Nordex vor einer Neubewertung

Seite 1671 von 1685
neuester Beitrag: 20.09.23 13:25
eröffnet am: 20.06.13 10:12 von: ulm000 Anzahl Beiträge: 42102
neuester Beitrag: 20.09.23 13:25 von: Bausparer Leser gesamt: 12041900
davon Heute: 605
bewertet mit 99 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 1669 | 1670 |
| 1672 | 1673 | ... | 1685  Weiter  

16.02.23 13:01

79561 Postings, 8731 Tage KickyJeffries rät weiter zum Kauf

„Die Durchführung der vorgeschlagenen Kapitalerhöhung würde nach Einschätzung des Vorstands die finanzielle Leistungsfähigkeit der Gesellschaft erheblich verbessern und ihre Kapitalstruktur stärken. Insbesondere würden sich die jährlichen Zinskosten um rund 46 Millionen Euro deutlich verringern”, so Nordex. Man wolle sich so gegen die kurzfristigen Risiken absichern, denen die Windenergie-Branche ausgesetzt sei.
https://www.4investors.de/nachrichten/...?sektion=stock&ID=167928

im übrigen ist doch bekannt, dass alle neuen Verträge mit höheren Preisen abgeschlossen werden
https://www.nebenwerte-magazin.com/...-mit-dem-entscheidendem-zusatz/  

16.02.23 20:19

65 Postings, 5783 Tage alter_SchwedeKapitalerhöhung

Diese KE hat schon einen Beigeschmack. Gibt’s da nicht einen handfesten Interessenkonflkt, wenn der Projektierer Acciona gleichzeitig Hauptinvestor ist?

Wenn Acciona die 1000MW-Windparks in Australien baut, könnten dort ja für Nordex unprofitable Preise vereinbart werden. Damit die Firma darüber nicht pleite geht, wird vom netten Partner dann eine Wucherzinsanleihe ausgegeben, die später günstig in Aktien umgewandelt wird.

Die Mühlenpreise der Acciona-Windparks im Vergleich zu anderen Nordex-Kunden würden mich da interessieren. Wenn Acciona signifikant günstiger einkauft, sollte man beim Kartellamt nachfragen.

Vielleicht begebe ich mich gerade aufs Parkett der Verschwörungstheoretiker. Aber die heutige Meldung sieht für Kleinanleger doch seltsam aus.

 

16.02.23 21:14
1

1031 Postings, 1501 Tage peter lichtHoffentlich gucken die

großen Fonds denen auf die Finger!?

Glück Auf  

16.02.23 23:37

6418 Postings, 8640 Tage fwsDebt to Equity

"... Die Kapitalerhöhung wird in einem Umfang durchgeführt (und Acciona wird in diesem Umfang zur Zeichnung und Übernahme der Neuen Aktien zugelassen), der sich nach der folgenden Formel berechnet: Die Anzahl der auszugebenden Neuen Aktien entspricht dem Nominalbetrag der Darlehensforderungen (EUR 346.733.551,79) geteilt durch den volumengewichteten Durchschnittskurs der bestehenden Aktien der Gesellschaft im XETRA-Handel der Frankfurter Wertpapierbörse innerhalb des Zeitraums beginnend ab dem 16. Februar 2023 bis einschließlich dem 24. März 2023, wobei der Wert auf die nächste ganze Zahl Neuer Aktien abzurunden ist; maximal werden 29.260.215 Neue Aktien ausgegeben. ..." https://www.ariva.de/news/...anntmachung-der-einberufung-zur-10549775

Somit würden z.B. bei einem in diesem Zeitraum zustandekommenden Durchschnittskurs von 15 Euro nur 23.115 570 Aktien (Rechnung:  346.733.551,79€ : 15 =) neu ausgegeben. Je höher der errechnete Durchschnittskurs, um so weniger neue Aktien sind für den Debt-to-Equity-Swap notwendig. Also einfach keine Aktien in dem fraglichen Zeitraum zu verkaufen, wäre schon ziemlich hilfreich und vorteilhaft für die Altaktionäre.


 

16.02.23 23:46

6418 Postings, 8640 Tage fws#754: Bei einem Durchschnittskurs von ...

z.B. 14,50€ würden 23.912.658 Aktien neu ausgegeben. Dies wäre dann quasi der Schlußkurs von heute, wenn keiner mehr bis zum 24.03. verkaufen würde (= graue Theorie!).



 

16.02.23 23:56

6418 Postings, 8640 Tage fws#755: ... und bei einem Durchschnittskurs ...

... von 16,50€ müßten nur ca. 21 014 154 neue Aktien ausgegeben werden. Strengt euch also an, damit der Durchschnittskurs im Zeitraum 16. Febr. bis 24. März für Acciona möglichst hoch wird ;-)

 

17.02.23 00:07

6418 Postings, 8640 Tage fwsWäre interessant zu wissen, ob es Acciona ...

... erlaubt ist, in diesem Zeitraum etliche seiner vielen Nordex-Aktien an Leerverkäufer zu verleihen, um den Durchschnittskurs zu drücken. Dies hätte dann allerdings ein ziemlich starkes Geschmäckle :-(

 

17.02.23 00:13

6418 Postings, 8640 Tage fwsZur Kontrolle der Nordex-Leerverkäufe:

NordexTotale netto shortpositie op 17 februari 2023: 6,78%

https://shortsell.nl/short/Nordex

 

17.02.23 00:19
1

6418 Postings, 8640 Tage fws#758: ... hier noch den Screenshot dazu:

 
Angehängte Grafik:
screenshot_20230217_001612_samsung_intern....jpg (verkleinert auf 30%) vergrößern
screenshot_20230217_001612_samsung_intern....jpg

20.02.23 19:06
2

100 Postings, 1656 Tage Pälzer2Auch so geht Repowering

Die Nordex Group hat sich dem Thema Modernisierung auf kreative Weise genähert und N100-Turbinen in N117-Turbinen umgewandelt, indem sie die Rotorblätter und Getriebe der N100 gegen jene der N117-Turbine ausgetauscht hat. Dieser innovative Ansatz für das Repowering bietet den Kunden erhebliche Vorteile: z. B. eine bis zu 20 % höhere AEP, eine verbesserte Schallleistung (-4dbA) sowie eine Verlängerung der Lebensdauer von 20 bis 25 Jahren. All dies kann kurzfristig und ohne neue Genehmigungsverfahren erreicht werden.

https://www.nordex-online.com/de/2023/02/...-jahresenergieertrag-aep/  

21.02.23 16:53
2

100 Postings, 1656 Tage Pälzer2Nordex startet Serienproduktion der 6-MW-Klasse

Erste Anlagen des Typs N163/6.X rollen planmäßig in Rostock aus der Produktion.

„Nur sieben Monate nach der Errichtung der ersten zwei Prototypen der aktuell leistungsstärksten Großturbinen der Nordex Group, rollen jetzt planmäßig die Anlagen des Typs N163/6.X der 6-MW-Klasse in Serie aus unserem deutschen Produktionswerk. Langfristig soll die Jahresproduktion allein dieser Großturbinen hier ca. 1 GW betragen”


https://www.nordex-online.com/de/2023/02/...turbinen-der-6-mw-klasse/  

28.02.23 11:16

79561 Postings, 8731 Tage KickyEnefit Green bestellt 14 Windenergie-Anlagen

https://www.4investors.de/nachrichten/...?sektion=stock&ID=168123
Neuer Großauftrag aus dem Baltikum für Nordex: Der Hamburger Windenergie-Anlagenbauer wird für den Windpark Kelme I in Litauen 14 Anlagen des Typs N163/5.X liefern. Die Anlagen sollen Ende des kommenden Jahres ans Netz gehen.

„Der Auftrag umfasst darüber hinaus einen Premium Service-Vertrag zur Wartung und Instandhaltung der Anlagen mit einer Laufzeit von 32 Jahren”, so Nordex
Auftraggeber ist Enefit Green, die zur Gruppe von Eesti Energia gehört. Der 80-MW-Windpark Kelme I sei die erste Phase eines dreiteiligen Entwicklungsprojekts, das Enefit Green in Litauen umsetzen werde.  

01.03.23 09:57

79561 Postings, 8731 Tage KickyAufträge über 109 MW in Schweden und Finnland

Die Aufträge aus Finnland und Schweden über insgesamt 109,3 Megawatt kommen vom Stammkunden wpd. Zehn Turbinen des Typs N163/6.X gehen nach Schweden, nach Finnland liefert Nordex sieben Anlagen des Typs N163/5.X. Hinzu kommt jeweils ein Premium-Service-Vertrag über 15 Jahre mit Option auf weitere fünf Jahre. Errichtet werden beide Windparks ab Frühjahr 2024.

Nordex meldet seit Wochen zahlreiche Aufträge. Doch der Blick der Anleger richtet sich bereits auf den 31. März, wenn der Jahresbericht präsentiert wird. Höhere Verkaufspreise hatten zuletzt die Hoffnung auf bessere Margen geweckt....
https://www.deraktionaer.de/artikel/aktien/...0327372.html?feed=ariva  

01.03.23 12:48
3

17012 Postings, 5479 Tage ulm000RWE baut mit Nordex Turbinen 3 Repowerprojekte

RWE wird in Kürze in Deutschland mit dem Bau von 3 Repowering-Projekten mit 73,2 MW beginnen. Durch dieses Repowering wird die installierte Leistung der Windparks nahezu verdoppelt von 37,4 auf 73,2 MW. Dabei werden 20 Turbinen abgebaut und 13 neu gebaut. Dank der neuen Turbinen mit längeren Rotorblättern kann die Stromproduktion an diesen Standorten sogar fast verdreifacht werden, laut RWE.  

https://www.rwe.com/presse/rwe-renewables/...erneuert-drei-windparks/

Diese drei Windparks wird RWE repowern:

- Windpark Lesse - 44,7 MW

11 Windenergieanlagen werden abgebaut und 8 Windenergieanlagen werden dafür neu gebaut - 7 N149/5700 + 1 N133/4800

https://uvp.niedersachsen.de/documents-ige-ng/...d%252015-11-2022.pdf

- Windpark Barbecke - 17,1 MW

6 Windenergieanlagen werden abgebaut und 3 Windenergieanlagen werden dafür neu gebaut - 3 N149/5700

https://uvp.niedersachsen.de/...amp;plugid=/ingrid-group:ige-iplug-ni

- Windpark Elisenhof - 11,4 MW

3 Windenergieanlagen werden abgebaut und 2 Windenergieanlagen werden dafür neu gebaut - 2 N149/5700

Repowern wird in Deutschland bei Onshore Wind zwangsläufig zu einem ganz großen Thema werden. Zum Jahresende 2022 befanden sich 5.999 Anlagen (5.447 MW) schon ohne EEG Förderanspruch in Betrieb. Also Anlagen, die schon länger als 20 Jahren in Betrieb waren. Dazu gibt es in Deutschland 6.995 Windenergieanlagen (11.214 MW), die ein Betriebsalter zwischen 15 bis 20 Jahre auf dem Buckel haben und damit peau a peau aus der EEG Förderung in den kommenden 5 Jahre fallen werden. Im letzten Jahr wurden in Deutschland nur 246 Turbinen (266 MW) abgebaut und durch 103 Turbinen (423 MW) ersetzt. Bei den Repowerprojekten gibt es in Deutschland schon sehr viel Luft nach oben.

Folgende Repowerprojekte in Deutschland mit Nordex Turbinen befinden sich derzeit in Bau:

- "Güstow" - Denker & Wulf - 57 MW - 10 N149/5700
>> dafür wurden 14 Windmühlen mit einer Leistung von 0,6 MW abgebaut
- "Waldfeucht" - Enova - 39,9 MW - 7 N163/5700
>> dafür wurden 14 E-66 Enercon-Windenergieanlagen abgebaut
- "Gevensleben" - Landwind - 27,2 MW - 4 N163/6800
>> dafür werden derzeit 10 Windenergieanlagen abgebaut
- "Radegast" - MBBF - 20,8 MW - 3x N149/5700 + 1x N117/3600
>> dafür wurden vier Windenergieanlagen des Typ General Electric GE 1.5 SL abgebaut
- "Großenaspe" - Bürgerwindpark Wiemersdorf - 18 MW - 5 N117/3600
>> dafür wurden vier Windenergieanlagen abgebaut
- "Baesweiler" - 13,5 MW - bmr Energy - 3 N149/4500
>> dafür wurden vier alte NEG Micon Trubinen abgebaut
- "Querstedt-Badingen" - Engie - 17,1 MW - 3 N149/5700
>> dafür werden 11 Bestandsanlagen zurück gebaut  

06.03.23 09:05

79561 Postings, 8731 Tage KickyEU will 40% Produktionsziele f.erneuerbare Energie

06.03.23 16:38
1

216 Postings, 2833 Tage BausparerWindkraftgegner wollen diese Wahrheit nicht wissen

07.03.23 10:27
1

312 Postings, 6301 Tage CoolhawkWieder Einmal scheint das Umfeld...

...gemacht zu sein für Nordex. Wieder einmal...

Es bleibt nun abzuwarten, ob die EU ihren Act durchbekommt und vor allem, ob die Preissteigerung aus dem letzten Quartal dazu ausreicht, das Nordex endlich wieder Gewinne macht. Wenn nicht, treten wir hier mächtig auf der Stelle. Bestes Umfeld und trotzdem Minus wäre fatal...  

08.03.23 13:42

79561 Postings, 8731 Tage KickyScholz will täglich 4-5 neue Windräder

"Wir müssen bis 2030 vier bis fünf neue Windräder aufstellen pro Tag und pro Tag umgerechnet mehr als 40 Fußballfelder voller Solaranlagen." Mit dieser Ankündigung ließ Kanzler Scholz Montag nach der Kabinettsklausur auf Schloß Meseberg aufhorchen.
https://www.de24live.de/politik/...-10-000-windraeder-bauen/547847041

kann ja nur positiv für Nordex sein, aber was sagen die Kommunen?  

09.03.23 07:46

41833 Postings, 8478 Tage RobinZahlen

oh je  . Die verdienen nix  , machen nur Umsatz  ohne MArge  

09.03.23 07:56

41833 Postings, 8478 Tage Robindas

ist ja ein riesiger operativer Verlust  . HAMMER  

09.03.23 07:59

1361 Postings, 1740 Tage Naggamolich sag schon Jahre

das die Klattenbande die Firma nur benutzt um Ihre Finanzen zu steuern.  

09.03.23 09:00
3

65 Postings, 5783 Tage alter_SchwedeZahlen

Kein schönes Zahlenwerk. Aber HAMMER — nein, das würde ich nicht so sehen. Wer hier eine positive Überraschung erwartet hat, war nach den Zahlen der Konkurrenz naiv.

EBITDA-Marge für Q1-Q3 war -5.2%, in den ersten drei Quartalen liefen schon -199 Mio. € EBITDA auf.
Jetzt -244 Mio. €, da sind noch 45 Millionen Miese dazugekommen. Bei 1,8 Mrd. € Umsatz in Q4 also -2.5% EBITDA-Marge in Q4. Alles andere als berauschend, doch die Richtung stimmt.

Wenn vor allem „Altlasten“-Verträge zu schlechten Preisen abgearbeitet wurden, ist der hohe Umsatz eher positiv für das kommende Jahr. Dann ist mehr Kapazität für die besseren Aufträge übrig.

Die Börse handelt die Zukunft. Mal schauen, was der Markt sagt.  

09.03.23 09:01

312 Postings, 6301 Tage CoolhawkWahnsinn...

Unfassbar. Warum verkaufe ich Windräder, wenn ich weiß, dass ich drauflege? Mehr als 4 %???

Ich denke man hat die Preise um 30% angezogen? Zu fast jedem Auftrag wird ein dicker fetter Servicevertrag mit präsentiert, macht man das für Umme? Ich bin kein Manager, aber das sollte doch so nicht lange funktionieren.

dann verkaufe ich doch lieber nur 2/3 davon, wenn diese sich dann aber rechnen. Weniger Logistik, weniger Material etc. Echt übel... äußerst enttäuschend.

 

09.03.23 09:13

1063 Postings, 8025 Tage vettiWird nicht mal abgestraft

In Amiland wäre es 10 % nach unten gerauscht  

09.03.23 09:13
3

65 Postings, 5783 Tage alter_SchwedeNeue Preise

@Coolhawk,
die neuen Preise mit +30% sind in Q4 noch nicht zu sehen. Das kommt erst langsam, mit vollem Effekt ab etwa Ende 2023.

Spannend wird, ob die Aufträge zu den neuen Preisen wieder wachsen, da gab es ja eine Delle. Das Umfeld stimmt jedenfalls.  

Seite: Zurück 1 | ... | 1669 | 1670 |
| 1672 | 1673 | ... | 1685  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben