SMI 12?011 0.2%  SPI 15?396 0.2%  Dow 33?853 -0.5%  DAX 15?728 0.1%  Euro 1.0929 0.3%  EStoxx50 4?158 0.2%  Gold 1?773 -2.2%  Bitcoin 34?786 -0.1%  Dollar 0.9175 1.0%  Öl 72.6 -1.7% 

Forum für ehemalige Wirecard Anleger

Seite 390 von 427
neuester Beitrag: 17.06.21 16:16
eröffnet am: 03.08.20 04:49 von: Herriot Anzahl Beiträge: 10670
neuester Beitrag: 17.06.21 16:16 von: LucasMaat Leser gesamt: 845490
davon Heute: 3068
bewertet mit 12 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 388 | 389 |
| 391 | 392 | ... | 427  Weiter  

06.05.21 19:00

821 Postings, 2140 Tage CDee...

Nur noch 2 LV mit Lv-Position über 0,5%, nachdem slate Path nun auch unter 0,5% gefallen ist.  

06.05.21 19:24

2136 Postings, 784 Tage LucasMaat@ Meimsteph

Ich werde mich dazu nochmal belesen.
Aber wenn es so sein sollte, dann fragt man sich doch, wie die da rangekommen sind?
Wohl abgekauft?
Man hat wohl die Technologien mitverkauft?
Nun, ein extra geschaffenes Unternehmen, wird auch gerne einen schnellen und super "Euro" verdienen wollen?

Kann uns da jemand auf die Sprünge helfen?

 

06.05.21 19:24

1430 Postings, 152 Tage Chico88markus braun

es ist unverständlich, dass Markus Braun weiterhin behauptet, er habe mit dem Betrug nichts zu tun.
Ich glaube nicht, dass es ohne sein Wissen möglich gewesen wäre, einen solchen Betrug zu inszenieren.  

06.05.21 19:56

92 Postings, 399 Tage SonnenscheinregenCDee:...

Und was bedeutet das für die Entwicklung der Wirecardaktie, wenn die LV s raus sind ????  

06.05.21 20:11

2686 Postings, 346 Tage Meimstephmarsalek hatte regie beim film?

06.05.21 20:38

1430 Postings, 152 Tage Chico88es gibt Widersprüche / Sie verstehen nicht

06.05.21 20:49

1430 Postings, 152 Tage Chico88Sonnenscheinregen

Ich glaube nicht, dass es möglich ist, Abzüge zu machen
weil es entweder aufsteigen oder vom Markt genommen werden könnte.
Es könnte alles sein.

Wenn Sie wenigstens etwas über die Konten des aktuellen Managements wüssten, könnten Sie mehr verstehen  

06.05.21 20:50

2686 Postings, 346 Tage Meimstephdie geheimschutzstelle

aus Handelsblatt  Berlin, Düsseldorf Christian Muth saß stocksteif auf dem Zeugenstuhl. Er wolle ja aussagen, bekräftigte der Forensiker der Wirtschaftsprüfergesellschaft EY ein ums andere Mal vor dem Wirecard-Untersuchungsausschuss ? um dann die Antwort mit Berufung auf Geschäftsgeheimnisse zu verweigern.

?Mir ist klar, dass Sie mir Fragen stellen, bei deren Beantwortung ich auf Wissen rekurrieren muss, das derzeit in einer Geheimschutzstelle liegt?, rechtfertigte er sich. Der Ausschuss bringe ihn deshalb in ein Dilemma. Nur unter Ausschluss der Öffentlichkeit würde er sein vollständiges Statement vortragen. Für viele Beobachter überraschend gab Muth, der an diesem Donnerstag in den Untersuchungsausschuss geladen war, dann aber doch noch hochinteressante Einblicke in das Innenleben von EY und Wirecard.

 

06.05.21 20:53
1

1430 Postings, 152 Tage Chico88Sonner

Ich meine, WENN ich weiß, dass die Preise steigen, sollte ich meine Short-Positionen schließen, aber auch wenn es vom Markt genommen wird, sollte ich meine Positionen schließen.
Sie können also nichts erkennen, wenn Sie nur Ihre Positionen schließen.

Ich glaube nicht, dass es in absehbarer Zeit vom Markt genommen wird.  

06.05.21 21:24

1430 Postings, 152 Tage Chico88???

Im Untersuchungsausschuss sprach zudem ein früherer Anwalt des Skandalkonzerns. Er wies Vorwürfe zurück, nach denen folgenreiche Erpressungsvorwürfe in dem Fall frei erfunden gewesen seien. Das ?beschränkte sich nicht auf eine Räuberpistole?, sagte der Münchner. Er habe Informationen zu sehr konkreten Daten, Zahlen und Personen erhalten.Der Anwalt hatte der Staatsanwaltschaft München 2019 berichtet, Wirecard werde aus der Medienbranche erpresst. Daraufhin hatte die Finanzaufsicht Bafin Wetten auf fallende Kurse bei Wirecard verboten - was viele Anleger als Zeichen deuteten, bei dem Skandalkonzern sei trotz kritischer Medienberichte alles in Ordnung. Nach Ansicht der Abgeordneten wurde der mutmaßliche Milliardenbetrug dadurch erst viel später aufgedeckt.Er habe seine Informationen über die Erpressung weitergegeben, ?weil es meine Aufgabe als Vertreter eines damals Verletzten in einem Marktmanipulationsverfahren war?, sagte der Anwalt. In die Entscheidung zum Leerverkaufsverbot sei er nicht eingebunden gewesen.Der Münchner berichtete, seine Ansprechpartner bei Wirecard seien Konzernchef Markus Braun, Top-Manager Jan Marsalek und Chefjustiziarin Andrea Görres gewesen. Von Marsalek fühle er sich getäuscht, von Braun ebenso, sagte er - von Görres dagegen eher nicht.  

06.05.21 21:44

2136 Postings, 784 Tage LucasMaat@Chico88

Da er nicht als Wirtschaftsprüfer im eigentlichen Sinne tätig gewesen sei, könne er nicht bewerten, ob seine Hinweise für ein Einschreiten ausgereicht hätten oder nicht.  

06.05.21 21:50

1430 Postings, 152 Tage Chico88@LucasMaat

sagt:

Er habe Informationen zu sehr konkreten Daten, Zahlen und Personen erhalten.Der Anwalt hatte der Staatsanwaltschaft München 2019 berichtet, Wirecard werde aus der Medienbranche erpresst. Daraufhin hatte die Finanzaufsicht Bafin Wetten auf fallende Kurse bei Wirecard verboten - was viele Anleger als Zeichen deuteten, bei dem Skandalkonzern sei trotz kritischer Medienberichte alles in Ordnung

Es bedeutet, dass die Medien Wirecard erpresst haben  

06.05.21 21:50
1

88 Postings, 173 Tage ulauer@LuMa

Ich werde EY klagen. Genügend Aussagen liegen ja am Tisch. Aber bis dahin haben sie vermutlich das Geschäft bereits in ein anderes Unternehmen verlagert.
Somit werde ich wohl auch kein Geld mehr sehen. Dennoch glaube ich, dass EY viel mehr weiß... und bekommen immer noch Staatsaufträge  

06.05.21 22:13

2136 Postings, 784 Tage LucasMaat@Chico88

Mir war dieser Ausschnitt den ich eingestellt habe auch widersprüchlich.
Unsere Beiträge haben sich überschnitten.  

06.05.21 22:16

2686 Postings, 346 Tage Meimstephstaatsaufträge trotzdem oder

eher deswegen  

06.05.21 22:18

2686 Postings, 346 Tage Meimstephq s

wissenum deepSrate und können sich fkt exs ausmalen  

06.05.21 22:19

2686 Postings, 346 Tage Meimstepherst erpresst

und weil man nicht klein beigab vernichtet ? -----mit räuberpistolen  

06.05.21 22:25

2136 Postings, 784 Tage LucasMaat@ ulauer

Ich habe ja mal auf den JA von 2018 verwiesen. Da wurde von E&Y extra darauf hingewiesen, es hat eine forensische Untersuchung gegeben.
Ich fand es damals schon sehr interessant. Schon, weil dann noch anschließend der Auftrag an KPMG erteilt wurde.

Die Klage gegen E&Y ist eine Entscheidung, die man nur für sich selbst treffen kann.
Ich drücke ihnen die Daumen !

 

06.05.21 22:46

1430 Postings, 152 Tage Chico88ulauer

Probieren Sie es aus, vielleicht klappt es ja.
Das einzige Problem ist, dass Sie möglicherweise Geld für Anwälte ausgeben, ohne Ergebnisse zu erzielen, aber das ist eine persönliche Entscheidung.  

06.05.21 23:59

1919 Postings, 753 Tage Herriotwirecard pua befragung

marsalek sekretärin gerade in der pua befragung, sie meint sich an zwei termine von marsalek bei der münchner sta zu erinnern und  .....Es gab Termine zwischen Marsalek und Oberstaatsanwältin Bäumler-Hösl, sagt Heinzinger. "Aber nicht bei uns."

und der ehemalige m- polizeipräsident war wohl nicht nur für waffenscheine aktiv sondern auch wohl für visum angelegenheiten.............

geht doch oder  ?  

07.05.21 01:09

1430 Postings, 152 Tage Chico88@brokersteve / jeder, der klagen will

https://www.cash-online.de/maerkte/2021/...ard-who-pays-for-it/557636

dies ist ein sehr technischer und interessanter Artikel

Ich persönlich nehme den einfachen Weg, ich hoffe, die Renovierung wäre viel einfacher.  

07.05.21 04:55

2686 Postings, 346 Tage Meimstephlybien und syrien!

das passte den NWO lern natürlich nicht in plan. störbeck der junior assistent von mc crum twittert "German secret services in late April submitted classified information about Jan Marsalek's business activities in Syria and Libya, Bernhard Kotsch just told
@florian_toncar
, declining to discuss details in a public hearing. #Wirecard
Original (Englisch) übersetzt von
Die deutschen Geheimdienste haben Ende April Verschlusssachen über die Geschäftstätigkeit von Jan Marsalek in Syrien und Libyen übermittelt, sagte Bernhard Kotsch gerade
@florian_toncar
lehnt es ab, Details in einer öffentlichen Anhörung zu besprechen.#Wirecard"  

07.05.21 05:03

2686 Postings, 346 Tage Meimstephnatürlich war er

am boden zerstört als akhavan verhaftet wurde. denn das bedeutete , dass die "mafiösen  Strukturen" die sie auffliegen lassen wollten die oberhand zurück ergaunert hatten???https://www.berliner-zeitung.de/..._source=Twitter#Echobox=1620353843  

Seite: Zurück 1 | ... | 388 | 389 |
| 391 | 392 | ... | 427  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben