Ökonomen streiten über Verteilungsfrage

Seite 6555 von 7055
neuester Beitrag: 07.12.22 03:32
eröffnet am: 04.11.12 14:16 von: permanent Anzahl Beiträge: 176354
neuester Beitrag: 07.12.22 03:32 von: steluk Leser gesamt: 25886095
davon Heute: 4453
bewertet mit 111 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 6553 | 6554 |
| 6556 | 6557 | ... | 7055  Weiter  

14.08.22 15:00
5

77295 Postings, 6789 Tage Anti LemmingGasspeicher in D. sind zwar wieder 75 % gefüllt

- aber zu welchem Preis?

https://www.welt.de/wirtschaft/article240465777/...der-Gasumlage.html

Trotz der seit Wochen deutlich reduzierten Liefermengen aus Russland sind die deutschen Gasspeicher wieder zu mehr als 75 Prozent gefüllt. Nach neuesten, vorläufigen Daten der europäischen Gasspeicherbetreiber vom Samstagabend lag der Füllstand am Freitagmorgen bei 75,43 Prozent....

Die Verordnung sieht vor, dass die deutschen Speicher am 1. September zu mindestens 75 Prozent gefüllt sein müssen. Am 1. Oktober sollen es mindestens 85 Prozent und am 1. November mindestens 95 Prozent sein. Die Speicher gleichen Schwankungen beim Gasverbrauch aus und bilden damit eine Art Puffersystem für den Gasmarkt. Sollte weiterhin im gleichen Tempo wie zuletzt eingespeichert werden, dürfte die Marke von 85 Prozent aber schon vor dem 1. Oktober erreicht werden.

------------------

A.L. Die Kunst ist nicht, die Gasspeicher überhaupt zu füllen, sondern sie kostengünstig zu füllen. Wenn den Gaskunden, die mit Gas heizen, nächstes Jahr Gasnachzahlungen in Höhe von zwei Nettokaltmieten drohen, dann ist es den Politikern definitiv - entgegen ihrem Amtseid - nicht gelungen, Schaden vom deutschen Volk abzuwenden".  
Angehängte Grafik:
2022-08-....jpg (verkleinert auf 67%) vergrößern
2022-08-....jpg

14.08.22 15:12
1

13389 Postings, 6904 Tage sue.vi"Gasumlage"

Coronaa 13h35
geplante  "GASUMLAGE".
Um welche Summe geht es
Werden die einzelnen Haushalte in naher Zukunft  mit einer Verdoppelung bzw Verdreifachung ihrer Energierechnung
konfrontiert

 

14.08.22 15:36
6

77295 Postings, 6789 Tage Anti LemmingPreiserhöhungen werden zu Insolvenzen führen

https://www.n-tv.de/wirtschaft/...onders-Rentner-article23524529.html

...Bisher spüren viele Bürger den Anstieg der Energiekosten noch nicht in vollem Ausmaß. Das wird sich nach Einschätzung quasi aller Fachleute in den nächsten Monaten ändern. Die bayerischen Wohnungsunternehmen (VdW) schätzten im Juli, dass allein der bis dahin eingetretene Anstieg des durchschnittlichen Gaspreises von 7 auf 13 Cent pro Kilowattstunde für einen durchschnittlichen Haushalt 1700 Euro Mehrkosten pro Jahr bedeute. Das wären gut 140 Euro monatlich. Seither ist der Gaspreis laut Portal Verivox noch einmal um etwa fünf Cent gestiegen, eine weitere Verteuerung wird erwartet. Dazu kommt noch die Gasumlage, deren Höhe die Bundesregierung am Montag bekannt geben will. Und abgesehen vom Gas dürften auch Lebensmittel, Strom und viele andere Dinge teurer werden.

"Der Anstieg der Energiekosten wird nicht nur die Schwellenhaushalte treffen, sondern auch den Mittelstand", prophezeite deswegen VdW-Direktor Maier. "Ich glaube, dass mehr Menschen die Vorauszahlungen, vielleicht auch irgendwann die Miete nicht mehr bezahlen können." Bundeskanzler Olaf Scholz hat weitere Hilfen für die Bürger versprochen, aber die Höhe ist bislang unklar. Auf Dauer führe weniger Einkommen "erst in die Überschuldung und dann möglicherweise in die Privatinsolvenz", sagte Frank Schlein, Geschäftsführer der Wirtschaftsauskunftei Crif. "Personen, die eine Privatinsolvenz anmelden, müssen dabei nicht zwingend hoch verschuldet sein." Ein Großteil der Betroffenen hat demnach in Summe Schulden von weniger als 10.000 Euro.

 

14.08.22 15:42
3

77295 Postings, 6789 Tage Anti LemmingKleingewerbe steht ebenfalls vor dem Ruin

https://www.n-tv.de/mediathek/videos/wirtschaft/...ticle23521736.html

Immer mehr Schließungen
Viele Metzgereien stehen vor dem Ruin

Die Auswirkungen der Corona-Krise, eine hohe Inflation und der Fachkräftemangel - das alles setzt der Wirtschaft zu. Vor allem kleinere Unternehmen und Familienbetriebe, die seit Generationen bestehen, bangen um ihre Existenz. Besonders prekär ist die Lage für Metzgereien.  

14.08.22 16:22
2

9224 Postings, 4756 Tage SufdlJahrestag

Der wilden Flucht des Wertewesten aus Afghanistan. Das war echt der Brüller, wieder mal. Ganz ähnliche Bilder wie der letzte Hubschrauber aus Saigon raus. Totale Niederlage, totales Versagen der US imps.

Mal sehen was das neue Abenteuer im Südchinesischen Meer bringt. Soll ja jetzt losgehen.  

14.08.22 16:42
5

9224 Postings, 4756 Tage SufdlRezession

Nach der Stagnation kommt die Rezession

Auch die Volkswirte der Deutschen Bank blicken skeptisch in die Zukunft. Nach der Stagnation im zweiten Quartal werde die deutsche Wirtschaft im dritten Quartal in die Rezession schlittern, glauben sie. Die Prognose ist ebenso bedrückend wie begründet. Denn es ist die Vielzahl an Belastungen, die die Volkswirtschaft überfordert. 

Deutschland steht vor einer langen Rezession

https://www.wiwo.de/politik/konjunktur/...gen-rezession/28594102.html  

14.08.22 17:12
4

2924 Postings, 832 Tage CoronaaLindner Fechter jetzt vorm Spiegel

Die Inflation bleibt hoch, doch Entlastungsmaßnahmen sollen nicht durch neue Schulden finanziert werden, betont Finanzminister Lindner. Nötig sei es vielmehr, die "Ursachen der Inflation zu bekämpfen".  

14.08.22 19:02
3

77295 Postings, 6789 Tage Anti LemmingSpon bedient die "wie die Dinos"-Fraktion

https://www.spiegel.de/wissenschaft/mensch/...-43ab-8c8e-6df7bd248f49

....Die einzigen Ereignisse, die sich nur halbwegs mit dem Zerstörungstempo menschlichen Handelns vergleichen lassen, sind Asteroideneinschläge. So wie der, der die Dinosaurier vor 66 Millionen Jahren ausrottete. Er verursachte das fünfte Massenaussterben der Geschichte. Wir verursachen gerade das sechste....

------------------------

A.L.:

Erstens wächst die Weltpopulation ungebrochen und steuert gerade auf 8 Milliarden zu. Von einem "Massensterben" der Menschen kann daher - außer in sensationsheischenden Gazetten - nicht ernsthaft die Rede sein.

Zweitens stört den Autor, der sonst auch gern über Psychologie schreibt, offenbar nicht im Geringsten, dass in anderen Spon-Artikeln widerspruchslos über die Wiederinbetriebnahme stillgelegter Kohlekraftwerke berichtet wird, so als seid dies das Selbstverständlichste auf der Welt. In den Artkeln geht es nur um "Versorgungssicherheit".

https://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/...b7-bd33-e9cecde1c4bd
 

14.08.22 19:32
3

75957 Postings, 8441 Tage KickyGrenzen statt Erdgas verbrennen

https://www.tichyseinblick.de/kolumnen/...en-statt-erdgas-verbrennen/
Gegen die Wut der unbeheizt Wohnenden ist die Bundesregierung ideologisch gerüstet. Aber besonders wütend scheinen ausgerechnet jene zu sein, die endlich das Volk für seine Klimasünden frieren lassen und ihm eine Null-Gas-Diät verordnen wollen.
Für den Wut-Winter schien Bundesinnenministerin Nancy Faeser vorgesorgt zu haben. Mit eifriger Unterstützung aus den genehmen Medien und Vorarbeit der Verfassungsschutzbehörden war dafür gesorgt, dass jeglicher Protest wegen der erwartbaren sozialen Härten angesichts der (nicht nur aber vor allem Energiepreis-)Inflation als illegitim zu gelten habe. Man erklärt sie einfach schon vorsorglich für identisch mit den „Querdenkern“, für Delegitimierer des Staates, für irgendwie „rechts“ jedenfalls und damit außerhalb der Demokratie stehend. Mit diesem praktischen Trick, nun sogar prophylaktisch angewendet, wird aus jeder auch nur potentiell kritischen Debatte ein neues Kapitel im „Kampf gegen rechts“
Aber jetzt ist dennoch was schiefgegangen für Faeser. Der Wut-Winter geht schon im heißen August los. Noch viel schlimmer: Die Wütenden sind nicht die Erwarteten. Sie sind auf die Regierenden nicht wütend, weil sie teure Gasrechnungen und kalte Wohnungen fürchten. Sie sind im Gegenteil sauer, dass die Bundesregierung sich um die Versorgung mit Erdgas bemüht. Sie wollen letztlich nichts anderes, als dass das Volk im Winter friert, um die Welt vor der Hitzeapokalypse zu retten.
Dass die in der Presse als „Klimaaktivisten“ titulierten Anhänger der Organisation „Ende Gelände“, die am Freitag mit einer gut sichtbaren Antifa-Flagge auch die Baustelle für das geplante Flüssiggas-Terminal in Wilhelmshaven besetzten, und am Samstag eine Bahnlinie von dort nach Hamburg blockierten, auch ganz andere, klima-unrelevante ideologische Ziele verfolgen, offenbaren Parolen wie „Burn Borders Not LNG“. Die Grenzen des Staates abschaffen zu wollen, gehört aber bekanntlich nicht zu dem, was Faeser und andere unter der Delegitimierung des Staates verstehen. Außerdem tragen die Blockierer ja auch noch bei der Besetzung ganz brav ihre FFP2-Masken…
...Es könnte aber schon bald der Moment anstehen, wo die Regierenden und auch die Meinungsmachenden gezwungen sind, sich zwischen Klima-Aktivisten und frierenden oder jedenfalls unter explodierenden Energiekosten leidenden Bürgern zu entscheiden. Die Gewichtungen und Mehrheitsverhältnisse zwischen Weltrettungsmoral und Eigeninteresse können sich schnell verschieben, wenn materielle Verluste konkret werden. Früher, als Linke noch Materialisten waren, wussten sie: Erst kommt das nicht Frieren, dann die Moral."

 tatsächlich hat Faeser aber heute früh gesagt Extremisten von rechts und links
"Vorstellbar seien „gezielte Attacken auf den Energiesektor oder der Versuch von Extremisten, legitimen Protest zu missbrauchen wie in der Corona-Krise“, sagte die Innenministerin. Mit Aufständen rechne sie allerdings nicht. „Wir sind alarmiert durch den Versuch von Linksextremisten, Klimaproteste zu instrumentalisieren“, sagte Faeser. „Auf der anderen Seite sehen wir natürlich auch weiter die Gefahr von rechts.“..."
https://www.faz.net/aktuell/politik/inland/...terminals-18243178.html
https://www.faz.net/aktuell/politik/inland/...terminals-18243178.html  

14.08.22 19:48
1

75957 Postings, 8441 Tage KickyLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 15.08.22 10:19
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Off-Topic

 

 

14.08.22 20:00
2

75957 Postings, 8441 Tage KickyLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 15.08.22 10:20
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Off-Topic

 

 

14.08.22 21:19
2

62954 Postings, 5296 Tage Fillorkillsondern sie kostengünstig zu füllen

'Die Kunst ist nicht, die Gasspeicher überhaupt zu füllen, sondern sie kostengünstig zu füllen'

Eine eskalierende Nachfrage zu kostengünstigen Preisen gibt es nur im Phantasialand von Vulgärökonomen. In der Realität führt das Bedürfnis, Gasspeicher in einer Art Kaufpanik zu befüllen, zwangsläufig zu genau dem was damit vermieden werden sollte, nämlich zu hohen Preisen.  
-----------
War is over if you want it. Weapons for the Ukraine !

14.08.22 22:26
4

77295 Postings, 6789 Tage Anti LemmingEben, eben

"In der Realität führt das Bedürfnis, Gasspeicher in einer Art Kaufpanik zu befüllen, zwangsläufig zu genau dem was damit vermieden werden sollte, nämlich zu hohen Preisen."

Also war was faul an der Kaufpanik. Die Kaufpanik resultierte aus Angst der Politiker vor einer revoltierenden (da im Winter frierenden) Bevölkerung. Nun sind die Speicher zwar voll, aber zu horrenden Preisen. Nun droht wegen der hohen Gaspreise eine Revolte.

--------------

In GB haben sich bereits Protestgruppen von Menschen gebildet, die kollektiv ihre extrem hohen Gasrechnungen nicht bezahlen wollen:

https://www.berliner-zeitung.de/news/...chnungen-nicht-mehr-li.254751

„Können nicht zahlen, werden nicht zahlen“ :
Massenboykott: Briten bezahlen Gasrechnungen nicht mehr

In Großbritannien formieren sich wütende Massenproteste gegen die hohen Energiepreise. Eine Kampagne appelliert an Kunden, ihre Rechnungen nicht zu begleichen.  

14.08.22 22:33
1

77295 Postings, 6789 Tage Anti Lemmingtweet

 
Angehängte Grafik:
2022-08-....jpg (verkleinert auf 88%) vergrößern
2022-08-....jpg

14.08.22 22:41
1

2924 Postings, 832 Tage CoronaaTicker

15.08.22 00:35
7

1485 Postings, 2106 Tage InstanzLäuft doch bestens...

so zum Bleistift für die USA:

Stellvertreterkrieg zur Schwächung Russlands ohne eigene Soldaten zu gefährden, fette Milliardenumsätze für den Militärisch-Industriellen-Komplex und Deutschland ruiniert sich freiwillig und kauft das dreckige und völlig überteuerte US-Frackinggas.

Die kommen da drüben aus dem Lachen doch gar nicht mehr raus.....

Allerdings verdient sich Russland an den gestiegenen Weltmarktpreisen aktuell dumm und dämlich, bzgl. "ruinieren" werden da wohl eher andere Parteien betroffen sein:

"In the Energy Markets, Putin Is Winning the War"

No matter what indicator you use, Russian President Vladimir Putin is winning in the energy markets. Moscow is milking its oil cash cow, earning hundreds of millions of dollars every day to bankroll the invasion of Ukraine and buy domestic support for the war.

https://www.bloomberg.com/opinion/articles/...e-war-in-the-oil-market

"Indien kauft russische Kohle und Öl zu Dumpingpreisen"

Indische Händler stürzen sich derzeit auf russische Rohstoffe. Das Land ist weiterhin massiv abhängig von Kohle.

https://www.nzz.ch/wirtschaft/...mpingpreisen-ld.1690283?reduced=true

"India's top cement maker paying for Russian coal in Chinese yuan"

https://www.reuters.com/business/...ian-coal-chinese-yuan-2022-06-29/

Mal kurz zusammengefasst:

- Umwelt: maximaler Schaden
- Wirtschaft, Verbraucher: maximaler Schaden
- Wirkung der Sanktionen gegen Russland: nicht der Rede wert


Ich denke, wir müssen die Definition von Irrsinn neu überdenken. Das Wohlstandszersetzungsprogramm dieser Bundesregierung kann man einfach nur atemberaubend nennen!
 
Angehängte Grafik:
power_crisis.jpg
power_crisis.jpg

15.08.22 08:14
2

3446 Postings, 1779 Tage yurxIt's a simple idea

Egal was man denkt zu dem Konflikt, man kann ihn als Individuum nicht beeinflussen und man ist abhängig von Energien. Doch wurde es so selbstverständlich, wie das Atmen, dass man welche verbraucht, das konnte es nur, weil es relativ "billig" ist Energien zu verbrauchen. Im Zug sind jeweils fast alle an ihren mobilen Geräten. Ob das lebensnotwendig ist, die ganze Zeit und überall? Das verbraucht auch immer externe Energien von Rechenzentren. Auch zB ariva verbraucht Energien, die für den user aber gratis sind, er gar nicht merkt, dass er sie verbraucht, auch all die Seiten, links, Bilder, Grafiken, Videos die gepostet werden, verbrauchen externe Energien, auch wiederum, wenn sie jeweils angeklickt werden.

Und auch gestern am Sonntag, war ein Autoverkehr auf den Strassen hier, fast wie unter der Woche.

Würde Energie eingespart, dann würde sich das auch auf den Preis auswirken. Angebot und Nachfrage. Zudem auf die Rechnungen und Kosten.

Es ist ja auch eher deprimierend, die ganze Zeit immer all die Neuigkeiten sofort zu erfahren und auch noch was in der Zukunft alles passieren könnte und wer alles Schuld ist daran. Das ist alles erschreckend zZ. So nehme ich jetzt jeweils ein Buch mit, wenn ich Zug fahre. It's a simple idea, zu versuchen, weniger Energien zu verbrauchen.  

15.08.22 08:16
2

77295 Postings, 6789 Tage Anti LemmingWer hat die Firmen eigentlich beauftragt?

https://www.n-tv.de/wirtschaft/...rozent-treiben-article23525556.html

Die Gasumlage soll Unternehmen entlasten, die wegen der gedrosselten Lieferungen aus Russland anderswo für viel Geld Gas einkaufen müssen, um ihre Verträge zu erfüllen.

----------------------

Von mir aus hätten sie das überteuerte US-Fracking-Gas NICHT kaufen müssen. Das ist doch eine von oben verordnete Marktverzerrung. Man sollte das Gas - wie es die Industrie schon seit Jahrzehnten gemacht hat -, grundsätzlich dort kaufen, wo es am günstigsten ist, nicht dort, wo es "geopolitisch am Opportunisten" ist. Es sei denn, man ist Angehöriger einer Selbstmordsekte.

Die größte Schweinerei ist, dass die Bürger das jetzt aus ihren Ersparnissen (soweit vorhanden) bezahlen müssen. Wer hat die Bürger dafür eigentlich um Einverständnis gefragt? Ad-hoc Scholz und Spontan-Uschi sicherlich nicht.

Hätte es eine Volksabstimmung gegeben, dann hätten wohl 90 % gegen den Kauf von überteuertem US-Frackinggas gestimmt. Vasallentreue zu USA ist kein triftiger Grund, die eigene Wirtschaft zu ruinieren und die Inflation ausufern zu lassen. Die Inflation soll, wenn die Gasumlage durch ist, um weitere 2 % auf 10 % steigen. Daran kann doch wirklich niemand ernsthaftes Interesse haben.  

15.08.22 08:21
2

77295 Postings, 6789 Tage Anti Lemming"Gedrosselt" haben die Gaslieferungen

aus Russland übrigens diejenigen, die Nord Stream 2 verboten haben.

Und das waren ganz klar die Amis. Die Meldung im letzten Posting ("Unternehmen, die wegen der gedrosselten Lieferungen aus Russland anderswo für viel Geld Gas einkaufen müssen...") soll wohl suggerieren, dass die Russen das Gas abgedreht hätten. Das ist lachhaft. Es war Biden.
 

15.08.22 08:28
1

77295 Postings, 6789 Tage Anti LemmingSelensky outet sich öffentlich als Rassist -

mit dem Zitat aus dem Screenshot unten.

Wer andere Ethnien oder Völker als "das Böse" bezeichnet, betreibt gruppenbezogenen Menschenfeindlichkeit. Das ist in der Soziologie die Kerndefinition von Rassismus und m. E. auch von Faschismus.

Der Unterschied zwischen Rassismus und Faschismus ist, dass Rassismus "das Böse" attestiert, während Faschischmus "das Böse" zusätzlich "ausrotten" will.

https://www.zeit.de/politik/ausland/...e-krieg-russland-newsblog-live  
Angehängte Grafik:
2022-08-....jpg (verkleinert auf 59%) vergrößern
2022-08-....jpg

15.08.22 08:32

77295 Postings, 6789 Tage Anti LemmingUnd auch die ach so liberale "Zeit" begibt

sich auf äußerst schlüpfriges Terrain, wenn sie solche rassistischen Zitate von Selensky auch noch exponiert (und unkritisch) herausstellt.  

15.08.22 08:41

77295 Postings, 6789 Tage Anti LemmingDen Nasstraum der US-Geopolitiker

fabuliert B. Bidder im Spiegel herbei: Spannungen in der russischen Elite sollen Putins Niedergang heraufbeschwören. In Wahrheit zieht die russische Elite mit Putin weitgehend an einem Strang.

https://www.spiegel.de/wirtschaft/...59e6-1a19-45fa-9c65-7e499464a554

Wirtschaftskrise
»Es gibt in Russland keine Gewinner mehr, das wird zu Spannungen in der Elite führen«

Haben die Sanktionen nichts gebracht – oder kollabiert Russland gerade, wie eine Yale-Studie behauptet? Die Realität ist komplizierter, sagt der Ökonom Andrej Jakowlew und beschreibt, wo es für Putin gefährlich werden könnte.  

15.08.22 08:48
2

77295 Postings, 6789 Tage Anti LemmingKommentar dazu:

Es ist ein recht primitives Denken, zu glauben, mit Wirtschaftssanktionen die innerer Solidarität in einem Land untergraben zu können. Primitiv deshalb, weil dieses Denken glaubt, Geld regiere die Welt - und man könne mit Geld alles kaufen bzw. mit Geldentzug alles richten.

Es gibt aber jenseits der westlichen Plutokratien auch noch Menschen mit Überzeugungen, die sich diese nicht abkaufen lassen.

So lief es z. b. auch, als die Amis in Venezuela einen neuen Vasallen-Präsidenten installieren wollten. Der Pappkamerad hatte in der Bevölkerung null Rückhalt.  

15.08.22 09:29
2

77295 Postings, 6789 Tage Anti LemmingWas soll diese Dauer-Horrormeldung, die

Russen würden das Atomkraftwerk in Saporischschja "beschießen"? (unten). Es liegt doch in von Russen bereits erobertem Gebiet.

Nicht einmal der dümmste MSM-Praktikant wird ernsthaft glauben, dass russische Truppen 500 km vor Moskau ein "neues Tschernobyl" erzeugen wollten. Russland wäre bei einem GAU in S. der Hauptbetroffene.

Tatsächlich ist die Lage so, dass die Russen vom AKW in Saporischschja aus ukrainische Stellungen beschießen. Sie nutzen das AKW somit als Schutzschild - in ähnlicher Weise, wie sich die ukrainischen Truppen vorzugsweise in Wohnhäusern und Krankenhäusern verschanzen, um Bürger als Schutzschilde zu nutzen. Letzteres geschieht aus propagandistischen Gründen, denn die Russen müssen dann ja auf die Wohnhäuser und Krankenhäuser (um die Gegner zu treffen) schießen. Das liefert hochwillkommene Fotos von zerstörter ziviler Infrastruktur. In den Medien kann dann das Horrorbild vom "marodierenden Iwan" transportiert werden, der "sinnlos alles zerstört". (Eben weil der Iwan aus dem "Reich des Bösen" kommt. LOL).

Die vom AKW in Saporischschja aus angegriffenen Ukrainer schießen trotz der nuklearen Katastrophengefahr zurück, und es sind DEREN Raketen und Granaten, die in gefährlicher Nähe der AKWs aufschlagen. Das wissen die MSM-Schreiberlinge natürlich ganz genau. Sie wählen (juristisch) geschickte Formulierungen (unten, von mir fett), die suggierieren, Russen würden die AKWs beschießen, obwohl es Ukrainer sind.

---------------------------

https://www.spiegel.de/ausland/...e259d42-3f76-42b0-a5bd-9fa16a1f8ceb


Was in den vergangenen Stunden geschah

Die Lage rund um das ukrainische Atomkraftwerk Saporischschja wird nach Angaben des örtlichen Bürgermeisters immer dramatischer. Das Risiko einer atomaren Katastrophe im größten Kernkraftwerk Europas »wächst jeden Tag«, sagte der Bürgermeister von Enerhodar, Dmytro Orlow. Die russische Armee beschieße »die Infrastruktur, die den sicheren Betrieb des Kraftwerks sicherstellt.«

[A.L: Was soll das sein, "die Infrastuktur"? Die Russen beschießen die Stadt Enerhodar, in der sich ukrain. Truppen verschanzt haben, aber eben nicht das AKW.]

Das AKW befindet sich in Enerhodar im Südosten der Ukraine. Die russische Armee hält es seit März besetzt. In den vergangenen Tagen wurde es wiederholt beschossen. Kiew und Moskau machen sich gegenseitig für die Angriffe verantwortlich.
 

15.08.22 09:29
4

62954 Postings, 5296 Tage FillorkillMaskenpflicht im öffentlichen Raum?

'CDU-Chef Friedrich Merz hat sich gegen eine flächendeckende Maskenpflicht im Herbst ausgesprochen. „Eine allgemeine Maskenpflicht im öffentlichen Raum? Nein. Mit welcher Begründung denn?", sagte Merz...Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach (SPD) hatte am Freitag deutlich gemacht, dass er mit einer flächendeckenden Maskenpflicht ab 1. Oktober rechnet. Merz betonte, er sei gegen eine solche Pflicht „einfach so auf Verdacht, denn Grundrechtseingriffe müssen sorgfältig begründet werden“. Wenn es aber bestimmte gefährdete Räume gebe – Krankenhäuser, Altenheime, Pflegeeinrichtungen, um die Bewohner und die dort arbeitenden Menschen zu schützen – laute seine Antwort Ja zu einer Maskenpflicht.'*

https://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/...uterbach-18245014.html

Um mit welcher Begründung gibt es weiterhin eine generelle Maskenpflicht in Altenheimen, die dann auch noch zur Kittelpflicht bei JEDEM Kontakt mit einem pcr-positiven Bewohner erweitert wird (= ca 30 Kittel pro Bewohner und Tag) ?

Für die Kittelpflicht gibt es überhaupt keine wissenschaftliche Begründung, denn auch die jüngsten Corona-Varianten wandern von Atemweg zu Atemweg. Wie Flächendesinfektion, Begrüssung am Ellbogen und Wegsperren von Bewohnern eine reine Pseudoprophylaxe. Maskenpflicht erhält dann eine wissenschaftliche Rechtfertigung, wenn via Atemluft weitergereichte hochinfektiöse und hochaggressive Erreger auf ungeschützte Personen treffen.

Davon kann derzeit im Rahmen der Corona-Lage nicht ansatzweise die Rede sein. Die Bewohner und ein sehr grosser Teil des Personals sind mehrfach geimpft und das was umgeht sind Erkältungsformen von Corona, die 'nur' die oberen Atemwege attakieren. Genau wie bei anderen Erkältungsformen wäre es damit getan, dass symptomatisch erkrankte Mitarbeiter sinnvollerweise zuhause bleiben.

Die ahnungslosen* Fachkräfte erahnen diesen Mangel an Begründbarkeit und unterlaufen das Quarantäneregime wo sie nur können, seit langem, ohne deshalb zu 'Leugnern' zu werden. Ganz im Gegensatz zu 2020 und 2021 ist die in mehrfacher Hinsicht Bewohner wie Träger massiv belastende Maskenpflicht im Heim faktisch ausgesetzt, egal was angeordnet wird.

* Ich habe noch keine Fachkraft getroffen, die Kausalzusammenhänge der Corona-Infektion referieren könnte. Das gilt auch für alle möglichen Krankheitsprozesse oder auch die Wirkungsweisen von Medikamenten. Das hat mutmasslich mit ihrer Ausbildung zu tun, die sie zu einem begrifflosen Empfänger und Nachvollzieher evidenzbasierter Standards macht. Diese Standards interessieren sich nicht für Kausalität und Plausibilität. Und auch nicht für Realität, denn der dementielle Bewohner eines Heimes verhält sich nicht nach 'Standard'.
-----------
War is over if you want it. Weapons for the Ukraine !

Seite: Zurück 1 | ... | 6553 | 6554 |
| 6556 | 6557 | ... | 7055  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben

  4 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: Canis Aureus, Drattle, Leronlimab, Mister86