Tesla Model S 22-Jun-2012 die CHANCE

Seite 3274 von 3359
neuester Beitrag: 04.02.23 18:36
eröffnet am: 24.05.12 10:29 von: UliTs Anzahl Beiträge: 83967
neuester Beitrag: 04.02.23 18:36 von: UliTs Leser gesamt: 12714054
davon Heute: 287
bewertet mit 78 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 3272 | 3273 |
| 3275 | 3276 | ... | 3359  Weiter  

18.09.22 10:43

1010 Postings, 690 Tage Frauke60Batteriefabrik div. Artikel

       >>> Die Fabrik werde weiter hochgefahren und „planmäßig in Betrieb gehen“,
               hieß es am Freitag. Das Unternehmen äußerte sich selbst auf Anfrage nicht. <<<
(und später)
       >>> Das heißt zwangsläufig, Grünheide wird später fertig, es gibt Verzögerungen.
               Einen Produktionsbeginn für das Batteriewerk (geschätzte Investition vier Milliarden Euro,
               2000 Mitarbeiter) hatte Tesla nie kommuniziert. Er war angesichts des Bau- und Einrichtungsfortschritts
               für Anfang 2023 erwartet worden.
               Einen neuen Termin habe Tesla auch bei seinen Klarstellungen nicht genannt, heißt es. <<<

Das klingt nach Widerspruch innerhalb eines einzigen Artikels.
Jeder darf verstehen, was ihm passt.

Ich finde es gut, dass der USA Steuerzahler belastet wird.
Da bleibt das Geld wenigstens im eigenen Land.
 

18.09.22 16:37

1003 Postings, 188 Tage stockwaveKeykey

"Und dann eben noch feste Positionen halten, die man nicht anrührt und liegen lässt bis für die Rente genug da ist :-)"

Deine Strategie klingt nach Dauer-Tiefflug im Nebel. Toi, toi, toi, dass der Flieger nicht an einem Hindernis zerschellt. Es könnte Dir speziell mit der überhypten Tesla-Aktie auch passieren, dass Du in die Altersarmut abrutschst. Apple und andere dürften Ihren Zenit auch schon hinter sich haben. Wünsche Dir viel Glück, dass die Altersvorsorge dennoch funktioniert.  

18.09.22 16:48

1003 Postings, 188 Tage stockwaveP.S.

Die Message kurz: wer jetzt noch auf Tech setzt, geht ein hohes Risiko.  

18.09.22 18:30

6862 Postings, 5038 Tage UliTs@stockwave

Ich finde, das war die letzten Jahre immer ein relativ hohes Risiko. Aktuell sieht es doch so aus, dass die Gefahr besteht, dass alles noch im 2-stelligen Prozentbereich an Wert verlieren kann.  

18.09.22 21:49
1

1101 Postings, 4276 Tage ManikoTesla Verkäufe in Deutschland



> Der US-Elektroautobauer Tesla will im laufenden Jahr den Verkauf in Deutschland deutlich erhöhen. "Unser Ziel ist es, den Absatz jedes Jahr zu verdoppeln, somit wären wir 2022 bei rund 80.000 Einheiten", sagte ein Standort-Verantwortlicher von Tesla der neuen Ausgabe der "Automobilwoche".

https://de.nachrichten.yahoo.com/...a-will-diesem-jahr-142435952.html  

18.09.22 22:11
2

3613 Postings, 2679 Tage fränki1Na toll, dann fehlen

ja dieses Jahr nur noch reichlich 55000 Verkäufe in Deutschland.
https://teslamotorsclub.com/tmc/threads/...-registration-stats.61651/  

18.09.22 22:35

3365 Postings, 968 Tage Micha01In D

Wird sicher noch hoher Absatz gemacht dieses Jahr. 80k wird aber schwer. Die Çhina Schiffe liefern aber viel nach D auch gerade.

D ist hochpreisig halt interessant, da wir es mehr oder weniger gerade als Firmenwagen subventionieren.
Spanien, Italien, Frankreich geht hochpreisig fast nie.

Da ist schon Nchfrage nur die wird viel zu schnell befriedigt, da nur 2 Modelle und hohe Stückzahlen. Da sehe ich dieses und ggf. Nächstes Jahr nen peak bevor es nach unten geht. Aber mal abwarten.  

18.09.22 23:43
1

3816 Postings, 5034 Tage KeyKey@stockwave: Risiko

Also bislang kann ich mich immer noch auf den erzielten Gewinnen meiner Tech-Aktien ausruhen, die ich seit vielen Jahren halte. Verstehe deswegen Deinen Kommentar nicht wirklich.
Falls es Dich beruhigt kann ich aber auch erwähnen, dass noch ein klein wenig Practer Gamble und auch Johnson Johnson beigemischt ist. Achso, die vielen REITs wie Realty Income etc nicht zu vergessen, wenn man möchte ja auch Dividende einfahren .. Oh! Und die nächste Immobilienkrise ??
Möchte ja gerne wissen worauf Du setzt, aber es heisst ja lange nicht dass Du damit gut fährst.
Alles ist ein Risiko. Deswegen tradet man eben ein wenig nebenher - nein, nicht mit Zertifikaten und auch nicht mit Optionsscheinen, denn die sind viel zu gefährlich. Man kauft Teslas und Apples und entweder es klappt mit dem Traden von ein paar Euros oder man sitzt die Verlustphase eben aus und wartet bis es wieder nach oben geht. Ich glaub nicht dass man sich bei Apple Sorgen machen muss und nimmt immer noch ein klein wenig der Dividende mit. Aber nur Apple reicht nicht, denn das dauert noch mit dem Apple Car oder was da auch immer kommt. Und genau deswegen fährt man aktuell mit Tesla, da dort noch genug ansteht .. soll ich alles wieder aufzählen was geplant ist? Ich denke das weisst Du aber selbst oder kannst es selbst googeln. Es gibt genug Chancen. Und Tesla müsste schon sehr weit fallen um meine bisher erzielten Gewinne aufzufressen. Ich habe schon sehr frühzeitig in Tesla investiert. Musste ich jetzt einfach mal klarstellen, weil da irgendwelche Gedanken in den Raum geworfen werden .. Naja, schauen wir mal. Und natürlich möchte ich auch dass die deutsche Automobilindustrie weiterläuft, da ich auch da gut investiert bin, aber ich hab da wirklich meine Zweifel ob die zukünftig nicht nur noch eine "Nebenrolle" einnehmen.
 

19.09.22 00:15

6862 Postings, 5038 Tage UliTsJedes Jahr eine

Verdoppelung  hört sich nach Größenwahn an. Andererseits, als Elon Musk im Oktober 2013 in München war und verkündet hatte, dass das Ziel sei, in Deutschland 1.000 Teslas im Monat zu verkaufen, habe ich ähnlich gedacht.  

19.09.22 01:01
5

1101 Postings, 4276 Tage ManikoJedes Jahr eine

Verdopplung würde aber auch bedeuten, dass Tesla spätestens 2027 (fast) soviele PKWs in D verkauft, wie in 2021 insgesamt (alle Marken, alle Klassen) zugelassen wurden. Irgendwann, zwischen jetzt und 2027 wird diese Verdopplungsstrategie zwangsläufig zusammenbrechen. Es sein denn alle Deutschen Autokäufer werden Design-Minimalisten, Beschleunigungs-Freaks und es bricht der ungebremste Wohlstand aus. Derzeit habe ich zumindest beim letzten Punkt meine (begründbaren) Zweifel.

Interessant fand ich auch den Hinweiss auf das neue Tesla Autohaus in Neu-Ulm. Hat Tesla erkannt, dass mit "Online only" ein grosser Teil der potentiellen Kundschaft nicht errreichbar ist? Wenn ja, sollte es bald viel mehr Tesla Autohäuser geben, was die Marge drückt.  

 

19.09.22 07:37

46 Postings, 404 Tage Kleiner KnarfHebel - Berechtigung

Da wollte ich gerade den Erlös vom Sparbuch hebeln. Das klappt aber nicht. Mir fehlt noch die Berechtigung zum Handel mit diesen Zertifikaten. Denn es ist eine andere Risikoklasse.  

19.09.22 08:15

6862 Postings, 5038 Tage UliTsErlös

vom Sparbuch? Selbst wenn du den Erlös der letzten zehn Jahre zusammen genommen nimmst, wird das wohl kaum für den Kauf einer Tesla Aktie reichen.tongue out

 

19.09.22 08:42
1

46 Postings, 404 Tage Kleiner KnarfSparbuch

Ok, das war ein Mistverständnis. Also ich meinte nicht den Zinserlös, sondern den Verkauf des Sparbuchs.
Ich hatte Dich, Uli, schon mal gefragt wegen der Stückzahlen, mit denen Du tradest. Eine PM wollte ich nicht schreiben.
Denn mir ging es nicht um den konkreten Fall bei Dir (also wieviel Du regelmäßig kaufst und verkaufst), sondern ich wollte nur ein Gefühl für die Sache bekommen.
U.a. wegen des Gebührenanteils. Also wenn ich z.B. eine Aktie kaufe/verkaufe, sind doch die Gebühren prozentual zu hoch.
Aber so langsam bekomme ich ein Gefühl für die Sache, und denke, dass sich ein Handel wegen des Fixkostenanteils generell erst ab mindestens 1000 Euro lohnt.
Ich denke, mit einem Einsatz von jeweils 10k wird der Trade interessant.

Übrigens: Bei der Auflösung meines Sparbuchs - und es waren mehr als 2k - wollte die Sparkasse keine Vorfälligkeitsentschädigung bzw. Strafzinsen.
Denn generell sagt man ja (wohl gesetzlich geregelt), dass man beim Sparbuch nur 2000 pro Monat abheben darf.  

19.09.22 18:21

7750 Postings, 550 Tage Highländer49Tesla

Musk vs. Twitter: So schätzt die Wall Street die Chancen des Tesla-Chefs ein
https://www.wallstreet-online.de/video/...-street-chancen-tesla-chefs  

20.09.22 12:33

4501 Postings, 1776 Tage neymarElon Musk

Elon Musk will Satelliten-Internetdienst Starlink auch im Iran anbieten

https://www.tagesspiegel.de/wirtschaft/...-iran-anbieten-8662942.html  

20.09.22 13:25
1

6862 Postings, 5038 Tage UliTs@Kleiner Knarf, #81839

"... sondern ich wollte nur ein Gefühl für die Sache bekommen.
U.a. wegen des Gebührenanteils. Also wenn ich z.B. eine Aktie kaufe/verkaufe, sind doch die Gebühren prozentual zu hoch."

Du hast Recht, der Gebührenanteil ist dabei eine wichtige Sache. Deshalb habe ich mir vor Jahren ein Depot bei Smartbroker angelegt. Dort kann man über die Handelsplattform "Gettex" gebührenfrei kaufen und verkaufen, wenn man nicht gerade mit homöpatischen Mengen handelt.

Es ist mir ein Rätsel, wie Smarbroker dabei noch genug Geld verdient...

 

20.09.22 20:15
1

46 Postings, 404 Tage Kleiner KnarfUliTs / Danke

Ok, vielen Dank, UliTs. Gehört wohl zur DAB / BNP Paribas, so wie Consors.
Behalte ich mal im Hinterkopf. Probiere auch gerade das Hebelzertifikat PE4TSL aus.
Scheint seit gestern gut zu laufen, bei der aktuellen Kursentwicklung.
Aber mit Blick auf die Bären werden die Kurse auf 280 USD stürzen, und dann könnte man nachkaufen.  

21.09.22 09:43

4501 Postings, 1776 Tage neymarTesla

Ich bin ein Tesla Model Y gefahren – hier sind meine sechs Gründe, den 66.000 Dollar teuren Elektro-SUV nicht zu kaufen

https://www.businessinsider.de/wirtschaft/...el-y-von-tesla-kaufen-a/  

21.09.22 15:10
5

6862 Postings, 5038 Tage UliTsTesla hat per Mail vom

19.09.2022 bekanntgegeben, dass sie schon wieder die Preise am SuperCharger erhöhen. Z.B. in Urmont kostet die Ladung jetzt 0,82€/kWh bzw. 0,70€/kWh. Umgerechnet auf 100km bei Tempo 130 beträgt dies für das Model 3 16,40€ bzw. 14,00€ je 100km. Ich finde, dass ist schon ein sehr hoher Preis! Zum Vergleich: ein 3er BMW würde bei 2€/l nur ca 12€/100km kosten.

 

21.09.22 15:11

6862 Postings, 5038 Tage UliTsUps

ich meinte nich Urmont sondern Hilden...  

21.09.22 15:24

6862 Postings, 5038 Tage UliTs@neymar, #81844

Wenn man den Bericht öffnet, sie man als erstes, dass das der Autor den Hype um Tesla (hier speziell Model Y) versteht, nach dem er das Model Y eines Freundes fahren durfte. Die 6 Gründe, die für ihn gegen das Model Y sprechen, sind

  1. sehr sportliche Federung
  2. voll digitales Interface
  3. kein Apple CarPlay und Android Auto
  4. kein Armaturenbrett
  5. Sicht nach hinten
  6. steigender Preis

Na, wenn das alles ist, dann aber schnellstmöglich kaufen cool.

 

21.09.22 18:51

4501 Postings, 1776 Tage neymarMichael Burry

Akku-Brand: «Big Short» Michael Burry stichelt wieder gegen Tesla und Elon Musk

https://www.cash.ch/news/top-news/...egen-tesla-und-elon-musk-2020088  

21.09.22 20:17

3613 Postings, 2679 Tage fränki1Nun, die US Notenbank hat

den Leitzins wieder um 0,75 % auf jetzt 3,0-3,25% erhöht. Da wird auch die EZB nachziehen müssen, sonst geht der € noch weiter in den Keller, jedenfalls dürften die Tech Werte erst mal wieder einen schritt weiter nach unten gehen. Es wird also wieder spannend.
https://www.spiegel.de/wirtschaft/...1a86-5dda-41ea-8293-f8c5f774a0af  

22.09.22 10:23
1

6862 Postings, 5038 Tage UliTsPassend zum Beitrag

#81845 von mir etwas über die „Stromknappheit“.
 

22.09.22 17:38
1

1003 Postings, 188 Tage stockwaveUnd raus

Mit Powells Rede das Tesla Faktorzertifikat gekauft, vorhin +25% Gewinn realisiert. Weniger als 24h Haltezeit, passt.  

Seite: Zurück 1 | ... | 3272 | 3273 |
| 3275 | 3276 | ... | 3359  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben