SMI 10'268 1.4%  SPI 13'166 1.5%  Dow 28'726 -1.7%  DAX 12'114 1.2%  Euro 0.9672 1.0%  EStoxx50 3'318 1.2%  Gold 1'661 0.0%  Bitcoin 19'178 0.6%  Dollar 0.9886 0.1%  Öl 87.9 -1.1% 

Atomkraftwerke oder besser Politiker abschalten?

Seite 1 von 23
neuester Beitrag: 19.09.22 16:26
eröffnet am: 17.03.11 10:59 von: deluxxe Anzahl Beiträge: 556
neuester Beitrag: 19.09.22 16:26 von: deluxxe Leser gesamt: 78841
davon Heute: 14
bewertet mit 38 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
21 | 22 | 23 | 23  Weiter  

17.03.11 10:59
38

10967 Postings, 5974 Tage deluxxeAtomkraftwerke oder besser Politiker abschalten?

Die deutsche Panik nach dem schweren Erdbeben in Japan ist VÖLLIG irrational!

Jetzt will man abschalten und neue Rekorde erreichen. Nein, nicht auf dem Gebiet der Sicherheit, sondern beim Strompreis, der schon jetzt der höchste in Europa ist.

Rentner und Arbeitslose werden sich freuen und vor allem - noch wärmer anziehen müssen.

Und wenn zu Weihnachten  alle den Christbaum beleuchten, der Backofen auf vollen Touren läuft, die Solardächer aber alle mit dicken Schichten von Schnee bedeckt sind und kaum ein Lüftchen weht,

haben wir den Strom-Supergau bei minus 18 Grad.

Die Leute sind einfach bekloppt.

Andere Länder lernen aus der Katastrophe, sehen wo in Japan der Fehler lag und rüsten ihre Kraftwerke nach (verbesserte Pumpen, Wassernottanks, unterirdische Notstromgeneratoren - eingelassen in Bunkern usw.).

Und was tun wir? Wir fressen in 9200 km Entfernung - entgegen der Windrichtung - Jodtabletten!

Natürlich nur vorsorglich, denn schließlich muss man ja gewappnet sein, wenn Frau Merkel den Wind nicht abschalten kann, falls die maroden tschechischen Meiler von imaginären Terroristen innerhalb der Flugverbotszone mit A380 Airbussen attackiert werden.......

Aber ok, vielleicht entstehen ja hier in Deutschland neue Kraftwerke, die bei jedem Wetter ausreichend Stromkapazitäten gewährleisten, vermutlich beheizt mit dem Kraftstoff E10, der ja jetzt in ausreichender Menge vorhanden und überschüssig ist.  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
21 | 22 | 23 | 23  Weiter  
530 Postings ausgeblendet.

09.01.21 02:14

1177 Postings, 633 Tage JulleziaLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 09.01.21 11:44
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für immer, Beitrag wird nicht mehr angezeigt.
Kommentar: mehrfach gesperrte Nachfolge-ID

 

 

10.01.21 06:30

1383 Postings, 633 Tage NatalesaLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 10.01.21 11:55
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für immer, Beitrag wird nicht mehr angezeigt.
Kommentar: Erotischer Inhalt

 

 

17.01.21 20:37

10967 Postings, 5974 Tage deluxxeTsunami in Japan hat in Deutschland mehr AKWs

zerstört, als in Japan!

Was für eine Entwicklung in Deutschland seit Beginn des Threads!

Statt damals Jod-Pillen zu schlucken, hätten die Leute lieber Pillen gegen die Dummheit nehmen sollen.

"FREQUENZABFALL

Erneuerbaren-Ausbau erhöht laut Stromversorgern die Blackout-Gefahr
Der vermehrte Ausbau von erneuerbaren Energien und damit die volatile Erzeugung von Wind- und Sonnenstrom führen offenbar nicht nur zu immer höheren Preisen, sonder auch zu immer stärkeren Schwankungen in den Stromnetzen."

Fazit: Welch ein Glück aber auch, dass all unsere angrenzenden Nachbarn auf moderne Atomkraftwerke setzen.

https://www.derstandard.de/story/2000123179919/...rgerblackout-gefahr

Und: Autofahren in Deutschland nur noch bei Sonne und Wind erlaubt:

https://www.welt.de/wirtschaft/article224474350/...-Elektroautos.html
 

07.03.21 14:14

10967 Postings, 5974 Tage deluxxeLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 07.03.21 23:14
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Moderation auf Wunsch des Verfassers

 

 

24.04.21 02:29

10 Postings, 526 Tage AngelikawdoqaLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 26.04.21 09:36
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für immer, Beitrag wird nicht mehr angezeigt.
Kommentar: Spam

 

 

24.04.21 13:42

9 Postings, 526 Tage IneszykeaLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 26.04.21 10:45
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für immer, Beitrag wird nicht mehr angezeigt.
Kommentar: Spam

 

 

25.04.21 02:10

6 Postings, 525 Tage UlrikedpooaLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 26.04.21 11:16
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für immer, Beitrag wird nicht mehr angezeigt.
Kommentar: Spam

 

 

25.04.21 11:18

10 Postings, 525 Tage KarinilpjaLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 26.04.21 10:50
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für immer, Beitrag wird nicht mehr angezeigt.
Kommentar: Spam

 

 

01.09.21 08:18

10967 Postings, 5974 Tage deluxxeAntrag der AfD obligatorisch abbügeln

"Die AfD Fraktion im Bundestag sieht die Versorgung Deutschlands mit Energie gefährdet, wollte deshalb die Diskussion um Kernreaktoren der neuesten vierten Generation anregen und hatte beantragt, die Forschung zu Kernreaktoren der vierten Generation voranzutreiben, um die Energieversorgung in Deutschland sicherzustellen. Denn bei näherer Betrachtung werde deutlich, heißt es im AfD-Antrag,

»dass es sich hier um eine massive Fehleinschätzung handelt: Sowohl Windkraft als auch Sonnenenergie sind durch naturgemäße Schwankungen der Wetterlage und Jahreszeit nicht grundlastfähig, Biomasse und Geothermie als Energielieferanten höchst ineffizient.

Daher ist es fraglich, wie ein zu 100 Prozent auf regenerativen Energien basierendes Stromnetz verlässlich funktionieren soll, wenn die letzten konventionellen Kraftwerke abgeschaltet sind. Der einzige technisch denkbare Ausweg – ein umfangreicher Einsatz von gigantischen Speichern – scheidet aus ökonomischen und ökologischen Gründen aus.«

Die AfD wies auf das Konzept des Flüssigsalzreaktors (MRS) hin, das schon längst erprobt und den konventionellen Reaktoren überlegen sei. Der kann vor allem mit dem vorhanden »Atommüll« aus den bisherigen Reaktoren gefüttert werden und aus diesen ‚Resten‘ neue Energien gewinnen. Ein Konzept, an dem weltweit gearbeitet wird. Sie zitiert weiterhin eine Warnung des Bundesverbandes der Energie- und Wasserwirtschaft (BDEW) vor einem Leistungsdefizit ab dem Jahr 2023, da bei fortschreitender Energiewende nicht mehr genügend konventionelle Kraftwerke einen plötzlichen Ausfall volatiler Energien ausgleichen könnten. Die Stilllegungen von Kohle- und Atomkraft führten in den kommenden zehn Jahren zu einem Verlust von 43 Prozent der gesamten gesicherten Leistung des Jahres 2018.

Kotting-Uhl wiederum ist auch Vorsitzende des Umweltausschusses des Bundestages und fordert regelmäßig, dass sich »Europa« gegen eine Renaissance der Atomkraft einsetzt. Ergötzend deswegen, weil viele Länder wieder Kernkraftwerke bauen wollen. So planen die Niederlande neue Kernkraftwerke – nicht zuletzt mit Blick auf den Nachbarn Deutschland, bei dem es künftig viel zu verdienen gibt, wenn der sämtliche Kraftwerke in die Luft gesprengt hat und zehntausende von Windrädles sich nicht drehen, weil kein Wind weht."

https://www.tichyseinblick.de/daili-es-sentials/...m-ist-von-gestern/  

04.09.21 20:55
1

10967 Postings, 5974 Tage deluxxeMit dem deutschen Geisterfahrer kann man Geld

verdienen:

"Tschechien bietet Deutschland Strom bei Scheitern der Energiewende an

Tschechien würde seinem Nachbarn Deutschland nach Darstellung von Präsident Milos Zeman aus der Patsche helfen, falls die deutsche Energiewende scheitern und es zu Versorgungsengpässen kommen sollte. Sein Land werde sich anschauen, welche Folgen das Auslaufen von Atomenergie und Kohleverstromung in Deutschland haben werde, sagte Tschechiens Staatsoberhaupt...."

Die Regierung in Prag hat sich zum Ziel gesetzt, den Anteil der Atomenergie an der Stromerzeugung bis 2040 von rund einem Drittel auf die Hälfte auszubauen."

https://www.handelsblatt.com/dpa/...der-energiewende-an/27553870.html

Fazit: Nur noch Spott und Hohn für das Hippieland Germoney.
Vermutlich werden die Deutschen bald gezwungen werden, mit Nachtspeicheröfen klimaneutral zu heizen, dann mit Strom  aus tschechischen Atommeilern. All das gibt es natürlich zum Preis für eine Kugel Eis.  

02.10.21 08:32

10967 Postings, 5974 Tage deluxxeDank grüner Subventionsorgien

“Und dann kamen die „Grünen“.

Deren hypermoralgetränkte Vorstellungen, wie die Welt zu funktionieren hat, machten selbstverständlich auch vor der Wirtschaft nicht Halt. Ganz im Gegenteil: Da die Bürger in ihrer überwältigenden Mehrzahl bestimmte Dinge schlicht nicht WOLLEN, muss man diese eben vorschreiben – und die Anbieter auch noch staatlich subventionieren, damit sie den „grünen“ Unfug auch anbieten.

Das Paradebeispiel ist das Thema „Erneuerbare Energien“ (als ob Energie „erneuerbar“ wäre, aber das nur am Rande). „Eine Kugel Eis“ sollte die sogenannte „Energiewende“, die unter Rot-Grün ab 1998 eingeleitet wurde, die Bürger pro Monat nur kosten – wie teuer diese vermeintliche Kugel Eis mittlerweile ist, sehen wir alle Monat für Monat auf unseren horrend teuren Stromabrechnungen: Dank grüner Subventionsorgien zahlen wir jetzt den weltweit mit Abstand höchsten Strompreis!

https://www.welt.de/wirtschaft/plus224386200/...sten-Strompreise.html

Wie aus derartigen Starthilfen am Ende teure Dauersubventionen werden, lehrt die Erfahrung mit der Energiewende. Trotz der fortschreitenden Verspargelung der Landschaft und der steten Vermehrung der Solardächer hängen die Produzenten des grünen Stroms nach wie vor am Tropf öffentlicher Förderung, und jeder Versuch einer Abschaffung treibt die bestens aufgestellte Lobby auf die Barrikaden.

Geht es nach den klimapolitischen Vorstellungen der Grünen, dann wandelt sich die hiesige Wirtschaft bald vollends zur Subventionsökonomie. Auch hier warten schon die Absahner und Lobbyisten in ihren Startlöchern. Staatsknete winkt.
Es fängt beim mit lukrativen Posten bestückten neuen Klimaministerium an und hält nicht beim CO2-Emissionshandel beim Konsum von Fleisch auf.
Dies hätte allerdings mit dem Geschäftsmodell, das den Deutschen über Jahrzehnte Exporterfolge, Wachstum und Wirtschaft beschert hat, kaum mehr etwas zu tun. Unternehmen, die zum Überleben Dauertransfers vom Staat benötigen oder Zombie-Unternehmen, die dauerhaft auf das frische neue Notenbank-Geld der EZB angewiesen sind, sind auf den Weltmärkten langfristig nie konkurrenzfähig.
Sie existieren nur so lange, wie der Steuerzahler bereit ist, diesen Unsinn zu ertragen und unter immer weiter steigenden finanziellen Lasten zu bezahlen.“

https://www.welt.de/debatte/plus234121198/...die-Energiewende-an.html


 

02.10.21 16:14

10967 Postings, 5974 Tage deluxxePragmatische Lösungen sind unerwünscht

Denn: Am deutschen Wesen soll die Welt genesen.

Das es auch anders können könnte, zeigt eine Initiative der AfD:

https://afd-fraktion-sachsen.de/eegegenschlag/  

10.10.21 23:32

10967 Postings, 5974 Tage deluxxeEine weitere Ideologie ist gescheitert

"Die auf uns zurollende „Stromlücke“ drängt dazu, die Notbremse zu ziehen und den endgültigen Atomausstieg zu korrigieren. Technisch und organisatorisch wäre ein Weiterbetrieb der sechs verbliebenen Atomkraftwerke jedenfalls möglich.
Die Nervosität steigt. Medienberichte über die Probleme der Energiewende kommen mehr und mehr, wenn auch verhalten, seit Monaten schon. Die Energiekrise ist da. Die Stromlücke wird nicht mehr bestritten. Die Energiepreise explodieren. Mit dem gleichzeitigen Atom- und Kohleausstieg bei fehlenden Langzeitspeichern für die Wind- und Solarenergie steht die Energiewende vor einem Scherbenhaufen. Nur will man es nicht wahrhaben und versucht sich darin, die Deutungshoheit zu bewahren: So wird am Narrativ gearbeitet, die Energiewende sei nicht das Problem für die „aufreißende Stromlücke“, sondern die Lösung. In verantwortungsloser Weise wird die Legende konstruiert, man müsse nur endlich noch mehr Wind- und Solaranlagen ans Netz bringen, um den fehlenden Strom erzeugen zu können (vgl. ARD/Plusminus, „Besorgniserregende Stromlücke“, 06.10.2021).

Die Milliarden sollen weiterfließen, so will es die Lobby, so wollen es die Profiteure, selbst dann, wenn dieses Land bereits am Abgrund steht und immer mehr Menschen sich die immer teurer werdende Energie kaum noch leisten können und immer mehr Industriebetriebe jetzt schon Produktionsunterbrechungen hinnehmen müssen, die ihre Anlagen und ihr Überleben gefährden.

Die sozialen Folgen dieser längst aus dem Ruder gelaufenen Energiewende scheinen insbesondere denjenigen gleichgültig zu sein, die sich „soziale Gerechtigkeit“ auf die Fahnen geschrieben haben.

Dass die De-Industrialisierung längst begonnen hat, scheint in Zeiten der Verzichts-Ideologie nicht zu bekümmern, scheinbar lebt die soziale Marktwirtschaft dieser Republik neuerdings nicht mehr von engagierten Unternehmern des Mittelstands und von engagierten Mitarbeitern, sondern von einer Zentralbank, die losgelöst von der volkswirtschaftlichen Leistung Geld druckt und die Inflation weiter anheizt.
Und wenn CO2-Emissionen künftig nicht mehr durch Industrieproduktion in Deutschland entstehen, sondern nach der Verlagerung der Produktion in andere Weltregionen eben dort und wegen geringerer Effizienz in noch größerem Ausmaß, dann scheint das manche ideologisch zu beglücken, einem „Klimaschutz“ ist damit aber dennoch nicht gedient."

https://www.tichyseinblick.de/kolumnen/neue-wege/...-atomkraftwerken/


 

23.10.21 08:50

10967 Postings, 5974 Tage deluxxeDilemma einer Ideologie

"Wirtschaftsexperten drängen auf späteren Atomausstieg

Bis 2045 will Deutschland klimaneutral werden. Doch einige Wirtschaftsexperten befürchten, dass die jetzigen erneuerbaren Energien nicht für einen Umstieg ausreichen. Das ruft eine alte Dauerkontroversen auf den Plan: den schon bald anstehenden Atomausstieg."

https://www.n-tv.de/mediathek/videos/wirtschaft/...ticle22878499.html

Fazit: Während die deutschen Hippies aussteigen, steigen andere Länder in moderne Kernkraft erst so richtig ein.

 

07.11.21 08:57

10967 Postings, 5974 Tage deluxxeDeutschland: Geisterfahrer und Spargel-Ideologie

07.11.21 10:04

10967 Postings, 5974 Tage deluxxeEnergie-Irrsinn in Deutschland!

 
Angehängte Grafik:
screenshot_20211107-100013_chrome.jpg (verkleinert auf 47%) vergrößern
screenshot_20211107-100013_chrome.jpg

09.11.21 22:17

10967 Postings, 5974 Tage deluxxeTeuerster Strompreis der Welt

"Deutschland beim Strompreis global auf dem ersten Platz

In Deutschland ist der Strompreis für Verbraucher so hoch wie in keinem anderen Land der Welt."

https://m.faz.net/aktuell/finanzen/...-dem-ersten-platz-17624050.html

Fazit: Wahl-Idioten!!  

13.03.22 20:15

10967 Postings, 5974 Tage deluxxeZögerlich zurück in die Realität

Söder will Atomkraftwerke drei bis fünf Jahre länger laufen lassen
Der CSU-Chef will eine Übergangszeit, in der günstiger Strom ohne "Klimabelastung" hergestellt wird. Dafür hält Söder die Verlängerung von AKW-Laufzeiten für das richtige Mittel.

https://amp2.handelsblatt.com/politik/deutschland/...en/28137614.html  

19.03.22 21:20

10967 Postings, 5974 Tage deluxxeDiese Vernunft sucht man in Deutschland vergebens!

"Belgien verschiebt Atomausstieg um zehn Jahre

Das nahe der deutschen Grenze gelegene Kernkraftwerk Tihange 3 und das Kernkraftwerk Doel 4 bei Antwerpen sollen bis mindestens Ende 2035 weiterlaufen können. Das bestätigte der belgische Premierminister Alexander De Croo nach Beratungen der Regierung. "Jeder weiß, dass es einen Krieg in Europa gibt", sagte der belgische Regierungschef. Man habe deshalb Gewissheit in unsicheren Zeiten gewählt."

https://amp.dw.com/de/...chiebt-atomausstieg-um-zehn-jahre/a-61182073  

22.04.22 09:53

10967 Postings, 5974 Tage deluxxeGrüner Irrsinn, grüne Traumtänzereien

Jörg Meuthen ganz rational zu dem vermeintlichen alternativenlosen Abschalten der 3 letzten, verbliebenen Kernkraftwerke in Deutschland - auch in der jetzigen Situation um Gas-Abhängigkeit und Gaskraftwerke.

Eine Abhängig von Russland bestünde gar nicht, hätte Deutschland seine AKWs noch.
Man könnte im russischen Worstcase nämlich einfach die Gaskraftwerke abschalten, was man sich so jetzt eben nicht erlauben kann.
Erst mit ihrem kopflosen Austieg aus der Kernernergie hat Merkel Deutschland von Putin abhängig gemacht.

https://www.facebook.com/...amp;id=554345401380836&scmts=scwspsdd  

22.04.22 12:20

4705 Postings, 296 Tage LachenderHansIst Merklel eine Grüne?

"Erst mit ihrem kopflosen Austieg aus der Kernernergie hat Merkel Deutschland von Putin abhängig gemacht." + " deluxxe: Grüner Irrsinn, grüne Traumtänzereien " = ???

 

22.04.22 12:35

10967 Postings, 5974 Tage deluxxeLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 22.04.22 18:36
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Regelverstoß - Beschäftigung mit Usern

 

 

22.04.22 18:44

10967 Postings, 5974 Tage deluxxeDa kann man mal sehen, dass die linksgrünen Spamer

das Video gar nicht gesehen haben, um den Kontext zu verstehen.

Hauptsache spammen!  

23.07.22 16:09

56301 Postings, 4349 Tage boersalinoNoch nicht geschlossen - wohl ein Versehen ;-)

19.09.22 16:26

10967 Postings, 5974 Tage deluxxeHabeck: Deutsche Strompreise sind mir egal

Ich habe Ministergehalt und eine sichere Altersvorsorge. Der Steuerzahler übernimmt das.

Meine Ideologie ist: Wenn wir die sichersten Kernkraftwerke der Welt abschalten - die letzten 3 in Deutschland, nachdem man bereits voriges Jahr drei Atomkraftwerke abgeklemmt hat,

dann sinken die Strompreise und die Welt ist sicherer.
Schließlich sind die alten französischen Meiler in Grenznähe weit genug weg, sodass wir von dort Atomstrom importieren können.
Preise und Abhängigkeit sind zu vernachlässigen.
Zur Not verstromen wir Gas.

Wir schaffen  das.  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
21 | 22 | 23 | 23  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben