NU Holdings Ltd. - eine brasilianische Bank

Seite 3 von 3
neuester Beitrag: 24.02.24 16:52
eröffnet am: 17.02.22 15:52 von: krahwirt_1 Anzahl Beiträge: 72
neuester Beitrag: 24.02.24 16:52 von: unbiassed Leser gesamt: 33553
davon Heute: 6
bewertet mit 1 Stern

Seite: Zurück 1 | 2 |
Weiter  

06.04.23 13:01
1

565 Postings, 1623 Tage Pantera@2teSpitze

Bin am 21.12.22 mal bei 3,60 mit 2500 Stück rein und am 09.03.23 bei 4,62 wieder raus. Das Bankensystem ist mir persönlich aktuell in Nord/Südamerika noch zu wackelig. Auch wenn der gute Buffet bei Nu an Bord ist.  Hab NU weiter auf der Watchliste und würde um die 3,50 herum wieder einen Einstieg wagen. Dir alles Gute  

06.04.23 13:03

8839 Postings, 6631 Tage 2teSpitzeDanke.

-----------
Heinrich Heine:
Denk ich an Deutschland in der Nacht, dann bin ich um den Schlaf gebracht.

16.05.23 07:49
3

3270 Postings, 1028 Tage unbiassedHalten macht sich bezahlt

Nu baut seinen Wachstums- und Rentabilitätskurs weiter aus und verzeichnet einen Nettogewinn von 142 Millionen US-Dollar. Der Umsatz hat sich im Vergleich zum Vorjahr fast verdoppelt und erreichte 1,6 Milliarden Dollar. Wir haben die Marke von 80 Millionen Kunden in Lateinamerika überschritten, und in Brasilien sind 46 % der erwachsenen Bevölkerung Kunden der Nubank, eine Zahl, die sich in nur zwei Jahren verdoppelt hat. Mit einer Effizienzquote von 39 % sind wir einer der effizientesten Akteure in Lateinamerika. Wir verfügen über eine außergewöhnliche Kapitalposition und überschüssige Liquidität, betreiben eine kostengünstige Plattform und bauen unser Produktportfolio und unser Kundenengagement weiter aus. Unser brasilianisches Geschäft hat die Compounding-Effekte unseres Geschäftsmodells immer wieder unter Beweis gestellt, so dass wir in diesem Quartal einen Nettogewinn von 171 Millionen US-Dollar und eine Eigenkapitalrendite von 37 % erzielten", so David Vélez, Gründer und CEO der Nubank.  

16.05.23 16:30
2

199 Postings, 1231 Tage krahwirt_1Zitat von Sharedeal. Bin leider etwas zu

früh in den Wert. Aber so lange Buffett hält ist alles gut. Mich verwundert, dass das Interesse deutscher Anleger an der NU Bank so gering ist.

Hier Zitat:
Nu Holdings: Voll auf Wachstumskurs
Johann Werther / 16.05.23 / 16:00
Die kleine digitalisierte brasilianische Nubank (WKN: A3C82G) hat am Montagabend ihre Quartalszahlen bekannt gegeben. Doch wie fielen die Ergebnisse des Wachstumsunternehmens und Buffett-Investments aus? Und welche Chancen oder Risiken gibt es dadurch jetzt für Anleger?

Nubank ist eine 2013 gegründete brasilianische Bank mit Geschäftsstellen in Kolumbien und Mexiko, einem Ingenieurbüro in Berlin und einem Tech-Hub in Buenos Aires. Sie gilt als die größte digitale Bank der Welt außerhalb Asiens und ist das wichtigste Technologie-Finanzunternehmen in Lateinamerika, das weiter wächst und in weitere Länder außerhalb des brasilianischen Marktes expandiert.

Starke Zahlen
Die Nubank befindet sich weiter auf Wachstumskurs, das bestätigen vor allem die Ergebnisse des Unternehmens. Trotz einer Bankenkrise in der westlichen Welt scheint das Start-up in Südamerika weiter florierende Geschäfte zu betreiben.

So konnten auch im ersten Quartal erneut die Erwartungen der Analysten geschlagen werden. Statt Ergebnisse je Aktie (EPS) von erwarteten 0,01 US$ waren es tatsächlich 0,03 US$. Zusätzlich lag der Umsatz in Höhe von 1,6 Milliarden US$ etwa 70 Millionen US$ höher als von Analysten erwartet und wuchs damit im Vorjahresvergleich um 84,7%.

- denke die Bank wird von Jahr zu Jahr profitabler und deshalb werde ich meine Stücke lange halten.
 

23.05.23 17:32

3270 Postings, 1028 Tage unbiassedGeht schön durch nach oben

völlig zurecht  

11.06.23 13:31

8839 Postings, 6631 Tage 2teSpitzeBin erstmal wieder

mit schönem Gewinn in kurzer Zeit raus.

Bleibt aber auf der Watch. Bei einem Rücksetzer bin ich wieder dabei.
-----------
Heinrich Heine:
Denk ich an Deutschland in der Nacht, dann bin ich um den Schlaf gebracht.

11.06.23 14:20
2

268 Postings, 6410 Tage caprikorn... Ich bleibe drin..

... obwohl ich schon 90 % gemacht habe. Gefühl und Erfahrung sagen mir, dass wir hier erst am Anfang eines langen und ertragreichen Wachstums stehen und noch viel Luft nach oben haben, zumal das Unternehmen noch weitgehend unbekannt ist.  

12.06.23 09:47
2

199 Postings, 1231 Tage krahwirt_1unbekannt in EU und DE,

aber nicht in USA. Da werden täglich grosse Stk.-Zahlen an der Börse gehandelt.

Bin mit einer 5_stelligen Anzahl Shares, leider etwas zu früh bei NU rein, aber mittlerweile im grünen Bereich.

Werde lange halten, der grössere Profit kommt erst noch.

Mexiko und Kolumbien werden sie genauso beackern, genau wie Brasilien.

Die fast 80 Millionen Kunden werden jährlich steigende Umsätze der NU Bank bringen, und damit steigende Gewinne und Kurse.

.... und überhaupt, solange Buffett kein Stk. verkauft, bin ich mir sicher, dass wird.  

12.06.23 15:47
1

3270 Postings, 1028 Tage unbiassedEV/FCF liegt bei ca. 13

das ist immer noch verdammt günstig für das effiziente Wachstum. Bei 20-22 sehe ich eine faire Bewertung. Aber mit einem Teil bleibe ich langfristiger Investor  

22.06.23 16:23
2

8839 Postings, 6631 Tage 2teSpitzeBin auch wieder

dabei. Diesmal aber langfristiger. Werde mich zügeln, wenn es kurzfristig wieder steigen sollte. Bin eigentlich auch nicht der Trader, eher long eingestellt.
-----------
Heinrich Heine:
Denk ich an Deutschland in der Nacht, dann bin ich um den Schlaf gebracht.

17.08.23 16:18

8839 Postings, 6631 Tage 2teSpitzeWächst kräftig

und macht Gewinn.

http://www.it-times.de/news/...zielt-225-mio-us-dollar-gewinn-155263/

Und dann so einen Abschlag. Verstehe wer will. Sell on good news wohl.
-----------
An der Börse ist alles möglich, auch das Gegenteil.

18.08.23 11:15

268 Postings, 6410 Tage caprikorn...Rückgang und Konsolidierung ist gut...

...zum Nachlegen oder Einsteigen.
NU wird auch davon profitieren, dass PayPal wohl so schnell nicht den absteigenden Ast hochklettert.  

17.10.23 09:51

8839 Postings, 6631 Tage 2teSpitzeBei Paypal hoffe

ich doch darauf, dass ein Anstieg erfolgt. Möchte ähnlich wie bei Meta die Tour nach oben mitmachen.
-----------
An der Börse ist alles möglich, auch das Gegenteil.

19.10.23 18:15

473 Postings, 3008 Tage MedigenialSchade

dass ich den Großteil schon verkauft hatte....da war ich doch zu zittrig ;-)  

13.11.23 12:36

199 Postings, 1231 Tage krahwirt_1Morgen kommen zahlen,

13.11.23 12:39

199 Postings, 1231 Tage krahwirt_1...falsche taste gedrückt !

Es sieht dm Chart nach sehr gut aus. Heute Jahreshoch, und offensichtlich wissen Insider mal deutlich mehr als die Kleinanleger.

Bin gespannt auf die Q-Zahlen.  

15.11.23 15:52

473 Postings, 3008 Tage MedigenialSind die Zahlen schlecht oder warum geht's abwärts

16.11.23 09:47
2

199 Postings, 1231 Tage krahwirt_1... bei Seeking Alpha gefunden

14. 11. 23 / 12:33 der Analyst Ian Bezek sieht:

Zusammenfassung

* Das lateinamerikanische Bankenunternehmen Nu hat seinen Aktienkurs in diesem Jahr in die Höhe schnellen sehen.
   
* Während die Bank gut abschneidet, bin ich skeptisch, dass ihre aktuelle Wachstumstaktik am Ende nachhaltig sein wird,
   wenn ein wirtschaftlicher Abschwung zuschlägt.
   
*  7x Buchwert und mehr als 40-fach-Prosiere sind ein schrecklich steiler Preis für eine Schwellenmarktbank.


Den letzten Punkt lasse ich gelten !

Gewinnmitnahmen kann ein Grund für den starken Abverkauf sein.
Nachfolgend ohne Quellenangabe:
NU Bewertung: MK aktuell über 30 Milliarden $ - bei weiterem Wachstum in 3 -4 Jahren werden MK 100 Milliarden erwartet,
.... das entspricht einem möglichen Kurs an 20 €.

Fü meine ca 13.000 Shares bedeutet dies -  weiter LONG.
Bin der MEINUNG, Nu wird die größte Lateinamerikanische Onlinebank, auch wenn das  Geschäftsmodell kopierbar ist.

Konkurenten könnten versuchen, diesen Vorsprung mit noch günstigeren Konditionen, für Bankkunden zu toppen.
Doch da fehlt mir der Glauben, den Nu segelt da schon hart an der Kante.

Bitte laßt Euch nicht verunsichern. Buffett ist ein sicherer Anker, und der hat mehr Pulver per Share auf den Tisch gelegt.
   

 

20.12.23 14:51
2

268 Postings, 6410 Tage caprikorn@krahwirt...kein Grund für...

...Schwarzmalerei, man weiss ja, die Bank verdient immer, auch wenn es mal holpert.

Ich sehe eine starke, bald endende Konsolidierungsphase zwischen 7 und 8 € und nächstes Jahr 2 stellige Kurse.

Die Einschätzung des Analysten zeugt von wenig Sachverstand. Mir ist es wurscht, ob ein Unternehmen  Marktführer in Europa, USA oder eben Südamerika ist. Ganz im Gegenteil, das Entwicklungspotenzial ist dort natürlich noch viel größer.
 

24.02.24 16:47

3270 Postings, 1028 Tage unbiassedNu traded auf 24 mal EPS und das

24.02.24 16:52

3270 Postings, 1028 Tage unbiassed..

bei einem Wachstum von 70% y/y. Die Aktie hat sich in eine richtig grosse Position entwickelt. Bei den fundamentals würde ich eigentlich getrost nachkaufen aber Brasilien bleibt Brasilien.

 

Seite: Zurück 1 | 2 |
Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben