LION E-Mobility AG - Ein Investment wert?

Seite 12 von 17
neuester Beitrag: 09.09.20 17:02
eröffnet am: 02.04.19 11:29 von: MaLa80 Anzahl Beiträge: 401
neuester Beitrag: 09.09.20 17:02 von: niovs Leser gesamt: 69946
davon Heute: 30
bewertet mit 4 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 9 | 10 | 11 |
| 13 | 14 | 15 | ... | 17  Weiter  

25.02.20 07:55

1949 Postings, 4229 Tage niovssollte diese Woche nicht mal was

in die Richtung erfolgreicher Start kommen?
Schliesslich hiess es

Die Auslieferung der ersten Serienspeicher ist ab Februar 2020 geplant.
Das ist nur noch diese Woche.
Oder muss man das "ab" wieder LION Typisch interpretieren?  

28.02.20 20:01

1949 Postings, 4229 Tage niovsdrueben reitet

Juche weitere Leute rein, die ihm die utopische i4 Spekulation abnehmen. Hoffentlich bereut es Karl nicht gefolgt zu sein.

Waehrendessen wird wohl im Februar nichts vermeldet, das die Auslieferung begonnen hat.

Naja, waere ja auch mal ne schoene Ueberraschung gewesen, wenn man mal einen Zeitplan eingehalten haette.
 

03.03.20 10:49

1949 Postings, 4229 Tage niovszwar 2 tage zu spaet

aber immerhin, es scheint tatsaechlich mal ein Umsatzrelevanter Auftrag ausgefueht zu werden.

Kurs und Volumen juckt es aber scheinbar nicht  

03.03.20 11:58
1

1949 Postings, 4229 Tage niovsueberall i4

https://www.youtube.com/...14&v=Yf5ic40x5dk&feature=emb_title

https://www.bimmertoday.de/2019/11/18/...s-zur-gen5-batterie-technik/

https://motor.at/technik/...ntwicklung-ist-wie-kuchenbacken/400688546

kein Wort irgendwo von Lion

Scheinbar baut BMW nun sogar die Zellen selbst. Lion verwendet Standardzellen wie die 21700 (siehe Julios pdf).

Somit ist aus meiner Sicht quasi ausgeschlossen, dass der i4 irgendwas mit LION der LION Batterie zu tun hat.

Mag sogar sein, dass BMW ein bisschen was vom Konzept genommen hat, aber scheinbar dann ohne Patente zu verletzen und/oder Lizenzzahlungen zu verursachen. (Das waere wohl auch AdHoc pflichtig)
Vielleicht hat Lion deswegen ja den Knochen mit dem Zusammenbauen der i3 Batterien bekommen?

Wer weiss, ich bin auf jeden Fall ueberzeugt, das BMW keine LION Batterie verbaut.

Und das Juche die Leistungsfaehigkeit der LION Batterie hier in den Vergleich bringt ist meiner Meinung nach eher der Beweis, dass die LION Batterie nichts besonderes mehr ist.
Fuer kleinere Hersteller vielleicht noch interessant, aber das ein grosser Autobauer eine LION Batterie verwenden wird bezweifle ich stark , so schade ich das auch selbst finde.
Aber diese staendigen Falschaussagen drueben gehen mir wirklich auf den Nerv, denn das geht meiner Meinung nach ueber Spekulation hinaus.
Man suggeriert durch staendiges Wiederholen immer wieder eine Substanz der Aussage.  

03.03.20 18:28

310 Postings, 603 Tage maladezBMW i4

Langsam werden diese Falschaussagen und abstrusen Spekulationen von einigen Usern immer schwachsinniger zu dem BMW i4.

Es ist allseits bekannt, dass BMW bei den Elektrofahrzeugen der kommenden Generationen wie dem i4 auf prismatische Zellen setzt. BMW hat ein eigenes Batteriezellen-Kompetenzcenter und arbeit hier eng mit CATL und Samsung zusammen. Im letzten Jahr wurde auch bereits bekannt, dass man Zellen im Volumen von über 10 Milliarden Euro geordert hat. CATL baut deshalb ein grosses Werk in Europa.

Von der Light Battery existieren bis heute  nach Angaben von Lion gerade einmal zwei Testmodule, die potentielle Kunden testen können. Die Light Battery ist bis heute nicht validiert und die Leistungswerte wurden nie unabhängig bestätigt. Lion dürfte im letzten Jahr einen Umsatz von ca. 1 Mio. Euro gemacht haben. Also keine grossen Entwicklungsaufträge etc.
Also schon vollkommen unrealistisch dass BMW hier auf Lion-Technologie setzt in einem Modell, was bereits intensiv getestet wird und kurz vor der Marktreife steht.

Aber es ist sogar ausgeschlossen. Die Light Battery basiert auf der Rundzelle, BMW setzt auf die prismatische Zelle. Vollkommen inkompatibel mit der Light Battery.

https://insideevs.com/news/388794/bmw-5th-generation-drivetrain/

Die Light-Battery ist schon wie das BMS eine Totgeburt. Grosse Versprechungen, aber keine Kunden. Und das was Lion mit der Light Battery auf dem Papier verspricht, überbieten andere heute schon in der Serie. Also komplett wertlos.

Und der Wert der Eigenleistungen bei dem Handelsgeschäft mit den i3-Batterien beschränkt sich auf das Boren von Anschlüssen und macht einen niedrigen bis mittleren 6-stelligen Betrag aus. Welche Nettomarge(sprich welcher Gewinn) davon hängen bleibt wird, ist darüber hinaus fraglich. Mit technischer Innovation hat das nichts zu tun.  

05.03.20 13:20
1

1949 Postings, 4229 Tage niovsauch von mir Respekt

Fuer dein Durchhaltevermoegen, gerade bei WO drueber gestolpert

Tiktak macht sich dort einfach nur noch laecherlich.
Was hat er ueber die Batterien anderer Hersteller inkl. i3 hergezogen und nun stellt er die i3 Batterie schon fast als alternativlos bei WO hin.
Koestlich oder wie halbgottt sagen wuerde geradezu grotesk.

Juche ist sowieso komplett in seiner eigenen Welt.
Fakten werden komplett ignoriert, der i4 hat prismatische Zellen, aber der sieht da eine Light Batterie.
Koestlich oder wie halbgottt sagen wuerde geradezu grotesk.
Meiner Meinung nach ist das mehr als nur verwerflich, aber keine Angst Juche ich drohe dir nicht mit einer Klage :), finde aber du solltest wirklich aufhoeren andauernd solche Falschaussagen zu taetigen, siehe Karl neulich, der dir das scheinbar abnimmt und investiert hat.
Der i4 wird keine Light Batterie besitzen, dass haette LION laengst verkuendet.  
Da steht kein LION drauf, weil kein LION drinnen ist. Fertig.

Wieviele Falschaussagen hier permanent getroffen werden ist wirklich der Hammer, aber mit Klagen drohen.
Im generellen hat hier mal jeder in ein Unternehmen investiert, was eigene Produkte vermarkten wollte.
Nun wird eine Dienstleistung verkauft und das wird total gefeiert, dabei deckt das soweit man das bei den Veroeffentlichungen beurteilen kann nicht mal die Kosten.

Zu den ganzen gescheiterteten Projekten verliert man kein Wort mehr, typisch.
Vielversprechende Gespraeche die nie zu etwas fuehren werden hier aber immer wieder so hingestellt, als ob nur noch die Unterschrift fehlt.

Alle wollen mit der Aktie auch nicht wirklich im Minus sein, wenn dann nur marginal. Komisch ich  bin dick in den Miesen, aber naja, das ist ein Eintrittsgeld zu diesem Kabarett.

Davon ab werde ich so oder so drueben nicht mehr schreiben, selbst wenn ich entsperrt werden wuerde, weil es sowieso wieder, wenn es denen passt eine Sperre kommen wuerde, daher lieber hier.
Wer also wirklich offen ueber LION reden will ist hier willkommen, wer allerdings blind zeug erfinden will und dafuer gelobt werden will ist denke ich drueben besser aufgehoben, davon ab wuerde hier aber wohl keiner gesperrt werden fuer seine Meinung.
Vielleicht sollte ich mir auch einen Account bei WO machen, denn da kann Juche und Halbgottt niemanden aussperren, weil Ihnen die Meinung anderer nicht passt.

Deine Aussagen der letzten Jahre sind im Gegensatz zu deren weit haeufiger eingetreten und stellen ein gewisses Gleichgewicht her.  

06.03.20 08:45

310 Postings, 603 Tage maladeznächste Totgeburt

Wurde uns nicht bis vor kurzem Hörmann immer als Partner für die Industrialisierung der Light Battery vorgestellt. Hörmann sei bereit jederzeit zu produzieren? Von mir wurde immer kritisiert, dass es nicht mehr als ein unverbindliches MoU gäbe und niemand Geld investiert, wenn er nicht dafür Zusicherungen wie eine Exklusivität bekommt.

Mit SOGEFI (italienischer Automobilzulieferer, an der Börse gerade gut 100 Mio. Euro wert, hoch verschuldet) hat man jetzt den nächsten Partner. Es wird wieder vollkommen offen gelassen, was SOGEFI in diese "Partnerschaft" einbringt und was sie dafür von Lion erhalten. Wieder nur heisse Luft.

Wahrscheinlich nach Kreisel, Fox, Eliso, Parkhere, Inboard und Hörmann die nächste Totgeburt.  

06.03.20 10:43

1949 Postings, 4229 Tage niovsdie naechste vielversprechende

Luftmeldung :) (zumindest fuer mich)

Sehe es genauso, nun wurde der hochgelobte Partner Hoermann quasi getauscht.

Bedeutet im ersten Schritt genau so wie die vielen anderen male erstmal gar nichts.

AUFTRAEGE braucht Lion.

Am Kurs kann man auch wunderbar erkennen, dass eigentlich fast niemand dieser Meldung noch eine Gewichtung gibt.

+5 % und Juche feiert den Umsatz und erfindet schon den Produktionsstart.

Scheinbar nutzen wenn die Leute die News eher um zu verkaufen.

Der Zirkus geht weiter  

06.03.20 13:56

1949 Postings, 4229 Tage niovsich lach mich schlapp

nu bringt Juche auch noch Tesla in Verbindung mit LION :)))))
der Typ macht das doch mit Absicht, damit wir was zum lachen haben, was ein Maerchenerzaehler.

Zumindest phantasieren kann er gut :)  

06.03.20 14:44

178 Postings, 529 Tage new.in.tradingTechnsiche Analyse von September 2019

Das ist mal eine Analyse, die sich gewaschen hat...
Ich habe die so leider nicht getradet, werde mich aber wohl mal mit dieser Art der Analyse auseinander setzen (müssen).



Und dann der Wahnsinns Ausbruch...
https://de.tradingview.com/chart/TSLA/W91qBv2W/


Jetzt bin ich gespannt, ob wir nochmal ein Kauflevel anlaufen...

 

06.03.20 16:57

23 Postings, 259 Tage MaladozSOGEFI Partnerschaft adhoc

Juche sieht alles rosa und träumt von Serie für BMW in 2021, Maladez und Niov sehen alles negativ und konspirativ.

1/ In der ADHOC steht nichts von exklusiver Partnerschaft mit SOGEFI. Was genau mit Hörmann läuft oder nicht werden wir bestimmt anderswo/wann erfahren. Es hat nichts mit der heutigen Adhoc zu tun.

2/ dass Automotive Firmen, die ihr Portofolio schon erfolgreich angepasst haben und daher mehr Wert an der Börse heute haben ein Lion Smart weniger brauchen ist eigentlich nicht erstaunlich.
Trotz Marktschwierigkeiten ist diese Firma in der Branche respektiert (Ich war lange Jahren Projekt Leiter beim größeren Valeo).
SOGEFI sieht in Lion + Technologie eine Chance, toll!, das ist eine positive Entwicklung und eine Chance für Lion Emobility.

Bitte bleibt sachlich und regelt eure Probleme, beleidigt euch unter euch woanders (Board Mail ? ...) Lass uns versuchen hier objektive Infos , Fakten zu erfahren. Jeder kann was beitragen. Infos über potentielle Kunden , Partnern, Aktionären, tech. etc.  

06.03.20 18:08

1949 Postings, 4229 Tage niovsMaladoz

Ich beschwere  mich nicht ueber die Partnerschaft, ich sage nur, was sie in der Vergangenheit gebracht haben.
Das mag sich (hoffentlich) mal aendern.
Aber ich finde es eine Unverschaemtheit, wie Juche versucht hier immer wieder den Eindruck zu vermitteln, das Lion quasi kurz vor Serie steht, dass macht er seit Jahren, hoffentlich hat er irgendwann mal recht, aber die Meldung nun bedeutet noch lange nichts in diese Richtung
Wenn du Projektleiter in der Automobilbranche gewesen bist, solltest gerade du wissen wie utopisch ein i4 mit LION Batterie ist und jetzt noch Tesla ins Gespraech zu bringen ist einfach nur laecherlich.
Ein renomierter Hersteller baut nicht einfach mal so eine andere Batterie ein, wenn also ein Fahrzeug so kurz vor Release ist, ist es einfach ziemlich ausgeschlossen.
Juche nimmt eine Fliege und versucht einen Elefanten draus zu machen.
Leute die nicht seiner oder halbgottt´s Meinung sind werden ausgesperrt.
Die Stimmung hier haben sie sich somit selbst zuzuschreiben. Gerade Halbgottt hat mit dem agressiven Ton begonnen.
Fehler in Ihren Aussagen haben sie noch NIE zugegeben. Und die gab es zig mal.
Tiktak behauptete vollmundig das in der i3 Batterie ein BMS von LION verbaut wird. Hat Maladez fuer seine Zweifel daran sogar aufs schaerfste angegriffen, eine Richtigstellung oder dergleichen gab es nie.
Man muss objektiv bleiben und auch mal zugeben, wenn man falsch lag.

Ist ja schoen, das Lion mal ein wenig Umsatz macht, aber das ist von Ihrem kommuniziertem Geschaeftsmodell weit entfernt und auf ne schwarze Null kommt man damit auch noch nicht.
Nun wird die i3 Batterie im WO Board als wahnsinnig tolle Technologie hingestellt, ueber die Batterie wurde vorher massiv hergezogen.

Wie oft wurde gesagt, dass es doch unverstaendlich sei, dass BMW nicht die Light Batterie im i3 uebernimmt?
KE´ s werden gefeiert, weill man die Aktie guenstiger am Markt kaufen kann. Das fing schon bei KE von 8 an. Nun stehen wir bei 2,70 mit 8% Spread in bid und ask
Sachen die nicht stattfinden werden von LION nicht kommuniziert und auch Juche und Konsorten erwaehnen die Rueckschlaege nie.
Mavero
MIA etc etc

Das wird dann hinterher einfach ausgeblendet und die naechste Phantasiewelle wird losgetreten.

Ich habe nichts gegen ein wenig Spekulation, aber utopische Dinge (i4, Tesla) hier immer wieder so darzustellen, als ob sie kurz vor Eintritt waeren ist mit Bauerfaengerei zu vergleichen.
Wir kleinaktionaere muessen schon oft genug bluten aufgrund von Luftschloessern, da sollte man nicht noch in die gleiche Kerbe schlagen.  

06.03.20 20:55

250 Postings, 1557 Tage Janosch5555hab ich da was verpasst ?

dachte hörmann ist ein ganz anderer Part?  

09.03.20 16:27

310 Postings, 603 Tage maladezManagementkosten

Schon ein Wahnsinn, wieviele Geschäftsführer, Verwaltungsräte & Co. sich leistet. Eine defizitäre Gesellschaft, die nur durch die immer wieder neue Ausgabe von Aktien überlebt.

Was machen eigentlich die Leute wie Herr Kutscher, Herr Hetmann, Herr Wimmer, Herr Mayer und Herr Basteri? Null Transparenz, schlechter Ruf am Kapitalmarkt, katastrophale Performance für die Aktionäre. Und das schon nun seit 10 Jahren. Jede Jubelmeldung entpuppt sich im Nachhinein als Luftnummer. Strukturkosten von über 1 Million Euro in der Holding. Und da sind die Geschäftsführer- und Verwaltungskosten der LION Smart nicht enthalten. Wer zahlt es der Aktionär!

 

09.03.20 18:38

1949 Postings, 4229 Tage niovsschick ne?

naja gut, CFO scheint ja bei LION mehr sowas wie nen halbtagsjob zu sein, bei gefuehlt 5 Zahlen die sie liefern, da kann er auch noch CEO machen , da ist ja auch nicht so viel zu erledigen, ab und an mal ein paar meldungen ueber vielversprechende aktivitaeten :)

Im endeffekt besser als dass sie noch wen eingestellt haetten der wohl 6 stelllig verdient. Einen Head of Austria goennt man sich ja auch.  

11.03.20 16:08

1949 Postings, 4229 Tage niovsMaladez

nimmst an dem Call teil und stellst die Fragen zur Finanzierung und den Anteilen erneut?
Ich werde leider wohl nicht dran teilnehmen koennen, wuerde ihn mir aber gerne danach mit den Beantwortungen der Fragen anhoeren.  

12.03.20 13:31

1949 Postings, 4229 Tage niovshm

nirgends was ueber den Call zu lesen.

Aber 20000 Stueckaktien im ask, da hat wohl einer genug gehoert.

Im Bid sind nicht mal mehr 10 Order und die letzte ist 50 Cent.

Klar, heute kriegt wieder jeder auf die zwoelf, aber bei nem Call und so ner Menge an Schnaeppchen haette ich jetzt Juche oder Halbgottt vermutet, die da sofort zuschlagen, gerade Halbgottt hat auf WO ja wieder die Performance gelobt seit Dezember (natuerlich den Tiefstkurs genommen)

Ab Januar waere seie Performance natuerlich niht so dolle, aber jeder wie er braucht  

12.03.20 13:33

310 Postings, 603 Tage maladez@niovs

Ich habe nicht beim Call teilgenommen. Letztes Mal wurden meine Fragen nicht beantwortet. Ein seriöses Unternehmen berichtet zum Liquiditätsstand und zum Kapitalbedarf ungefragt.

Und auch bei der "Partnerschaft" mit SOGEFI sollten relevante Dinge erklärt werden und zwar in einer Ad-hoc-Meldung zuerst.

Ist die Vereinbarung verbindlich oder eine unverbindliche Absichtserklärung?
Wozu verpflichten sich Lion und SOGEFI jeweils konkret? Investitionen, Exklusivität etc.?
Welche Ziele will man in welchem Zeitraum erreichen? Auf welchen Annahmen fussen diese Ziele?

Das wäre mal die prinzipielle Basis. Wenn in diese Richtung keine Aussagen getätigt wurden, ist wäre dies die nächste Luftnummer.

SOGEFI ist btw. kein starker Partner. An der Börse gerade einmal noch 90 Millionen Euro wert. Der Schuldenstand beträgt laut Bilanz zum 30.09.2019 sage und schreibe 1.05 Milliarden Euro. Die Aktie hat sich in kurzer Zeit gedrittelt. Auch angesichts der Massnahmen in Norditalien wegen dem Coronavirus, sicherlich kein starker Partner, um es mal ganz vorsichtig auszudrücken.  

12.03.20 14:30

1949 Postings, 4229 Tage niovsich habe es versucht

Gleich vorweg, war aber nebenher in einer weiteren Telco, daher nagel mich nicht fest auf die Aussagen.

Habe immer mal ein paar Brocken mitbekommen, aber zu wenig um es komplett fair einschaetzen zu koennen.
Ich habe nur am ende bisschen zuhoeren koennen und da kamen wieder mal sehr fragwuerdige Aussagen.

In Englisch sagte er, dass quasi naechste Woche was kommen soll, korrgierte das dann aber zu einem groesseren Zeitrahmen und in Deutsch wurde es dann wenn ich mich recht erinnere auf die naechsten Monate datiert.
So eine Aussage ist schon merkwuerdig.

Hatte am Ende auch eine Frage gestellt, welche aber auch nicht beantwortet wurde und zwar ob der SOGEFI Deal einfluss auf die Hoermann Zusammenarbeit hat, weil im Endeffekt stelle ich mir es schwer vor sowas mit mehreren zu machen.

Ansonsten was ich noch so mitbekommen habe wurde gesagt das man wachse, staerker als gedacht, was das aber so wirklich bedeutet wurde glaube ich nicht erwaehnt, wie gesagt konnte es nur so nebenbei mithoeren.
Neues Personal wird wohl auch wieder eingestellt.
SOGEFI gibt Zugriff auf alle Vertriebskanaele und Fertigung
Zwischen beiden findet wohl Wissenstransfer stattt. Also auch gemeinsame R&D
Es waren auch paar Fragen dabei die Interessant klangen wie was die LION Batterie so besonders mache, aber ich konnte leider nicht richtig zuhoeren. Nur waere wohl das Cooling und die Sicherheit besonders hoch, der Rest ging an mir vorbei :(
Hoffe LION stellt den Call wie beim letzten Mal wieder online, dann kann sich jeder ein Bild machen  

13.03.20 16:44

310 Postings, 603 Tage maladez@niovs

Hört sich alles nach heisser Luft an. Etwas substanzvolles würde anders aussehen. Wenn man gemeinsames R&D anstrebt:  Wer bringt was ein? Welche finanziellen Ressourcen  werden bereitgestellt. Was ist eigentlich greifbares aus der vor fast zwei gestarteten Partnerschaft mit Hörmann geworden? Vor kurzem hiess es noch, dass alles sehr "vielversprechend" verlaufe.

Am Montag kommen die Zahlen. Wenn man wieder keine Angaben zu Liquidität und Kapitalbedarf macht und nur ausgesuchte Zahlen nennt, dann sollten alle Alarmglocken aufschrillen.

In dem Marktumfeld ist es wie beim Coronavirus. Die Kranken und Schwachen sind akut gefährtdet.  

16.03.20 08:24

310 Postings, 603 Tage maladezwo bleiben die Zahlen?

Lustig auch was juche drüben schreibt:

"Ian Mukherjee spricht im Zusammenhang mit der LIGHT-Battery von einem "Killerprodukt"

Abschließend wurde wörtlich gesagt: In Kürze und über die nächste Zeit hinweg sollen ziemlich sicher gute News kommen. Die Aktionäre sollen weiter zu LION stehen."

Immer nur Ankündigungen, aber keine Resultate. Wahrscheinlich, sucht man wieder Investoren und muss jetzt positive Stimmung machen. Lions Geschäftsmodell seit zehn Jahren Aktien auszugeben. Davon lebt das Management. Man hat seit Bestehen des Unternehmens deutlich mehr Kapital eingesammelt als Umsatz gemacht.
 

16.03.20 09:07

1949 Postings, 4229 Tage niovsdas hat er aber sogar tatsaechlich in dem call

gesagt

Was dadurch aber auch keinen groesseren Naehrwert hat.

Generell war der Call nichts bahnbrechendes.

Am Anfang wurde Sogefi (der CEO nennt sie staendig sogessi) and einstieg in die Industrialisierung gennant, mag ja sein, aber war das nicht schon hoermann?
Auch solche Trauemereien wie von Juche fanden statt, einfach mal so sachen wie "falls man mal einen Serienauftrag von nem echt grossen kriegen wuerde koennten ne millarde Umsatz drinnen sein"
Was soll so ein Schmarn, genau wie einfach mal 23 Mio Umsatz moeglich announcen, einfach ohne Grundlage.
Zusaetzlich sagt man selber, dass der Weg zur Serie noch einiges an zeit benoetige. So viel zu der trauemerei drueben.
Ansonsten war es wie immer voller Selbstlob wie hart man doch arbeite und wie kompetent man doch waere blablabla.
zur Kompetenz
https://www.kununu.com/de/lion-smart
fragwuerdig
Auch dieses News versprechen finde ich total unserioes. mehre Zeitraueme nennen um bloss nicht angreifbar zu sein

Ich muss dir leider immer mehr recht geben, dass hier scheint ein Zombieunternehmen zu sein.  

16.03.20 10:34
1

310 Postings, 603 Tage maladezLiquidität

Folgende Aussagen lassen aufhorchen:

Es seien in die Entwicklung der Light Battery letztes Jahr ca. 2 Mio. Euro investiert worden. Dazu kamen 1.2 Mio. Euro Investitionen in das Battery Testing (siehe Bilanz Battery Testing Bundesanzeiger). Hinzu kommen die Verluste aus dem laufenden Geschäft und die Verwaltungskosten (2018 alleine schon 1 Mio. Euro). Damit dürfte die Liquidität bald wieder zur Neige gehen.

Offensichtlich ist die Vereinbarung mit SOGEFI unverbindlich, da man nicht mal einen Revenue-share oder Profit-share vereinbart hat. SOGEFI dürfte auch kein Geld in die Weiterentwicklung der Light Battery zu investieren. Denn ansonsten müsste man eine wie auch immer geartete Exklusivität gewährt bekommen. All diese Parameter sollen wohl erst bestimmt werden, wenn konkrete Kundenbestellungen vorliegen sollen. Diese bleiben aber inzwischen seit fast 2 Jahren aus. Deshalb dürfte auch die hochgejubelte Vereinbarung mit Hörmann "eingeschlafen" sein.

Meine Vermutung ist, dass im 2. Quartal die Liquidität knapp werde wird. Aufträge für Light Battery oder BMS erwarte ich nicht. Alles viel zu unkonkret.  

16.03.20 19:50

1949 Postings, 4229 Tage niovsliquiditaet

sollte doch erstmal reichen, laut den Zahlen ist die Ruecklage doch erstaunlich hoch.

Was ich auch nicht verstehe man redet von gesunkenen Personalkosten obwohl man die ganze Zeit sagt , dass man neue Leute einstellt.
Scheinbar ist die Fluktuation erheblich.
Naja harren wir der Dinge weiter, mal gucken was noch so kommt
 

16.03.20 22:29

310 Postings, 603 Tage maladezLion am Rande der Zahlungsunfähigkeit

Die Zahlen von LION Smart zeigen, dass die liquiden Mittel dramatisch geschrumpft sind.  Wenn nicht sehr zeitnah frisches Kapital zufliesst droht die Zahlungsunfähigkeit!

Die  Kapitalrücklage von 7.2 Mio. Euro ist keine Liquiditätsreserve! Die 5 Mio. Euro die Lion E-Mobility im Rahmen der zwei Kapitalerhöhungen eingenommen hat, wurden vollständig in die LION Smart  eingebracht und haben die Kapitalrücklage erhöht. Ende 2018 betrug die Kapitalrücklage noch 2.2 Mio. Euro. Dieses Geld wurde vollständig ausgegeben!

Deshalb ist das Umlaufvermögen dramatisch gesunken! Von über 1 Mio. Euro in 2018 auf gerade noch einmal 293.000 Euro! Wieviel davon als liquide Mittel noch verfügbar sind, darüber schweigt sich Lion aus.

Gemäss 2018er Abschluss hatte die Lion E-Mobility noch verfügbare liquide Mittel in Höhe von ca. 500.000 Euro. Da die 5 Mio. Euro aus der KE direkt an LION Smart weitergeleitet wurden, dürften diese weiter dramatisch gesunken sein. Die Holding hatte im Jahr 2018 Verwaltungskosten von über 1 Mio. Euro.

Das Lion Management sollte dringend im Rahmen einer Ad-hoc über diese Situation aufklären!  

Seite: Zurück 1 | ... | 9 | 10 | 11 |
| 13 | 14 | 15 | ... | 17  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben