SMI 11?936 -0.8%  SPI 15?475 -0.7%  Dow 34?585 -0.5%  DAX 15?490 -1.0%  Euro 1.0917 0.1%  EStoxx50 4?131 -0.9%  Gold 1?754 0.1%  Bitcoin 44?034 -0.7%  Dollar 0.9322 0.6%  Öl 75.5 -0.2% 

Americas Silver

Seite 2 von 9
neuester Beitrag: 24.04.21 23:11
eröffnet am: 29.12.16 23:11 von: Base Anzahl Beiträge: 209
neuester Beitrag: 24.04.21 23:11 von: Michelleysdk. Leser gesamt: 67166
davon Heute: 7
bewertet mit 2 Sternen

Seite: Zurück 1 |
| 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 9  Weiter  

20.02.17 18:13

3975 Postings, 2790 Tage dafiskosAmericas Silver

ist in USA und Kanada populärer als in EU und wurde schon immer überwiegend an deren Börsen gehandelt. Aber ich gebe Dir recht - der hiesige Umsatz wird auch immer besser.

Wir warten halt jetzt darauf, daß den großen Übersee- Indizes irgendwann die Luft ausgeht ... für mich sind dann Tagesumsätze von 1 mio St. locker vorstellbar ....  

01.03.17 11:44

8 Postings, 1662 Tage GoldfischerSilber kurs steigt gut an

in letzter Zeit
Americas Silver wird bald davon profitieren könnte ein startschuß sein :

Heute  +6,42% +0,186 ?

Was denkt ihr darüber ?  

01.03.17 18:57
1

1718 Postings, 5171 Tage BaseKlaro

wird Americas Silver durchstarten und ich sehe langfristig erstmal 10? später auch 20?. natürlich muss Silber dann deutlich steigen. wobei es auf 5 bis 10? auch ganz schnell gehen kann. da brauch Silber nur Richtung 25$ laufen und dann gehts los. und die Zukunft sieht rosig aus wenn erstmal das neue Projekt Ende des Jahres in Produktion geht. Americas Silver ist ein muss im Silbersektor.  

01.03.17 19:03

1718 Postings, 5171 Tage BaseAndere

gute Silberinvestments sind für mich Silvercorp, Avino Silver und Explorerwerte gibts ja wie Sand am mehr. ohne jetzt hier Werbung zu machen aber ich finde es immer ganz hilfreich wenn mal andere Werte genannt werde von den man noch nichts gehört hat. Wie Santa Cruz, Aurcana, Silver One oder GoGo Gold. Keine Kaufempfehlung soll nur der Info dienen.  

01.03.17 19:10
1

8 Postings, 1662 Tage GoldfischerDanke für die Tips

Ich hab ca 7 Miners im Depot
zb. Golden Dawn  und auch einen Diamanten Explorer dabei (Crystal Explorat) der läuft im Moment gut mit heute 13% Plus
das war der einzige Miner bei mir im Moment der heute gestigen ist na ja ist auch weder Gold noch Silber vieleicht deswegen ,und weil heute News kamen.  

03.03.17 14:54
2

244 Postings, 2318 Tage harry_limeAmericas Silver erwirbt Option für San Felipe

Dank guter Cash-Situation und dem Top-Deal mit Glencore-Tochter ist USA ohne Verwässerung in der Lage 48Mio. ounces Silberequivalent zu erwerben. Es gibt eine PEA die noch von Santacruz durchgeführt wurde.

Mehr Infos zu San Felipe sind der Santacruz-side zu finden.

Grüße / harry  

06.03.17 15:24
1

3975 Postings, 2790 Tage dafiskosSehr gut.

Ich konstatiere:
Sehr solide Entwicklungs- und Geschäftspolitik was Wachstum und zukünftige nachhaltige Förderungsmöglichkeiten, ohne allzugroße Belastungen, angeht.
Für mich derzeit wieder mal Nachkaufkurse. Mal schaun was noch drin ist .....  

06.03.17 19:55
1

244 Postings, 2318 Tage harry_limeSehe ich auch so

Die Unternehmensentwicklung von USA ist seit vielen Monaten vorbildlich. Leider spiegelt der Aktienkurs das zuletzt nicht - im Gegenteil seit AMEX-Notierung ist die Entwicklung eher als schlecht zu bewerten. Hat aber auch mit den enttäuschenden Ergebnissen so einiger großer Namen zu tun.

So ergeben sich aber erneut sehr attraktive Einkaufspreise. Bewertung von USA aus meiner Sicht lächerlich aktuelle MK 110Mio. US$ 25$cash, no debt, profitabel.
Insofern muss ich zu diesen Kursen nachkaufen. Für mich entwickelt sich USA von der Ertragsstärke in Richtung einer "Silvercorp".

Weiterhin hat USA sehr vorsichtig kalkuliert und wird in 2018 einen cash-flow von 50Mio. US$ generieren, sogar bei Rohstoffpreisen die leicht unter den aktuellen Preisen liegen - siehe dazu aktuelle Präsentation:
 

06.03.17 20:09
4

244 Postings, 2318 Tage harry_limeMajor Shareholders bei Anericas Silver

Denn sie wissen was sie tun!!!
Von den knapp 40Millionen Aktien liegen 58% bei den Major Shareholders und 2% bei Insiders (also Management). Insofern sind derzeit nur 16Mio. Aktien im Freefloat.

Und das sind die Hauptaktionäre (aus Präsentation):
Major Shareholders:
? M&G
? Ingalls & Snyder
? Eric Sprott
? Sprott Resources
? CQS  

08.03.17 10:26
1

3975 Postings, 2790 Tage dafiskos@harry-lime

Absolut, so ist es !
Seit Jahren lenke ich meinen Blick bei der Auswahl und persönlichen Bewertung von Unternehmen auch besonders auf die Beobachtung des Kauf- und Verkaufsverhaltens der größeren Stammaktionäre sowie der Entwicklung der Aktionärsstruktur.
Hiebei steht für mich immer auch die Frage im Raum, ob auch Investoren dabei sind, die besondere Marktnähe und - Kenntnisse haben könnten und wie diese sich verhalten ....

Und bei Americas Silver stelle ich rückblickend fest, dass auch in den vergangenen Jahren der Tiefen und Unsicherheiten nahezu alle größeren Investoren sehr sehr ruhig dabeigeblieben sind. Ich kenne nur wenige Unternehmen dieses Marktes, bei denen sich aus diesem Blickwinkel heraus ein ähnlich stabiles Bild ergibt ....

Im Moment stellt sich halt lediglich ein Squeeze-Out der Kleinanleger dar, im ganzen Marktsegment. Nix, was beunruhigen sollte.  

08.03.17 12:52
1

244 Postings, 2318 Tage harry_limedafiskos

Vielen Dank für deine Informationen und Beurteilung. In den letzten Monaten hat USA mehr geleistet als versprochen. Der CEO Darren Blasutti überzeugt mich auch und macht einen bodenständigen Eindruck  (ist bei Silberminern nicht selbstverständlich).

Im Moment alles im grünen Bereich und hoffen wir, dass der Silberpreis nicht unter 16,50$ abtaucht wobei die Blei- und Zinkpreise für die geschäftlichen Erfolge noch relevanter sind.

Deshalb halte ich Blei und Zink besonders im Auge und zuletzt konsolidieren diese Metalle auf einem guten Niveau.

Viel Erfolg / harry
 

08.03.17 16:35
2

3975 Postings, 2790 Tage dafiskosHi harry,

den Dank gebe ich gerne zurück an Dich !
Zumal Du hier ja deutlich mehr konkretes als ich (so deine tagesaktuellen Links, s.o. und konkrete Zahlen, das wollen die meisten Leser) hier  beiträgst.
Ich bin da nicht so flott in meinen Recherchen.
Und bei mir sinds dann meistens eher so allgemein gehaltene eigene all-over- Einschätzungen - halt doch immer eher auch sehr subjektiv ...

Dein Hinweis bzgl. Blei und Zink ist sicher für viele Leser auch Gold, ähhh, Silber wert ... wobei man bzgl der zukünftigen Preisentwicklung der reinen Industriemetalle im Vergleich zu Silber sehr unterschiedlicher Meinung sein kann. Ich fokussiere, allerdings mittel- bis langfristig, schon mehr aufs Silber hier.
 

08.03.17 18:18
4

244 Postings, 2318 Tage harry_limeSilberproduzent oder doch mehr?

Hallo dafiskos,
wir lieben das Silber und Blei und Zink helfen uns dabei!
Die starken Zahlen bei USA kommen aber mittlerweile auch durch die deutlichen Preissteigerungen für Blei und Zink und laut Präsentation wird man in 2018 eine Produktion von 7,0-7,5 Mio. Silver Equivalent Production erreichen und davon sollen 2,5-3,0Mio. Silberproduktion sein, also 40% Silber und der Rest. also 60%, Blei, Zink und ein wenig Kupfer.
Silvercorp. erreicht die herausragenden Zahlen auch durch die Industriemetalle. Mir gefällt diese Mischung sehr gut und bei steigendem Silberpreis sind wir auch dabei.

Die nachfolgenden Zeilen habe ich vor einigen Wochen geschrieben und es sind circa-Werte:
Wenn sich Glencore die Blei- und Zinkproduktion von einem so kleinen Player wie USA für die nächsten Jahre sichert, dann bin ich doch zumindest für diese beiden Metalle optimistisch und die Preissteigerungen in den letzten 12 Monaten untermauern hier eine entsprechende Nachfrage. Die Silberförderung von USA wird in 2017 eher konstant bleiben und in 2018 eine 20% Steigerung erfahren. Im gleichen Zeitraum wird sich die Produktion von Blei und Zink deutlich erhöhen, in 2017 um ca 40-50% und in 2018 nochmals um 30%. Das sind gewaltige Steigerungsraten und alles wird aus dem cash-flow gestemmt!!!
USA hat laut Bericht von 31.01.17 in 2016 mehr als 13.000 Tonnen Blei, ca. 4.760 Tonnen Zink und immerhin 480 Tonnen Kupfer produziert. Bei heutigen Kursen entspricht diese Menge einem Umsatz von annähernd 48 Millionen US$. Die Produktion der Beimetalle (Blei, Zink und Kupfer) soll in 2017 um ca. 40% gesteigert werden. Somit erhöht sich der Konzernumsatz bei gleichen Metallpreisen ohne Silber bereits auf ca. 67 Millionen US$. Silber wird bei ca. 17$/oz ca. 40 Mio. US$ zum Umsatz in 2017 beitragen. Bei gleichbleibenden Metallpreisen und einem Jahresumsatz von annähernd 110 Mio. US$ in 2017 halte ich eine Marktkapitalisierung von 200-240 Mio. US$ für gerechtfertigt, den vorläufiger Zielkurs in 2017 sehe ich im Moment zwischen 5,00 und 6,00$ je share. Sollten sich die Preise für Zink und Blei weiter positiv entwickeln, sollten auch höhere Kurse möglich sein. Positiv bewerte ich auch die wiederholte Aussage, dass keine Kapitalerhöhung notwendig sein wird um die Wachstumsziele zu erreichen. Meine Sicht der Dinge.
 

08.03.17 21:47
2

3975 Postings, 2790 Tage dafiskosGuten Abend harry-lime,

Du hast da sehr nachvollziehbar, mit guten Fakten unterlegt, beschrieben wie sich die vorhandenen Metalle in der Bedeutung für das Unternehmen darstellen. Danke, klarer gehts schon fast nicht.
Nun mag es in der Tat so sein, dass DERZEIT (also in der Phase der gestiegenen Industriemetalle und des na ja ich sag mal unentschlossen weiterdümpelnden Silbers) wirklich die Industriemetalle für die Unternehmens-Stabilität und die laufenden Geschäftspolitiken bedeutender sind, da Sie halt mengen- und dollarmässig überwiegen.

Und nun muss halt jeder Investor hier entscheiden, in welchen Marktsituationen er das Unternehmen demnächst, und in seinem Investment- Horizont, weiterhin sieht. Wissen tun wirs aber ja alle nicht. Und Darren Blasutti auch nicht.

Und da unterscheiden wir uns, glaube ich gerade wahrzunehmen: Die von Dir angesprochenen Steigerungsraten und weiteren Preissteigerungen bei den Industriemetallen, die ich durchaus auch für möglich halte, (also den herrschenden Trend fortgesetzt gedacht) setzen m.E. eine anhaltende wachsende Konjunktur-Belebung in der fertigenden Industrie (nicht nur in den US sondern auch global) und eine mindestens gleichbleibende Produktnachfrage voraus. Daran kann man anhand der trumpschen Stimmung schon auch glauben - tue ich aber höchstens noch kurzfristig so höchstens 1-2 Jahre, aber nicht mehr mittel- bis langfristig.  Ausserdem könnten gerade die Rückgänge der Auftragseingänge der fertigenden Industrie vielerorts, aber noch nicht überall, eine Trendwende des langen industriellen Wachstumszyklus, mindestens aber eine Verlangsamung  ankündigen ... und die weltweite politische, finanzielle und wirtschaftliche Situation bzw. Risiken lassen (bei mir) sowieso das Szenario eines deutlich höheren Silberpreises - ohne konkrete Angabe, aber ich meine wirklich sehr deutlich höher - immer wahrscheinlicher werden.

Gleichzeitig ist auch das Wunderbare hier, dass das Americas Silver Corp. -Team mit diesen Ressourcen- Grundlagen wohl in jedem Szenario, egal ob erneute Wirtschaftsbelebung und weiterhin wieder überall Wachstum und Konsum und Friede auf der Welt  - oder aber Finanz- und Wirtschaftskollaps und Kriege - oder aber irgendein anderes Szenario dazwischen, gut aufgestellt ist. Und so oder so profitieren wird. Denn Schwerpunkte / Prioritäten zu setzten und je nach Szenario zu ändern und die jeweils entsprechend passenden Werte zu schöpfen dürfte diesem Team so immer möglich sein.

(Auch wieder nur so eine persönl. unkonkrete Einschätzung von ganz weit weg . Für mich sind aber solche Betrachtungsweisen manchmal auch wichtiger wie Zahlen ...)  

09.03.17 00:27
2

244 Postings, 2318 Tage harry_limeGrüße Dich dafiskos

Sehr gute Anmerkungen von Dir und ich sitze auch weit weg vom Geschehen und kann auch nur mit den allgemein zugänglichen Informationen arbeiten.

Ich gehe kurzfristig übrigens nicht von deutlich steigenden Preisen für die Industriemettale aus, sondern hoffe auf ein Einpendeln auf jetzigem Niveau mit leichten Schwankungen. Der Glencore-Deal zielt eindeutig und ausschließlich auf die Blei- und Zinkprodukte von USA ab. Ohne den Glencore-Deal wäre der Erwerb des Silber-Asset "San Felipe" aus cash-flow nicht möglich gewesen. Die Nebenprodukte sind für das Erreichen der Unternehmensziel von USA elementar wichtig.

Natürlich hoffe auch ich auf einen deutlichen Anstieg des Silberpreises in naher Zukunft. Aber solange Silber in der Region 16,50$ - 18,00$ verharrt kommt USA auch gut klar, allerdings sollten während dieser Phase die Industriemetalle nicht zuviel nachgeben.

Und in der jetzigen Zeit ist es gut, dass USA nicht ausschließlich vom Silberpreis abhängig ist.

Vielen Dank für die Kommunikation / bis bald / harry      

09.03.17 10:26

2 Postings, 3686 Tage 2Nick2Glencore - 2017

Hallo Zusammen,

ich bin vor ein paar Tagen bei Gelcore eingestiegen, bei einem Wert von 3,75 und habe gerade leichte bedenken wie sich das ganze die nächsten Wochen entwickelt.

Haltet ihr ein Zielkurs von 4 EUR für die nächsten Wochen/ Monate für realistisch?

Der Einbruch heute hat mir ein wenig bedenken beschert.

 

09.03.17 11:15

244 Postings, 2318 Tage harry_lime@2Nick2

Hallo,
frage mal lieber die Kollegen die sich mit Glencore beschäftigen. Nur soviel, Glencore hat sich als Unternehmen zuletzt gut entwickelt und entsprechend auch der Börsenkurs. Wer in diesen Tagen bei fallenden Rohstoffpreisen in ein Unternehmen dieser Branche einsteigt muss auch vorübergehende Kursverluste einkalkulieren. Dieser Umstand macht das Unternehmen aber nicht besser oder schlechter. Wenn die Rohstoffpreise wieder steigen geht es hier wahrscheinlich auch wieder aufwärts. Wann das ist? Keine Ahnung, denke aber nach der FED Entscheidung.

Aber wir beschäftigen uns hier mit Americas Silver und hier geht es in den letzten Tagen auch abwärts weil Silber fällt. Dabei sind die Zahlen von USA gut und alle Meldungen aus jüngster Zeit ebenfalls positiv.

Gruß / harry
 

09.03.17 18:04

2 Postings, 3686 Tage 2Nick2Glencore - 2017

Danke für deine Antwort, ich denke auch das mit dem Silberpreis, Glencore wieder steigen wird, der EInbruchdei letzten zwei Tage war jedoch beachtlich.

Das wird einige Zeit dauern bis Slber wieder bei 17,80 USD oder mehr notiert.






 

10.03.17 11:24
3

3975 Postings, 2790 Tage dafiskos1. Diese Kurslaberei

- sorry, 2Nick2, besonders wenn Sie ohne Inhalte sind, kann mir gestohlen bleiben ....

2. Anleger, die schon von einem 2-tägigen Kursrückgang - und das in diesen grundsätzlich schon immer und vermutlich weiterhin noch viel stärker volatilen EM- und Rohstoffmärkten - "beunruhigt" sind, sollten sich schleunigst aus diesen Märkten und von Unternemhmen wie Americas Silver Corp. aber auch Glencore verabschieden .....

3. Es gilt der Grundatz: wer in fallenden Märkten nicht dabei ist, ist auch in steigenden Märkten nicht dabei und ihm werden mögliche langfristige Profite entgehen.

4. Ich kann nur jedem empfehlen, fundamental SELBST zu recherchieren. Auch hier. Das ist harte Arbeit. Wer aber meint, es geht auch lediglich mit 2 Blicken (einer auf den Silberchart und einer auf den Unternehmenschart) liegt meilenweit neben der vollumfänglichen Realität. Aber bitteschön ....

(nur meine Meinung)  

13.03.17 10:13

1718 Postings, 5171 Tage BaseArgonaut Gold

Ich habe ja mal geschrieben das ich ab und zu hier auch mal andere Aktien vorstellen
will um der breiten Masse auch andere Investmentchancen zu geben da man so wie ich von Argonaut nichts gehört hatte bzw. nicht kannte.
Heute geht es um Argonaut Gold. Goldproduzent mit viel Potential.
Kann ja jeder nachlesen im Forum bei Argonaut wer Interesse hat.
Das soll auch keine Werbung sein um Kurse zu pushen. Da Argonaut kein Explorer mehr ist
kann man die Kurse auch nicht pushen durch die relativ hohe Bewertung im Vergleich zu
Explorern. Keine Kaufempfehlung nur zur Info. Danke

Americas Silver ist wieder ein Kauf wert zu den Kursen.
 

13.03.17 20:17
2

3975 Postings, 2790 Tage dafiskosHi base,

ja, Du hast zwar den Americas Silver Corp. - Thread selbst hier (neu-)eröffnet.
Aber bitte bitte mach ihn doch nun nicht selber wieder kaputt, indem Du hier Unternehmen einstellst, die nun wirklich ganz klar mit dem Thread-Thema (und das ist doch wohl Americas Silver corp. und sonst nix) nix zu tun haben.
Ausnahmen wären hier sicher denkbar, z. B. bei Konkurrenz- Unternehmen und / oder direkten Vergleichen mit vergleichbaren Unternehmen. Ist aber schwierig, da Americas Silver Corp. in der Regionalität und mit dem Produktportfolio einzigartig ist ..... :-)    

Es gibt eine Menge Threads, wo man dieses Unternehmen Argo .... sicher viel besser diskutieren könnte (Goldexplorer und da könnte man dann auch sinnvolle Vergleiche anstellen unter den mid-tiers) als hier. Zumal auch ein ganz anderer Markt zuständig ist.( Ausserdem vor Ende Q3/2017 für mich sowieso nicht interessant - derweilen die Einhaltung der Time-Line St. Augustin beobachten ...)

Wieder zu Americas Silver: Das Unternehmen ist VOLL aufgestellt. Wir warten jetzt lediglich auf eine deutliche Entwicklung der entsprechenden Märkte. Das muss das Management, das Team und die Investoren jetzt mal eine unklare Zeit lang aushalten, wobei das Unternehmen ja auch so schon produktiv arbeitet.
Für mich sprechen aber alle möglichen (auch: vorgenannten) Kriterien dafür, dass die Zeiten der Hin- und Her- Dümpeleien sich bald ändern könnten. Und erst dann werden wir hier deutlich andere Zahlen (auch: Handels-Z.) und Ergebnisse sehen. Geduld, Geduld ...  

13.03.17 23:08
1

1718 Postings, 5171 Tage Basedafiskos

ok, seh ich ein.
werd ich auch nicht mehr machen.
dafür ist americas auch einfach zu gut.  

14.03.17 12:32
1

244 Postings, 2318 Tage harry_limedafür ist americas auch einfach zu gut

Genau Base!

Folgende Daten habe ich der Präsentation von Santacruz zum San Felipe Project entnommen:

Average annual production of 3.2 million ounces of silver equivalent over a 7.5 year mine life.

Daten sind der Präsentation 11/16 entnommen und basieren auf der PEA aus 2014. Weiterhin veranschlagte Santacruz ca. 36 Mio. US$ als Investitionskosten (CAPEX) für die Projektrealisierung.

In guten Phasen wäre diese Akquisition spontan mit einem Aufschlag von mind. 10% am Markt honoriert worden. In der jetzigen Phase ist man froh, wenn eine solche Entscheidung nicht mit Kursverlusten bestraft wird. So ist Börse - nice!

   

15.03.17 12:40
1

244 Postings, 2318 Tage harry_limeNoch einige Fakten

entnommen der aktuellen Präsentation zum San Rafael Projekt:
Produces 3.2 million tonnes at average grades of 110 g/t Ag, 4.3% Zn, and
1.8% Pb. Projected to generate an average cash flow of ~$2.5M per month

USA erwartet also ab Ende Q3/17 einen monatlichen positiven Cash-flow von 2,5Mio US$ und man hat die nachfolgenden Parameter unterstellt.

The March 2016 Prefeasibility Study for the San Rafael Project adjusted for recent spot prices of $16.80 per ounce of silver, $1.15 per lbs. of zinc, $0.95 per lbs. of lead and 20:1 for the MXP:USD exchange rate.

Aktuell beträgt der Silberpreis $16,90, Zink $1,26 per lbs und Blei $1,02 per lbs und Währung passt auch ungefähr. Also alle Preise über Kalkulation.
 

15.03.17 19:21
2

1718 Postings, 5171 Tage BaseUS-Notenbank hebt Leitzins an

und Gold und Silber hebt ab.  

Seite: Zurück 1 |
| 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 9  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben