Synairgen - schon 1.200% in 2020

Seite 1 von 6
neuester Beitrag: 11.11.21 10:27
eröffnet am: 15.04.20 11:08 von: bradetti Anzahl Beiträge: 144
neuester Beitrag: 11.11.21 10:27 von: fbo|2293702. Leser gesamt: 30313
davon Heute: 4
bewertet mit 2 Sternen

Seite: Zurück
| 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 6  Weiter  

15.04.20 11:08
2

4228 Postings, 6585 Tage bradettiSynairgen - schon 1.200% in 2020

Bin über UK-Forum auf diese Aktie gestossen.

Synairgen entwickelt seit Jahren den Wirkstoff SNG001.
Dieser enthält das Protein I-Beta und das zielt auf das Folgende ab:

Interferon Beta ist ein natürlich vorkommendes Protein, das die antiviralen Reaktionen des Körpers koordiniert. Es gibt Hinweise darauf, dass ein Mangel an IFN-beta-Produktion durch die Lunge die erhöhte Anfälligkeit dieser Risikopatientengruppen für die Entwicklung einer schweren Erkrankung der unteren Atemwege (Lunge) während Virusinfektionen der Atemwege erklären könnte. Darüber hinaus haben Viren, einschließlich Coronaviren wie SARS-CoV-2 und MERS-CoV, Mechanismen entwickelt, die die endogene IFN-beta-Produktion unterdrücken und so dem Virus helfen, dem angeborenen Immunsystem auszuweichen. Die Zugabe von exogenem IFN-beta vor oder während der Virusinfektion von Lungenzellen verhindert oder verringert die Zellschädigung bzw. die Virusreplikation erheblich. Synairgens SNG001 ist eine Formulierung von IFN-beta-1a zur direkten Abgabe an die Lunge durch Verneblung. Es ist pH-neutral und frei von Mannit, Arginin und Humanserumalbumin, wodurch es für die inhalative Abgabe direkt an den Wirkort geeignet ist.

 

15.04.20 11:12
1

4228 Postings, 6585 Tage bradettiAlles von der Homepage:

Zwei klinische Phase-II-Studien bei Asthma zeigten, dass die inhalative SNG001-Behandlung antivirale Signalwege in der Lunge aktivierte und die Lungenfunktion bei Patienten mit einer Virusinfektion der Atemwege verbesserte. Wir haben auch gezeigt, dass die Behandlung mit inhaliertem SNG001 die Viruslast der Lunge und die Lungenpathologie in einem von der Vivoswine-Grippe angetriebenen Modell einer viralen Pneumonie verringerte. Zum Zeitpunkt des MERS-CoV-Ausbruchs im Jahr 2013 arbeitete Synairgen mit den National Institutes of Health (NIH) in den USA zusammen, um zu zeigen, dass SNG001 in vitro vor einer MERS-CoV-Infektion von Lungenzellen schützen kann.

COVID-19 TRIAL:
Die Phase-II-Studie von Synairgen bei COVID-19-Patienten (SG016) ist eine doppelblinde, placebokontrollierte Studie. Die Pilotphase der Studie wird zunächst 100 COVID-19-Patienten umfassen, in einer Reihe von NHS-Trusts stattfinden und wurde von der NIHR Respiratory Translational Research Collaboration übernommen, die sich aus führenden Medizin-Zentren für Atemwegserkrankungen in Großbritannien zusammensetzt, deren international anerkannte Experten zusammenarbeiten, um die Entwicklung und Entdeckung von COVID-19 zu beschleunigen.
Ein erfolgreiches Ergebnis der Pilotphase wird das weitere Fortschreiten von SNG001 bei COVID-19-Patienten beeinflussen.  

15.04.20 11:18
1

4228 Postings, 6585 Tage bradettiDas eigentliche Potential,

und ich denke deswegen ist der Aktienkurs auch so hoch gegangen, ist, dass das IF beta Protein bei allen Mutationen dieser Viren wirkt.

Das hier trifft es:
Im Labor wurde gezeigt, dass das IFN-beta Protein Zellen vor einer Infektion mit einem breiten Spektrum von Atemwegsviren schützt, die eine LRT-Erkrankung verursachen, einschließlich hoch pathogener Coronavirus-Stämme, einschließlich MERS-CoV (Abbildung 1 unten), SARS-CoV und SARS-CoV-2 **, das Virus, das COVID-19 verursacht.

Synairgen entwickelt eine Formulierung von IFN-beta namens SNG001 zur direkten Abgabe an die Lunge durch Verneblung zur Behandlung und / oder Vorbeugung von LRT-Erkrankungen, die durch Atemwegsviren verursacht werden.

In klinischen Studien bei Asthma und COPD wurde inhaliertes SNG001 gut vertragen und es wurde gezeigt, dass es die antivirale Abwehr der Lunge hochreguliert. In zwei Phase-II-Studien bei Asthma verbesserte inhaliertes SNG001 die Lungenfunktion bei Patienten mit einer Erkältungs- oder Grippeinfektion. Ein Versuch in COPD ist im Gange. Frühe Daten haben gezeigt, dass das Medikament gut verträglich ist und die antivirale Lungenabwehr bei COPD hochreguliert.

SNG001 könnte daher eine wichtige Rolle bei Ausbrüchen wie der aktuellen COVID-19-Epidemie spielen, insbesondere bei Risikogruppen, die eine schwere LRT-Viruserkrankung entwickeln.

 

15.04.20 11:20
1

4228 Postings, 6585 Tage bradettiQuelle für alle Texte

ist https://www.synairgen.com/

Das ist alles nicht als Kaufempfehlung zu sehen. Aber da hier mit diversen Werten über wirksame Mittel gegen das Corona-Virus diskutiert wird, dürfte meines Erachtens Synairgen nicht fehlen.  

20.04.20 18:59
1

48 Postings, 1047 Tage Nano123Kursentwicklung

Glaube der Kurs geht nun stärker runter, da viele PR erwarten. Hatte ein Interview mit dem CEO geschaut, dort hat er gesagt, dass die Ergebnisse der Phase 2 trial ca. 2 Monate dauern. Wird also noch 2-3 Wochen oder so dauern. Dann kommen aber hoffentlich saftige News. Zumindest klang deren Medikament sehr vielversprechend
 

22.04.20 14:18
1

4228 Postings, 6585 Tage bradettiAlso in London aktuell

+15%  

22.04.20 14:31
1

48 Postings, 1047 Tage Nano123Und das ohne News

Plus 15% aber kann keine News sehen. hoffentlich bald, dann steigt der Kurs hier aber richtig. Bin sehr überzeugt vom Produkt. Hoffe auf gute Phase 2 Ergebnisse. Meine Hoffnung ist ja, dass die einen Inhallierspray gegen COVID19 entwickeln. Dann gute Nacht =)  

30.04.20 13:35
1

4228 Postings, 6585 Tage bradettiApproval received

to extend SG016 clinical study of SNG001 in COVID-19 to initiate patients in the home environment Southampton, UK - 30 April 2020: Synairgen plc (LSE: SNG), the respiratory drug discovery and development company, announces that it has received approvals to extend the SG016 trial to patients with SARS-CoV-2 in the home environment. The objective is to initiate dosing with SNG001 (or placebo) earlier in the infection cycle, and before severe lower respiratory tract symptoms have developed. In due course, details of the design, implementation and timing of this novel study will be disclosed more fully. The treatment of patients in the hospital setting in the SG016 study is progressing well, with more than 75 patients out of the target 100 now dosed with Synairgen's wholly-owned drug SNG001 or placebo. Results from this part of the study are still expected in June 2020

https://www.investegate.co.uk/synairgen-plc--sng-/...04301209095139L/

Kurs in London zieht massiv an! Aktuell +25%  

04.05.20 09:34
1

4228 Postings, 6585 Tage bradettiMedia Coverage nimmt zu!

20.07.20 10:25
1

51 Postings, 1413 Tage boonLad.

+205% an der heimatbörse.. Bin gespannt wo das noch hinführt :)  

20.07.20 20:09

11794 Postings, 5411 Tage RichyBerlinSynairgen dreht durch

Angehängte Grafik:
synairgen_2020-07-20.png (verkleinert auf 52%) vergrößern
synairgen_2020-07-20.png

21.07.20 12:21

6239 Postings, 5122 Tage Buntspecht53sehr vielversprechend bin Mal rein

25.07.20 15:29

1806 Postings, 921 Tage LeronlimabAus dem Yahoo Finance Forum

The results this week haven been absolutely amazing and are the best results from any clinical phase II trial. On top we have safety data for beta interferon previous trials. Overall the safety data are better than Remdesivir and the efficacy data are even much more superior to Remdesivir or any other drug.

Either Synairgen will soon get emergency approval in UK, EU, USA etc - or massive (!) public funding in order to quickly perform a phase III. I think the first one, but I also would not object against a massive public funding.

But it could also be both (!), e.g, emergency approval in UK and/or US and public funding for EU phase III needed (or any other combination).

If we take Remdesivir from Gilead as a benchmark, SNG must get emergency authorization everywhere.

One thing is granted: with 300mio market capitalization - SNG is FAR too cheap as compared to many US Covid stocks (e.g Sorrento) which do have any Phase II results (and even if they had or get - SNG efficacy data were absolutely top)  

25.07.20 17:07

1806 Postings, 921 Tage LeronlimabWeltweit beste Covid-19 Ergebnisse

...und starker Anstieges in dieser Woche, die Aktie ist aber noch immer weitestgehend unentdeckt in DE, EU und USA (300 Mio Marktkapitalisierung). Kein noch so großer Pharmariese ist bereits so weit wie dieses kleine britische Unternehmen. Recherchiert selbst, es wird sich auszahlen.

https://www.bbc.com/news/health-53467022
http://www.pharmatimes.com/news/..._promise_in_covid-19_trial_1345119
https://www.synairgen.com/

Der Aktienpreis von Synergain ist am Montag dieser Woche zwar regelrecht explodiert, die Marktkapitalisierung ist aber mit rund 300 Mio immer noch moderat oder gar lächerlich gering, wenn man diese mit den positiven Folgen einer wirklich guten Therapie gegensetzt oder der weltweiten Nachfrage nach einem solchen Medikament.

Ich habe mich hier registriert, weil ich diese Studienergebnisse vom Montag die mit grossem Abstand bisher besten Ergebnisse sind, die man von irgendeinem Therapieversuch oder einer klinischen Studie zu Covid-19 bisher präsentiert bekam. Die Ergebnisse zu Gileads Remdesivir, welches bereits die "Notfallzulassung" in den USA und EU hat, sind gerade gerade zu lächerlich !

Remdesivier hatte keine Wirkung bezüglich zahlreicher klinischer Wirksamkeitsendpunkte (auch nicht bei den primären = wichtigstens Endpunkten; gerade mal die Spitalaufenthaltsdauer konnte von 16 auf 11 Tage verringer werden). Synairgen (siehe Resultate in obigen Links) - die Studie war nicht kleiner als von Gilead und ebenfalls eine randomisierte, placebo-kontrollierte klinische Studie (= aussagekräftigstes Studiendesign).

Synairgen-Studie:  79 % geringeres Risiko bei einer Infektion eine schwere Covid-19 Erkrankung zu entwickeln als Placebo (Placebo - oder keine Therapie also 4 x höher) auch die Chance einer schnellen Erholung war doppelt so hoch wie Placebo. Nun. war es "nur" eine klinische Phase 2 Studie, aber: auch die anderen Endpunkte zeigten alle in die selbe Richtung (also Benefit).

Sowohl in der EU als auch in den USA (und zahlreichen anderen Ländern) gibt es Fast Track zulassungen wenn es einen ausserordentlichen, dringenden Bedarf einer Therpie gibt - was zweifelsohne hier vorliegt.

Was ist also zu erwarten?  Remdesivir hatte auch nicht mehr Daten (keine Covid Phase 3 Studie !) und die klinischer Wirksamkeit war deutlich schwächer (wenn überhaupt vorhanden) im Vergleich zu Synergain.  Der CEO von Synairgen hat bereits gesagt, dass man bereits mit Regulatory Bodies (wie Europäische Arzneimittelbehörde EMA or UK FSA, FDA) in Kontakt ist und das weitere Prozedere bespricht. https://www.synairgen.com/wp-content/uploads/2020/...-19-patients.pdf

Persönlich glaube ich, dass es in eine Notfallszulassung hinausläuft, die Ergebnisse sind einfach ZU GUT als selbst nur 3-4 Monate verstreichen zu lassen.

Falls dies nicht passiert, gehe ich davon aus, dass die Britische Regierung Synairgen finanziell massiv unter die Arme greift und ähnlich sponsert wie WARP in den USA.

So oder so - sollte sich der Aktienkurs gut entwickelt.  Wer irgendwo bessere klinische Ergebnisse mit Covid-19 Patienten findet - egal wo, lasst es mich wissen. Ich habe bisher keine besseren gesehen als jene von Synergain. Mit einer Marktkapitalisierung von etwa 300 Mio - trotz des massiven Kursanstieges von Montag mM nicht das Ende der Fahnenstange. Aktuell konsolidiert die Aktie ohne merklich nachzuegeben. Aber sobald infos kommen bwzüglich Notfallzulassung der Public Funding- wird es einen massiven Kursanstieg geben (zu steigen wird die Aktien schon in den Tagen davor).  

25.07.20 19:29

1806 Postings, 921 Tage LeronlimabRemdesivir

hatte bekanntlich die Notfallszulassunh in den USA, EU etc. bekommen auf Basis einer klinischen Phase II  Studie (die nur schwache Wirksamkeitsdaten brachte) und früheren - anderen klinischen Studien zur Wirksamkeit.

Synergain verfügt über die gleichen Studien, hat aber deutlich bessere Wirksamkeitsdaten als Gilead für Remdesivir vorgelegt. Sixherheit (Nebenwirkungen):  Remdesivir geht bekanntlich auf Leber und Niere und ist bei entsprechendem Problemen kontraindiziert (darf dann nicht verabreicht werden). Das ist gerade bei schweren Covid-19 Fällen ein Problem, weil die Krankheit in schweren Fällen nicht auf die Lunge beschränkt bleibt sondern mehrere Organe und Blutgefäße (inklusive der von Leber und Niere).

Und noch in Vorteil für Synergains  Interferon Beta: es wird per Inhalatation verabreicht und nicht per Infusion - kann also auch zuhause vom Patienten selbst verabreicht werden.....

Synergain wird das Rennen machen und das global.  Ich gehe davon aus, dass es eine Notfallszulassung geben wird (die Wirksamkeitsdaten sind einfach zu gut als das man das aufschieben darf)  und parallel (!)   dazu wird eine Phase III Studie durchführen. Synergain wird darüberhinaus finanziell massive Zuwendung erfahren, damit dieses Medikament schnellst möglich auf den Markt kommen kann - von der öffentlichen Hand und/oder von einem Pharmariesen, der mit Synergain eine Partnerschaft eingehen wird, und wenn es nur der Vertrieb ist.  

27.07.20 08:30

159 Postings, 4703 Tage kalinkanoch einsteigen?

bin durch Zufall hier gelandet, das hört sich ja alles super an  

27.07.20 08:54

1806 Postings, 921 Tage LeronlimabKalinka

Ich will niemanden in eine Aktie treiben.  England hat jedenfalls die gleichen hohen Standards wie US und EU was klinische Studien anbelangt. Die Studienergebnisse von letzter Woche sind jedenfalls die besten, die es derzeit weltweit gibt von klinischer Phase II (von denen bisher überhaupt nur wenige gestartet wurden).

Phase III gibt es noch keine gegen Covid -19 und wird vielleicht auch nicht geben, denn Remdesivir von Gilead musste auch Phase III durchlaufen und bekam sowohl in den US wie auch EU die Zulassung.

Remdesivir aber auch Synairgen (Interferon Beta per Inhalation) verfügen aber über Phase III Sicherheitsdaten (aus früheren Studien gegen andere Erkrankungen). Das ist gegenüber Mitbewerber ein Riesenvorteil.  Mit der aktuellen Marktkapitalisierung von 300 (?) Mio ist Synergain trotzdem sehr gering bewertet relativ zu einigen US Covid-19 stocks. Ich bin überzeugt, dass es hier weiterarbeiten „muss“. Wenn nicht in Kürze eine Notfallzulassung für Synairgen kommt - dann wird die Britische (und vielleicht sogar Amerikanische) Synairgen massiv finanziell unter die Arme greifen, um schnellstens eine Phase III durchzuführen. Große Pharma stehen sicher Schlange hier Partner zu sein - vorallem alleine wegen Image gründen.  

27.07.20 08:56

1806 Postings, 921 Tage LeronlimabKorrektur: Remdesivir musste nicht

eine Phase III Studie durchlaufen.  

27.07.20 09:04

1806 Postings, 921 Tage LeronlimabDie 3,30 USD in den USA

Am Freitag gegen Börsenende scheint Synairgen in den USA „angekommen“ zu sein und daher der starke Anstieg auf 3,30 USD ( was etwa 40% über dem britischen Kurs an der LSE liegt.  Der Kurs wird aber in London gemacht (zumindest bisher über 90 % der Umsätze). Es würde mich daher wundern, wenn London NY nachziehen würde. Ich erwarte mir heute ein nettes Plus aber nicht gleich 3,30 USD (also fast 3 Euro), sondern etwas weniger.  

27.07.20 09:05

159 Postings, 4703 Tage kalinkamuss mir

mal später die Homepage durchlesen  

27.07.20 09:37

159 Postings, 4703 Tage kalinkasteigt

schön in London  

27.07.20 10:01

1806 Postings, 921 Tage LeronlimabJa, moderates Plus, wie es mir für den Anfang

Heute erwartet habe. Mit US Börsenöffnung dürfte etwas mehr Schwung in den Kurs kommen. Die Aktie ist sowohl hier als auch in den US noch weitest unentdeckt.  Wegen der akuten Covid Problematik und der im Vergleich zu US OTC stocks massiven Unterbewertung von Synairgen wird sich das aber langsam jetzt ändern. Die tollen Studienergebnisse von letzter Woche werden dafür sorgen.  

Seite: Zurück
| 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 6  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben