Cyan AG

Seite 1 von 101
neuester Beitrag: 03.08.20 17:35
eröffnet am: 15.07.19 21:53 von: Purdie Anzahl Beiträge: 2508
neuester Beitrag: 03.08.20 17:35 von: Saarlänna Leser gesamt: 349877
davon Heute: 44
bewertet mit 7 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
99 | 100 | 101 | 101  Weiter  

15.07.19 21:53
7

1301 Postings, 3339 Tage PurdieCyan AG

ich eröffne hiermit einen neuen Cyan Thread. Alle sind hier eingeladen sich an der Diskussion und am Informationsaustausch zu beteiligen, jedoch bitte in einer Art und Weise, die den Forenregeln entspricht.

Auch kritische Meinungen sind immer willkommen, aber bitte sachlich und konstruktiv, so wie dies hier z.B. von Jörg9 oder Katjuscha gemacht wurde. Wer hier vorsätzlich den Thread nur stören will, muss mit einer Sperre rechnen.

Auf eine gute Zusammenarbeit.  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
99 | 100 | 101 | 101  Weiter  
2482 Postings ausgeblendet.

21.07.20 12:43
1

1298 Postings, 1140 Tage SaarlännaCyan

" somit ist das Produkt bei Orange nach 19 Monaten noch nicht mal in der Testphase"
Das ist natürlich eine Falschaussage. Es wird schon seit Monaten getestet und CEO Arnoth hat auf der HV noch einmal bestätigt, dass sämtliche Tests bestanden und alle Milestones erreicht wurden.

"der MVNO Schrott muss vekauft werden. Hier wird massiv Geld verbrannt für einen Markt, der überhaupt kein Wachstumsmarkt mehr ist und viel geld kostet."
Auch falsch:
"The MVNO market was valued at USD 62. 91 billion in 2019, and it is expected to reach a value of USD 90. 64 billion by 2025, registering a CAGR of 6. 36% over the forecast period 2020-2025."
https://www.globenewswire.com/news-release/2020/...ast-2020-2025.html
Flash Mobile und Virgin zeigen, dass Cyan hier jetzt erst die PS auf die Straße bringt. Insbesondere via Cross-Selling der Security-Produkte ergeben sich hier zusätzliche Ertragspotenziale (wie bei Virgin, siehe Meldung Anfang Juli).

Bzgl. Liquidität: Mit den Kreditlinien ist diese die nächsten 18 Monate gesichert. Da 2021 ein positiver Cash Flow erwartet wird, sind diese 18 Monate eher theoretischer Natur. Orange Slowakei soll ja auch bereits in diesem Jahr starten. Von der IR habe ich auf meine Frage, welche Ländern H&A mit einem möglichen Marktstart in diesem Jahr noch meinte, die Auskunft erhalten, dass man auch in einem anderen Europäischen Land bereits deutliche Fortschritte gemacht hat. Hierbei handelt es sich dann entweder um Belgien oder Spanien, wobei ich nicht sagen kann, ob dort auch bereits in 2020 der Start erwartet wird.

Und immer wieder erbaulich, wenn ein Management, das mit einem kleinen Unternehmen einen der größten Mobilfunkbetreiber der Welt als Kunden gewinnen konnte, kritisiert wird. Erinnert mich immer irgendwie an die Fußball-WM, wenn 80 Mio. Deutsche plötzlich meinen, sie könnten es besser als der Bundestrainer. ;-)  

21.07.20 13:25

1301 Postings, 3339 Tage Purdie@Saarlänna

Arnoth hat auf der HV gesagt, dass für den Herbst ein Test der security mit einer ausgewählten Gruppe von business Kunden geplant ist. Entscheidend wird hier der Praxistest sein. Natürlich wird bei der Imnplementierung und danach dauernd getestet, aber entscheidend ist doch wenn du schon zum Fußball kommst "auf dem Platz".

 

21.07.20 14:58

1301 Postings, 3339 Tage PurdieMVNO

dieser BSS Plattformmarkt ist hoch defizitär. Optiva ist hier z.B. ein sehr inovativer und führender Player, es kann sich jeder mal die 3 Monatszahlen und die Bilanz anschauen. Ebenso wie I-New eine Geldvernichtungsmaschine, die Bilanz mit einem riesigem negativem Eigenkapital. Geld verdienen können hier nur die Ausrüster und Zufieferer.
https://optiva.com/wp-content/uploads/Q1-2020-News-Release-Final.pdf

Man sollte nie vergessen, beim Börsengang war cyan ein kleines, ganz feines hochprofitables Unternehmen, welches Herr Cserna hier aufgebaut hat. Der Orange Auftrag ist einzig und allein der Verdienst von Cserna. Arnoth und Sieghart haben leider dieses hoffnungsvolle Unternehmen mit unseriösem und unqualifiziertem Management in diese Schieflage gebracht.
 

21.07.20 15:16

1298 Postings, 1140 Tage SaarlännaI-New

Wie bereits geschildert ergeben sich für Cyan über die Möglichkeit Security-Produkte zu verkaufen zusätzliche Ertragspotemziale.
Ganz nebenbei kann auch noch erwähnt werden, dass es ohne die I-New-Akquisition niemals den Orange-Deal gegeben hätte, da Cyan einfach viel zu klein war. Alleine schon deshalb war I-New ein Segen für Cyan.
Das MVNO-Geschäft wird laut Planung in 2023 auch nur noch ca. 10% des Gesamtumsatzes ausmachen, der Rest rein Security (siehe Präsentation).
Ich finde, da hat das Management alles richtig gemacht.  

21.07.20 17:42
1

8 Postings, 28 Tage DerFridolinI-New

Natürlich ist die Frage erlaubt, wie sinnvoll die I-New Übernahme für cyan war, hat ja zunächst nichts mit dem Cyber Security Thema zu tun, dass wir alle so lieben.

Generell kenne ich mich nicht gut genug aus, um zu beurteilen inwieweit wer hier besser oder schlechter ist und ob der Wirtschaftlichkeitsvergleich mit anderen Firmen standhält.
Inwieweit I-New für cyan rentabel ist wird daher die Zukunft zeigen müssen, immerhin werden Umsatz und EBITDA separat ausgewiesen, damit sollte man dass in den nächsten Mitteillungen ja gut beobachten können.

Habe zu dem Thema mal was ganz altes rausgekramt:
Wenn man diesem Artikel glauben darf (Marketing-Bla-Bla) muss I-New für den Kunden kostenseitig irgendwas richtig gemacht haben, wenn man sich dann nicht ganz doof anstellt sollte dass auch bei den eigenen Kosten positive Auswirkungen haben, sodass selbst bei aggressiver Preispolitik mehr hängen bleiben müsste als beim Wettbewerb.
https://www.ots.at/presseaussendung/...chnologie-aus-oesterreich-bild

"Bisher wurden fast ausschließlich Mobilfunksysteme gebaut, die für den Massenmarkt designt waren, schwerfällig, unflexibel, aus Komponenten verschiedener Hersteller bestehend, die zuerst aufwendig vernetzt werden mussten und dadurch extrem teuer waren. I-NEW hat eine eigene Plattform entwickelt, die all diese Systeme bereits enthält
[...]
I-NEW ist es dadurch gelungen, die Investitionskosten für die komplette Infrastruktur seiner Kunden um bis zu 50 Prozent zu reduzieren
[...]
"Wir brauchen keine gigantischen Serverräume mehr - unsere gesamte Technologie für einen Kunden wie VIRGIN ist in einer einzigen Box untergebracht, die gerade einmal Schrankgröße hat. Deshalb nennen wir unser System, das zur Gänze in Mattersburg gebaut wird, auch 'MVNO In A Box'".

So oder so bilde ich mir ein den Ansatz der Übernahme nachvollziehen zu können.
In meinen Augen ist Up-und Cross-Selling einfacher als die Gewinnung von Neukunden.
Das I-New Geschäft kann daher wie von Saarlänna angesprochen helfen (mehr oder schneller) Umsatz im Security Bereich zu generieren.

Das jedoch in Zahlen zu fassen und dem Kaufpreis sowie ggf. laufenden Kosten/Verlusten gegenüberzustellen traue ich mir schlicht und einfach nicht zu.
Ich bilde mir also ein die Strategie zu verstehen, ob diese richtig ist und aufgeht wird sich zeigen.

So oder so, auch ich bin der Meinung das I-New Geschäft ist für cyan ein Auslaufmodell, entweder auslaufen durch irrelevanz (Umsatzanteil schwindet aber man nimmt es weiter mit) oder irgendwann durch Verkauf/Schließung der Geschäftseinheit.  

22.07.20 08:41

90 Postings, 286 Tage freefinesaarlänna /MVNO

Deine Meinung, dass das Management alles richtig gemacht hat, ist bekannt.
Bei konkreten Fragen bzgl. Iso, Standort-Server, Verschleiss Management etc.. entlockt es dir ein "witzig".
Falschaussagen etc. werden als "Hoppala" qualifiziert....

Wieso war Cyan ohne I-New viel zu klein für Orange? Cyan hatte doch vorher auch schon einen ähnlichen Vertrag mit der Deutschen Telekom. Das Problem scheint mir, dass hier eben nur Rahmenverträge unterschrieben werden, aber jedes Land wohl noch einmal überzeugt werden muss - das dauert eben nochmal und der Ausgang ist schwer planbar.

Das MVNO Geschäft ist ja nichts anderes als ein Handelsgeschäft mit knappen Margen und mit flachen Unternehmenskosten. MVNO´s sind daher im Endeffekt Spielbälle der grossen Telkos, die ihnen weder jeden Service, noch jede Preissenkung etc. zur Verfügung stellen müssen (siehe zb 5G). Bis auf ein paar Schwellenländer sind die MVNO´s daher meist sehr unter Druck oder werden nur als Marke von grossen Telkos geführt.

Und wenn das Geschäft mit MVNO´s so lukrativ ist, wieso hat I-New dann so riesige Verluste angehäuft. Haben die alles schlecht gemacht oder ist es doch nicht ganz so easy?

Im verschleiern der tatsächlichen operativen Performance - da hat das Management wirklich alles richtig gemacht. Da teile ich die Meinung von Purdie.  

22.07.20 08:56
1

1298 Postings, 1140 Tage SaarlännaI-New

Es ist eine einfache Rechenaufgabe: Cyan hatte vor der I-New-Übernahme knapp 30 Mitarbeiter. An der Integration der Security im frz. Orange-Netzwerk haben von Orange über 50 Mitarbeiter mitgewirkt und  auf der Seite von Cyan etwa 30. Orange hätte also Cyan ohne diese Übernahme niemals des Zuschlag erteilt, weil Cyan die erforderlichen Kapazitäten nicht hätte vorhalten können.
Also alles richtig gemacht.

Und es gibt einen gewaltigen Unterschied zwischen den Verträgen mit der Dt. Telekom und Orange:
Dt. Telekom ist ein Rahmenvertrag, innerhalb dessen möglicherweise noch weitere Länder der DTE hinzukommen können. Bei Orange hingegen ist ein gruppenweiter Rollout, der alle Ländergesellschaften einschließt, vereinbart. Das wird gerade umgesetzt.  

22.07.20 10:25
1

1301 Postings, 3339 Tage Purdie@Saarlänna

um mehr "manpower" für Orange zu bekommen hätte cyan einen kleinen profitablen IT Dienstleister übernehmen können mit ca. 40-50 Mitarbeiter, für 17 mio ?, die man für I-New bezahlt hat, hätte man schon eine gute IT Bude bekommen.

Die Kooperation mit I-new für die security war ja eh geplant.  

22.07.20 10:31
2

1301 Postings, 3339 Tage Purdie@freefine

da der Saarlänna dir ja in Anlehnung an die cyan IR auf kritische Fragen nicht antwortet, bekommst du sie von mir. Sieghart hat auf die Frage nach der ISO Zertifizierung ganz cyan  typisch geantwortet "hier gibt es Verzögerungen".

Insbesondere für ein security Unternehmen, dass Ausschreibungen gewinnen will, ist dies natürlich jämmelich.

Ich sage ganz klar: all diese Verzögerungen liegen primär an cyan selbst!!  

22.07.20 12:08
1

90 Postings, 286 Tage freefinePurdie

danke für deine Erläuterung. Du schreibst, du würdest Arnoth und Sieghart entlassen. Nun ich denke, die haben ja Vorstandsverträge. weiss man wann die auslaufen bzw. wurde bei der HV etwas über Verlängerungen, Ergänzungen etc. gesagt?
Der Aufsichtsrat sollte aufgrund der gezeigten Performance jedenfalls ein objektives Screening machen und ggf. Vorstandswechsel vollziehen. Entlassungsründe sehe ich nicht, aber Verlängerungsgründe gar nicht.
Sieghart, dessen einzige Qualifikation ist,  der Entsandte des grössten Aktionärs zu sein wird wohl ohne Zustimmung des Aktionärs kaum den Platz räumen müssen.
Arnoth hat ein grosses Aktienpaket und wahrscheinlich ein für diese Unternehmensgrösse zu gut dotiertes Gehalt. Er ist 58 und die Dynamik für den nächsten Schritt bringt er vielleicht nicht mehr mit. Hier wird eine Ergänzung oder ein Ersatz wohl nicht ganz abwegig sein - aber auch das hängt von den Grossaktionären ab.
Das ist sicher noch immer das größte Problem, dass die Grossaktionäre mit den Vorständen die Mehrheit haben und damit alles beschliessen etc. können.
 

22.07.20 12:19
1

1301 Postings, 3339 Tage Purdiefreefine

das Vorstandsthema bzw. Verträge waren kein Thema auf der HV, ich glaube jedoch, dass die Großaktionäre schon erkennen, dass zumindest ein Vorstand ausgetauscht werden muss. Da der CEO der wichtigste Mann im Unternehmen ist, rechne ich auch mit einer einvernehmlichen Trennung von Arnoth.



 

22.07.20 16:20

4 Postings, 13 Tage Gast3Nur eine Überlegung

Kann jemand einschätzen, ob cyan ein ÜbernahmeKandidat wäre bzw sogar zu allot passen würde? Gibt es Unternehmen, die ihre marktstellung in Europa und Brasilien stärken wollen? Hat cyan eine patentierte Technik? Hat jemand Hintergrundinfos woher die Technik kommt bzw den historischen Background des Unternehmens?  

22.07.20 19:28

1301 Postings, 3339 Tage PurdieCEO Gehalt

lt. Geschäftsgericht hat Herr Arnoth in 2019 ein Gehalt von 660 Tsd ? erhalten. Im Vergleich dazu hat der secunet CEO Herr Deininger ein Gehalt von 582 Tsd ? erhalten.

Soll sich jeder seinen Teil zu denken, lt. Saarlänna dürfte das Gehalt von Arnoth natürlich angemessen sein.  

22.07.20 20:29
1

1298 Postings, 1140 Tage SaarlännaDem Saarlänna

ist das Gehalt des CEO offen gestanden völlig wurschd. Genauso ob die ISO-Zertifizierung jetzt im Mai oder September abgeschlossen wird oder ob freefine im Suff ehemalige I-New-Manager oder weiße Mäuse erscheinen... sind alles keine Game-Changer und können auch über den riesen Erfolg des Orange-Deals hinwegtäuschen. Dieser wird Früchte tragen, auch wenn es etwas länger dauert als ursprünglich erwartet.
Dass auch child protection kommen wird, was ursprünglich gar nicht klar war (zumindest vor einem dreiviertel Jahr), ist bei der Vielzahl an Kunden auch nicht zu vernachlässigen und könnte auch zu den reinen Security-Produkten on top für einem schönen Zusatzertrag sorgen.
Auch bei Mobifone mit seinen mehr als 30 Millionen Kunden sind sowohl On-net-Security als auch Endpoint-Security zusätzlich zum Kinderschutz vorgesehen.
Auch die CySec-App nicht zu vergessen, bei der gerade der Support u.a. in Brasilianischem Portugiesisch ergänzt wurde. Dürfte also nicht bei EMEA bleiben, würde ich daraus schlussfolgern.  

23.07.20 11:44
1

1298 Postings, 1140 Tage SaarlännaAon und Cybersecurity

Aon hat eine neues Tool für die Bewertung von Cyber-Risiken von Unternehmen gelauncht (CyQu). Innerhalb von 90 Minuten soll hier das Cyber-Risiko eingewertet werden können.

Das Tool für kleine Unternehmen steht zunächst nur in den USA zur Verfügung, das für mittlere und größere Unternehmen u.a. bereits im EMEA-Raum und Latam.

https://www.aon.com/cyber-solutions/...CyQu2&utm_content=Freemium

Lt. AON sollen mit der CySec-App vomn Cyan insbesondere auch kleine und mittlere Unternehmen angesprochen werden ("Eine sehr bewusste Entscheidung mit cyan zusammenzuarbeiten, da Risikoprävention für Individuen und KMUs ein komplexes Thema ist, welches wir mit der App simplifiziert haben..."). Möglicherweise wird dieses Tool zur Einwertung der Cybergefahr zukünftig eine große Rolle bei der Vermarktung der CySec-App spielen.

Insbesondere zeigt sich hierdurch aber auch, dass Cybersecurity bei Aon zukünftig eine sehr große Rolle spielen wird.

 

23.07.20 13:50

4 Postings, 13 Tage Gast3CyQu

Laut Präsentation ist die Analysemethode CyQu zum Patentent angemeldet.  

23.07.20 14:48
2

4 Postings, 13 Tage Gast3Nice to know

Aon hat Willis übernommen.
Die Prämien für Cyberversicherungen sollen in wenigen Jahren, die der Kfz-Versicherungen übersteigen.
Laut Umfrage wollen 18 % der Firmen eine Cyberversicherung im kommenden Jahr abschließen.
Zudem wollen 72 %  der Firmen ihr Budget für Cybersicherheit deutlich erhöhen.  

24.07.20 02:39

172 Postings, 322 Tage SchnapphahnMonats-Chart TG

Ganz interessantes Bild im Monats-Chart bei Tradegate. Nach dem Scheitern an der 20 Tage-Linie haben wir vorläufigen Support um die 10 Euro gesehen. Wenig Umsatz (außer bei L&S). Bin echt mal gespannt was jetzt kommt.  
Angehängte Grafik:
2020_07_23_c_m_tg_20.png (verkleinert auf 49%) vergrößern
2020_07_23_c_m_tg_20.png

25.07.20 01:27
1

172 Postings, 322 Tage SchnapphahnWirecard

Da sollen munter Unternehmensteile verkauft werden, die Wirecard Bank ist auch solvent und es wird mit Steuerrückzahlungen für gar nicht vorhandene Gewinne gerechnet. Kann da das Management einen Pfändungs- und Überweisungsbeschluss für seine Forderungen erwirken, oder geht das auch wieder nicht?  

01.08.20 00:17

172 Postings, 322 Tage SchnapphahnMonats-Chart Bollinger Band

Scheint ja nichts neues zu geben. Keiner mehr da? Aon thematisiert die Cybersecurity:
https://www.reinsurancene.ws/...ty-for-cyber-criminals-aon-cybercube/
Wenig Handelsvolumen bei Cyan.
Im Monats-Chart mit Bollinger Band sieht man, dass der Kurs, nachdem er bei ca. 10 Euro am unteren Bollinger Band Unterstützung gefunden hat, die 20 Tage-Linie ins Visier nahm. Enge Seitwärtsbewegung.  
Angehängte Grafik:
2020_07_31_c_m_x_bb.png (verkleinert auf 50%) vergrößern
2020_07_31_c_m_x_bb.png

01.08.20 00:52

172 Postings, 322 Tage SchnapphahnMonats-Chart, TL vom Allzeithoch über Oktoberhoch

Nach besagter Unterstützung am unteren Bollinger Band hat der Kurs am Dienstag die Abwärts TL durchbrochen, um dann horizontalen Widerstand bei 11 Euro zu finden.  
Angehängte Grafik:
2020_07_31_c_m_x_tl_ath.png (verkleinert auf 39%) vergrößern
2020_07_31_c_m_x_tl_ath.png

01.08.20 13:47

65 Postings, 763 Tage GrantelbartWo die cyan

Großaktionäre noch so tätig waren... unter anderem waren ihre Finger auch beim Softbank/Wirecard Deal im Spiel, wobei Angermayer kräftig abkassiert hat...

Es wird sogar cyan ein kurzer Abschnitt gewidmet...

https://mobile.twitter.com/FinancialTimes/status/1289464314642829313  

03.08.20 08:29

90 Postings, 286 Tage freefine@grantelbart

naja die Kette Angermayer - Schütz - SIeghart - Arnoth und dann der plötzliche Wirecard Lizenzdeal. Ein Schelm wer böses denkt...  

03.08.20 17:18
1

8 Postings, 28 Tage DerFridolinSchlagzeilenformulierungen

"wobei Angermayer kräftig abkassiert hat..."

"Angermayer - Schütz - SIeghart - Arnoth und dann der plötzliche Wirecard Lizenzdeal. Ein Schelm wer böses denkt... "

Ja bin ich denn jetzt auf bild.de gelandet?
Angermayer hat "abkassiert", ja warum auch nicht? Aber für wie dumm haltet ihr denn Wirecard?
Die werden wohl kaum gesagt haben
"hey wir haben Bilanzen gefaked, deswegen zahlen wir dir 13 Mio. wenn du uns ne Finanzierung oder Partnerschaft mit der Softbank zustande bringst um davon abzulenken"
das wird eher nur der Part
"wir zahlen 13 Mio. wenn du uns ne Finanzierung oder Partnerschaft mit der Softbank zustande bringst" gewesen sein.
Da können wir entweder über Wirtschaftsethik und die Welt im Allgemeinen philosphieren, sollte man für die Vermittlung von Beziehungen so viel Geld bekommen, während in Afrika Kinder hungern? Oder wir lassens einfach ;-)

Ich finde es generell unerträglich wie in den Medien / in Deutschland sobald eine Persönlichkeit oder Firma in Ungnade fällt jeder der Kontakte pflegt oder gepflegt hat Mitschuld bekommen soll.
Vermutlich war der Metzger von Braun in alle Wirecard Skandale eingeweiht und maßgeblich beteiligt!

Was "Ein Schelm wer böses denkt... " angeht muss ich sagen, wenn du hier einen sinnvollen Gedanken hast der nachvollziehbar is, dann führe ihn doch aus.
Ich persönlich handhabe es so (versuche es zumindest):
Wenn der Gedanke es nicht wert ist ausgeführt zu werden, dann lasse ich auch die Hinweise darauf weg. (Einfach auch um ggf. Missverständnissen vorzubeugen)
Ich finde der Satz wirkt als traue man sich nicht eine Aussage zu treffen, bei einer Andeutung kann ich ja im Anschluss immer sagen, "das habe ich so nicht gesagt".
Übrigens:
Die Bundesregierung hat meines Wissens nie dementiert, dass das Coronavirus ein Angriff kommunistischer Kräfte auf den Kapitalismus war. Ein Schelm wer Böses denkt...
Hat was mit Rhetorik zu tun die aktuell speziell in politischen und gesellschaftlichen "Randgebieten" Anwendung findet

Die Nähe zwischen Investoren und CFO wurde ja bereits diskutiert.
Dass Angermayer seine Kontakte nutzt um sein Invest (cyan) voranzubringen stört mich ehrlich gesagt nicht. Schade dass Wirecard ne Luftnummer war, vllt gibt es ja aber noch andere Kontakte.
Wurde er für die Vermittlung der  strategischen Partnerschaft (cyan-wirecard) vergütet, keine Ahnung wäre aber sogar wirklich interessant! Wenn da jemand was findet immer her, ansonsten ja vllt sogar ne schöne IR Frage (oder HV wenns nicht solange hin wäre)

Bei den offenen Formulierungen fühle ich mich aber eher in die "Wirecard betrügt, alle die mit denen zutunhaben sind Betrüger" Ecke gedrängt, auch wenn das vllt so gar nicht von euch gemeint war.

Daher meine Aufforderung:
Führt doch gerne mal aus was ein Schelm hier denken sollte, aber nach Möglichkeit sachlich und fundiert genug um es nicht als Verschwörungsmythos klassifizieren zu müssen.

 

03.08.20 17:35

1298 Postings, 1140 Tage SaarlännaDanke Fridolin

Du hast den Nagel voll auf den Kopf getroffen.

Schütz und Angermayer sind unglaublich gut vernetzt. Sieht man nicht nur daran, dass Schütz im Aufsichtsrat der Deutschen Bank sitzt.
Die beiden sind auch z.B. Buddies der Investment-Legende Peter Thiel. Erst kürzlich haben er und Angermayer wieder ein gemeinsames Projekt gestartet:
https://www.manager-magazin.de/finanzen/artikel/...per-a-1307336.html

Man kann auch einfach mal googeln um zu sehen, mit wem die beiden in Kontakt stehen und mit wem sie gemeinsame Projekte angehen.
Es ist nicht auszuschließen, dass auch Cyan wieder von diesen Connections profitieren wird.
 

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
99 | 100 | 101 | 101  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben