Angela Merkels neue Sachlichkeit (2)

Seite 1 von 4
neuester Beitrag: 02.02.06 09:58
eröffnet am: 30.01.06 22:35 von: Happy End Anzahl Beiträge: 85
neuester Beitrag: 02.02.06 09:58 von: Reila Leser gesamt: 5728
davon Heute: 1
bewertet mit 5 Sternen

Seite: Zurück
| 2 | 3 | 4 Weiter  

30.01.06 22:35
5

95440 Postings, 7150 Tage Happy EndAngela Merkels neue Sachlichkeit (2)



"Und es ist klar: Die Bundesregierung - und ich denke, auch dieses Parlament - wir lassen uns nicht erpressen."

Angela Merkel, 30.11.2005



  Rund fünf Millionen Dollar Lösegeld für Osthoff

 


Teil 1

 

30.01.06 22:49
4

12104 Postings, 6710 Tage bernsteinkrümelkacker.

nach 7 jahren endlich mal wieder eine echte staatsmännin  

30.01.06 22:52

129861 Postings, 6105 Tage kiiwiina ja, Phälser halt....

30.01.06 22:53

46 Postings, 5381 Tage BlödsinnWar das jetzt witzig??

Muss ich an dieser Stelle lachen??  

30.01.06 22:55

29670 Postings, 5588 Tage Scontovalutao.k., aber war etwaKohl auch Staatsmännin?

Wegen dem "wieder".ariva.de  

30.01.06 22:57

8215 Postings, 7033 Tage Sahnehab ich auch gerade gedacht *g* o. T.

30.01.06 22:59

8215 Postings, 7033 Tage Sahneirgendwie krieg' ich das mit den

Doppelbewertungen nicht hin...  

30.01.06 23:02

29670 Postings, 5588 Tage Scontovaluta@ Sahne:

Na, dann baller, Mann!  

30.01.06 23:04

46 Postings, 5381 Tage BlödsinnMein Gott, äh sorry, bin ja

Atheist: Die Tusse macht es jetzt mindestens vier Jahre. Es ist wenig hilfreich Stimmung zu machen wenn kein Wahlkampf in der Nähe ist.
Ich weiss ja, dass Ihr dem Hang zum Jammertum habt. Es regiert immer der/die Falsche. Ich kann dazu nur eins sagen: Ich habe unter der Birne gut gelebt, unter der falschen Haarpracht auch und unter das Merkel wird es auch nicht viel schlimmer.
Vielleicht bin ich der Auserwählte, teilt mir Euer Leid mit. Vergesst aber nicht zu erwähnen, warum Ihr so laut jammern müsst.

Gruss Zombi


Ps: Sprechstunde ist eröffnet!!  

30.01.06 23:10
5

9123 Postings, 7248 Tage ReilaDie Merkel macht das gut.

Sie findet bisher überall das rechte Maß und den rechten Ton. Welch Unterschied zu den vielen Peinlichkeiten und Patzern lautstarken Schröderschen Politikgehabes. Wundert mich nicht, dass ihre Sympathiewerte steigen.

Happy, du hast natürlich recht. Sollte die Altbundesregierung mal entführt werden, würde ich auch das Lösegeld sparen. Ist doch in deinem Sinne und ein sehr humaner Ansatz! Für das Volk!  

30.01.06 23:17

95440 Postings, 7150 Tage Happy End*lol* Reila

Welche "vielen Peinlichkeiten und Patzer lautstarken Schröderschen Politikgehabes" im Ausland meinst Du?

 

30.01.06 23:21
4

4428 Postings, 6424 Tage Major TomDr. Angela Merkel - Bundeskanzlerin

Ein bisschen Nachhilfe Jungs - es heißt: "Die Merkel" oder "Die Frau Merkel" oder "Die Angela Merkel" oder "Die Frau Angela Merkel" oder "Die Frau Dr. Merkel" oder "Die Dr. Merkel oder "Die Bundeskanzlerin" usw. usw.

Aber niemals heißt es "das Merkel", in welcher Kombination auch immer, denn "das" als Artikel ist falsch! Ich finde das ausgesprochen doof, meine Herren, auch wenn mich das jetzt "Punkte" kostet, ist mir egal. *g*

ariva.de

Ciao!

PS Von "witzig"-Sternchen bitte ich abzusehen!

ariva.de

__________________________________________________

KITA ARIVA!

 

30.01.06 23:23

95440 Postings, 7150 Tage Happy EndFalsch - es heißt: "Das Angela"

...also auch "Das Merkel"   :-p  

30.01.06 23:23

46 Postings, 5381 Tage BlödsinnLieber Reila

Zuallererst liebe Grüsse nach Berlin!
Jetzt folgendes, hat sich für Dich als Geschäftsman schon irgenetwas durch die neue Regierung positiv entwickelt? Oder bist Du auch nur psychologisch positiv eingestellt?
Ich als Privatmann zahle erstmal drauf, nicht viel, aber immerhin.
Wenn Du im Gegensatz zu mir profitierst, alles klar, es sei Dir gegönnt.
Wenn Du mir versicherst, das Du soweit entlastet wirst, das Du sorgenfrei arbeiten kannst, bin ich mit meinem geringen Verlust einverstanden.
Aber nur um Favovoriten zu kühren, ist mir die ganze Geschichte zu schade!!  

30.01.06 23:28

29670 Postings, 5588 Tage ScontovalutaHeisst es die Semmel oder der Semmel?

Oder das Remmel oder der Remmel.
Der Schemel oder das Schemel.
Das Ferkel oder die Ferkel.
Die Zettel oder das Zettel.
Das Ekel oder der Ekel.
Ist doch im Deutschen eignetlich egal.
Heisst es der Egel oder die Egel.
.
..
...
....
.....  

30.01.06 23:32

8215 Postings, 7033 Tage SahneWie dem auch sei,

ich leg' mich zu Mutti ins Bettchen...
e guds Nächtle allerseits  

30.01.06 23:47

95440 Postings, 7150 Tage Happy EndNachtrag zu #13

Außerdem heißt es "Das Mädchen" ("Kohls Mädchen").  

31.01.06 01:24

9123 Postings, 7248 Tage ReilaLiebes Blödsinn,

es hat sich für mich praktisch etwas negativ geändert. Mein Auto ist auf meine Einzelfirma zugelassen und ich muss jetzt zwei Monate Fahrtenbuch führen. Das ist megalästig. Ich werde also das Fahrtenbuch simulieren. Wozu gibt es Navi oder Routenplaner? Muss nur mit den Tankquittungen abgestimmt sein. Macht aber leider Arbeit. Die MWSt-Ankündigung ist natürlich schlimm und muss mir nicht gefallen. Aber deshalb habe ich ja auch FDP gewählt. (Wir hatten vielleicht nicht so viele Schwule in der DDR. Denke, sonst hätten wir diese Partei auch übernommen.)

Ansonsten spürt man eine veränderte Stimmung. Das ist gut. Denn die Leute kaufen nur, wenn sie Vertrauen haben. Das ist keine Leistung der CDU. Möglicherweise sind ja Konjunkturzyklen auch fast völlig unabhängig von kurzfristiger Politik.

Aber ihre (Merkels) außenpolitischen Auftritte waren bisher hervorragend, auch jetzt in Israel. Das ist für mich eine deutlich neue Qualität.

Wünsche eine gute Nacht, Zombi.  

31.01.06 01:31
5

9123 Postings, 7248 Tage Reilazu #11

Happy, nachdem Schröder so großfressig und völlig undiplomatisch die deutsche Haltung zu einem Kriegseintritt im Irak hinausposaunte, standen deutsche Politiker monatelang wie kleine Kinder, mit denen niemand spielen wollte am Rand von Konferenzen und Treffen und sehnten sich nach einem Blick oder Händedruck von US-Diplomaten. Das wurde damals ausreichend in der Presse thematisiert. Das hatte sich unsere Regierung selbst eingebrockt. Ich habe ja keine Ahnung, aber ich dachte immer Diplomatie hat etwas mit diplomatischen Umgangsformen zu tun.  

31.01.06 08:52

95440 Postings, 7150 Tage Happy EndHmmmm

Irgendwie ist das Thema Irak aber kein gutes Beispiel gegen Schröder.

Zumal das Merkel gerade hier bewiesen hat (z.B. mit ihrem US-Zeitungsartikel gegen die deutsche Regierung damals), dass da doch noch einiges zur "Staatsmännin" fehlt.


Und es darf die Frage gestellt werden, inwiefern Antrittsbesuche bereits als hervorragende außenpolitische Auftritte gewertet werden können.  

31.01.06 09:42
3

8584 Postings, 7055 Tage RheumaxFinde auch, Reila,

vom staatsmännischen, diplomatischen Auftreten eines Herrn Rumsfeld etwa könnten sich unsere Politiker etwas abschneiden, anstatt sich von diesen Verbrechern abbürsten zu lassen.

Was die Auftritte von das Frau Merkel angeht, so hat sie sich vordergründig überall bei ihren Antrittsbesuchen, ob bei Bush, Chirac, Putin oder jetzt Olmert als Liebkind aufgeführt.
Ob diese "Strategie" aufgeht?
Dass die Hinwendung zu Bush bereits das hervorragende Verhältnis zu Frankreich abgekühlt hat, kann nicht übersehen werden.
Oder glaubt jemand, dass Chirac seinen Freund Schröder unabgestimmt derart mit einer neuen Atomdoktrin brüskiert hätte?
Und was sacht das Angie? "Ich kann die ganze Aufregung nicht verstehen".
Sollte sie aber. Oder kann man das nicht von ihr verlangen?  

31.01.06 10:34
1

2590 Postings, 5668 Tage brokeboywar zu erwarten

die frau ist zur richtigen zeit am richtigen ort und bei all dem üblen anti-merkel-gezänk vor dem 18.9. auf ariva - ich erinnere nur an satyrs gehässige tiraden - sollte man sich doch endlich mal eingestehen, dass sie einen guten job macht. schaut euch im gegenzug doch mal die aktuellen, recht peinlichen aktivitäten des ehem. "traumgespanns" schröder/fischer an. der eine wird den vorwurf der vorteilsnahme nicht los, den anderen würde seine partei endlich gern im ruhestand sehen.  

31.01.06 10:44

9123 Postings, 7248 Tage ReilaRheumax nein,

das sehe ich nicht so.

1. Merkel hat Chirac eindeutig den Rücken gestärkt. Und Chirac war vorher innenpolitisch angegriffen worden und geschwächt und nach seiner Ausage über den Einsatz von Atomwaffen vor allem von europäischen Politikern.

2. Merkel hat vor ihrem US-Besuch sehr deutlich ihre Haltung zu Guantanamo deutlich gemacht. In Washington hat man genau verstanden, was sie will. Aber sie hat dazu Bush nicht direkt angegriffen. Sehr diplomatisch.

3. Während noch Schröder Putin als "lupenreinen Demokraten" bezeichnete, traf sich Merkel mit Oppositionellen. Das versteht doch wohl jeder, vor allem Putin.

4. Merkel hat in Israel sehr deutlich die Forderungen an die Hamas formuliert ohne Porzellan zu zerschlagen.

Finde, Merkel hat das außenpolitische Gewicht Deutschlands bisher deutlich erhöht, ihren (unseren) Standpunkt klar gemacht, ohne jemanden dabei vor den Kopf zu stoßen. Sie ist überall willkommen und kann mit allen reden. Und sie wird als starke Gegenüber wahrgenommen. Nur so kann man etwas erreichen.
 

31.01.06 13:03
1

8584 Postings, 7055 Tage RheumaxReila ja,

wenn ich meinem Gastgeber nach dem Mund rede, kann ich dort "kein Porzellan zerschlagen". Und mit Hamas hat sie sich leider nicht getroffen.


Weiß nicht, was Merkel so wiegt, bezweifle aber, dass "sich das außenpolitische Gewicht Deutschlands bisher deutlich erhöht hat."

Dass sie in den USA willkommen ist, halte ich für ein schlechtes Zeichen.
Unser Platz sollte bei denen sein, die nicht nach der Pfeife der USA tanzen wollen.  

31.01.06 13:29

9123 Postings, 7248 Tage ReilaRheumax,

gut, ich hätte es auch für gut befunden, wenn sie sich mit der Hamas getroffen hätte. Reden kann nnie schaden.

Zu den USA: Da brauchen wir gute Beziehungen, auch wenn uns die Administration nicht immer gefällt. Aber was hat Merkel getan: Sie hat gerade zu Guantanamo (und es ging ja auch um die Entführung eines Deutschen) vor der Reise deutlich in die Kameras ihre Meinung gesagt. Das wurde in Washington sehr deutlich registriert. Es war diplomatisch ein geschickter Zug. So stelle ich mir auch Diplomatie vor, wenn die Situation etwas angespannt ist. Niemand in Washington hat ihr widersprochen. Außerdem erinnere ich an die Pressekonferenz mit Rice. Wurde doch sehr deutlich, dass Merkel ihre Meinung gesagt hat. Aber sie tat es eben sehr geschickt. Und während es unter Schröder auf Ebene des Regierungschefs und seiner Minister eine lange Zeit der Sprachlosigkeit zwischen Berlin und Washington gab, und man dann hilfsweise immer wieder betonen musste, dass aber doch gute Beziehungen auf den ARBEITSEBENEN bestünden, können jetzt die Chefs wieder miteinander reden. Das ist ein deutlicher Fortschritt.  

Seite: Zurück
| 2 | 3 | 4 Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben