Was ist der faire Wert von Home24?

Seite 86 von 91
neuester Beitrag: 07.12.22 14:55
eröffnet am: 21.06.18 09:41 von: USBDriver Anzahl Beiträge: 2254
neuester Beitrag: 07.12.22 14:55 von: Katjuscha Leser gesamt: 526423
davon Heute: 328
bewertet mit 7 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 83 | 84 | 85 |
| 87 | 88 | 89 | ... | 91  Weiter  

16.08.22 08:46

1494 Postings, 566 Tage maurer0229@Bunkervogel

Brauchst Du nicht vermuten, ist so...

Even in the challenging consumer environment,
Butlers drives group profitability adding > EUR 2m adj.
EBITDA at ~10% adj. EBITDA margin in Q2  

16.08.22 08:54

1762 Postings, 576 Tage unbiassedPositiv ist anzumerken

dass der Cashflow aus der betrieblichen Tätigkeit bei +8,3 lag. Aus Finanzierung bei -11. Da brauch man nun keine Angst haben bzgl. Liquidität.

Schau mir das alles bei H24 und WW von der Seite an und bin gespannt worauf das hier hinausläuft  

16.08.22 09:36
1

1494 Postings, 566 Tage maurer0229Schade eigentlich

wollte gerne nochmal unter 3€ nachkaufen, aber das wird wohl nichts mehr.
Wenn man sich mal ansieht, dass man durch den Cashflow aus betreiblicher Tätigkeit im Grunde den Cashbestand von ca. 66 Mio. wahrscheinlich dieses Jahr auf dem Niveau halten kann.
Ist eine Bewertung von 100 Mio. ein Witz.
 

16.08.22 09:40

1494 Postings, 566 Tage maurer0229Was mich ehrlich gesagt überrascht hat...

dass Butlers nur 59 Mio.  geksotet hat / insgesamt kosten wird. Hatte immer einen Preis um die 70 Mio. im Kopf. Hab ich wohl irgendwas verpasst.  

16.08.22 09:49

1494 Postings, 566 Tage maurer0229Naja,

vielleicht kommt mein Körbchen doch noch zum Zug. Erstmal Gapclose und dann nochmal abwärts?
Könnte schon sein.  

16.08.22 10:01

47 Postings, 266 Tage WerkstatteckeButlers ohne Impuls.. Marktplatz keine Wirkung

Hä? Wie kann der Marktplatz denn auch schon wirken, wo er erst so richtig seit einem Monat läuft? Albern..Butlers ohne Impuls? Naja ich glaube nicht dass die Zahlen so wären, ohne Butlers.

Was überraschend ist, das man angeblich auch ohne Butlers Ebitda positiv das Q2 beendet hätte. Finde ich super. Klar darf man nicht unterschätzen, dass sie letztes Jahr Lagerbestände deutlich ausgeweitet haben und die Inflation nun kurzfristig positiv beisteuert. Was aber auffällt, dass man immerhin die Bruttomarge halten konnte und dass obwohl man massive Rabattaktionen laufen lies. Einmal wirkt auch hier vermutlich die Inflation und der Lagerbestand positiv, dennoch scheint man doch ein paar Stellschrauben gedreht zu haben.
Ich werde mir nachher den Bericht in Ruhe durchlesen.  

16.08.22 10:06

47 Postings, 266 Tage WerkstatteckeStockpicker

Nun ja, der Herr Gebhard hat aber bereits vor Monaten Westwing positiv erwähnt und Home24 dafür schlecht geredet. Ist einfach Ansichtssache, für ihn war der Butlers Deal nicht gut. Kann man halt so interpretieren wie man es mag. Für mich passt Home24 eher ins Depot als Westwing. Aber eben Ansichtssache.
Und man kann nicht behaupten das Westwing deutlich besser läuft. Auf lange Sicht haben beide gute Karten. Westwing kann an sich entspannter reagieren, da bereits schon bewiesen, dass man deutlich Ebitda positiv arbeiten kann und man sich kein stationären Händler übernommen hat. Auf der anderen Seite will WW ja genau dass tun, beziehungsweise genau dort angreifen und Home24 hat mit den Showrooms und Butlers einfach schon ein paar Schritte schneller erledigt. Was nun besser ist, sehen wir wohl erst in ein paar Jahren.  

16.08.22 10:15

18 Postings, 1006 Tage SchlagergottHome24

Ich gebe dir recht, dass das Unternehmen viel versucht hat, gelingt halt aktuell nicht, nennenswert Umsätze zu generieren. Der Marktplatz ist afaik im Juni gelauncht worden, hätte also schon zu einem Drittel in Q2 wirken können. Mir stößt halt Gesamtjahr bis minus 7 auf und das muss ja nicht sie letzte ad hoc dazu sein.

 

16.08.22 10:42
1

1831 Postings, 231 Tage Stockpicker2022Langfristiges Ziel - Insolvenz

16.08.22 10:48
1

28138 Postings, 3497 Tage Max84wie bei Delivery Hero auch?

Shortest du Home24 auch? LOL
Man shortet einen Wert nicht im Tief - eher auf dem Hoch!  

16.08.22 10:56
1

47 Postings, 266 Tage WerkstatteckeUmsatzrückgänge

„ In Q4 2021 erzielte home24 identisch zum sehr starken Vorjahreszeitraum konzernweit Umsatzerlöse in Höhe von 152 Millionen Euro. Die Effekte der sehr starken Vergleichswerte des Vorjahres werden die Wachstumsraten noch weit bis in das zweite Quartal 2022 beeinflussen.“

Das war Home24 selbst durchaus schon längst klar, Corona ist eine absolute Ausnahme Situation gewesen. Dafür allerdings hält sich der Umsatz doch recht gut. So wie Appelhoff bereits sagte, es werden wohl nicht alle neuen Kunden wieder verschwinden.

Das man sich deshalb mit 2019 vergleicht, ist in der Tat albern. Aber man wollte wohl eher Corona ausblenden und dann neutral auf den Verlauf von 19-22 schauen. Allerdings war ja nun einmal Corona dazwischen und keiner wüsste, wo wäre Home24 heute ohne diese Situation.

Aber genau deshalb ist der Kurs doch ein Witz. Man steht auf dem Niveau vor Corona, ist heute jedoch ein ganz anderes Unternehmen mit deutlicher Ausweitung der Tätigkeiten, mit stationärem Geschäft, mit 50% weniger Mobly Anteilen und immernoch guten Cashreserven.

Man kann viel rechnen und befürchten, man muss aber mal klar sagen, dass die Bewertung aktuell kein vernünftiges Chance Risiko Verhältnis zeigt, sondern eigentlich nur Risiko. Und Rendite kommt von Risiko. Damit ist klar, glaube ich langfristig an diese Unternehmensidee, dann habe ich hier die Chance auf hohe Rendite. Oder aber ich bin extrem skeptisch, nun dann brauche ich nun auch nicht mehr skeptisch, dann war ich hoffentlich bis hier hin short, denn noch weiter macht kaum Sinn, da Home24 nicht dieses und vermutlich auch nicht nächstes Jahr Pleite geht. Und dann habe ich bis hier her, sehr richtig gelegen und weiter macht auch aus der Shortsicht, vom Chance Risiko Profil, kaum mehr Sinn.  

16.08.22 13:14

3844 Postings, 1818 Tage Claudimaljuniortrader ist long das sollte

jedem zudenken geben.diese flasche liegt andauernd falsch.bin short jetzt.  

16.08.22 13:17

1331 Postings, 2038 Tage xy0889vor Corona

stand man schon bei gut 5 Euro ... und jetzt steht man besser da und 3,50 ... ich warte noch ab im moment (auch weil kein Cash) aber wollte das einfach nochmal in Erinnerung rufen  

17.08.22 16:10

1494 Postings, 566 Tage maurer0229Recht stabil heute...

Ehrlich gesagt glaube ich auch nicht, dass die Shorties bei diesem Chart noch lange mit dem Glattstellen warten. N m M  

17.08.22 16:11
1

1494 Postings, 566 Tage maurer0229Chart ohne Worte

 
Angehängte Grafik:
home24.jpg (verkleinert auf 33%) vergrößern
home24.jpg

19.08.22 10:00

1331 Postings, 2038 Tage xy0889sieht für mich trotzdem

jetzt erstmal nach seitwärts aus ... nach unten sollte aber 2,50 Bereich was ruhe sein .. ich warte jetzt den weiteren verlauft ab. Vlt. gibt es jetzt eine schöne Bodenbildung über einen längeren Zeitraum und dann schön langsam mal wieder aufwärts. Bis zu den nächsten Zahlen kann es eig. nur seitwärts gehen nach meiner vorstellung.  

01.09.22 22:32

1441 Postings, 1246 Tage IQ 177Frage

Wie hoch der Cash-Flow bei H24, wieviel Kohle hatten sie zu welchem Zeitpunkt?
 

04.09.22 07:27

16746 Postings, 3706 Tage H7314003 Monats Chart

Sieht für mich nach einem Boden aus. Das Marketcap ist ja auch auf einem sehr niedrigen Niveau !  

05.09.22 08:30

50 Postings, 792 Tage Konrad.InvestiertH731400

Ja sieht erstmal nach Boden aus.. hatte am 28.07. zu 2,776 verkauft um den Verlustvortrag zu maximieren auf dem Niveau... Wollte zu 2,76 direkt wieder rein, normalerweise klappt das auch immer sehr gut, aber seitdem ist mir der Kurs nach oben weggelaufen..  

09.09.22 18:10

759 Postings, 1363 Tage Pleitegeier 99Heute einfach mal +13%

Gibt immer wieder Lichtblicke :) Aktie nun sogar mehr als die Hälfte von Westwing wert gabs glaube ich schon sehr lang nicht mehr.  

13.09.22 09:54

1331 Postings, 2038 Tage xy0889also laut ariva.de

ist Westwing aktuell bei rund 131 Mio Marktkapitalisierung und home24 sogar nur bei 98 Mio.

wenn man v.a. bei home24 sich ins Gedächtnis ruft das per Ende Juni so um die 66 Mio Liquide Mittel da waren .. mir kommt das zu günstig vor ... und mit rund 600 Mio. Jahresumsatz sollte man doch eine größe haben das man weiterhin am Markt bestehen kann.

westwing hat auch 400 Mio Umsatz ... insofern warum sollten die den aktullen Kosumeinbruch nicht auch überstehen ? ...  

19.09.22 06:54

16746 Postings, 3706 Tage H731400Moin war beim Höffner letzte Woche

trotz massiver Fernsehwerbung und 40% war der Laden völlig leer, ich bin echt erschrocken. Ich hatte bei Home24 einen Wohnzimmertisch und eine Komode gekauft während Corona, sehe mir die Möbel aber lieber vor dem Kauf an. Bin dann zum Möbel Ehrmann und habe ein Mondo Bett gekauft, ein Ausstellungsstück. Das war von 4300 auf 1999 runter  gesetzt. Ich habe den Verkäufer auf 1500 runter gehandelt, das dauerte 5 min, er machte eine  Anruf bei seinem Vorgesetzten. Auch Ehrmann war völlig leer ! Aus meiner Sicht kommt eine richtige harte Rezession, unsere Politiker merken das wieder erst später. :-))
Außerdem muss ich sagen, bin kein Ami Fan und sträube mich auch etwas, aber Wayfair hat den deutlich besseren Auftritt und eine größere Auswahl.

Ich persönlich gehe davon aus das nicht jeder online Möbelhändler langfristig überlebt. Bin bei Hellofresh neulich eingestigen, bin gespannt wie da die Umsätze weiter laufen bzw der Konsum sich auswirkt ! Allen viel Glück hier, bei mir nur watchlist !  

23.09.22 11:34
2

1494 Postings, 566 Tage maurer0229Gestern

hab ich mal einen interessanten Bericht angesehen. Ich weiß nicht mehr genau, welche Sendung.
Irgendwo ARD, ZDF oder so...
Da ging es um die derzeitige Lage bei den stationären Möbelhändlern.
Das die Nachfrage durch Kaufzurückhaltung zurück geht, dürfte jedem klar sein.
Der stationäre Handel hat durch die hohen Energiepreise aber echt noch andere Probleme.
Möbelhäuser leuchten ihre Regale / Verkaufsflächen / Schaufenster nicht mehr aus,
Die Wohlfühltemperatur zum shoppen wird gesenkt, um Lohnkosten zu sparen weden teils
die Öffnungszeiten um einen Tag pro Woche gekürzt usw...
Also, wenn man der Beispielfirma in der Reportage so zuhört, dann ist die Angst vorm Onlinehandel schon ziemlich groß. Erst Corona, dann dies...
Auch der Onlinehandel wird meiner Meinung nach bluten, aber bzgl. Energiekosten / Kosteneinsparungspotenzial hat man natürlich schon einen massiven Vorteil gegenüber dem stationären Handel. Den hatte ich bislang noch gar nicht so auf dem Schirm...

Nur mal so nebenbei.....  

23.09.22 16:41

1909 Postings, 1855 Tage Teebeutel_Habe ich mir letztens auch gedacht

Zumal schon Diskussionen im Gespräch sind die Geschäfte früher zu schließen. Nach 2 Jahren Corona Lockdown nun ein Energie Lockdown. Der Lockdown war ja in D generell länger als im Ausland, das hat etliche Ersparnisse gekostet und nun hat man keine Rücklagen mehr. Danke kliebe Politik!

Btw, Home24 hat nun Butler am Arsch.  

Seite: Zurück 1 | ... | 83 | 84 | 85 |
| 87 | 88 | 89 | ... | 91  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben

  3 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: 011178E, eintracht67, Goldprospector