Tesla Model S 22-Jun-2012 die CHANCE

Seite 3256 von 3361
neuester Beitrag: 08.02.23 22:39
eröffnet am: 24.05.12 10:29 von: UliTs Anzahl Beiträge: 84013
neuester Beitrag: 08.02.23 22:39 von: Kautschuk Leser gesamt: 12729705
davon Heute: 441
bewertet mit 79 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 3254 | 3255 |
| 3257 | 3258 | ... | 3361  Weiter  

21.07.22 18:48

5574 Postings, 2637 Tage Winti Elite BMichha01 Die Zahlen wahren Fantastisch !

Tesla ist eine Geldmaschine macht 2.3 Mia Gewinn und baut noch 2 GF  

21.07.22 19:01
1

3391 Postings, 972 Tage Micha01@winti

2.3 Mrd Gewinn ist für nen Hersteller nicht herausragend, aber ein gutes Ergebnis. bei ca 800mrd Bewertung ist es aber erschreckend wenig;)

Die tote Deutsche Autoindustrie meldet ja auch bald.
Aber ist eigentlich egal alle Hersteller werden Rekordgewinne haben...  

21.07.22 19:06
1

2344 Postings, 1296 Tage MaxlfFantastisch

EM sagte, dass die beiden neuen GFs Milliardengräber seien. Du kannst mir bestimmt sagen, wo ich diesen Posten in der Bilanz finde!  

21.07.22 19:07
1

1386 Postings, 378 Tage Krypto ErwinSchöner Anstieg

Kann man noch rein...

Geht es nachhaltig nach oben?

 

21.07.22 19:15
1

5574 Postings, 2637 Tage Winti Elite BMicha01

2.3 Mrd Gewinn ist für nen Hersteller nicht herausragend, aber ein gutes Ergebnis. bei ca 800mrd Bewertung ist es aber erschreckend wenig;)

Kennst du eine Firma mit ca 80 Mrd. Umsatz welches im Schnitt 50% wächst im Jahr.

Das ist sicher einzigartig !

Tesla spielt in einer ganz anderen Liga.  

21.07.22 19:21

1018 Postings, 694 Tage Frauke60Kann man noch rein...

>>> Kann man noch rein...

Geht es nachhaltig nach oben? <<<

Einlass nur bis 22:00.
Im Nachbarforum gibts dazu mind. 3 Hobbyanalysten mit ihren fundierten Prognosen.


Natürlich nicht ganz ernst gemeint.
Wer soll solche Fragen ohne Risiko beantworten können?  

21.07.22 19:23
1

3391 Postings, 972 Tage Micha01@winti

Ist schon einzigartig. Dies Jahr wird sicher die 50% erreicht nächstes Jahr nicht mehr. In 2024 vermute ich bei den Herstellern Preisschraube nach unten, einfach da wieder alle ungestört produzieren können und nen Angebotsüberhang kommt.

Aber du schreibst es selbst kuv von 10;) alles findet zur Mitte. Die Deutschen Hersteller mussten ja noch mehr leiden als Tesla weil Stillstand in China und D wegen Ukraineekrieg. In 2 Wochen weiss man mehr.

 

21.07.22 19:36
1

5574 Postings, 2637 Tage Winti Elite BTesla spielt in einer ganz anderen Liga.

OEM    H1 2022. in Amerika

VW.  -31.8 %

Daimler -12.2 %

BMW - 10.6 %

Toyota - 18.1 %

GM. - 18 %

Überflieger Tesla plus.  88 %. wo bleibt den da die Möchtegerne Konkurrenz ?
Micha01 ich würde keinen Euro auf die deutschen Autoproduzenten setzen.
 

21.07.22 19:57

3391 Postings, 972 Tage Micha01Ach winti

Schon wieder ein einzelner Markt genommen?

Aber gut alle OEM haben Chip/Lieferkrise daher stellen sie nur die grossen und teuren Autos her und machen daher Rekordgewinne.

spätestens in 2023 kommt der Hochlauf von allen wieder. Die Aussagen sind jetzt schon positiver. Q3 und Q4 werden wohl sehr Absatzstark für alle werden.
 

21.07.22 20:03
1

3391 Postings, 972 Tage Micha01Mal sehen

Was mein Favorit BMW in 2 Wochen meldet. Die 12Mrd Gewinn aus Q1 waren ja Sonderfall. Wegen Ukrainekrise und China denke ich max 3mrd. In Q2.  

21.07.22 20:25

5574 Postings, 2637 Tage Winti Elite BKomisch alle haben Chip/Lieferkrise ausser Tesla

Glaubst du wirklich an dieses Märchen ?

Der Strukturwandel wird schneller kommen als du glaubst und da wird BMW ganz alt aussehen.

 

21.07.22 20:35
1

3391 Postings, 972 Tage Micha01@winti

Ja glaube ich.Die haben viel höhere Volumina und haben in Corona ihre Bestellungen gestoppt. 10% weniger Chips sind da mal ne Mio weniger Autos bei ner VW...

Sind ja nicht die Einzigen, kauf ml ne Playstation...
Da der Consumermarkt nun nachlässt sind wieder mehr Chips verfügbar und einige Kapazitätserweiterungen starten zB. Von Bosch in D.

Juni hat ja schon gezeigt das es sich wieder normalisiert... Just in time Produktion leidet aber immernoch hart sei es LKW Fahrermangel oder weil sich Schiffe stauen. Q4 wird sicher weltweit stark steigende Absätze für alle Fahrzeugklassen geben, dann vermutlich auch wieder untere Mittelklasse und Kleinwagen.  

21.07.22 20:46

3391 Postings, 972 Tage Micha01Sonst wären die

Lieferzeiten auch nicht für alle Fahrzeuge so lang...

https://www.carwow.de/neuwagen-lieferzeiten

Nen Golf 6 bis 8 Monate... Duster 4 bis 6 Monate...

Wenn es sich auflöst wird vermutlich auch der Verbrenneranteil wieder steigen. Und das ist nur EU.

 

21.07.22 20:51

3391 Postings, 972 Tage Micha01Und die Preise

Aller Hersteller für alle Modelle sei es E oder Verbrenner steigen und zwar enorm. Preissteigerungen bei Nachfragemangel glaube ich einfach nicht;)  

21.07.22 23:45

6881 Postings, 5042 Tage UliTs@Micha01 #81389

"Wenn es sich auflöst wird vermutlich auch der Verbrenneranteil wieder steigen. Und das ist nur EU."

Der einzige Grund, der für Deine Vermutung spricht, ist meines Erachtens, dass es im Kleinwagensektor noch Preisvorteile für Verbrenner gibt. Oder fallen Dir noch andere Gründe ein?

 

22.07.22 08:26
1

3391 Postings, 972 Tage Micha01@ulits

jeder hat verschiedene Gründe für sine Konsumentscheidung und wenn es "nur" der Preis ist, Reichweitenangst, Ladefaulheit, Gerne Motorengeräusche hört oder oder...

Die Nachfrage ist zu den Fahrzeugen weltweit vorhanden - weltweit gibt es gestiegene Fahrzeugpreise und lange Lieferzeiten. Es gibt auch keinen homogenen weltweiten Markt.
- EU hat für alle aufgrund gesetzlicher Regelungen und Förderungen Prio für die Hersteller
- China viele Newcomer und noch starke Unterstützung von NEV durch die Regierung, aber vermutlich wird Q3 und Q4 der Verbrenneranteil leicht steigen - auch dort war Chipmangel
- US wird mehr Richtung E gehen, kleinere Autos gab es da so oder so nie wirklich
- Rest der Welt ist E Auto recht egal, da kaum Infrastruktur, keine Staatliche Förderung etc. und das sind trotzdem große Absatzgebiete
z.B. Indien steigen die Verkäufe  https://www.rushlane.com/...ne-2022-maruti-hyundai-tata-12441832.html
Brasilien stagniert aufgrund Chipmangel, glaub da stand vor 2 Wochen auch wieder in VW Werk
https://www.marklines.com/en/statistics/...e-sales-in-brazil-by-month
https://agenciabrasil.ebc.com.br/en/economia/...-48-june-says-anfavea


 

22.07.22 08:40
2

3391 Postings, 972 Tage Micha01keiner kennt derzeit die genaue Nachfrage

Die Hersteller haben Ihre E Modelle priorisiert und damit fielen die Verbrenner von Logistik und Teileversorgung hinten runter - wenn es sich wieder normalisiert (glaube das wird die Hersteller noch bis Ende 2023 beschäftigen) werden auch die Absätze von Verbrennern wieder steigen.

Vielleicht  auch nicht, aber es weiß keiner... man kann nur annehmen das es so ist, da die sogar tlw. höhere Lieferzeiten haben und ebenfalls Preissteigerungen mitgemacht haben.

China zeigt es etwas von Mai auf Juni stark gestiegene Verkäufe aller Hersteller, wird im Juli vermutlich weiter gehen.
https://autonews.gasgoo.com/sales/article/68229.html
(zeigt mir btw. immer das es zu viele Hersteller in China gibt...)  

22.07.22 09:12
1

5574 Postings, 2637 Tage Winti Elite BEs ist ganz einfach !

Tesla ist besser als Ferrari !

Muss Ferrari Angst haben von VW ?

Nein Ferrari baut die besten Motoren  dadurch ist VW kein Konnkurrent.

Muss VW Angst haben von Ferrari ?

Nein Ferrari baut sehr teure Autos.

Muss Tesla Angst haben von VW ?

Nein Tesla baut die beste Software in ihre Autos ( Tesla muss von niemande Angst haben.)

Muss VW Angst haben von Tesla ja Tesla wird den( Ferrari) zu VW Preisen verkaufen.

Tesla spielt in einer ganz anderen Liga !

 

22.07.22 09:16
3

2344 Postings, 1296 Tage MaxlfWinti Ferrari

Da stehst du ziemlich allein mit deiner Meinung!
Kommst du dir nicht manchmal selbst dumm vor?  

22.07.22 09:56

5574 Postings, 2637 Tage Winti Elite BMaxif

Wenn du 20 Mio.  Autos verkaufen willst musst du die besten Autos zum besten Preis verkaufen.

Genau dies mach Tesla zur Zeit.

Jetzt muss VW noch keine Angst haben sobald Tesla jedoch die Preise senkt , wird VW sehr schnell Marktanteile verlieren.

Ich sehe ganz schwarz für die deutsche Autoindustrie .

 

22.07.22 10:10

17252 Postings, 3687 Tage börsianer1Sobald DieselKRAFTstoff wieder 1,20

Sobald DieselKRAFTstoff wieder 1,20 der Liter kostet werden Verbrenner wieder der große Hit.  

22.07.22 10:11
1

1386 Postings, 378 Tage Krypto ErwinWinti

ich glaube VW  hat nur Angst vor Dir ;-)

Elon wird bestimmt bald Bitcoins günstig nachkaufen !

Die Verluste wird er nicht akzeptieren ;-)

Dann wäre Elon ein wahres Genie  

22.07.22 10:15
1

17252 Postings, 3687 Tage börsianer1Winti

Winti ist, glaube ich, ein KI Bot.

Die Algorithmen dieser total künstlichen, d.h. falschen Intelligenz hat Musk selbst programmiert.  

22.07.22 10:38
2

1018 Postings, 694 Tage Frauke60WINTIs 20 Mio - eine Falschmeldung

>>> Wenn du 20 Mio.  Autos verkaufen willst musst du die besten Autos zum besten Preis verkaufen.
        Genau dies mach Tesla zur Zeit. <<<

Was nun?
Verkaufen willst oder es (TESLA) zur  Zeit macht?

Quelle: statista.com
Da stehen für 2021 nur 936.172 weltweit (!) verkaufte TESLA.
Also keine 20 Mio und auch keine 2 Mio !

Wer schummelt hier?
Die 20 Mio wurden bisher für 2030 von den Optimisten prognostiziert.

Einfach das Jahr weggelassen oder wieder mal ein individuelles Problem mit den Kommastellen?

Zitat:
Tesla zielt langfristig auf ein jährliches Wachstum von 50 Prozent ab.

50 % von welcher Basis?
Basisjahr 2020 oder jeweils gegenüber dem Vorjahr.
Vorjahr?
Dann müssten sich auch die Anzahl der Werke bzw. Produktionskapazitäten um 50 % erhöhen.
Und ab ca. 2026 jedes Jahr  mind. 5 Werke neu eröffnen?

Dann wird es langsam Zeit mit dem Bau neuer Werke zu beginnen.
 

22.07.22 10:51

6881 Postings, 5042 Tage UliTsWas soll

denn da eine Falschmeldung sein?
Ich meine, Elon Musk hat selbst 20 Millionen als Ziel gesetzt. Nach meiner Erinnerung soll es auch eine 2-stellige Anzahl an Gigafactory s werden. Passt also zumindest theoretisch.  

Seite: Zurück 1 | ... | 3254 | 3255 |
| 3257 | 3258 | ... | 3361  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben