Evotec - es kann los gehen! - Teil2

Seite 299 von 329
neuester Beitrag: 26.01.23 21:09
eröffnet am: 29.05.19 10:51 von: VicTim Anzahl Beiträge: 8202
neuester Beitrag: 26.01.23 21:09 von: kaohnees Leser gesamt: 2460245
davon Heute: 1806
bewertet mit 18 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 297 | 298 |
| 300 | 301 | ... | 329  Weiter  

20.09.22 10:20

2418 Postings, 1641 Tage VicTimIn den letzten Tagen und Wochen denke ich, ...

... schlimmer kann es mit dem Kurs ja wohl nicht mehr kommen.
Und es kommt schlimmer ...
Sehr schade!
 

20.09.22 10:21
1

8857 Postings, 8245 Tage ByblosLäuft da der Sommerschlussverkauf oder Ausverkauf?

Sieht ja wie freier Fall aus.
Evotec sollte mal schnellstens ne Meldung raus hauen, wenn es da was zu verkünden gibt.


Meine Meinung, keine Handelsempfehlung!  

20.09.22 10:36
1

2418 Postings, 1641 Tage VicTimU. a. deswegen geht der Kurs ...

... wahrscheinlich runter. Viele sind nun im Glauben, es sei etwas im Busch. Panik!  

20.09.22 10:37
2
Macht euch doch nicht immer so fertig.

Sind schöne Nachkaufkurse und natürlich schöne Einstiegskurse für die Großen. Ich tippe mal auf BMS...
Vor 2025 braucht hier noch keiner Panik schieben. Wenn wir 2025 immer noch mit den JPods am rumwerkeln sind, dann sind das echte Probleme...vorher nicht.  

20.09.22 10:53
2

22748 Postings, 7743 Tage lehna#51 Naja, VicTim

Evotec müsste sich noch mehr als halbieren, um im MDax nicht mehr die teuerste Aktie (KGV 142 laut BO) zu sein.
In einer Baisse werden meist die teuren Papiere vor die Tür gesetzt-- und wir haben Baisse.
Motto bei Angst im Kleinhirn: Raus-- das Zeugs kriegst du demnächst eh billiger.
Und Fakt ist auch: Wenn gute Nachrichten wie der heutige US- Auftrag keine Käufer locken, ist das für Bullen ein schlechtes Zeichen.
Insofern wohl besser, erstmal den oft miesen Börsenmonat September vorbeiziehn lassen...
 

20.09.22 10:55
2

3540 Postings, 3382 Tage kostolanineinfach mal so

https://www.godmode-trader.de/analyse/...den-zug-aufspringen,11241922

Gerade mal 1 1/2 Monate her.

Diese Schlagzeile liest sich doch komplett anders als die von gestern.

Verdeutlich sehr schön die " wie ein Fähnchen im Wind " Mentalität von diesen Seiten. Vor allen Dingen, wenn ein mit reiner  Charttechnik arbeitender Dienst plötzlich mit Fundamentals um die Ecke kommt, wie zB der "fehlende Gewinn" .. der war auch bei 30, 40 und mehr Euro nicht vorhanden.

Der heutige erneute Kursverfall, trotz guten NACHRICHTEN; wirkt für mich mittlerweile , genau wie der der letzten Wochen, langsam wirklich gesteuert. Auf die 17 zu, ja, aber weshalb?

Damals konnte man den krassen Anstieg an einem Tag mit der Schieflage eines Fonds erklären, der geliehene und verkaufte Aktien zurückkaufen musste. Jetzt? Ich habe keine Ahnung mehr.

Die Großaktionäre, auch der arabische Fonds, schauen dem Treiben scheinbar gelassen zu.

Mit dem restlichen, wie ein Vorschreiber meinte, veränderten allgemeinen Umfeld allein hat das, was hier mit der Aktie passiert,  nichts mehr zu tun

Mein  Glauben in solide Arbeit einer Firma und das Honorieren der Börse wackelt zur Zeit angesichts des Kursverfalls bei Evotec .gewaltig.


 

20.09.22 11:06
2

8857 Postings, 8245 Tage ByblosNächstes Ziel Tzief 2020 bei ca 16,80€ ?

Charttechnisch gab es wieder ein Verkaufssignal, weil die 38 Tage Öimie erneut die 100 Tage Linie nach unten durchkreuzt hat.
Vielleicht der Grund für den massiven Kurssturz, bzw duch gewisse Marktteilnehmer so organisiert, damit Evotec weiter in die gewünschte Richtung läuft.
Frage ist, welches Ziel haben "die"?
12,50 Euro, 14,50 Euro, oder irgendwelche Long Zertifikate platt machen, Übernahmekurs über Wochen und Monate mit reduzierten Durchschnittskurs, vorbereiten?
Der Kurs und  Chart sind für mich aktuell "out of control".
Hatte es bei 22 Eueo geahnt, aber dennoch nicht gehandelt.
Also weiter Schmerzen ohne Ende!

Meine Meinung, keine Handelsempfehlung!  

20.09.22 11:07

2418 Postings, 1641 Tage VicTimIm Grunde folgt Evotec ...

... - zumindest in den letzten 12 Monaten - 'nur' dem Trend des TecDax.
Vergleicht mal die Charts.  

20.09.22 13:21
2

291 Postings, 1236 Tage midian1@lehna

In das Bewertungshorn bläst auch diese Analyse von heute:

https://www.sharedeals.de/...aktie-in-freiem-fall-das-steckt-dahinter

Evotec ist schon seit langer Zeit keine billige Aktie mehr, und das wurde auch hier oft angemahnt. Jetzt wird halt möglicherweise genau diese karte gespielt; angereichert mit der Baisse Stimmung in der Aktie.  

20.09.22 14:20
1

3540 Postings, 3382 Tage kostolaninund es wird weiter gedrückt

nach dem Fall der letzten Wochen, von 20,50€ heute morgen auf jetzt erreichte 18,49€.

Trotz der guten News heute morgen, kein Aufbäumen mehr.

Aber vielleicht will ja Morphosys Evotec übernehmen, deshalb steigt Morphosys ohne News und Evotec fällt immer weiter, trotz guter News - ES BELEIBT EINEM WIRKLICH NUR NOCH Ironie und Galgenhumor  

20.09.22 15:22
1

5847 Postings, 6430 Tage thefan1Na ja

jetzt zu kommen, dass Evotec auf einmal nicht mehr billig sein soll und dies in quasi 2 Wochen korrigiert werden soll oder wird, ist schon sehr ungewöhnlich. Das, was hier läuft, ist schon eine gezielte Aktion. Es rattert im Min. Takt nach unten . Entweder räumt ein Fond etwas aus oder es kaufen sich ein paar Leerverkäufer ein. Vielleicht beides sogar gleichzeitig, da ich so einen schnellen Abverkauf ohne News bzw. mit guten News auch lange nicht gesehen habe. Gerade Unternehmen wie MOR / Evotec & viele weitere Pharmabuden sind in dieser Börsenphase eigentlich ein für ein ruhiges Fahrwasser bekannt. MOR ist da noch in einer anderen Situation wegen der teuren Übernahme.

Fakt ist aber auch, dass diese Börsenphasen auch für günstige Übernahmen genutzt werden und Evotec gehört in meinen Augen zu einem der spannensten Zukunftsunternehmen. Mal schauen was das wird.

Aktuell ist das Niveau unter 20 € sehr gut zum einkaufen.  
-----------
"Zum lügen gehören immer zwei! Einer der lügt und einer der"s glaubt!"

20.09.22 15:25
3

4975 Postings, 4453 Tage philipovolumen/stk.

also von dem volumen und stk. her in den letzten tagen und wochen, müßte man annehmen, das größere verkaufen bzw. lv im spiel sind.

nmpm.  

20.09.22 15:55
1

8857 Postings, 8245 Tage ByblosKeine Aktie fällt grundlos um 7%

Die Leerverkäufer haben mal wieder den richtigen Moment abgepasst.
Hoffentlich geht deren Rechnung nicht.
Evotec trägt aber durch, meiner Meinung, wenig "Shareholder Value" mit dazu bei.
Wenn es da aber nix zu verkünden gibt, gibt mir das zu denken, da in der Vergangenheit bis Ende 2021 die News ja im Verhältnis zu 2022, reihenweise kamen.
Glaube nicht, das institionelle Anleger jetzt eine Evotec kaufen/stützen würden.
Das Spiel ist noch nicht zu Ende gespielt!?

Meine Meinung, keine Handelsempfehlung!  

20.09.22 17:17
2

212 Postings, 1813 Tage Herzog67Also meine These

wenn Evotec erneut einen Auftrag vom US- Verteidigungsministerium bekommt, kann das ja beim ersten Mal nicht so schlecht gewesen sein. Das weckt die begründete Hoffnung, dass die Amis Evotec nun für solche Aufträge grundsätzlich auf dem Schirm haben. Das ruft natürlich Neider auf den Plan, die (noch) nicht investiert sind. Man organisiert sich finanzpotente Partner, die den Kurs der Aktie drücken (evtl. LVs) und lässt den Kurs purzeln, um selber noch einmal günstig reinzukommen.
Anders kann ich mir die Kurskapriolen kaum erklären bzw. machen sie für mich keinen Sinn. Warum soll der Kurs bei so einer Nachricht sonst fallen. Mittel- und Langfristig würde das aber einen Anstieg der Aktie bedeuten. Deshalb fühle ich mich hier als Investierter weiterhin sehr gut aufgehoben.  

20.09.22 17:46
4

3055 Postings, 2327 Tage 2much4u...

Da verstehe jemand die Börse - Evotec erhält einen Auftrag und die Aktie ist bei den Top3-Tagesverlierern!!!

Bei anderen Unternehmen bewirkt so eine Meldung ein Kurssprung von 5 bis 10%!!!  

20.09.22 18:08
3

5847 Postings, 6430 Tage thefan1Nochmal

das hatte heute nichts mit der positiven News oder dem Unternehmen an sich zu tun. Das war so von einen Fond oder LV geplant bzw. musste einer wegen Schieflage veraufen. Vielleicht hat die News heute sogar noch einen deutlich höheren Verlust verhindert. Wenn der Verkäufer dann mal fertig hat, kann es hier auch wieder in einer Woche auf 25-30 € gehen. Ich sehe den Abverkauf eher als kurze Schwäche statt als neuen Trend. Klar, Charttechnisch siehts nicht gut aus aber bei welchem Wert überhaupt siehts da aktuell noch gut aus ? Das Pendel ist schon ziemlich weit nach unten gespannt...es muss auch mal wieder nach oben schnippsen....
-----------
"Zum lügen gehören immer zwei! Einer der lügt und einer der"s glaubt!"

20.09.22 18:36
2

2150 Postings, 6869 Tage reliablyNe thefan1,

die kurze Schwäche,wie du sie beschreibst,
läuft schon seit September 2021,
damaliger Kurs um die 45 Euro !
Heute stehen wir ca 18,80 Euro !!

Das ist doch Fakt !

Siehe den 3 Jahres Chart von Evotec ,
da kann man am besten sehen.
was mit der Kursgestaltung von Evotec bis jetzt gelaufen ist !

Wir dümpeln doch alle hier herum,
Jeder erzählt seine Story,
und Keiner weiß wie der Kurs von Evotec wirklich nach oben gebracht werden könnte,
das ist doch die Tatsache.

Nichts desto trotz,
wir sind die Tapferen,
und deshalb bleiben wir EVOTEC treu,
oder ?



 

20.09.22 18:38
3
Ich habe überlegt, Porsche IPO zeichnen, Fresenius nachkaufen, Dominos nachkaufen... nee meine Evotec will wieder Beachtung! :-)

Also kaufe ich doch wieder Evotec.  

20.09.22 19:13
3

7470 Postings, 3284 Tage eintracht67oha! in der Schlussauktion 323.000 Stücke....

das ist ja schon fast rekordverdächtig....und das gute dabei ist: mit ansteigendem Kurs zum Vorkurs.
Schade, dass man nicht erfährt auf wie viele Käufer sich die Auktion verteilte. Kann mir bei dieser extrem hohen Stückzahl aber schon vorstellen, dass sich darunter auch ein "Großabnehmer" befunden hat
(alles reine Spekulation)
 

20.09.22 20:10

2418 Postings, 1641 Tage VicTimMan könnte nun ...

... Wetten abschließen, wie der Kurs sich morgen entwickeln wird.  

20.09.22 20:43
3

2418 Postings, 1641 Tage VicTimMorgen kommt der nächste ...

...  Fed-Zinsentscheid. Mit viel Glück wurde das heute schon im Kursverfall berücksichtigt.  

20.09.22 22:55
3

1769 Postings, 5439 Tage S2RS2#7456 @kostolanin

Also ich sehe den Artikel von Godmode-trader als nichts anderes als eine "Betriebsanleitung" für Trader: >Kaufe bei 28 und stoße bei 30 bzw. 33 ab (sofern sich die Rallye fortsetzt) - oder wenn die CT eben gegen Dich läuft, dann verkaufe bei 25,10 wieder und realisiere Deinen Verlust<
Punkt, aus, Ende. As easy as that!

Was viele von uns hier im Thread hingegen betreiben ist klassisches Investieren mit dem Hang zum Intraday-trading bzw. -watching, wenn eben die Kurse mal nicht in die gewünschte Richtung laufen. Zugegeben, seit nunmehr einigen Monaten und mittlerweile 60% Verlust.

In den letzten Wochen hat sich viel getan: In USA als auch in Europa gibt es wieder Zinsen für Tages- und Festgelder sowie Staatsanleihen, zwischen 0,5 und 4%. Da ziehen manche eben die Reißleine und verabschieden sich von der Börse in Richtung sichere Häfen.

Aber eines ist natürlich entscheidend: Wie schnell entwickelt sich ein Unternehmen? In der Regel seeehr langsam, und das bedeutet vor allem eines. Entweder man reagiert auf kurzfristige Kursbewegungen oder man hält es wie Kostolany, schluckt Schlaftabletten und Jahre später schaut man wieder nach wie sich sein Investment entwickelt hat.

Sind wir mal ehrlich: Wer kann denn heute treffsicher sagen wo AT&T, Henkel, Biontech, Fresenius, Amazon, Paypal oder Google in 5-10 Jahren stehen wird, geschweige denn ob es diese Unternehmen bis dahin überhaupt noch geben wird. Ggf. haben sich die Unternehmen entweder selbst zerlegt, spielen keine große Bedeutung mehr oder wurden längst übernommen.  

20.09.22 23:03
1

1769 Postings, 5439 Tage S2RS2By the way...

Obiger Kommentar war nicht ausschließlich auf kostolanins Beitrag zu sehen, sondern vielmehr auf die allgemeine Lage bezogen.

Was wirklich sehr viel schmerzhafter wäre: Sofern sich Europa längst aufgegeben hat und zahlreiche zukunftsfähige Unternehmen  zu SSV-Preisen von US Unternehmen übernommen werden.

Irgendwann könnte dann zu lesen sein:
"Übernahmehammer: XYZ unterbreitet Angebot zur Übernahme von Evotec!
Bla bla bla... Pro Aktie werden 12 Euro bezahlt, das entspricht einer satten Prämie von 40% zum Schlusskurs des  Vortages."

Ich glaube da machen wir uns lieber gleich nochmal ne Flasche auf. ;)  

21.09.22 07:56
3

2727 Postings, 3409 Tage Bilderbergich sehe zwei fatale Gedankenfehler

der erste ist der gestiegene Zins.
Selbst wenn es 4% gibt ist das weniger als die halbe Inflationsrate.
Bringt unter dem Strich Verlust , Steuern noch nicht mal berücksichtigt.
der andere Punkt ist unser Gehirn. Es kann nur linear und bestenfalls für 2Jahre im voraus denken.
Daher sind wir auf Hilfen bei der Entscheidungsfindung angewiesen.
Hier hapert es meist .
Wenn dann noch wilde Aktionen wie Pandemie, Energie Krise, Klimakrise und Krieg dazukommen wird es verdammt schwer die richtige oder besser vernünftige Entscheidung zu treffen sehr schwer.
Fakt ist wir werden alle sterben.
Aber bis dahin haben sie es in der Hand auch gegen die Widrigkeiten zu bestehen.
Durch die anstehende Fed Entscheidung gibt es hier aktuell eine gute Einstiegsmöglichkeit, meine Meinung  

21.09.22 10:39

1949 Postings, 3553 Tage LumpileLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 21.09.22 12:42
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Unerwünschte Wortwahl/Inhalt

 

 

Seite: Zurück 1 | ... | 297 | 298 |
| 300 | 301 | ... | 329  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben

  7 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: Gottfriedhelm, zero505, Fishi, geierwalli, Kornblume, serg28, potti