Biontech & MRNA: Revolution in der Pharmaindustrie

Seite 1045 von 1098
neuester Beitrag: 28.01.23 15:01
eröffnet am: 25.11.20 12:01 von: 51Mio Anzahl Beiträge: 27447
neuester Beitrag: 28.01.23 15:01 von: lehna Leser gesamt: 6781265
davon Heute: 3119
bewertet mit 73 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 1043 | 1044 |
| 1046 | 1047 | ... | 1098  Weiter  

24.07.22 12:04
5

1306 Postings, 1084 Tage Nachdenker 2030Fosun-Biontech: Vertrauen in nationale Impfstoffe

Meinung: Chinas Nachrichtenagentur Xinhua (Nachrichtenagentur der Regierung der Volksrepublik China) betont immer stärker die Wirksamkeit der nationalen Impfstoffe. Könnte dies daran liegen, dass die Bevölkerung zunehmend mitbekommt, dass die Studien eher gezeigt haben könnten, dass es internationale Impfstoffe (z.B. Biontech) gibt, die besser schützen könnten? Wie lange die chinesische Regierung die Zulassung herauszögern kann, wenn es den Fosun-Biontech-Impfstoff gegen Omicron gibt, wird man sehen. Meine These: Hongkong wird schnell zulassen, Taiwan wird schnell beschaffen, die chinesische Bevölkerung wird fragen: Warum bekommen wir nicht den besten Impfstoff sondern nur den nationalen Impfstoff? Der Druck auf die chinesische Regierung wird wachsen. Mal sehen, wie lange dieses nationale Politik noch durchhaltbar ist. Zunehmende wirtschaftliche Probleme und gesellschaftliche Unzufriedenheiten in China könnten zu einem Umdenken und zu einer Zulassung von Fosun-Biontech führen. Bis hierhin: Meine Meinung. Keine Anlageempfehlung. Und: Ich könnte mich ja auch irren.
--------------------------------------------------
(Beleg durch Quelle, Xinhua, Ausschnitte übersetzt:)
„China Focus: Chinas COVID-19-Impfstoffe sind sicher und wirksam
Quelle: Xinhua
2022-07-24 00:06:00
BEIJING, 23. Juli (Xinhuanet) -- Die von China hergestellten COVID-19-Impfstoffe seien sicher und wirksam, so Gesundheitsbeamte und Experten, die am Samstag an einer Pressekonferenz teilnahmen, die vom gemeinsamen Präventions- und Kontrollmechanismus des Staatsrates gegen COVID-19 abgehalten wurde…

…„Alle amtierenden Partei- und Staatsführer Chinas haben die Impfung gegen das Coronavirus mit im Inland entwickelten Impfstoffen abgeschlossen“, sagte Zeng.
Es zeige voll und ganz, dass die chinesische Führung der Prävention und Kontrolle von COVID-19 große Bedeutung beimesse und großes Vertrauen in die vom Land hergestellten Impfstoffe habe, fügte Zeng hinzu.

…„Chinesische Impfstoffe schützen immer noch vor schweren Krankheiten und Todesfällen, die durch Omicron-Varianten verursacht werden“, sagte Feng Zijian, Executive Vice President und Generalsekretär der Chinese Preventive Medicine Association, auf der Pressekonferenz.

…China treibe seine Impfstoffforschung und -entwicklung gegen Omicron-Varianten schnell und stetig voran, sagte Feng.

…Er stellte fest, dass die in China am häufigsten verwendeten inaktivierten Impfstoffe ausreichende Sicherheitsgarantien haben und von internationalen Organisationen anerkannt wurden.

… Wang Junzhi, ein Experte der Arbeitsgruppe für Impfstoffforschung und -entwicklung unter der behördenübergreifenden Task Force des Staatsrates, sagte, dass die Daten aus Tierversuchen und klinischen Studien am Menschen während der Impfstoffforschung und -entwicklung zeigten, dass Chinas COVID-19-Impfstoffe die nationalen Standards erfüllen in Sicherheit und Wirksamkeit.“
http://english.news.cn/20220724/...9b97df5405dad427c388dc43d65/c.html
 

24.07.22 15:07
6

8966 Postings, 5990 Tage VermeerNationalismus

ist reine Dummheit und rottet sich daher oftmals selbst aus. Möglicherweise sehen wir das gerade im Zusammenhang mit Corona-Impfstoffen.
Da könnte man, aus evolutionärer Perspektive, fast beruhigt sein. Es ist nur so: Dummheit vermehrt sich auch schneller  als Verstand...  

24.07.22 15:16
2

1306 Postings, 1084 Tage Nachdenker 2030Neue Impfstoffe evtl Anfang bis Mitte September

Mein Beitrag „Neue Impfstoffe evtl. Anfang bis Mitte September“ #26138 wurde mit dem Hinweis „Urheberrechtsverletzung, ggf. Link-Einfügen nutzen“ gelöscht.

Ich nutze hier mal Recht auf freie Meinungsäußerung  gemäß Artikel 5 des Grundgesetzes („„Jeder hat das Recht, seine Meinung in Wort, Schrift und Bild frei zu äußern und zu verbreiten und sich aus allgemein zugänglichen Quellen ungehindert zu unterrichten.“):

(1) Ich habe von der Quelle Washington Post nur ganz bestimmte Auszüge des recht langen Artikels verwendet.

(2) Diese Auszüge habe ich nicht im Original verwendet sondern übersetzt und als Auszüge (mit Auslassungen) deutlich gekennzeichnet.

(3) Den Link (also die Quelle) habe ich deutlich angegeben.

(4) Da nur ausgewählte Teile des Artikels verwendet wurden, besteht für die Washington Post die Möglichkeit, weitere Leser zu gewinnen.

Ob man dabei von einer Urheberrechtsverletzung ausgehen kann, wage ich zu bezweifeln. Meines Erachtens ist dies nicht der Fall. Um den Forenmitgliedern die jetzt durch die Moderatoren gelöschte Quelle nicht vorzuenthalten, gebe ich hiermit die Quelle erneut an: www.washingtonpost.com/health/2022/07/22/...navirus-under-50/

Möge jeder den Artikel komplett lesen und sich die relevanten Teile selbst heraussuchen und diese ggf. selbst übersetzen, wenn es denn dazu dient, die Qualität des Forums zu verbessern, was ich ebenfalls bezweifle

Falls jetzt jemand von den Meldern der Meinung ist, dass der Artikel Off-Topic ist. Dies ist nicht der Fall, denn Biontech wird in dem Artikel explizit angesprochen. Ich bitte die Moderatoren, dies nicht zu sperren. Es nervt, wenn man die Freischaltung immer erst erreichen kann, wenn man sich per E-Mail an Ariva wendet. Soweit meine Meinung. Nicht Off-Topic, da bezogen auf Biontech und das Biontech-Forum. Quellenangaben vorhanden. Meinungsäußerung  gemäß Artikel 5, Grundgesetz.


 

25.07.22 17:19
1

1274 Postings, 962 Tage FashTheRoadQ2 - stark sinkende Verkaufszahlen / Umsätze ??

"....... laut dem Datenanalyseunternehmen Airfinity mit ihren Ergebnisberichten für das 2. Quartal 2022 einen
sequentiellen Rückgang der COVID-Impfstoffverkäufe verzeichnen .

In seiner jüngsten Prognose geht das in London ansässige Unternehmen davon aus, dass der Impfstoff Pfizer
( PFE )/BioNTech ( BNTX ) für das Quartal einen Umsatz von 4,8 Milliarden US-Dollar generieren wird, was einen
Rückgang von bis zu 63 % gegenüber den 13,2 Milliarden US-Dollar Umsatz im ersten Quartal bedeutet. Für
Moderna ( MRNA ) schätzt Airfinity einen Umsatz von 2,3 Milliarden für seinen COVID-19-Schuss, was auf einen
Rückgang von ~62 % gegenüber 5,9 Milliarden US-Dollar im vorangegangenen Quartal hinweist."


https://seekingalpha.com/news/...3Amarket-news%7Csection_asset%3Amain  

25.07.22 18:32
4

1275 Postings, 2762 Tage lordslowhandNa sicher sinken in Q2 die Umsätze.

Spätestens in Q4 werden sie wieder steigen. Die Regierungen haben bereits Verträge unterschrieben für den angepassten neuen Impfstoff (Omikron-Varianten), in Q2 war der nun mal noch nicht erhältlich, und der Impfstoff gegen die Delta-Variante läuft fast nur noch als Booster-Impfung.

Logisches Denken macht manchmal Datananalyse entbehrlich-  

25.07.22 19:22

31 Postings, 627 Tage joabehrzur Dividende

...also ich finde über 4 Mrd Umsatz im Flautequartal schon ganz gut.
Zur Dividende: Ich bin bei meinem Broker onvista mit der Bitte um eine finanzamtfähige Bescheinigung gegen eine Wand gelaufen - hat jemand irgendwo bessere Erfahrungen gemacht oder gar die Anrechnung für den Topf "ausländische Quellensteuer" erreicht?
-danke.  

25.07.22 20:27
12

1886 Postings, 2721 Tage calligulaLe roi est mort, vive le roi

Bezogen auf Covid Impfstoffe, könnte ab morgen abermals durch BioNTech, in Verbindung mit Matinas Bio, Geschichte geschrieben werden.

Warum ist das so?

Weil BNTX zusammen mit MTNB alle Potentiale in der Hand haben, den neuesten Anforderungen für einen verbesserten Covid Impfstoff bereits inne halten, welcher von US Präsident Biden geforderten wird.

Das Treffen dazu findet am 26.07.2022 in den USA statt. Teilnehmer u.a. Pfizer und Moderna, nachweislich nicht benannt BNTX und MTNB.

Erklärt wird dies im nachfolgend übersetzten Text mit Quellenangabe, datiert á Dato vom 25.07.2022: Quelle des Originals: https://www.griproom.com/fun/...generation-covid-19-vaccines?t=ajadf2

Übersetzung:

US-Regierung plant die Finanzierung von Covid-19-Impfstoffen der nächsten Generation
Am morgigen Dienstag, dem 26. Juli, treffen sich Spitzenbeamte der Regierung Biden mit Führungskräften und Wissenschaftlern großer Pharmaunternehmen. Ihr Ziel: herauszufinden, wie man bessere Covid-19-Impfstoffe herstellen kann.

"Es handelt sich um Impfstoffe, die viel haltbarer sind und einen viel länger anhaltenden Schutz bieten, unabhängig davon, was das Virus tut oder wie es sich entwickelt", sagte Ashish Jha, der Covid-19-Koordinator des Weißen Hauses. "Wenn wir die Zahl der Infektionen um 90 % senken können, tritt Covid wirklich in den Hintergrund und wird zu einer weiteren Atemwegserkrankung, mit der wir uns befassen müssen.

Stat News berichtet zwar, dass Moderna und Pfizer an dem Treffen teilnehmen werden, erwähnt aber nicht BioNTech. Das ist merkwürdig, denn BioNTech arbeitet seit 105 Tagen mit Matinas BioPharma an genau diesem Problem.

BNTX und MTNB haben eine Exklusivitätsvereinbarung geschlossen, um die Verwendung der LNC-Technologie von Matinas mit den mRNA-Impfstoffen von BioNTech zu untersuchen. Eine vollständige Lizenzvereinbarung wird derzeit ausgehandelt und könnte jeden Tag bekannt gegeben werden.

LNC steht für Lipid-Nanokristalle, falls Sie damit noch nicht vertraut sind. Dabei handelt es sich um ein System zur Verabreichung von Arzneimitteln, das wesentlich besser zu sein scheint als die LNPs (Lipid-Nanopartikel), die heute bei den mRNA-Impfstoffen verwendet werden.

Ein LNC-Covid-19-Impfstoff bräuchte keine aufwendige Kühlung. Er kann monatelang in einem Regal gelagert werden. Dies würde die Lieferung von Impfstoffen in Entwicklungsländer erheblich erleichtern.

Ein LNC Covid-19-Impfstoff könnte oral verabreicht werden. Eine Pille statt einer Spritze. Dies ist aus zahlreichen Gründen von großer Bedeutung.

1. Man bräuchte weniger Krankenschwestern und könnte den Impfstoff schneller verabreichen.

2. Die Menschen haben weniger Angst vor Pillen als vor Nadeln, so dass die Akzeptanz höher sein wird. (2 von 3 Kindern haben Angst vor Nadeln, bei den Erwachsenen ist es sogar 1 von 4).

3. Keine Nadeln mehr bedeutet keine Spritzenknappheit mehr.

4. Theoretisch könnte die Spritze direkt zu den Menschen nach Hause geliefert werden.

Das sind gute Gründe dafür, dass ein LNC-Covid-19-Impfstoff den bestehenden Impfstoff in den Schatten stellen würde, aber das sind noch nicht alle Vorteile.

LNC wurde entwickelt, um die Wirksamkeit von Medikamenten zu erhöhen und ihre Toxizität zu verringern. Wenn BioNTech und Matinas erfolgreich sind, haben wir es mit einem potenziell klassenbesten Covid-19-Impfstoff zu tun.

"Wenn wir eine ganz neue Plattform von Impfstoffen haben, erwarte ich, dass die große Mehrheit der Amerikaner sie annehmen wird", sagte Jha.

Das Weiße Haus trifft sich morgen mit Wissenschaftlern, aber BioNTech ist ihnen weit voraus. Hoffentlich erhält BioNTech eine Einladung. Vielleicht sind sie aber auch nur im Labor beschäftigt und haben ihren Partner Pfizer geschickt, um das Gespräch zu führen.

Wie auch immer, wenn die Regierung Biden einen Fahrplan für einen besseren Covid-19-Impfstoff haben möchte, haben BioNTech und Matinas ihn bereits ausgearbeitet. Sie haben bereits 105 Tage präklinischer Arbeit hinter sich.

"Wir haben phantastische Impfstoffe, die im Moment viel Gutes bewirken und ziemlich sicher sind", sagte Jha. "Die Messlatte für die Zulassung neuer Impfstoffe wird also sein, dass sie besser sein müssen als diese. Und das wird eine hohe Messlatte sein."

Während BioNTech daran arbeitet, die Verabreichung von mRNA zu revolutionieren, wird Moderna derzeit für die Verletzung von Patenten im Zusammenhang mit Lipid-Nanopartikeln eingesetzt. Moderna hat nicht den Hauch einer Chance, in dieser Runde der Covid-Impfstoffe mit BioNTech zu konkurrieren.

Wer weiß, vielleicht geben BNTX und MTNB ihre Lizenzvereinbarung morgen früh vor dem Treffen im Weißen Haus bekannt. Wäre das nicht toll?

Danke fürs Lesen und vergessen Sie nicht, uns auf Twitter zu folgen.


Übersetzt mit www.DeepL.com/Translator (kostenlose Version)

Kernsätze als persönliche (Meinung) Zusammenfassung: Wenn einer das schafft, dann BNTX in Verbindung mit MTNB, weil diese Unternehmen einen erheblichen Forschungsvorsprung haben dürften. Moderna in diesem Fall vermutlich chancenlos. Vermeintliches Ergebnis: Die Nummer 1 frisst die Nummer 2 mit Haut und Haaren, somit evtl. abermaliges Wachstum ohne Ende durch Substitution des schärfsten Konkurrenten und zwar in „Lichtgeschwindigkeit“.. Auffällig dabei, Beide Unternehmen, BioNTech als auch Matinas Bio melden am 08.08.2022 ihre Geschäftszahlen, kann das etwa nur Zufall sein???

 

26.07.22 13:55
3

1306 Postings, 1084 Tage Nachdenker 2030Mitteilung von Biontech zur Gegenklage

(Übersetzt) "Am 25. Juli 2022 bestätigen BioNTech SE (das „Unternehmen“) und Pfizer, dass sie beim United States District Court for the District of Massachusetts eine Feststellungsklage eingereicht haben, in der sie um ein Urteil ersuchen, dass drei der US-Patente von CureVac nicht durch COMIRNATY verletzt werden ® . Der COVID-19-Impfstoff basiert auf der proprietären mRNA-Technologie von BioNTech und wurde sowohl von BioNTech als auch von Pfizer entwickelt."
https://investors.biontech.de/node/13281/html

 

26.07.22 14:16
1

2028 Postings, 2646 Tage JohnnyWalkerBravo. Und dann noch in den USA

.. das schau ich mir an, wieviel Geld Hopp noch in Curevac versenken wird. Biontech hat mit Pfizer gemeinsam nahezu unbegrenzte Klage-Ressourcen und wenn Curevac in den USA verknackt wird, wirds sehr teuer (Rufschädigung und was auch immer Biontech in der Klage fordert).

Dagegen klagt Curevac in Deutschland. Das ist billig abgehandelt und kann sich dennoch Jahre ziehen.

Meine Meinung: Curevac ist erledigt, die schaufeln gerade ein sehr tiefes Grab.  

26.07.22 14:28

1332 Postings, 764 Tage Denker1979Löschung


Moderation
Zeitpunkt: 26.07.22 15:22
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Off-Topic

 

 

26.07.22 14:30
2

229 Postings, 347 Tage DBCooperAbwarten

Ich bin zwar sehr optimistisch, aber Gerichtsverfahren sind oft offener als man denkt und selbst vermeintlich klare Fälle führen immer wieder zu überraschenden Urteilen.
Es ist halt auch ziemlich unmöglich diese Klage irgendwie zu taxieren. Ich habe mehrere Analysen dazu gelesen und die Prognosen reichen von 0-500 Millionen Euro für CureVac. Klar kann man sagen Biontech hat bald über 20 Milliarden Cash, aber 500 Millionen verliert man ja auch nicht gerne...
Dennoch muss man festhalten, dass selbst eine Niederlage für Biontech meiner Meinung nach nur eine kleine Delle in der langfristigen Entwicklung von Biontech wäre. Was CureVac mit dem Geld dann macht ist die andere Frage, bislang konnten sie mit sämtlichen Investoren und Staatsförderungen nichts gehaltvolles erreichen.

Sollte das Verfahren allerdings vollständig oder zumindest überwiegend für Biontech ausgehen, dann hat CureVac es nicht nur nicht geschafft einen Impfstoff herzustellen, sondern gerichtlich feststellen lassen, dass ihre Errungenschaften bei aktuellen Produkten (größtenteils) unbedeutend sind. Damit hätte dann CureVac mehr oder weniger offen gelegt, dass sie nicht nur eine große Geldverbrennungsmaschine sind, sondern auch mit ihren Produkten und Erfindungen nicht zukunftstauglich sind.
Dazu kommt dann noch, dass eine als unbegründet abgewiesene Klage jetzt nicht sehr sympathisch aussieht und in der Kombination wohl noch weitere Investoren verschrecken wird.  

26.07.22 19:22
1

1332 Postings, 764 Tage Denker1979Löschung


Moderation
Zeitpunkt: 27.07.22 09:42
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Off-Topic

 

 

26.07.22 19:40
2

1332 Postings, 764 Tage Denker1979Löschung


Moderation
Zeitpunkt: 27.07.22 09:46
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Off-Topic

 

 

27.07.22 06:35
1

2028 Postings, 2646 Tage JohnnyWalkerMorgen Pfizer Zahlen

.. dann wissen wir grob, was Biontech verkauft haben wird. Bin gespannt.
 

27.07.22 12:46
4

891 Postings, 1580 Tage Artikel 14BioNTech

Deutlich über 21 Mrd. Euro "Cash" nach Q2 werden beeindrucken.
Weitere Gewinne sind bereits für Q3, Q4 usw. vertraglich sicher und "sprudeln" sogar über, je nach Pandemie-Lage und weiteren Impfstoff-Zulassungen. Bedauerlich, aber trotz Sommer (UV & Temperaturen) läuft die aktuelle Welle rekordverdächtig. Und wenn nur eine der zehntausenden Mutationen gegen die bisherigen Immunitäten durchkommt, ist die Welt verstärkt auf BioNTech angewiesen (höchste Produktionskapazitäten).
Die weltweit führenden Technologien sind bereits disruptiv (Pharma) nicht nur gegen die Pandemie, sondern auch viele Krebsarten und so viele weitere wichtige Krankheiten (MS, TB, HIV usw.).
Und nach dem Virus ist absehbar vor dem nächsten Virus.
Das Listing und auch die Aktionärsstruktur sollte man dingend verbessern (bessere Handelbarkeit der Aktien, mehr institutionelle Anleger, da liegen Mitbewerber vorne).
Die Volumina bei MRNA und NVAX sind 5-10 Mal so hoch und das ARP kann gar nicht so viele BioNTech-Aktien handeln, wie Kapital dafür zur Verfügung steht (Begrenzung auf 25% des Durchschnittsvolumens).
Morgen sehen wir bereits die Q2-Zahlen und aktuellen Statements von Pfizer.
Lesenswert:
https://investors.biontech.de/de/news-releases/...offstrategie-weiter  

27.07.22 13:20
2

891 Postings, 1580 Tage Artikel 14BioNTech - neuer Coup

Die Daten der Phase 2/3 Studie für den bivalenten Impfstoff (auf Omicron BA.1 abgezielt) liegen bereits seit letzter Woche der EMA vor.

https://investors.biontech.de/news-releases/...ion-european-medicines

"Das verbesserte Spike-Protein, für das die mRNA in BNT162b5 kodiert, wurde mit dem Ziel angepasst, den Umfang sowie die Breite der Immunantwort zu erhöhen, um den Schutz vor COVID-19 zu verbessern."
"Die Dosierung beträgt 30 µg. Der bivalente COVID-19-Impfstoffkandidat BNT162b5 setzt sich aus RNA-Sequenzen zusammen, die für verbesserte Präfusions-Spike-Proteine des Wildtyps von SARS-CoV-2 sowie einer Omikron-Variante kodieren." "Impfstoffkandidat der nächsten Generation"
https://investors.biontech.de/de/news-releases/...offstrategie-weiter

Zum Vergleich kann CureVac seit Monaten gar nicht mehr mithalten (keine Zulassung, viel langsamere Reaktion auf neue Mutationen) und auch Moderna scheint immer weniger mit dem "Project Lightspeed" mithalten zu können.  

27.07.22 13:59
1

1274 Postings, 962 Tage FashTheRoadNovavax - Ladenhüter

Impfstoff von Novavax mutiert immer mehr zum riesigen Ladenhüter. Beispiel Österreich:
Vernichtung von 2,5 Millionen Impfdosen droht alleine in Österreich !!


"In Österreich erst 11.854 Novavax-Impfdosen verabreicht"

"Wien - Der Proteinimpfstoff Nuvaxovid des US-Herstellers Novavax ist seit Ende Februar in Österreich
verfügbar und sollte insbesondere jene Menschen, die eine Corona-Schutzimpfung bisher verweigert haben,
ansprechen. Er erwies sich nun als Ladenhüter. Bis Sonntag wurden österreichweit nur 11.854 Novavax-
Impfdosen verabreicht. Mehr als 2,6 Millionen Dosen wurden nach Österreich geliefert. Sollte die Haltbarkeit
nicht verlängert werden, laufen 2,5 Millionen Dosen Ende August ab."


https://www.finanzen.at/nachrichten/aktien/...-r-b-l-i-c-k-1031611409


Nicht Offtopic, da Novavax direkter Impfstoff-Konkurrent von Biontech ist !!  

27.07.22 15:12
1

891 Postings, 1580 Tage Artikel 14BioNTech

Zum weiteren Verlauf der Pandemie und damit zum Impfstoffgeschäft von BioNTech-Pfizer aktuell & lesenswert (Wissenschaft):
https://science.orf.at/stories/3214295/  

27.07.22 15:27

179 Postings, 654 Tage SQ123Biontech und Pfizer News

Biontech und Pfizer testen neuen Corona-Impfstoffkandidaten
Ein "Impfstoffkandidat der nächsten Generation": Der Mainzer Corona-Impfstoffhersteller Biontech und sein US-Partner Pfizer haben eine Studie zur Wirksamkeit und Sicherheit eines neuen Impfstoffes gestartet. Das mögliche Vakzin basiert auf derselben mRNA-Technologie wie der bisherige Impfstoff und wird nun in einer klinischen Phase-2-Studie an rund 200 Teilnehmerinnen und Teilnehmern in den USA untersucht, wie die Unternehmen heute mitteilten. Für diesen sei das Spike-Protein mit dem Ziel angepasst worden, den Umfang der Immunantwort zu erhöhen, um den Schutz vor Covid-19 zu erhöhen. "Dies ist der erste einer Reihe von Impfstoffkandidaten mit einem angepassten Design", erklärten die Unternehmen.

 

27.07.22 19:28

229 Postings, 347 Tage DBCooperBiontech trägt Klage in die USA

Biontech hat anscheinend cleverer gehandelt als CureVac und die Klage in die USA getragen. Als "First Mover" konnte sich Biontech nun ein Gericht aussuchen, welches wohl recht mild gegen Patentklagen urteilt und darf nun seine Sicht der Dinge als erstes vortragen. Das Ergebnis der Klage in Deutschland darf dem Gericht in den USA nicht genannt werden.
Curevac darf dann jetzt auch noch teure Anwaltskosten in den USA zahlen

https://amp2.wiwo.de/unternehmen/industrie/...er-werden/28551698.html  

27.07.22 20:16
2

298 Postings, 4302 Tage windhopeWas passiert morgen wenn die Pfizer Zahlen kommen?

Ich habe meine Einschätzung soweit gefasst dass der heutige Kursrückgang ein Schütteln des Baumes ist um billig reinzukommen und die nächsten Tage zu steigen.

Alles ist möglich, sell on good news, nasdaq verliert weil Amis um 100 Basispunkte erhöhen und bntx mitgezogen wird obwohl sie kaum Finanzierunskosten haben, und und und.

Ich habe bei 153,5 € eine Position wieder eingedeckt die ich bei 164 € versilbert hatte.

Ich denke Corona bleibt Thema auch wenn es weniger Impfungen in D geben wird, weltweit gibt es aber viele Impfwillige und bntx ist nicht nur Impfung sondern Hightech im Gesundheitssektor.
 

28.07.22 11:09

2028 Postings, 2646 Tage JohnnyWalkerAnalysten Q2 Biontech

Die Umsatzerwartungen der Analysten liegen bei vergleichsweise (meine Meinung) niedrigen 3.676 MEUR.
Vorjahr waren 5.3 MEUR.

Schauen wir mal, was Pfizer berichtet, was verkauft wurde. Die Hälfte geht grob an Biontech, wobei bei Biontech noch D und TUR dazu kommen (abzgl. des Anteils Pfizer im Gewinn).

Schwer einzuschätzen, da sich auf Grund des noch in der Studie befindlichen Omikron Impfstoffes die Lieferungen vermutlich in Q3/4 verschoben haben. Umsatz Q2 könnte meiner Meinung nach sogar unter der Schätzung liegen, aber ich vermute auch, man wird die Guidance zum Jahresende mehr als bekräftigen.
 

28.07.22 11:58
1

229 Postings, 347 Tage DBCooperAntikörper gegen alle Coronavarianten entdeckt

Anscheinend haben Forscher einen Antikörper entdeckt der bislang bei allen Varianten gleich geblieben ist und somit gegen alle Varianten wirksam ist

https://www.focus.de/gesundheit/news/...ken-koennte_id_123652822.html

Dann mal los Biontech ;)  

Seite: Zurück 1 | ... | 1043 | 1044 |
| 1046 | 1047 | ... | 1098  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben