SMI 10’882 1.0%  SPI 13’994 0.8%  Dow 31’097 1.1%  DAX 12’773 -0.3%  Euro 1.0026 0.1%  EStoxx50 3’452 0.1%  Gold 1’811 0.2%  Bitcoin 19’483 0.2%  Dollar 0.9603 -0.1%  Öl 113.8 0.0% 

Ökonomen streiten über Verteilungsfrage

Seite 1 von 6446
neuester Beitrag: 05.07.22 14:47
eröffnet am: 04.11.12 14:16 von: permanent Anzahl Beiträge: 161148
neuester Beitrag: 05.07.22 14:47 von: Coronaa Leser gesamt: 22006285
davon Heute: 15003
bewertet mit 107 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
6444 | 6445 | 6446 | 6446  Weiter  

04.11.12 14:16
107

20752 Postings, 6799 Tage permanentÖkonomen streiten über Verteilungsfrage


Wirtschaftswissenschaften : Ökonomen streiten über Verteilungsfrage 13:15 Uhr Ökonomen streiten über Verteilungsfrage

Die Einkommensungleichheit destabilisiert die Volkswirtschaften, sind

... (automatisch gekürzt) ...

http://www.handelsblatt.com/politik/international/...age/7328592.html
Moderation
Zeitpunkt: 06.10.14 08:32
Aktionen: Kürzung des Beitrages, Threadtitel trotzdem anzeigen
Kommentar: Urheberrechtsverletzung, ggf. Link-Einfügen nutzen
Original-Link: http://www.handelsblatt.com/politik/...gsfrage/7328592.html

 

 
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
6444 | 6445 | 6446 | 6446  Weiter  
161122 Postings ausgeblendet.

05.07.22 02:04
1

73512 Postings, 8286 Tage KickyRussland mit 80 Millionen Tonnen neuem Ölfeld

in der Pechora Sea, wo Rosneft Rechte besitzt
https://oilprice.com/Energy/Energy-General/...ctic-Oil-Discovery.html
Oil Prices Jump As OPEC+ Confirms 648,000 Bpd Production Hike
https://oilprice.com/Energy/Crude-Oil/...000-Bpd-Production-Hike.html

Preis für Nickel steigt auch rasant wegen britischen Sanctionen https://finance.yahoo.com/news/...s-surge-uk-sanctions-210000676.html  

05.07.22 03:28
5

3688 Postings, 2093 Tage KatzenpiratDie Ukraine ist die neueste Katastrophe

amerikanischer Neocons"

Berliner Zeitung

Die Deutschen wollen es nicht hören, doch es gehört zur Wahrheit: Die amerikanischen Neocons sind für den Ukraine-Krieg mitverantwortlich. Ein Essay.

https://www.berliner-zeitung.de/...e-amerikanischer-neocons-li.242093  

05.07.22 07:22
1

2002 Postings, 677 Tage Coronaaendlich

eine Zeitung die die Dinge beim Namen nennt.  Dauerte auch bloß vier Monate.
Mittlerweile muss man dafür Respekt zollen. Respekt zollen für die Verkündung der Wahrheit, ein wahrhaftes Armutszeugnis.  

05.07.22 08:22
2

3193 Postings, 1624 Tage yurxLügen

Zitat steluk: "Wer einmal lügt, dem glaubt man nicht".

Das ist aber nicht so. Der Mensch lüge 200 Mal pro Tag im Schnitt, laut einer Studie, las ich mal wo. Vielleicht ist das auch eine Lüge?
Wie will man das denn rausgefunden haben?

Aber wer sagt denn die Wahrheit, gibt es die überhaupt?

Man schaue mal woher wir kommen. Die christliche Welt. Da beruft man sich auf ein Buch, in dem die Wahrheit stehe, die absolute Wahrheit.
Hunderte von Jahren europäischer Geschichte und Kultur sind geprägt davon. Obwohl es offensichtlich ist, dass das auch viele Lügen sind.
Wie will den Gott die Maria geschwängert haben? Die hat vielleicht den Joseph einfach betrogen und wurde schwanger und sagte, nein, nein, das sei Gott gewesen und wurde dann die heilige Maria, die unbefleckte, verewigt dann in vielen schönen Bildern, als Abbild der Reinheit und Heiligkeit und Ehrlichkeit.
Dem Jesus wurde dann das auch erzählt, schon als Kind und er glaubte das dann vielleicht auch, das wurde seine Mission, die Lüge seiner Mutter zu verbreiten in der Welt für tausende von Jahren. Wer das dann in Frage stellte konnte auf dem Scheiterhaufen landen.

In den 10 Geboten steht: Du sollst nicht falsch Zeugnis reden wider deinen Nächsten.
Also nicht, du sollst keine Lügen in der Welt verbreiten.

Das habe auch Gott persönlich aufgeschrieben und dem Moses gegeben auf einem Berg, leider gibt es keinerlei Beweise dafür, auch nicht dass Gott mit Moses oder Jesus usw gesprochen hätte. Aber das wurde nicht nur geglaubt während hunderten von Jahren, sondern zur Wahrheit gemacht, auch von den klügsten Leuten. Und wer das und all die anderen Wunder nicht glaubte wurde verfolgt, ausgegrenzt, nicht ernst genommen.

Die Wahrheit wollen viele gar nicht hören. Wenn man zB jemandem sagt, du siehst scheixxe aus, dann macht man sich sehr unbeliebt. Deshalb sagt man besser, du siehst super aus, auch wenn es nicht stimmt.
Das ist vielleicht unser Wesen. Wären wir ehrlich, dann gäbe es ev. gar keine Zivilisation? Die besteht aus vielen Lügen.
Das ist doch die Wahrheit? Oder?😇

 

05.07.22 08:56
2

55360 Postings, 4260 Tage boersalino"Quid est veritas"?

Was ist Wahrheit? ist im Johannes-Evangelium (Joh 18,38 EU) die Erwiderung des Pontius Pilatus auf die Bemerkung Jesu, in die Welt gekommen zu sein, um „Zeugnis für die Wahrheit“ abzulegen. Die Frage geht der Verurteilung Jesu zum Kreuzestod unmittelbar voraus und bleibt unbeantwortet: Pilatus wendet sich ab, ohne auf eine Antwort zu warten. Sie ist ein locus classicus für die Frage nach der Wahrheit.
https://de.wikipedia.org/wiki/Was_ist_Wahrheit%3F

Ein Pragmatiker kontert einen transzendentalen Protagonisten. Nun baut gerade unser Wertewesten auf diesem transzendentalen Wahrheitsanspruch auf - mit der Freiheit, ihn nach Gutdünken zu interpretieren.

Womöglich, yurx, besteht unsere westliche Zivilisation auf Lügen, Märchen & Erfindungen.

Eine gute Frage bleibt: Wie sähe eine Zivilisation aus, die auf Wahrheit beruht?!  

05.07.22 09:20

3193 Postings, 1624 Tage yurxboersalino

Zitat: Eine gute Frage bleibt: Wie sähe eine Zivilisation aus, die auf Wahrheit beruht?!

Auf welcher Wahrheit denn? Auf der individuellen Wahrheit? Oder der emotionellen? Da würden sich die Leute schnell die Köpfe einschlagen gegenseitig und Minderheiten unterdrücken oder ausrotten usw.  
Denn das ist auch Teil unserer Wahrheit. Wir sind keine guten Wesen einfach so. Gierig, rachsüchtig, eifersüchtig, wütend, neidisch, misstrauisch und alle wollen oft mehr als sie haben. Bei Kindern zB sieht man ja was für Wesen wir sind, wenn wir keine Leitplanken und Orientierung haben. Das "Böse" steckt in allen Menschen, es ist die Ehrlichkeit auch. Gestern erschoss wieder einmal in USA ein junger Mann Leute auf offener Strasse. Das war seine Ehrlichkeit, die er nicht zivilisieren konnte, eben auch mit Lügen zu leben, sie zu akzeptieren auch.

Zitat: Womöglich, yurx, besteht unsere westliche Zivilisation auf Lügen, Märchen & Erfindungen.

Ob andere Zivilisationen da besser sind? Man schaue den Buddhismus zB. Da habe ich gewisse Sympathien, ich bezeichne mich aber als Christ, denn das ist ja auch eine Prägung und da gibt es auch einige Dinge die ich überzeugt angenommen habe.
Auch in der buddhistischen Welt gibt es all die Lügen und Kriege und Ausbeutungen und Unterdrückungen.  

05.07.22 09:58
3

55360 Postings, 4260 Tage boersalinoWürde gern Beiträge von Shlomo lesen

Kommt er zurück?  

05.07.22 10:00

55360 Postings, 4260 Tage boersalinoWürde sogar Beiträge von Fillorkill lesen

Kommt er zurück?  

05.07.22 11:14

7500 Postings, 4601 Tage SufdlFills

Linke/rechte Tasche Theorie... beide werden gerade geleert. Trotzdem plagen ihn Deflationsängste und die Coronamonsterwelle...  

05.07.22 11:17
2

10723 Postings, 3416 Tage Canis AureusIgor Girkin: Russen sind am Ende

Igor Girkin kennt sich aus mit Krieg im Donbass. Der berüchtigte Ex-Militär, ein glühender russischer Nationalist, sieht dabei die Kämpfe dort skeptisch. Das Offensivpotenzial der Truppen von Lyssytschansk sei "praktisch erschöpft". Laut einer Denkfabrik ist Girkin ein Beispiel für die "Desillusionierung".

Der ehemalige russische Militärbefehlshaber Igor Girkin hat eine vernichtende Kritik an der russischen Kriegsführung geäußert und die Bedeutung der Einnahme der ostukrainischen Stadt Lyssytschansk infrage gestellt. Dies schreibt die US-Denkfabrik Institute for the Study of War (ISW) und sieht darin ein "bemerkenswertes Beispiel" für die Desillusionierung unter russischen Militärbeobachtern.

Der überzeugte russische Nationalist, der bereits 2014 während des Krieges im Donbass Kämpfer befehligte und öffentlich gerne unter dem Pseudonym Strelkow auftrat, äußerte auf Telegram, dass die russischen Streitkräfte einen zu hohen Preis für einen begrenzten Gewinn gezahlt hätten. "Das Offensivpotenzial der Kampfgruppe, die Lyssytschank eingenommen hat, ist praktisch erschöpft. Die Fortsetzung der Offensive ohne die für die Nachschubversorgung und die Erholung der Truppen erforderliche Einsatzpause birgt die Gefahr weiterer schwerer Verluste ohne nennenswerte Ergebnisse", heißt es in einem Post vom 4. Juli.

Das Fehlen von Verstärkungen und die Unfähigkeit zu Auswechslungen nach Monaten führe "zu einem langsamen, aber stetigen Rückgang der tatsächlichen Kampfbereitschaft und Moral unserer Einheiten". Für die russischen Streitkräfte werde die Lage immer schwieriger, "da der Feind immer mehr Personal und modernes Kriegsgerät zur Verfügung hat", so Hardliner Girkin. Ihm zufolge haben die russischen Streitkräfte aufgrund der personellen und materiellen Überlegenheit der ukrainischen Streitkräfte nur begrenzte Aussichten, an anderer Stelle in der Ukraine vorzurücken. ...

https://www.n-tv.de/politik/...ns-Kriegsfuehrung-article23442548.html  

05.07.22 11:29

74443 Postings, 6634 Tage Anti Lemming# 133

Es bleibt allerdings bei einer schwarz-rot-goldenen Null.  

05.07.22 12:42
3

74443 Postings, 6634 Tage Anti LemmingChinas BYD verweist Tesla auf den 2. Platz

Höchste Zeit also für die Amis, Chinas Elektroauto-Schmiede BYD wegen "Sicherheitsbedenken" oder ersatzweise wegen "Geschäften mit Schurkenstaaten" mit Sanktionen bzw. Importverboten zu belegen.

Denn gemäß US-Verfassung ist es "nicht im Interesse Amerikas", wenn andere Länder erfolgreichere Autos bzw. Telekommunikations-Infrastruktur (Huawei) bauen. Und was Amerika nichts nützt, muss halt weg.

Diese Verbotswirtschaft, denen in D. auch die Grünen diensteifrigst anhängen, ist übrigens genau das, was Fill immer als "Postmoderne" bezeichnet: Ein abgehalfterter. lendenlahmer Turbo-Kapitalismus, der minderwertigen Rostschrott produziert und sich nur noch mit dem Verbieten besserer globaler Konkurrenz planwirtschaftlich über Wasser halten kann. Und ansonsten hektisch Sachwerte aufkauft, solange diese noch mit Zentralbank-Druckdollars günstig erworben werden können.

https://www.manager-magazin.de/unternehmen/...-4939-a059-48d9ac322c8f

Chinas BYD verkauft mehr Elektroautos als Tesla

Während Tesla schwächelt, startet die Konkurrenz aus Fernost durch: Der chinesische Elektroautobauer BYD steigerte seine Verkäufe im ersten Halbjahr um mehrere hundert Prozent und entthronte Elon Musk zumindest für diesen Zeitraum als Branchenkönig.  

05.07.22 12:47
1

74443 Postings, 6634 Tage Anti LemmingAuch deutsche Autobauer sind betroffen

Weiter aus MM:

...BYD dagegen hat laut "Financial Times"  das Glück, dass seine Fabriken in China kaum in den Regionen liegen, die in den vergangenen Monaten von Corona-Ausnahmezuständen betroffen waren.

Damit nicht genug: Laut "FT" schob sich BYD auch im Ranking der Batteriezellenhersteller weiter nach vorne. Der Konzern habe LG aus Südkorea überholt und belege nun weltweit Rang zwei hinter CATL, ebenfalls China, so die Zeitung.

Das Vorrücken von BYD steht sinnbildlich für den Vormarsch chinesischer Elektroautobauer auf dem Weltmarkt. Insbesondere in Europa, wo etablierte Konzerne wie Volkswagen oder Renault ebenfalls unter Chipmangel und Lieferengpässen leiden, setzen Hersteller aus Fernost gegenwärtig dazu an, Marktanteile zu erobern.  

05.07.22 12:52
1

74443 Postings, 6634 Tage Anti LemmingBörsenbewertungen

MM: Die Aktie von BYD machte Investoren in den vergangenen Monaten jedoch Freude. Das Papier hat seinen Wert nach einem Tief im März ungefähr verdoppelt. An der Börse in Hongkong wird BYD gegenwärtig mit einem Marktwert von umgerechnet etwa 127 Milliarden Euro gehandelt. Zum Vergleich: Tesla kommt momentan auf einen Marktwert von 706 Milliarden Dollar (676 Milliarden Euro). Bei Volkswagen beträgt der Börsenwert gegenwärtig 75,8 Milliarden Euro.
 
Angehängte Grafik:
2022-07-....jpg (verkleinert auf 53%) vergrößern
2022-07-....jpg

05.07.22 13:01

74443 Postings, 6634 Tage Anti LemmingNachtrag zu # 819

In # 819 schrieb ich: Alternative "Begründung: Ausländische Anleger verlassen in Scharen die sinkende Europa-Titanic

Dazu passend der aktuelle Euro-Dollar-Chart:

 
Angehängte Grafik:
2022-07-05_12__57_.jpg (verkleinert auf 42%) vergrößern
2022-07-05_12__57_.jpg

05.07.22 13:12
2

74443 Postings, 6634 Tage Anti LemmingÜberzogene LNG-Hoffnungen

https://www.manager-magazin.de/politik/...2a30-4293-8da2-d0528bd8b1a1

...Eine weitere Problematik könnte bei der Lieferung des LNG entstehen. Laut Branchenexperten kommt das Gas möglicherweise erst Mitte des kommenden Winters in Deutschland an – und damit womöglich zu spät, um den Nachfragepeak aufzufangen. Die beiden weiteren schwimmenden Terminals sind sowieso erst für das kommende Frühjahr bestellt. Trotz des erhöhten Genehmigungstempos dürfte sich nur ein Bruchteil des deutschen Gasbedarfs in diesem Winter mit LNG decken lassen...  

05.07.22 13:37
3

387 Postings, 143 Tage hhuberseppGenau A.L.

und wenn das Gas aus ist, ist auch der Strom aus, denn D. will im Winter weitere Kraftwerke anderer Art abschalten.
Die Gaskraftwerke kann man nicht einmal mit Euroscheinen befeuern...
Sehenden Auges in den Untergang, ich komme mir vor wie 1945. Wo bleibt Stauffenberg?
 

05.07.22 13:46
3

74443 Postings, 6634 Tage Anti LemmingIch bin zutiefst erstaunt, wie kollektive

politische Borniertheit ("alternativlose" Umsetzung der US-Wirtschaftssanktionen unter Aufopferung der wirtschaftlichen Eigeninteressen Europas) ein derartiges Eigenleben entfalten kann, dass jeglicher ökonomischer Restverstand unter diesem fremdbestimmten ideologischen Irrsinn begraben wird.  

05.07.22 13:52
1

55360 Postings, 4260 Tage boersalinoWir könnten (eigene) Bücher verbrennen

Vorbild "Der arme Poet" (Habeck?)

 

05.07.22 13:53

55360 Postings, 4260 Tage boersalinoWir könnten (eigene) Bücher verbrennen

Angehängte Grafik:
poooet.jpg
poooet.jpg

05.07.22 14:00

387 Postings, 143 Tage hhuberseppDeshalb die Fortsetzung

der dt. Wochenschau in authentischen Bildern.
https://www.youtube.com/watch?v=QqZUru-SyeE
Die Front im Osten muss weiter stehen, selbst wenn die Heimat untergeht.
 

05.07.22 14:19

387 Postings, 143 Tage hhuberseppAn Inkompetenz nicht zu überbieten

https://www.finanzen.net/nachricht/aktien/...aeltigend-gross-11502596
BERLIN (Dow Jones)--Bundeswirtschaftsminister Robert Habeck (Grüne) erwartet angesichts der gestiegenen Rezessionsgefahr für die deutsche Wirtschaft ein schwieriges zweites Halbjahr. Man werde hart arbeiten müssen, damit die kommenden Monate keine besonders schlechten Quartale würden für Deutschland.

"Die ersten Quartale waren für viele Branchen sehr gut", sagte Habeck auf dem SPD-Wirtschaftsforum in Berlin. Die Industrie habe ihre Preise weitergeben können, was zur hohen Inflation geführt habe. Auch die Dienstleitungen, die körpernahen Gewerbe, der Tourismus, die Gastronomie hätten alle wieder gute Zuwachsraten gehabt. "Die Gegenwart ist gar nicht so schlecht. Aber die Angst vor der Rezession, vor der Zukunft, und zwar schon vor der unmittelbaren Zukunft, ist überwältigend groß", sagte Habeck.

Drei Gefahren

Daraus ergäben sich drei mögliche Konsequenzen. Erstens drohe die Investitionsbereitschaft der Unternehmen zu erlahmen, obwohl Rücklagen da seien. Betriebe hielten ihr Geld fest oder sie bekämen für ihre Investitionsvorhaben immer stärkere Kreditauflagen von den Banken. Es bestehe daher für Deutschland die Gefahr, "dass wir in einer Investitionsbremse reinlaufen - genau das Gegenteil dessen, was wir eigentlich jetzt gerade erlebt haben in den ersten beiden Quartalen", sagte Habeck.

Die zweite Gefahr bestehe darin, dass die hohen Energiepreise und die hohe Inflation zu einem Kaufkraftverlust führten und sich die sozialen Unterschiede in Deutschland noch weiter verschärften. Daher drohe eine "schwächelnde" Binnennachfrage, warnte Habeck.

Drittens drohe die Gefahr, dass die Märkte, Rohstoffe "künstlich" zurückhielten, obwohl sie verfügbar seien. "Man spekuliert auf höhere Preise", sagte Habeck. Dann würden die Märkte nicht mehr funktionieren.

Zeit für staatliche Wirtschaftspolitik

Diese Szenarien seien noch nicht eingetreten. Sie "sind aber zu befürchten und würden Deutschland in eine Rezession führen - unabhängig davon, ob die Gaslieferungen aus Russland kommen", meinte Habeck. "Das Gute ist: Alle drei Szenarien sind politisch zu bearbeiten."

Den Problemen könnte mit staatlicher Regulierung, der Bereitstellung von öffentlichen Geldern, dem sozialen Ausgleich und dem Einkauf von Energie sowie dem Ausbaus von erneuerbaren Energien begegnet werden. Die Zeiten seien "endgültig vorbei", in denen Wirtschaftspolitik dann am besten war, wenn sie nicht stattgefunden habe. Unter dem Druck der Wirklichkeit gebe es zudem eine gute Perspektive dafür, dass die Energiewende schneller vonstatten gehe.

Abhängigkeit von China reduzieren

Mit Blick auf China sagte Habeck, dass sich das Land vom wirtschaftlichen Partner hin zu einem Systemrivalen entwickelt habe. Man dürfe sich aber in Europa nicht in die Tasche lügen beim Thema strategischer Autonomie, wenn man mit viel Geld die produzierende Industrie, Batterien und Halbleiter zurück nach Europa hole, um strategisch unabhängig zu werden.

Die Abhängigkeit von chinesischen Rohstoffen müsse "dringend, dringend" reduziert werden, sagte Habeck. Man müsse die Rohstoffimporte diversifizieren mit Hilfe anderer Länder und Kontinente.  

05.07.22 14:37

55360 Postings, 4260 Tage boersalinoUnter dem Druck der Wirklichkeit

ergibt sich nur eines: Sofortiger Rücktritt und Verzicht auf Staatsalimente. Schreib weiter Märchenbücher!  

05.07.22 14:47

2002 Postings, 677 Tage Coronaaheute ist wiederholtes

tiefes Abtauchen in den Teich angesagt. Bevor das Wasser jedoch kommt, strampelt man sich durch zwei
Meter EZB-geförderter Entengrütze.
Zum Absaugen der Entengrütze ist es nun zu spät, alle Rohre befinden sich im Zulauf, die Absaugrohre
sind durch Sanktionen verstopft.
Wir schaffen das !  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
6444 | 6445 | 6446 | 6446  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben