Krieg in der Ukraine

Seite 1822 von 2013
neuester Beitrag: 05.03.24 03:39
eröffnet am: 12.03.22 22:02 von: Malertruppe . Anzahl Beiträge: 50322
neuester Beitrag: 05.03.24 03:39 von: Bengerto Leser gesamt: 6320968
davon Heute: 1138
bewertet mit 88 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 1820 | 1821 |
| 1823 | 1824 | ... | 2013  Weiter  

23.09.23 09:58
3

6657 Postings, 2376 Tage clever und reich21:29 Und diese Angaben kommen dir nicht

zweifelhaft vor, wenn diese ausschließlich von russischen Gegnern stammen?  

23.09.23 10:01
3

7447 Postings, 2236 Tage Fernbedienung09:48

"Wagenknecht zum Ukraine-Krieg"

Mehr habe ich nicht gelesen. Für ein witzig hat das schon ausgereicht.  

23.09.23 10:09
2

7447 Postings, 2236 Tage FernbedienungLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 24.09.23 10:15
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Unbelegte Aussage

 

 

23.09.23 10:10
1

8233 Postings, 7585 Tage SARASOTALöschung


Moderation
Zeitpunkt: 24.09.23 10:16
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Fehlender Mehrwert für andere Forenteilnehmer

 

 

23.09.23 10:11
1

7447 Postings, 2236 Tage FernbedienungMir scheint so, das einige

traurig sind, dass die russischen Faschisten eine auf Sack bekommen. Man trauert halt mit Freunden.  

23.09.23 10:23
6

8233 Postings, 7585 Tage SARASOTADie neusten russischen Verluste

Die Todesrate ist auf 2,8 Minuten Abständen in dem ein russischer Soldat für Putin sterben muss.
Ich kann nur allen Wagenknechts raten mal meine Posts zu lesen, die tragen echt zur Bildung bei, damit sie über den miserablen Zustand der russischen Armee informiert sind.

Der Verlust an Technik, 33 Panzer und 33 Artilleriesysteme, sind erschreckend und es ist unwahrscheinlich diese zerstörten Waffen zeitnah zu ersetzten.

Soldaten: 275.460  (+510 zum Vortag)
Flugzeuge: 315
Hubschrauber: 316
Panzer: 4655 (+11)
Gepanzerte Gefechtsfahrzeuge: 8912 (+21)
Artilleriesysteme: 6210 (+33)
Flugabwehrgeschütze: 530 (+2)
Mehrfachraketenwerfer: 789 (+4)
Fahrzeuge und Tanklaster: 8716 (+26)
Schiffe und Boote: 20
Kampf- und Aufklärungsdrohnen: 4867 (+9)

https://www.fr.de/politik/...te-verluste-news-ticker-zr-92537580.html
 

23.09.23 14:30
4

18964 Postings, 4885 Tage fliege77Löschung


Moderation
Zeitpunkt: 24.09.23 10:20
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Unbelegte Aussage

 

 

23.09.23 19:41
4

194 Postings, 411 Tage Tinker BellWie kann das enden?

Die bisherige Bilanz der ukrainischen Frühjahrsoffensive, die zur Sommeroffensive wurde und sich nun in den Herbst erstrecken dürfte, ist ernüchternd. Zwar gibt es immer wieder Berichte über Versorgungsschwierigkeiten auf der russischen Seite, über nachlassende Kampfmoral, über eine schwächere zweite Verteidigungslinie, aber Tatsache bleibt, dass die ukrainischen Truppen entlang der Front kaum irgendwo mehr als zehn, fünfzehn, allenfalls zwanzig Kilometer vorangekommen sind. Gegenüber 100.000 Quadratkilometern, die weiterhin von Russland besetzt werden, wurden dieses Jahr ganze 250 Quadratkilometer befreit.

Ungelöst bliebe zudem der Umstand, dass der Donbass und die Krim zwar völkerrechtlich zur Ukraine gehören, aber sich nach meinen eigenen Eindrücken von 2016 viele Bewohner Russland zugehörig fühlen – auf der Krim mit Sicherheit eine große Mehrheit.

https://www.zeit.de/2023/40/...iative-europa-russland/komplettansicht  

23.09.23 20:03

29 Postings, 164 Tage WunderbaumWie das endet, entscheiden die Ukrainer selbst.

Da braucht es keine Lumpenpazifisten aus Deutschland, die in ihrer grenzenlosen Naivität und Unwissenheit einen auf mitfühlend machen, oder die sich von den diktatorischen und faschistischen Zügen Russlands irgendwie angesprochen fühlen.  

23.09.23 20:04

29 Postings, 164 Tage WunderbaumLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 24.09.23 10:20
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Fehlender Mehrwert für andere Forenteilnehmer

 

 

23.09.23 20:04

29 Postings, 164 Tage WunderbaumLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 24.09.23 10:20
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Fehlender Mehrwert für andere Forenteilnehmer

 

 

23.09.23 20:08

29 Postings, 164 Tage WunderbaumLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 24.09.23 10:19
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Unbelegte Aussage

 

 

23.09.23 20:08
1

29 Postings, 164 Tage WunderbaumLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 24.09.23 10:19
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Unbelegte Aussage

 

 

23.09.23 20:39
1

194 Postings, 411 Tage Tinker BellLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 24.09.23 10:19
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Unseriöse Quellenangabe

 

 

23.09.23 20:42

7447 Postings, 2236 Tage Fernbedienung19:41 Einfach mal den Kopf anstrengen

"Ungelöst bliebe zudem der Umstand, dass der Donbass und die Krim zwar völkerrechtlich zur Ukraine gehören, aber sich nach meinen eigenen Eindrücken von 2016 viele Bewohner Russland zugehörig fühlen – auf der Krim mit Sicherheit eine große Mehrheit."


Nach der russischen AnnexionDie Unterdrückung von Menschenrechten auf der Krim

Vor sechs Jahren fand das umstrittene Referendum über den Status der Krim statt, nachdem russische Soldaten die Halbinsel besetzt hatten. Seitdem hat sich die Menschenrechtslage dort verschlechtert – und die ukrainische Regierung ist weitgehend machtlos.
https://www.deutschlandfunk.de/...ion-die-unterdrueckung-von-100.html




Warum sind eigentlich die mehr als 7,1 Millionen Bewohner, die sich, deiner Meinung nach, zugehörig zu Russland fühlen, nicht nach Russland geflüchtet?

"Mehr als 7,1 Millionen Menschen sind seit der Invasion der Ukraine innerhalb des Landes vertrieben worden, so der zweite Bericht der Internationalen Organisation für Migration (IOM) zur Binnenvertreibung in der Ukraine. Damit ist die Zahl der Binnenflüchtlinge in der Ukraine seit der ersten Erhebung am 16. März um 10 Prozent gestiegen."
https://germany.iom.int/de/news/...der-ukraine-vertrieben-iom-umfrage  

23.09.23 21:33
2

29106 Postings, 8339 Tage Tony FordSchade ...

ATACMS werden wohl nur als Streumunitionsvariante geliefert. D.h. eine Zerstörung von Bauwerken oder gar einer Brücke scheint damit sehr unrealistisch zu sein. Das ist wohl eher für den Beschuss von Munitionsdepots, Logistikzentren, LKWs, Flugzeugen z.B. auf der Krim, geeignet.

Dieses ständige zögern und zaudern ist wirklich schrecklich. Es verlängert nach wie vor nur unnötig das Leid. Denn wäre die Kerch-Brücke zerstört, müsste man die Logistik und Munitionsdepots nicht angreifen, da sich der Mangel früher oder später von selbst einstellt.  

23.09.23 21:47
3

8233 Postings, 7585 Tage SARASOTADie Anzahl der Bewohner der Krim, die sich zu

Russland zugehörig fühlen, nehmen aber rapide ab.
https://www.youtube.com/watch?v=_KVQH9-8PMM  

 

23.09.23 23:45
2

8233 Postings, 7585 Tage SARASOTALöschung


Moderation
Zeitpunkt: 24.09.23 10:21
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Unbelegte Aussage

 

 

24.09.23 08:59
2

5467 Postings, 6540 Tage kukki...

"Frieden, nein danke... ?"

Sollte man die Russen fragen.


 

24.09.23 09:40
5

29106 Postings, 8339 Tage Tony FordFrieden ...

kann es nur dann geben, wenn der Konflikt bewältigt wird.

Allein den Konflikt zu ignorieren und einen Pseudo-Friedensvertrag zu schließen, wird diesen Konflikt nicht beenden, sondern lediglich die Konfliktlösung auf die lange Bank schieben.

Das Resultat solch naiver Vorgehensweise wären am Ende noch mehr Opfer, noch mehr Leid, weil Russland die nötige Zeit gibt, um sich militärisch massiv aufzurüsten und Jahre später noch viel härter einen nächsten Versuch zu wagen.

Es ist bereits Jetzt schon der Fall, dass durch ein zögerliches Handeln und naiven Gutmensch-Denken, es den Krieg verlängert und wesentlich mehr Opfer eingefordert hat, als hätte der Westen bereits zu Beginn die Waffendepots geöffnet und der Ukraine zu einem Durchbruch bereits im letzten Jahr verholfen.

Es sind nicht Jene, die Waffenlieferungen fordern, welche die Zahl der Opfer erhöhen, sondern Jene, die Waffenlieferungen in ihrem Gutmensch-Denken und Naivität verhindern.  

24.09.23 10:58
2

4094 Postings, 2458 Tage BitboyRussland lehnt Friedensplan erneut ab

Russland lehnt den Friedensplan der Ukraine weiter ab. Das sagte der russische Außenminister Lawrow nach der UN-Vollversammlung in New York. Auch einem neuen Getreideabkommen erteilte Lawrow eine Absage.vor 3 Stunden

https://www.mdr.de/nachrichten/welt/osteuropa/...2520eine%2520Absage.  

24.09.23 11:17
3

5467 Postings, 6540 Tage kukki10:58

"00:20 Uhr Wenn die Ukraine und ihre westlichen Partner auf Kiews Zehn-Punkte-Plan beharrten, werde der Konflikt auf dem Schlachtfeld entschieden, sagte er. Der Plan sieht unter anderem die Wiederherstellung der territorialen Integrität der Ukraine und den vollständigen Rückzug der russischen Truppen vor.

Als nicht zielführend bewertet er Vorschläge der UNO zur Wiederbelebung des Abkommens zum Export ukrainischen Getreides: "Wir lehnen sie nicht ab. Sie sind einfach nicht realistisch", sagte Lawrow dazu."
https://www.mdr.de/nachrichten/welt/osteuropa/...uch-werbowe-100.html

Damit dürfte erneut belegt sein, dass Russland den Krieg wählt und Frieden ablehnt.
 

24.09.23 11:35
3

6166 Postings, 744 Tage Anonym123Für Russland gibt's nur noch do or die.

Sie können nicht freiwillig zurückziehen und das der Bevölkerung als gelungene Aktion verkaufen.

In meinen Augen, gibt's nur noch einen Ausweg. Sie werden militärisch besiegt und können dann sagen,  dass die ganze NATO einfach zu stark war. Das erlaubt ihnen auch innenpolitisch die weitere Abgrenzung und den Aufbau der Diktatur mit einem "großen Feind".
So kann man diesen Krieg und die Niederlage als Notwendigkeit verkaufen. Die retten dadurch ihre eigenen Köpfe.

Ein Sieg Russlands ist ausgeschlossen,  dass ist auch Putin und der russischen Politik längst klar.
Es geht nur noch darum, wie man die Niederlage der Bevölkerung verkauft um selbst an der Macht zu bleiben.  

24.09.23 13:57

29 Postings, 164 Tage WunderbaumLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 25.09.23 09:51
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Doppel-Posting

 

 

Seite: Zurück 1 | ... | 1820 | 1821 |
| 1823 | 1824 | ... | 2013  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben