SMI 10'138 -1.6%  SPI 13'015 -1.5%  Dow 29'590 -1.6%  DAX 12'284 -2.0%  Euro 0.9510 -1.1%  EStoxx50 3'349 -2.3%  Gold 1'644 -1.6%  Bitcoin 18'639 -1.7%  Dollar 0.9815 0.0%  Öl 86.6 -4.1% 

Starke Zukunft für P7Sat1

Seite 708 von 713
neuester Beitrag: 25.09.22 19:45
eröffnet am: 21.12.10 10:40 von: Salim R. Anzahl Beiträge: 17815
neuester Beitrag: 25.09.22 19:45 von: Alexander90. Leser gesamt: 3940229
davon Heute: 324
bewertet mit 34 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 706 | 707 |
| 709 | 710 | ... | 713  Weiter  

27.07.22 08:10

1796 Postings, 3265 Tage henri999@ BudFoxxx zu #17675

Altbekannte Tendenz: Abkehr vom linearem TV  -   jedoch primär bei den jüngeren Altersgruppen.

Das Balkendiagramm (2. Grafik im unten verlinkten Artikel) zeigt je Altersgruppe aufgeschlüsselte Anteile der Mediennutzung für lineares TV, Mediatheken, Youtube, Social Media usw. Bei den Oldies (über 70 Jahre) beträgt der Anteil des linearen TV weiterhin satte 97%, d.h. Social Media, Youtube, Streaming usw. spielen hier fast keine Rolle. Umgekehrtes Bild bei der Altersgruppe 14 - 29 Jahre: Hier kommt das lineare TV bei den täglichen Nutzungsanteilen nur noch auf 22%. Sehr hohe Anteile haben die Streamingdienste (44%  -  das Hauptargument für Joyn als Abwehrmaßnahme gegenüber Netflix, Disney u. a.) sowie Youtube (16%).  

https://stadt-bremerhaven.de/...leichend-vom-linearen-tv-programm-ab/

Andererseits: Erst vor 2 Tagen gab es Pressemeldungen, wonach die Zahl der Jungen Menschen in Deutschland (also die Gruppe derjenigen, die sich tendenziell vom linearen TV abwenden) einen historische Tiefstand erreicht hat. Aktuell umfasst die Altersgruppe 15 - 24 Jahre nur noch 8,3 Mio. Menschen, das sind 10% der Gesamtvevölkerung. 1983 waren es noch 13,1 Millionen Menschen = 16,7% Anteil.

https://www.rnd.de/politik/...och-nie-TEF6T72QLV3O3E36AC3UEA7ZHI.html

Fazit:

1) Die Überalterung der Bevölkerung stützt das lineare TV und kompensiert teilweise die Verluste bei den jüngeren Altersgruppen.

2) Die zahlenmäßig höheren Altersgruppen (die gut situierten Rentner / -innen) werden als Zielgruppe für die Werbung immer interessanter.
 

27.07.22 10:37

1088 Postings, 4555 Tage Alexander909Fusion TF1 und M6

Die zuständige Kartellbehörde in Frankreich wird die angestebte Fusion der RTL-Tochter M6 mit TF1 vermutlich nicht genehmigen.

https://beta.blickpunktfilm.de/details/473629

Sollte die Fusion nicht genehmigt werden, scheint auch eine mögliche Übernahme von Pro7 durch RTL zukünftig unwahrscheinlich zu werden. Am Pro7-Kurs zeigt spiegelt sich dies heute wider.  

27.07.22 14:24

601 Postings, 2888 Tage BudFoxxxIch denke das Thema

RTL und Pro7 steht sowieso in einigen Jahren erst an, sofern die Italiener es nicht vorher schaffen den Laden zu übernehmen.

Ich denke die Fusion mit RTL wäre für PSM777 wohl die weitaus bessere Alternative….irgendwann. Für eine dauerhafte Eigenständigkeit ist das Wachstum wohl leider zu schwach(das wäre mein Favorit).  

29.07.22 09:55

170 Postings, 110 Tage KW6512Märchen

Ich frage mich wie man überhaupt auf den Gedanken kommen kann Fusion zwischen Pro7 und RTL? Wir haben zwei Privatanbietergruppen. Das sowas gerade in Deutschland kartellrechtlich nicht möglich ist....zumindest für mich absolut logisch....hier im Forum gibt es tatsächlich User welches das Glauben!

Da glaube ich auf jeden Fall eher noch an das Märchen mit BungaBunga von einer europäischen Medienallianz...aber da fehlt gewaltig das Kleingeld!  

29.07.22 13:26
1

601 Postings, 2888 Tage BudFoxxx@KW

In Deiner eindimensionalen Welt mit reiner Betrachtung des linearen TV hättest Du vor 15 Jahren sicherlich recht gehabt.

Allerdings bestehen Medienkonzerne mittlerweile aus mehr als linearen TV. Das werden selbst die Kartellwächter irgendwann in ihrem Intranet lesen.

Bzgl. Deiner Rezession sind wir übrigens scheinbar jetzt offiziell schon in der Stagnation…und was passiert an den Börsen? Genau, nichts, alles eingepreist.  

29.07.22 14:39

170 Postings, 110 Tage KW6512Stagnation

= plus minus null zum Vorjahres-Quartal - warum sollte jetzt die Börse darauf reagieren? Hatten wir jetzt etwa schon eine Rezession? Nein die kommt noch fürs dritte und vierte Quartal 2022. Die USA befindet sich offiziell in der Rezession. Deine wirtschaftliche Nichtwissenheit ist schon erschreckend, aber hier den Held spielen wollen und eine Behauptung aufstellen die Börse hat alles schon eingepreist....man man armes Deitschland!


 

29.07.22 19:46
1

601 Postings, 2888 Tage BudFoxxxLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 03.08.22 11:05
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Regelverstoß - Beschäftigung mit Usern.

 

 

30.07.22 07:38
1

170 Postings, 110 Tage KW6512Eben nicht....

Rezession kann gar nicht vollständig eingepreist sein, da niemand weiß ob Putin nächste Woche, in zwei Monaten oder erst im November das Gas komplett abschaltet. Sollte Putin das Gas nächste Woche komplett abschalten wird der Dax nochmal 20% abgeben - Grund Gasspeicher sind nur ca. 60% gefüllt und dann kommt kein Nachschub mehr!  

31.07.22 17:34
1

1796 Postings, 3265 Tage henri999Fußball-Fans, den nächsten Freitag vormerken!

01.08.22 06:52

170 Postings, 110 Tage KW6512Bundesliga

Mit den paar Spielen pro Saison welche man live übertragen darf ist das gerade mal ein Tropfen auf dem heißen Stein. Das Bundeliga-Paket welches die P7 Gruppe gekauft war meiner Meinung nach viel zu teuer und man hätte das Geld für andere Dinge verwenden können!  

01.08.22 09:36

857 Postings, 878 Tage DaxHHCeo

Der nächste CEO wird KW6512, er weiß alles und er kann alles.  

01.08.22 10:19

601 Postings, 2888 Tage BudFoxxxMusst bei KW mal drauf achten

Völlig egal, was kommt, es ist einfach alles schlecht :-)

Ich nehme ihn auch einfach nicht mehr ernst. Die Einschaltquoten für den Supercup waren zumindest schon mal sehr gut!

Bald gibts Zahlen, wenn diese immer noch ohne Gewinnwarnung sind, wäre das schon mal ne gute Nummer!  

01.08.22 10:46

592 Postings, 874 Tage NullPlan520Wir leben in sehr

ungewöhnlichen Zeiten. Bald kommen ja die gewünschten Zahlen.

Sollte der Gewinn nicht in der gewünschten Höhe sprudeln, dann ist es immer noch eine Frage wie stark Sie evtl.
von der Prognose abweichen.
Bei den jetzigen Kursen kann ich auch mit Gewinnrückgängen leben!

Ich gehe davon aus, das die Welt sich wieder normalisiert.
Dann können alle Betriebe auch wieder aus Ihren Deckungslöcher kommen.
Bis dahin wünsche ich uns eine schnelle Befriedung, ausreichend Energie und baldiges Ende der Lieferkettenproblematik.
 

01.08.22 11:29

170 Postings, 110 Tage KW6512DaxHH

Bevor du so einen Schmarren schreibst dann würde ich mich erstmal erkundigen was das "Riesengroße Bundesligapaket" gekostet hat - ich glaube Du weißt das nämlich nicht! Man sollte schon Nutzen zum Zweck vergleichen.
@BudFoxxx: Was schreibst Du denn immer? Genau das Gegenteil alles ist so super bei P7....SIEHE AKTIENKURS! Ihr seit mittlerweile alle so bescheiden geworden das ihr mit einem Kurs von 8,40€ leben könnt und wenn er noch weiter fallen wird dann redet ihr immer noch wie toll doch dise Aktie ist, aber wie lautet der Slogan hier "Kurs egal Hauptsache Dividende" ....ich lache mich echt tot!  

01.08.22 16:15

1796 Postings, 3265 Tage henri999Annäherung zu RTL: Joint Venture Technologie

02.08.22 12:12

1113 Postings, 1461 Tage Bernie69@Budfoxxx

....und du schreibst hier in Dauerschleife, dass alles toll ist. Und das soll man ernst nehmen?

Natürlich ist die Rezession noch nicht vollständig eingepreist, man kann doch gerade zurzeit keine 3 Monate, geschweige denn 6 Monate in die Zukunft schauen! Eskaliert die Gaskrise im Winter, so dass für Bereiche selektiert werden muss? Coronaentwicklung? Ukrainekriegentwicklung? Verhältnis zu China, Entwicklung? Das soll eingepreist sein???

P.S. Ich persönlich sehe nicht so schwarz für den Winter, aber auch mal auf die Realität schauen: der Kurs krepelt bei 8 EUR, Ausbruchsversuche? Zero!  

02.08.22 13:25

429 Postings, 1133 Tage 229206391a.

Den heutigen Kursverlust nach der Ankündigung mit RTL ein Joint Ventures gründen zu wollen finde ich bezeichnend.

Die Investoren strafen Pro7 ab, weil es das Pro7 Management noch immer nicht kapiert hat. AdressableTV ist blanker Unsinn und hat es nie geschafft eine relevante Rolle zu spielen. AdressableTV war vor vielen Jahren die notdürftige Antwort auf die Tatsache, dass sich das lineare Fernsehen auf seinem natürlichen Ende nähert. AdressableTV war von Anfang an Unsinn. Vergleichbar wie wenn man 1900 einen elektrischen Blinker an die Pferdekutsche gebaut hätte weil man hoffte, die Leute würden dann weiterhin Kutsche fahren und das Automobil links liegen lassen.

Dass man sich strategisch noch immer damit beschäftigt zeigt wie das Management wirklich tickt. Es unterstreicht, dass die Strategie für ProSieben lautet: Reite das Pferd noch so lange es geht und dann kommt der geordnete Untergang. Unter Ebeling und Conze hat man zumindest noch versucht den Konzern wiederzubeleben. Der aktuelle CEO (der ja eigentlich ein CFO ist) allerdings macht wirklich nichts anderes mehr als verwalten.

Aber ich schreibe nichts neues. Der ProSieben wird immer weiter fallen, bis irgendwann ein großer Konzern aus dem Medienbereich zuschlägt, das Unternehmen übernimmt, die paar wertvollen Marken und Lizenzen rausnimmt und die Mitarbeiter vor die Tür setzt.

Eine europäische TV Platform ist auch möglich, ja. Auch in diesem Szenario würden soviele lokale Mitarbeiter wie möglich entlassen und man würde versuchen das lineare TV noch so lange wie möglich profitabel zu betreiben. Ich persönlich halte von der Lösung aber nichts, weil sich der deutsche Zuschauer für komplett andere Sachen wie der spanische oder italienische interessiert. Aber ich traue Berlusconi durchaus zu sowas durchzuziehen. Würde das private lineare TV dann halt noch schneller irrelevant machen.  

02.08.22 13:30

601 Postings, 2888 Tage BudFoxxxIn 9 Tagen gibts

Quartalszahlen Ihr Profis. Eigentlich warte ich schon täglich zumindest auf eine kleine Gewinnwarnung(soviel zum Thema alles ist toll).

Ich lese mir Eure Basherkommentare dann durch, wenn nichts kommt ;-) Und sollte die Gewinnwarnung doch kommen, wird nachgelegt.

Man muss jeder Marktphase etwas positives abgewinnen, sonst kriegt Ihr noch Bauchschmerzen.

 

02.08.22 20:19

170 Postings, 110 Tage KW6512BudFoxxx

Bis zu den Quartalzahlen passiert mit dem Kurs relativ wenig - außer P7 meldet eine Gewinnwarnung was ich aber eher für unwahrscheinlich halte.
Falls jetzt das Gas abgedreht wird folgt aber relativ schnell eine Gewinnwarnung im dritten Quartal 22....heute wurde vermeldet 8,8 Umsatzminus im Einzelhandel und für den Juni 22 im Onlinehandel ein Minus von 15%.
Bei entsprechenden Konjunktureinbruch ist der Werbemarkt direkt betroffen und das ist m.M. nach nicht mit eingepreist weil niemand genau weiß wie lange das Gas noch fließt und wieviel Wachstum das Deutschland dann kostet! Hier gibt es nur Schätzungen mit einer relativ weiten Spanne.
Die Marktphase welche Du ansprichst ist leider nicht vorbei - die hat leider erst begonnen. Wir werden sehen wer letztendlich richtig liegt.


 

03.08.22 09:11

170 Postings, 110 Tage KW6512Verliereraktie

P7 ist seit 2015 eine absolute Verliereraktie. In sieben Jahren nur relative kurze Erholungszeiten (in der man durch aus Euros verdienen kann!) aber im Vergleich zu den meisten anderen Aktie ein absoluter Looser. Sieht man die Entwicklung des Daxes bzw. M-Dax im gleichen Zeitraum dann sieht man das alles noch viel grasser.  

04.08.22 19:38

1088 Postings, 4555 Tage Alexander909Morgen

kommen die HJ-Zahlen von RTL. Mal sehen, was sie zur Entwicklung der TV-Werbeerlöse sagen.
 

05.08.22 09:44

1088 Postings, 4555 Tage Alexander909Die RTL-Zahlen sind da

und sie sind nicht gut. Der RTL-Kurs gibt aktuell stark nach ebenso ist Pro7 unter Druck.

Ich gehe davon aus, daß auch die Zahlen bei Pro7 - zumindest der Ausblick - nächste Woche nicht besonders gut ausfallen werden und der Kurs Gefahr läuft dann nochmals deutlich abzurutschen.

Interessant wird sein, kann sich der Kurs von RTL  (und Pro7) im Tagesverlauf stabilisieren und wieder etwas anziehen oder bleibt alles bis zum Börsenende blutrot.  Sollte man heute kursmäßig mit einem blauen Auge davon kommen, könnte es tatsächlich bedeuten, daß schon viel eingepreist wurde.  Bisher sieht es aber nicht gut aus.  

05.08.22 09:48

1088 Postings, 4555 Tage Alexander909Im Übrigen

wurde in den letzten Tagen die Shorttquote bei Pro7 etwas gesenkt. Mal sehen, ob die schlechten RTL-Zahlen die Shorties ermuntern, die Quote wieder anzuheben.  

05.08.22 10:11

170 Postings, 110 Tage KW6512RTL Zahlen

@ Alexander909: teile Deine Analyse, aber der Kurs von P7 wird sinken!

Alles keine Überraschung bei trüben Konjunkturaussichten werden sofort die Werbeausgaben gekürzt.
Bei P7 erwarte ich jetzt ebenfalls das bei Bekanntgabe der Q2/22 eine Gewinnwarnung ausgesprochen wird. In diesem Forum gibt es ja User die Glauben die Börse spiegelt alles 6-12 Monate im Voraus und ist im Aktienpreis mit drinnen. Der Aktienkurs von P7 wird schneller bei unter 7€ stehen wie man denkt -ich vermute es wird ähnlich laufen wie 2020 bei Covid.  

05.08.22 11:06

857 Postings, 878 Tage DaxHHWerbeflaute bei RTL

Laut Finanzen.net

Es werde nun mit einem bereinigten Betriebsergebnis (Ebita) von 1,05 bis 1,15 Milliarden Euro gerechnet, teilte die Bertelsmann-Tochter am Freitag mit. Bisher hatte RTL ein Ergebnis von 1,15 Milliarden Euro prognostiziert, was einer Stagnation zum Vorjahr entsprochen hätte. Beim Umsatz peilt RTL nun eine Spanne zwischen 7,3 bis 7,5 Milliarden Euro an, statt der zunächst erwarteten 7,4 Milliarden Euro.

Soll wohl ein Witz sein? Deshalb Panik? Selbst wenn das Ergebnis nur bei 950 Millionen liegt, kackt der Hund drauf. Manche Anleger soll man verstehen werfen ihr Geld Firmen hinterher die nur Verluste machen. Und hier wegen den paar Prozenten wird gleich Panik geschoben.  

Seite: Zurück 1 | ... | 706 | 707 |
| 709 | 710 | ... | 713  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben