SMI 12?117 0.3%  SPI 15?578 0.3%  Dow 34?935 -0.4%  DAX 15?544 -0.6%  Euro 1.0744 -0.3%  EStoxx50 4?089 -0.7%  Gold 1?814 -0.8%  Bitcoin 37?229 2.6%  Dollar 0.9053 0.0%  Öl 76.3 0.5% 

Der gute tägliche Impuls

Seite 3 von 61
neuester Beitrag: 08.07.21 18:50
eröffnet am: 18.01.09 20:16 von: soyus1 Anzahl Beiträge: 1521
neuester Beitrag: 08.07.21 18:50 von: soyus1 Leser gesamt: 116599
davon Heute: 3
bewertet mit 48 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 |
| 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 61  Weiter  

31.01.09 12:45
3

2265 Postings, 6151 Tage soyus1M.E. eines der besten Zitate von Gandhi:

 

Die Nichtzusammenarbeit mit dem Schlechten gehört ebenso zu unseren Pflichten wie die Zusammenarbeit mit dem Guten.

 

Mahatma Gandhi, 02.10.1869 - 30.01.1948mahatma_gandhi.jpg
indischer Freiheitskämpfer

 

31.01.09 13:21

2265 Postings, 6151 Tage soyus1Dazu (zum Nachdenken) eines von Karl Jaspers:

Der gesunde Menschenverstand ist blind sowohl für das äußerst Böse wie für das höchst Gute.

[Karl Jaspers]

Wobei das Zitat von Gandhi finde ich besser, aber es ist für viele Menschen oft nicht einfach gut und böse klar zu erkennen. Findet Ihr nicht?

Schönes Wochenende wünscht
soyus1  

01.02.09 00:38

2265 Postings, 6151 Tage soyus1Diese Sonntagsandacht fordert auch mich:

Wandeln Sie in der Liebe

…wandelt in der Liebe [schätzt einander und erfreut euch gegenseitig], gleichwie auch Christus uns geliebt und sich selbst für uns gegeben hat als Darbringung und Schlachtopfer [euretwillen] zu einem lieblichen Geruch.
Epheser 5,2
 
Jesus hat gesagt: „Wer mir nachkommen will, der verleugne sich selbst [vergesse, ignoriere sich selbst und seine eigenen Interessen, trenne sich von ihnen und verliere sie aus dem Blick] und nehme sein Kreuz auf sich und folge mir nach [indem er sich als ein Jünger mir anschließt und sich zu den meinen gesellt, um dann beständig, unbeugsam und treu bei mir zu bleiben]!“ (Markus 8,34; Hervorhebung J. M.) ÷Diszipliniert, eben in Jüngerschaft zu leben bedeutet, dass wir persönliche Empfindungen beiseite legen, wahrnehmen, worauf es Gott am allermeisten ankommt, und uns dann entsprechend entscheiden und alles andere zurückstellen. Genau wie Jesus sein Leben für Sie gab, möchte er, dass Sie Ihre Interessen um seiner größeren Sache willen hingeben.

http://www.joyce-meyer.de/index.php?id=57
 

 

02.02.09 20:53
1

2265 Postings, 6151 Tage soyus1Geben/Spenden macht glücklich:

Nur eine von vielen Möglichkeiten Gutes zu tun. Gibt meiner Erfahrung nach einem selbst auch einen positiven Impuls:

http://www.lichtfuerdiewelt.at/

Bildcollage Patienten und Augenärzte in Projekten und Spendengütesiegel

Wie SIE helfen können - Spenden Sie Augenlicht!

5 Euro antibiotische Augensalbe zur Behandlung von Trachom
10 Euro Verteilung von Vitamin-A-Kapseln an 10 Kinder
15 Euro Lid-Operation bei Trachom in fortgeschrittenem Stadium
25 Euro pro Monat - Förderung eines behinderten Kindes
 
30 Euro Operation am Grauen Star, damit ein blinder Mensch wieder sehen kann
 
200 Euro Ophthalmoskop (Augenspiegel zur Prüfung der Sehschärfe)
900 Euro Operationslupe
7.500 Euro Operationsmikroskop

 

 

03.02.09 23:14

2265 Postings, 6151 Tage soyus1Gute Musik:

04.02.09 22:49

2265 Postings, 6151 Tage soyus1Gesegnet sind die Barmherzigen

4. Februar, 2009

Gesegnet sind die Barmherzigen
Gesegnet sind die Barmherzigen; denn sie werden Barmherzigkeit erlangen.
—Matthäus 5,7
Man kann barmherzig zu sein, als “Gutes geben, das unverdient ist” definieren. Jeder kann Menschen das geben, was sie verdienen. Es muss aber jemand voll von Jesus sein, um Menschen Gutes zu geben, wenn sie es nicht verdienen.

Die Rache spricht: “Du hast mich schlecht behandelt, deshalb werde ich dich schlecht behandeln.” Barmherzigkeit spricht: „Du hast mich schlecht behandelt, deshalb werde ich dir vergeben, dich wiederherstellen und dich so behandeln, als hättest du mich nie verletzt.“ Was ist es doch für ein Segen, Barmherzigkeit zu erweisen und zu empfangen!

Barmherzig zu sein heißt, das “Warum hinter dem Was” zu sehen. Mit anderen Worten: Barmherzigkeit schaut nicht nur einfach auf das, was eine Person tut, sondern versucht zu verstehen, warum sie tat, was sie tat.

Barmherzig zu sein bedeutet nicht, dass wir uns nicht mit Streitfragen befassen. Es bedeutet, dass wir eine vergebende, verständnisvolle Haltung haben, während wir mit ihnen umgehen.

Gott ist barmherzig zu uns und er gibt uns eine Gelegenheit gesegnet zu werden, indem wir anderen Barmherzigkeit erweisen.

Hast du es nötig, dass Gott oder Menschen dir gegenüber barmherzig sind? Natürlich, es geht uns allen immer wieder so. Der beste Weg, Barmherzigkeit zu erlangen, ist der, sie eifrig weiterzugeben.

Säe Gericht und du wirst Gericht ernten. Säe Barmherzigkeit und du wirst Barmherzigkeit empfangen.

Denke daran, du erntest das, was du säst. Sei barmherzig! Sei gesegnet!

Bete dies:
“Vater, ich danke Dir für Deine Barmherzigkeit. Ich empfange sie durch Glauben und beschließe, sie anderen zu erweisen. In Jesu Namen, Amen.“

 

04.02.09 22:59
1

26159 Postings, 6357 Tage AbsoluterNeulingRübennase

-----------
AbsoluterNeuling - The Art of Posting

05.02.09 21:00

2265 Postings, 6151 Tage soyus1Mozarts guter Impuls: Molto Allegro :-)



Woody Allen once said that Mozart's Symphony 41 proved the existence of God. Certainly, a symphony of such grandness and scale had, until the summer of 1788, never before been seen in the musical universe. Its implications for the direction of music in the future, and its influence on future composers is immeasurable. What makes Mozart's Jupiter symphony worthy to share the name of the most powerful god of the Roman world?

The answer to this question comes in the Molto Allegro, and more specifically in its coda, (8:09-8:36). In the coda, Mozart takes the five musical themes or melodies that had been developed throughout the final movement, and does something that no one has ever achieved to the extent that he did, not even the illustrious Beethoven.

What Mozart does is take these five themes and combines them to create a fugato in five-part counterpoint. That is, he takes the five melodies and simultaneously plays them in a variety of combinations and permutations. Imagine five separate melodies, all with their own notes, being played simultaneously, but each constantly changing. It's impossible for the human ear to focus on the enormous amount of notes that this simultaneous playing and constant changing entails. The effect is that the music seems to encompass an infinite amount of sound. With lesser two or three-part fugues, it is occasionally possible to sense everything that is going on. Once you get to four voices, it's nearly impossible to detect all of the nuances of the melodies. With five, well, only God could completely grasp its profundity.

This is Jeffrey Tate and the English Chamber Orchestra performing the Molto Allegro of Mozart's Symphony 41 in C Major.

A far greater introduction to this piece than I provide can be found at NPR's website, if you follow this link:
http://www.npr.org/templates/story/story.php?storyId=5173337
In the audio clip, you will get the chance to hear the five melodies that Mozart used in the coda individually.  

05.02.09 21:11
2

129861 Postings, 6467 Tage kiiwiiWagners guter Impuls

-----------
MfG
kiiwii

05.02.09 21:16
1

15372 Postings, 5089 Tage knetegirlsiehste, bei so schöner Musik

grieg ichs mit der Angst zu tun

*g

05.02.09 21:26
2

129861 Postings, 6467 Tage kiiwii...na dann Teil 2

-----------
MfG
kiiwii

05.02.09 21:32
1

129861 Postings, 6467 Tage kiiwii...und noch was...

-----------
MfG
kiiwii

05.02.09 21:36
1

5684 Postings, 6012 Tage NolteFür 3 Euro bekommt man Friedrich Nietzsche

ein Buch das des lesens wert ist !

Also sprach Zarathustra

-----------
Gruß
Leo / B3S

05.02.09 21:38

1669 Postings, 4628 Tage Fahrschüleralso wenn Nietzsche, dann nicht das

schonmal gar nicht als erstes, dann eher Morgenröthe oder sowat
-----------

05.02.09 21:39
1

129861 Postings, 6467 Tage kiiwii...das hier, knete

-----------
MfG
kiiwii

05.02.09 21:40

1669 Postings, 4628 Tage Fahrschülerdas andre da, wie hiess das

Menschliches, allzu Menschliches. Mit Zarathustra anfangen is wie die Bibel rückwärts lesen auf Speed
-----------

05.02.09 21:41

15372 Postings, 5089 Tage knetegirl#65

05.02.09 21:42
1

1669 Postings, 4628 Tage FahrschülerLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 06.02.09 08:35
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Regelverstoß

 

 

05.02.09 21:53

15372 Postings, 5089 Tage knetegirlkönnte es sein

das Fahrschüler weiblich is ?

Ich laß mich doch nicht von so einer Pute beschimpfen !

05.02.09 21:55
1

129861 Postings, 6467 Tage kiiwiidas... -- weder - noch

-----------
MfG
kiiwii

05.02.09 21:59
2

15372 Postings, 5089 Tage knetegirlhübsche bilder

05.02.09 22:06

2265 Postings, 6151 Tage soyus1Nutzen Sie Ihre Zeit optimal aus

Wo ist der Weise [der Philosoph], wo der Schriftgelehrte [der Wissenschaftler], wo der Wortgewaltige [der Meinungsbildner und Debattenredner] dieser Weltzeit? Hat nicht Gott die Weisheit dieser Welt zur Torheit gemacht?
1. Korinther 1,20

In Epheser 5,15-17 sagt Gottes Wort, dass wir zielgerichtet leben und als sensible, intelligente Menschen uns der Weisheit bedienen sollen. Das bedeutet, aus der Zeit, die uns gegeben ist, das Optimum herauszuholen. Uns allen ist dasselbe Maß an Zeit gegeben, aber nicht immer sind wir weise genug, um sie nicht zu verschwenden.

Wir müssen jede Gelegenheit beim Schopf ergreifen, den Sinn unseres Daseins auf Erden zu erfüllen, welcher darin besteht, dass wir Gott und unseren Nächsten lieben. Epheser 5,17 lautet: ?Darum seid nicht unverständig, sondern seid verständig, was der Wille des Herrn ist.? Ziehen Sie sich allein mit Gott zurück, um sicherzugehen, dass Sie wissen, wie Sie heute Ihre Zeit nutzen sollen.  

05.02.09 22:11

18199 Postings, 4883 Tage Terrorschweindarf ich dann nicht mehr schnappen?

06.02.09 00:13
1

129861 Postings, 6467 Tage kiiwiiBuena Vista Social Club - jetzt auf RBB

-----------
MfG
kiiwii

06.02.09 19:23

2265 Postings, 6151 Tage soyus1@ #73:

Wenn schnappen gemeint ist Richtung provozieren, so gibt es da ohnedies schon genug andere Threads.

Kannst ja hier mal den Unterschied testen und Gutes posten (falls Du Terror gepostet hast)!

Schönes Wochenende wünscht
soyus1

Nun der gute Impuls für alle:

Eine Aussage haben alle (großen) Religionen gemeinsam:

Wir werden ernten was wir sähen!  

Seite: Zurück 1 | 2 |
| 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 61  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben