SMI 10'073 -0.6%  SPI 12'943 -0.6%  Dow 29'259 -1.1%  DAX 12'228 -0.5%  Euro 0.9566 0.6%  EStoxx50 3'343 -0.2%  Gold 1'625 -1.2%  Bitcoin 19'004 2.9%  Dollar 0.9961 1.4%  Öl 84.2 -2.9% 

DocCheck - Social Medwork booomt

Seite 2 von 6
neuester Beitrag: 02.06.22 11:23
eröffnet am: 10.05.13 21:59 von: Alibabagold Anzahl Beiträge: 135
neuester Beitrag: 02.06.22 11:23 von: TheseusX Leser gesamt: 41721
davon Heute: 10
bewertet mit 2 Sternen

Seite: Zurück 1 |
| 3 | 4 | 5 | 6 | 6  Weiter  

19.11.19 11:24

3838 Postings, 1713 Tage Der Paretoist halt ein prima Divi-Titel

... wer Shares hat, der wirft sie nicht ohne Not auf den Markt.  

07.01.20 16:58
1

3838 Postings, 1713 Tage Der ParetoFocus / siehe Tipp 26

30.01.20 19:47
1

5169 Postings, 4647 Tage JulietteDocCheck vorläufige Zahlen 2019

"...Die DocCheck Gruppe (ISIN DE000A1A6WE6) gibt heute vorläufige, noch nicht testierte, Zahlen für das Geschäftsjahr 2019 bekannt. Die Umsatzerlöse im Geschäftsjahr 2019 liegen voraussichtlich bei 32,4 Millionen Euro (Vorjahr: 28,3 Millionen Euro). Es ergibt sich voraussichtlich ein EBIT im Korridor von 4,3 bis 4,6 Millionen Euro (Vorjahr: 3,7 Millionen Euro)...."

https://www.dgap.de/dgap/News/adhoc/...schaeftszahlen/?newsID=1267569

Danach hat man die ursprüngliche Prognose (Umsatz 30 bis 32 Millionen Euro und EBIT 3,6 bis 4,1 Millionen Euro) für 2019 übertroffen.

 

26.02.20 10:15
1

3838 Postings, 1713 Tage Der Paretoeiner der wenigen Corona Gewinner ...

Zugriffe und Bestellungen auf dem Portal explodieren geradezu ...  

05.03.20 15:32
2

797 Postings, 2423 Tage DawnrazorNach unten abgesichert

In den nächsten Wochen werden bis zu 50.000 Aktien der Gesellschaft im Wege eines freiwilligen öffentlichen Kaufangebots erworben:
https://www.finanznachrichten.de/...rueckkaufprogramm-deutsch-016.htm  

05.03.20 19:34

1286 Postings, 2048 Tage TheseusXöffentliches Aktienrückkaufprogramm

Jup habe es auch gelesen - das ist überragend für uns. Wenn die Märkte weiter runter gehen wegen Corona in den nächsten Wochen können wir es und hier gemütlich machen. Und auf eine sicherlich wieder ordentliche Dividende warten. Na das ist doch klasse.:) Wenn dann noch eine top Prognose für dieses Jahr kommt - Corona dürfte hier helfen - sehe ich Kurse um die 15 Euro. Mit Blick auf KGV, Ek Quote etc. sicher eher zu niedrig angesetzt mittelfristig...

https://www.onvista.de/news/...ienrueckkaufprogramm-deutsch-334865497  

05.03.20 19:38
1

1286 Postings, 2048 Tage TheseusXInsiderkäufe ON TOP!

Ok, kann man jetzt so oder so interpretieren - aber Insiderkäufe sind sicher zuträglich für weiteren Auftrieb im Kurs:

Helmut Rieger, Geschäftsführer DocCheck Shop -> 34.400 Euro
https://www.onvista.de/news/doccheck-ag-deutsch-334934145

Dr. Frank Antwerpes, Vorstand -> 86.000 Euro
https://www.onvista.de/news/doccheck-ag-deutsch-334932571

-> nicht die ganz großen Summen für Spitzenmanager aber immerhin  

06.03.20 18:49

3838 Postings, 1713 Tage Der Paretoschaut mal auf die DD's

die wurden   zu 4,30 € in Folge eines Mitarbeiterbeteiligungsprogramms
Außerhalb eines Handelsplatzes ausgegeben.

D.h. man hat die Aktien als vereinbarte Vergütung aus eigenen Beständen hergeben müssen.

Das hat aber so richtig weh getan!. Kein Wunder das man uns Aktionäre ein Angebot zu 10€
macht. Bei dem geringen Free Float kann man sich für zukünftige Aktien Optionen für
die Mitarbeiter halt nicht genug und günstig über den Markt eindecken.

Für 10 € werde ich meine Aktien nicht andienen. Habe ich bei 4 € und 6 € auch nicht gemacht.  



   

11.03.20 16:02
2

3838 Postings, 1713 Tage Der ParetoAufnahme ins Depot2030 vom "derAktionär"

"Eine weitere Firma, die derzeit alle Hände voll zu tun hat, Ärzten und Krankenhäusern die richtigen Produkte zu liefern ist die Internetfirma DocCheck. Wir gehen davon aus: Der firmeneigene Shop boomt. Denn angeboten werden Handschuhe, Desinfektionsmittel oder Atemschutzmasken. Bereits 2019 erzählte uns Vorstand Antwerpes von den Plänen, mithilfe des Bekanntheitsgrads des Portals bei über 90 Prozent der Ärzte und Studenten das „Geschäft auszuweiten.“ Seit Ausbruch des Corona-Virus dürften die zuletzt bereits hohen Gewinne weiter steigen. Wir haben unsere Leser zum Kauf dieses Titels geraten."

https://www.deraktionaer.de/artikel/aktien/...onsmittel-20197989.html

 

29.04.20 14:30

1286 Postings, 2048 Tage TheseusXDocCheck kauft niederländischen MediShopXL

DGAP-News: DocCheck AG: DocCheck kauft niederländischen Onlinehändler für Medizinbedarf (deutsch)

https://www.onvista.de/news/...r-fuer-medizinbedarf-deutsch-354118779  

29.04.20 14:31

1286 Postings, 2048 Tage TheseusXDie AdHoc Mitteilung dazu

Quelle: https://www.onvista.de/news/...r-fuer-medizinbedarf-deutsch-354118779

DGAP-News: DocCheck AG: DocCheck kauft niederländischen Onlinehändler für Medizinbedarf (deutsch)

29.04.20, 14:18 EQS GROUP

Die DocCheck AG ( ISIN DE000A1A6WE6 ) erwirbt 100 Prozent der MediShopXL B.V., Zeist, Niederlande. Die MediShopXL B.V. ist insbesondere in den Niederlanden und in Deutschland im Onlinehandel mit Medizinbedarf tätig und erwirtschaftete im Geschäftsjahr 2019 einen deutlich sechsstelligen Umsatz. Mit dem Erwerb der Anteile stärkt die DocCheck Gruppe die Marktposition des DocCheck Shops. Über die Höhe des in bar entrichteten Kaufpreises wurde Stillschweigen vereinbart. Der wirtschaftliche Übergang der Anteile erfolgte im ersten Quartal 2020.  

26.05.20 11:57

1286 Postings, 2048 Tage TheseusXZahlen zum ersten Quartal 2020

DGAP-News: DocCheck Gruppe: Vorläufige Zahlen zum ersten Quartal 2020 (deutsch)
"20.05.20, 18:23 EQS GROUP
DocCheck Gruppe: Vorläufige Zahlen zum ersten Quartal 2020

^ DGAP-News: DocCheck AG / Schlagwort(e): Quartalsergebnis DocCheck Gruppe: Vorläufige Zahlen zum ersten Quartal 2020

20.05.2020 / 18:22 Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.
Die DocCheck Gruppe ( ISIN DE000A1A6WE6 ) gibt heute vorläufige Zahlen für das erste Quartal 2020 bekannt. In den ersten drei Monaten des Geschäftsjahres 2020 erwirtschaftete die DocCheck Gruppe einen Umsatz von 9,4 Millionen Euro (Vorjahr: 7,2 Millionen Euro). Der erzielte EBIT liegt bei 0,9 Millionen Euro (Vorjahr: 1,0 Millionen Euro). An der im Finanzbericht 2019 veröffentlichten Prognose für das Geschäftsjahr 2020 mit einem leicht rückläufigen Umsatz von 26,5 bis 29,0 Millionen Euro und einem EBIT zwischen 2,4 und 3,4 Millionen Euro wird festgehalten, da die konjunkturellen Rahmenbedingungen nach wie vor unsicher sind. Zum Ende des ersten Quartals 2020 betrugen die Liquiden Mittel des Konzerns 11,4 Millionen Euro (Vorjahr: 10,2 Millionen Euro). Bezüglich des Ergebnisses pro Aktie (Vorjahr: 8 Cent) kann die Gesellschaft zum jetzigen Zeitpunkt noch keine Aussage treffen."

Quelle: AdHoc Mitteilung von DocCheck



-> ich halte das für sehr tief gestapelt. 9,4 Millionen Umsatz * 4 Quartale = 37,6 Millionen Umsatz im Jahr

Natürlich kann man es nicht so einfach rechnen, aber die Größenordnung dürfte es werden. 35 Mio - 30 Mio Jahresumsatz schätze ich. Will DocCheck seinen eigenen Aktienkurs derzeit niedrig halten?:);) Wie soll ein  leicht rückläufiger Umsatz bei DocCheck in Coronazeiten zustande kommen? Da müsste in der Firma schon einiges schief laufen ehrlich gesagt...  

29.05.20 12:38
1

1286 Postings, 2048 Tage TheseusXHV 2020

Folgende Infos wurden heute in der Cyberhauptversammlung mitgeteilt:

Die Übernahme der niederländischen MediShopXL verfolgt nicht das Ziel einer Integration. Die MediShopXL soll zerschlagen werden - DocCheck übernimmt die Bestände und vor allem den Kundenstamm. An der ein oder anderen Stelle während der Hauptversammlung wurden durchaus Ambitionen eine Internationalisierung über die DACH Region hinaus geäußerst. Dies könnte durchaus ein guter Schritt in diese Richtung sein. Hardware/-Software-/Systemseitig wurden zudem die Voraussetzungen dafür geschaffen.

Die reduzierte Dividende erhält die Liquidität und könnte bei günstiger Gelegenheit zu Übernahmen eingesetzt werden. Zudem soll Kurzarbeit in der aktuellen Situation vermieden werden. Für die Zukunft sollen wieder höhere Dividenden bezahlt.

Umsatz / Gewinn 2020: Ich fühle mich bestätigt, dass die Prognosen "sehr tief gestapelt" sind. In der aktuellen Situation ist der sehr konservative Ansatz aber durchaus nachvollziehbar. Und falls keine absoluten Worst Case Szenarien eintreten dürften wir uns im Laufe des Jahres über Prognoseerhöhungen freuen...  

29.05.20 18:18
1

3838 Postings, 1713 Tage Der Paretoder "Doc" halt: Prognosen stets konservativ

und auch ziemlich "maulfaul" was IR betrifft ...

... mit der gekürzten Divi kann ich leben -  weitere Übernahmen wären mir wichtiger.

hier könnte ein ganz großer Krisengewinner entstehen...  

29.07.20 10:59
1

1286 Postings, 2048 Tage TheseusXZahlen 1. HJ und deutliche Prognoseerhöhung

"DGAP-Adhoc: DocCheck AG: Vorläufige Zahlen zum ersten Halbjahr 2020 (deutsch)
28.07.20, 14:40 EQS GROUP
DocCheck AG: Vorläufige Zahlen zum ersten Halbjahr 2020

^ DGAP-Ad-hoc: DocCheck AG / Schlagwort(e): Halbjahresergebnis DocCheck AG: Vorläufige Zahlen zum ersten Halbjahr 2020

28.07.2020 / 14:40 CET/CEST Veröffentlichung einer Insiderinformation nach Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DocCheck Gruppe ( ISIN DE000A1A6WE6 ) gibt heute vorläufige Zahlen für das erste Halbjahr 2020 bekannt. Im ersten Halbjahr 2020 erwirtschaftete die DocCheck Gruppe einen Umsatz von 21,0 Millionen Euro (Vorjahr: 15,2 Millionen Euro). Dabei wurde ein EBIT von 3,7 Millionen Euro erzielt (Vorjahr: 2,0 Millionen Euro).

Die im Finanzbericht 2019 veröffentlichte Prognose für das Geschäftsjahr 2020 mit einem leicht rückläufigen Umsatz von 26,5 bis 29,0 Millionen Euro wird auf 32 bis 36 Millionen verändert. Die EBIT-Prognose wird auf einen Korridor von 3,4 bis 4,4 Millionen Euro (Vorwert 2,4 bis 3,4 Mio. Euro) angehoben. Die Prognosen stehen unter dem Vorbehalt, dass die Auswirkungen der COVID-19-Pandemie nicht zu einer deutlichen Verschlechterung der ökonomischen Rahmenbedingungen im zweiten Halbjahr führen.

Zum Ende des ersten Halbjahres 2020 betrugen die Liquiden Mittel des Konzerns 11,4 Millionen Euro (Vorjahr: 7,3 Millionen Euro). Bezüglich des Ergebnisses pro Aktie (Vorjahr: 26 Cent) kann die Gesellschaft zum jetzigen Zeitpunkt noch keine Aussage treffen.

Kontakt: DocCheck AG Tanja Mumme Leiterin Corporate Communications Vogelsanger Str. 66 D - 50823 Köln fon: +49(0)221 92053-139 fax: +49(0)221 92053-133 mailto:tanja.mumme@doccheck.com home:www.doccheck.ag"

Quelle: https://www.onvista.de/news/...ersten-halbjahr-2020-deutsch-380895843  

29.07.20 11:01
1

1286 Postings, 2048 Tage TheseusXUpdate Börsengeflüster

Hammer Zahlen für das zweite Quartal 2020 sowie ein deutlich heraufgesetzter Ausblick für das Gesamtjahr geben der Aktie von DocCheck spurbaren Auftrieb. So rechnet das via Online-Shop, Fachportal für Mediziner und Kommunikationskonzepte im Gesundheitsbereich tätige Unternehmen für das laufende Jahr nun mit Erlösen zwischen 32 und 36 (korrigiert) Mio. Euro sowie einem Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) in einer Bandbreite von 3,4 bis 4,4 Mio. Euro. Das sind rund 1 Mio. Euro mehr an beiden Enden der Spanne. Nicht minder bemerkenswert ist, dass das Betriebsergebnis im zweiten Quartal 2,8 Mio. Euro erreichte – nach 0,9 Mio. Euro im Auftaktviertel 2020. So gesehen reiht sich DocCheck klar in die Reihe der – wenn man denn so will – „Corona-Profiteure“ ein. Der Börsenwert der Kölner erreicht gegenwärtig knapp 61 Mio. Euro – bei einer allerdings piekfeinen Bilanz mit liquiden Mitteln von allein 11,4 Mio. Euro. Da sind die Gold- und Platinbarren im Gesamtwert von mittlerweile vermutlich deutlich mehr als 6 Mio. Euro noch gar nicht eingerechnet. Wer den Titel im Depot hat, sollte kein Stück aus der Hand geben. Gut möglich, dass die Neubewertung hier erst Fahrt aufnimmt. Interessant wird zudem, wie sich der kürzlich erfolgte Kauf des niederländischen Onlinehändler für Medizinbedarf MediShopXL im Gesamtjahr auswirken wird. Das Timing für den Erwerb scheint jedenfalls 1a gewesen sein.

Quelle: https://boersengefluester.de/  

30.07.20 16:52
1

3838 Postings, 1713 Tage Der Paretound nun "Herr" Der Aktionär

feiern Sie sich bitte selbst und hauen einen Artikel raus.

War ja eine Hot Stock Empfehlung vom 11.03.20  

Ein wenig mehr Presse könnte "der Doc" schon gebrauchen.  

31.07.20 10:10

1286 Postings, 2048 Tage TheseusXKeine Sorge, das kommt

noch öfter vom Aktionär. Darf uns als bereits Investierte ganz recht sein...hinzu kommt, dass das Geschäft weiter sehr gut laufen dürfte. Gibt keinen Grund, weshalb DocCheck keine klasse zweites Halbjahr hinlegen sollte. Corona ist längst noch nicht durch und davon abgesehen gibt es jede Menge andere Megatrends (eCommerce, Onlinemedizin, ...) von denen DocCheck direkt und indirekt profitiert. Man darf nicht vergessen, dass DocCheck ja nicht nur paar Kilogramm Edelmetalle physisch bunkert und ein Bereitsportal für Mediziner und Apotheker plus Onlineshop im Portfolio hat sondern auch Webseiten für Großkonzerne bastelt, eine kleine Investmentabteilung besitzt etc. Der Doc hatte da an der HV schon recht, dass es nicht verkehrt ist, diversifiziert zu sein. Wie sagte er? Wenn eine Krise kommt und man nur ein Standbein hat und einem wird das wegamputiert ist es wesentlich schlimmer als wenn man mehrere Standbeine hat und eines fällt weg. Zumindest sinngemäß war das sein Spruch...der Begriff "wegamputiert" blieb bei mir nämlich hängen.:);)

Bei Steini rühmt sich der Aktionär bisher auch damit, richtig empfohlen zu haben und die Finger weg zu lassen. Aber das ging bei Gazprom auch jahrelang so - bis der Kurs gedreht hat. Seitdem ist der Aktionär auch bei Gazi viel weniger negativ eingestellt. Könnte bei Steini auch noch passieren.:)  

31.07.20 14:17
1

3838 Postings, 1713 Tage Der Pareto... geht ja heute nochmals steil nach oben

man könnte meinen der Doc macht demnächst eine Online Apotheke auf ...

wer weiß, wer weiß den "Kölschen" würde ich's glatt zutrauen.    

28.08.20 15:03

1286 Postings, 2048 Tage TheseusXSieht gut aus derzeit, sieht gut aus...

...stehen zwischen 14 und 15 Euro und ich sehe noch ordentlich Potential nach oben. Das mit den Aktien an DocCheck für 10 Euro zurück geben scheint nichts zu werden...eventuell kommt nächstes Jahr ein neuer Vorschlag über z. B. 20 Euro.^^  

28.08.20 18:49
1

3838 Postings, 1713 Tage Der ParetoYep! der Doc beisst sich bestimmt in den Hintern,

dass er das Angebot (OK Corona bedingt) von 10 € zurück gezogen hat.

Das ich meine Aktien andiene, stand für mich eh außer Frage.  

Operativ läuft es hier richtig gut. Und wie heißt es so schön: "Gewinne soll man laufen lassen"  

08.10.20 18:40
1

1286 Postings, 2048 Tage TheseusX...und wieder Prognose erhöht...

...und immer noch eine muntere Tiefstapelei - da darf er nochmal eine AdHoc raushauen der Doc falls nichts komplett aus dem Ruder läuft...

"DGAP-Adhoc: DocCheck AG: Prognoseanpassung (deutsch)
08.10.20, 13:53 EQS GROUP
DocCheck AG: Prognoseanpassung

^ DGAP-Ad-hoc: DocCheck AG / Schlagwort(e): Prognoseänderung DocCheck AG: Prognoseanpassung
08.10.2020 / 13:53 CET/CEST Veröffentlichung einer Insiderinformation nach Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DocCheck Gruppe ( ISIN DE000A1A6WE6 ) passt heute die Umsatz-Prognose für das Jahr 2020 an. Die am 28. Juli 2020 veröffentlichte Prognose für das Geschäftsjahr 2020 mit einem Umsatz von 32 bis 36 Millionen Euro wird heute auf 38 bis 42 Millionen Euro verändert. Primärer Auslöser für die Anpassung ist die gute wirtschaftliche Entwicklung des DocCheck Shops im 3. Quartal 2020 und die Erwartung, dass sich diese Entwicklung auch im 4. Quartal 2020 fortsetzt. Die EBIT-Prognose mit einen Korridor von 3,4 bis 4,4 Millionen Euro wird nicht angepasst, da die Gesellschaft zum jetzigen Zeitpunkt diesbezüglich noch keine Aussage treffen kann.

Kontakt: DocCheck AG Tanja Mumme Leiterin Corporate Communications Vogelsanger Str. 66 D - 50823 Köln fon: +49(0)221 92053-139 fax: +49(0)221 92053-133 mailto:tanja.mumme@doccheck.com home:www.doccheck.ag

08.10.2020 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache: Deutsch Unternehmen: DocCheck AG Vogelsanger Str. 66 50823 Köln Deutschland Telefon: +49 (0)221 92053-100 Fax: +49 (0)221 92053-133 E-Mail: ir@doccheck.com Internet: www.doccheck.ag
ISIN: DE000A1A6WE6
WKN: A1A6WE Börsen: Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Frankfurt (Basic Board), Hamburg, Stuttgart, Tradegate Exchange EQS News ID: 1139717

Ende der Mitteilung DGAP News-Service"

Quelle: https://www.onvista.de/news/...ag-prognoseanpassung-deutsch-401004625  

08.10.20 18:44
1

1286 Postings, 2048 Tage TheseusXBörsengeflüster ist auch up-to-date

Die Einschätzung:  "Wer die DocCheck-Aktie im Depot hat, sollte kein Stück rausrücken." Das sehe ich auch so. Nachfolgend der Artikel:



"DocCheck: Schon wieder die Prognose erhöht
Empfehlungen, Redaktion October 8, 2020October 8, 2020  Gereon Kruse

Wer im Netz nach Artikeln für den Praxisbedarf von Ärzten oder auch Medizinstudenten googelt, wird vom Angebot an Online-Shops fast erschlagen. Auffällig aber auch, dass der DocCheck Shop des Kölner Firmenverbunds DocCheck massiv Anzeigen schaltet und so auf vielen Trefferseiten von Google ganz oben rangiert. Die Werbe-Ausgaben scheinen sich zu lohnen, denn nach einem ohnehin schon bombastischen Ergebnis zum Halbjahr, legt der Vorstand die Messlatte für das Gesamtjahr nun noch ein deutlichen Stück höher: So rechnet DocCheck für 2020 jetzt mit Erlösen zwischen 38 und 42 Mio. Euro – nach einer Bandbreite von zuvor 32 bis 36 Mio. Euro. „Primärer Auslöser für die Anpassung ist die gute wirtschaftliche Entwicklung des DocCheck Shops im 3. Quartal 2020 und die Erwartung, dass sich diese Entwicklung auch im 4. Quartal 2020 fortsetzt“, betont die Gesellschaft.

Dabei geht DocCheck nicht unbedingt zimperlich vor. Der im Frühjahr erworbene niederländische MediShopXL wurde kurzerhand liquidiert und die Kunden – vorwiegend aus Holland und Deutschland – auf den eigenen DocCheck Shop weitergeleitet. Eine Expansionsstrategie, wie sie etwa die Nabelschnurblutbank Vita34 im Jahr 2017 beim Kauf des preisaggressiven Wettbewerbers Seracell vorgemacht hat.

Keine Veränderung nimmt die darüber hinaus über ein Fachportal für Mediziner sowie eine Kommunikationsagentur im Gesundheitsbereich tätige DocCheck AG an der Gewinnprognose vor. Demnach bleibt es offiziell bei einem zu erwartenden Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) zwischen 3,4 und 4,4 Mio. Euro. Eine Einschätzung, die boersengefluester.de als reichlich tiefgestapelt empfindet, auch wenn ein nicht zu unterschätzender Teil der Konzernergebnisses stets aus dem Finanzergebnis bzw. der Bewertung der umfangreichen Bestände an Gold und Platin stammt. Selbst im Immobiliengeschäft sind die frei von Bankschulden agierenden Kölner mittlerweile tätig, so üppig ist die Finanzausstattung. Zum Halbjahr machten diese Posten rund 18 Mio. Euro auf der Aktivseite der Bilanz aus. Entsprechend gilt es den Börsenwert von 79,5 Mio. Euro um diesen Betrag zu kürzen, wenn es rein um die Einordnung des operativen Geschäfts geht.

Unterm Strich bleibt damit eine vergleichsweise moderate Bewertung für die Aktie stehen. Ein Makel aus Investorensicht bleibt der niedrige Streubesitz von gerade einmal rund 20 Prozent. Etwas mehr als 72 Prozent der DocCheck-Aktien hält die Familie Antwerpes. Mit an Bord ist außerdem die – unter anderem auch bei Atoss Software, Sparta, WashTec, Gesco, Kromi Logistik oder R. Stahl engagierte und Norman Rentrop zurechenbare – Investmentgesellschaft für langfristige Investoren TGV. Wir bleiben bei unserer Einschätzung: Wer die DocCheck-Aktie im Depot hat, sollte kein Stück rausrücken."

Quelle: https://boersengefluester.de/...eck-schon-wieder-die-prognose-erhoht/  

08.10.20 19:34
1

3838 Postings, 1713 Tage Der ParetoTheseusX ... schön wieder von dir zu hören

bei SH haben wir uns letztens knapp verpasst, aber da bin ich nur noch Gaffer nach einem
Unfall mit Totalschaden - und endgültig raus.

Einen Teil habe hier beim Doc  bei 12,40  aufgestockt  und es nicht bereut.

Einfach klasse diese Firma: Understatement pur ! Beruflich habe ich viel mit
Ärzten , Apothekern und Dienstleistern im Pflegebereich zu tun.  Da frage ich dann
immer, wo bestellt ihr euren Bedarf ? 80 % antworten: bei DocCheck!    


 

08.10.20 19:58
1

1286 Postings, 2048 Tage TheseusXFreut mich auch, wieder

von dir zu lesen. Ab und an lese ich bei Steini noch mit - aber inzwischen nervt es mich doch etwas. Werde aber nicht aussteigen, hop oder top.

Dafür macht der Doc hier alles mehr als wett. Börsengeflüster schreibt auch von vermehrten Immobiliengesellschaften. Ob sie damit die Sache mit den Wohnungen für Angestellte meinen? Da hatte der Doc auf der Online HV etwas dazu gesagt...

Ansonsten hat DocCheck ja in Sachen Logistik in den letzten Jahren ordentlich aufgerüstet und ein Logistikzentrum gebaut das für noch höhere Umsätze ausgelegt - und darüber hinaus noch erweiterbar ist. Und da der Doc noch nicht so alt ist denke ich, dass das noch auf viele Jahre eine tolle Börsenstory ist. Ist ja auch ein absoluter Wachstumsmarkt...und bezüglich weiterer Übernahmen hat er indirekt auch was angedeutet gehabt auf der letzten HV...  

Seite: Zurück 1 |
| 3 | 4 | 5 | 6 | 6  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben