Walgreen,krank ist modern,und gut fürs Geschäft.

Seite 11 von 17
neuester Beitrag: 24.02.24 10:46
eröffnet am: 10.12.06 14:59 von: Peddy78 Anzahl Beiträge: 408
neuester Beitrag: 24.02.24 10:46 von: Tyko Leser gesamt: 179185
davon Heute: 46
bewertet mit 2 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 8 | 9 | 10 |
| 12 | 13 | 14 | ... | 17  Weiter  

05.09.23 21:26
2

1138 Postings, 8266 Tage TrendlinerTrend geht Richtung

einstellig. Fehlinvestition, das Geld ist für lange Zeit oder sogar für immer weg.  Shit!  

05.09.23 21:49
2

1138 Postings, 8266 Tage TrendlinerFällt pro Tag

im Durchschnitt um ca. zwei Prozent. und das seit Monaten. An manchen Tagen bei entsprechender Meldung auch mal acht Prozent . Frage mich, wie lange die noch im Dow Jones bleibt. Jetzt noch Reißleine ziehen oder bis zum bitteren Ende dabei bleiben?
Das ist jetzt die Frage!  

05.09.23 22:03

1138 Postings, 8266 Tage TrendlinerHeute zur Abwechslung

drei Prozent Minus. Damit's nicht langweilig wird.  

05.09.23 22:21
2

1138 Postings, 8266 Tage TrendlinerHabe gerade

nochmal nachgeschaut. Es ist in der Tat so, dass WBA im Dow Jones mit einer Marktkapitalisierung von gerade mal  18,7 Mrd. Euro an letzter Stelle liegt. Der aktuelle Kurs ist auf einem 24 - Jahrestief. Was für ein Horrorchart!  

06.09.23 08:16

2810 Postings, 7268 Tage Cadillac21,11 €

das waren nun mehr als Minus 10% innerhalb 2 Tagen.

Großes, fast fünfstelliges Minus. Ob sich das erholt ... .  

06.09.23 09:47

8902 Postings, 6279 Tage TykoJa

fürchterlich....extrem ...100% muss es steigen, gefangen und ob Put scheine da noch sinnvoll sind?
-----------
Gewinn ist die Summe aus positiven Investitionen abzüglich negativer Investitionen

06.09.23 11:17

403 Postings, 791 Tage BaLuBaer1969Ja klar

Das würde euch hier so passen, den Leuten diesen Chapter 11 gefährdeten Oberschrott andrehen ( was hier ja nun schon seit einem Jahr passiert ) und gleichzeitig vom shorten abhalten.

Mein positivstes Szenario sind hier Kurse um die 15$, weil ich von einer Divi Kürzung auf die in solchen Fällen üblichen 1 cent wie damals bei General Electric ausgehe. Und mein negatives Szenario lautet Chapter 11 wegen weiterer Opoid und sonstigen Klagen. Da ist bei ca 22$ noch jede Menge Fleisch am Knochen.  

06.09.23 13:40
1

209 Postings, 1549 Tage realist49Vergleich GE

Balubaer der Vergleich ist mir unverständlich bin vielleicht nicht der
Negative Mensch für sowas .
Divi Kürzung wäre kein Beinbruch so wie bei Intel wen auf 1/3 reduziert wird ( was einplane )
Meine Meinung. Ich Kauf immer in kleinen Beträgen das seit 4 Tagen werde jetzt mal abwarten
Die absoluten Tiefs mit einem Mal zu treffen können nur Angeber .  

06.09.23 15:53

2810 Postings, 7268 Tage Cadillacaktuelle Insolvenzwahrscheinlichkeit 31%

06.09.23 19:09

2810 Postings, 7268 Tage Cadillac20,88 €

in einem Monat sind wir bei Null €, wenn das so weiterginge.

Jeden Tag so 1 € Minus.... .

 

06.09.23 19:21
2

2810 Postings, 7268 Tage Cadillacinteressanter Artikel

Walgreens (WBA)-Aktie: Ist der schlechteste Dow-Jones-Wert ein Kauf?
Von: Crispus Nyaga am 6. September 2023

Der Aktienkurs der Walgreens Boots Alliance ist von seinem Allzeithoch um etwa 70 % gefallen.
Der Umsatz und das Wachstum des Unternehmens verzeichneten einen Abwärtstrend.
Während die Trendwende voranschreitet, wird das Unternehmen in Zukunft mit erheblichem Gegenwind konfrontiert sein.

Walgreens Boots Alliance ( NASDAQ: WBA ) erlebte in den letzten Jahren einen außergewöhnlichen Absturz und ist damit das Unternehmen mit der schlechtesten Performance im Dow Jones. Während die Indizes Dow Jones und S&P 500 in diesem Jahr zweistellig gestiegen sind, verharrt der WBA auf dem niedrigsten Stand seit Juli 2012.

Der Gegenwind bleibt bestehen
Walgreens Boots Alliance ist seit langem ein umkämpftes Unternehmen. Der Aktienkurs erreichte im Juli einen Höchststand von 74 US-Dollar und ist nun auf 22,7 US-Dollar abgestürzt. Dieser Rückgang hat dazu geführt, dass die gesamte Marktkapitalisierung auf nur noch 20 Milliarden US-Dollar gesunken ist.

Walgreens ist nicht das einzige ähnliche Unternehmen in Schwierigkeiten. Rite Aid, ein großes Unternehmen mit einem Jahresumsatz in Milliardenhöhe, erwägt, Insolvenz anzumelden. Der Aktienkurs von CVS Health ist in den letzten 12 Monaten um mehr als 34 % gefallen.

Walgreens sieht sich erheblichem Gegenwind gegenüber. Beispielsweise gibt es Anzeichen dafür, dass sich das Umsatzwachstum des Unternehmens verlangsamt. Der Umsatz stieg von 121 Milliarden US-Dollar im Jahr 2020 auf über 132,5 Milliarden US-Dollar im Jahr 2021. Anschließend stieg er leicht auf 132,7 Milliarden US-Dollar im Jahr 2022.

Die Gewinne von Walgreens waren aufgrund der Opioid-Vereinbarung etwas schwer zu fassen. Im November 2022 erlitt das Unternehmen einen Verlust von über 3,8 Milliarden US-Dollar. Die jüngsten Ergebnisse zeigten, dass der Verlust des Unternehmens 48 Millionen US-Dollar betrug. Ohne diese Opioidgebühren ist Walgreens immer noch ein hochprofitables Unternehmen.

Auch die Walgreens Boots Alliance verzeichnet ein langsames Wachstum ihrer Einzelhandelsgeschäfte in den USA. Um dieser Verlangsamung entgegenzuwirken, entschied sich das Unternehmen für einen 5,2-Milliarden-Dollar-Deal mit VillageMD. Ziel ist es, ein ganzheitliches Gesundheitsunternehmen zu schaffen, das den Anwendern zahlreiche Lösungen bietet. VillageMD hat mittlerweile eine jährliche Laufrate von über 8 Milliarden US-Dollar.

Wie andere Einzelhändler leidet auch Walgreens Boots Alliance unter makroökonomischen Gegenwinden, die sich auf die Verbraucherausgaben und Einzelhandelsumsätze auswirken.

Ist WBA eine gute Aktie zum Kauf?

Es gibt Argumente für eine Investition in Aktien der Walgreens Boots Alliance. Es ist ein einfaches Unternehmen, das in den Vereinigten Staaten einen großen Marktanteil hat. Die Herausforderung besteht darin, dass CVS, sein größter Konkurrent, einen One-Stop-Shop für Apotheke, Behandlung und Versicherung geschaffen hat.

Am wichtigsten ist, dass das Unternehmen an einer Trendwende arbeitet. Das Unternehmen verkauft einen großen Anteil an AmerisourceBergen und erwägt den Ausstieg aus dem Boots-Geschäft. Das Unternehmen wird das Unternehmen entweder im Jahr 2023 oder 2024 verkaufen oder an die Börse bringen. Dennoch hat Walgreens Schulden in Höhe von über 37 Milliarden US-Dollar gegenüber 917 Millionen US-Dollar an Barmitteln.

Walgreens ist auch eindeutig ein unterbewertetes Unternehmen, das mit einem erwarteten KGV von ~5 gehandelt wird. Im Gegensatz dazu hat CVS ein Forward-Multiple von 7x, während Walmart und Target 24 und 16 haben. Dies macht es zu einem echten Schnäppchen, da der S&P 500-Durchschnitt bei über 18x liegt.

Walgreens verfügt außerdem über eine sichere Dividendenrendite von 8,45 %, die durch eine Ausschüttungsquote von 46,60 % abgedeckt wird. Daher gibt es grundsätzlich Gründe für eine Investition in Walgreens-Aktien, nachdem Roz Brewer zurückgetreten ist .

Technisch gesehen scheinen die Bären jedoch vorerst den Schwung zu haben. Ich würde es nur empfehlen, wenn es sich erholt und über die gleitenden 50-Tage-, 100-Tage- und 200-Tage-Durchschnitte steigt.

Quelle: https://invezz.com/news/2023/09/06/...st-dow-jones-constituent-a-buy/  

06.09.23 19:44
2

2810 Postings, 7268 Tage Cadillacich werde nachkaufen und zuwarten

Wie Amedisys, Walgreens und Intermountain Health 360-Grad-Modelle für die häusliche Pflege aufbauen Von Joyce Famakinwa |5. September 2023

Anbieter von häuslicher Krankenpflege, Gesundheitssysteme und große, auf das Gesundheitswesen ausgerichtete Einzelhändler entfernen sich von eindimensionalen Unternehmen. Mit der häuslichen Pflege als Ausgangspunkt setzen viele dieser Organisationen auf 360-Grad-Modelle für die häusliche Pflege.

Ein Beispiel dafür ist der Anbieter häuslicher Pflege Amedisys Inc. (Nasdaq: AMED).

Das in Baton Rouge, Louisiana, ansässige Unternehmen bietet häusliche Krankenpflege und Hospizdienste an, ist jedoch in den letzten Jahren durch die Übernahme von Contessa Health, einem Anbieter von hochgradiger Pflege zu Hause, in die Intensivpflege vorgedrungen.

Laut Nick Muscato, Chief Strategy Officer bei Amedisys, war die Notwendigkeit, die Fähigkeiten von Amedisys über die traditionellen häuslichen Gesundheits- und Hospizdienste hinaus zu erweitern, einer der treibenden Faktoren für diese Übernahme.

„Wir wussten, dass wir aus Sicht der Kontinuität der Pflege in der Lage sein mussten, mehr zu tun, nicht nur für unsere Überweisungsquellen, sondern auch für unsere Patienten“, sagte er letzte Woche während einer Podiumsdiskussion bei FUTURE von Home Health Care News Konferenz in Nashville. „Wir sahen die Verbreitung der Medicare Advantage-Durchdringung und woher das Wachstum kam und erkannten, dass unsere Kostenträger an mehr als nur einer einzelnen häuslichen Gesundheitsepisode oder einem individuellen häuslichen Gesundheitsbesuch interessiert waren. In den meisten Fällen waren wir immer auf der Suche nach Vermögenswerten, die zum Profil der Durchführung tangentialer Arbeiten im Inneren des Hauses passen.“

Muscato stellte fest, dass das Dienstleistungskontinuum von Amedisys seit der Übernahme von Contessa „erheblich verbessert“ wurde.

„Ein Teil des Geschäftsmodells, das wir öffentlich wahrscheinlich unterschätzen, ist die Fähigkeit von Contessa, Pflegedienste über ein breiteres Kontinuum hinweg zu koordinieren, als es Amedisys selbst tut“, sagte er.

Im Juni gab Optum der UnitedHealth Group (NYSE: UNH) seine Pläne zur Übernahme von Amedisys bekannt. Auch wenn es noch zu früh ist, um zu sagen, wie das kombinierte Unternehmen aussehen könnte, könnte der Schritt die Tür für eine noch weitere Expansion in diesem Bereich öffnen.

Ähnlich wie die UnitedHealth Group ist Walgreens Boots Alliance (Nasdaq: WBA) ein weiteres großes Gesundheitsunternehmen, das sich in den letzten Jahren intensiv mit der häuslichen Pflege beschäftigt hat.

Der Einzelhandelsriese möchte vor allem ein Ökosystem schaffen, das seine bestehende Präsenz in Einzelhandelsapotheken in den gesamten USA ergänzt. Die häusliche Pflege ist ein Schlüsselfaktor in dieser größeren strategischen Ausrichtung.

Zu diesem Zweck tätigte das Unternehmen im Jahr 2020 die erste nennenswerte Investition in VillageMD – einen auf den häuslichen Bereich ausgerichteten Grundversorgungsanbieter.

„[Es ging] darum, Walgreens wirklich dabei zu helfen, über das bloße Sagen ‚Hey, wir geben Skripte, wir verkaufen Kaugummi‘ hinauszugehen, sondern jetzt sind wir tatsächlich Partner einer nationalen Grundversorgungsgruppe“, sagte Dr. Harry S. Saag, nationaler medizinischer Direktor für virtuelle Pflege bei Walgreens Health, sagte während der Diskussion. „Das Interessante an VillageMD ist, dass es uns durch die häusliche Grundversorgungsgruppe Village Medical at Home auch in den häuslichen Bereich bringt.“

Ein weiterer Schritt von Walgreens war der Kauf des Anbieters von Gesundheitslösungen für zu Hause CareCentrix im Jahr 2022 . Seitdem ist der frühere CEO von CareCentrix, John Driscoll, Executive Vice President und Präsident des US-Gesundheitswesens bei Walgreens – dem am schnellsten wachsenden Segment.

Roz Brewer, CEO von Walgreens, ist letzte Woche zurückgetreten , und das Unternehmen möchte, dass sein nächster Leiter über „profunde Erfahrung im Gesundheitswesen“ verfügt.

„Was Walgreens tut, ist, diese Investitionen zu tätigen und dieses Engagement einzugehen, wohlwissend, dass wir bereits eine große Präsenz in der Gemeinschaft haben, aber es kann nicht gut genug sein, nur 9.000 Einzelhandelsstandorte zu haben, wir müssen in die medizinischen Raum“, sagte Saag. „Das machen wir über VillageMD. Und wir müssen ins Heim gelangen, und das erreichen wir durch eine Kombination aus VillageMD und CareCentrix.“

Wenn es um Gesundheitssysteme geht, ist Intermountain Health führend bei der Umsetzung eines 360-Grad-Modells für die häusliche Pflege.

Intermountain bietet unter seinem Dach eine Reihe von Programmen für die häusliche Pflege an, darunter häusliche Krankenpflege, Grundversorgung, häusliche Krankenpflege und mehr.

Laut Dr. Nathan Starr, der als medizinischer Direktor für häusliche Dienste bei Intermountain fungiert, ist der Abbau von Silos für das Gesundheitssystem von größter Bedeutung.

„Jede Episode der Pflege ist größtenteils völlig isoliert“, sagte er während der Diskussion. „Man geht ins Krankenhaus, wird dort versorgt und dann wieder zurückversetzt. Obwohl es sich um eine einzige Organisation handelt, ist die Betreuung sehr diskret. Das sind die Barrieren, an deren Abbau wir wirklich interessiert sind. Was wir herausgefunden haben, ist, dass wir durch den Umzug in die häusliche Pflege und die echte Nutzung als Grundlage für Pflege und Gesundheit damit beginnen können, dies für unsere Hochrisikopatienten zu durchbrechen.“

Starr wies auf zahlreiche Faktoren hin, die gesundheitliche Ergebnisse beeinflussen und die Ärzte in der Klinik oder im Krankenhaus nicht sehen können.

„Es ist keine Überraschung, dass der Patient keinen Erfolg hat und scheitert, ohne diese Faktoren zu identifizieren und zu beheben“, sagte er.

Für Walgreens ist der Abbau von Koordinationsbarrieren auch ein Problem, das das Unternehmen angehen möchte.

„Wir haben damit begonnen, klinische Apotheker direkt in die VillageMD-Praxen einzubinden, und das hat viel Arbeit gekostet, obwohl wir alle irgendwie im selben Team sind“, sagte Saag. „Es erfordert Arbeit, die Technologie, die Daten und die klinischen Arbeitsabläufe zu bekommen, aber letztendlich ist es immer noch eine Beziehungssache.“

Der Schritt hat positive Ergebnisse für das Unternehmen gebracht. Saag stellte fest, dass Walgreens einen Rückgang der Wiedereinweisungen um fast 40 % verzeichnet.

Auch in Zukunft wird die Pflegekoordination bei Walgreens oberste Priorität haben.

„Wir müssen diese Pflege koordinieren, denn letztendlich kümmern sich die Patienten und ihre Familien nicht wirklich um die Hintergründe“, sagte Saag. „Sie wollen nur sicherstellen, dass alle die gleiche Sprache sprechen – dass die rechte Hand weiß, was die linke Hand tut.“  

06.09.23 20:02
1

227 Postings, 5621 Tage AktienhuepferNachkauf ....

.... bei ca. 21€, habe die Position etwa verdoppelt aber ich hatte beim ersten Kauf auch schon genau darauf gehofft, die anfängliche Position war extra etwas kleiner gewählt.

Auf Basis der aktuellen Informationen erscheint mir die Aktie günstig, sicher kann es noch irgendwelche Einschläge geben auf Grund von irgendwelche Gerichtsentscheidungen oder schlechterer Nachfrage oder sonstwas, aber auf Basis der aktuell bekannten Informationen erscheint es mir einfach günstig.

Charttechnisch habe ich zwar wenig Ahnung aber selbst ich kann erkennen, dass wir etwa beim 2009er Tief sind.

Ich muss aber auch zugeben, dass ich das nicht unbedingt als Langfristinvestment sehe sondern eher darauf setzte, dass es demnächst eine Gegenbewegung geben wird.

So ein Kursrutsch weil der CEO geht, dass erscheint mir absurd. Da müsste die Führungskraft ja eine extrem Wertvolle und fast unersetzbare Person gewesen sein.........also kann ich nicht nachvollziehen was an der alten CEO so super toll gewesen sein soll....  ich kann das überhaupt nicht nachvollziehen...

 

07.09.23 16:52

209 Postings, 1549 Tage realist49Nachkauf

Wollte ja mal abwarten mit Notgroschen nachgekauft  

07.09.23 17:36

2810 Postings, 7268 Tage Cadillac20,65

Wert fällt weiter, genau so die Aristokraten Legett & Platt und Kohls, auch UGI.

Überall so ca. 15 Jahres Tief.  

07.09.23 19:45

1138 Postings, 8266 Tage TrendlinerFallendes Messer

findet keinen Boden. Überlege, ob ich die Reißleine ziehe. Sieht allmählich schwer nach Insolvenz aus. Kann mir nicht mehr vorstellen, dass die hohe Dividende noch lange gezahlt wird.  

07.09.23 20:50

403 Postings, 791 Tage BaLuBaer1969Nächste Strafe für Walgreens :)

" Walgreens to Pay $44 Million to Settle Theranos Fraud Claims

(Bloomberg) -- Walgreens Boots Alliance Inc. has agreed to pay $44 million to settle class action claims by consumers who received flawed blood tests in Arizona and California through the pharmacy chain’s partnership with Theranos Inc.  "

Quelle:https://www.bnnbloomberg.ca/...settle-theranos-fraud-claims-1.1968415  

07.09.23 20:56

403 Postings, 791 Tage BaLuBaer1969Wieder minus 2 %

Kein Wunder, dass man hier im Ariva-Forum zum ständigen Nachkauf dieses Schrotts animiert und gleichzeitig vom shorten abhalten will. Dann noch schwarze Sterne verteilen für Leute, die auf die Chapter 11 Gefahr bei Walgreens und damit drohenden Totalverlust hinweisen. Ich halte das mittlerweile für hochkriminell und entsprechend strafbar, was hier abgeht.

In USA will die Aktie niemand mehr haben und schmeißt den Müll aus dem Depot. Wundert mich nicht, vergeht ja kaum ein Tag, an dem Walgreens nicht zu irgendeiner neuen Strafzahlung verdonnert wird.

 

07.09.23 21:45

8902 Postings, 6279 Tage TykoLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 08.09.23 11:33
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Moderation auf Wunsch des Verfassers

 

 

07.09.23 22:26
1

227 Postings, 5621 Tage Aktienhuepfer@BaLuBaer, schonmal drüber nachgedacht,

dass du die schwarzen Sterne vielleicht für Sätze wie:

"Wer in die Dividendenfalle gelaufen ist, ist einfach nur doof und hat an der Börse nix zu suchen."

oder wie:

"Ich halte das mittlerweile für hochkriminell und entsprechend strafbar, was hier abgeht."

Und das die schwarzen Sterne nichts mit deiner Meinungsäusserung zum Insolvenzrisiko des Unternehmens zu tun haben.

Ich kann durchaus verstehen wenn jemand hier Risiken sieht. Der Kurs wäre nicht so niedrig wenn es keine Leute gäbe die hier erhebliche Risiken sehen.

Du solltest entsprechend auch anderen Leuten ebenfalls Ihre Meinung zugestehen.

Für beleidigende Texte gibt es von mir jedenfalls schwarze Sterne! Erst recht wenn diese in Richtung von jemanden ausgesprochen werden der übertrieben gesprochen "am Boden liegt" (deutlich überspitzt formuliert aber der Grund soll deutlich werden / wenn jemand Geld verloren hat braucht man Ihn nicht noch beleidigen)

 

07.09.23 22:39
3

7 Postings, 694 Tage Graham2022Wie soll

Ein UN insolvent sein das einen Gewinn von 4$ pro Aktie erwirtschaftet. WAB hat den 1 und 2 Weltkrieg überstanden es wird auch diese Zeit überstehen. Zumal hier auch in die Zukunft investiert wird und das braucht halt Zeit um sich entsprechend zu entwickeln, das der Kurs nur eine Richtung kennt liegt doch aus meiner Sicht an den Strafzahlungen hohe Investitionen und dem Vergleich zu den Corona Jahren was die Bilanz nicht optimal aussehen lässt. Für kurzfristige Investoren sicherlich kein Interessantes Investment. Aber lass mal die klagen fertig sein lass dir Krankenhaus Themen mal richtig in Fahrt kommen und lasst mal das Jahr 2023 mit 24 vergleichen  

08.09.23 07:54
1

2810 Postings, 7268 Tage CadillacBaluBaer1969

ich habe den Eindruck, er verkauft eine eigene Vermutung der bevorstehenden Insolvenz als Tatsache. Ohne tatsächlichen Hintergrund.
Er sollte in den Journalismus oder die Poitik gehen.  

09.09.23 09:48
1

8902 Postings, 6279 Tage TykoBis jetzt

ist keine Gegenreaktion eingetreten, immer noch geht es runter.
Kann wirklich nur hoffen, das es wesentlich besser wird.
Wenn nicht, dann wird mir das Geld fehlen als Rentner  im nächstenJahr, verspekuliert halt.
:-((
-----------
Gewinn ist die Summe aus positiven Investitionen abzüglich negativer Investitionen

11.09.23 16:30

2810 Postings, 7268 Tage Cadillac24- Jahres Tief auf 20,20 €

obwohl noch keine Dividendenkürzung veröffentlicht wurde.

 

Seite: Zurück 1 | ... | 8 | 9 | 10 |
| 12 | 13 | 14 | ... | 17  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben