SMI 11'138 -0.2%  SPI 14'442 -0.4%  Dow 33'337 0.1%  DAX 13'796 0.7%  Euro 0.9665 -0.6%  EStoxx50 3'777 0.5%  Gold 1'802 0.7%  Bitcoin 22'712 0.7%  Dollar 0.9414 0.0%  Öl 98.3 -1.2% 

Was wird aus der CIT GROUP??

Seite 35 von 35
neuester Beitrag: 12.12.09 22:22
eröffnet am: 09.11.09 14:21 von: tausendproze. Anzahl Beiträge: 859
neuester Beitrag: 12.12.09 22:22 von: tradertom Leser gesamt: 96863
davon Heute: 20
bewertet mit 3 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 29 | 30 | 31 | 32 | 33 | 34 |
Weiter  

12.12.09 15:28
1

3 Postings, 4628 Tage Kralle2010Cit Group

ja das habe ich auch gerade entdeckt;-)
habe aber mit meinen Broker telefoniert, er sagte erst mal warten vielleicht hat man ja noch Glück und man bekommt noch etwas für die Aktien. Meine persönliche Meinung ist das ich glaube das die Grossaktionäre sich das nicht bieten lassen werden und rechtliche Schritte gegen die Cit Group einleiten werden. Mir sagte man vor ein paar tagen das die Aktien gesplitzt werden 1:10 zb. Aber erst mal abwarten, die Aktien werden nicht schlecht im Depo!!!!!!!!!!  

12.12.09 15:37
1

1312 Postings, 4745 Tage G_AntonDas komische ist ja auch

dass wenn die großaktionäre das boot verlassen hätten, dann wäre auch eine meldung reingekommen, dass ihre anteile unter 5% liegen oder ähnliches. Ist ja aber auch nicht. die haben die behalten bis zum schluss. und ich denke mal incht das die geschlafen haben. 

hmmmm... echt ein krimi. diesen fall mit cit müsste man verfilmen. 

 

12.12.09 15:40

6729 Postings, 4843 Tage steven-bln@Kralle2010

Ich hoffe Du hast mitbekommen, das Deine alte Aktien keine Wert mehr haben. Es wurden neue Aktien ausgegeben, die aber nicht an die Aktionäre sondern an die Gläubiger gegangen sind. Da wurde nichts gesplittet, und nachdem alles angekündigt wurde und das Verfahren rechtlich abgeschlossen wurde, alle Entscheidungen publiziert wurden, wird man auf den Rechtsweg im Nachhinein nichts holen können.
Wenn Du im Zuge einer Entschädigung noch was kriegen solltest, dann wär's wohl am Besten, dass Du die annimmst, denn das ist die allerallerletzte Möglichkeit dafür noch was zu bekommen. Wenn Du den Zug vepasst und die Aktien liegen nach der Annahmefrist für die Entschädigung immer noch in Deinem Depot, dann verfaulen sie darin aber ganz bestimmt und werden nicht besser. Lies dann besser mal die aktuellsten Meldungen zur alten CIT Aktie, sofern da noch welche kommen.  

12.12.09 16:15
1

1312 Postings, 4745 Tage G_Anton@steven-bln

du beziehst in deinen aussagen immerauf meldunge. das ist auch ok. blos musst du/manbedenken das diese meldeungen die spitze des eisbergs ist. was hintenrum gedreht wird wissen nur die beteiligten. daher ist das ganze hier sehr sehr strange. erstens dass die innerhalb von nicht mal 8wochen aus der insolvenz sind. das kann irgendwie gar nicht sein. das istfür mich ein indiz dafür dass die sich auf das ganze schon vorher die geschichte mit der insolvenz vorbereitet haben, also noch vor insolvenzantrag. oder aber denen gingsgar nicht mal so schlech.daher kam ihnen die gelegenheit mit der insolvenz entggen um die altaktionäre loszuwerden und dabei durch die ausgabe neuer shares ordentlich wieder kohle zu schäffeln. man bedenke vor insolvenz ca. 1$ und nun können die die shares für 25$ verscherbeln. also von dem her. ich pass ab ejtzt bei bankaktien auf. wer weis ob noch andre institute diesem beispiel folgen.

Diese Erfahrung hat mir gezeigt dass die banken alles so hindrehen können wie es ihnen gerade passt und man mit einer aktie nicht wirklich mitspracherecht hat, wenn es hart auf hart kommt. da machen die dann was die wollen.

 

12.12.09 16:28

3 Postings, 4628 Tage Kralle2010@steven bnl

ich hoffe das ich und auch natürlich die anderen Altaktinäre noch etwas für ihre Aktien bekommen. Was Cit Group getan hat ist das aller letzte!!
Meine Aktien stehen momentan auf 0,00 Euro das ist korrekt leider.
Vielleicht haben die bei cit wie es bei IBM war auch in 10 Jahren wieder einen Wert!!
Mal schauen ob man noch etwas darüber hört in den Medien nächster Zeit.  

12.12.09 21:05

6729 Postings, 4843 Tage steven-bln@G-Anton

Da ich eher kein Verschwörungsanhänger bin, halte ich mich lieber an die Fakten, wobei ich nicht davor gefeit bin, manchen Aussagen hier auch zu glauben. Dass da viel hinter den Kulissen läuft ist ja klar. Das mit der kurzen Insolvenzzeit in Amerika ist nichts wirklich ungewöhnliches, das ist eher so Usus dort. Nur weil’s bei uns so lange dauert, muss man nicht glauben, dass es ungewöhnlich wäre. Das gibt mir nicht zu denken.

Wie das hier bei CIT gelaufen ist, kann ich nicht erkennen, das da ein abgekartetes Spiel gelaufen ist. Wer hier nach der Insolvenz eingestiegen ist, musste damit rechnen, dass es ein Totalverlust werden könnte.
Aber was da die Infos betrifft, das das Aktienkapital entwertet wird, so stand das eigentlich deutlich und öffentlich. Deshalb verstehe ich nicht ganz, warum das manche als Verschwörung gegen den Aktionär ausgelegt wird.

Ja, es gibt solche Fälle, wo eine nieder geprügelte Aktie nach der Insolvenz in ungeahnte Höhen schwebt. Dann war das aber anders verkündet, z.B. stand da nur, dass die Commons neu gelistet werden. Und meist sucht man vergeblich nach Begriffen wie "commons cancelled" und der Stock ausgelöscht ("stock extinguished").
Wenn es solche vereinzelten Fälle gab, dann steht das ein wenig verzwickt und versteckt irgendwo im Kleingedruckten. Und ganz allgemein gilt dann, wenn man auf so was hofft, dass man sich dann die CUSIP der umgetauschten, gelöschten und der neuen oder nur neu gelisteten Aktie anschauen sollte. Das steht nur in wenigen offiziellen Dokumenten, die man bei der SEC aber durchaus einsehen kann vor diesem Ereignis. Wenn die CUSIP die gleiche ist, dann gibt’s tatsächlich solche gigantischen Kursexplosionen, auf die alle hier gezockt haben. Zumindest muss drinstehen, wenn die CUSIP sich ändert, dass die neue Aktie der Rechtsnachfolger der alten ist, oder der Stock mit der alten vereinigt oder erweitert wird..
In diesem Fall wurde aber extra öffentlich davor gewarnt, dass die Commons gelöscht werden und "stock extinguished". Das hat mit Verschwörung nichts zu tun, denn wenn die was Falsches öffentlich verkünden, dann sind sie erst recht juristisch angreifbar und machen sich schadensersatzpflichtig.  

12.12.09 21:36

504 Postings, 4680 Tage tradertomsteven-bln

und genau dein letzter satz ist das was ich vermute. wie die das dann auslegen ist aber ne andere geschichte. wie das so ist wollen die natürlich in der öffentlichkeit als saubermann darstehen. und wenn man jetzt den altaktionären eine abfindung zahlt um zum einen das vertrauen der neuen und alten aktinären zu gewinnen und dann noch als großzügiger gönner dasteht weil man das ja laut gesetzt und vorankündigung eigentlich nicht muß dann hat man zwei fliegen mit einer klappe geschlagen.
wie haben viele geantwortet auf die frage wer kauft den schrott.....zocker....na klar. die richtige antwort haben wir jetzt. außerdem ist für mich der punkt mit den 2,23 mlr vom staat noch längst nicht gegessen.
in meinem depot sind 0,25 $ pro aktie eingebucht wurden.  

12.12.09 21:56

6729 Postings, 4843 Tage steven-bln@tradertom

Wie das hier gelaufen ist, ist kein Einzelfall, dass ist so schon zigtausendmal abgelaufen. Der Fall hier ist halt nur von der Größenordnung deutlich gewaltiger und erzeugt entsprechend viel Publicity. Die Argumente für oder gegen solche Theorien, die kommen auch so oder so und immer bei solchen Fällen. Ich glaub es ist das Beste es so zu akzeptieren. Wenn da was falsch gelaufen ist, dann hören wir von einen neuen großen Skandal irgendwann. Wenn man jetzt noch was kriegt für die CIT, ist gut, sonst war's eben verspekulatius.  

12.12.09 22:22

504 Postings, 4680 Tage tradertom@steven-bln

da hast du vollkommen recht. hab dir meinen meinung ja schon gepostet. das einzige was ich noch dazulegen würde ist das mit dem skandal. der wird kommen. egal wie war nen geiler zock. auch wenn in meinem depot umgebucht wurden ist so ist die sache die jetzt evtl. noch kommt viel interessanter und lehrreicher denn je.  

Seite: Zurück 1 | ... | 29 | 30 | 31 | 32 | 33 | 34 |
Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben