Cyan AG

Seite 68 von 85
neuester Beitrag: 05.06.20 01:26
eröffnet am: 15.07.19 21:53 von: Purdie Anzahl Beiträge: 2112
neuester Beitrag: 05.06.20 01:26 von: Schnapphahn Leser gesamt: 276516
davon Heute: 406
bewertet mit 8 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 65 | 66 | 67 |
| 69 | 70 | 71 | ... | 85  Weiter  

31.03.20 18:39
2

138 Postings, 198 Tage GlühstrumpfOrange

Wurde nicht von Cyan kommuniziert, dass es eine Prämie von Orange gab? Diese sollte im niedrigen Mio. Bereich und 2019 ausgezahlt worden sein. Cyan hat seinen Teil der Pflicht erfüllt und dies so dargestellt. Für mein Empfinden sind auch die Formulierungen nicht irreführend, sondern besagen genau das, was auch geleistet wurde.

 

31.03.20 18:43
1

138 Postings, 198 Tage GlühstrumpfGuidance

Und ein Nachtrag zur Guidance - Wieso diese nicht als von bis prognostiziert wurde, ist ein wenig unglücklich. Wie will man Monate vor dem Abschluss eines Lizenzdeals schon das Ergebnis der Verhandlung zu 100% prognostizieren können? Wie sollte denn jetzt den Kritikern hier nach die Kursreaktion ausfallen. Eine Meinung dazu? Was wäre die faire Bewertung? Ich für meinen Teil denke, dass zumindest 200 Mio. angemessen sind. Es wurde geliefert und man hat Aussichten auf noch viel viel mehr.  

31.03.20 18:52
2

183 Postings, 316 Tage ToffDie Zahlen sind wirklich positiv, aber...

... die Kommunikation kommt spät, ist nicht reichhaltig und die Prognoseabweichungen hätte man sich leicht ersparen können.  Warum man noch Mitte Dezember eine Bestätigung abgibt, erschließt sich nicht. Da war wohl der Optimismus zu groß, dass man noch einen Prospect vor Jahreswechsel als Kunde gewinnt. Sicher gut, als Firmenlenker Optimist zu sein, aber Vertrauen ist halt die noch wichtigere Währung.

Wenn man sich die Zahlen per se anschaut, sieht das erst einmal gut aus. Natürlich fehlen in den vorläufigen Zahlen noch eine ganze Reihe Finanzdaten, die das Bild erst rund machen. Außerdem fehlt noch der Ausblick, den man wie sonst auch üblich vermutlich mit den entgültigen Zahlen liefern wird. Ich würde mir wünschen, dass man aus den Fehlern gelernt hat.

Insofern uns insgesamt ist die verhaltene Reaktion am Markt für mich nachvollziehbar.  

31.03.20 19:02

98679 Postings, 7388 Tage KatjuschaGlühstrumpf

Wie soll ich denn ohne Geschäftsbericht beurteilen wie man Cyan nun bewerten soll?

Ich habe hier vor 4-5 Monaten ja etwas differenziert argumentiert, was mir hier von Purdie und Saarlänna Vorwürfe auf unterstem Niveau eingebracht hat. Daraufhin hatte ich mich zurückgezogen und geschrieben, ich werde mich hier erst wieder konkreter zur Aktie äußern, wenn die Fakten auf dem Tisch liegen. Und das tun sie nun immernoch nicht, und das Ende März.

Ob 100 Mio oder 200 Mio einen fairen Wert darstellt, kann ich jedenfalls erst beurteilen, wenn ich weiß welche Effekte konkret zu Umsatz, Ebitda, Überschuss und Cashflows führten. Und einfach anderen Usern glauben, die in engen Kontakt zur IR stehen und offenbar konkretere Infos bekommen, ist nicht der Weisheit letzter Schluss. Da der Ausblick wie so oft bei Cyan reichlich unkonkret ist (sie oft hab?s hier denn schon Verschiebungen?), ist auch von der Seite erstmal wenig zu sagen. Ich würde nicht sagen, dass Cyan kein Kauf ist, aber dass der Kurs nachbörslich kaum reagiert, ist nachvollziehbar. Es hat sich ja zu den Vorstandsaussagen der letzten Wochen nichts geändert. Da müssen einfach mehr Fakten kommen statt die ewigen Aussagen zum tollen Marktumfeld und dem Orange-Potenzial.
-----------
the harder we fight the higher the wall

31.03.20 19:30
1

56 Postings, 703 Tage GrantelbartKatjuscha

Warum frägst du nicht einfach selbst bei der IR nach den dir fehlenden Informationen wenn du Schwierigkeiten bei der Bewertung hast bzw. denjenigen, die regelmäßig mit Herrn Rukover kommunizieren nicht glauben möchtest?
Ich verstehe deine Kritik zu Inhalten ja oft, aber manches was du hier von dir gibst ist so banal zu lösen, dass man es gar nicht zu schreiben braucht.

Das hier ist eine Mitteilung vorläufiger Zahlen eines Börsenneulings, der noch nicht einmal im Prime Standard notiert ist und im Vergleich zu dem was viele von anderen Börsenunternehmen gewohnt sind, einfach diesen Standard noch nicht bieten kann geschweige denn muss.

Wer in cyan investiert, dem muss klar sein, dass hier kurzfristig keine signifikanten Umsätze kommen werden, sondern erst langfristig.

Man hat aktuell 10 Verträge "kurz vor Vertragsabschluss", sowie knapp 40 Verträge "request for proposal" in der Pipeline. Im Vergleich zu Q1 hat sich die Zahl der Verträge vor Vertragsabschluss verfünffacht und request vor proposal sogar verzehnfacht. Da wird noch einiges kommen, was bis zur Monetarisierung aber seine Zeit brauchen wird.

Wer irgendwelche anderen Erwartungen and HJ1 20 als an HJ1 19 hat, der wird enttäuscht auf die folgenden Q1 bzw HJ Zahlen blicken. Die neuen Erträge werden erst langfristig kommen.  

31.03.20 19:48

98679 Postings, 7388 Tage KatjuschaDie IR darf mir die Infos garnicht

geben. Das würde gegen das Aktiengesetz verstoßen.

Banal ist also anders.


Und was das langfristige Potenzial angeht, mag das ja alles sein, aber ich würde gerne mit dem Geschäftsbericht auch dazu mehr Fakten lesen.

Ich wäre ja nicht immer mal wieder investiert wenn ich nicht an das Potenzial glauben würde, aber die Kommunikation mit dem Finanzmarkt halte ich für stark verbesserungsbedürftig. Und ich bin ja nun wirklich nicht der einzige, der das so sieht. Das sollte den Optimisten vielleicht auch mal zu denken geben. Stattdessen wird einem hier teilweise sogar vorgeworfen, man würde mit Shorties zusammenarbeiten und schlimmeres.  
-----------
the harder we fight the higher the wall

31.03.20 20:32

138 Postings, 198 Tage GlühstrumpfKatjuscha

Danke für deine ausführliche Antwort. Klar, ein umfassenderes Bild kann man sich natürlich erst nach der Studie des Berichtes machen. Abschätzen, dass Cyan im Moment extrem günstig ist, kann man aber schon. Vor nicht allzu langer Zeit konnte man in diesem Forum sogar von Warnungen vor einer Insolvenz lesen, da ja der Cash von der Kapitalerhöhung komplett verbrannt sei. Ich denke, das kann man mittlerweile ausschließen.

Cyan hat eine aggressive und optimistische Zielsetzung. Wieso auch nicht, anscheinend kommen die Produkte ja super bei den Bigplayern an. Wie soll man Cyan vorhalten, keine Guidance für 2020 zu publizieren? Soll Cyan Orange mit Kündigung des Vertrages drohen, falls die Lösungen nicht ab Mai verkauft werden? Ist aber auch egal, über kurz oder lang wird der Kurs sich nach den operativen Erfolgen richten. Ich will in jedem Falle meine Chance wahren, an dem Erfolg teilhaben zu können.

Frage an die Experten: Gibt es Infos über Wirecard?  

31.03.20 20:47

31 Postings, 3055 Tage aktienmuffelFehlende Prognose

Mit gefallen die Zahlen. Hatte in Anbetracht des Kursverfalls mit Schlimmerem gerechnet. Cyan die fehlende Prognose vorzuwerfen, finde ich krass. Aktuell gibt faktisch keine Firma einen greifbaren Ausblick bzw. täglich ziehen Unternehmen ihre bereits veröffentlichten Prognosen zurück.    

31.03.20 21:36

98679 Postings, 7388 Tage KatjuschaDie fehlende Prognose hab ich ihnen

Nicht vorgeworfen.

Wobei, wenn ich Saarlänna richtig verstehe, profitiert Cyan ja von Corona.
-----------
the harder we fight the higher the wall

31.03.20 22:03
4

1237 Postings, 1080 Tage SaarlännaMeldung

Zunächst möchte ich betonen, dass man von der IR selbstverständlich nur Informationen erhält, die auch rausgegeben werden dürfen. Man wird eben nicht mit einer 0815-Antwort abgespeist, sondern dort wird sich richtig Mühe gegeben. Wer sich wirklich für Cyan interessiert, der kennt auch die Präsentation auf der Homepage, die massig interessante Informationen enthält. Da erhält man also schon ein gutes Bild, das man mit etwas eigener Recherche noch erweitern kann.

Ja, die Prognose wurde nicht erreicht, was aber jetzt auch niemanden wirklich überrascht hat. Dennoch muss man sich vor Augen führen, dass Cyan in Q4 Gesamterträge von ? 20,5 Mio. und ein EBITDA von ? 14,2 Mio. erzielt hat. Viele hatten ihnen das nach den 9-Monats-Zahlen nicht ansatzweise zugetraut.

Die Cash-Position, die ja wirklich mit ? 8,5 Mio. komfortabel ist, hätte ich noch höher erwartet, aber das spricht einfach dafür, dass der ACN-Deal nicht mit Vertragsabschluss vollumfänglich cash-wirksam geworden ist und die Erträge sukzessive vereinnahmt werden. Näheres werden wir wohl im Jahresabschluss erfahren.

Die meines Erachtens wichtigste Aussage zu Orange: "Der Vorstand von cyan rechnet planmäßig mit einem Ergebnisbeitrag aus diesem Vertrag spätestens ab dem zweiten Halbjahr 2020." Man darf die Aussage nicht in Zusammenhang mit dem Umsatz in 2019 bringen, der eine Milestonezahlung beinhaltete (siehe Präsentation).
Also spätestens  (oder früher) AB dem 2. Halbjahr (oder bereits im 1. Halbjahr). Offensichtlich war also die Aussage mit dem planmäßigen Start im Juni, der in BO genannt wurde, doch korrekt. Dann wäre hier also doch relativ kurzfristig mit einem deutlichen Anstieg der Erlöse zu rechnen.



 

31.03.20 22:26
2

162 Postings, 2336 Tage stelukCyan ist typisch,

weil alle gleich die tollsten Dinge erwarten. Aber bleibt mal locker, weil die Zahlen weder enttäuscht haben noch begeistern konnten. Das sollte allerdings auch allen hier klar sein, denn Cyan ist typisch für ein Unternehmen in der Findungsphase. Kauft was anderes, wenn ihr mäkeln wollt, weil Cyan noch nicht fertig ist. Cyan hat skalierbare Produkte, die auf Diffusion warten. Aber erstmal gibt es keine Selbstläufer, denn win win Situationen müssen erkannt werden. Geduld ist gefragt und ich bin dabei, weil mir das Produkt gefällt. Aber bisweilen können auch die besten Produkte ein Nischen Dasein fristen. Nichts desto trotz finde ich persönlich die Produkte sexy und gehe weiterhin die Wette ein, dass es ein happy-end geben wird.  

31.03.20 22:43
3

57 Postings, 226 Tage freefinecyan war

vor einem Jahr mehr als das Doppelte wert, weil man sowohl in die Technologie, als auch in die Ankündigungen viel Vorausvertrauen gegeben hat.
Nun ist 2020 wohl für niemanden wirklich planbar - Technologie wird sicher nicht zu den Verlierern gehören - und damit hat cyan eine veritable Chance sich ein Stück des Kuchens zu sichern.
Das Vorausvertrauen ist aber aus mehreren Gründen mehr als erschüttert, und das spiegelt sich im Börsenkurs (auch schon vor Corona) wider.
Die Echtzahlen sind scheinbar beeindruckend, wenn man aber das anorganische Wachstum, die Lizenzdeals mit minimalem Cash-Anteil und die rein operativen Umsätze als Aufsatzpunkt für 2020 verwendet,  muss man auch ohne Corona doch recht gedämpft für die  Erwartungen und die  Dynamik für heuer sein.

Der Cash-Flow wird daher wohl noch negativ bleiben und wenn man die run-rate der letzten Monate betrachtet, wird es doch recht eng.
Wenn man den Zeitraum zwischen Ausschreibung Orange und einem geplanten Launch und geplanter Geldflüsse heranzieht, wird klar, wie lange hier in Wirklichkeit zwischenfinanziert werden muss.

Ich wünsche mir daher noch einmal mehr Transparenz. Ehrliche Aussagen und faktenbasierende Kommunikation würden helfen, das Vertrauen wieder aufzubauen.

Das Q1 ist ja vorbei - auch hier sollte es zeitnah klar sein, wohin die Trendlinie real zeigt.





 

01.04.20 03:09
1

124 Postings, 262 Tage SchnapphahnKurs

Ein Angriff auf die 50 Tage-Linie ist denkbar.  
Angehängte Grafik:
2020_03_31_c_q_x.png (verkleinert auf 51%) vergrößern
2020_03_31_c_q_x.png

01.04.20 11:26

57 Postings, 179 Tage Tom Bombadil19er Zahlen

Offentsichtlich sind die Zahlen für den Markt ohne Bedeutung. Die heute gehandelten Aktien von
St. 11.000 auch nicht die Rede wert. Dies hätte ich anders erwartet.

Die Zahlen sind wohl zu schlecht um zu kaufen, aber auch zu gut um zu verkaufen.

Oder es ist die allgemeine Schockstarre wegen dem Virus...oder sonstiges.  

01.04.20 11:38

162 Postings, 2336 Tage stelukDie Produkte müssen jetzt beweisen

was in ihnen steckt. Der Launch bei Orange bedeutet für mich die Bewährungsprobe. Wenn "clean pipe" und "end point security" funktionieren und Orange Datenvolumen einspart und/oder die Benutzer von der Security überzeugt werden, dann und nur dann werden sich die Produkte  langfristig durchsetzen. Sollte Orange die Produkte in die Verträge implementieren, dann hat Cyan Paketeinnahmen, die sicherlich niedriger ausfallen als wenn Orange die Cyan-Produkte einzeln buchbar anbietet und verkauft. Mir wäre eine Mischung aus beidem ganz recht. Ich bin davon überzeugt, dass viel möglich ist.  

01.04.20 11:51

138 Postings, 198 Tage GlühstrumpfMarkt

Anscheinend nimmt der Markt die Zahlen auf wie das Forum. H1 Zahlen werden das Ruder wohl auch nicht umreißen können und wir müssen uns auf weitere 3 Monate Geduld einstellen bis man erste Ergebnisse aus dem Orangedeal sieht.  

01.04.20 11:54

183 Postings, 316 Tage Toff@freefine

Was Du mit "anorganisc­he Wachstum, die Lizenzdeal­s mit minimalem Cash-Antei­l" meinst, ist mir nicht verständlich ... Also hört verwirrend an ..  

01.04.20 12:02

183 Postings, 316 Tage ToffIch kaufe diese Woche nach!

Die Chancen überwiegen auch und gerade in Zeiten wie diesen. Der Kurs erscheint mir passend und Cyan wird die Krise dank relativer Stärke der Kunden aus Mobilfunkbranche wohl ebenso gestärkt durchstehen. Dann noch die Wirecard und Versicherer Kooperation mit Chancen für die Zeit nach der Krise... Was will man mehr. Beim Cash Flow mache ich mir bisher wenig Sorgen.  

01.04.20 17:55
2

57 Postings, 226 Tage freefine@ Toff

unter anorganisch meine ich zb den Kauf der I-New, der ja 2018 meiner Erinnerung nach erst im zweiten Halbjahr war und nicht voll konsolidiert wurde.
Zum minimalen Cash-Anteil der Lizenzdeals ist meine Überschlagsrechnung folgende:
Kapitalerhöhung 25 Mio abzügl Kredittilgungen zzgl. 6 Mio Ebitda-Reduktion für Kundengewinnung zzgl. 3,5 Mio Orange Zahlung (lt. Saarlänna) zzgl 10 Mio Lizenzdeal AZN und das laufende Geschäft, müsste einen hohen Kassastand geben (noch ohne ausserodentl. Erträge) - der so nicht da ist.
Also kann mE der Lizenzdeal nur minimales Geld in die Kassen gespült haben - oder die run-rate ist viel höher als erhofft.
Q3 Cash und Q4 Cashbestand muss ich mir noch im Detail ansehen.
Aber das faszinierende bei cyan ist, dass weder gute noch schlechte News nachvollziehbare Kursentwicklungen bringen.  

02.04.20 16:07
3

1237 Postings, 1080 Tage SaarlännaNächste interessante Personalie

Nachdem u.a. bereits 4 hochrangige Manager von den Konkurrenten Allot und Akamai abgeworben wurden, hat Cyan erneut eine wichtige Position neu besetzt: Director Endpoint Solutions. Dieser konnte vom Konkurrenten McAffee abgeworben werden und war dort als Head of Business Development zuständig.
 

03.04.20 12:49

1237 Postings, 1080 Tage SaarlännaIndien

Hat jemand eine Idee, wieso so viele Inder Beiträge von Cyan liken? Klar, erst kürzlich wurde ja die Kooperation mit Vara verkündet... aber ich frage mich, warum - siehe folgender Link - mehr als 150 Inder aus völlig unterschiedlichen Berufen und Positionen ein Like bei Cyan hinterlassen.
Das Unternehmen dürfte dort doch eigentlich noch kaum jemand kennen!?

https://www.linkedin.com/posts/...-activity-6646066229943631874-fNfw/  

03.04.20 22:36

53 Postings, 470 Tage FinanzsenfAusstieg

Ich habe meine Cyan-Position nach den vorläufigen Zahlen fast vollständig abgebaut, das Thema hat sich für mich erledigt. Das Vertrauen ist nach der erneuten Prognoseverfehlung endgültig weg. Im Dezember 2019 zweimal die Prognose bestätigen und dann nicht liefern geht einfach überhaupt nicht. Erst recht nicht nach den Verfehlungen der Vergangenheit.

Ich halte es angesichts der globalen Wirtschaftskrise auch für sehr unwahrscheinlich, dass Cyan auch nur annähernd an das ausgerufene Ziele 2021 von EUR 75 Mio Umsatz kommt. Das wäre schon ohne Corona extrem schwierig geworden. Darüber hinaus rechne ich mit weiteren Kapitalerhöhungen, die den Kurs weiter verwässern werden. Bin trotzdem gespannt, ob das groß angekündigte Uplisting in den Prime Standard dieses Jahr noch kommt. Man hört zuletzt nix mehr davon ...

@All: Lasst euch hier nicht von der Anzahl der Likes bei Linkedin, rosa Pfeilen in der Unternehmenspräsentation oder anderen hier verbereiteten Pseudoinformationen irritieren und stellt eure eigenen Recherchen und Überlegungen an.  

Cyan ist nicht so toll, wie es auf den ersten Blick scheint.

 

03.04.20 23:22
2

1237 Postings, 1080 Tage SaarlännaCyan

ist also nicht so toll? Obwohl sich das Unternehmen bei Orange in einem zweijährigen Auswahlverfahren gegen die gesamte internationale Konkurrenz durchgesetzt hat? Und weitere Kunden wie Wirecard und AON gewonnen hat?

Bzgl. der Prognose darf man nicht vergessen, dass zwar Orange wahrscheinlich erst im 2. Halbjahr startet, dafür aber mit den Businesskunden und 42 Millionen weiteren potenziellen Kunden eine Riesenbasis alleine in Frankreich vorfindet, wo die Integration bereits abgeschlossen ist. Ich gehe mal davon aus, dass die Integration auch in anderen europäischen Ländern zumindest in Vorbereitung ist. Näheres werden wir sicherlich im Jahresabschluss erfahren.

Der Hinweis auf die globale Wirtschaftskrise ist auch völlig undifferenziert, da es mit der Krise auch weit mehr mobile Arbeitsplätze geben wird. Das wiederum sollte Cyan tatsächlich zugute kommen.

Und man darf nicht vergessen, dass in letzter Zeit auch Pech mit im Spiel war. Ich gehe nämlich davon aus, dass der Vertrag mit Telecom Argentina längst unter Dach und Fach wäre, wenn es nicht plötzlich Ende Sommer 2019 dort zu einer massiven Wirtschaftskrise gekommen wäre. TA hatte zwischendurch wohl auch aufgrund des Währungsverfalls Probleme bei der Refinanzierung von USD-Verbindlichkeiten etc. Dennoch gibt es hier inzwischen weitere Fortschritte, wenn ich richtig informiert bin.

Ohne Corona wäre Orange auch schon auf Werbetour mit Cyans Produkten. Das ist dann für den Moment eben auch unglücklich, da der Kurs jetzt deutlich höher stehen würde. Aber letztendlich verschiebt sich das jetzt nur und dann muss man anderen auch nicht einreden, Cyan wäre nicht so toll.

Wenn man nämlich ernsthaft recherchiert, dann hat man auch die Chance zu erkennen, dass Cyan ein Portfolio an Produkten bietet, die kein einziges Unternehmen sonst vorweisen kann.
Man muss sich u.a. nur mal die Mühe mache, die Präsentation aufmerksam durchzulesen und mit anderen Quellen abzugleichen.

Ach ja, der CEO hat für das aktuelle Quartal ja mehrere signifikante Neuabschlüsse trotz Corona avisiert. Und während die Welt still steht, wurden in den letzten 2 Wochen bereits 2 neue Kooperationen vereinbart. Ich denke mal, dass Cyan weitaus doch besser ist, als es einige hier erscheinen lassen wollen...

 

03.04.20 23:45
2

1237 Postings, 1080 Tage SaarlännaFinanzielle Situation & Co.

Cyan hat keinerlei Kredite offen und Cash in Höhe von ? 8,5 Mio. auf dem Konto. Kapitalerhöhung ist da wohl eher kein Thema.

Und das Uplisting in den Prime Standard muss Cyan ja auch nicht in jeder Pressemeldung wiederholen.

Jeder sollte auch mal hinterfragen, warum Spitzenleute von Allot, Akamai und McAfee bei Cyan anheuern. Bestimmt nicht, weil es sich um ein 0815-Unternehmen handelt. Wie wichtig dieser Personalaufbau ist, sieht man auch am Indien-Deal. Den hatte nämlich ein neuer Manager, der von Allot kam, mit eingefädelt  (eigene Recherche und auch keine Pseudoinformation ;-) ).

Die einzige Aussage, bei der ich einer Meinung mit Dir bin, ist die, dass jeder seine eigenen Recherchen anstellen soll.

Beim Thema Likes aus Indien bin ich nicht weiter gekommen und hatte daher um Mithilfe gebeten,  da ich das sehr ungewöhnlich finde und im ersten Moment keine plausible Erklärung dafür habe...  

04.04.20 01:07

124 Postings, 262 Tage SchnapphahnIndian Likes

Der Vara-Deal mit Cyan dürfte wohl auch in Indien kein Geheimnis sein.  

Seite: Zurück 1 | ... | 65 | 66 | 67 |
| 69 | 70 | 71 | ... | 85  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben