Daimler und andere Aktien und Finanz-Produkte

Seite 1556 von 1580
neuester Beitrag: 19.07.24 22:18
eröffnet am: 06.06.21 21:15 von: pfaelzer777 Anzahl Beiträge: 39488
neuester Beitrag: 19.07.24 22:18 von: Balkonien Leser gesamt: 8182271
davon Heute: 2087
bewertet mit 16 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 1554 | 1555 |
| 1557 | 1558 | ... | 1580  Weiter  

24.06.24 12:51

4961 Postings, 6294 Tage herrmannbExportzölle China bezüglich MBG und BMW

daran glaube ich nicht, dass MBG und BMW durch Retourzölle durch China und sich verteuernde Autos in die Klemme kommen sollte. Die Preise interessieren doch die chinesischen Käufer von Luxusmarken sowieso nicht wirklich, es ist eher das Gegenteil der Fall. Je teurer, um so exklusiver, so tickt der Chinaman.

MBG, BMW aber auch Porsche und Audi kommen eher unter die Räder, wenn die bezüglich Perfektion und Exklusivität nachlassen. Die Erfahrung hat Audi wohl schon gemacht, eine ganze Reihe von 08/15 SUVs und PKW, nicht schlecht, aber auch nicht gut genug für den Chinaman.

Die alle um 10 - 20 % gefallenen Autoaktien seit Frühjahr bringe ich sachlich nicht mit dem Zollstreit EU / USA / China in Verbindung. Vielleicht tut das der Markt, das wäre möglich, und macht so die Kurse. In dem Fall wäre der Kursverfall aber zeitlich begrenzt, kein ewig dauernder Vorgang.

Die Dividenden haben sich dieses Jahr wirklich nicht gelohnt bei MBG und Daimler Truck. MBG 10 Euro Verlust auf Max Frühjahr = ca. 15 % weg bei Divi = 5,30, also Nettoverlust ca. 5 Euro = ca. 6 - 7 % durch Divinehmen, na ja, doch nicht so viel. Und Trucks Verlust auf Maximum 47 Euro Frühjahr um 10 Euro auf 37 Euro aktuell, = ca. - 19 %, reduziert sich bei Divi = 1,90 € auf ca. 8 € Effektivverlust durch Divinehmen = ca. 16 %. Zahlen alle gepeilt.

Also dieses Jahr hätte Verkauf vor der Divi Schreiber Methode maximal 6 - 7 % bei MBG und ca. 16 % mehr bei den Trucks gebracht. Die Höchstkurse vor der Divi hätte man aber erst mal treffen müssen, also wahrscheinlich wäre der Effekt in echt niedriger gewesen.

Die wegfallende Kapitalbindung während der Sommerpause kommt in der Betrachtung noch dazu zum positiven Effekt der Schreiber Methode. Das kann wichtig sein, muß es aber nicht.

Und die ganze Bilanz Divi nehmen oder nicht, wird durch die querbeet fallenden Autos dieses Jahr in noch überlagert. Wie große der Effekt bei steigenden Autos wäre ? Vielleicht umgekehrt ?    

24.06.24 13:13

3037 Postings, 376 Tage St2023herrmannb VW

ich habe die Dividende mitgenommen und noch weiter aufgestockt etwas zu früh aber konnte meinen Einstieg verbilligen. Jetzt liegen lassen und auf die nächste Dividende warten. Man sollte nicht gierig werden. Der Spatz in der Hand ist besser als die Taube auf dem Dach.  

24.06.24 14:54

4961 Postings, 6294 Tage herrmannbSt

mir geht es um die Optimierung der Methodik. Das macht man 1 x, ist dann hoffentlich sicher, dass die gefundenen Relationen stimmen, und dann macht man das immer, ohne weiter drüber nachzudenken. So, wie Schreiber ohne Nachzudenken immer vor der Divi verkauft, weil er sich sicher ist, dass die Methode für ihn richtig ist.

Ich bin da immer noch nicht ganz sicher, es fehlen mir noch schlüssige, allgemeingültige Erklärungen. Also bearbeite ich das Thema weiter.  

24.06.24 15:51

3037 Postings, 376 Tage St2023ist ja auch

eine Optimierung wenn man billiger nachkauft nach der Dividende und man seine Einstiege verbilligt.  

24.06.24 17:41
1
BMW  Xetra, schlussauktion
13000 stk  vk.   89,64
Gew.   18200 brutto
EK war
ek 88,26.   13.6.2024.    #38750  

24.06.24 18:08

4961 Postings, 6294 Tage herrmannbSt : Einstieg nach Dividende

das ist eigentlich unterm Strich ein Plus-minus-Null Geschäft.

Man kriegt keine Dividende, jedenfalls nicht fürs laufende Jahr, bekommt die Aktien aber um meist genau den Preis der Dividende billiger. Das Argument, dass man als long orientierter Anleger, wie Du einer bist, dann eben 1 Jahr auf die  warten muß, und das bei long Orientierung eh nix macht, zeiht nicht so richtig, weil die 1. ausgelassene Divi  eben existiert.

Und Kapitalbindung über den Sommer hat die Methode auch. Da ist die Schreiber Methode vermutlich in den meisten Fällen besser. Ich selbst mache das nur nicht, weil ich immer hoffe, dass das Sommerloch mal ausfällt, und die Aktie nach Divi steigt. Solls ja geben, die Vorväter kannten das noch :o).

Es gibt offenbar keine Allzweck Methode, die in allen Fällen funktioniert. Steuerersparnis bei (Re-) invest nach Divi gibt es auch nicht, da Divis und Kursgewinne von der Steuer gleich behandelt werden. Nur hat man bei Divi nehmen das Geld gleich, und das kann dann länger "arbeiten".

Also die zentrale Frage ist noch offen :o).  

24.06.24 18:09

701 Postings, 7152 Tage marknBMW

Glückwunsch Schreiber. Gut gemacht!
Ich lasse mal die Hälfte meiner Position drin...
Porsche Holding hab ich auch noch.
Bin mal gespannt wo die Reise bei den Autos hin geht...  

24.06.24 18:20
1

1871 Postings, 379 Tage new_schreibervw zock

Der dh Put und das heute komm ich auf ne gesamt perf von 15,6%  

24.06.24 18:56
1

4961 Postings, 6294 Tage herrmannbwie mysteriöse Kurssprünge zustande kommen

der 78-jährige Investor Howard Marks, Co-Gründer des Vermögensverwalters Oaktree Capital Management, dazu :

" . . das Wichtigste beim Anlegen sei, sich nicht zu sicher zu sein. Weil die Märkte von oft emotionsgesteuerten Menschen getrieben würden, verlaufe die Entwicklung nie wie erwartet oder gar geradlinig, so die Mahnung des in einfachen Verhältnissen in New York aufgewachsenen Selfmade-Milliardärs"

Sehr ulkig auch die Erklärung zum Kursverlust von Sartorius vor 4 Tagen an 1 Tag um 14 % :
Citigroup-Analyst Vineet Agrawal hatte den unbestimmten Eindruck, das Management von Sartorius habe bei der European Healthcare Conference zuvor "offenbar wenig zuversichtlich gewirkt". Der Analyst sprach daraufhin eine Negativ-Empfehlung für Sartorius aus, und die verursachte den - 14 % Rutsch.

So gehts also auch o).

Interessant auch, was Marks so im Allgemeinen sagt :

"Prognosen zur Konjunkturentwicklung findet der Marks sinnlos. Er bleibt dauerhaft in Aktien und Anleihen investiert, wie es seiner strategischen Aufteilung entspricht, die jeder Anleger für sich definieren sollte.
Nur an Extrempunkten der Marktbewertung und der Anlegerstimmung sei es sinnvoll, von dieser Haltung abzuweichen. In seinem Investorenleben seit Mitte der 1960er Jahre sei dies fünf Mal der Fall gewesen, unter anderem bei der Dotcom-Blase und dem folgenden Crash sowie der Finanzkrise"

Alles https://www.nzz.ch/meinung/ld.1836265

 

24.06.24 20:09

258 Postings, 33 Tage GodefroyLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 04.07.24 06:31
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Verdacht auf Spam-Nutzer

 

 

25.06.24 07:42

1485 Postings, 1857 Tage Grandland 2Moin: Frage zur Xetra Schlussauktion

Schreiber,
ich habe mit meinen 3 Aktien noch nie an einer Schlussauktion teilgenommen.

Wie macht man das praktisch, dass ein Auftrag auch an der Schlussauktion teilnimmt, oder muss man den Auftrag um 17:29:58 platzieren?

Limit ja, habe ich verstanden, das müsste eine Art Minimum sein was man erzielen will.

Erklär mal wie das bei dir praktisch abläuft.

Mit ING und jetzt Comdirect habe ich ja 2 Depots die das können sollten.
 

25.06.24 08:37
1

1871 Postings, 379 Tage new_schreiberwenn

er nicht ausgeführt wird bis 17:30
nimmt er immer an der Auktion teil, wenn das limit passt.
ABER ich erzwinge es mit dem Order-Zusatz
"Only Auction"
dann kannst du die Order auch um 12:00 rein geben, siehe Anlage
 
Angehängte Grafik:
order.png (verkleinert auf 41%) vergrößern
order.png

25.06.24 08:40

1871 Postings, 379 Tage new_schreiberwenn das

meine dämliche BB-Bank kann, dann doch erst recht
ein guter Brooker.  jetzt muss ich sehen, das ich das Beispiel wieder raus bekomme.
BB-Bank ist manchmal primitiv  

25.06.24 09:23

2838 Postings, 5455 Tage DschäggaLogisch geht das auch bei comdirect

Da gibt es die Auswahl:

"Auction only"
"Nur zur Eröffnungsauktion"
"Nur zur Schlussauktion"
"ohne"

Also problemlos möglich.
-----------
Der Fuchs ist schlau und stellt sich dumm...
I told u.

25.06.24 09:47

1485 Postings, 1857 Tage Grandland 2Comdirect

So jetzt wo meine onvista Geschichte ist und ich das Comdirect Angebot zu 3,95/ Deal angenommen habe, drängt es mich mit meinem 3 Aktienkauf trotzdem nicht zur Comdirect wenn ich sonst ja nur 1 Euro/ Deal zahle.

Frage an die Comdirect Experten: Bei Xetra kamen auch bei der onvista immer Gebühren hinzu. Ich vermute das gilt auch bei dem 3,95 Euro deal für eben Xetra.

Wer klärt auf?  

25.06.24 10:47

165 Postings, 340 Tage fondsmanagementAufklärung Gesamtkosten

Die mit der Bank "vereinbarten" Kosten beschränken sich auf die Kosten, die dir die Bank für deine Transaktionen in Rechnung stellt (i. d. R:: Provision). Fremdkosten (wie z. B. Börsenkosten) kommen immer dazu und sind von der Bank nicht zu beeinflussen. Beim "Direkthandel" entfallen i. d. R. die Fremdkosten, sonst aber nicht.  

25.06.24 11:07

1871 Postings, 379 Tage new_schreibercomdirekt

geht dort direkthandel mit Coba ?
Bei mir ist das DZ-Bank , weil die alle irgendwie im raiffeisen-verbund sind.
Raifeissen, volksbank, sparda, dz-bank, bb-bank

macht überhaupt Coba überhaupt noch derivate (Zerties + os) ?

oder hat comdirekt jemand anders zum Direkthandel ?
kann man bei comdirekt  den L+S  Handel nutzen ??
 

25.06.24 11:23

2838 Postings, 5455 Tage DschäggaCoba-Zertis

wurden alle von SocGen übernommen damals. Und die sind auch einer von den "bevorzugten" Partnern bei comdirect. Aber auch andere Anbieter sind immer mal "im Angebot".

Für Direkthandel stehen eine ganze Reihe von Anbietern zur Verfügung.
-----------
Der Fuchs ist schlau und stellt sich dumm...
I told u.

25.06.24 11:27

1871 Postings, 379 Tage new_schreiberdanke Checker

also mehrere zum direkthandel

und bei  Lang+Schwarz ?

ich hab mal Vergleiche gelesen,  manche Brooker können das,
die kosten nur ein bisl mehr
aber das kommt ja wieder rein , wie oft war es so,  bei  guten fund. Nachrichten
schon am We kaufen zu können. oder am frühen Tag !



 

25.06.24 11:30

1871 Postings, 379 Tage new_schreibersollte gehen

https://www.brokerexperte.de/...OIqVpbJ7btmUPp2Cn7XJxeWRoC_Y0QAvD_BwE

Comdirect    ja / 7:30 - 23:00 Uhr      9,90 minestkosten

nur meine dämliche BB-Bank kann das nicht



 

25.06.24 11:35

1485 Postings, 1857 Tage Grandland 2Direkthandel

Also ich nutze beim Derivate Direkthandel je gerne die SG, weil ich da praktisch bei allen meinen Brokern mit eben diesem Direkthandel zwischen 0 und 1 Euro handeln kann.

Das macht sehr viel aus, denn kleinvieh macht auch Mist.  

25.06.24 12:08

2838 Postings, 5455 Tage DschäggaNaja, sehr viel ist relativ

Ab einer gewissen Analgesumme ist es vernachlässigbar, ob man 1€ oder 10€ pro Trade bezahlt.

Wichtiger ist mMn, dass man zu Zeiten handeln kann, wo man sonst nicht handeln könnte. Und dass ich konkret einen Preis für ein paar Sekunden angeboten kriege und nicht erst schauen muss, was sich für ein Preis ergibt.
-----------
Der Fuchs ist schlau und stellt sich dumm...
I told u.

25.06.24 12:22

1871 Postings, 379 Tage new_schreibermarkn

chart-diagnose Lufthansa ?
schon ein paar mal setzte LH  (ke berücksichtigt)
bei ca.  5,2  am boden  auf  

25.06.24 12:30
1

1871 Postings, 379 Tage new_schreiberlh+Ita

nur 3 x seit Bestehen  haben  die italiener einen Gewinn erwirtschaftet.
lh ist mit 41% jetzt beteiligt
----------
..aus einem Bericht
Lufthansa wird die Option haben, den Rest des Unternehmens zu einem späteren Zeitpunkt zu kaufen. Ihre Investoren werden beten, dass sie das nicht tut.
----------
also ist der Kurs wohl berechtigt  

Seite: Zurück 1 | ... | 1554 | 1555 |
| 1557 | 1558 | ... | 1580  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben