SMI 11?936 -0.8%  SPI 15?475 -0.7%  Dow 34?585 -0.5%  DAX 15?490 -1.0%  Euro 1.0917 0.1%  EStoxx50 4?131 -0.9%  Gold 1?754 0.1%  Bitcoin 44?034 -0.7%  Dollar 0.9322 0.6%  Öl 75.5 -0.2% 

Mallinckrodt Pharmaceuticals Aktie - Wkn: A1W0TN

Seite 9 von 113
neuester Beitrag: 29.08.21 15:37
eröffnet am: 21.01.17 11:17 von: youmake222 Anzahl Beiträge: 2811
neuester Beitrag: 29.08.21 15:37 von: Array Leser gesamt: 337115
davon Heute: 161
bewertet mit 10 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 6 | 7 | 8 |
| 10 | 11 | 12 | ... | 113  Weiter  

29.08.19 13:02
1

282 Postings, 4033 Tage Kalusha9Tabelle

Was mich wundert ist, dass Perdue in der Tabelle garnicht auftaucht, was bei mir Zweifel an der Glaubwürdigkeit der Zahlen aufkommen lässt.

Was ich auch merkwürdig finde, ist dass in den Equity Research Reports von Zacks.com zu MNK bei den "Reasons to Sell" die Opioid Ligitation lediglich im Zusammenhang mit dem gestoppten SpinOff des Generika Geschäfts erwähnt wird, während diese bei TEVA als eigener großer Punkt aufgeführt wird. Auf Wunsch kann ich euch die Reports gerne per Boardmail zur Verfügung stellen.

Kennt jemand von euch eine Seite, wo ich quartärliche und jährliche Ergebnis- und Umsatzprognosen über das Jahr 2020 hinaus herbekomme ?  

29.08.19 13:41
1

178 Postings, 901 Tage JKHAWSJ

Wie kann man das lesen ohne  Abo?  

29.08.19 14:42
1

282 Postings, 4033 Tage Kalusha9Abo

Einfach die Einblendung oben mit dem "X" schließen, danach kann man den Artikel auch ohne Abo lesen.  

29.08.19 15:14
1

178 Postings, 901 Tage JKHAWSJ

Die erzielten Umsätze, Werbemaßnahmen und Überwachungspraktiken sprechen nicht unbedingt für eine Strafe im Bereich von 250 Mio Dollar...
Da wird schon etwas mehr zusammen kommen.  

29.08.19 15:39
1

178 Postings, 901 Tage JKHAAuch heute weiter abwärts

gleich bei 3 ?  

29.08.19 15:45
1

65 Postings, 785 Tage FrenznWahnsinn

hier gehts nicht mehr mit rechten Dingen zu, Malli fällt wie ein Stein...Endo und Teva nix  

29.08.19 15:52

178 Postings, 901 Tage JKHAAmerika first

Ich vermute schon die ganze Zeit das geht nach dem "Amerika first" Prinzip. J+J, Mylan usw. wird nicht so viel passieren. Mallinckrodt, Endo und andere wird man schlachten oder ausbluten lassen.  

29.08.19 16:14
1

15082 Postings, 5363 Tage noideaMalli haben 450 Mio Cash

die könnten die ganzen Aktien aufkaufen und dem Spuk ein Ende bereiten !

Und die ganzen Shorties grillen !  Die Leerverkaufquote liegt jetzt bei über 51%. Sowas habe ich überhaupt noch nicht erlebt !  

29.08.19 16:29

178 Postings, 901 Tage JKHAOder das Management

könnte mal Aktien kaufen. Sehen aber lieber nur zu. Vertrauenswürdig ist das nicht gerade was die da tun  

29.08.19 16:41
3

376 Postings, 1605 Tage Eisbär 67Schnell mal Geld verbrennen

das kann man bei Mali perfekt in drei Tagen 20% Verlust ist hier easy drin zumindest bei mir.

Solange die Manager nicht richtig anfangen einzukaufen werde ich auch nicht mehr nachkaufen. Da ist irgend was richtig faul.

Ich hoffe mal nicht das das Management mit den Leuten die den Kurs so runterprügeln gemeinsame Sache machen. Weil wenn sie an ihr Unternehmen glauben würden sie ja irgend wann anfangen Aktien zu kaufen.

Allen weiterhin gute Nerven und viel Erfolg.  

29.08.19 16:43
1

65 Postings, 785 Tage FrenznMinus 10 Prozent ?

Ich werd noch verrückt !!!!!!  

29.08.19 16:48
3

178 Postings, 901 Tage JKHAIch habe der Investor Relation Abteilung

mal geschrieben... Mal sehen ob die wenigstens noch antworten

Hallo,

ich komme aus Deutschland und besitze Aktien ihrer Firma. Der Aktienkurs stürzt jeden Tag mehr ab. Wäre nicht eine vertraunsbildende Maßnahme wie Aktienrückkauf oder Insiderkauf denkbar? Oder hat man schon alles aufgegeben und erwartet einen Bankrott wegen der Opiadklagen?

Vielen Dank für eine Anwort.

Mit freundlichen Grüßen
xxx  

29.08.19 16:50

178 Postings, 901 Tage JKHAMail an IR

Natürlich in Englisch und ohne Rechtschreibfehler  

29.08.19 16:59

65 Postings, 785 Tage FrenznDa bin ich mal gespannt,

falls Antwort kommt bitte hier einstellen. Danke  

29.08.19 17:06

652 Postings, 1123 Tage Tender24absurd...

MNK könnte sich mit ihrem cashbestand selbst aufkaufen...  tztz.
Na egal, bei 2,90? stand mein Körbchen - und da hat mir einer was reingetan. Inzwischen ist MNk mein größter Posten (leider nur im Einkauf^^) im Portfolio.  Stimmung liegt zwischen "voller Hose" und " das kann doch gar nicht sein".  Endo und Teva heute komischerweise im Grün.  

29.08.19 17:25
2

376 Postings, 1605 Tage Eisbär 67JKHA und alle Shareholder

Super das du die mal direkt angeschrieben hast wenn da was kommt aber auch wenn da nichts kommt bitte auch unbedingt Posten. Ich habe leider langsam ein ungutes Gefühl weil das einfach komplett abnormal ist.. Der CEO hat mehr als 200.000 Aktien wenn er weiß das sein Unternehmen gut ist kauft er bei den Kursen Aktien nach und wenn er sich denkt das die Gerichtsurteile Mali in den Bankrott treiben würde er doch zumindest einen teil abverkaufen.

Es kann ja auch sein das die Jungs (das Management und Interessenten) sich schon einig sind und Mali einfach weiter bis zum Penny Stock heruntergeprügelt wird danach für billiges Geld die guten Werte (Asset) der Firma ausverkauft werden, Mali Pleite geht und das Management in der Neuen Gesellschaft mit einem schönen Eintritts Bonus plus Aktien Packet wieder eingesetzt wird.

So würden alle Insider viel Freude haben, die Aktionäre (shareholder) alles verlieren und dank der Gerichtsverhandlungen könnten sie so tun als ob alles nur die bösen Leerverkäufer schuld sind bzw. das Finale Gerichtsurteil welches eh erst nach der Pleite kommt.

Also ich warte jetzt mal ab was die von Mali antworten bzw. ob sie überhaupt antworten.
 

29.08.19 17:38
1

693 Postings, 1601 Tage torres1In US schrieb jemand...

"MNK: so the truth: most funds can?t hold stocks below $5 if it stays below $5 for certain time... so $5 is golden target for shorts... they failed that for $TEVA ... hence the sell-off. Funds are not allowed to hold this shit."

aber ob das wirklich so gehandhabt wird weiß ich nicht  

29.08.19 17:42

15082 Postings, 5363 Tage noideaAlso das stimmt bestimmt !

Aber das hat nichts mit dem Kurs zu tun sondern mit der MK . Wenn AGs eine gewisse MK unterschreiten, muss der Fonds verkaufen :-(  

29.08.19 18:38

178 Postings, 901 Tage JKHAWenn eine Antwort von der IR kommt

setze ich die natürlich hier rein. Bis jetzt noch nichts.  

29.08.19 18:56

153 Postings, 797 Tage Stoiber2000Amneal

Was ist abgesehen von den Insiderkäufen an Amneal interessant? Ich kann da auf den ersten Blick nicht viel erkennen.
KBVler, bin auf deine Einschätzung gespannt.  

29.08.19 19:47

65 Postings, 785 Tage Frenznfrage an noidea

wie hoch ist dann die Marktkapitalisierung angesetzt bei dem Fonds verkaufen müssen ?
Kann ich irgendwie nicht glauben und finde auch im Netz keine Info...  

29.08.19 19:47

15082 Postings, 5363 Tage noideawas hier abläuft ist schon kriminell !

Hier wird doch die gleiche Aktie xmal hin und her verkauft um den Kurs zu drücken !

 

29.08.19 20:06
1

13787 Postings, 3784 Tage Maxxim54Gute Infos gibt es

in https://stocktwits.com/symbol/MNK

Da steht irgendwas mit 2153 Opioid related lawsuits....zwischen 2006 und 2012 hatte es 38% Market Share in Opioid Business...irgendwie hat das Unternehmen neue Schulden aufgenommen gehabt unter anderem für "general purposes" (Hä?) ....und die Bonds Anleihen verlieren an Wert...
..unter Kurs  $3 Margin Verkäufe, die es nach unten beschleunigen könnten...

Je tiefer der Kurs rutscht, desto schwieriger Refinance....desto schlechter die Konditionen für das Unternehmen...

Mit dem Cash kann das Unternehmen ja auch nicht eigene Aktien kaufen, wegen der Ungewissheit der Ausgänge der Rechtstreitigkeiten...

Das Unternehmen muss jetzt einen überzeugenden Refinanzierung dartellen, sonst droht die Todesspirale...

Tut mir leid für alle Investierten hier...ich bin in einem anderen Unternehmen investiert, auch Opioid related...und da diesselben Probleme wie hier...aber die haben vorgesorgt und haben die Schulden einigermassen im Griff....  

29.08.19 20:36
1

13787 Postings, 3784 Tage Maxxim54Es sind meist die,

die die Aktie shorten, die angeblich nachgekauft haben. Da läuft eine Sauerei erster Ordnung ab. Undzwar eine Kriminelle. So war das auch bei mir. Diese Bankster shorten wie es geht. Zur Not können sie über Darlehen nachverhandeln oder das Unternehmen zwingen, da es ja mit dem Rücken zur Wand steht,  ihnen zu Spottpreisen neue Aktien herauszugeben. Schliesslich haben die dann sich nicht nur über Shorts dumm und dämlich verdient, nun können sie dann auch über den niedrigen Einstandswert mit den zusätzlich erworbenen Aktien auch noch Profit schlagen, während Altaktionäre froh wären, überhaupt ihren Einstand zu bekommen, haben diese es schneller erreicht. Auch die eventuellen Darlehen mit horrenden Zinsen bringen den Bankster Geld. Während dann die Aktie unten verweilt, verkaufen die Altaktionäre ihre Aktien mit Verlusst, getrieben auch durch schlechte Nachrichten, die man streut.

Schliesslich grasen die Bankster auch die Altaktionäre ab und das Spiel für die nächsten 10 Jahre fängt von vorn an.

Soweit ich mich erinnere, gabe es 2007 auch so ein Opioid Skandal. Am Ende wurde eine gewisse Summe bezahlt und gut war es.

Jetzt scheint es etwas ernster zu sein...weiss eben nicht, ob am Ende auch sowas wieder stattfindet.

Der Staat will den Unternehmen soviel abschneiden, dass die nicht krepieren. Wer will denn unnötig zusätzliche Arbeitslose. Am Ende sind es nur die Anwälte, die verdienen. Das Geld reicht niemals das Problem zu lösen.

 

Seite: Zurück 1 | ... | 6 | 7 | 8 |
| 10 | 11 | 12 | ... | 113  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben