Ökonomen streiten über Verteilungsfrage

Seite 7053 von 7233
neuester Beitrag: 28.01.23 00:48
eröffnet am: 04.11.12 14:16 von: permanent Anzahl Beiträge: 180802
neuester Beitrag: 28.01.23 00:48 von: sue.vi Leser gesamt: 27263816
davon Heute: 5181
bewertet mit 112 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 7051 | 7052 |
| 7054 | 7055 | ... | 7233  Weiter  

06.12.22 11:49
5

78300 Postings, 6841 Tage Anti LemmingBVerfG hält 750-Mrd. Coronahilfsfond f. rechtens

(ätzender) Kommentar von mir unten.

https://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/...-4bb8-8ac4-a40ca50f09ed

Das Bundesverfassungsgericht hat entschieden, dass Deutschlands Beteiligung am milliardenschweren Corona-Aufbaufonds der EU rechtens ist. Das teilte das Gericht in Karlsruhe mit.

Das Aufbauprogramm mit dem Namen »Next Generation EU« soll EU-Staaten helfen, sich nach der Pandemie konjunkturell zu erholen. Dafür macht die EU-Kommission erstmals im großen Stil Schulden. Es geht um ein Volumen von 750 Milliarden Euro. Einen Teil des Geldes bekommen die Länder als Zuschüsse, die nicht zurückgezahlt werden müssen, den Rest als Darlehen. Ende 2058 [LOL, A.L. bis dahin ist der Euro längst weg] sollen die Schulden spätestens beglichen sein.

---------------------

A.L.: Was da läuft ist: Die EU macht in nahezu Billionenhöhe neue Schulden, teils für Geldgeschenke, ohne jedoch über eigene Steuereinnahmen zu verfügen. Letztlich zahlen die EU-Länder die Zeche. Die dürfen aber wegen der EU-Hoheit bei der Verwendung der Gelder nur sehr eingeschränkt mitreden.

Brüssel verteilt nach eigenem Gutdünken, die Geberländer zahlen, Einspruch "von unten" ist unerwünscht.

George Orwell hätte seine helle Freude an dieser Konstruktion, zumal sie nun auch noch Segen vom Bundesverfassungsgericht erhalten hat. Zuvor hatte der BVerfG  z. B. bei QE noch gegen die EU/EZB entschieden; im damaligen Urteil hieß es, die EZB habe damit "ihr Mandat überschritten" - was natürlich 100 % auf den Punkt war. Der Europäische Gerichtshof hatte dann aber kjurzerhand auf Unzuständigkeit des BVerG verwiesen. Maul zu, Affe tot.

Wenn nun auch noch die Gerichtsbarkeit einknickt, rutscht die Gewaltenteilung vollends in die Gosse.  

06.12.22 11:59
2

78300 Postings, 6841 Tage Anti LemmingMeine Kritik richtet sich nicht gegen

die Coronahilfen, sondern dagegen, dass die Pandemie sozusagen als Trittbrett für Gemeinschaftsschulden missbraucht wurde:

Die EU hat sich damit erstmals selbst ermächtigt, billionenschwere Programme loszutreten, die die EU-Länder bezahlen müssen, ohne über die Verwendung dieser Gelder maßgeblich mitbestimmen zu können.

Das ist besonders fatal unter dem Aspekt, dass in Brüssel bekanntlich die Amis durchregieren. Uschi könnte nun auch den Wiederaufbau der Ukraine aus neuen EU-Schuldentöpfen anordnen. Das wäre dann ein 600 Milliarden Euro schwerer "Ukraine-Soli". Und jeder soll mitzahlen, egal ob er die US/EU-Politik in der Ukraine unterstützt oder nicht (ähnlich wie einst beim DDR-Soli).  

06.12.22 12:27
5

22338 Postings, 6038 Tage Malko07#176295: Immerhin greift die Ukraine

nur Militärbasen an von denen sie angegriffen und ihre Zivilbevölkerung terrorisiert wird. Diesmal steht eben nicht der Tod der Bevölkerung durch Hunger sondern durch Kälte auf der Tagesordnung. Würden auch sie Terror ausüben, wie Russland der Ukraine unterstellt, würden sie nicht die Militärbasen angreifen sondern Moskau, eventuell sogar den Kreml. Sollte in einem korrupten System wie Russland kein Problem darstellen.  

06.12.22 13:23
3

63676 Postings, 5348 Tage Fillorkill'Würden auch sie Terror ausüben'

'Würden auch sie Terror ausüben, wie Russland der Ukraine unterstellt, würden sie nicht die Militärbasen angreifen sondern Moskau, eventuell sogar den Kreml'

Die gegensätzliche Weise den Krieg zu führen ergibt sich primär aus den gegensätzlichen Kriegszielen und lediglich sekundär aus der Verfügbarkeit von Mitteln. Russland verfolgt weder materielle noch strategische Kriegsziele, die in einem von vorherein nicht gewinnbaren Krieg auch gar nicht erreichbar wären. Es geht ihm vielmehr um die Beweisführung, dass Empireverweigerung nicht für lau zu haben ist, sondern mit flächendeckender Zerstörung bezahlt werden muss. Dieser Beweis ist 'der russischen Seele'  so wichtig, dass man bereit ist dafür das was vom Empire noch geblieben ist hinzuopfern. Die Ukraine hat hingegen die Sorge, die Durchführung des ihr zugedachten Bestrafungsfundamentalismus zu behindern, zu verhindern und wo möglich umzukehren. Entsprechend defensiv sieht der Einsatz ihrer militärischen Fähigkeiten dann auch aus.  

06.12.22 13:28
1

63676 Postings, 5348 Tage Fillorkillreihe sozialismus leben, nicht nur predigen

'Ökonomische Aspekte sollen bei der Behandlung künftig keine Rolle mehr spielen. Krankenhäuser sollen statt in Fallpauschalen als Teil der Daseinsvorsorge bezahlt werden.'

https://www.zeit.de/gesundheit/2022-12/...itsminister-karl-lauterbach

Lauterbach darf endlich mal wieder 2 Felder vorrücken !  

06.12.22 13:57
3

465 Postings, 5860 Tage russkiVerluste der Streitkräfte der Ukraine Im November

Der russische Verteidigungsminister Schoigu, sagte, dass die Streitkräfte der Ukraine im November mehr als 8.300 Militärangehörige verloren haben:

„Die Streitkräfte der Ukraine (AFU) verloren im November über 8,3 Tausend Soldaten sowie fünf Flugzeuge und zehn Hubschrauber“. Das teilte der russische Verteidigungsminister Sergej Schoigu mit.
Nach Angaben des Leiters der Militärabteilung verlor der Feind auch 149 Panzer und mehr als 300 gepanzerte Kampffahrzeuge.
Die Streitkräfte Russlands fügten der Besatzung und der Ausrüstung der ukrainischen Truppen in den Richtungen Luhansk-Donezk und Süd-Donezk erheblichen Schaden zu, betonte Schoigu.
Zuvor sagte der Verteidigungsminister , dass Kiew weiterhin auf das Kernkraftwerk Zaporizhzhya (ZNPP) schießt und dadurch den Anschein einer drohenden nuklearen Katastrophe erwecke. Russische Truppen ergreifen alle Maßnahmen, um die Sicherheit des Kernkraftwerks Saporoschje zu gewährleisten, fügte Schoigu hinzu. „Im Gegenzug versucht das Kiewer Regime, den Anschein einer Bedrohung durch eine nukleare Katastrophe zu erwecken, indem es dieses Objekt weiterhin gezielt beschießt“, präzisierte er.
https://lenta-ru.translate.goog/news/2022/12/06/...e&_x_tr_pto=sc
 

06.12.22 14:02
3

14079 Postings, 6956 Tage sue.viUS erhöht Zinssätze - Ölpreis fällt


Seit 1971 und der Auflösung der Goldbindung sind US-Dollars hauptsächlich von Banken geschaffen worden, wenn sie Kredite vergeben, und von der US-Regierung, wenn sie Bargeld und Münzen ausgibt. Er ist nicht mehr länger durch irgendetwas "gedeckt".

Einige sagen, dass er durch die (vermutlich) überwältigende Macht des US-Militärs gestützt wird.
Andere sagen, er werde durch die US-Regierung gestützt.
Doch Wieder andere sagen, dass er durch die tiefgreifenden und höchstentwickelten Finanzmärkte der Welt, die in den USA existieren, gestützt wird - mit anderen Worten durch die darin vertretenen Vermögenswerte.
BOOM ist mit keiner dieser Erklärungen einverstanden.  ........................................
........
........
In der Ökonomie funktionieren Dinge so lange, bis sie es nicht mehr tun.
...........................................
MONEY IS NOT FUN
What is Money Backed By? -- The US Dollar Backed by Volume -- US Raises Interest Rates -- Oil Price Falls --
https://www.linkedin.com/pulse/...-volume-raises-interest-rates-brady  

06.12.22 14:07
3

22748 Postings, 7744 Tage lehna#82 Tja Leron

Man kann davon ausgehn, dass Putin in der Tradition von Stalin wandelt, wo ja auch der einzelne keinen Wert hatte, höchstens als Kanonenfutter diente.
Als Kriegsherr hat Putin total versagt und zerstört deshalb rachsüchtig die zivile Überlebensstruktur des Nachbarn.
Dafür gibts nur ein Wort: Wahnsinn

 

06.12.22 14:10
2

13460 Postings, 3549 Tage klimaxrusski zitat

"Zuvor sagte der Verteidigungsminister , dass Kiew weiterhin auf das Kernkraftwerk Zaporizhzhya (ZNPP) schießt und dadurch den Anschein einer drohenden nuklearen Katastrophe erwecke. Russische Truppen ergreifen alle Maßnahmen, um die Sicherheit des Kernkraftwerks Saporoschje zu gewährleisten, fügte Schoigu hinzu. „Im Gegenzug versucht das Kiewer Regime, den Anschein einer Bedrohung durch eine nukleare Katastrophe zu erwecken, indem es dieses Objekt weiterhin gezielt beschießt“, präzisierte er."
----------------------------------ende--------------------------------------------------
ich traue denen jede ungeheuerlichkeit zu....

mögliches szenario: KKW von ukraine zum supergau geschossen um motiv für natoangriff auf russland
zu liefern....

 

06.12.22 14:16
4

22338 Postings, 6038 Tage Malko07#176305: Den jetzigen Unsinn, der zu Rekorden bei

Operationen mit schlechter Versorgung geführt hatte, hatte Lauterbach zusammen mit Spahn ausgeknobelt. Jetzt will er einen anderen unsinnigen Widerspruch installieren. Um die Versorgung der älteren Bevölkerung sich zu stellen will er die Patienten, die teilweise alleine zu Hause leben für die Nacht nach Hause schicken um Pflegepersonal zu entlasten. Er sollte sich darauf konzentrieren dass es viele unsinnige Operationen nicht mehr gibt. Dazu ist mehr als das Krankenhaussystem umzukrempeln. Ein Vergleich zwischen den Niederlanden und uns bei Problemen am Bewegungsapparat lässt erahnen was alles zu ändern wäre.  

06.12.22 14:17

1806 Postings, 918 Tage Leronlimabshlomo gestern Abend #269.

Zitat: "Man kann die Verzweiflung unserers Seliniskytrolls nun spüren. Eine Eskaltion gegen russisches Kernland ist nun unmöglich. Der Westen hat ihn und seinen Geldgeber wohl verraten. Wenn das kein klassischer Dolchstoß ist." und "Um einer möglichen Eskalation mit Moskau entgegenzuwirken, sollen die USA Modifikationen an Waffen vorgenommen haben, die sie der Ukraine liefern. Einem Bericht zufolge betreffen diese sowohl Hard- als auch Software. Ein Einsatz von Langstreckenraketen gegen Russland soll demnach verhindert werden."

Stunden später: ukrainischer Angrff auf russches Kernland



 
Angehängte Grafik:
ukrainischer_angriff_auf_russisches_kernland.jpeg (verkleinert auf 38%) vergrößern
ukrainischer_angriff_auf_russisches_kernland.jpeg

06.12.22 14:21

1806 Postings, 918 Tage Leronlimab#269 #311

toll, dass wir solche Experten hier an board haben.  

06.12.22 14:21
1

22338 Postings, 6038 Tage Malko07#176311: Man kann auch mit dem Kleinztansporter in

Reichweite fahren, die Drohne entladen und losfliegen lassen.  

06.12.22 14:33
3

78300 Postings, 6841 Tage Anti Lemming# 306 - Wenn beide Kriegsparteien recht hätten

mit den von ihnen jeweils angegebenen (offenbar stark übertriebenen) Verlusten der Gegenseite, dann wären längst auf beiden Seiten alle Soldaten tot, alle Panzer, Mörser und Flugzeuge wären Schrott - und der Krieg wäre längst zu Ende.

Da es aber nicht so ist und der Krieg noch weiter läuft...

(Ich gebe an dieser Stelle weiter an Herrn Fill, der für seine Meisterschaft bekannt ist, aus nicht vorhandenen Fakten die denkbar absurdesten Schlüsse zu ziehen.)  

06.12.22 15:15
3

14079 Postings, 6956 Tage sue.vi"Offshore-US-Dollar"

"Diese Offshore-US-Dollars werden "Eurodollars" genannt -
sogar wenn sie in Banken außerhalb Europas gehalten werden
..... sie werden ( größtenteils) von Banken in Steueroasen geschaffen, die auf US-Dollar lautende Darlehen an willige Offshore-Kreditnehmer (in der Regel große Konzerne) vergeben.

         Eurodollars werden daher (in US-Dollar denominiert)bei Banken außerhalb der Vereinigten Staaten hinterlegt und fallen somit nicht unter die Zuständigkeit der US-Zentralbank, der Federal Reserve.
 Infolgedessen unterliegen solche Einlagen weitaus weniger Regulierungen als ähnliche Einlagen in den USA.

Der Begriff wurde ursprünglich für auf US-Dollar lautende Einlagen bei europäischen Banken geprägt, aber er erweiterte sich im Laufe der Jahre zu seiner heutigen Definition. Eine auf US-Dollar lautende Einlage in Tokio oder Peking gilt ebenfalls als Eurodollar-Einlage.
https://www.linkedin.com/pulse/...-volume-raises-interest-rates-brady

 

06.12.22 16:16
4

78300 Postings, 6841 Tage Anti LemmingTankerstau im Schwarzen Meer

https://www.zeit.de/wirtschaft/2022-12/...nker-stau-tuerkische-kueste

Der von den G7, der EU und Australien verhängte Preisdeckel auf russisches Öl führt zu ersten Problemen auf den Transportwegen. Wie die Nachrichtenagentur Reuters unter Berufung auf Kreise in der Schifffahrtsbranche berichtet, stauen sich in türkischen Gewässern mindestens 20 Öltanker, um von den russischen Schwarzmeerhäfen über den Bosporus ins Mittelmeer zu gelangen.

-------------

A.L: vermutlich eine Strategie, um das Angebot zu verknappen. Der Preisdeckel würde damit zum Preistreiber.  

06.12.22 16:37

1806 Postings, 918 Tage LeronlimabPreistreiber: Ölpreisheute wieder ROT

06.12.22 16:49

14079 Postings, 6956 Tage sue.vi.


" Petrodollars sind keine eigene Währung;
    Sie sind einfach US-Dollars, die von einem Ölexporteur als Zahlungsmittel akzeptiert werden. "

https://www.investopedia.com/terms/p/petrodollars.asp  

06.12.22 16:53
3

78300 Postings, 6841 Tage Anti LemmingUngarn blockiert 18 Milliarden Euro für Ukraine

https://www.zeit.de/politik/ausland/2022-12/...iert-eu-hilfen-ukraine

Im Streit um EU-Sanktionen für Ungarn erhöht die Regierung in Budapest den Druck: Bei einem Ministertreffen in Brüssel stimmt sie gegen die Freigabe von Ukraine-Hilfen.  

06.12.22 16:54

14079 Postings, 6956 Tage sue.vi.


"Der US-Dollar ist die Standardwährung, mit der weltweit für Öl bezahlt wird, veranlasst durch ein Abkommen zwischen den U. S. und Saudi-Arabien im Jahr 1945. "

https://www.thebalancemoney.com/what-is-a-petrodollar-3306358  

06.12.22 16:57

14079 Postings, 6956 Tage sue.vi.


....  „Petrodollars“ sind eine beliebte Abkürzung für Einnahmen aus Erdölexporten,
         hauptsächlich von den OPEC-Mitgliedern sowie Russland und Norwegen
https://en.wikipedia.org/wiki/Petrocurrency  

06.12.22 17:05
8

15569 Postings, 1981 Tage Shlomo SilbersteinReihe: Danke Elon

Elons Übernahme verteibt endlich die Regierungstrompeten, teils sogar selbst bekannte Verbreiter von Fakenews. Danke, danke, Elon.  
Angehängte Grafik:
fireshot_capture_208_-....png
fireshot_capture_208_-....png

06.12.22 17:05
1

14079 Postings, 6956 Tage sue.vi.

""Müssen Länder Öl in US-Dollar kaufen?""

Wichtiger ist die Tatsache, dass die Rohölpreise immer in US-Dollar angegeben werden.
Das bedeutet, dass Sie, egal wo auf der Welt Sie sind, Sie handeln für Öl grundsätzlich in Dollar
Als Folge davon ist der Ölpreis umgekehrt an den Kurs des US-Greenback gekoppelt.
19. August 2020
https://www.energyvoice.com/markets/259645/...y-prices-are-connected/  

06.12.22 17:12
4

14079 Postings, 6956 Tage sue.vi..


Amerika produziert genug Öl, um seinen Bedarf zu decken, warum importieren wir also Rohöl?
...............
Die Wirtschaftlichkeit ist einfach: Öl aus Übersee ist selbst nach Abzug der Versandkosten oft billiger als im Inland produziertes Rohöl.
8. März 2022
https://www.nasdaq.com/articles/...ts-needs-so-why-do-we-import-crude  

06.12.22 17:31
3

748 Postings, 724 Tage Febsqueeze2021Reihe: Danke Elon

klingt wie beleidigte Leberwurst, die nicht geräuchert, sondern geheuchelt wurde.

Merke: Wer belehrt, hat immer Recht.  

Seite: Zurück 1 | ... | 7051 | 7052 |
| 7054 | 7055 | ... | 7233  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben

  3 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: Drattle, Highländer49, Mister86