Inside: Allianz AG

Seite 3 von 51
neuester Beitrag: 09.06.15 23:37
eröffnet am: 16.12.09 22:20 von: cv80 Anzahl Beiträge: 1262
neuester Beitrag: 09.06.15 23:37 von: Andrew6466 Leser gesamt: 453486
davon Heute: 51
bewertet mit 21 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 |
| 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 51  Weiter  

13.05.10 12:21

13396 Postings, 6333 Tage cv80Hier ein Link...

... mit einigen Analysteneinschätzungen, Chart und Meinung des Aktionärs ...

http://www.deraktionaer.de/xist4c/web/...iel_id_43__dId_11994189_.htm
-----------
Gruss
C H R I S

www.hre-squeeze-in.de

17.05.10 18:53
1

718 Postings, 6171 Tage Regina LüMeine Meinung

Die Allianz ist ein guter und stabiler Wert.
Sollte der Gesamtmarkt weiter schwächeln,
kann man vielleicht bei 78 Euro zukaufen.
Ende Juli Anfang August 2010 sollte die Aktie wieder mehr
als 90 Euro kosten.
Bis März/April 2011 sind bei einem guten Gesamtmarkt
Kurse bis 120 Euro bestimmt möglich.  

11.07.10 11:11

13396 Postings, 6333 Tage cv80...

09.07.2010 08:38
Allianz Bank soll in drei bis vier Jahren Gewinnschwelle erreichen


Europas größter Versicherer Allianz  will mit seiner Tochter Allianz Bank in drei bis vier Jahren erste schwarze Zahlen schreiben. "Die Allianz Bank allein wird die operative Gewinnschwelle im Jahr 2013/14 erreichen", sagte der Geschäftsführer des Instituts, Oliver Klink, der "Börsen-Zeitung" (Freitag). "Ich persönlich kann mir vorstellen, dass wir das bereits 2013 schaffen." 2009 hatte die Bank einen operativen Verlust von 49 Millionen Euro ausgewiesen. Die Allianz Bank umfasst die Bankdienstleistungen, die Allianz-Kunden in den Agenturen des Konzerns in Anspruch nehmen können. Mit ihrem gesamten Bankgeschäft in Deutschland will die Allianz bereits 2012 in die Gewinnzone.

Den Großteil ihres früheren Bankgeschäfts, die Dresdner Bank, hatte die Allianz Anfang 2009 mit Milliardenverlusten an die Commerzbank verkauft. Den einst formulierten Anspruch, im Jahr 100.000 neue Kunden für die Allianz Bank zu gewinnen, schraubte Klink für das laufende Jahr herunter: 45.000 sollen es in diesem Jahr sein. Im ersten Jahr habe die Bank 30.000 neue Klienten an sich gebunden. Insgesamt belaufe sich der Kundenstamm jetzt auf 350.000./stw/nl/she

ISIN DE0008404005

AXC0020 2010-07-09/08:38


© 2010 dpa-AFX
-----------
Gruss
C H R I S

www.hre-squeeze-in.de

25.07.10 15:07

13396 Postings, 6333 Tage cv80Warum ...

..so ruhig hier ???
-----------
Mit den Menschen ist es wie mit den Autos...
Laster sind schwer zu bremsen...

Heinz Erhardt

www.hre-squeeze-in.de

25.07.10 15:07

13396 Postings, 6333 Tage cv80...

20.07.2010 11:11
JPMorgan belässt Allianz auf 'Overweight' - Ziel 110 Euro

JPMorgan hat Allianz auf "Overweight" mit einem Kursziel von 110,00 Euro belassen. Er rechne mit einem guten Jahr für deutsche Kfz-Haftpflichtversicherer, schrieb Analyst Michael Huttner in einer Studie vom Dienstag. Er sehe eine positivere Entwicklung als der Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV). Erstens seien die Ansprüche vor allem wegen des harten Winters so hoch gewesen und zweitens schienen die Rückstellungsauflösungen ein Ende zu finden. Der Analyst gab aber gleichzeitig zu bedenken, dass der deutsche Kfz-Haftpflichtmarkt sehr wettbewerbsintensiv sei.

AFA0011 2010-07-20/11:10


© 2010 APA-dpa-AFX-Analyser
-----------
Mit den Menschen ist es wie mit den Autos...
Laster sind schwer zu bremsen...

Heinz Erhardt

www.hre-squeeze-in.de

25.07.10 15:08

13396 Postings, 6333 Tage cv80...

20.07.2010 15:32
Berenberg startet Allianz mit 'Buy' - Ziel 117 Euro

Die Privatbank Berenberg hat Allianz mit "Buy" und einem Kursziel von 117,00 Euro in die Bewertung aufgenommen. Die Aktien aus der Versicherungsbranche seien günstig bewertet, schrieb Analyst Trevor Moss in einer Branchenstudie vom Dienstag. Jedoch gebe es zahlreiche Unterschiede unter den Einzelwerten. Aktien der Allianz gehörten aber aus unternehmensspezifischen Gründen zu seinen Favoriten. So verfüge der Münchner Konzern über eine starke Bilanz und sei im Nicht-Lebensversicherungsgeschäft vermutlich auf einem Boden angekommen.

AFA0067 2010-07-20/15:31


© 2010 APA-dpa-AFX-Analyser
-----------
Mit den Menschen ist es wie mit den Autos...
Laster sind schwer zu bremsen...

Heinz Erhardt

www.hre-squeeze-in.de

25.07.10 15:08

13396 Postings, 6333 Tage cv80...

21.07.2010 15:47
HSBC belässt Allianz auf 'Overweight' - Ziel 110 Euro

Die HSBC hat die Aktien der Allianz auf "Overweight" mit einem Kursziel von 110,00 Euro belassen. Analyst Dhruv Gahlaut äußerte sich in einer Branchenstudie vom Mittwoch positiv zur Ausrichtung des Versicherungskonzerns auf dem italienischen Markt für Sachversicherung. Allianz könne von den positiven Entwicklungen im Sachversicherungsgeschäft profitieren, so Gahlaut. Attraktiv seien zudem die starke Kapitalbasis und die Bewertung des Konzerns.

AFA0069 2010-07-21/15:44


© 2010 APA-dpa-AFX-Analyser
-----------
Mit den Menschen ist es wie mit den Autos...
Laster sind schwer zu bremsen...

Heinz Erhardt

www.hre-squeeze-in.de

26.07.10 12:35
1

89 Postings, 5617 Tage NebuchadDie Anleger...

...genießen und schweigen ;)  

06.08.10 22:35
1

722 Postings, 5275 Tage Tham@neubuchad

.... du musst recht haben, da werden die lange erwarteten quartalszahlen veröffentlicht, und niemanden im forum interessiert es ....

kann es sein, dass dieses forum deshalb so ruhig ist, weil sich das papier der allianz nicht so zum zocken anbietet wie infineon oder commerzbank (in diesen foren wird gepostet, was das zeug hält)  

06.08.10 22:36
1

722 Postings, 5275 Tage Tham@reginalü

hai reginalü, ich bin übrigens von deinen vergangenen alv-prognosen mehr als beeindruckt gewesen (haben sich ja ziemlich erfüllt) - gibt es von deiner sicht was neues zu berichten?  

06.08.10 23:34
1

13396 Postings, 6333 Tage cv80Hier nochmals ...

..die Zahlen...




06.08.2010 07:20
Allianz steigert Umsatz und Ergebnis deutlich
Der Versicherungskonzern Allianz hat im zweiten Quartal 2010 seinen Gesamtumsatz gegenüber dem Vorjahresquartal um 14,5 Prozent auf 25,4 Milliarden Euro gesteigert. Das teilte das Unternehmen am Freitag in München mit. Das operative Ergebnis stieg um 22,7 Prozent auf 2,2 Milliarden Euro.

Im Vorjahreszeitraum lag das Ergebnis noch bei 1,8 Milliarden Euro. Der Gesamtumsatz für die ersten sechs Monate betrug 56,0 Milliarden Euro und war damit um 12,2 Prozent höher als der Vorjahreswert von 49,9 Milliarden Euro. Das operative Ergebnis im ersten Halbjahr stieg um 21,7 Prozent auf 3,9 Milliarden Euro von 3,2 Milliarden Euro. "Wir haben ein sehr gutes Halbjahr mit zweistelligen Wachstumsraten sowohl im gesamten Umsatz als auch im operativen Ergebnis. In einem durch außergewöhnlich hohe Naturkatastrophenschäden gekennzeichneten Halbjahr zeigen unsere Erfolge, dass unsere Diversifikation nach Geschäftsfeldern und geographischen Regionen dabei hilft, stabile Ergebnisse zu erzielen", erklärte der Vorstandsvorsitzende Michael Diekmann.

© 2010 dts Nachrichtenagentur
-----------
Mit den Menschen ist es wie mit den Autos...
Laster sind schwer zu bremsen...

Heinz Erhardt

www.hre-squeeze-in.de

07.08.10 12:19
1

89 Postings, 5617 Tage Nebuchad@Tham

Dieser äußerst geringe Gesprächsbedarf bei diesem Wert ist allerdings wirklich echt seltsam. Schließlich handelt es sich um einen der Top-Daxwerte sowohl für Trader als auch für Dividendenjäger.

Die Allianz wird ihr Ziel von 7,2 Mrd. erreichen, vielleicht ist sogar eine kleine positive Überraschung möglich. Mal schauen, wie hoch die Dividende sein wird. Spätestens mit der Bekanntgabe einer Dividendenerhöhung (steht für mich fest, dass sie kommt) auf mindestens 4,50€ wird hier Leben in der Bude sein. Windowdressing wird sein übriges dazu tun.  

07.08.10 15:42
2

722 Postings, 5275 Tage Tham@nebuchad

deiner analyse kann ich nur zustimmen - und genau deshalb ist die alv auch mein depot-schwergewicht (ich bin in 20 einzelnen aktien investiert, aber die alv macht 50 % meines depotvolumens aus). und auch wenn ich hier wirklich ein konenetrationsrisiko eingegangen bin (und zwar bewusst), fühle ich mich hier einfach gut dabei.

die allianz gehört zu den weltweit größten unternehmen, mit guter ertragslage (siehe posting von cv80) und gigantischer dividendenpolitik (und vor allem, die dividende wird verdient - siehe telekom derzeitiges rückkaufsprogramm) -

und ja, auch ich gehe von steigenden dividenden aus.

da stellt sich für mich die frage, weshalb es menschen gibt, die niedrig verzinsliche staatsanleihen kaufen - obwohl die alv zu diesem fairen kurs an der börse zu haben ist .....

und da alles so gut ist, höher kurse einfach nur eine  frage der zeit sind, haben wir einfach nichts zu posten .......

ist aber irgendwie schade, ich hoffe wir können dieses forum irgendwie wieder beleben - gut, wenn wir nur grinsend von der alv schwärmen, wird es bald langweilig - aber wir sollten dennoch versuchen, dieses forum zu reanimieren

schöne grüße  

08.08.10 13:24
2

89 Postings, 5617 Tage Nebuchad@Tham

Sowohl deutsche Staatsanleihen als auch Fest- und Tagesgeld sind total unattraktiv, das stimmt. Da ist ein Fokus auf defensive Aktien wie die Allianz allein auf Grund der stabilen Dividendenauszahlung weitaus rentabler. Die ca. 5% Dividendenrendite (für den derzeitigen Kurs) schlägt die oben genannten risikoaversen Alternativen haushoch.

Eine Diversifikation auf 20 Einzelwerte ist schon heftig. Wäre mir persönlich viel zu viel, ist aber natürlich Geschmackssache :) Ich packe mir als Beimischung immer wieder (Bonus-)Zertifikate ins Depot, zuletzt E.On und Q-Cells.

Das Hochwasser könnte eine positive Überraschung bzgl. der Performance unwahrscheinlicher machen. Mal schauen!  

08.08.10 17:49
3

722 Postings, 5275 Tage Thamnebuchad

ja - die dividendenrendite ist schon gut. und wenn man dann noch das kurspotential berücksichtigt ...... solange es keine staatsanleihen mit 5 % verzinsung zum ausgabekurs von 50 % gibt, bleibe ich weiter in der alv..... bei der alv ist m. e. eine börsennotierung zum doppelten buchwert sich nicht vermessen - und da ist noch viel potential nach oben

ja mit den 20 einzelwerten gehen einem nie die kaufgelegenheiten aus ..... übrigens q-cells und eon hab ich auch im portfolio......

mit zertifikaten hatte ich bislang keine glückliche hand, daher bleib ich vorerst bei meinen klassischen aktienanlagen

ja - die umwelt wird m. e. immer aggressiver - ob das mit der klimaerwärmung zusammenhängt? schmelzende pole, mehr wasser im umlauf (nicht mehr im eis gebunden), daher krasseres wetter ..... auch wenn das ein thema ist, wo ich mich gar nicht auskenne, mein bauch meint, dass ich mit dieser einschätzung gar nicht so falsch liege

aber das gute ist - wird alles in die prämien eingepreist werden - auf dauer dürfte das keine großen auswirkungen auf die ertragslage unserer alv haben .....  

09.08.10 10:59
1

89 Postings, 5617 Tage Nebuchad@Tham

Die Einpreisung der Schäden in die Prämien stimmt natürlich und gleicht sich langfristig gesehen aus. Kurzfristig könnte es den Kurs allerdings belasten bzw. bremsen, da es erstmal am gegenwärtigen Gewinn nagt.  

09.08.10 12:27
1

13396 Postings, 6333 Tage cv80...

09.08.2010 12:17
JPMorgan hebt Ziel für Allianz auf 113,00 (110,00) Euro

Die US-Bank JPMorgan hat das Kursziel für Allianz von 110,00 auf 113,00 Euro angehoben und die Einstufung auf "Overweight" belassen. Die Schaden-/Kosten-Quote des Versicherungskonzerns werde im Gesamtjahr 2010 unter 97 Prozent liegen und damit die Erwartungen des Marktes übertreffen, schrieb Analyst Michael Huttner in einer Studie vom Montag. Positiv sei die Entwicklung insbesondere bei den Kreditversicherungen sowie den verwalteten Vermögen. Er habe seine Gewinnschätzungen für 2010 um 0,5 und für das Jahr 2011 um 0,4 Prozent angehoben.

AFA0050 2010-08-09/12:14


© 2010 APA-dpa-AFX-Analyser
-----------
Mit den Menschen ist es wie mit den Autos...
Laster sind schwer zu bremsen...

Heinz Erhardt

www.hre-squeeze-in.de

09.08.10 17:24
1

10342 Postings, 5763 Tage kalleariLohrke zu Allianz

Falsche Töne

Sehr geehrter Anleger,

" Hochmut kommt vor dem  Fall ", sagt bekanntlich der Volksmund. Wobei die  wenigsten wissen werden,  dass dieses Sprichwort - wie übrigens viele, die wir ohne  Nachzudenken auf den  Lippen tragen - aus der Bibel und dort aus dem Buch der  Sprichwörter stammt. So  heißt es in 16 ,18 : "Hoffart kommt vor dem  Sturz und Hochmut kommt vor dem Fall. Besser bescheiden  sein mit Demütigen, als  Beute teilen mit Stolzen." Weise Worte, die nach der Finanzkrise aktueller sind denn  je. Und so kann ich Ihnen als einer der die Bibel in jungen Jahren tatsächlich  einmal ganz - also von vorn bis  hinten durchgelesen hat - nur empfehlen sich  zumindest das Kapitel " Buch der Sprichwörter " einmal zu Gemüte zu führen. Es lohnt sich. Und obwohl ich deshalb auch weiß, dass Schadensfreude keinen  Deut besser als  Hochmut ist, so lassen Sie mich dennoch auf diese Tiefebene hinabsteigen.  Weil es  einfach auch mal Freude macht, wenn man sieht, wie Große in ihrer  Arroganz  stolpern und man im Nachhinein doch Recht bekommt. Und so erinnere ich mich und Sie gerne immer wieder an  meinen Ausspruch " Allianz der  Geldvernichter ", mit dem sogar das Handelsblatt den Vorstandsvorsitzenden  der  Allianz konfrontierte und unter der Überschrift " Allianz erntet Beifall " in 2008  wiedergab. Weil ich der einzige  Analyst auf weiter Flur war, der nicht der  Schleimspur folgte. Sondern getreu  dem biblischen Motto " An Ihren Früchten  sollt  ihr sie erkennen " einfach nur die Daten und Fakten zur Kenntnis nahmen.  Wie z.B.  das Dresdner Bank Desaster oder die Beteiligung an der Heidelberger  Druck, die  auch nicht gerade ein Highflyer war und ist. Von über 50  Euro in  2002  auf unter 8  Euro lässt an der Kunst der Geldanlage durch die Allianzer  zweifeln. Wobei ich die  Kirche im Dorf lassen will, da jedem Investor einmal  ein Missgeschick passieren  kann. Nur häufen die sich bei der Allianz eben. Aber obwohl ich das damals noch gar nicht wusste, gibt es  wohl noch ein paar  weitere ähnlich " heiße "  Kandidaten im Portfolio der Allianz SE, bei der man  angeblich doch so gut  versichert sei. Und so verzeichnet der größte europäische  Versicherungskonzern.  kommend von einem Gewinn im Vorjahreszeitraum von +548 Mio. Euro- einen Verlust  im Bereich " non-operating items " von  -597  Mio. Euro, wozu offenbar Private Equity Investments und Wertberichtungen  auf Firmenwerte zu  verzeichnen waren. Und so eifert die Allianz dem großen Vorbild ihres  Vorstandsvorsitzenden Herrn  Dieckmann, der American International Group Inc.  nach. Die hat nämlich auch eine  Wertberichtigung auf den Firmenwert einer  Tochter, die an die Met Life Inc.  verhökert wurde, in Höhe von -2 ,7  Mrd. Dollar  vornehmen müssen. Und so frage ich mich bei beiden, was die wohl noch so für  Überraschungen in ihren Büchern haben.  Und vor allem, frage ich mich, wieso solch  hohe Wertberichtigungen auf  Bewertungsansätze erst jetzt zu Tage treten? Wo die  Krise doch am Auslaufen ist  und der Markt schon wieder und nicht erst seit  gestern nach oben geht? Übrigens legte nicht nur die Allianz, von über 170  Euro in  2007  auf jetzt um die 90  Euro den Rückwärtsgang ein. Sondern mit ihr auch eine  ganze Menge von Analysten aus " renommierten "  Häusern. So gehen wir doch zu dem Artikel im Handelsblatt  zurück und schauen  einmal, wer da was gesagt hat. Sie wissen ja das Motto lautet: " An ihren Früchten".. Spencer Horgan von der Deutsche Bank AG gratulierte Diekmann  sogar und  begeisterte sich so für die " strategische  Logik " der Versicherung, dass er das Kursziel auf 144  bis 150  Euro anhob.  Und nicht nur da lag er daneben. Das Risiko  Investment-Banking " verringere sich deutlich " gab er auch  noch von sich. James Quin von der Citigroup bestätige sein Kursziel von 138  Euro ebenfalls. Und die in der Krise nicht gerade vorbildlich zu nennende  Ratingagentur Standard & Poors gefiel die Partnerschaft in der  Vermögensverwaltung mit der Cominvest. Ob  Sie ihr wohl immer noch gefällt? Jedenfalls ist heute - zwei Jahre später - der Kurs immer  noch nur bei 90  Euro. Also  knapp -40  % unter den Analystenschätzungen. So viel  zum Wert von  Analystenschätzungen aus den Zentralen von Großbanken und  Ratingagenturen. Meine kritischen Anmerkungen zur Vermögensverwaltung (" Geldvernichtung ") und  dem  Investmentgeschäft wies Herr Diekmann damals bekanntlich zurück, weil die  Deals  nicht vergleichbar seien. Dass sein Kurs sich seit 2007- mal gerade halbiert hat und das Niveau von damals bei weitem nicht wieder aufholen konnte, wird er wohl diesmal nicht bestreiten wollen, oder? Wobei zur Ehrenrettung gesagt werden  muss, dass die Allianz immerhin einen Gewinn von 1 ,02  Mrd. Euro machte.  Wenngleich das ein Gewinnrückgang von -46  % ist. Und schön ist auch, dass die  Analysten bezüglich  der Allianz wieder positiv gestimmt sind und wieder ins  gleiche Rohr blasen. War das eigentlich schon einmal anders? Und auch wenn wir im Verhältnis zur Allianz SE nur ein  kleines und bescheidenes  Unternehmen sind, so kommt es darauf gar nicht an.  Denn die Schnellen fressen die Langsamen. Und die die genauer hinschauen,  diejenigen die bedenkenlos wie und  undifferenziert ins Rohr blasen.  Möglicherweise mit der Hoffnung, dass die falschen  Töne schon keiner hören  wird. Und so sind wir/bin ich noch immer nicht positiv für die  Allianz SE gestimmt. Weil  ich eben auf Daten und Fakten Wert lege.

Ich wünsche Ihnen einen schönen Tag und stets hohe Renditen.

Ihr
Norbert Lohrke  

09.08.10 18:37
1

722 Postings, 5275 Tage Tham@kalleari

hai kalleari,

erstmals danke für das schreiben in diesem "fast schon tot" Forum. Und dann auch noch so einen schön kritischen Artikel, stark!

Lohrkes Meinung zu den Analysten bringt es einfach nur auf den Punkt. Denn er hat Recht, die ALV wurde die letzten Jahre wirklich immer über den grünen Klee gelobt - nur die Kursziele der Analysten haben sich nur nie erfüllt.

Seine Aussage zu den Beteiligungen muss ich allerdings etwas kommentieren: Beteiligungen sind Kredite im Sinne des KWG. Kreditgeschäft ist Risikogeschäft - und die hier hohen Margen müssen halt mit höheren Risiken bezahlt werden.

Klar, ob wirklich faktisch Beteiligungsrisiken im Portfolio schlummern, können wir ohne detaillierte Prüfungshandlungen nur schwer beurteilen. Aber hier vertraue ich den Prüfvermerken der Wirtschaftsprüfer .......

Und aktuell ist die ALV trotz diverser Risikoaktiva (wo ich jetzt auch die ca. 10 % an der CoBa zähle) einfach zu einem fairen Wert an der Börse notiert, daher mach ich mir persönlich wg. den Beteiligungen keinen großen Kopf.

Wichtig ist, dass das operative Geschäft passt- und bei der Absicherungsmentalität des Menschen ...... tun sich Versicherungen eher schwer, auf Dauer in den Miesen zu liegen.

Aber das ist nur meine Meiung.

Und nochmals danke Kalleari für die Mithilfe der ALV-Forums-Wiederbelebung!

tham  

09.08.10 18:48
1

10805 Postings, 5135 Tage sonnenscheinchenlol, was für ein Spinner ist das denn

die total wichtige Heideldruckbeteiligung als Maß aller Dinge...
Hinterher kann man sich natürlich gut hinstellen und sagen, dass Heideldruck bei 50 hätte verkauft werden müssen. Super.
BASF hat übrigens damals ihre K+S Aktien für vier oder fünf Euro verkauft. Dafür könnte man ihnen nachträglich auch einen Vorwurf machen.
Die Allianz hat in den vergangenen Jahren massiv Beteiligungen verkauft, da der Börsencrash 2000 die "Deutschland AG" stark erschüttert hat.
Die 25% an der MüRü sind im Zweifel erheblich bedeutsamer gewesen. Ebenso die Beteiligungen an der HVB, Dreba, Linde, BASF etc.

Aber Hauptsache Gerüchte loslassen, schon hat man eine Analyse zusammen. Sehr zweifelhafte Methode. Und nein, ich hab keine Allianzaktie, mir ist nur gerade langweilig weil nix passiert.  

09.08.10 23:10
1

722 Postings, 5275 Tage Thamhai sonnenschein,

nicht in der alv investiert? du machst sachen .......
aber jetzt wieder im ernst - schön, dass du in diesem "fast leblosen" forum gepostet hast - aber für einen nicht investierten kennst du dich aber recht gut mit den alv-bets aus - wann hast du deine aktien verkauft? grins.

und wieder ernst - ich glaub die schlechte meinung und die schlechten erfahrungen mit den analysten zieht sich durch jedes forum ........  da stellt sich nur die frage, warum wir uns überhaupt noch mit diesen beschäftigen sollen ....... gut, war auch nicht ernst - denn positive analysen lese ich gerne, genau so wie horoskope, in denen mir eine traumfrau "geweissagt" wird

wenns dir wieder fad ist, meld dich mal wieder  

10.08.10 09:32
1

10805 Postings, 5135 Tage sonnenscheinchenes schadet nie, gut informiert zu sein :D

Und die Allianz ist momentan zwar nicht teuer bewertet, steht aber im Verhältnis zu ihrer Peergroup für meinen Geschmack zu hoch. Aegon und Zurich zieh ich vor.  

12.08.10 16:37

89 Postings, 5617 Tage Nebuchadautsch

Derzeit müssen wir ordentlich Federn lassen, schon ca. 5 Euro pro Aktie in den letzten Tagen verloren. Die Niedrigzinspolitik schlägt durch..  

12.08.10 18:25

722 Postings, 5275 Tage Tham@nebuchad ....

ja - das tut meinem bestandsdepot wirklich weh
aber ich hab heute einen (ersten) nachkauf mit limit 86 € eingestellt (wurde wg. paar mäuse noch nicht ausgeführt), ich werde die jetzige kons. sukzessive für nachkäufe nutzen -  

16.08.10 18:52
1

13396 Postings, 6333 Tage cv80...

16.08.2010 09:58
UBS belässt Allianz auf 'Buy' - Ziel 105 Euro

Die Schweizer Großbank UBS hat die Einstufung für Allianz auf "Buy" mit einem Kursziel von 105 Euro belassen. Im Geschäft mit Kfz-Versicherungen bestehe kaum Wachstumspotenzial, da sich der Fahrzeugbestand in Deutschland kaum verändere, schrieb Analyst Marc Thiele in einer Studie vom Montag. Zugute komme Versicherern wie der Allianz jedoch, dass sich die Zahl der Schadensfälle bislang nicht merklich erhöht habe. Insofern gehe er nach den Rückgängen in den vergangenen Jahren von einer Stabilisierung des Geschäfts aus. Angesichts verlorener Marktanteile im deutschen Kfz-Segment dürfte die Allianz den Fokus künftig mehr auf das Geschäft mit Lebensversicherungen sowie auf die Vermögensverwaltung setzen.

AFA0011 2010-08-16/09:56


© 2010 APA-dpa-AFX-Analyser
-----------
Mit den Menschen ist es wie mit den Autos...
Laster sind schwer zu bremsen...

Heinz Erhardt

www.hre-squeeze-in.de

Seite: Zurück 1 | 2 |
| 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 51  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben