Drillisch AG

Seite 1102 von 1120
neuester Beitrag: 06.06.24 22:00
eröffnet am: 23.07.13 13:31 von: biergott Anzahl Beiträge: 27980
neuester Beitrag: 06.06.24 22:00 von: muppets158 Leser gesamt: 8476265
davon Heute: 219
bewertet mit 77 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 1100 | 1101 |
| 1103 | 1104 | ... | 1120  Weiter  

17.03.23 12:48

1881 Postings, 6313 Tage pegehaLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 18.03.23 09:55
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Doppel-Posting

 

 

17.03.23 12:50
1

1881 Postings, 6313 Tage pegehaAuch die Betriebsräte der drei...

Die Arbeitnehmervertreter von Telekom, Vodafone und Telefónica warnen die Politik: Verpflichtendes Roaming könne Zehntausende Jobs kosten.
...Oligopolisten hatten sich Ende 2018 gemeinsam eingeschaltet.
Bei Finance Yahoo vom 10. Dezember 2018 (https://de.finance.yahoo.com/nachrichten/betriebsr%C3%A4te-netzbetreiber-warnen-harte-5g-174204156.html) steht: "Es ist ein außergewöhnliches Schreiben. Neben dem Firmenlogo des Netzbetreibers Vodafone steht das der Deutschen Telekom. Daneben folgt das Logo von Telefónica Deutschland. Darüber steht in schwarzen Lettern „Die Konzernbetriebsräte“. Eigentlich stehen alle drei Firmen in einem erbitterten Wettbewerb."
War das vielleicht nur dem Anschein nach so? Jedenfalls treten sie hier gemeinsam auf. Es erhärtet den Eindruck des schon weiter oben beschriebenen gemeinsamen Handelns.

"Sie kämpfen um die meisten Kunden und das beste Netz im Mobilfunk und Festnetz. Doch jetzt haben sich die Betriebsräte der drei Konkurrenten zusammengeschlossen, um sich mit einem dreiseitigen Appell an die Politik zu wenden. ... Konkret geht es den Arbeitnehmervertretern um das verpflichtende Teilen von Infrastruktur, auch Roaming genannt. Die Berliner Koalition will das Telekommunikationsgesetz (TKG) ändern."
Gab es da nicht eine Klage der Telekom gegen 1&1 wegen des mit open-RAN geplanten "modernsten Netzwerks"? Gibt es nicht Gerüchte, dass Andreas Scheuer Einfluss auf die Regulierungsbehörde ausgeübt hat? Wurde nicht zeitnah auch ein Förderprogramm von Andreas Scheuer aufgesetzt von dem vorrangig die Telekom profitiert?

Im Nachgang waren dann verschiedene mutmaßliche Blockaden des Oligopols zu beobachten:
- Vodafone beim Aufbau des Antennennetzes
- Telefonica beim National Roaming
- Telekom beim Aufbau der Glasfaserinfrastruktur für den Betrieb des Antennennetzes (neben den bekannten Klagen)
-----------
Ihr werdet die Wahrheit erkennen - und die Wahrheit wird Euch frei machen.

17.03.23 13:52

320 Postings, 3900 Tage MrWolfNa, jetzt wirds aber vogelwild hier

Da haste wohl ins Schwarze getroffen, pegeha.
Der Beleg eines koordinierten Handelns des Oligopols ist für manch einen hier wohl äußerst unangenehm...  

17.03.23 14:13
2

1881 Postings, 6313 Tage pegehaEs macht den Eindruck #27528

Jedenfalls wurde heute früh mein erster Beitrag gelöscht, weil ich darin die Angabe der Fundstelle nicht hinterlegt hatte.

Nachdem ich das korrigiert hatte, wurde der nächste Beitrag auch gelöscht, weil er sich hinter einer Bezahlschranke verbergen würde. Interessant ist, dass ich den ersten Teil heute früh lesen und dann auch entsprechend zitieren konnte. Darum habe ich die Seite hinter dem Link erneut aufgerufen. Und siehe da: jetzt waren auf der Seite das Handelsblatts auch die vorher noch sichtbaren Absätze für interessierte Leser hinter einer Bezahlschranke verborgen.

Ich kann mir noch keinen Reim darauf machen, was ich davon halten soll.
Allerdings lässt sich mit etwas Geduld auch im deutschsprachigen Ausland Artikel zu dem Sachverhalt finden. ....und: es gibt ja auch noch archive.org.

Bei der Gelegenheit habe ich auch noch andere Nachrichten entdeckt. Die sichte ich später mal im Detail.
-----------
Ihr werdet die Wahrheit erkennen - und die Wahrheit wird Euch frei machen.

17.03.23 14:26
1

320 Postings, 3900 Tage MrWolfInteressant!

Bzgl. Handelsblatt ist es mir auch schon aufgefallen, dass (manchmal) dort die erste Artikel-Ansicht erlaubt wird, und die Zweite dann nicht mehr.
Vielleicht gibt es da sowas wie ein one-click-per-day limit.  

17.03.23 15:49

1881 Postings, 6313 Tage pegehaDas ist ein gute Erklärung #27530

Ich werde mal versuchen, den Effekt zu reproduzieren.
-----------
Ihr werdet die Wahrheit erkennen - und die Wahrheit wird Euch frei machen.

17.03.23 16:03
1

3004 Postings, 5586 Tage niovsSo viel zum"Netz"

17.03.23 17:45

1881 Postings, 6313 Tage pegehaWas besser ist, ...

... als ich erwartet hatte. Denn wir wissen ja hier alle, dass das Netz noch nicht steht und auch die Gründe dafür. Dass open-RAN funktioniert, wissen wir ja von den Installationen beim Wettbewerb.
 
-----------
Ihr werdet die Wahrheit erkennen - und die Wahrheit wird Euch frei machen.

17.03.23 17:58

3004 Postings, 5586 Tage niovsAlso

Du hast echt keine Erwartungen, wenn das schon besser ist für dich als erwartet, für ein Netz das in knapp 6 Monaten an den Start gehen soll.

Es heißt Test und funktioniert nicht stabil.

Eine Farce ist das in meinen Augen  

17.03.23 18:36

1881 Postings, 6313 Tage pegehaEs ist typisch für IT Projekte, ...

. . dass 6 Monate vor dem finalen Go Live die Systeme noch Optimierungen erfordern. Lass mal sehen, wie es im Juli aussieht. Das sind dann auch noch 3 Monate bis es offiziell losgehen soll.
-----------
Ihr werdet die Wahrheit erkennen - und die Wahrheit wird Euch frei machen.

17.03.23 22:17

3004 Postings, 5586 Tage niovsdas finale go live

war im Dezember.

und es gibt klar mal Verzoegerungen in IT Projekten, aber hier wird ja behauptet es liegt an Vantage, nun ist es aber augenscheinlich, dass 1 und 1 nicht mal ein Netz betreiben koennte, selbst wenn Antennen stehen wuerden.

Ich bin mittlerweile sowieso skeptisch mit der Inbetriebnahme im Herbst. Mal gucken wem man dann die Schuld in die Schuhe schiebt, denke o2 wird dann herhalten muessen, weil sie dann wohl die Schnittstellen nicht zur Verfuegung stellen oder sowas in der Art.

Mal gucken ob wir bis dahin nicht deutlich Einstellig im Kurs sind.

Ein Schande was hier passiert, kann man nicht schoenreden  

17.03.23 23:28

1881 Postings, 6313 Tage pegehaGo Live ....

...soll nach dem 3. Quartal sein. Aufgrund der bekannten Verzögerungen.
Und wenn es gut läuft- vielleicht so gut wie  2003 - steht der Kzrs vielleicht sogar 3stellig da.  
-----------
Ihr werdet die Wahrheit erkennen - und die Wahrheit wird Euch frei machen.

18.03.23 09:04

643 Postings, 1111 Tage Opa_HotteHammermeldung: 1 weiterer Standort

+ 1 Standort

https://www.teltarif.de/...bersicht-mobilfunk-telekom/news/91277.html

Wenn das so weiter geht dann kommen wir eventuell bis zum Jahresende auf 200-500 Standorte.
@Niovs: vielen Dank für den Link, man bekommt offenbar nicht einmal den Fixed Wire­less Access hin, wie sieht es dann bei der mobilen Variante aus? Die Kommentare sind auch lesenswert.

Was interessant wird: Neukunden "müssen" ab Ende 2023 (Altkunden ab 2024) sobald eine Antenne vorhanden, ins neue Netz von 1&1, NR greift nur dort, wo keine Masten von 1&1 stehen. Falls sie dann ähnliche Erfahrung machen wie der in der Quelle besagte user dann bye bye 12 Mio. Kunden (und der hier immer benannte Vorteil gegenüber Rakuten... wo im übrigen die Situation offensichtlich immer brenzlig wird). Und falls sie solche Erfahrungen machen kommen sie auch nie wieder zurück. Dommi läuft die Zeit davon.  
 

18.03.23 09:19

643 Postings, 1111 Tage Opa_HotteKonsolidierung in Europa

Offenbar geht sie los, ausgelöst von einem chinesischen Anbieter:

www.golem.de/news/...mit-telenor-fusionieren-2303-172735.html

Der UK-Bereich also an Vodafone, Dänemark und Schweden mit Telenor, bleibt nur noch Österreich übrig. In Östrreich ist eine Kosolidierung nicht möglich da es da nur 3 Anbieter gibt und so etwas die Wettbewerbsbehörden nie zulassen würden.

Sollte das klappen ist ein Ende der Ära "4 Mobilfunkbetreiber pro Land" eingeläutet (UK, Dänemark und Schweden: von 4 auf 3) da in Spanien Masmovil mit Orange zusammen gehen und in Italien + Frankreich schon seit Jahren massiv verhandelt wird. Nur in Deutschland weiß man es wieder besser und baut ein viertes Netz... also man versucht es    

18.03.23 10:46

320 Postings, 3900 Tage MrWolfAls chinesischer Anbieter (CK Hutchison)...

...würde ich auch zusehen, mich asap mittels Fusionen in den westlichen Märkten zu verankern bevor die globalen duopolistischen Tendenzen weiter eskalieren.  

24.03.23 07:22
1

2649 Postings, 735 Tage newson21


Deutsche Bank Research belässt 1&1 auf 'Hold' - Ziel 21 Euro

Donnerstag, 23.03.2023 10:26 von dpa-AFX


FRANKFURT (dpa-AFX Analyser) - Deutsche Bank (Deutsche Bank Aktie) Research hat 1&1 vor Zahlen auf "Hold" mit einem Kursziel von 21 Euro belassen. Der Telekommunikationsanbieter sollte mit dem operativen Ergebnis (Ebitda) für das Schlussquartal 2022 positiv überraschen, schrieb Analyst Keval Khiroya in einer am Donnerstag vorliegenden Studie. Im Fokus dürften indes Aussagen zum Aufbau eines eigenen Mobilfunknetzes stehen, nachdem es zuletzt Berichte über Schwierigkeiten gegeben habe. Er halte die Pläne angesichts der schwachen Barmittelentwicklung weiterhin nicht für sinnvoll - eine weitere und engere Zusammenarbeit mit dem Wettbewerber Telefonica Deutschland könnte für beide Seiten von Vorteil sein./gl/bek Veröffentlichung der Original-Studie: 23.03.2023 / Uhrzeit in Studie nicht angegeben / CET Erstmalige Weitergabe der Original-Studie: 23.03.2023 / 06:40 / CET Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 85 Abs. 1 WpHG, Art. 20 VO (EU) 596/2014 für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.  

24.03.23 10:15

643 Postings, 1111 Tage Opa_HotteDeutsche Bank Research einfach lächerlich

Also das ist wirklich lächerlich, was die da machen. Sie rechnen für 1&1 mit einem Kursziel von 21 Euro oder einer Wertsteigerung von aktuell 90% und bewerten die Aktie mit "halten". Bei der Telekom rechnen sie mit einem Kursziel von 29,50€ oder einer Wertsteigerung 35% und bewerten die Aktie mit "kaufen".

Eine Geschäftsidee: KZ von 21€ rausgeben und auf verkaufen setzen, dann hat man auf jeden Fall am ende recht. Steigt die Aktie, dann kann man sagen: haben wir ja gesagt mit dem Kursziel. Fällt sie: haben wir ja gesagt, verkaufen. So einfach geht das :P
 

24.03.23 17:09

3004 Postings, 5586 Tage niovsIst doch sowieso egal

Das Ding kennt eh nur noch eine Richtung  

24.03.23 17:39

2649 Postings, 735 Tage newsonna klar

wie alle Werte am Markt , geht ja alles nur noch runter . Diemeisten Depots hats wohl halbiert  

24.03.23 19:48
reißen die 10 Euro?  

24.03.23 19:52
1

643 Postings, 1111 Tage Opa_HotteNa ja, halbiert wohl eher nicht

außer man hat zu 100% auf Dommi vertraut. Freenet ist im Vgl. zu 1&1 sehr stabil gelaufen und man hatte eine Divi-Rendite von 5-10%, d.h. hier sollte eigentlich jeder im Plus sein. Ich glaube, dass vernünftig geführte Telcos in Europa in den nächsten Monaten viel Spaß machen werden (wenn es nicht wieder etwas schreckliches in der Welt gibt).
Hier warten alle eigentlich nur den Bericht der Bundesnetzagentur ab und was mit der nächsten "Versteigerung" passiert.  

24.03.23 19:53
1

643 Postings, 1111 Tage Opa_Hotte10 Euro?

hier wird doch seit Wochen von den 100 Euro geschrieben  

24.03.23 20:49
1

2649 Postings, 735 Tage newsonalso nahezu alle Aktien sind gefallen

allein im Wasserstoffbereich bis zu 70 % , Banken 50 % usw. , Immowerte auch ,  dagegen ist das hier ja fast nix ,dass kann mal schnell auch wieder rauf, mir aber egal ich habe keine Aktien , von nix , zum Glück  

25.03.23 07:56

748 Postings, 6671 Tage HolzkobbOpa_Hotte,

vorm Bericht zur Versteigerung (wenn's denn eine werden soll) wartet hier zumindest einer auf den Bericht der Bundesnetzagentur zum Einsatz chinesischer Komponenten in den Netzen.

Im April soll es dazu dort eine erste Einschätzung geben.  

25.03.23 09:01

643 Postings, 1111 Tage Opa_Hotte@holzkobb:

Erst vor kurzem hatte Habeck der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung" auf die Frage, ob es im deutschen 5G-Netz in fünf Jahren noch Teile des chinesischen Zulieferers Huawei geben werde, geantwortet: "Es wird nicht alles, was schon eingebaut ist, ohne weiteres einfach wieder ausgebaut werden können. Das Netz muss ja weiter funktionieren. Aber für die Zukunft sollten wir darauf verzichten."

https://www.n-tv.de/politik/...echnik-verzichten-article24010985.html

Selbst wenn, was nicht passieren wird, Huawei ausgeschlossen wird: was passiert dann mit 1&1? Glaubt hier wirklich jemand ernsthaft, dass die 5 Antennen die über 60.000 Antennen der andern drei ersetzen kann? Vodafone und Co. tauschen einfach die Komponenten aus, wenn sie das nicht sogar zu einem Großteil getan haben. Wir haben keine Ahnung, wie groß der Anteil ist, ein kleines Resaerch-Unternehmen spricht von bis zu 50-60% Ende letzten Jahres. Ob das jetzt Polemik ist/war: keine Ahnung, von den Betreibern bekommen wir da nix mit.
Die Telekom hat komplett geräuschlos in den USA ihre Huawei-Technik ausgetauscht und wir sprechen hier von über 110.000 Antennen. Warum sollte dies bei 32.000 Antennen nicht möglich sein? Oder Vodafone in UK?

Und was viele vergessen (und hier ggf. bewusst falsch vermittelt wird): hier wird erst einmal nix verboten, das Bundesamt für Sicherheit Informationstechnik (BSI) und das Innenministerium prüfen aktuell die Bauteile und werden ggf. dann entscheiden, ob und wann sie getauscht werden. Seit September 2021 werden (damalige Gesetzesänderung) sowieso alle Bauteile vom BSI geprüft, d.h. es geht nur um Komponenten, die vorher verbaut wurden.
Laut diversen Medien geht es auch schon lange nicht mehr um das Thema Spionage, es gibt bis heute keinen Beweis, dass China mit den Komponenten spioniert bzw. spionieren kann

Es gibt keinen Beleg, dass China mithilfe der Technik der Telekomausrüster spioniert. Die Bedenken stützen sich aktuell lediglich auf die Abhängigkeit von chinesischen Zulieferern, dass man im Konfliktfall keine Ersatzteile bekommt. Nicht mehr, nicht weniger. Und das sind die Fakten, auch wenn hier viele gerne was anderes rauslesen möchten. Sollte es eine ernsthafte Gefahr für die 3 MNOs geben und 1&1 als einzige Alternative geben dann hätte der Kurs von 1&1 seit Veröffentlichung der Untersuchung des BSI nicht um weitere 10% nachgegeben während z.B. die Telekom seitdem um 4% zugelegt hat. Wie war der Spruch? Die Börse hat immer recht.

Bevor hier alle düstere Untergangsszenarien beschwören: wir können einfach schauen, wie es in anderen Ländern abgelaufen ist. UK: offizielles Verbot in 2020 / Komponenten aus dem Kernetz bis 2023 / Reduzierung Nicht-Kernnetz-Komponenten auf 35% bis Oktober 23 / komplette Entfernung aus Netz bis 2027, d.h. hier wurden 7 Jahre Übergangsfristen eingeräumt.  

https://www.cnbc.com/2022/10/13/...to-remove-huawei-5g-equipment.html

 

Seite: Zurück 1 | ... | 1100 | 1101 |
| 1103 | 1104 | ... | 1120  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben