Nachrüsteinheit für saubere Dieselverbrennung

Seite 110 von 111
neuester Beitrag: 20.02.24 20:25
eröffnet am: 08.07.19 22:42 von: Ahorncan Anzahl Beiträge: 2767
neuester Beitrag: 20.02.24 20:25 von: duffyduck Leser gesamt: 949878
davon Heute: 564
bewertet mit 8 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 107 | 108 | 109 |
| 111 Weiter  

28.11.23 19:42

2540 Postings, 7756 Tage duffyduckdealer frankreich

Im obig genannten Artikel steht dass sich bei ipmd um einen Vertriebspartner handelt. Die Firma ist nicht mal auf der Homepage von Dynacert angeführt, für Frankreich ist überhaupt kein Dealer angeführt (siehe Bild).


Auch der erste Satz ist komplett übertrieben (Weltmarkführer, da müsste man die Technologie genauer ausführen.... ): "TORONTO, ONTARIO - 28. November 2023 / IRW-Press / - dynaCERT Inc. (TSX: DYA) (OTCQX: DYFSF) (FWB: DMJ) (dynaCERT oder das Unternehmen), ein internationaler Marktführer auf dem Gebiet der Technologien zur Reduktion von Treibhausgasemissionen, berichtet, dass sein französischer Vertriebspartner IPMD SAS mit einem großen Stand auf der Fachmesse für urbane Logistik und Transport, Solutrans, vertreten war.
oder
In Vorbereitung auf die Markteinführung in Frankreich ist die HydraGEN-Technologie über den Vertrieb durch IPMD SAS bereits seit Mai 2023 bei mehreren französischen Transportunternehmen im Einsatz, wo sie in verschiedenen Fahrzeugen von sieben Herstellern getestet wird: Lastkraftwagen, Linienbusse, Schulbusse und Nutzfahrzeuge."

"In Vorbereitung auf die Markteinführung in Frankreich ist die HydraGEN-Technologie über den Vertrieb durch IPMD SAS bereits seit Mai 2023 bei mehreren französischen Transportunternehmen im Einsatz, wo sie in verschiedenen Fahrzeugen von sieben Herstellern getestet wird: Lastkraftwagen, Linienbusse, Schulbusse und Nutzfahrzeuge."


Was bedeutet "sehr zufriedenstellendes Ergebnis". Heißt das, dass sie gut gegessen und getrunken haben?


 
Angehängte Grafik:
france_dealer.jpg (verkleinert auf 59%) vergrößern
france_dealer.jpg

30.11.23 07:27

2096 Postings, 1944 Tage Markus1975Starke Aufstellung mit dem Partner Cipher Neutron

https://researchanalyst.com/de/updates/...cert-zertifizierung-in-spee

AUSZUG

Starke Aufstellung mit dem Partner Cipher Neutron
Ein Vertreter der angewandten Wasserstoff-Technologie ist das kanadische Unternehmen dynaCERT. Seit einigen Jahren forscht man nun Toronto an Technologien, welche Wasserstoff aktiv für die Reduktion von Treibhausgasen einsetzen. Zusammen mit seinem Partner Cipher Neutron konnte man seit Sommer 2023 bereits einige wichtige Großaufträge an Land ziehen. So geht es zum Beispiel in gemeinsamen Projekten um die Herstellung von Anionen-Elektrolyseuren für die Produktion von grünem Stahl. dynaCERT selbst liefert bereits eine große Menge seiner HydraGEN-Lösungen an internationale Transport- und Bergbaubetriebe aus. Durch die damit verbundenen Treibstoffeinsparungen bessern diese Betriebe ihre Klimabilanz auf.

Nun wird bekannt, dass dynaCERT mit seinem Partner Cipher Neutron die erste Bestellung für den Ankauf seiner einzigartigen Elektrolyse-Technologie auf Basis von Anionen-Tauscher-Membranen (AEM) erhalten hat. Mit den AEM-Elektrolyseuren für die Erzeugung von grünem Wasserstoff und der Technologie der reversiblen Brennstoffzelle ist die Herstellung von Wasserstoff ohne den Einsatz von Platingruppenmetallen (PGMs) wie Platin, Iridium und Ruthenium möglich. Dieser Umstand macht die AEM-Elektrolyseure von Cipher Neutron zu einer der nachhaltigsten Lösungen, die derzeit kommerziell zur Herstellung von großen Mengen an grünem Wasserstoff verfügbar ist. Die Technologie der reversiblen Brennstoffzellen ermöglicht einen Betrieb in beiden Richtungen zur Herstellung von Strom aus Wasserstoff und auch von Wasserstoff aus Wasser. Die reversiblen Brennstoffzellen sind eine attraktive Alternativlösung zu herkömmlichen Speichermedien wie Batterien, da das häufige Aufladen entfällt und der langfristige Wartungsaufwand reduziert wird.

Auf Messen bereits ein Renner
dynaCERT hat bereits in 2022 auf der Nutzfahrzeug IAA in Hannover ausgestellt. Dort war die Aufbruchstimmung in Sachen Wasserstoff fühlbar. Auch der französische Vertriebspartner IPMD SAS präsentierte sich nun mit einem großen Stand auf der Fachmesse "Solutrans für urbane Logistik und Transport. Solutrans ist eine von der Fédération Française de Carrosserie ausgerichtete bienale Veranstaltung, welche Innovation und Information im Bereich der schweren Nutzfahrzeuge vereint und als internationales Forum für schwere und leichte Nutzfahrzeuge von 21. bis 25. November 2023 in Lyon (Frankreich) über die Bühne ging.

 

30.11.23 08:42

2540 Postings, 7756 Tage duffyduckdauernd solche schwammigen Aussagen

"Das könnte sich blitzschnell ändern, denn in den letzten Tagen beleben sich die Umsätze durch neue Anlegerkäufe spürbar. "

Wenn man sich die durchschnittlichen Tradingzahlen ansieht (ich gebe ein Bild dazu, ich möchte immer meine Aussagen mit Fakten belegen) dann stimmt das schlichtweg nicht!
Obwohl ich einiges verkauft habe, habe ich noch mehr Aktien als aktuell durchschnittlich täglich gehandelt werden. Was sollen solche Aussagen.
Auch das Konstrukt mit Cipher ist nicht offengelegt. Hier dürfte hauptsächlich Colin profitieren. Wie profitiere ich als Dynacert Aktionär?

Ich vestehe die Vorgängen nicht und das Management nennt immer wieder Aussagen die meines Erachtens dann nicht eintreffen, deshalb  nochmal ein Interview mit JP aus dem Jahre 2021 um seine Aussagen zu verifizieren: 

https://www.kapitalerhoehungen.de/interviews/...rstoff-moeglichkeiten
Gerade mal 3 Jahre her:
Mosolf ist zwischenzeitlich Geschichte und keiner weiß warum - stillschweigen vereinbart
Sprott hat seine Optionen nicht ausgeführt - logisch bei dem Kursverfall
Aussage wir sind mit 20 Mio CAD gut kapitalisiert: zwischenzeitlich brauchten sie Geld (warum wenn doch Verkäufe und hohe Gewinne anstehen?)
2 Millionen Aktien werden gehandelt in Canada und Europa - jetzt sind wir gerade mal bei 100.000 im Durchschnitt - (siehe meine Aussage oben)
Sie erwarteten damals die Verra Zertifizierung - wir warten jetzt noch - jetzt sollte es aber bald soweit sein
Dish - hat seither nichts zu tun gehabt
verfügen über eine Kapazität von 72T Einheiten. Sie erzeugten seit dem Bericht nicht mal 1% davon.
Sie behaupteten damals ein Fortune 500 Unternehmen zu werden. 2022 waren dafür aber 7 Mrd. -7,5 MRD USD Umsatz notwendig. JP sagt im Bericht CAD 432 Millionen Umsatz. Das sind gerade mal 4,35% (7500 USD /432 CAD /1,27 (damalige Umrechnungskus)) --> was denkt sich der dabei?
Die Technologie funktioniert bei PKW's auch (nicht nur bei LKW's). Warum dann in 3 Jahren keine Verkäufe?
Zusammenarbeit um die Vereinten Nationen im Rahmen des Programmes "United Nations Smart Sustainable Cities Program" gewinnen --> nichts geschehen in 3 Jahren???
Woodstock wird schon hier genannt
15% Kraftstoffeinsparnis der funktionierenden Technologie --> jetzt stellen die Oberdrautaler 6% (auch OK) fest, aber warum dann damals diese Aussage?

Das war grob zusammengefasst nur ein Interview. Davon gibt es mehrere die man so durchleuchten könnte.

Ich hatte wirklich einen Glauben an eine dieseTechnologie und wenn die Oberdrautaler das auch behaupten (die 6% + die gr. Verringerung bei adBlue sollten für Verkäufe auch ausreichen ... - da braucht es keine Verra). Aber das Management ist ein aus meiner Sicht einfach nicht fähig da was nach vorne zu bringen!
Warum keine Verkäufe an Woodstock und den anderen Komunen die Versuchen gemacht haben, keine Nachbestellung von der Kärntner Landesregierung aus Indien, Mexiko, ... was ist mit der Zusammenarbeit mit den Vereinten Nationen, warum doch nicht so hohe Kraftstoffeinsparungen wenn man schon 2021 von einer funktionierenden Technologie gesprochen hat,  warum keine Meldung zu Guyana, warum der Ausstieg von Mosolf, warum keine Meldung zur Zusammenarbeit mit Alltrucks (mehrere 100 Werkstattpartner waren das) .... warum keine Meldung zu dem allen.
Sind für mich alles kursbewegende Informationen die den Aktionären bereitgestellt werden müssen.

 
Angehängte Grafik:
umsaetze.jpg
umsaetze.jpg

30.11.23 11:15

2540 Postings, 7756 Tage duffyduckneues Kapital

war aber eh schon angekündigt: https://ceo.ca/@businesswire/...eceives-over-2900000-of-subscriptions

Jenes Unternehmen das 2021 einen  Nettobetriebsgewinn von über 200.000.000 CAD pro Jahr in Aussicht gestellt hat  macht eine Privatplazierung über 2,9 Millionen (erste Tranche).
 

30.11.23 11:41

2096 Postings, 1944 Tage Markus1975dynaCERT erhält über 2.900.000 $

https://www.finanznachrichten.de/...ttelten-privatplatzierung-248.htm

IR-WORLD
30.11.2023 | 11:05


dynaCERT erhält über 2.900.000 $ durch Zeichnung von erster Tranche seiner nicht vermittelten Privatplatzierung

NICHT FÜR DIE VERÖFFENTLICHUNG IN DEN USA ODER ÜBER US-AMERIKANISCHE NACHRICHTENDIENSTE BESTIMMT

Toronto (Ontario) - (30. November 2023) / IRW-Press / - dynaCERT Inc. (TSX: DYA) (OTCQX: DYFSF) (FWB: DMJ) ("dynaCERT" oder das "Unternehmen") freut sich bekannt zu geben, dass es Zeichnungen für eine erste Tranche von 19.338.554 Einheiten im Wert von 2.900.783 $ seiner nicht vermittelten Privatplatzierung (das "Angebot") von bis zu 40.000.000 Einheiten erhalten hat, die bereits am 16. Oktober 2023 bekannt gegeben wurde. Jede Einheit (eine "Einheit") wird zu einem Preis von 0,15 $ pro Einheit bei einer maximalen Gesamtzeichnung von 6.000.000 $ angeboten. Alle Dollar-Werte sind in kanadischen Dollar angegeben.

Jede Einheit besteht aus einer (1) Stammaktie des Unternehmens (eine "Stammaktie") und einem halben (1/2) Aktienkauf-Warrant (ein "Aktienkauf-Warrant"). Jeder ganze Warrant (ein "Warrant") kann jederzeit innerhalb eines Zeitraums, der mit dem Abschluss des Angebots (das "Abschlussdatum") beginnt und 36 Monate danach endet, zu einem Preis von 0,20 $ pro Warrant ausgeübt werden, um eine (1) Stammaktie zu erwerben.

Wenn zu irgendeinem Zeitpunkt nach dem Datum, das vier Monate und einen Tag nach dem Abschlussdatum liegt, der Schlusskurs der Stammaktien an der Toronto Stock Exchange während eines Zeitraums von zehn (10) aufeinanderfolgenden Handelstagen über 0,35 $ pro Stammaktie liegt, kann das Unternehmen die Inhaber der Warrants darüber informieren, und in diesem Fall wird das Verfalldatum der Warrants auf den 30. Tag nach dem Datum einer solchen Benachrichtigung durch das Unternehmen vorverlegt.

Das Angebot wird Käufern (i) in allen Provinzen Kanadas gemäß den verfügbaren Ausnahmeregelungen für Privatplatzierungen, (ii) in den USA auf Grundlage von Privatplatzierungen gemäß den verfügbaren Ausnahmeregelungen von den Registrierungsanforderungen im Rahmen des United States Securities Act von 1933 in der jeweils geltenden Fassung sowie (iii) in ausländischen Rechtsprechungen, die mit dem Unternehmen gemäß den verfügbaren Prospekt- oder Registrierungsausnahmen in Übereinstimmung mit den geltenden Gesetzen vereinbart werden könnten, zum Kauf angeboten.

Die Einheiten (und die zugrunde liegenden Wertpapiere) unterliegen einer gesetzlichen Haltefrist, die vier (4) Monate und einen Tag nach dem Abschlussdatum endet.

Ein Insider hat im Rahmen der ersten Tranche dieses Angebots insgesamt 1.000.000 Einheiten im Wert von 150.000 $ erworben. Eine solche Zeichnung wird als Transaktion mit einer nahestehenden Partei erachtet und unterliegt daher den Bestimmungen von Multilateral Instrument 61-101 - "Protection of Minority Security Holders in Special Transactions", wobei jedoch Ausnahmen von den Genehmigungs- und Bewertungsanforderungen für Minderheitsaktionäre gemäß dem oben genannten Multilateral Instrument möglich sind. In Zusammenhang mit der ersten Tranche des Angebots sind keine Provisionen zu bezahlen.

Die hierin angebotenen Wertpapiere wurden und werden nicht gemäß dem United States Securities Act von 1933 (der "1933 Act") registriert und dürfen möglicherweise nicht in den USA oder an US-Bürger (gemäß der Definition in Regulation S des 1933 Act) angeboten oder verkauft werden, sofern die Wertpapiere nicht gemäß dem 1933 Act registriert wurden oder anderweitig von einer solchen Registrierung befreit sind.  

01.12.23 10:04

2540 Postings, 7756 Tage duffyduckwarum brauchen sie 2,9 Mio (erste Tranche)

Bei einen durchschnittlichen Preis von 6000 CAD/Einheit machen sie lt. JP nicht ganz 2800 Cad Reingewinn/Einheit. Für 2,9 Mio müsste man somit nur etwas mehr als 1000 Stück verkaufen. Alleine die Lieferung nach Guyana ist 3 mal so hoch. Lt. Bericht vom 26.5.2023 wurden 93 Einheiten bereits bezahlt und hätten bis 30.09.2023 weitere 890 Einheiten geliefert werden sollen. Da gab es ja die Probleme mit dem Zoll ;-). Alleine die Lieferung dieser Einheiten und die 161 Einheiten die sie für den Mining Sektor nach Südamerika hätten liefern SOLLEN, hätte die Kapitalbeschaffung unnötig gemacht.  
Die Daten die ich verwende könnt ihr aus folgenden Links entnehmen:
Reingewinn und Preis pro Einheit: https://www.kapitalerhoehungen.de/interviews/...rstoff-moeglichkeiten
3000 Einheiten: https://www.boerse.de/nachrichten/...N-Einheiten-fuer-Guyana/34933287
Lieferung Gyana Zoll: https://de.marketscreener.com/kurs/aktie/...iten-fur-Guyana-44472954/
161 Einheiten: https://im-mining.com/2023/10/13/...destined-for-south-america-miner/

Was soll man sich dabei denken?
Entweder sie wissen das bald wirklich erste Verkäufe getätigt werden, und sie geben an Freunde noch günstig Aktien und Warrents aus. Vielleicht sogar an Sprott der auch teurer die Aktien gekauft hat und die Optionen verfallen hat lassen. --> allein mir fehlt der Glaube
Oder sie brauchen Kapital um am Leben zu bleiben.
--> naja vielleicht gibt es auch noch andere Möglichkeiten irgendwas zwischen den von mir angeführten

 

01.12.23 17:00

2540 Postings, 7756 Tage duffyduckHeute mal mehr Umsatz

zumindest auf Tradegate  
Angehängte Grafik:
tradegate.jpg (verkleinert auf 52%) vergrößern
tradegate.jpg

04.12.23 20:39

2540 Postings, 7756 Tage duffyduckWieso schon wieder auf der iif

Das bringt doch nichts. Wie oft waren sie schon dort. Bin gespannt wenn man endlich mal hört,  dass sie wirklich was verkauft, geliefert und damit Geld verdient hat. Guyana wäre eine Möglichkeit...
https://ceo.ca/@businesswire/...t-at-the-9th-international-investment  

06.12.23 07:56

2540 Postings, 7756 Tage duffyduckskirts vs. Lösung Dynacert

ich habe mal versucht den Vergleich von Skirts selbst nachzurechnen und komme auf ein komplett anderes Ergebnis als Dynacert die ihr Produkt 3 mal besser angeben als Skirts: siehe Seite 29 Präsentantion von Dynacert: https://fs.go.iopw.com/fileserver/webftp/169/...%20October%202023.pdf

Zahlen habe ich tw. aus dem 2721 genommen sowie für den Preis der Skirts (https://www.aerodymax.com/de/#rec55443543 --> ich weiß nicht ob das mit oder ohne Montage ist und ob es der Großhandels- oder Endkundenpreis ist, den sie hier angeben) und der Verbrauchsersparnis (habe ich von hier einen Durchschnittswert genommen https://mediatum.ub.tum.de/doc/1546563/1546563.pdf). Bei Skirts habe ich nur die Dieselersparnis angesetzt und kein adBlue und keine Co2 Ersparnis.

Bei mir dreht sich das Bild und zwar braucht es deutlich länger bis sich die Dynacertlösung bezahlt macht. Wo ist mein Fehler? Die Angaben von Dyna für ihre Lösung mit 10% im ihrem Berechnungsbeispiel deutlich besser als der Wert der Oberdrautaler zweitens sie die Werte die sie für Skrits angeben deutlich schlechter als das was ich im Internet finde (wie oben geschrieben habe auch ich Annahmen treffen müssen).

Dennoch überrascht die Amortisationsdauer. Eigentlich sollte das Gerät sich gut verkaufen lassen.
Bei der Anzahl der Nutzfahrzeuge die es weltweit gibt sollte auch die aktuell angegebenen maximale Produktionskapazität von Dynacert (72.000/Jahr) schnell erreicht werden können.
Bei einem Reingewinn von 2000 Euro je Stück kann sich wohl jeder ein Kursziel ausrechnen.
Wo wir stehen ist klar. Das sie aktuell kaum was (eigentlich nichts) verkaufen auch.
WARTUM ist das alles so???


 
Angehängte Grafik:
skirts_vs.jpg
skirts_vs.jpg

07.12.23 18:22
1

19 Postings, 351 Tage wuschel10Zertifizierung

Bin Gespannt ob das was wird ,oder alles nur Gerede .  

12.12.23 07:33

2540 Postings, 7756 Tage duffyduckwow

JP hat sich von der Privatplatzierung (fast 20 Millionen Wertpapiereinheiten) 1 Million selbst genommen.
Somit könnte  was ich in Posting 2731 angenommen habe wirklich stimmen. 250.000 CAD ist jetzt nicht wenig Geld. Außerdem hat er bereits fast 7,2 Millionen Aktien, 8,8 Millionen Optionen und ein paar Warrants.
Was mich aber noch mehr verwundert ist der 53 Satz. Warum wandelt er die warrants gleich in Common Shares??? Er hätte doch 36 Monate Zeit (ohne Risiko). Zuerst dachte ich es ist ihm wieder mal ein Fehler beim Einbuchen passiert weil ja 53 normalerweise auf Warrants angewandt werden müsste! Anscheinend kann er, ohne Warrants einzubuchen, gleich in Aktien wandeln???

Warum dann nur wieder er und nicht z.B. Colin der ja tief mit Cipher verbandelt sein dürfte gar keine Aktien von dynacert hat? Colin hat zu Höchstkursen 2020 alles verkauft.... Oder warum nicht Mayer oder ein anderer Insider. Immer wieder JIM...!?!?!?






 
Angehängte Grafik:
20231212_commonshareswarrents.jpg (verkleinert auf 49%) vergrößern
20231212_commonshareswarrents.jpg

13.12.23 17:34

2540 Postings, 7756 Tage duffyduck53 - Grant of warrents und common shares

Ich hab mich gestern schon gefragt was das für einen Sinn hat jetzt 53-grant of warrants jetzt zu machen und dabei common shares einzubuchen. Unabhängig davon, dass ich glaube das das falsch verbucht ist (aber egal) ist das doch widersinnig weil:
1; der Kaufpreis aktuell an der Börse deutlich darunter liegt und er dort somit 500.000 Stück günstiger erwerben kann. Dabei den Kurs auf die 0,2 CAD bringen kann...
2; JP da weit weniger Geld macht als wenn er jetzt Aktien je Stück um 0,2 CAD und um Summe um 100.000 CAD kauft. Sofern der Kurs steigt wovon JP hoffentlich ausgeht kann er die 100.000 nochmal nützen um zu einem späteren Zeitpunkt die warrents zu wandeln und nochmal den gleichen Gewinn zu machen. (um das zu verdeutlichen ein Rechenbeispiel:
JP kauft zu 0,2 500.000 Stück = 100.000
JP verkauft zu sagen wir 0,4 500.000 Stück = 200.000 (100.000 Gewinn)
JP wandelt die warrents 0,2 500.000 Stück = 100.000
JP verkauft die Aktien auch zu 0,4 500.000 Stück = 200.000 (100.000 Gewinn)

im Gegenzug hat er jetzt die warrents gewandelt 0,2 500.000 Stück = 100.000
verkauft er diese zu 0,4 500.000 Stück = 200.000 (100.000 Gewinn)

--> seine Variante bringt den halben Gewinn beim gleichen Einsatz!?!?
Entweder liege ich falsch oder JP macht da einfach einen Blödsinn.

Einziger Grund für sein Vorgehen wäre, dass er keinen Investor fand und er deshalb selbst kauft um andere glauben zu machen, es wir nach oben gehen.  

16.12.23 15:43

2540 Postings, 7756 Tage duffyduck@Paris Dakar

Stéphane Gervais auf linkedin:
https://www.linkedin.com/feed/update/...xMDlhM2RiNzA3NDk3LDEsMQ%3D%3D

Aber die Fragen bleiben:
Warum von keiner Gemeinde (so viele haben getestet) ein Nachkauf?
Was ist mit Guyana mit Mexiko, Indien...?
Warum ist Mosolf nicht mehr dabei?
Warum verkaufen sie anscheinend nur im Minigsektor (zufällig was mit Sprott zu tun, jeder weiß wo der Investiert ist!)?
Die genannten (schon bevor mit Mosolf gesprochen wurde) Spriteinsparungen sind es nicht (das waren bis zu 19%, lt. Oberdrautaler halt 6% - auch nicht schlecht; aber was ist nun war. Wenn der Motor keinen Schaden nimmt dann müsste sich das Ding auch bei den 6% leicht verkaufen...
...
 

20.12.23 09:08

2540 Postings, 7756 Tage duffyduckProduktion(skapazität) vs. Auslieferung

Für alle die wahrscheinlich hier noch mitlesen aber selbst nicht mehr posten und mich als basher hingestellt haben:

Jänner 2019:
"dynaCERT hat von Rajasthan State Road Transport Corporation (RSRTC) (siehe Website unter transport.rajasthan.gov.in/rsrtc/) (http://transport.rajasthan.gov.in/rsrtc/)) über ihren staatlichen Partner Shah Transport Company eine Absichtserklärung hinsichtlich der Bestellung von zwei HG145B-Einheiten und - nach Demonstration - einer Großbestellung von 1.000 HydraGEN-HG145B-Einheiten erhalten, die in Bussen und Service-Lastkraftwagen installiert werden sollen.
Wie viele wurden geliefert?

Ende 2019:
100 Einheiten waren aus Mexiko geordert (Partnerschaft zw. Alliance Holding Group und einer visionären Holdingfirma in Mexiko). Weitere 10.000 Einheiten sollten in Toronto gefertigt werden. Und in Mexiko sollte eine Produktionsanlage für 1.000.000 Einheiten errichtet werden.

https://www.onvista.de/news/...ferrer=https%3A%2F%2Fwww.google.com%2F
--> Haben sie damals nicht eh 150 Geräte geliefert oder wurde das auch nichts.

Jänner 2021:
"Wir verfügen nun über eine computergesteuerte, halbautomatische Montageanlage, die bei voller Kapazität etwa 72.000 HydraGEN-Einheiten pro Jahr produzieren kann. Bei durchschnittlichen Großhandelskosten von ca. 6.000 CAD pro Einheit würde das etwa 432.000.000 CAD Umsatz pro Jahr bedeuten, wenn wir die Kapazität zu 100 % auslasten, was einen Nettobetriebsgewinn von über 200.000.000 CAD pro Jahr bedeutet."
https://www.kapitalerhoehungen.de/interviews/...rstoff-moeglichkeiten
--> Die aktuellen Produktionszahlen kann man den Quartalszahlen entnehmen. Warum JP ständig im KONJUNKTIV redet, ist eh allen hier klar. Rechnet mal den Aktienkurs aus wenn die oben genannten Zahlen nur annähernd eingetroffen wären. In einem Wachstumsmarkt würde ich sagen wohl um die 20 CAD wären gerechtfertigt. Aja 2 Jahre später sind wir bei nicht mal 0,2 CAD

August 2020
"dynaCERTs Produkte werden in das Netzwerk von Alltrucks in Europa aufgenommen"
https://news.dynacert.com/engage/...rucks-in-europa-aufgenommen-21095

und nichts geliefert!?

Oktober 2021
"The Company's strategic alliance with Mosolf initially included a purchase order for 1,000 HydraGEN units, a dealership agreement for Germany and an understanding to negotiate towards a joint venture for the passenger car after-market in Europe."
https://www.wallstreet-online.de/nachricht/...iance-with-mosolf-group
Was aus Mosolf wurde ist eh bekannt. Partnerschaft beendet. Wie passt das zeitlich dazu?: https://trendkraft.io/wirtschaft/...ft-mit-dynacert-inc-toronto-36903

Über die kleinen vielversprechenden Tests wie in Woodstock, Kärntner Landesregierung, .... schreib ich gar nicht. Hab mal nur die großen Themen aufgelistet aber sicher auch das nicht vollständig. Und die Kooperation mti Galaxy Power was ist mir der und wozu wurde DISH gegründet.

Alle die meine kritische Meinung einem Management gegenüber als bashen gesehen haben dürfen gerne antworten.
Vielleicht wird es ja noch was. Warten wir halt mal ab was mit Verra, Cipher neutron .... ist und wird. Zumindest JP kauft seine eigenen Aktien... Die anderen Vorstände machen das eh nicht.

 

20.12.23 14:42

2540 Postings, 7756 Tage duffyduckNachtrag weil guyana aktuell so wichtig ist

nur echte Verkäufe können den Kurs nach oben bringen.

Mai 2023:
Auftrag über 3000 Einheiten wobei die ersten 93 sofort geliefert werden hätten sollen:
https://www.boerse-frankfurt.de/nachrichten/...437f-b614-5d949a4d64da

August 2023
93 Einheiten wurden bezahlt aber es kam zu Problemen.... kann man ja selbst nachlesen unter
https://www.wallstreet-online.de/nachricht/...dragen-einheiten-guyana
Das mit dem Zoll finde ich am besten. In einem so globalen Markt kann man ein paar dieser Einheiten nicht verschicken??

Dezember 2023
Keinerlei update!?!?
Das schreit doch nach Unfähigkeit oder was steckt da dahinter?  

22.12.23 08:47

2540 Postings, 7756 Tage duffyduckweitere Insiderkäufe von JP

Jim Payne kauft wieder und wandelt anscheinend auch wieder die warrants gleich (500.000 Aktien und 250.000 Warrants). WARUM? Er könnte doch mehr Aktien kaufen und später bei gestiegenen Kurs diese verkaufen um die warrants zu wandeln falls der Kurs gestiegen ist.
Positiv ist das er kauft
Negativ die anderen aus dem Board kaufen wenig bzw. haben gar keine Aktien. Colin verkauft die anderen kauften nie....
Somit sind nun 3,855 Millionen eingenommen worden. Mehr als 2 Millionen CAD sind nun noch offen. Bis die platziert sind wird es wohl keine news geben.
JP hätte die 150.000 CAD anstatt in die Warrent in Aktien stecken können. Verstehe ich total nicht warum er das so macht.  

25.12.23 09:02

19 Postings, 351 Tage wuschel10Zertifizierung

Bin mal gespannt ob sich da noch etwas tut,sie wollten es doch dieses Jahr noch bringen.Wie immer nur große Sprüche.  

26.12.23 17:55

2540 Postings, 7756 Tage duffyduck@wuschel10

ich glaube bis Ende Dezember wollten sie von Earthood die Ergebnisse und nicht von Verra auf das Dynacert wohl keinen Einfluss hat.
"Der zwischen Earthood und dynaCERT vereinbarte Zeitplan sieht eine Fertigstellung des Bewertungsberichts bis spätestens 31. Dezember 2023 vor. Um den Prozess zu vereinfachen bzw. zu beschleunigen, hat Earthood mitgeteilt, dass aktuell mit der Vorlage der endgültigen Ergebnisse der technischen Überprüfung (TR) bei dynaCERT Mitte November 2023 zu rechnen ist."
https://www.boerse-frankfurt.de/nachrichten/...4ce8-84ae-6d240a045f63

Was mich vor allem interessieren würde ob im Bericht zumindest 6% Kraftstoffersparnis bestätigt werden und Verra das akzeptiert und veröffentlicht. Das wäre ein wirkliches Kaufargument für Frächter...

Trotzdem weiterhin so viele offene Fragen...
 

28.12.23 11:40

2540 Postings, 7756 Tage duffyduckquartals-highlights

https://ceo.ca/@businesswire/...ovides-highlights-of-4th-quarter-2023

Leider kein Wort zu Guyana
Vieles im Konjunktiv geschrieben.
Leider ist nur von Lieferung in 2024 die Rede mit der Anzahl an Einheiten bei Vollauslastung an einem Tag produziert werden könnten (aber zumindest mal ein Anfang, oder scheitert es wie in Guyana am Zoll und den Einstellungen am Gerät die werkseitig gemacht werden hätten sollen)
Messeauftritte bringen viel, aber wie viel? Und mehr Dealer in Europa....!
Dakar interessiert doch keinen.
Bis 19.01. wollen sie die 6 Mille eingenommen haben (für den kleinen Betrag brauchen sie extrem lange) und mehr als 2 Mille brauchen sie um einen Kredit zurückzuzahlen. Die Verwässerung verkaufen sie als Schuldenabbau. Inhaltlich natürlich korrekt.
JP sagt: "wir befinden sich in einem Wachstumsprozess, wie wir ihn noch nie erlebt haben,..."  bei so wenig in der  Vergangenheit ....

 

04.01.24 07:48

2096 Postings, 1944 Tage Markus197504.Januar KURSRAKETEN 2024

https://www.esg-aktien.de/kommentare/...ens-energy-und-dynacert-aktie

DYNACERT: BEREIT FÜR DEN AUSBRUCH IN 2024
Im Vergleich zu anderen Wasserstoff-Aktien hat sich dynaCERT in 2023 relativ gut gehalten. Während die Anteilsscheine von Nel, Plug Power und Co. mehr als 50 % verloren haben, waren es bei den Kanadiern rund 8 %. Dies ist natürlich kein Grund zur Euphorie, aber im laufenden Jahr könnte dynaCERT der Durchbruch bei der Kommerzialisierung gelingen. Dafür hat das Unternehmen drei heiße Eisen im Feuer: Das patentierte HydraGEN System ist für die Nachrüstung von konventionellen Dieselmotoren zur Reduzierung von Verbrauch und Schadstoffausstoß. Das Gerät benötigt für die Produktion von Wasserstoff lediglich destilliertes Wasser. Es eignet sich insbesondere für LKW und andere große Nutzfahrzeuge. Insbesondere in der zweiten Jahreshälfte 2023 gab es zahlreiche Bestellungen.

Auch bei der Kooperation mit Cipher Neutron geht es vorwärts. Orders für den AEM-Elektrolyseur für die Erzeugung von grünem Wasserstoff sind in 2023 eingegangen. Durch den Einsatz von reversiblen Brennstoffzellen soll der AEM-Elektrolyseur den grünen Wasserstoff besonders günstig und nachhaltig produzieren können.

Das dritte Eisen im Feuer sind Einnahmen aus dem geplanten Zertifikatehandel. Die Zertifizierung der dynaCERT-Produktpalette durch VERRA hat länger gedauert als erwartet, aber befindet sich inzwischen endlich in der Schlussphase. Im November 2023 erhielt dynaCERT von Earthood Services den positiven endgültigen Bewertungsbericht über die Methodik zur Verbesserung der Effizienz von Flottenfahrzeugen und Verbrennungsmotoren. dynaCERT erwartet, dass die Zertifizierung durch VERRA Anfang 2024 erfolgt. Dann können die Kanadier gemeinsam mit ihren Kunden die Zertifikate verkaufen. Dies würde signifikante und kontinuierliche Einnahmen ermöglichen.  

08.01.24 14:02

137 Postings, 1861 Tage ToecuterDakar


      So sieht er aus der Dakar-Truck vom Team HoleShot Competiton  

11.01.24 22:27

2540 Postings, 7756 Tage duffyduckInsider Hoffman verkauft

ein paar Aktien während das Unternehmen ewig braucht um ein privat placement von gerade mal 6 Millionen cad zu platzieren. Das finde ich befremdlich.  

14.01.24 11:56

19 Postings, 351 Tage wuschel10Parais Dakar

Hallo weis jemand, ob das Fahrzeug mit der Ausrüstung von Dynacert angekommen ist.  

14.01.24 16:13

2540 Postings, 7756 Tage duffyduckparis dakar

Sind im Mittelfeld ihrer Wertung nach der 6 Etappe: https://www.dakar.com/en/rankings/stage-6/bike
Hier das Team mit den aktuellen Stand https://www.dakar.com/en/competitor/915

Aber da weiß doch keiner ob die wirklich mit dem Modul unterwegs sind bzw. wie es funktioniert interessiert bei einem Rennen doch keinen.
Auf jeden Fall schaut der Truck cool aus.

Wenn ich denke die bräuchten bei 2000 Euro Gewinn / Stück und einem KGV  von 40 nur 5000 Stück im Jahr verkaufen um auf einen Euro zu stehen.
Kurs 400 Mille (nach dem Private Placement etwas mehr)
Gewinn je Stück 2000
Wachstumsaktie mit mind. KGV von 40

400.000.000/(40*2000)  = 5000 Stück --> sie hätten eine Produktionskapazität von 72.000
Nur verkaufen sie halt nichts...

Ich glaube die ganze Paris Dakar Geschichte ist komplett egal.

Was mich viel mehr interessiert:
warum dauert das Private Placement so lange
warum kauft JP nicht nur die Aktien sondern wandelt die Warants gleich in Aktien
warum verkauft Hoffman Aktien
warum hat Colin 0 Aktien
warum ist Mosolf ausgestiegen
warum haben sie immer so viel Spritersparnis versprochen und die Oberdrautaler bestätigen gerade mal 6% (auch OK, aber halt nicht was sie versprochen haben)
müsste Sprot es melden, wenn er jetzt aus dem private Placement Aktien erwirbt
warum keine Nachkäufe aus Woodstock ... von den Oberdautalern, der Kärntner Landesregierung
was ist mit Mexico, Indien (wo sie Wunder angekündigt haben)
warum sind sie noch nicht in den Fortune Global 500 (war ja auch erwähnt ;-))
und das spannendste ist wohl aktuell Guyana
....
wir werden wohl warten müssen. bei den Q4 Zahlen wird wohl kaum ein Umsatz dabei sein. Sie haben ja für Q1 dann was fix versprochen. das wird man erst in den Q1 Zahlen sehen.  

Seite: Zurück 1 | ... | 107 | 108 | 109 |
| 111 Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben