Quo Vadis Euro-Bund Future

Seite 39 von 42
neuester Beitrag: 25.04.21 11:05
eröffnet am: 04.01.11 16:22 von: der_Pate Anzahl Beiträge: 1029
neuester Beitrag: 25.04.21 11:05 von: Gabrielexixsa Leser gesamt: 244604
davon Heute: 5
bewertet mit 12 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 36 | 37 | 38 |
| 40 | 41 | 42 Weiter  

11.02.16 12:49

394 Postings, 3494 Tage tarantelloKlares Signal

Aus dem Kursverlauf des Euro-Bund Future kann man glasklar diese Aussage ableiten:

Das Geld ist nichts mehr wert.

Wenn diese Erkenntnis an der Basis ankommt, dann wird es in Europa genauso lustig wie 2.500 km weiter Richtung Ostsüdost. Die Leute, die gerade herkommen, um Kopf und Kragen zu retten, könnten also vom Regen in die Traufe geraten.

Ich prognostiziere für 2016 einen veritablen Systemcrash mit sehr nachhaltigen Konsequenzen für das alltägliche Leben. Dann werden sich Fragen stellen, die über kontroverse Diskussionen über mögliche Kursverläufe an den Finanzmärkten weit hinausgehen.

Read my lips
tarantello

 

11.02.16 13:34
1

309 Postings, 3009 Tage AufigehtsHabe eben bei punkt 166 ...

... eine dritte Charge short aufgebaut.

Tollhaus!
Aktien auf Talfahrt, Rohstoffe auf Talfahrt, Geld nichts mehr wert.
Das einzige, was jetzt zählt sind STAATSANLEIHEN. Die werden gerne genommen, da wird sogar noch etwas draufgelegt.  

13.02.16 11:45

5 Postings, 2504 Tage Ipo11Wie geht's weiter?

Bei 163,66 ist ein Widerstand. Glattstellen und 50 P. höher (164,15 WL)wieder
shorten?  

14.02.16 23:48
1

660 Postings, 5282 Tage solvitDraghi wird die Zinsen wieder steigen lassen,

damit die Banken endlich wieder - in ihrem angestammten Bereich - etwas Geld verdienen können.
Wenn die Deutsche Bank nämlich pleite geht, hat der deutsche Staat ein riesen Problem und da helfen auch niedrige Zinsen nicht.
Daher werden die Zinsen zwar niedrig bleiben, aber nicht mehr so extrem.

Bufu daher bald - und dann plötzlich auch sehr schnell - unter160. Meine Meinung.  

15.02.16 15:29
1

1658 Postings, 4634 Tage Thebat-FanIch weiß nicht


Dann sind seine Landsleute in Italien (Schuldenstand rund 135% vom BIP bzw. 2,2 Billionen Euro) aber nicht mehr so gut auf ihn zu sprechen.

Außerdem: Die böse Deflation muss doch bekämpft werden. Da kann man nicht einfach mal die Zinsen erhöhen.
 

18.02.16 19:50
1

660 Postings, 5282 Tage solvitSentiment sehr bullisch für den BuFu.

Wirtschaft schwach, Draghi wird liefern
(auch wenn es nichts hilft und die notwendigen Anpassungen geradezu verhindert).  

18.02.16 21:16

1658 Postings, 4634 Tage Thebat-FanMeine Vermutung

Abschaffung der 500 Euro Note, Bargeldbegrenzung auf 5.000 Euro und dann Senkung der Zinsen auf -0,7% + QE von monatlich 100 Mrd.

Quasi eine neue dicke Berta als Verzweifelungshandlung.  

19.02.16 14:07
2

2087 Postings, 3558 Tage 4GoldIn Erwartung weiterer Anleihekäufe

seitens EZB bildet sich hier eine Blase. Wenn die platzt wollen alle schnell raus und dann wird das Ganze wasserfallartig abstürzen. Den Zeitpunkt zu finden um dann Short dabei zu sein ist die Herausforderung.............. ;-))  

19.02.16 15:10
1

1658 Postings, 4634 Tage Thebat-Fan


Wenn die EZB die Blase platzen lässt, dann steigen die Zinsen sprunghaft an. Und dann platzt die Blase bei den Staatsanleihen der Südländer (bitte mal schauen, wie viele Mrd. Euro Staatsanleihen französische und italienische Banken mittlerweile in den Bilanzen haben) und mit den Banken platzt dann die EU.

Es kann nur noch einen Weg geben und der heißt "Negativzinsen". :-)
 

19.02.16 17:19

660 Postings, 5282 Tage solvitLuftablassen reicht erstmal

Der Bund Future ist total überzogen. Daher genügen ein paar kleine Anlässe und der BuFu lässt Luft ab. Anlässe gibt es genug, wie .B.:
- Öl wird teuerer und es kommt doch der Hauch einer Inflation auf,
- allen wird klar, dass weitere Zinssenkungen der Wirtschaft nichts mehr bringen oder ihr sogar schaden (Banken, keine Kreditvergabe mehr),
- die Wirtschaft zieht überraschenderweise doch etwas an.

Wups, der BuFu stürzt ab. Dann sorgt Draghi aber mit seiner dicken Berta dafür, dass es nicht so schlimm wird.

Man muss es sich einmal auf der Zunge zergehen lassen:
Bund Future stürzt ab, bedeutet jetzt zur Zeit, dass er unter 160 fällt!  

22.02.16 08:47
1

660 Postings, 5282 Tage solvitBund Future - hochdynamischer Aufwärtstrend ...

... bleibt intakt.
http://www.tradesignalonline.com/analyses/analysis.aspx?id=23304

Wenn das wahr wird, dann gute Nacht!  

22.02.16 19:49
1

309 Postings, 3009 Tage AufigehtsSehe den Bund Future bald bei 170.

Selbst Vermögensverwalter stecken ihre Kundengelder schon in zinslose Anleihen!
http://www.dasinvestment.com/nc/investments/...in-voellig-neuer-welt/

„Wir sind in einer völlig neuen Welt", kommentiert Vittorangeli von der Allianz.
Das stimmt wohl!  

23.02.16 18:27

1668 Postings, 2492 Tage Blase2.0Warte nur noch auf 166,66 dann könnte man Short

gehen, aber welcher Schein sollte es sein? Bin beim suchen, kann da einer ein Tipp geben?  

23.02.16 18:38

1668 Postings, 2492 Tage Blase2.0Bis dahin in Beobachtung

CZ33C5 könnte was gehen unter 1 EUR, warte nur noch auf den Startschuss.  

23.02.16 19:32
1

660 Postings, 5282 Tage solvitIch stehe mehr auf den

TD00US . Genauso Faktor minus 10, aber der Kurs liegt zur Zeit bei 50 Euro; daher ist der Spread nicht so hoch wie beim CZ33C5 .
KO-Scheine sind mir zu gefährlich. Wer weiß, wie hoch das Ding noch getrieben wird, bevor es den großen Rutsch gibt.  

24.02.16 09:37
2

309 Postings, 3009 Tage AufigehtsDie Wahrheit ist oft brutal:

Wir stehen alle auf der falschen Seite!!

Bis jetzt konnte man Geld  beim Bund Future - absolut zuverlässig - mit long verdienen können. Seit Anfang des Jahres geht es praktisch ohne wesentlichen Rücksetzer kontinuierlich aufwärts. Long einsteigen, dann SL nachziehen, so funktioniert die sichere Gelddruckmaschine. Ein Ende des Aufwärtstrends ist noch nicht abzusehen.
Beim Futurewechsel Anfang März gibt es einen technischen Rücksetzer und danach, befürchte ich, geht es weiter aufwärts.

Wie heißt es so schön:
- The trend is your friend
- Spekuliere nie gegen eine Zentralbank, denn die hat mehr Geld als du.

Ungeachtet aller aufkeimenden Zweifel, werde ich (bei 168 und 170) nochmals short aufstocken (nur mit Faktorzertifikaten).
Denn es heißt ja auch:
- Die Börse ist keine Einbahnstraße  

24.02.16 10:03

1658 Postings, 4634 Tage Thebat-FanHmm


http://www.boerse.de/konjunkturdaten/staatsanleihen/

Der langjährige Trend ist ja wohl in den meisten Fällen eindeutig.
 

25.02.16 14:01

2583 Postings, 5871 Tage K.Plattees geht los, wer finanziert bekommt noch was

raus bzw. verringert sich die Finanzierungssumme. Um so länger um so billiger :)))
-----------
"In Deutschland gilt der als gefährlich,der auf den Schmutz hinweist,als der, der Ihn gemacht hat."
Angehängte Grafik:
unbenannt.jpg (verkleinert auf 68%) vergrößern
unbenannt.jpg

25.02.16 15:34

3793 Postings, 4362 Tage TheodorSJo Platte so ist es

demnächst kannste was für 1.000 Euro kaufen und es mit 0% Zinsen in 120 Monaten zurückzahlen.....
Vorraussetzung: Du hast ne Lebensversicherung:-)  

25.02.16 17:03

2583 Postings, 5871 Tage K.Plattealles wie ein großes Experiment, in 10 Jahren

werden wir wissen welche Bereiche unter der Entwicklung zerstört wurden.
Wer kauft das Zeug wenn nicht gezwungen, genau keiner. Ich würde eher US-Bond kaufen und Währung hedgen, ist allemal sicherer als Bonds im EU-Raum.  
-----------
"In Deutschland gilt der als gefährlich,der auf den Schmutz hinweist,als der, der Ihn gemacht hat."
Angehängte Grafik:
unbenannt.jpg (verkleinert auf 56%) vergrößern
unbenannt.jpg

26.02.16 07:06
1

1658 Postings, 4634 Tage Thebat-FanNaja


Welche Bereiche werden zerstört? Lebensversicherungen, private Rentenversicherungen, Riester-Versicherungen (sofern nicht auf Fonds-Basis), die Banken, teilweise die Versicherungen etc.

Aber der Euro ist uns das alles wert, denn wir müssen an der Grenze nicht mehr warten und brauchen kein Geld mehr im Urlaub umtauschen. :-)

Schaun wir mal, wie der Spagat zwischen

- Steuer und Abgabenerhöhungen wegen der explodierenden Flüchtlingskosten
- Höhere Sparleistungen, um die wegfallenden Zinsen zu kompensieren
- Anfeuern des Konsums, um die Deflation zu bekämpfen

hinhaut.

Jeder Euro kann nur einmal ausgegeben werden.
 

26.02.16 09:20
7

309 Postings, 3009 Tage AufigehtsWird für alle übel ausgehen

Ich sehe folgendes Szenario:
1. Zuerst ist die EZB am Zug: Draghi liefert. In der Null-/Negativzinsphase werden sich alle Eurostaaten mit billigem EZB-Geld bis zum Anschlag vollsaugen. 10-jährige Anleihen: Negativzins in Deutschland, Nullzins in Italien, usw.

2. Jetzt kommt die Politik ins Spiel: den Gewerkschaften in Deutschland wird erlaubt, hohe Lohnforderungen zu stellen. Öffentlicher Dienst bekommt deutlich mehr (Begründung: tolle Leistung bei Flüchtlingsbewältigung). Billige Staatsanleihen finanzieren das bequem. Also Lohnsteigerung auf breiter Front.

3. Nun ist der Konsument dran: Mehr in der Tasche --> mehr ausgeben. Öl steigt auch wieder auf - sagen wir einmal - 60 Dollar. Leichte Inflation ist da. Alle (bis auf die Konsumenten) freuen sich.

4. Jetzt werden die Rentner, Pensionäre und Prekären geschröpft: Die Lohnsteigerungen werden nur verzögert - oder gar nicht - auf die Transferleistungen übertragen.

5. Ergebnis:
   - Dem Staat geht es gut:
     Höherer Lohn = mehr Steuer, Schuldenlast wegen Nullzins gering,
     Inflation frisst langsam Schulden
   - Die (Durchschnitts-)Älteren sind geschröpft: LVs + Riester bringen nichts, Altersarmut

Dahin führt uns nach m.E. Draghi + die Politik.  

29.02.16 12:58

1668 Postings, 2492 Tage Blase2.0Dich daneben ist...166,61 ich brauch 166.66 ;-)

Bei BMW lag ich 100% richtig 69 Kauf jetzt  74,83 €  

29.02.16 13:00

1668 Postings, 2492 Tage Blase2.0Ist es möglich auch bis 200? Was dann?

29.02.16 13:02

1668 Postings, 2492 Tage Blase2.0Ich glaube jetzt auch an EUR/USD 0,98 - 0,83 €

derzeit schon 1,08  

Seite: Zurück 1 | ... | 36 | 37 | 38 |
| 40 | 41 | 42 Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben