Die Königin im TecDAX

Seite 35 von 54
neuester Beitrag: 25.09.20 23:37
eröffnet am: 30.03.15 21:29 von: tom2013 Anzahl Beiträge: 1349
neuester Beitrag: 25.09.20 23:37 von: akaHinnerk Leser gesamt: 161287
davon Heute: 353
bewertet mit 4 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 32 | 33 | 34 |
| 36 | 37 | 38 | ... | 54  Weiter  

06.08.20 08:43

469 Postings, 178 Tage tradeforfundas war 2019

"Bei Qiagen war es zuletzt alles andere als rund gelaufen. Nach zwei Gewinnwarnungen hatte der langjährige Vorstandschef Peer Schatz das Unternehmen im Oktober Knall auf Fall verlassen. Für Ernüchterung sorgte zudem ein millionenschweres Restrukturierungsprogramm."

"Vorstand und Aufsichtsrat seien in enger Abstimmung mit ihren Beratern zu dem Schluss gekommen, dass die Eigenständigkeit "die beste Möglichkeit zur Steigerung des künftigen Wertpotenzials" darstelle, begründete der deutsch-niederländische Konzern das Ende der Übernahmeverhandlungen."

https://www.boersen-zeitung.de/...it-Abbruch-der-Uebernahmegespraeche

Ich glaube ein Elefant im Porzellanladen ist feinfühliger Unterwegs!

2020 sprudeln dann endlich nach vielen Jahren die Gewinne wieder! ... und das Unternehmen soll zu ähnlichen Konditionen wie 2019 verkauft werden und jetzt doch nicht mehr eigenständig arbeiten können? Finde den Fehler ....  

06.08.20 08:44

7853 Postings, 6931 Tage gvz1Wasserstandsmeldung

Die  Bieterin  hat  den  Vollzug  des  Angebots  unter  anderem  unter  die  Bedingung  des  Erreichens  einer Mindestannahmeschwelle  von  mindestens  66,67%  des  von  QIAGEN  bei  Ablauf  der  Annahmefrist ausgegebenen und ausstehenden Grundkapitals, mit Ausnahme von sämtlichen QIAGEN-Aktien, die bei Ablauf der Annahmefrist von QIAGEN selbst als eigene Aktien gehalten werden, gestellt (siehe Ziffer 12.1 der Angebotsunterlage). QIAGEN hat der Bieterin mitgeteilt, dass QIAGEN zum 4. August 2020 insgesamt 2.184.862,333 QIAGEN-Aktien als eigene Aktien hält. Auf dieser Basis beträgt für die Zwecke der Mindestannahmeschwelle die Annahmequote zum Meldestichtag 3,80 %. Breda, den 5. August 2020

-----------
Grüne Sterne beruhen auf Gegenseitigkeit!

06.08.20 08:55
1

1188 Postings, 3433 Tage granddadmal überlegt..

ich versuchs mal mit Logik (obwohl die an der Börse eigentlich nicht vorhanden ist)
TMO bietet 43,00 Euro. Also ein sicherer Preis. Warum verkauft dann jemand für 39,50 Euro?
macht doch nur Sinn, wenn er nicht an den Erfolg der Übernahme glaubt und fürchtet, dass bei Scheitern der Kurs absackt.Dann ist er mit seinen 39,50 noch gut davon gekommen. Andrerseits kaufen viele um die 40,00, weil sie an die Übernahme glauben und dann ja die 43,00 sicher haben (sind ja doch etliche % Gewinn).
Ist das jetzt logisch, oder ist da ein Gedankenfehler drin?  

06.08.20 09:01

3 Postings, 51 Tage fbo|229282572Hallo erstmal

06.08.20 09:11

469 Postings, 178 Tage tradeforfun@granddad

in groben Zügen wird es so sein. Die Optimisten und Pessimisten werden sich irgendwann einig :-) Natürlich wird es noch viele weitere Gründe geben, warum jemand kauft und verkauft. Es ist noch viel Phantasie in diesem Wert.

Es kann in letzter Minute doch noch ein weitere Bieter kommen,
Ein wichtiger Aktionär konnte die Gelegenheit nutzen und seine Anteile aufstocken,
TMO könnte nächste Woche die Absicht erklären ein höheres Angebot abgeben zu wollen,
QIA könnte endlich sein Potential nutzen und eigenständig weiter wachsen und und und

es gibt wahrscheinlich noch viel mehr Gründe......  

06.08.20 09:24

3 Postings, 51 Tage fbo|229282572Pro ?bernahme f?r 43 weg - sonst Gewinne mit

06.08.20 09:25

3 Postings, 51 Tage fbo|229282572und g?nstiger Wiedereinstieg nach Scheitern

06.08.20 09:32

6 Postings, 51 Tage Bankster85Ausführlicher

Habe mit Interesse euer Forum gelesen. Wie granddad sagt. Aus der Logik heraus gibt es jetzt meiner Meinung nach zwei Wege.

Alle die glauben die Übernahme klappt, sollten die Aktien einfach halten.

Alle anderen sollten jetzt bei um die 40 verkaufen (Die Mehrheit sicherlich mit Gewinn) und diesen Gewinn mitnehmen! Wenn die Übernahme scheitert, sackt der Kurs erstmal ab und es würde sich ein günstigerer Einstieg ergeben. Falls man verkauft, die Übernahme scheitert und die Aktien aber nicht absacken, ergäbe sich hier womöglich auch nochmal eine Chance zum Einstieg.

Also vielleicht lieber den Spatz in der Hand, als die Taube auf dem Dach.

Qiagen ist meiner Meinung nach nicht die Innovationsfabrik, die Zahlen ziehen nicht die Butter vom Brot und wenn selbst der Vorstand (ob finanzieller Vorteil oder nicht) zur Übernahme rät sollte man gut überlegen.
Auch die knapp 100 Millionen ?Strafe? wenn die Übernahme nicht klappen sollte, sind für Qiagen kein Pappenstiel...  

06.08.20 09:41

6 Postings, 51 Tage Bankster85Nachgang

Höheres Angebot von TMO glaube ich nicht. Sie würden sich unglaubwürdig machen und in Zeiten von Corona können Sie es "aussitzen". Sie würden dann auch ein "Durcheinander" setzen und dies dann nutzen oder die Sache einfach lassen. Sie haben ja keinen "Kaufdruck".
Andere Investoren sehe ich aktuell kritisch, weil, ja, Corona.
Übernahe zu einem späteren Zeitpunkt denkbar, ja. Aber bis dahin würden sich sicherlich noch interessante Einstiegsmöglichkeiten ergeben.
Also warum jetzt noch Risiken eingehen.

Für einen der zwei Wege entscheiden und das Ganze einfach beobachten!  

06.08.20 10:06

34 Postings, 52 Tage BriefkursFalls Übernahme scheitert...

hat TMO die Aktien am Bein, die für 43 EUR angedient wurden. Es ist ja nicht so, dass TMO nur dann Aktien kauft, wenn die 66% erreicht werden, sondern die angedienten landen in jedem Fall bei TMO. Da TMO wahrscheinlich kein Anlageinvestor sein will, gibt es dann zwei Möglichkeiten:

1.
Entweder TMO arbeitet dann weiter daran, eine Mehrheit zu erlangen - darauf hoffen ja viele und das dürfte dem Kurs Schwung nach oben geben.

2.
Oder TMO verkauft seinen Anteil wieder, weil es die Übernahme aufgibt. Das wird sicher zu nicht nur kurzfrisitgen Kursrückgängen führen. Dann wird vielleicht auch der Sinn hinter den 85 Mio EUR Vertragsstrafe klarer: Sie decken dann die Verkaufsverluste für TMO ab, die bei einem Scheitern der Übernahme durchaus erwartbar sind. Denn so ein Aktienpaket von bestimm nicht unter 10% verkauft sich ja nicht mal eben so wieder für 43 ?...
 

06.08.20 10:11

469 Postings, 178 Tage tradeforfunnein @Briefkurs das stimmt nicht - TMO hat da

nix am Bein - die Aktien werden beim Scheitern der Übernahme - also Quote nicht erreicht, einfach auf die alte WKN zurück gebucht.  

06.08.20 10:17

755 Postings, 2501 Tage tom2013Info

Kurze Info
Nach Rücksprache mit meiner Bank
Es ist nicht so, dass wenn jemand zb heute für 40 kauft, er dann die Barabfindung von TMO über 43 in Anspruch nehmen kann.
Die 43 bekommt nur derjenige welcher angeschrieben wurde, bei mir 31.7 ( Post im Postfach )

Ich habe heute nach reichlicher Überlegung meine Aktien für 43 angedient und gleichzeitig die gleiche Stückzahl nachgekauft.
Ob das ein Fehler war ??


 

06.08.20 10:25

469 Postings, 178 Tage tradeforfunjeder erhält dann seine Aktien zurück

Punkt 12.11. Angebotsunterlage

"Falls das Angebot erlischt, erhalten QIAGEN-Aktionäre, die sich zuvor entschieden
haben, ihre DTC-Aktien bzw. Direkt Eingetragenen Aktien vor der Einreichung dieser
QIAGEN-Aktien im Rahmen des Angebots in das Clearstream-System zu übertragen,
umgebuchte Clearstream-Aktien, die an der FWB gehandelt werden. QIAGENAktionäre können sich dafür entscheiden, umgebuchte Clearstream-Aktien in das
DTC-System zurück zu übertragen, indem sie ihre Bank, ihren Börsenmakler, Händler oder sonstigen Beauftragten anweisen, ihre Clearstream-Aktien in ein Wertpapierdepot bei einer Einrichtung zu übertragen, die Mitglied im DTC-System ist. "

Quelle: https://corporate.thermofisher.com/content/dam/...age_Quebec_B_V_.pdf  

06.08.20 10:32

469 Postings, 178 Tage tradeforfun@tom2013 im besten Fall hast Du halt am Dienstag

die doppelte Anzahl Aktien im Depot :-) Wenn das Angebot scheitert bekommst die Aktien ja zurück. Ich bin bei 2 verschiedenen Brokern - die behandeln das beide unterschiedlich.

Bei degiro ( habe heute tatsächlich eine Mail bekommen) muss ich mich bis Morgen 14 Uhr entscheiden!
Bei meinem Depot bei der DKB habe ich tatsächlich Zeit bis zum 10.08. 23:59 Uhr - geht elekronisch
Mein Sohn hat wenige QIA Aktien bei TradeRepublik - er hätte die Weisung bis heute Mittag geben müssen

Jeder Broker macht das anders - fakt ist, viele die jetzt kaufen können das Angeboz wohl garnicht mehr annehmen, je nachdem bei welchem Broker sie sind - also vorher informieren sollte das eine Strategie sein jetzt zu kaufen und am Montag an TMO verkaufen zu wollen  

06.08.20 10:37

469 Postings, 178 Tage tradeforfunsorry hab oben wohl die falsche Stelle zitiert


"Die Clearstream-Abwicklungsstelle
wird unverzüglich, spätestens innerhalb von vier (4) Bankarbeitstagen nach Bekanntgabe des Erlöschens des Angebots, eingereichte QIAGEN-Aktien umbuchen oder zurückgewähren und die Umbuchung der eingereichten QIAGEN-Aktien
(ISIN NL0014676538) durch die Depotbanken in die ISIN NL0012169213 über die
Clearstream Banking AG (?Clearstream?) veranlassen. Die Umbuchung ist für QIAGEN-Aktionäre, die ihre QIAGEN-Aktien in einem Wertpapierdepot in Deutschland halten, grundsätzlich frei von Kosten und Gebühren der Depotbanken. "  

06.08.20 11:12

34 Postings, 52 Tage Briefkurs@traderforfun: Danke für die Korrektur

Ich habe die Angebotsunterlage nochmals durchgesehen und traderforfun, du hast Recht. Das Verfehlen der Schwelle von 66,67 % ist rechtlich gesehen eine auflösende Bedingung, wodurch die bereits zustande gekommenen Verträge zur Übernahme von Aktien rückwirkend entfallen. Somit geht TMO bei einem Scheitern ohne Aktien aber mit Entschädigung nach Hause, wenn Sie es so wollen.

Das ändert alles. Wenn ich könnte, würde ich mein letztes Posting löschen. Bitte ignorieren.  

06.08.20 11:21

469 Postings, 178 Tage tradeforfun@briefkurs - das ist die traurige Situation, in

die uns unser Vorstand gebracht hat! Für mich nicht nachvollziehbar aber die Kröte müssen wir schlucken.

Zumindest wird sich diese mögliche Zahlung wohl nicht auf das operative Ergebnis auswirken, da QIA eine Zahlung von über 100 Millionen aus einem Anteilsverkauf erwartet - positiv, aber das Geld wäre besser angelegt gewesen als TMO seine Spesen zu erstatten!  

06.08.20 11:27

469 Postings, 178 Tage tradeforfunWichtig auch für alle die Ihre Aktien TMO

verkaufen wollen. Lest Euch den Den Punkt:
11.  BEHÖRDLICHE GENEHMIGUNGEN UND VERFAHREN  durch. (Seite 115)

11.1 Erforderliche Fusionskontrollrechtliche Freigaben
Die Transaktionen, einschließlich dieses Angebots, bedürfen fusionskontrollrechtlicher Freigaben der Europäischen Kommission, der Federal Trade Commission
und/oder des Justizministeriums der Vereinigten Staaten von Amerika sowie der zuständigen Behörden in China, Japan, Südkorea, Russland, Südafrika, der Türkei,
Australien, Neuseeland, Israel, Singapur und Taiwan.

Inwiefern da schon Genehmigungen vorliegen, keine Ahnung - jedenfalls bis nicht alle da sind, wird der Kaufpreis nicht ausgezahlt! Siehe Punkt 13.1.6 Abwicklung des Angebots und Zahlung des Kaufpreises für Clearstream-Aktien

Allen viel Erfolg bei Euren Entscheidungen  

06.08.20 11:30

337 Postings, 2501 Tage worodaBei Onvista Termin

6.8. 12Uhr Zeit für die Annahme des Angebots. Von mir gibts nichts. nmM  

06.08.20 11:32

469 Postings, 178 Tage tradeforfunTestpflicht für einreisende aus Risikogebieten

Gerade bei Welt: ?Spahn ordnet Testpflicht an und spricht von ?besorgniserregender Steigerung der Infektionszahlen??  

06.08.20 11:37

469 Postings, 178 Tage tradeforfunLaut Angebotsunterlage gibt es auch eine

um 2 Bankarbeitstage verlängerte Annahmefrist. - Bis zu diesem Zeitpunkt müssen die Aktien  bei der Clearingstelle eingetragen sein. Inwiefern das genutzt werden kann? Keine Ahnung.  

06.08.20 11:38

515 Postings, 1496 Tage cfgiAnnahmequote

Wenn ich das Chaos mit dem Annahmeverfahren bei den verschiedenen Banken / Brokern so sehe, wird mir klar, warum nach den Wasserstandsmeldungen die meisten Andienungen erst in den letzten Tagen passieren. Man wartet halt bis zum Stichtag, vielleicht auch noch zusätzliche 1, 2 Tage, sammelt alles auf und meldet alles geschlossen am letzten Tag. Ich gehe daher wie bei Osram von einer stark steigenden Quote aus. Offen, wo die letztendlich am Ende des 10. liegt.  

06.08.20 11:47
1

515 Postings, 1496 Tage cfgiUmsätze

Die Umsätze waren in der Tat nach dem Schreiben von TMO sehr hoch:
4.8. NY 3,678 Mio.
5.8. Xetra 2,250 Mio.
5.8. NY 3,888 Mio.
Die Nachricht hat also deutlich Wirkung gezeigt. Da sind sicherlich einige Spekulanten auf einen höheren Preis ausgestiegen, aber evtl. auch Investoren für die 43? schon attraktiv waren. Nun die nächsten Tage werden möglicherweise weitere Turbulenzen bringen. Ich rechne erst ab der 2. Augusthälfte mit einer klaren Sicht, wenn dann auch den Analysten und der Presse der Focus auf die Übernahme entzogen wird und sie sich wieder auf die wirtschaftlichen Fakten konzentrieren müssen. Aber das bringt sicher viel weniger Klicks.
Ich werde mich daher in Geduld üben.
 

06.08.20 12:14

301 Postings, 2291 Tage fbo|228743559mein letzter Post

wurde etwas zerpflückt. Da hab ich wohl öffter mal Return gedrückt.

Gestern Aktien gekauft, abends Genobroker angeschrieben, wegen Aktien andienen. Heute früh den Antrag bekommen, ausgefüllt, eingescannt und zurückgeschickt. Meine Deadline wäre bei Genobroker eingehend am 10.08. gewesen.

Ablauf also Super. Ich hoffe auf ein erreichen der 66%. Ansonsten wird halt eine Weile gehalten.

 

06.08.20 13:14
1

469 Postings, 178 Tage tradeforfun@cfgi nochmal par Gedanken zu AMS/Osram

Angebotspreis lag bei 41 Euro

AMS hatte 19,99% über die Börse gekauft

Annahme:  4. Dezember 19, 18:00 Uhr  15,85% - Schlusskurs ca. 38,20
Annahme:  5. Dezember 19, 24:00 Uhr  37,57% - Schlusskurs ca. 38,30

Damit war das Angebot zustande gekommen! Die verkauften Aktien wurden dann unter LED02V, bei geringen Volumen zu Kursen knapp unter 41 Euro gehandelt!

Was passierte aber mit den verbleibenden Aktien? Die wurden ganz normal weitergehandelt!

Schlusskurs am 6.Dezember 38,50
Wochenende
Schlusskurs am 9.Dezember 44,26 und weiter steigend - die verkauften Aktien wurden weiter knapp unter 41 gehandelt - keine Ahnung ob am 9.12. eine wichtige Meldung kam - aber die bereits verkauften Aktien haben nicht davon profitiert. Natürlich bei QIA kann es auch genau anders kommen. Daher stellt das hier auch keine Handlungsempfehlung dar.

VG  

Seite: Zurück 1 | ... | 32 | 33 | 34 |
| 36 | 37 | 38 | ... | 54  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben