EnviTec Biogas AG

Seite 9 von 65
neuester Beitrag: 28.12.22 18:48
eröffnet am: 03.07.07 10:49 von: BackhandSm. Anzahl Beiträge: 1622
neuester Beitrag: 28.12.22 18:48 von: Vermeer Leser gesamt: 417515
davon Heute: 19
bewertet mit 26 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 6 | 7 | 8 |
| 10 | 11 | 12 | ... | 65  Weiter  

23.11.07 11:23
1

1506 Postings, 5822 Tage MühlackerLadenhüter !

Hallo,
man o man bei Envitec geht ja wirklich gar nix mehr. Könnte doch auch mal zur Abwechslung mal hoch gehen. Nachdem die Aktie so gefallen ist. Technische Gegenreaktion?! Gurkt die ganze Zeit am Ende der 16€ rum, manchmal auch 17. Echt enttäuschend. Hoffentlich geht nächste Woche mal was wenn die endgültigen Zahlen für das 3. Quartal gemeldet werden oder/und im Vorfelf über die Diskussion wegen dem EEG.  

26.11.07 13:18
1

1506 Postings, 5822 Tage MühlackerJetzt kaufen !

Hallo,
jetzt ist die letzte Gelegenheit Envitec unter 17€ zu kaufen! Wenn jetzt Anfang Dezember das EEG diskutiert wird, ist mit positiven Entscheidungen zugunsten von Biogas zu rechnen. Weiter runter wie jetzt kann es eigentlich nimmer gehen; obwohl Envitec heute bei dem guten Gesamtmarkt zum wiederholten male recht schwach notiert. Hat irgendwie keine Kraft für einen Rebound! Hoffe auf die nächsten Tage und Wochen! Die Hoffnung stirbt ja zuletzt!

Gruß  

26.11.07 20:56

5 Postings, 5596 Tage balzh.wenn der Dax weiter so nach unten geht

gibts Envitec bestimmt in den nächsten Tagen unter 16 €.  

27.11.07 09:27

223 Postings, 5621 Tage smashtimeneues AllzeitTIEF:

27.11.07 09:46

1506 Postings, 5822 Tage MühlackerAllzeittief !

Hallo,
man o man dachte eigentlich das Ende der Fahnenstange ist erreicht! Aber wer verkauft denn jetzt überhaupt noch?! Bin bei 16,54€ mal eingestiegen; aber bis jetzt geht rein gar nix! Aber Biogas ist doch im Kommen. Und Envitec macht Gewinn! Ich verstehe es einfach nicht!

Gruß  

27.11.07 10:14

7183 Postings, 6139 Tage charly2Bin jetzt mal wieder rein

Heute die endgültigen Zahlen und am 05. Dezember das EEG - es wird spannend!  

27.11.07 11:07
1

232 Postings, 8680 Tage Me262Sie lebt noch!

Das Interview ist in Bezug auf die Aussagen zum 05.12. interessant. Ein Teil der Aussagen bezüglich Schmack trifft natürlich auch auf Envitec zu.

http://www.brn-ag.de/brninterviews/mp3_interview/...r.php?ident=11550

Die Zahlen kommen m.E. erst in 2 Tagen am 29.11.07.  

27.11.07 11:39

1506 Postings, 5822 Tage MühlackerEndgültige Zahlen !

Hallo,
die endgültigen Zahlen für das 3. Quartal kommen am 29.11.2007!

Gruß  

27.11.07 12:09

5465 Postings, 5717 Tage bull2000Wer jetzt noch verkauft, ist selber Schuld.....

28.11.07 11:09

26 Postings, 5543 Tage Matzur007Warum EnviTec nicht besser als Schmack?

Ich bin Neuling auf diesem Gebiet, aber wie kann EnviTec bei 17 EUR rumdümpeln und Schmack hält sich bei ca. 25 EUR.

Schmack macht doch Verluste und EnviTec gute Gewinn, das passt doch nicht!?!?!

 

28.11.07 11:24

1506 Postings, 5822 Tage MühlackerHallo Matzur

Das ist eine gute Frage!
Ich hab mich zu dieser Frage hier im Forum schon öfters geäußert. Anscheinend wiegt die Enttäuschung über die nichterreichten Umsatzzahlen schwerer, als die Nichtgewinne bei Schmack. Ich verstehs auch nicht. Ich persönlich finde es nicht so schlimm, wenn ein Unternehmen seine Umsätze von 160 auf 135 Mio€ nach unten korrigiert und noch einen ordentlichen Gewinn erzielt. Besser als Schmack, dass noch immer in den Mießen ist. Aber Envitec wird wieder steigen.

Gruß  

28.11.07 11:55

5465 Postings, 5717 Tage bull2000@matzur: Nicht der optische Aktienkurs, sondern

die Marktkapitalisierung ist hier entscheidend. Die ist bei Envitec mit ca. 255 Mio. € (15 Mio x 17) immer noch rund 100 Mio höher als bei Schmack mit ca. 148 Mio. € (5,523514 Mio x 26,75). Im Hinblick auf Profitabilität und Perspektiven ist Envitec im Vergleich zu Schmack allerdings immer noch sehr günstig bewertet. Dies dürfte spätestens dann vorbei sein, wenn die derzeit geplanten politischen Rahmenbedingungen endgültig feststehen. Schmack profitiert momentan offenbar von der Phantasie, in 2009 evtl. Gewinne erwirtschaften zu können. So ist nun mal Börse, aber auf mittlere Sicht werden sich sich die besseren fundamentals bei envitec durchsetzen.    

28.11.07 12:00

26 Postings, 5543 Tage Matzur007Dann werden wir mal abwarten

und gucken was die morgigen Quartalszahlen sagen und das diese der Aktie einen kleinen Aufschwung verleihen.

 Und auch das EEG was ja glaube ich am 06.12.07 diskutiert wird, wird hoffentlich der Aktie gut tun.

 

28.11.07 13:28

232 Postings, 8680 Tage Me262255 Mio. Börsenkapitalisierung

Nicht zu vergessen, dass die Börsenkapitalisierung bei Envitec mit 140 Mio. € Bargeld aus dem Börsengang hinterlegt ist. Wenn man die Zaheln von Schmack liest, sind es dort nicht mal 20 Mio. die noch übrig sind.

 

28.11.07 15:05

7183 Postings, 6139 Tage charly2Biogas und hier insbesondere die Einspeisung in

das Erdgasnetz hat meines Erachtens Blockbuster-Perspektiven unter den "Erneuerbaren  Energien"!

Da geht es dann nicht Schmack gegen Envitec sondern Erneuerbare Energie gegen Fossile Energie. Mein Tipp: Beide werden zu den Börsenlieblingen der nächsten Jahre gehören!  

28.11.07 15:13
1

26 Postings, 5543 Tage Matzur007Biogas Ergaseinspeisung

Envitec hat mE ja schon eine Großauftrag für eine Anlage mit Ergaseinspeisung in Güstrow über 42 Mio EUR erhalten: http://www.finanzen.net/nachricht/...ogas_erhaelt_Grossauftrag_599618

 macht Schmack denn auch schon Anlagen im Hinblick auf Erdgaseinspeisung

 

28.11.07 15:48

7183 Postings, 6139 Tage charly2Natürlich - z.B. mit EON Ruhrgas

Aus der heutigen adhoc:

Für das Geschäftsjahr 2008 prognostiziert Schmack Biogas eine weitere
Umsatzsteigerung sowie eine Verbesserung des Ergebnisses. Um diese Ziele zu
erreichen, wird das Unternehmen seine eingeschlagene Strategie konsequent
fortsetzen. Dazu gehört neben der zunehmenden Internationalisierung des
Geschäfts und der Standardisierung der Großanlagen vor allem die
strategische Konzentration auf Gaseinspeisungsprojekte mit
Energieversorgern und Finanzinvestoren, die bereits seit dem Börsengang
vorangetrieben wird.  

28.11.07 17:10

7183 Postings, 6139 Tage charly2Eines muß man Envitec lassen -

das KGV für 2007 liegt jetzt vielleicht bei 17/18, das ist für eine Wachstums-Branche
sehr wenig!  

29.11.07 08:23

7183 Postings, 6139 Tage charly2Liest sich gut!

DGAP-News: EnviTec Biogas AG (deutsch)
Donnerstag, 29. November 2007
 



EnviTec Biogas legt ihren Finanzbericht für die ersten neun Monate 2007 vor

EnviTec Biogas AG / Quartalsergebnis

29.11.2007

Veröffentlichung einer Corporate News, übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich. -------------------------------------------------- -------

EnviTec Biogas legt ihren Finanzbericht für die ersten neun Monate 2007 vor: Zweistelliges Umsatz- und Ergebniswachstum

Lohne, den 29. November 2007 - Die EnviTec Biogas AG [ISIN: DE000A0MVLS8, WKN: A0MVLS] legt ihren Finanzbericht für die ersten neun Monate 2007 vor: Der Biogasanlagen-Hersteller mit Sitz im niedersächsischen Lohne hat einen Umsatz von 102,2 Millionen Euro (Vorjahreszeitraum: 63,4 Millionen Euro) und ein EBIT von 15,8 Millionen Euro (Vorjahreszeitraum: 13,2 Millionen Euro) erzielt. Die EBIT-Marge beträgt 15,5 Prozent.

Zum 30. September 2007 waren EnviTec-Anlagen mit einer Nennleistung von 88,2 Megawatt (MW) in Betrieb. Jörg Fischer, Finanzvorstand von EnviTec Biogas: 'Obwohl die politische Diskussion um die Novellierung des Erneuerbare-Energien-Gesetzes und die stark gestiegenen Rohstoffpreise derzeit für eine abwartende Haltung der Kunden im Biogas-Markt sorgen, sind wir mit unseren Neun-Monats-Zahlen zufrieden. Wir haben Umsatz und Ergebnis gesteigert und damit unsere starke Marktposition unterstrichen.' Die Gesellschaft beschäftigte zum 30. September dieses Jahres insgesamt 258 Mitarbeiter (Vorjahreszeitraum: 160).

Im dritten Quartal 2007 erzielte EnviTec einen Umsatz von 36,6 Millionen Euro (Vorjahreszeitraum: 29,3 Millionen Euro) und ein EBIT von 4,5 Millionen Euro (drittes Quartal 2006: 5,5 Millionen Euro). Hier wirken sich vor allem der Aufbau des Personals sowie Aufwendungen für den Ausbau des Eigenbetriebs und die internationale Expansion aus. Diese strategischen Maßnahmen hatte EnviTec bereits zum Börsengang angekündigt und seither konsequent umgesetzt. 'Die hohen Aufwendungen konnten durch die Umsatzentwicklung, die hinter unseren Erwartungen zurück blieb, nicht vollständig kompensiert werden', erklärt Jörg Fischer. 'Wir sind jedoch überzeugt, dass sich diese strategisch wichtigen Investitionen kurzfristig auszahlen werden.'

Im dritten Quartal hat der Biogasanlagen-Hersteller ein Joint Venture in Frankreich und eine Gesellschaft in den Niederlanden gegründet. EnviTec ist jetzt über eigene Gesellschaften oder Vertriebsbüros insgesamt in zehn Ländern vertreten. Zurzeit stehen in einigen Ländern die Gesetze ähnlich dem deutschen EEG vor Neuerungen. So plant zum Beispiel Italien, die politischen Rahmenbedingungen für Biogas nochmals deutlich zu verbessern und ab 2008 die Einspeisevergütung zu erhöhen. Dies wird das operative Umfeld für EnviTec letztlich verbessern, führt allerdings in der Zwischenzeit zu Zurückhaltung bei der Auftragsvergabe für Neuanlagen.

Zum 30. September des laufenden Geschäftsjahres lagen Aufträge in Höhe von rund 36 Millionen Euro für den Bau von Biogasanlagen außerhalb Deutschlands vor - insbesondere in Belgien und Tschechien. Das entspricht mehr als 25 Prozent des gesamten Auftragsbestandes. Olaf von Lehmden, Vorstandsvorsitzender der EnviTec Biogas: 'Viele europäische Länder haben mit attraktiven Einspeisetarifen bereits die Weichen für das Wachstum des Biogasmarktes gestellt oder verhandeln aktuell darüber. Vor diesem Hintergrund wird unser Geschäft im Ausland ein wesentlicher Wachstumstreiber sein.'

Als weiteres Standbein neben dem Anlagenbau hat EnviTec auch den Eigenbetrieb weiter forciert. Hier betreibt die Gesellschaft gemeinsam mit Dritten Biogasanlagen. Derzeit sind bereits Anlagen mit einer Leistung von 7,9 MW am Netz oder befinden sich im Bau, weitere Anlagen mit einer Leistung von 4,0 MW sind in Planung. Dieser Bereich wird auch in Zukunft konsequent weiter ausgebaut, da er sich durch attraktive Margen und einen regelmäßigen Cashflow auszeichnet. Von Lehmden: 'Insbesondere im Ausland sehen wir viele Chancen durch Kooperationen mit lokalen Partnern.' Schon im nächsten Jahr soll dieses Segment spürbar zum Konzernumsatz beitragen.

Im Oktober 2007 wurden zwei Großaufträge über 15 Millionen Euro und 42 Millionen Euro unterzeichnet. Bei dem Projekt in Güstrow kann EnviTec Biogas ihr Know-how und ihre Erfahrung bei der Realisierung komplexer und großer Projekte einbringen. Von Lehmden: 'Mit einer erwarteten produzierten Biogasmenge von rund 10.000 Kubikmeter pro Stunde wird Güstrow die weltweit größte Anlage zur Einspeisung von Biogas in das Erdgasnetz sein und unsere Kompetenz in diesem wichtigen Zukunftsmarkt unter Beweis stellen.'

Der Biogasanlagen-Hersteller aus Lohne plant, die Energieeffizienz von Biogas noch zu erhöhen durch technologische Weiterentwicklungen wie die Gärresteaufbereitung und die Feststoffvergasung, aber auch optimierte Bodennutzung oder verbessertes Saatgut. Positiv stimmt EnviTec die wachsende Nachfrage im europäischen Ausland. Hier ist die Gesellschaft bereits gut aufgestellt und wird die Präsenz in Märkten mit stabilen politischen Rahmenbedingungen weiter ausbauen. Für das Gesamtjahr 2007 rechnet die Gesellschaft mit einem Umsatz von voraussichtlich 130 bis 140 Millionen Euro und einem EBIT von 20 bis 22 Millionen Euro.

Der Zwischenbericht zum dritten Quartal 2007 steht unter www.envitec-biogas.de zum Download bereit.

Über EnviTec Biogas: Die EnviTec Biogas AG deckt die gesamte Wertschöpfungskette für die Herstellung von Biogas ab: Dazu gehört die Planung und der schlüsselfertige Bau von Biogasanlagen ebenso wie deren Inbetriebnahme. Die Niedersachsen sorgen für den biologischen und technischen Service, bieten außerdem das gesamte Anlagenmanagement und die Betriebsführung an. Daneben betreibt EnviTec auch eigene Biogasanlagen. In Penkun in Mecklenburg-Vorpommern baut EnviTec derzeit die voraussichtlich weltweit größte Anlage mit einer elektrischen Anschlussleistung von 20 MWel. Das Unternehmen ist mit eigenen Gesellschaften, Joint Ventures oder Vertriebsbüros in den Niederlanden, in Italien, Frankreich, Großbritannien, China, Ungarn, Tschechien, Rumänien, in der Ukraine und in Indien vertreten. Darüber hinaus sind die Niedersachsen bereits in Belgien, Kroatien und Griechenland tätig. Im Jahr 2006 hat EnviTec einen Umsatz von 100,7 Millionen Euro und ein EBIT von 18,5 Millionen Euro erzielt. Insgesamt beschäftigt die EnviTec-Gruppe derzeit rund 260 Mitarbeiter. Seit Juli 2007 ist EnviTec am Prime Standard der Frankfurter Wertpapierbörse notiert.


 

29.11.07 09:05
1

232 Postings, 8680 Tage Me262Insgesamt positiv, sehe ich auch so!

Umsatz und EBIT sind jeweils um 0,2 Mio.€ geringer als angekündigt. Die EBIT-Marge ist damit weiter gefallen auf mittlerweile 15,5%, wie von mir befürchtet wegen der Zunahme des Eigenbetriebes von Anlagen.

Die Finanzlage sieht aber sehr gut aus. 124,7 Mio. € liquide Mittel. Das Eigenkapital liegt bei 170,8 Mio. €, so dass ein großer Teil der Börsenkapitalisierung dadurch abgesichert ist.

Der Auftragsbestand betrug Mitte Oktober 137 Mio.€ und entsprach damit schon jetzt dem geplanten Umsatz von 2007. Positiv zu sehen ist auf jeden Fall der Auftragsbestand aus dem Ausland in Höhe 36 Mio.€. Damit macht man sich langfristig unabhängiger vom deutschen Markt.

Also alles in Allem kann ich das nur unterstreichen. Die Zahlen sehen wirklich gut aus. Auch wenn man sich beim Ausblick für 2008 eher bedeckt hält, um nicht wieder zu enttäuschen.    

29.11.07 09:18

1506 Postings, 5822 Tage MühlackerGute Zahlen !

Hallo,
auf jeden Fall sind das gute Zahlen. Verstehe nicht dass die Börse Envitec so abgestraft hat. Ich sag mal wenn alles normal läuft, hat Envitec in 2008 ein KGV von 10. Das ist für ein Unternehmen in so einer Wachstumsbranche bestimmt nicht viel. Meine Schlussfolgerung: Es muss nach oben gehen!

Gruß  

29.11.07 12:29

5465 Postings, 5717 Tage bull2000Die Biogasbranche hat das noch vor sich, was

die Solarbranche bereits weitgehend hinter sich hat. Wenn die politischen Rahmenbedingungen stimmen und die Energieeffizienz weiter gesteigert und damit die Inputkosten weiter gesenkt werden, ist das die Boombranche der nächsten Jahre.  

29.11.07 12:54

8978 Postings, 5993 Tage Vermeerist die Aktie denn nun

ein bisschen angesprungen, oder noch nicht? Sehe da nichts eindeutiges, aber wenn es heute noch ein bisschen unter 17,50 geht und dann hochzieht, dann würde der Chart für mein Gefühl langsam Stärke ausstrahlen. Mal noch ein bisschen beobachten.  

29.11.07 15:17

5465 Postings, 5717 Tage bull2000Mühsam nährt sich das Eichhörnchen....

aber wie es scheint, werden heute Schmack in Envitec getauscht.  

29.11.07 16:41
1

1506 Postings, 5822 Tage MühlackerKurzfristig 20€

Hallo Leute,
na endlich! Wird auch Zeit, daß der Kurs anspringt. Versteh ich eh nicht, daß die Leute Schmack besaßen. Diese Klitsche schreibt Verluste und hat schon viel von Ihrem Emissionserlös verbrandt. Sieht eindeutig für die Zukunft für Envitec besser aus. Kurzfristig sehe ich die Aktie bei 20€. Mittelfristig bei 30 - 35€. Wartet mal auf das neue EEG das Anfang Dezember neu verhandelt wird. 1. Der Biogasanteil an den Erneuerbaren wird erhöht! und 2. wird er in die Gasnetze der Stadtwerke bzw. Versorger eingespeisst. Ganz klarer Kaufkurs! Die Ampel stehen auf grün !

Gruß  

Seite: Zurück 1 | ... | 6 | 7 | 8 |
| 10 | 11 | 12 | ... | 65  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben