SMI 11'136 0.0%  SPI 14'427 0.1%  Dow 32'774 -0.2%  DAX 13'651 0.9%  Euro 0.9724 -0.2%  EStoxx50 3'742 0.7%  Gold 1'799 0.3%  Bitcoin 22'625 2.3%  Dollar 0.9423 -1.2%  Öl 96.2 -0.3% 

Blockchain Aktie, die man haben sollte?

Seite 302 von 314
neuester Beitrag: 10.08.22 23:29
eröffnet am: 12.10.17 17:08 von: Gadric Anzahl Beiträge: 7828
neuester Beitrag: 10.08.22 23:29 von: nicco_trader Leser gesamt: 1732436
davon Heute: 812
bewertet mit 8 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 300 | 301 |
| 303 | 304 | ... | 314  Weiter  

25.04.22 17:53

8902 Postings, 4077 Tage ixurtUS-Dollar-Währungsindex invers BTC-Chart..

Normalerweise besteht eine umgekehrte Korrelation zwischen BTC und DXY,
der US-Dollar-Währungsindex
ist nun in einen massiven Widerstandsbereich bei ca 101 hineingelaufen und beginnt zu pattern..!

https://de.tradingview.com/chart/?symbol=TVC%3ADXY

Der US-Dollar-WährungsIndex wurde nach der ENTKOPPLUNG des US- Dollars
vom Gold in 1973 eingeführt.
Sein Basiswert betrug damals 100.00.
Seit seiner Einführung  lag das DXY-Indexhoch bei 160.00,
während das Jahr 2008 mit 70.00 ein Allzeittief aufwies.

Bin gespannt wie lange die Zinsentscheidung der US-Notenbank den Auftrieb des US-Dollars noch stützt..?
Wie bekannt,
wurde der aktuelle Negativtrend des Krypto-Marktführers
im November 2021
mit der Ankündung der US-Notenbank auf schnelle Zinserhöhungen eingeleitet.

Da die Strategie der FED so langsam auf dem Tisch liegt und für Mai wohl eine Erhöhung um 500 Basispunkte = +0,5% und für Juni eine weitere Zunahme um 750 Basispunkte = +0,75% von den allgemeimen Weltmärkten eingepreist sein dürfte, sehe ich vorerst kein Pulver mehr was dem US-Dollar noch lange Auftrieb verleihen könnte..!?

Bin gespannt wann es wieder ein erstes lang ersehntes „Kaufsignal“ für den Bitcoin und co geben wird..?

@ CTO ExBanker, hast du den DXY-Index-Chart auch im Radar..?  

25.04.22 19:40

761 Postings, 597 Tage CTO ExBanker@ixurt: DXY-Index-Chart

Ja, aber nur sehr selten.
Ich schaue eher auf EUR / US-$  und den Goldpreis (in US-$)  

25.04.22 21:02

8902 Postings, 4077 Tage ixurtCTO ExBanker schade aber danke dir..!

Für Quereinstieger die es vielleicht noch nicht wissen:
Der Bitcoin gilt nicht nur als digitales Asset,
er gilt auch als zukünftiger Konkurrent
resp. vielmehr als Komparator des US-Dollars als inflationsfreies Währungsmaß.

Bis dass es allerdings soweit ist, muss der Bitcoin noch einige zig Halvings durchlaufen,
wonach die BTC-Marktkapitalisierung enorm angewachsen
und die BTC-Volatilität erheblich nachgelassen haben dürfte.

Dies wird aber vermutlich erst in ein paar Jahrzehnten soweit sein.

Bis dahin zeigt der Bitcoin eine gewisse Korrelation zur Nasdaq auf,
und bewegt sich überwiegend invers zum US-Dollar-Währungsindex  (DXY)..

Wobei im DXY-Index nicht nur der US-Dollar sondern zugleich auch die weltweit führenden Währungen zum Vergleich herangezogen werden,  indem der Euro also auch gewichtet ist.

Soll heißen, ähnlich einem Aktienfond-Indizes die Aktienmärkte abbilden und miteinander vergleichen, zeigt der DXY-Index den USD-Kurs im Verhältnis zu anderen Währungen.

Der Bitcoinpreis erreichte seine bisherigen ATH immer nur dann,
wenn der US-Dollar-Währungsindex (DXY) stark gegen Süden tendierte..!

Das Verrückte bei der momentanen Inflation ist,
dass der DXY nur deshalb gestiegen ist und momentan auch immer noch leicht steigt,
liegt daran weil die EU und andere Staaten bisher zurückhaltender waren als die US-Notenbank.  

26.04.22 20:48

8902 Postings, 4077 Tage ixurtWo sind die Trader die sich jetzt eine goldene

Nase verdienen (könnten)..?
Die Unterstützung bei 38k hat ja gerade mal wieder so gehalten... wie lange noch..?

Gleichwohl ich das als Langzeit-Aktionär gut aussitze, locker nehme ich den Krimi trotzdem nicht..!
 

26.04.22 21:04

4131 Postings, 2244 Tage Kap HoornWo ist der Pusher ?

Jener, der nun keine Pro-Argumente für seinen Ewig-Schrott mehr hat !??
;-)  

26.04.22 21:57

8902 Postings, 4077 Tage ixurtKap Hoorn.. bist du wirklich so schwerfällig

im Denken und logischen Nachvollziehen..?

Dass habe ich dich schonmal gefragt.. offensichtlich hast du es wirklich nicht leicht..!

Ich schrieb doch ... .. "Gleichwohl ich das als Langzeit-Aktionär gut aussitze, ... .."

Verstehst du wirklich nicht den tieferen Sinn der da hinter steckt..?   Kopfschütteln vor soviel Unverständnis.. manoman..!  

27.04.22 00:00
1

8902 Postings, 4077 Tage ixurtwie ich schon schrieb, nimm ich es trotzdem nicht

locker..!

Wer allerdings meine vorherigen Beiträge gelesen und verstanden (..hust Kap Hoorn) hat,
versteht die Zusammenhänge weshalb der Bitcoinpreis und damit der Aktienkurs von HIVE fällt und später wieder steigt..!

Mittel- bis langfristig gesehen steigen fundamental starke Aktien.
Dass war in der Vergangenheit so und dass wird auch in Zukunft weiter so sein..!

Bei diesem BTC-Preis resp. HIVE-Kurs könnte Hive mit hoher Wahrscheinlichkeit ein schöner Multi-Bagger für diejenigen sein, die die jetzigen Tiefststände kaufen und halten.
Ziemlich einfach. Sollte eigentlich selbst Kap Hoorn verstehen..!
 

29.04.22 17:03

36 Postings, 1264 Tage AutobummIch verfolge den Thread weiterhin aufmerksam

Auch ich altes Ur-Eisen (zumindest im Bezug auf meine Hive-Investment-Zeit...seit Ende 2017 dabei) bin noch hier vor Ort.

Gerade wo hier so viel über Anlagestrategien gesprochen wird, gebe ich meinen Eindruck (Senf) kurz dazu.

Tatsächlich, eher aus Langeweile, probiere ich auch, ähnlich wie D.Droid es hier immer wieder vorschlägt, seit einigen Wochen einige kleinere Bewegungen zu handeln. Dies macht allerdings im Verhältnis zum alten Aktienbestand nur etwa 5% aus und dient der Belustigung durch diese ermüdende Talfahrt zu kommen. Im Endeffekt stören mich die ganzen Turbulenzen kaum, weil ich anderweitig keine gute Wege sehe, in dieser Zeit der Unsicherheit zuverlässig zu investieren. Der Zug für Immobilien ist aktuell erst einmal abgefahren (warte die Zinspolitik weiter ab sowie die Preisentwicklung der Immobilien) und an Cake Defi & co möchte ich noch nicht herantreten.

Ixurt würde ich weiterhin in vielen Punkten zustimmen. Das Thema der Kriegsangst sitzt so tief in den Köpfen von Millionen Menschen aktuell. Kein Tag vergeht, an dem keine Bilder oder Neuigkeiten darüber verbreitet werden, ob man will oder nicht.

Im Endeffekt sieht das große Bild doch super aus (Ankündigungen auf der Bitcoin Konferenz in Miami, Zentralafrika akzeptiert BTC, große ETF's dürfen auch zu 50% Firmen in das Portfolio aufnehmen, die lediglich Krypto als Wertreserve halten -> langfristige Akzeptanz setzt sich stärker und stärker um, ETH-Umstellung auf PoS erneut verschoben -> längerfristiges Minen von guten Cashreserven). Ebenso erinnere ich mich noch an die Aussage von Frank Holmes in einer Präsentation (sicherlich schon 2-3 Monate her), wo er anmerkte, dass sie in diesem Jahr daran arbeiten wollen, ihre Außenwirkung zu verbessern.

Im Moment pokere ich ein wenig darauf (Elliot Wellen als Grundlage), dass wir kurzfristig eine Erholung bei BTC auf 44 - 48k sehen in den nächsten Wochen, wo ich gute 5-10% der Papiere wieder herausnehme, nur um dann in einem finalen Abverkauf (runter auf 32-36k) die letzten schwachen Hände herausschütteln. Dort steige ich wieder komplett ein in Verbindung mit frischem neuen Geld.
Der aktuelle BTC-Fear and Greed Index mit 24 fühlt sich noch nicht negativ genug an. Da geht noch was  :D

Gerade jetzt, wo die Welt so oder so den Atem anhält, kann man mit dem Geld eh wenig anfangen - also tieeeeeeef einnnnn..... und ausatmen :D  

02.05.22 14:53

8902 Postings, 4077 Tage ixurtAm 4.Mai (Mittwoch) 20 Uhr nächste FED-Sitzung..

Der Nasdaq hat zwar seinen Aufwärtstrend zum Wochenende hin gebrochen, dass Volumen hält sich dabei jedoch noch in Grenzen, von Panik kann also nicht die Rede sein..!

Im Markt wird daher sogar mit 40% Wahrscheinlichkeit angenommen, dass die US-Notenbank die US-Zinsen sogar um 0,75% anheben könnte, gleichwohl ich weiterhin von den mittlerweile eingepreisten (nur) 0,5%igen Zinsanhebung ausgehe.

Je nachdem könnte es also am Mittwoch zu weiteren Verwerfungen aber auch zu einer Erleichterungs-Rallye an der Nasdaq und damit auch bei Bitcoin und co. kommen..?

Als "fundamental orientierter Langzeit-Anleger"
behelfe ich mir in solch schrecklichen Marktsituationen damit,
dass ich die Schwächephase
als eine wirklich extrem seltene Kaufgelegenheit werte
und wie (bewährt) nach 2017
nach dem Cost Average Prinzip nachkaufe..

 

02.05.22 19:13

126 Postings, 6429 Tage DauTraderMal eine interessante Analyse

03.05.22 00:45

8902 Postings, 4077 Tage ixurtWann kapituliert die Fed..?

04.05.22 09:41

4131 Postings, 2244 Tage Kap HoornZum Beispiel ...

... lt. Halbjahres-Chart v. HIVE (auf TG) :
Von ca. 4,50 EUR runter auf ca. 1,50 EUR !
;-)
 

04.05.22 10:46

2840 Postings, 2158 Tage 2much4u...

Was mir bei Hive schon mehrfach aufgefallen ist: Hive reagiert in Europa auf einen Bitcoin Anstieg nicht (so wie heute: Bitcoin +3%, Hive -1,3%). Und erst, wenn die Börsen in Kanada und den USA aufmachen, geht Hive nach oben.

Das könnte man zu einem sicheren Geschäft machen... jetzt einsteigen und am Nachmittag so gegen 16 bis 17:00 Uhr wieder aussteigen. Vorausgesetzt - Bitcoin bleibt bis am Nachmittag gleich.  

04.05.22 12:20

594 Postings, 1749 Tage d.droid2much4you

so ähnlich mache ich das seid wochen.

ich denke wer hier unter 1,40 gestern oder vorgestern rein ist, könnte bei 1,51 wieder raus. Oder eben drin bleiben, was aber definitiv nichts meins ist, zumindest nicht mit meinem Geld.

10 Cent gehen hier immer. Den Reingewinn in Form von Aktien aufs long-depot legen und fertig. Oder halt die Kohle nehmen und sich immer auf Kosten anderer ein schönes Wochenende mit der Familie machen. Und das es genügend Leute gibt die das gern bezahlen, sag ich schon mal danke dafür.  

04.05.22 12:27

8902 Postings, 4077 Tage ixurtKap Hoorn #7537, genau.. Und dass trotz der

fundamental hervorragend-spitzenmäßigen Aufstellung von HIVE..!

Wobei es anderen Miner wie "Digihost" oder Unternehmen die auf "DEFI"  bzw. Misch-Unternehmen wie "Neptune Digital" setzen,
die übrigens ebenfalls allesamt fundamental hervorragend aufgestellt sind,
ähnlich ergeht.


Mal hören und sehen, was die FED heute Abend um 20 Uhr (MEZ) mitzuteilen hat.

Der Bitcoinpreis ist im Vorfeld auf jedenfall schonmal von ca. 37,4k USD auf momentan 38,9k USD gestiegen, was was per se schon mal kein wirklich schlechtes Zeichen ist..

Wer dem aktuell zubereiteten Braten jedoch nicht traut, aber wie ich von den langfristigen Aussichten von Bitcoin und Ethereum überzeugt ist,
dem empfehle ich zu überlegen,
ob die aktuelle Markt-Schwächephase
zugleich auch eine extrem seltene Kaufgelegenheit bietet,
um HIVE oder auch andere fundamental sehr gut aufgestellte Werte,
nach dem Cost Average Prinzip so peur a peur nachkaufen..

Wenn der BTC-Preis wieder stärker nach oben steigt,
werden fundamental gut aufgestellte Unternehmen
auf jedenfall zu den Gewinnern gehören..


@ 2much4u, das ist (teilweise) richtig. Europa verhält sich ggü den Heimatbörsen USA und Kanada nach dem Herr'chen - Hund Prinzip.
Wie ein Hund an der Leine verhält sich Europa in FUD-Stimmungen zögerlich bis störrisch und lässt sich vom Herr'chen USA oder Kanada ziehen.
Umgekehrt verhält es sich in euphorischen FOMO-Stimmungen, hier hechelt Europa fast immer ordentlich vor, wobei dann die europäischen FOMO- Übertreibungen in USA oder Kanada sehr oft abverkauft werden... so zumindest meine langjährigen Beobachtungen.

cocobello #7539.. danke fürs Einstellen..!
Aus dem Bericht geht hervor, dass HIVE momentan,
trotz der weiter um 5% gestiegenen globalen BTC-Netzwerkhashrate,
eine 8%ige Unternehmensoptimierung erzielt hat und momentan etwa 9,2 Bitcoin/Tag schürft. Rechnen wir die ebenfalls im April geschürften Ether in Bitcoin-Äquivalente um,
dann kommen wir auf
458,3 BTC-Äquivalente
bzw. auf 15,3 BTC-Äquivalente die im Durchschnitt pro Tag produziert werden,
was einer  3.4 Exahash der BTC-Äquivalent-Hashrate (BTC-Hashrate plus äquivalente ETH-Hashrate) zum 30. April entspricht. Was sehr gut ist..!

@Kap Hoorn, bitte nochmal #7532 lesen.. ;-))
 

04.05.22 13:03

4131 Postings, 2244 Tage Kap Hoorn@ 7538 :

Zitat:
"Hive reagiert in Europa auf einen Bitcoin Anstieg nicht (so wie heute: Bitcoin +3%, Hive -1,3%). Und erst, wenn die Börsen in Kanada und den USA aufmachen, geht Hive nach oben ..."

Meine persönl. Feststellungen zu dem Hive-Dilemma :
EGAL, ob BTC/ETH steigt oder fällt, auch EGAL, wie die tgl. Übersee-Börsen notieren (von 15:30 bis 22:00 MEZ) :
Hive bzw. dessen KURS:
Er IST u. BLEIBT auf dem sog. "Boden der Mülltonne" !!!
 

04.05.22 13:25

4131 Postings, 2244 Tage Kap Hoorn@ d.droid :

Zitat:
"10 Cent gehen hier immer. Den Reingewinn in Form von Aktien aufs long-depot legen und fertig. Oder halt die Kohle nehmen und sich immer auf Kosten anderer ein schönes Wochenende mit der Familie machen. "

Denke dabei  an einen der uralten Börsensprüche :
"Hin und Her macht Taschen leer" ...
Transaktionskosten usw. ...
Mit deinem Verhalten (falls es stimmen sollte) bist du der liebste Kunde der Banken bzw. Broker !
;-)
 

04.05.22 18:01

4131 Postings, 2244 Tage Kap HoornJa, was ist noch ...

... zu sagen ?
HIVE auf strammen, folgerichtigem Weg auf den 1,00 EUR - Kurs zu !
Muss man Hive lassen, was dieser SCHROTT von Unternehmen (incl. Aktie) sich vorgenommen hat (nämlich in der absoluten Bedeutungslosigkeit zu versinken ...), dies wird glasklar u. mit aller Unternehmensmacht durchgesetzt, Chapeau !!!
 

04.05.22 21:18

8902 Postings, 4077 Tage ixurtSehr gut..!

Dem US-Dollarindex gefällt die FED-Verkündung offensichtlich nicht.. :-)))  
Angehängte Grafik:
screenshot_2022-05-04_at_21-10-01_u.png (verkleinert auf 58%) vergrößern
screenshot_2022-05-04_at_21-10-01_u.png

05.05.22 07:08

594 Postings, 1749 Tage d.droidHey Kap Hoorn

Also klar hast du recht mit dem Alten Spruch "hin her Tasche Leer" der Spruch stand aber aus Zeiten wo man nicht innerhalb von 1 sek locker 10 transaktionen ausführen konnte und die Kosten dafür sehr günstig sind.

Aber um das mal Aufzulösen, ich zahle gar keine Transaktionsgebühren, da ich ein pausschalpreis im Jahr für mein Depot bezahle (ergo desto mehr ich trade desto besser für mich) Gewinne muss ich auch noch nicht versteuern da mein Verlusttopf noch reichlich voll vom WDI desaster ist. Der Pausschalpreis ist auch schon erledigt, Cashback aus Fondanlagen, Prämien der Bank, keine Ausgabeaufschläge auf meine Fondsparpläne und so weiter.

Am Ende kann man es nie pauschal sagen weder mit "hin her tasche....., oder kaufen und in 5 Jahren das erste mal nachschauen..... Als diese "alten" weisheiten sind denke längst überholt. Und auch einer wie unserer Omaha Orakel wäre denke in der heutigen zeit eher nicht so erfolgreich.

Man muss also für sich eine eigene Strategie entwickeln die zur gesammten Situation passt um erfolgreich zu sein. Und erfolgreich heißt nicht zufällig millionen Aktien zu 0,06 Cent von Hive  gekauft zu haben wie es Ix offensichtlich gemacht hat, und deswegen noch paar 1000 Prozent im plus ist und alle anderen als dumm darstellt, nur weil es einmal gepasst hat.

Erfolgreich ist man wenn man auch in diesen Märkten noch Gewinne einfährt und zwar echte Gewinne und nicht einfach nur ein Plus verwaltet aus alten Zeiten.

Und ich kenne kaum eine andere Aktie bei der das so super klappt wie hier, gestern hab ich bei 1,42 geschrieben das die die noch unter 1,40 eingestiegen sind locker die 10 Cent wieder mitnehmen können. Und siehe da , die 1,50 kamen wieder.

Und nun kann sich das jeder selber ausrechen wenn man je nach Möglichkeiten 100, 500, 1000 € die Woche hier rausholen will , wie viel er hier "investieren" muss.

"Ein echter Investor investiert nur in Dinge die er schnell wieder mit Gewinn verkaufen kann" noch so ein toller Spruch  

05.05.22 18:09

4131 Postings, 2244 Tage Kap Hoorn@ d.droid :

Danke für deine  gute, ausführl. Antwort !

Mein Fazit: Hört alle auf IXURT, dann werdet ihr alle Millionäre mit Hive, zur Zeit wohl eher nicht, wahrscheinlich eher in H4 rutschend mit seinen "Experten-Tipps" ...
;-)

.  

05.05.22 21:25

8902 Postings, 4077 Tage ixurtSchwächephasen nach dem Cost Average Prinzip zu

nutzen, indem man mit Geld dass man nicht braucht zu verbilligen,
hat bei fundamental starken Aktien gewiss noch nie in den Ruin geführt..!
https://www.commerzbank.de/investieren/wissen/...cost-average-effekt/

Entweder abwarten oder peur a peur nachkaufen,
was soll daran in so hoch volatilen abfallendenden Märkten falsch sein..?

Natürlich ist das alles sehr frustig,
sich aber deshalb gerade in solchen Schwächephasen zum Verkaufen verleiten zu lassen,
finde ich als überzeugter Langzeit-Anleger nicht gerade die klügste Entscheidung..!

Nach der gestrigen eher erwarteten FED-Entscheidung sah es aber auch zu schön um wahr zu sein..
leider hat der DXY-Index inzwischen wieder nach oben
und die Nasdaq umgekehrt wieder nach unten gedreht..

Und  mit Hinblick auf das kommende Sommerloch befürchte ich... sieht es weiterhin mau aus..!

anbei, wie gesagt, der leider wieder nach oben gedrehte US-Dollar-Währungsindex:  
Angehängte Grafik:
screenshot_2022-05-05_at_21-01-22_u.png (verkleinert auf 57%) vergrößern
screenshot_2022-05-05_at_21-01-22_u.png

05.05.22 21:56

4131 Postings, 2244 Tage Kap HoornEinfach ...

... nur ein erbärmliches Verhalten dieses Ratten-, oder besser gesagt,  Lemming-Fängers !
Nur gut, dass der tägliche KURS dieses "Wertes"
ihn zunehmend ins Abseits stellt !
:-)



 

06.05.22 00:29

8902 Postings, 4077 Tage ixurtKap Hoorn #7549.. gehts noch..?


Wieso muss ich dich immer wieder daran erinnern, dass dies hier Diskussionsforum mit "unterschiedlichen Ansichten" ist..?

Nur weil ich an Bitcoin, Defi und co. glaube und  aus Überzeugung dafür schreibe hier investiert zu bleiben, wie übrigens viele andere mannigfaltige Groß-Institutionelle auch.. rechtfertigt das deine Beleidigungen keineswegs..
Im Gegenteil...  
wer hier ein wirklich erbärmliches Verhalten an den Tag legt steht wohl außer Frage,
denn mit deinen Bashingbeiträgen motivierst du Anleger zu verkaufen und erst damit reale Verluste zu realisieren.

Wer allerdings nicht auf dem Mond lebt und auf der Höhe der Zeit ist,
weiß das die Blockchain die folgerichtige Transformatition der Digitalisierung und somit ein wichtiger Teil unserer Zukunft ist.
Das heißt, da wir leben in einer sehr schnelllebigen Zeit leben, die ein kontinuierliches, lebenslanges Lernen und Anpassen an veränderte Techniken und Algorhytmen erfordert.
Somit bestätigt sich der Spruch "Wer nicht mit der Zeit geht, geht mit der Zeit" immer wieder aufs neue bestätigt, auch wenn es Leuten wie dir nicht gefällt Kap Hoorn..!

Natürlich ist es beschissen,  wenn heute die wichtigsten Aktienindize wiedermal heftig im roten Bereich gelandet sind.Selbst Energieaktien gingen zurück, weil die OPEC eine begrenzte Produktionssteigerung genehmigte.

Auch ich war wiedermal über das heftig negative Ende des Handelstages an der Wall Street überrascht, hatte eher mit einer Fortsetzung der Erholungsrallye von gestern nach der FED- Sitzung gerechnet.

Ich würde mir wünschen Kap Hoorn, dass du endlich mal zu einer kultivierten Diskussions- und Streitkultur finden würdest..!!!
Solange du dass nicht tust, weise ich deinen Vorwurf in #7549 zurück und behaupte, dass für den interessierten Mitleser außer Frage steht, wer hier ein wirklich erbärmliches Verhalten an den Tag legt..!    

Seite: Zurück 1 | ... | 300 | 301 |
| 303 | 304 | ... | 314  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben

  1 Nutzer wurde vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: XL10