SMI 10'478 -1.1%  SPI 13'415 -1.0%  Dow 30'274 -0.1%  DAX 12'517 -1.2%  Euro 0.9719 -0.7%  EStoxx50 3'448 -1.1%  Gold 1'716 -0.6%  Bitcoin 19'810 -0.5%  Dollar 0.9829 0.3%  Öl 93.7 2.1% 

Formycon AG - Biosimilars für die Pharmabranche

Seite 40 von 42
neuester Beitrag: 03.10.22 14:03
eröffnet am: 14.01.15 01:00 von: erfg Anzahl Beiträge: 1038
neuester Beitrag: 03.10.22 14:03 von: Kritische_Ma. Leser gesamt: 484684
davon Heute: 194
bewertet mit 6 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 36 | 37 | 38 | 39 |
| 41 | 42 Weiter  

22.10.21 18:24

104 Postings, 7293 Tage Berlin 2002Xoxos Einschätzung zu pessimistisch

Die Einschätzung klingt an mehreren Stellen recht plausibel, an einigen zu pessimistisch.
Allein der Umstand, dass der noch unbekannte Wirkstoff FYB 206 allein ohne Verpartnerung vermarktet wird, dürfte sich auf den Gesamtumsatz sehr vorteilhaft auswirken. Ohne Partnerschaft der Strüngmänner bei diesem 4. Wirkstoff ist man zudem etwas freier in der Auswahl des zu entwickelnden Produkts.
Hinsichtlich FYB 207: die Pandemie ist noch lange nicht vorbei. Sie bleibt uns leider in immer wieder neuen Varianten wohl dauerhaft erhalten. Viele angekündigten Mittelchen gegen COVID-19  entpuppten sich bisher als Windei. Das Land Bayern prüft sehr genau, wem es fast 13 Mio € an Fördermitteln gibt.
Die Topleute der Uni München (zB Frau Prof. Protzner) sind bei der Entwicklung mit an Bord gewesen.
Ich sehe bei Formycon schon für 2025/26 Potential für Kurse zwischen 300 und 500€.  

24.10.21 08:58

145 Postings, 4559 Tage TF2206Wort zum Sonntag

Moin Moin,

was bei FYB207 ggf. mit betrachtet werden sollte ist, dass es auch für "nicht COVID verursachtes Lungenversagen" in USA verwendet werden kann. Hier sind es in USA 200.000 Patienten pro Jahr.

Des weiteren gehe ich davon aus, dass der Markt für COVID Produkte für immer bestehen bleiben wird. Es wird immer Mutanten geben und auch Menschen die sich nicht Impfen lassen können (wollen).
Die Frage ist, lässt sich der Ansatz des verhindern eines Virus-Andockens auch (einfach) auf andere Viren anwenden.

Bzgl. SCG sehe ich ähnlich wie die anderen hier. Ich vermute, dass sich die Vorstände sehr gut kennen. Nahezu alle haben in DE studiert.

Bzgl. der Vermarktung in den USA für FYB207 könnte man eventuell wieder mit Coherus eine Partnerschaft eingehen. Coherus hat selbst so etwas nicht im Portfolio und beide Firmen kennen sich bereits von FYB201.

Die große Unbekannte, ist der Marktanteil den FYB201 haben wird. Jenachdem was man annimmt kann man vom Vorruhestand träumen...

Nichts destotrotz denke ich, dass hier für die  nächsten 12 Monate noch einiges an Potenzial im Kurs ist.

Cheers
TF  

24.10.21 10:07

104 Postings, 7293 Tage Berlin 2002Lucentis ja, aber das Beste kommt später

Ich halte das Potential für Lucentis zumindest für mich noch nicht ruhestandstauglich, habe 3.000 Stück schon über ein Jahrzehnt.
Wir haben an Lucentis nur Royalities von 10%.
Bei Stelara hingegen sind es 24,9%.
Eine Analyse der Metzner-Bank kam vor 3 Jahren zu der Einschätzung, dass die drei Biosimilars
FYB 201-203 zusammen langfristig das Potential für 251 Mio € Umsatzbeteiligung hätten.
Die Umsätze aller drei Originalwirkstoffe haben sich aber in der Zwischenzeit gesteigert.
Das Umsatzpotential von FYB kann ich nicht einschätzen. Wenn die Entwicklung gelingt und die Vermarktung zunächst in diesem Wirtschaftsraum erfolgreich ist, kann von Milliardenumsätzen ausgegangen werden und Formycon wäre dann auch bei einem niedrigen zweistelligen Prozentsatz mit Umsätzen im ebenfalls dreistelligen Mio-Bereich dabei.
FYB 206 bleibt das große Fragezeichen. Der Wirkstoff wurde noch nicht bekanntgegeben. Aber es ist
mitgeteilt worden, dass der Anteil/Quote sehr viel höher als 24,9% sein wird.
Zum Teil war davon die Rede, dass die Produktion und Vermarktung komplett allein und selbstständig erfolgen wird. Der Anteil ist also prozentual ein Vielfaches der Umsatzbeteiligungen der benannten Wirkstoffe. Je nachdem, welcher Wirkstoff das sein wird und abhängig von der Umsatzstärke des Originals sind auch hier hohe Umsätze des Unternehmens zu erwarten.
Überschlagen komme ich damit auf einen potentiellen Kurswert von über 300€ in den Jahren 2025/26,
weil sich dann das Potential der 4 von FYB 201-FYB 203 und 207 bereits im Umsatz wiederfindet. Allein FYB 206 wird dann zwar - wie weitere künftige Entwicklungen - noch in der Entwicklung sein, aber schon erkennbar sein, welche Potentiale erreicht werden können. Inwieweit eine bis dahin erfolgte NASDAQ-Listung das Ganze noch steigert wird eine weitere spannende Frage sein. Der Wert ist in meinem Depot extrem übergewichtet.  

02.11.21 07:13

226 Postings, 2357 Tage TT24Formycon hätte man sich dieses Jahr

sparen können ,obwohl es gute Nachrichten gab.
Bewegt sich der Kurs kurz hoch und geht zurück,erst 60 Euro,dann 50 Euro.
Hoffe nächste Jahr wird das erste Biosimilar genehmigt und die ersten Einnahmen fliessen.
Es ist schon erstaunlich wie der Kurs immer wieder zurück kommt.
Bleibt Gesund  

19.11.21 15:01

226 Postings, 2357 Tage TT24Heute regiert mal wieder die Charttechnik,

keine News ,keine Käufer und es geht weiter abwärts.
Obwohl die Aussichten gut sind ,kommt jetzt der Schmerz wie lange durchhalten ?
Da Formycon sehr gewissenhaft an den Biosimilars arbeitet und an Covid Mittel ,mache ich mir
keine Sorgen .
Wer kann sollte langsam einsteigen ,sämtliche Experten halten die Aktie für unterschätzt.
2022 wird das Jahr von Formycon.  

19.11.21 16:43

5150 Postings, 5622 Tage xoxosAm Markt ist nichts logisch,

was funktioniert ist Momentum ( Charttechnik) . Und da sieht es hier schlecht aus. Kursziel  ca. 41 Euro.
Die FDA- Anmeldung liegt noch nicht so lange zurück; bis es hier zu Ergebnissen kommt, wird es 2022 sein.  Die jetzt gebrochene Unterstützung war massiv; insofern kann es sehr schnell weiter abbröckeln. Dann ergeben sich vielleicht wieder Investitionschancen.  

09.12.21 12:03

5150 Postings, 5622 Tage xoxosCovid-Medikament

Studie veröffentlicht mit hoffnungsvollen Ergebnissen. Aber: Klinische Phase frühestens in H1 2022. Was das heisst irgendwann zwischen Januar und Juni, vermute eher zum Ende hin. Reaktion der Aktie : Ordentliche Bewegung , die bereits gestern anfing.
Wiersind aber  immer noch in einem sehr frühen Stadium wo die Erfolgswahrscheinlichkeiten unter 1% liegen.  Für mich bleibt der Biosimilars-Bereich entscheidend.
Der Aktie hat es geholfen; der Abwärtstrend könnte beendet sein.  

09.12.21 14:11
1

320 Postings, 773 Tage Kritische_MasseDennoch

hat Formycon enormes Potential. Das Covid Medikament wäre lediglich der Booster für den Kurs.
Ich beschwere mich nicht und freue mich über grüne Vorzeichen und bleibe weiter long.  

09.12.21 15:28

284 Postings, 674 Tage Value87nett

aber alles noch in vitro! vor 23/24 kein Umsatz damit...  

14.12.21 15:43

5756 Postings, 428 Tage Highländer49Formycon

15.12.21 09:36

320 Postings, 773 Tage Kritische_MasseEs kommt wieder etwas Bewegung

ins Spiel.
Ich hatte erst damit gerechnet wenn etwas spruchreifes zu verkünden ist. Gut mir soll es recht sein. Ein weiterer Vertriebspartner haut mich erstmal nicht vom Hocker. Ich brauch ein Produkt das der Markt braucht und hier gibt es noch keine Zulassungen.

Ich bleib weiter drin.  

15.12.21 14:52

11174 Postings, 5294 Tage RichyBerlinFormycon-News / Chart

Von 45 auf 60...  Schöner Ausbruch

 
Angehängte Grafik:
formycon_2021-12-15_1440h.png (verkleinert auf 28%) vergrößern
formycon_2021-12-15_1440h.png

15.12.21 18:41

1286 Postings, 2057 Tage TheseusX„Weißer Ritter der Pandemie“

"Formycon: Aktie erhebt sich über 200-Tage-Trend – Anti-Covid-Wirkstoff als „Weißer Ritter der Pandemie“

15.12.21, 15:09 onvista

Die Formycon-Aktie bleibt ein heißes Eisen am Markt und kann auch im heutigen Handel klettern. Mit einem Sprung über den 200-Tage-Trend kann der Kurs mit dem jüngsten zweistelligen prozentualen Anstieg zudem ein wichtiges charttechnisches Zeichen setzen.

Tags zuvor war bekannt geworden, dass die Bioeq AG, Lizenznehmer und Vermarktungspartner für das Biosimlar von Genentechs Augenmittel Lucentis, ihrerseits einen Partner für die MENA-Region gefunden hat. Damit folgt eine weitere Region, nachdem 2019 und in diesem Sommer bereits Partner für die USA und Europa gefunden worden waren. Zuletzt war Formycon aber vor allem mit dem Anti-Covid-Wirkstoff FYB207 in den Fokus geraten.

Analyst Alexander Galitsa war am Montag in einer Studie zu den aktuellen FYB207-Daten bei seinem Kursziel von 88 Euro geblieben. Er nannte Formycon „den Weißen Ritter der Pandemie“ – in Anspielung auf den sonst als Helfer gegen feindliche Übernahmen gebräuchlichen Begriff. Wichtig sei vor allem, dass das Mittel anders als Impfstoffe und Antikörper auch gegen Mutationen des Virus seine volle Kraft behalte, schrieb der Experte. Bei weiter erfolgreichem Testverlauf kann er sich eine Markteinführung 2023 vorstellen."

Quelle: https://www.onvista.de/news/...-weisser-ritter-der-pandemie-502593309  

16.12.21 08:28
1

1585 Postings, 4173 Tage granddadwieder...

also das FYB207 war doch vor etlicher Zeit schon mal aktuell, seitdem ist der Kurs wieder runter4 gegangen...wird wohl dieses malauch so sein...denn bis zur Anwendung vergeht viel Zeit- und man weiss ja nicht wie sich das Virus entwickieln wird..  

20.12.21 19:26

1286 Postings, 2057 Tage TheseusXKlar ist es nicht neu, dafür

hab ich dir auch einen Stern gegeben. Aber man muss einen Schritt nach dem anderen gehen und da sieht es perspektivisch sehr gut aus...die Pipeline ist ja eher allgemein auf Lungenerkrankungen getrimmt und nicht auf Covid - also jede Menge Potential für die Zukunft, auch nach der Pandemie.  

29.12.21 14:45

320 Postings, 773 Tage Kritische_MasseHeute bei SAT 1

Beitrag über long covid und dabei wird über Formycon berichtet. Zumindest berichtet Formycon über diesen Beitrag.

https://www.sat1.de/regional/bayern/nachrichten/...die-forschung-clip

Quelle Twitter  

02.01.22 19:47

104 Postings, 7293 Tage Berlin 20022022 wird für Formycon erfolgreich

Ich sehe die künftige Entwicklung sehr positiv.
Nicht allein wegen des Corona-Medikamentes.
In diesem Jahr wird FYB 201 erste Umsätze bringen.
Entwicklungsschritte von FYB 202 und FYB 203 werden den Kurs weiter
treiben. Zwischenergebnisse aus der präklinischen und dann auch klinischen
Studienphase für das COVID-Mittel 207 werden publiziert werden.
Vermutlich wird endlich auch der Schleier hinsichtlich der Frage, welcher Wirkstoff 206 ist, gelüftet werden. Auszugehen ist dabei von einem sehr umsatzstarken Wirkstoff. Zusätzlich wird der Entwicklungsanteil und dadurch später auch die Umsatzbeteiligung deutlich höher sein als die Royalities bei den ersten 3 Wirkstoffen. Ferner wird es vielleicht auch schon klarer, wann es mit dem Listing an der NASDAQ klappen könnte.
 

17.01.22 16:24

104 Postings, 7293 Tage Berlin 2002Interessanter Link zu Formycons Potential

18.01.22 10:18

1375 Postings, 3179 Tage Mr. GantzerBerlin2002

Nach 8 Jahren warten wird das auch mal Zeit :D  

19.01.22 13:19

5150 Postings, 5622 Tage xoxosCovid-Medikament

Seit fast 2 Jahren arbeitet Formycon bereits an einem Medikament und wird hier immer wieder diskutiert und auch die IR der Firma brachte immer wieder News dazu. Ich frage mich schon warum gerade Formycon hier etwas Neues erfinden sollte. Momentan wird weltweit an ca. 600 Corona-Medikamenten geforscht. Es ist also sehr unwahrscheinlich, dass Formycon in dem Bereich - wenn überhaupt - einen signifikanten Marktanteil erzielen kann. Dafür sind die Wettbewerber , z.B. Pfizer, auch einfach zu groß und mächtig. Insofern bleibe ich dabei, dass die Aktie erst dann einen Boden finden kann wenn die Covid-Phantasie komplett ausgepreist ist. Weiteres Problem ist, dass Umsätze und Erträge aus Biosimilars in der Zukunft liegen. Steigende Marktzinsen führen deshalb insbesondere bei Wachstumsunternehmen mit den höchsten Gewinnen in der Zukunft dazu, dass die Analysten ihre Diskontierungszinsen erhöhen müssen und damit der aktuelle Wert sinkt.
Es bleibt zu hoffen, dass es bald Zulassungen gibt, aber dann wird weniger die Phantasie sondern die Realität eingepreist. Dann muss die Gesellschaft zeigen, dass sie auch in der Realität Umsätze erzielen kann. Die Aktienkurse solcher Unternehmen erreichen meistens ihren Höchstkurs in der Phantasiephase. Wird es da noch eine solche Phase vor der Zulassung geben? Das ist nicht auszuschliessen, aber auf aktuellem Niveau kaufe ich hier nicht.  

19.01.22 15:21

1585 Postings, 4173 Tage granddadnicht so pessimistisch...

bei dem Coronamedikament bin ich nicht sooo pessimistisch...der Ansatz scheint ja richtig zu sein-und vllt kauft halt ein Großer das Patent auf...  

10.02.22 14:10

320 Postings, 773 Tage Kritische_MasseViel Bewegung

in den letzten Tagen. Konstanter, nicht übertriebener Wachstum die letzten Tage. Dazu positive Analystenmeldungen, alles in allem ganz OK für den Moment.
 

10.02.22 16:10
1

104 Postings, 7293 Tage Berlin 2002Acht Jahre

Mr. Ganzer, ich warte seit 15 Jahren, aber das Warten hat sich schon gelohnt.
Einstieg bei 0,80 €.  

11.02.22 10:11

117 Postings, 1158 Tage Autarkieman kann lediglich

konstatieren.Der Wert ist richtig gut und irgendwann geht der Knopf auf!  

Seite: Zurück 1 | ... | 36 | 37 | 38 | 39 |
| 41 | 42 Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben