Deutsche Bank - sachlich, fundiert und moderiert

Seite 1703 von 1724
neuester Beitrag: 22.02.24 21:43
eröffnet am: 21.05.14 21:51 von: BiJi Anzahl Beiträge: 43079
neuester Beitrag: 22.02.24 21:43 von: Schnubbel69 Leser gesamt: 8238346
davon Heute: 1713
bewertet mit 55 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 1701 | 1702 |
| 1704 | 1705 | ... | 1724  Weiter  

23.08.23 12:13

369 Postings, 814 Tage drax@hubsi

Risikopapier ist milde ausgedrückt. Schrottpapier würde besser passen.  

23.08.23 15:19
2

10158 Postings, 1216 Tage Lionell12:13

@drax
gut erkannt

ps.
Kann dich leider nicht begrünen!  

24.08.23 09:26
letzter Tag unter 10  

24.08.23 09:40
1

109 Postings, 500 Tage Goldenes HändchenMarshall Wace LLP

hat die Short Position leicht reduziert. Jetzt nur noch 0,79% statt 0,84%  

24.08.23 14:14
1

1916 Postings, 2208 Tage ewigeroptimistSeit den Problemen ...

der Regionalbanken in den USA läuft die DB seitwärts.
Ich bin mal gespannt, was passiert, wenn JP Morgan Chase in ein paar Monaten den deutschen Privatkundenmarkt bearbeitet.
Gerade jetzt, wo das Privatkundengeschäft endlich profitabler wird.  

25.08.23 16:17

109 Postings, 500 Tage Goldenes HändchenWas müssten

denn die Notenbanker in Jackson Hole beschließen was der DB helfen könnte?  

25.08.23 16:19

10158 Postings, 1216 Tage Lionell16:17

ja,die Frage stellt sich
für Hunderttausende Anleger,?  

25.08.23 16:24

10158 Postings, 1216 Tage LionellDer Ami

mit seinen Regionalklitschen hat das Bankenbeben ausgelöst  

28.08.23 08:08

266 Postings, 1582 Tage Moritz2....

DB  Heute über €10,- ?  

28.08.23 09:10

1542 Postings, 5409 Tage kollebb77beständig über die 10

das müsste doch möglich sein, gerade wo auch Aktienrückkäufe gefahren werden.  

28.08.23 16:01

2671 Postings, 3995 Tage Leerverkauf@ kollebb77: beständig über die 10

Wäre mir da nicht so sicher, DeuBa läuft nur mit dem DAX  

28.08.23 16:42
1

268 Postings, 380 Tage mexelja

In der Ausgabe Nr.34 vom 24.08 - 30.08 in der Börse Online kann man auf Seite 24 in Ruhe nachlesen warum man :
1. die DB kaufen sollte
2. welche Kurserwartung man mittelfristig damit erzielen kann.  

29.08.23 07:43

266 Postings, 1582 Tage Moritz2.....

DB Heute über €10,20 ?  

30.08.23 10:40
1

109 Postings, 500 Tage Goldenes HändchenDas Zeitalter

der Banken hat begonnen  

30.08.23 12:05

178 Postings, 5462 Tage RescuePeergroup-Vergleich Aktionärs Bericht

Mahzeit,
ein interessanter Bericht,der Peergroup-Vergleich.

In diesem Vergleich werden schon die zugrunde liegende 8 mrd. Ausschüttung bis
2025  herangezogen. Anmerkung im Bericht auf die Betonung "soll"
denn bis 2025 ist es noch ein langer Weg.  

Andere europäischen Geldhäuser wie u.a. Baribas setzen einen Hebel von enormen 2,5 mrd an.
Beziffert mit einer üppigen Rendite von 7,7 Prozent.

Es ist richtig, das Zeitalter der Banken hat begonnen und sollte in absehbarar Zeit auch
für den Anleger greifen. Ich hatte hier schon einmal erwähnt, es ist unerklärlich weshalb
die Deutsche Bank eine ARP im geringem Maß vollzieht und den Kauf einer Numis vorzieht.
Zumal eine utopische Anzahl von 2.066,8 Millionen Aktien im Umlauf befinden.

Zum Vergleich,die heimische Commerzbank beziffert gerade mal in etwa die hälfte der Scheine.
Es ist nur frage der Zeit wann die CBK seine Aktienanzahl in den bekömmlichen erträglichen
Millionen Bereich drückt, davon kann die Deutsche Bank nur träumen.

Weitaus gravierender der Blick nach Übersee, welche beträchlichen Ausmaße der ARP
umgesetzt werden.
 

31.08.23 09:45
Ich habe an die IR Abteilung mal ne  Mail geschickt, was mit den Aktien aus dem ARP passiert.
Werden die verwahrt oder vernichtet?
Ich habe diesbezüglich keine Informationen gefunden.
Wenn sie lediglich verwahrt werden, könnten ja damit z.B. Übernahmen finanziert werden.

Mal sehen was die antworten, ich stelle die Antwort hier dann ein .  

31.08.23 10:22
4

1916 Postings, 2208 Tage ewigeroptimistSchnell sind die ja

ich habe eben folgende Antwort bekommen:

"...In Folge des Aktienrückkaufprogramms, welches im vergangenen Jahr durchgeführt wurde, hat die Deutsche Bank am 28. Februar 2023 27 Mio. Stammaktien annulliert. Die Einziehung verringerte den Nennwert der Stammaktien um 68 Mio €. Dies ist das normale Vorgehen, wenn ein Aktienrückkauf zum Zwecke der Kapitalausschüttung an Aktionäre getätigt wurde. Einen Paragraphen zur Einziehung der Stammaktien können Sie auch auf Seite 26 des Berichts zum 31. März 2023 finden...."

URI zum Bericht:
https://investor-relations.db.com/files/documents/...1-Maerz-2023.pdf
 

31.08.23 14:18
1

5436 Postings, 3813 Tage ForeverlongWenn man die Ziele erreicht

und die Dividende in den nächsten 2 Jahren deutlich anhebt, ich denke da für dieses Jahr an 45-50 Cent, weiter ARP, dann sollten auch Kurse bei 20 Euro bald wieder drin sein.  

31.08.23 14:37
1

1916 Postings, 2208 Tage ewigeroptimistnaja

das ARP letztes Jahr und heuer beläuft sich auf 750 Mio €.
Also sagen wir Daumen mal pi 75 Mio Aktien.
Das reisst einen bei einer Gesamtaktioenanzahl von ursprünglich ca. 2,06 Milliarden nicht wirklich vom Hocker.
(alle Zahlen rein aus dem Gedächtnis, sollten aber ungefähr passen)

Und 45 Cent Divi sind bei 10  € Aktienkurs auch nicht der Burner.
Da bekommt man ja inzwischen für's Festgeld fast soviel.

Das Einzige was meiner Ansicht nach nützt ist:
weiter sauber arbeiten, Gewinne ausbauen und versuchen das verloren gegangene Vertrauen zurück zu gewinnen.    

05.09.23 09:27
1

1916 Postings, 2208 Tage ewigeroptimistBarcleys

hat die Commerzbank auf Underweight herabgestuft und das Kursziel gesenkt.
Segelt die DB wieder mal im Kielwasser von abgestraften Banken mit, oder gibt es auch aktuelle negative News zur DB?
Bis auf das Postbank Debakel, aber das ist ja wahrlich nichts neues.
 

05.09.23 16:30
1

2671 Postings, 3995 Tage LeerverkaufDas Postbank Debakel hängt

der Deutschen Bank schwer am Bein. Die Herren bei der Deutschen Bank haben aus den zuzrückliegenden Fehlern nicht viel gelernt. Es sollte doch nicht so schwer sein den Laden in den Griff zu bekommen, wenn es nicht anderst geht müsse Köpfe rollen.  

05.09.23 18:56

2081 Postings, 4820 Tage RobertControllerIch bin schon immer...

... Kunde der Postbank.... von mir kamen keine Beschwerden und die Möglichkeit einiger Unpässlichkeiten wurden vor der Umstellung angekündigt!
Bei 12 mio Kunden finde ich so 600 Beschwerden kein "Debakel".... außerdem ist mir nicht bekannt über was sich so beschwert wurde!

Ansonsten heute starker Abverkauf... habe etwas nachgelegt... denke Hauptgrund eine Art Sippenhaft mit der ComBa...schon eigenartig!  

06.09.23 06:32
2

1916 Postings, 2208 Tage ewigeroptimist@RobertControl

Woher haben Sie denn die Zahl von angeblich nur 600 Beschwerden?
Angeblich wurden die Service Teams um mehrere hundert Mitarbeiter aufgestockt.
Quelle:
https://www.tagesschau.de/wirtschaft/unternehmen/...schebank-100.html

Trotzdem kommt die DB mit der Bearbeitung offenbar kaum hinterher.
Und selbst wenn es nur um ganz wenige Probleme gehen sollte.
Bei der Übertragung der Wertpapierdepots kam es zu massiven Problemen.
Was hätten denn  Sie gesagt, wenn Ihr Depot davon betroffen gewesen wäre und Sie tagelang keinen Ansprechpartner bekommen?

Fehler können passieren, die Frage ist aber wie damit umgegangen wird.
Ich bin bei einigen Banken.
Bei einer Regionalbank hier sind vor Jahren bei einer Fusion mit einer anderen Regionalbank auch Fehler passiert. ABER diese Bank ist von sich aus sehr zeitnah auf die Kunden zugegangen. Ich hatte den Fehler noch gar nicht bemerkt.
Das ist halt ein riesiger Unterschied wie jetzt bei der Postbank, wo die Kunden sich selber kümmern müssen aber keinen Absprechpartner erreichen.
Jedenfalls ist das nicht unbedingt eine gute Werbung für die DB.

 

06.09.23 08:52
1

2081 Postings, 4820 Tage RobertController@Ewiger...

... lt. dpa-Afx vom 4.9. 18:44 Uhr sind im 1 HJ 583 Beschwerden eingegangen.... ansonsten teile ich natürlich Ihre Meinung, dass es für die Betroffenen nicht lustig war... ich glaube aber daran, dass die DeuBa die Probleme zeitnah in den Griff bekommt.
 

Seite: Zurück 1 | ... | 1701 | 1702 |
| 1704 | 1705 | ... | 1724  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben