Tesla - Autos, Laster, Speicher und Solardächer

Seite 1329 von 1341
neuester Beitrag: 27.10.20 21:54
eröffnet am: 07.09.17 11:26 von: SchöneZukun. Anzahl Beiträge: 33525
neuester Beitrag: 27.10.20 21:54 von: Pseudonym Leser gesamt: 3528620
davon Heute: 3243
bewertet mit 35 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 1327 | 1328 |
| 1330 | 1331 | ... | 1341  Weiter  

27.09.20 11:37
1

172 Postings, 42 Tage Dennis007Der Strom kommt aus der Steckdose

Anders als beim Wasserstoff, wo man sich dringend Gedanken um grünen Wasserstoff macht, grosse Mengen usw, Steicherung von erneuerbarer Energie

macht sich Elon Musk wie es aussieht keine Gedanken um die Stromherstellung

Man soll einfach seine genialen Autos kaufen und in die Steckdose stecken

Desweiteren gibt es bei 0,4% an E Autos Anteil in Deutschland noch Platz an den Schnellladesäulen.

Dies wird sich schnell ändern, es wird Stau dort geben, auch wenn das heissgeliebte E Auto günstiger im Kauf wird

Das E Auto dient in den nächsten Jahren ausschließlich der Kompensation von den enormen CO2 Abgaswerten der SUVs

In der Hinsicht braucht man Elon Musk und seine E Autos

Man kann einige Jahre länger Verbrenner in SUV Panzer bauen.

Weder der Verbrenner noch das E Auto wird längerfristig Erfolg haben.

Wasserstoff Fahrzeuge , hauptsächlech LKWs werden zurzeit in Turbo Tempo entwickelt .

Zu Wasserstoff gibt es keine Konkurenz.

Elon Musk wird weiterhin gegen Wasserstoff twittern müssen.
Sein Konzept , anders bei den anderen Autohersteller, ist nicht rückgängig zu machen, es gibt nur die Eine Richtung.

Niemand braucht Tesla in diese Richtung hin zu folgen.
 

27.09.20 12:28
3

301 Postings, 903 Tage RainerF.@Mondrial Battery Day

Dieser Battery Day kenn gar nicht überschwänglich genug bewertet werden. Es ist nichts anderes als Teslas neuer Next Level Masterplan. Als ich hier ende Letzten Jahres etwas von 10-20 Gigafactorys geschrieben habe, konnte nicht mal Schöne Zukunft sich das vorstellen. Jetzt Verkündet Tesla Pläne die dem Äquivalent der Kapazität von über 130 GF entsprechen und das bis 2030!  

27.09.20 15:19
2

1983 Postings, 953 Tage StreuenWeg zum wertvollsten Unternehmen der Welt

Wer den Battery Day nicht verstanden hat, der sollte besser die Finger von Tesla lassen. Ich bin zumindest sehr froh dass ich noch einige Tesla Aktien billig kaufen konnte.

https://youtu.be/_hSlLskpttA  

27.09.20 16:43

2992 Postings, 1802 Tage Winti Elite BDennis007 Wasserstoff hat keine Zukunft !

Jetzt da Tesla noch die neue Batterie vorgestellt hat kannst du Wasserstoff vergessen.

Der Soli ist gelutscht.

https://www.youtube.com/watch?v=SCoIdNSJhJY  

27.09.20 17:38
1

172 Postings, 42 Tage Dennis007@Winti

Ob Wasserstoff eine Zukunft hat entscheidet der Markt, nicht du ;)

Es bewegt sich zurzeit sehr viel im Wasserstoffbereich.

Eine Mehrheit der Menschen findet übrigens Wasserstoff besser als einen Haufen Sondermüll den man lange in der Steckdose aufladen muss

Natürlich hat Tesla in diesem Bereich sehr viel Vorsprung, ob er damit auf lange Sicht Erfolg hat bleibt offen.

Es gibt einen gewissen Teil der Leute welche eben ihren Tesla haben müssen, sowie es Leute gibt welche ihren iPhone haben müssen

Ob der weltweite Automarkt jedoch durch Tesla bewegt wird?

Kaum

Dort gibt es andere Sorgen, das CO2 der Verbrenner und das ungelöste Problem der Energiewende weltweit

Elon Musk interessiert dies nicht.

Diejenigen welche sich nun mit Wasserstoff auseinandersetzen sehen etwas mehr von der Zukunft  

27.09.20 18:22

2992 Postings, 1802 Tage Winti Elite BDennis007 Wasserstoff hat keine Zukunft !

Hast du das Video nicht verstanden ?
Der Markt hat schon entschieden das Wasserstoffautos und LKW's keine Zukunft haben.
Aber du bist bestimmt bereit für das gleiche 3 mal mehr zugezahlten.
 

27.09.20 18:31
2

2992 Postings, 1802 Tage Winti Elite BDennis007 Wasserstoff hat keine Zukunft !

Eine Mehrheit der Menschen findet übrigens Wasserstoff besser als einen Haufen Sondermüll den man lange in der Steckdose aufladen muss

Genau darum gibt es in Deutschland 600 Wasserstoffautos gegenüber 180'000 E-Autos.

Sondermüll ? Alles hochwertige Metalle darum wird die Recylinquote auf 95 % steigen.

Entweder hast du eine Menge Wasserstoffaktien oder du hast das Video nicht verstanden.  

27.09.20 18:32

172 Postings, 42 Tage Dennis007@Winti

Warum sollte ich ein Video anschauen welches gegen Wasserstoff spricht, es gibt dagegen unzählige Videos welche das Gegenteil aussagen

Jeder hat seine Meinung dazu

Warum sollte Ihre Meinung die einzig Richtige sein?

Wasserstoff hat auf dem Markt große Erfolge.

Weis nicht wieso dies nicht sehen können.

Sie schauen sich den Markt nicht an?  

27.09.20 18:58
1

2992 Postings, 1802 Tage Winti Elite BDennis007 Wasserstoff hat keine Zukunft !

Ich schaue mir jedes Video über Wasserstoff an. Leider gibt es  praktisch keine Videos die den Vorteil von Wasserstoff gegenüber der Batterie aufzeichnen können.
Der einzige Vorteil der Wasserstoff hat ,ist das der erste an der Tankstelle in 5 Minuten vollgetankt  ist.
Aber die Batterie holt da gewaltig auf.
Sonst hat Wasserstoff nur Nachteile gegenüber den Batterien.
Was du bei den Batterien als Sondermüll angibst ist bei der Brennstoffzelle viel schlimmer dort werden seltene Erden verwendet.
Jeder Brennstoffzelle ist Sondermüll und nicht die Batterien.
Wasserstoff ist Energie und Steuergeld Verschwendung.  

27.09.20 19:08
1

172 Postings, 42 Tage Dennis007@winti

In welcher Welt leben sie?

Die seit Jahren angekündigten Millionen an E Autos, samt Millarden Subventionen, blieben aus

Ein Mega Flop

Niemand möchte sie haben

Jetzt versucht man wiederum mit weiteren Milliarden Hilfen diese E Autos zu verkaufen

Mit enormem Aufwand

Gekaufte Journalisten und Berichte überall

Auch Videos ;)

Das ist die Realität

Wasserstoff wird erst jetzt gefördert

Wasserstoff LKWs sind in einigen Jahren auf der Straße

Auch wenn es ihnen nicht passt  

27.09.20 20:03
2

301 Postings, 903 Tage RainerF.@Dennis007

"In welcher Welt leben sie?"

Ganz einfach: in der Welt in der Dieter Zetsche bereits 2016 die Weiterentwicklung von Brennstoffzellen bei Daimler eingestellt hat mit der Begründung: Das Batterieelektrische Auto macht das Rennen.

https://www.nzz.ch/mobilitaet/auto-mobil/...aut-auf-batterien-ld.5575

 

27.09.20 20:08

908 Postings, 328 Tage kfzfachmannStreitet euch nicht

Hier in Forum wird sowieso nichts entschieden über die Zukunft der Treibstoffe.

Allein die Methode mit der man am meisten Geld verdient wird letztlich tatsächlich vorerst gewinnen.

Es geht nicht um das logische und richtige sondern NUR um das was die reichen reicher macht.

Ihr versteht das nicht.

Schaut Mal die YouTube Videos Anfang des Jahres über Corona. Die gesamte Professor doctor Abteilung hat für mich an Seriösität verloren weil plötzlich jeder den Hype genutzt hat bekannt zu werden.

Fragt euch doch nur Mal :
Was macht die reichen reicher?

Dann wisst ihr sehr genau wie ihr an viel Geld kommt.  

27.09.20 22:19
2

1983 Postings, 953 Tage Streuen@Winti Elite B: Dennis007 Wasserstoff hat keine Zu

Wozu mit jemandem diskutieren der fragt woher der Strom für die Elektroautos kommen soll und Wasserstoff als Alternative anpreist. Einfach mal den Fakt ignorieren dass Wasserstoffautos dreimal so viel Strom brauchen.

Vielen fehlt halt das Hintergrundwissen um Meinungen und Meinungsmache durch interessierte Kreise von Fakten zu unterscheiden.

Die Fakten sind für alle gleich. Sobald man diese zusammengetragen hat kann man sich auf dieser Basis eine Meinung Bilden. Im "Postfaktischen Zeitalter" ignorieren aber viele die Fakten und meinen alle beliebigen Meinungen seien gleichwertig. Traurig aber wahr.  

28.09.20 08:25
2

168 Postings, 137 Tage Micha01@Eugleno 33199

"Du siehst aber schon die Investitionen von Tesla in Produktionsstätten und Infrastruktur?"
- ich sehe keine Investitionen von Tesla sondern Geld der Aktionäre, welches Jährlich eingesammelt wird

"Du siehst nicht den Osborne Effekt?"
- nein sehe ich nicht, was denn genau?

Du siehst nicht die am Tropf des Steuerzahlers hängende fossile Autoindustrie.
- die fossile Autoindustrie erwirtschaftet jedes Jahr Mrd. an Gewinnen an Steuern...
- und bitte e-Autos wurden und werden massivst jedes Jahr subventioniert, und da wo sie auslaufen, sinkt der Absatz

Du erwartest mit diesen Investitionen einen großartigen Gewinn bei Tesla?
- Tesla investiert nahezu nicht, dies machen die Aktionäre jedes Jahr...

Du hast die Dimensionen von Tesla nicht im Ansatz erkannt.
- anscheinend nicht...
Gewinn ist jetzt nicht entscheidend!

Entscheidend ist der Durchbruch!
beschreibe mal genau, was du damit meinst und was Tesla damit verdienen könnte.  

28.09.20 09:30
1

1750 Postings, 529 Tage SEEE21Mal eine Frage in die Runde:

Warum nutzt Amazon H2 Gabelstapler, wenn es doch auch batteriebetriebene Stapler gibt? Sind die doof?  

28.09.20 10:09
2

294 Postings, 4916 Tage ikaruz@Micha01

Irgendwie scheinst oder willst Du nicht verstehen worauf wir hinauswollen. Als weiteres Beispiel neben Amazon kann ich Dir noch Netflix ans Herz legen, ebenfalls kein klassisches Medienunternehmen sondern  ein Tech Unternehmen. Bin da seit 2010 massiv investiert und ich kann dir sagen Netflix hat jahrzehntelang mit dem Streaming kaum Gewinne erwirtschaftet, weil der Markt erst aufgebaut werden musste, es ging in den Anfangsjahren nur um Wachstum, um irgendwann später dann die Früchte ernten zu können, bzw. den Markt zu beherrschen (siehst Du die Parallelen zu Amazon und Tesla?).

"Tesla investiert nahezu nicht, dies machen die Aktionäre jedes Jahr..."
Wer tatsächlich nicht erkennt, dass Tesla seit vielen Jahren schon massiv investiert in den Aufbau seiner eigenen Fleet und der dafür nötigen Infrastruktur, der ist zurecht nicht investiert und darf sich später dann aber auch nicht beklagen. :D  

28.09.20 10:28
1

2992 Postings, 1802 Tage Winti Elite BTesla 5 mal provitabler als BMW !

28.09.20 10:32
3

38 Postings, 1653 Tage r3gler@IKARUZ

Die Parallele zu Amazon ist klar, die zu Tesla nicht.

Der Grund warum die ganzen Vergleiche ala Nokia/Apple, Amazon, Google und Netflix mit Tesla meiner Meinung nach absolut unpassend sind oder zumindest stark hinken ist folgender: Alle diese Firmen hatten von Anfang an ein Produkt oder Geschäftsmodell welches den der anderen deutlich überlegen war, und zwar in allen Belangen. Das hat, hatte und wird Tesla womöglich niemals haben. Versteh mich nicht falsch, ich will den derzeitigen Leadership von Tesla in Sachen Ladeinfrastruktur und Effizienz/Performance gar nicht bestreiten. Das sind aber Einzelaspekte und in beiden wird der Abstand (auch in Zahlen messbar) kleiner, noch bevor irgendeine Marktdominanz geschafft ist. Dagegen hat das Iphone damals alles was am Markt war in jeder Hinsicht verblasen, und das mit einem Produkt auf das jeder direkt umsteigen kann - Reichweite/Akkulaufzeit oder Infrastruktur kein Problem. Wenn man sich die disruptiven Technologien in der Vergangenheit anschaut bei denen es große Umbrüche an den Marktanteilen gab war das immer ähnlich. Bei der Elektromobilität ist das Thema durch, die Zeiträume sind bereits viel zu groß. Allerdings sehe ich durchaus die Möglichkeit, dass hauptsächlich chinesische und amerikanische Startups, die sich mit viel Geld das Know-How der angeschlagenen deutschen Zulieferer kaufen, in Summe ein großes Stück vom (noch sehr kleinen) Kuchen Elektromobilität abbekommen werden. Tesla selber auch, das stelle ich nicht in Frage. Aber um das mit Amazon, Apple, Google, Netflix zu vergleichen reicht das meiner Meinung nach bei weitem nicht.  

28.09.20 10:48
3

2992 Postings, 1802 Tage Winti Elite BLöschung


Moderation
Moderator: NHWO
Zeitpunkt: 30.09.20 20:23
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Regelverstoß - Aussagen bitte belegen

 

 

28.09.20 11:58
3

168 Postings, 137 Tage Micha01@r3gler

sehr treffend beschreiben.

@ikaruz
Ich sehe nicht ansatzweise eine Vergleichbarkeit mit Amazon oder Netflix...
Was ist denn die Technologie oder einzelnes Patent, welches denn skaliert werden kann - worauf man den Gewinn hat?

- Ladeinfrastruktur? - ja Tesla hat was eigenes, aber sind eh über 15k in D vorhanden https://www.bundesnetzagentur.de/DE/Sachgebiete/...lenkarte_node.html
- Batterien? stellt Tesla immer noch keine her
- Produktionskapazität - bald 3 Fabriken... irgendwann 4-5 (vielleicht) - dann Kapazität von ca. 750k-1Mio (von Absatz sprechen wir nicht)
- Preisführerschaft - nein
- Selfdriving - immernoch lvl2, Mercedes bietet bald Lvl3 an.

Was ist das, womit Tesla alle Autoproduzenten abhängt und das Geld verdient? Was ist der Unterschied?

Warum sollen nur Teslas elektrische Autos gekauft werden und keine Fahrzeuge von Wettbewerbern (gutes Bsp. Verlauf Absatzzahlen Model X/S nachdem Wettbewerber Audi/Porsche/Mercedes kamen) ?
Auch die haben Batterie, Fahrzeug, Ladeinfrastruktur... Inwieweit kanibalisiert Model Y das Model3, was ist mit den Autos der Wettbewerber von Huyndai, VW Konzern, GM, Ford und die anderen? alle streiten sich um einen unbekannten großen Absatzmarkt. Das wird für Tesla richtig harter Wettbewerb!  

28.09.20 11:59
1

168 Postings, 137 Tage Micha01@Winti

konkret mit was ist Tesla überlegen?
Nur OTA bisher und Marktkapitalisierung.  

28.09.20 12:24
1

588 Postings, 2479 Tage Mondrial2 Versionen des $25.000 Fahrzeugs

Angeblich plant Tesla zwei verschiedene Versionen des günstigen Fahrzeugs für den asiatischen und für den europäischen Markt.

Zitat: "[...]Now in a new series of tweets, Tesla’s CEO confirmed that the $25,000 electric car won’t be a cheaper Tesla Model 3 and that the automaker indeed plans two separate new vehicle programs in Shanghai and in Berlin[...]"

(Quelle: https://electrek.co/2020/09/28/...ars-giga-berlin-shanghai-elon-musk/ )  

28.09.20 13:09

9755 Postings, 1554 Tage SchöneZukunft@Winti Elite B: Tesla 5 mal provitabler als BMW

Wer immer noch BMW Aktien hält und keine Tesla, dem ist nicht mehr zu helfen.  

28.09.20 13:11

3345 Postings, 2087 Tage EuglenoHybridfahrzeuge

Sowas zu fördern kann auch nur einer schwarzen Bundesregierung einfallen. Ich hoffe, irgendwer stoppt den Irrsinn.

Bis zum 4- fachen Verbrauch!!!

Zum Glück gibt es Tesla!


https://www.spiegel.de/auto/...a-041deaa5-c8b7-435b-a978-23577915d868  

28.09.20 14:07
1

1737 Postings, 4799 Tage corthDas ist logisch

Worin besteht hier das Problem? Diese Messung ist  Konzeptbedingt.

Ein Hybrid fährt nur auf den ersten KM mit E-Power. Wenn diese nicht zur Verfügung steht, kommt der Verbrenner zum Einsatz. Wenn dieser 100 % genutzt wird, dann ist der Verbrauch immer höher als im Mix Modus.
Das hat weder etwas mit Tesla noch mit der Regierung zu tun.

Dafür hat man im Gegenzug aber jederzeit die Möglichkeit, mit der Familie und einem Wohnanhänger in Urlaub zu fahren, ohne dass man 3 Tage von Hamburg bis ans Mittelmeer benötigt.

Die Tesla Verbräuche entsprechen in der Realität auch nicht den Messergebnissen, die auf den Prüfständen angezogen werden.  

Seite: Zurück 1 | ... | 1327 | 1328 |
| 1330 | 1331 | ... | 1341  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben