SMI 10'268 1.4%  SPI 13'166 1.5%  Dow 28'726 -1.7%  DAX 12'114 1.2%  Euro 0.9672 1.0%  EStoxx50 3'318 1.2%  Gold 1'661 0.0%  Bitcoin 19'178 0.6%  Dollar 0.9886 0.1%  Öl 87.9 -1.1% 

Krieg in der Ukraine

Seite 324 von 594
neuester Beitrag: 03.10.22 07:30
eröffnet am: 12.03.22 22:02 von: Malertruppe . Anzahl Beiträge: 14845
neuester Beitrag: 03.10.22 07:30 von: skaribu Leser gesamt: 1560090
davon Heute: 3055
bewertet mit 24 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 322 | 323 |
| 325 | 326 | ... | 594  Weiter  

01.07.22 15:09
1

4830 Postings, 1909 Tage Bullish_HopePeskow dementiert:

https://www.spiegel.de/ausland/...2bf56d7-fab6-46a9-a3f5-fc6ce49a03b6

"Wie greifen keine zivilen Ziele an"

Nein woher auch, die Ukraine ist ein Volk von Selbstmördern.

Unfaßbar diese russischen Lügenbarone; wer lügt am meisten? Peskow oder Putin.  

01.07.22 15:10
3

54906 Postings, 6081 Tage RadelfanLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 02.07.22 11:49
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Regelverstoß - Beschäftigung mit Usern - fehlender Bezug zur Thematik

 

 

01.07.22 15:13
1

56301 Postings, 4350 Tage boersalinoWir uns selbst?

Vor ein paar Monaten ging es uns noch gut - fast hätte ich nen Urlaub gebucht. Sanktionen treffen stets den Richtigen.  

01.07.22 15:27
5

2444 Postings, 1939 Tage Bitboy15:13

wieso dein zitat :  
<<<...Vor ein paar Monaten ging es uns noch gut  >>>    E N D E  

wieso " uns "  ?    bist du eine organisation ... gruppe oder was ?   geht es dir schlecht ?  

über leg mal, wie schlecht es den leuten in der ostukraine geht.  haus ... hof... eventuell angehörige verloren... vertrieben etc. !   und du jammerst, das es dir schlecht geht ?   zur besseren einschätzung ( kostet auch nicht viel ), bitte persönlich im kriegsgebiet überzeugen.  geht sogar an beide fronten ( auch bei putin seiner truppe ) kannst dir ein überblick verschaffen.

wir würden uns sehr freuen, von dir danach ein beutralen bericht hier zu bekommen. jedoch wie es so ist, jeder entscheidet für sich allein ,,, keine handlungsempfehlung.    

01.07.22 16:06
4

54906 Postings, 6081 Tage Radelfan#15:27: Offenbar ist dir bisher entgangen,

dass die Ukrainer an der Invasion der russischen Freunde selbst schuld sind!

Immerhin haben sie sich - auch nach mehrfacher Aufforderung - nicht als "neutral" bezeichnet, sondern wollten partour in NATO und EU eintreten. Außerdem hat der oberste russische Korruptionsexperte erkannt, dass auch in der Ukraine solche Typen leben; das kann man natürlich nicht dulden und muss scharf eingreifen.
Und was noch dazukommt: Ein jüdischer Nazi ist in der Ukraine am Ruder; sowas geht ja nun üüüberhaupt nicht...
-----------
Ihr Beitrag ist noch nicht abrufbar. Wir versuchen es gleich noch einmal.

01.07.22 16:11

8793 Postings, 2310 Tage Reecco@Bullish_Hope

Im Gegensatz  zu denen die schon an dein Kriegsschauplätzen waren, geben die nur das weiter was Ihnen eingeflüstert wird. Warum schaut sich kein Politiker aus Russland die eroberten Stadtteile an. Sie könnten sich doch gleich die besten Grundstücke sichern und den operierten zur Genesung beglückwünschen.  

01.07.22 16:16
1

37453 Postings, 5594 Tage börsenfurz1Atomland Frankreich importiert mehr russisches Flü

Ausgerechnet das Atomland Frankreich importiert mehr russisches Flüssiggas als je zuvor

https://www.welt.de/politik/ausland/plus239659985/...ls-je-zuvor.html


Zuletzt schaute Deutschland oft neidisch auf Frankreich und seine 56 AKWs. Doch in den vergangenen Monaten ist das Land zum weltgrößten Importeur von russischem Flüssiggas geworden. Sogar ein abgeschaltetes Kohlekraftwerk soll wieder ans Netz. Das liegt auch an der Politik Macrons.

Es kommt nicht oft vor, dass Strom- und Gaskonzerne zum Energiesparen aufrufen. „Mehr als je zuvor ist die beste Energie diejenige, die wir nicht verbrauchen“, schreiben die Vorstandschefs der drei größten französischen Energiehersteller EDF, Engie und TotalEnergies (früher Total). Die Anstrengungen müssten „unmittelbar, kollektiv und massiv“ sein, denn der weitere Anstieg der Energiepreise bedrohe den „sozialen und politischen Zusammenhalt“, warnen die drei Manager.

Zwischen den Zeilen kann man die Anspielung auf die Gelbwestenkrise mitlesen, die Frankreich zu Beginn von Emmanuel Macrons erster Amtszeit nah an den Bürgerkrieg gebracht hat. In Frankreich hat die Energieindustrie übernommen, was die Regierung bislang vermieden hat: den Bürgerinnen und Bürgern die Wahrheit zu sagen.

01.07.22 16:26
4

105796 Postings, 2447 Tage skaribuohne Worte

 
Angehängte Grafik:
8cfa0021-e8a4-4c59-ad83-d0d54ab47292.jpeg (verkleinert auf 59%) vergrößern
8cfa0021-e8a4-4c59-ad83-d0d54ab47292.jpeg

01.07.22 16:26
1

37453 Postings, 5594 Tage börsenfurz1Angst vor dem Gasschock

Angst vor dem Gasschock – Rufe nach Belohnung fürs Einsparen werden lauter
https://www.welt.de/politik/deutschland/...nsparen-werden-lauter.html

He es ist doch nur Geld.....Geld das viel Bürger nicht haben.....


SPD und CDU entdecken angesichts des erwarteten Gaspreisschocks neue Gemeinsamkeiten: Sie wollen Privathaushalte direkt entlasten, wenn die Energie einsparen. Das Vorhaben läuft dem Kurs von Finanzminister Christian Lindner zuwider – und auch der Position von Robert Habeck.

Es vergeht kaum eine Woche, in der Sozialdemokraten im Berliner Politikbetrieb nicht betonen, wie froh sie über das Ende des früheren Regierungsbündnisses mit der Union sind. Aber jetzt, da die Gasversorgung immer unsicherer wird und die Preise mächtig steigen, zeigen sich auf einmal neue Gemeinsamkeiten zwischen SPD und CDU – und neue Gräben zwischen Sozialdemokraten und Liberalen.

Sozial- und Christdemokraten wollen die Bürger direkt entlasten. Die FDP und ihr Finanzminister Christian Lindner sehen zwar den Bedarf, haben aber vor allem den Bundeshaushalt im Blick. Die Ampel hat damit also ein Konfliktthema mehr.

Derzeit sehen Politiker und Energieunternehmen mit banger Erwartung dem 11. Juli entgegen. An diesem Tag beginnen die jährlich üblichen Wartungsarbeiten an der Gaspipeline Nord Stream 1. Angesichts der Spannungen mit Russland wäre es „nicht superüberraschend“, dass der Kreml die Möglichkeit nutzt, die Gasleitung aus vorgeschobenen technischen Gründen ganz stillzulegen, warnt Wirtschaftsminister Robert Habeck (Grüne).
Wie sollen Bürger finanziell unterstützt werden?

Dann würden die Lieferungen des für Deutschland wichtigsten Gasproduzenten versiegen und die Preise explodieren. Daher stellt sich neben der akuten Frage, wie man dann Privathaushalte und Unternehmen versorgen will, die der finanziellen Unterstützung der Bürger. Die SPD hat die Idee eines Energiesparbonus, die CDU zieht nun mit einem eigenen Vorschlag zur direkten Entlastung der Bürger nach – wenn die Schritte ergreifen, um Gas zu sparen.

„Robert Habeck muss jetzt in einer konzertierten Aktion einen konsistenten Sparplan umsetzen. Auch für Privathaushalte muss es dabei einen Bonus geben, ein Anreizprogramm für Heizungsoptimierung – zum Beispiel mit einem 100 Euro-Gutschein“, sagt Unions-Fraktionsvize Andreas Jung WELT. „Wenn das massenhaft gemacht wird, dann kommt richtig was in den Topf. Als Union treten wir für solche Energiespargutscheine ein“, so der CDU-Politiker. usw

01.07.22 16:27

7818 Postings, 1021 Tage qiwwi...der sollte besser mal den Rand halten...

01.07.22 16:27
2

37453 Postings, 5594 Tage börsenfurz1Ein Leserbrief zum Link....



Lenz oder die Freiheit
vor 51 Sekunden
Letzten Sommer 100 k in aufwendige Renovierung und Isolierung gesteckt. Ich wurde mit 50% Einsparung "belohnt". Trotzdem werden sich die Investitionen nie rentieren, sprich ich brauche auch bei den hohen Energiepreisen mind. 40 Jahre. Aber die Bude ist warm und ich könnte auch eine Wärnepumpe in Form einer Klimaanlage vernünftig betreiben.  

01.07.22 16:30
1

7818 Postings, 1021 Tage qiwwi...könnten wir bitte beim Thread-Thema bleiben?

01.07.22 16:32

37453 Postings, 5594 Tage börsenfurz1Woher kommt das Gasproblem .....?

01.07.22 16:38
2

56301 Postings, 4350 Tage boersalino- und das sehe ich nicht

Was wir die ganze Zeit tun, ist[ sic!] diesen Krieg zu verlängern. Wir vermitteln den Ukraiern das Gefühl, dass sie für eine sinnvolle Sache kämpfen - und das sehe ich nicht.

Siehe oben

Gut!

 

01.07.22 16:42

8793 Postings, 2310 Tage ReeccoSache der Ukraine

BASTA. Wenn ihr Probleme  habt wendet euch an die zuständigen Stellen oder Personen.  

01.07.22 16:44
1

7818 Postings, 1021 Tage qiwwiFreiheit +Souveränität - das sind sinnvolle Sachen

01.07.22 16:46
1

1749 Postings, 5541 Tage zoli2003Sinnvoll

Ihr Leben und ukrainische Wurzeln,Traditionen verteidigen.
Ihre Gebäude und Infrastruktur vor Zerstörung bewahren.
In einer Gesellschaftsform leben,die nicht der vom Kreml entspricht?
Nur um paar sinnvolle Sachen zu nennen;-)  

01.07.22 16:46
1

56301 Postings, 4350 Tage boersalinoGibt es das wenigstens hier?

01.07.22 16:48

7818 Postings, 1021 Tage qiwwiReden wir über die Ukraine - oder nicht ?

01.07.22 16:50
2

37453 Postings, 5594 Tage börsenfurz1Basta....

intressiert nicht.....unmittelbare Folgen für den Michel....gehören zu diesem Krieg.....Basta....gilt nur für den der es sich leisten kann....und viele Bürger.....und viele Betriebe....können das nunmal nicht....

01.07.22 16:52

37453 Postings, 5594 Tage börsenfurz1aber gut lassen wir das....

01.07.22 16:53
3

7818 Postings, 1021 Tage qiwwiAuch wenn wir es uns nicht leisten könnten, gibt

uns das nicht das geringste Recht, die Ukraine zum Verzicht auf den Kampf um ihr Freiheit aufzufordern...

Von Moral hält man hier nicht viel, oder wie kommt es mir vor ??  

01.07.22 16:55
2

7818 Postings, 1021 Tage qiwwiSollen die Ukrainer verrecken,nur damit der Michel

einen warmen Arsch hat ???  

01.07.22 16:57
3

877 Postings, 793 Tage selsingenBlutiger Krieg peinlich genau verheimlicht

Kreml-Kritiker schreibt aus dem Gefängnis
Der in Moskau inhaftierte russische Dissident und Putin-Kritiker Wladimir Kara-Mursa beschreibt in einem Brief aus dem Gefängnis, wie der Kreml seit dem Einmarsch in die Ukraine in einem "äußerst effektiven Blitzkrieg" die letzten politischen Freiheiten in Russland beseitigt hat.
3000 Websites seien gesperrt worden, 200 Medien blockiert, fast über Nacht habe der russische Präsident sein Regime von einem hochautoritären zu einem fast totalitären gemacht.
Als jemand, der jetzt täglich orwellsche „Nachrichten“-Sendungen im russischen Staatsfernsehen ertragen muss, kann ich mich selbst von der Geschicklichkeit der Propagandamaschine des Kremls überzeugen, die erfolgreich Dutzende von Millionen manipuliert", schreibt Kara-Mursa in seinem Brief, den die "Washington Post" publiziert.
Die blutige Wahrheit über seinen Krieg in der Ukraine werde der russischen Öffentlichkeit "peinlich genau verheimlicht". Kara-Mursa, ein Vertrauter des ermordeten Kreml-Kritiker Boris Nemzow, wurde am 11. April in seinem Moskauer Wohnhaus verhaftet und sitzt seitdem im Gefängnis.
Der Vorwurf: "Widerstand gegen die Staatsgewalt".

Zuverlässiger Wirtschaftspartner":
Putin dient sich Indiens Premier Modi an
In einem Telefonat mit Indiens Premierminister Narendra Modi preist Kremlchef Wladimir Putin Russland als zuverlässigen Dünge-, Lebensmittel- und Energielieferanten an. Der Weltmarkt für Lebensmittel sei durch die Fehler einiger Länder und die "illegalen Sanktionen gegen Russland" ins Wanken geraten, doch "Russland war und bleibt ein zuverlässiger Produzent und Lieferant von Getreide, Düngemitteln und Energieträgern, darunter auch für die indischen Partner", heißt es in einer Kreml-Mitteilung. Indien hat in den vergangenen Wochen die Einfuhr russischen Öls auf das 50-fache ausgebaut. Modi war Gast beim G7-Gipfel, als die führenden demokratischen Industrienationen um seine Zustimmung für einen Preisdeckel auf russisches Öl warben. Der indische Premier gab selbst keine Stellungnahme zu dem Thema ab.
https://www.n-tv.de/politik/...s-dem-Gefaengnis--article23143824.html  

01.07.22 17:00

8793 Postings, 2310 Tage Reecco@qiwwi

Is so. Jahrelang hat Michel auf Altmaier und Co. gesetz. In den sauren Apfel  müssen jetzt alle beißen.  

Seite: Zurück 1 | ... | 322 | 323 |
| 325 | 326 | ... | 594  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben