TEVA -- Zukunft mit Generika

Seite 174 von 175
neuester Beitrag: 26.01.23 23:49
eröffnet am: 27.08.08 18:01 von: 14051948Ki. Anzahl Beiträge: 4358
neuester Beitrag: 26.01.23 23:49 von: tazmaraz Leser gesamt: 1233091
davon Heute: 202
bewertet mit 12 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 171 | 172 | 173 |
| 175 Weiter  

09.09.22 18:30
2

2743 Postings, 3415 Tage Bilderbergich warte noch auf den Dip

12.09.22 10:34

9451 Postings, 5017 Tage kbvlerBilderberg DIP kann sein ABER

bestimmt nicht wegen dem Artikel.

War damals nicht strafbar und währe auch verjährt nach 20 Jahren

UND eig mir einen aktuellen Artikel daürber auf english.


Hier in D sind doch keine Umsätze mehr die letzten WOchen.

VLt liege ich falsch, aber Verfolge um die 60 Titel täglich die Umsätze an Deutschlands Börsen

EIn WItz


Und die Big boys haben cash ohne ENde - bberkshire allein 130 mrd und blackrock ect nicht weniger

DIe Frage halt wann der Startschuss kommt das Geld zu investieren

alle warten auf unter 10.000 Dax ect....nur bei der Geldmenge

und US 10 Jahre Staatsanleihen mit 3% sind auch nicht der Knaller das da die ganzen Gelder sich vom Aktienmarkt zum Bondmarkt verschieben

 

19.09.22 17:49

2743 Postings, 3415 Tage BilderbergInflation trifft auch diese

denke die haben auch Anlagedruck den Geld verliert täglich an Wert  

02.11.22 03:05

4604 Postings, 1802 Tage Carmelitanoch 1 Tag bis zu den Zahlen

Schätzungen:
Consensus:  $0.58
Revenue:  $3.86 Bil  

02.11.22 15:16

878 Postings, 4649 Tage Investmenttrader_Li.Rückstellungen Opioide

Für mich ist gerade die Frage wie hoch die Rückstellungen für die Opioid Klagen war. Meines Erachtens war die doch wesentlich höher als die vereinbarten Vergleichszahlungen. Das müsste sich ja spätestens im Jahresabschluss positiv auswirken, zwar nicht Cashwirksam, aber irgendwie ja auch doch, weil man sich die Zahlungen spart =)  

03.11.22 16:57
4

9451 Postings, 5017 Tage kbvlerBin zufrieden mit den Zahlen

- Umsatz runter - klar wenn FX allein 7% ausmacht auf den Umsat ausserhalb USA und das ja nicht wenig

- weniger Generika US Markt für ein Q3 Quartal - da merkt man schon, das manche Leute kein Geld mehr haben, da wird dann am Hustensaft gespart.

- MArge höher als Q3 Vorjahre

- net debt wieder runter

- Non GAAP EPS von 0,59 auch okay, trotz  höherer Kosten

- New York auch settlement und alles kur vor Abschluss opioid

- Austedo und AJovy laufen gut - mehr als ursprünglich in Aussischt gestellt von Kare Schulz, copaxan wieder ca 60 mio weniger Quartalsumsatz



FRAGEN?

1. Was ist mit Allergan passiert

"Teva and Allergan have resolved their dispute with respect to Teva’s indemnification obligations." Dau finde ich keine Erläuterungen

2. Bekommt Austedo eine EU Zulassung oder haben Europäer keine Migräne?

a) Austedo kommt auf 1 mrd US Umsatz und hat sehr gute Marge
 


https://s24.q4cdn.com/720828402/files/...22_Earnings-Presentation.pdf
 

03.11.22 18:40

2136 Postings, 1699 Tage gdchsEinigung mit New York

scheint wohl auch endlich da zu sein :
https://seekingalpha.com/news/...rk-523m-as-part-of-opioid-settlement

Gut 500 Millionen Dollar (wie viel davon in Cash, wie viel in "Naturalien" hab ich noch nicht gesehen)  ist zwar eine Menge aber sollte tragbar für Teva sein.
Von der NY Tante in der Einigung wieder viel populistisches Geschwätz, war auch zu erwarten.

Sieht wohl so aus als ob sich die Opioid Sache für Teva so langsam klärt.

 

03.11.22 23:57
1

9451 Postings, 5017 Tage kbvlerGDCHS

warte doch mal ab

- habe es doch vorher schon gepostet......lese mal den Q3 Bericht......da wird auch nicht gesagt was mit Allergan an Zahlen passiert ist.

......nur so viel - ALlergan war auch in der New York opiod Klage und wie es aus sieht hat sich James dem settlement der anderen Staaten angeschlossen


Das hier ist interessant

https://www.businesswire.com/news/home/20220828005054/de/

Bringt Umsatz und Gewinne - Lucentis hat ohne USA 2,1 MRD gemacht an Umsatz

Vermute in 2024 100 mio umsatz durch das Biosimilar sind möglich


und was mit Austedo passiert in Europa ist halt auch die Frage


Obendrauf.....steigende Zinsen...schlecht für die AKtien , weil Zinsbelastung und somit Kosten steigen

ABER

nur wer refinanziren muss!!!

Teva zahlt rund 1 mrd Zinsen aktuell pro Jahr bei 21,3 MRD Schulden

DOch haben SIe über 2 Mrd cash aktuell

und ich denke zum 31.12.2024 wird Teva bei 16,5 -17 Mrd anstelle von 21,3 mrd

ergo richtung 800 mio Zinskosten

Sit ja auch eine Ersparnis  

04.11.22 07:49

4604 Postings, 1802 Tage Carmelitakare schultz

lässt wohl seinen vertrag nächstes Jahr  im November auslaufen, schade  

11.11.22 15:27
2

385 Postings, 2107 Tage Eisbär 67Kare Schulz geht ich auch

Habe heute meine Teva in EUR zwischen 8,9 und 9,10 verkauft. Die US$ Teva Aktien behalte ich noch ein wenig. Ohne Kare sehe ich Teva nicht mehr so wirklich positiv.
Allen investierten weiterhin viel Erfolg  

11.11.22 18:57

9451 Postings, 5017 Tage kbvlerEisbär

der Eisbär aus "Andorra"?

Dann nett von dir zu hören.

Sehe ich genauso, ist mir aber zu früh für einen Teilverkauf.

Sol Barer ist ja noch da - mal sehen ob er bleibt. Barer hat Ahnung von der Branche, hat 2 mio dollar damals Teva Aktien gekauft für über 9 DOllar nachdem Opioid raus kam und hat sehr gut mit Kare zusammengearbeitet.

Vlt findet der Aufsichtsrat um SOl Barer einen gleichwertigen Nachfolger.

Denke die Meldungen über Unterschriften Opioid settlement werden den Kurs nochmal anheben


und evtl auch dann die nächsten Q Berichte in Bezug auf Biosimilar und Rückstellungen Opioid zu tatsächlichen Zahlungen Opioid


Kann mir hier eine Überraschung vorstellen, aufgrund der - für uns - ungeklärten Situation mit Allergan

Obendrauf sehe ich jede Menge Geld frei rumliegen das investiert werden muss - warum nicht in Teva


Auch den DOllar sehe ich nicht dauerhaft so stark - siehe 20 jahres Schnitt dollar/Euro

da wird dann der Umsatz bei Teva wegen FX allein höher ausfallen


um ehrlich zu sein - habe wegen FX - mit weniger NOnGAAp EPS als 0,59 gerechnet


FX bereinigt sind das ja ca 0,65 zu den VOrquartalen






 

12.11.22 11:24

385 Postings, 2107 Tage Eisbär 67Hallo kbvler

ja aus Andorra aber seit 2021 wieder in Deutschland. Habe ja noch die US$ Aktien warte noch etwas ab.
Viel Erfolg  

21.11.22 14:15
2

9451 Postings, 5017 Tage kbvlerDanke Kare - neuer CEO ab 01.01.23

About Richard Francis

Richard Francis is an operating Partner at Syncona, which focuses on founding, building and funding healthcare companies. Mr. Francis is the Chief Executive Officer of Syncona’s portfolio companies, Purespring Therapeutics, one of the first AAV gene therapy companies focused on the kidney globally, and Forcefield Therapeutics, a pioneer of best-in-class therapeutics to retain heart function via protection of cardiomyocytes.

Prior to his current roles, Mr. Francis spent five years as the Chief Executive Officer of Sandoz and a member of the Novartis Executive Team. During Mr. Francis’ time at Sandoz, he developed a transformative strategy to reshape the business by focusing the organization on key geographies, reshaping the portfolio and targeting efficiencies to drive growth and margin improvement. Mr. Francis held various leadership roles over a 13-year tenure at Biogen, including Senior Vice President of U.S. Commercial, Vice President / Senior Vice President of Global Commercial Strategy, Managing Director of Canada and Managing Director of the UK and Ireland. During his time at Biogen, Mr. Francis oversaw the growth of the U.S. Commercial business, driven by a strategic focus on commercial excellence. To that end, at Biogen, Mr. Francis led the successful launch of Tecfidera® in 2013. Earlier in his career, Mr. Francis worked at Sanofi and Wyeth.

Mr. Francis holds a Bachelor of Arts in Economics from The Manchester Metropolitan University.  

21.11.22 17:57

2136 Postings, 1699 Tage gdchsWünschen wir uns und dem neuen CEO

Francis  mal gutes Gelingen, Kare hat alles in allem gute Arbeit geleistet. Aber im Kurs sieht man es leider noch nicht so richtig - aber kann ja noch kommen.  

22.11.22 09:56

9451 Postings, 5017 Tage kbvlerGDCHS

Glaube kaum das Kare seine ganzen Teva Atien, welche er im Laufe der Jahre durch seine Optionen bekommen hat für so einen Preis verkauft

SOl Barer hat seine auch schon "ewig" und verkauft auch nicht.


Die beiden wissen halt , das Teva Substanz hat und kein kurzfristig hochgeschaukelter Wert.

Das sind die Assets eher unterbewertet - habe nie eine Zuschreibung aufgrund von Gutachten gesehen.

Nur tatsächliche durch Verkauf...damals Gelände in Israel zum Beispiel , was diese These unterstützt , weil Kaufpries häher war als Buchwert  

30.11.22 16:24

2743 Postings, 3415 Tage Bilderbergstand nun sogar in der Tagespresse

besonders Generika leidet unter den Lieferketten Problemen.
Also auch Teva.
Werden vermutlich in Kürze Kurse unter 8€ sehen. Dazu noch das Währungsrisiko und eine mögliche Zinsanhebung in USA um weitere 0,75% wegen der soliden Konjunktur.  

01.12.22 13:46
1

9451 Postings, 5017 Tage kbvlerBilderberg

wie weit Lieferkettenprobleme den Umsatz von Generika noch weiter beeinflussen keine AHnung.

Nur evtl. Zinsanhebungen spielen für Teva keine grosse Rolle.

Wurde alles noch neu refinanziert von Kare Schulz und was fällig wird an ANleihen, soll ABBEZAHLT werden mit FCF


Dei normalen Generika kommen die Grundstoffe aus Indien und China.

Da ist bei Teva schon der Umsatz zurückgegangen die letzten Quartale


NUr Biosimilar..........gibt es weniger Lieferkettenprobleme - wird auch überwiegend in Ulm hergestellt.

Darf erinnern ..Projekt "Genesis"


Kann unter 8 gehen - Börse ist nicht logisch.

Bin jetzt so lange bei Teva ......ich warte....Opioid kommt das ENde

Allergan - wieviel der Deal ist , was die bezahlen an Opioid  - kann ich ncihts finden -nur das es einen Deal gibt, also ABBVIE was zahlt.






 

09.12.22 13:35

2743 Postings, 3415 Tage Bilderbergleider ist Anlage Geld endlich

musste mich entscheiden.
Dieses Mal hat V.F. Corp gewonnen.
Aber ich bleibe an der Seitenlinie.  

09.12.22 17:30

2743 Postings, 3415 Tage Bilderbergwar ja klar

wenn ich statt VF Corp heute Teva gekauft hätte, wäre VF Corp stark gestiegen.
Ich habe Zeit , das Jahr ist noch nicht um.  

19.12.22 11:49

4604 Postings, 1802 Tage Carmelitadas Geschäft von Teva

müsste doch momentan eigentlich sehr gut laufen und die margen stark sein, "überall" liest man nur von Mangel an Medikamenten usw.  

19.12.22 12:05
1

447 Postings, 934 Tage Namor1@carmelita

Kommt halt darauf an. Wenn der Mangel daran liegt, dass alle in Indien und China produzieren lassen und dort die Lieferketten abreißen, dann ist es schlecht für das Geschäft.

Weil oben vf corp angesprochen wurde. Da kann ich mir auch vorstellen, dass die Produktion in Ostasien ein Problem werden könnte und das den Kurs so runterreißt.
 

19.12.22 17:12

109 Postings, 400 Tage BaLuBaer1969Löschung


Moderation
Zeitpunkt: 20.12.22 12:21
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für 1 Tag
Kommentar: Provokation

 

 

21.12.22 13:38
1

9451 Postings, 5017 Tage kbvlerfür was Entschädigungszahlungen Opioid?

das die Mexikaner das geschäft ohne Steuern zu zahlen weiter betreiben?

https://www.msn.com/de-de/nachrichten/panorama/...275a657e543fbe80026  

Seite: Zurück 1 | ... | 171 | 172 | 173 |
| 175 Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben