SMI 11?121 0.8%  SPI 14?266 0.9%  Dow 34?382 1.1%  DAX 15?417 1.4%  Euro 1.0952 0.1%  EStoxx50 4?017 1.6%  Gold 1?843 0.9%  Bitcoin 44?948 -0.2%  Dollar 0.9016 -0.4%  Öl 68.8 2.6% 

Moscheen in Deutschland erwünscht ?

Seite 70 von 72
neuester Beitrag: 13.11.12 12:52
eröffnet am: 26.08.09 10:17 von: fuerza_hercu. Anzahl Beiträge: 1794
neuester Beitrag: 13.11.12 12:52 von: finale Leser gesamt: 71368
davon Heute: 8
bewertet mit 46 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 66 | 67 | 68 | 69 |
| 71 | 72 Weiter  

14.12.09 21:18
3

151 Postings, 4291 Tage mich1953Ja ja Fanatiker

wollen die wahrheit nicht hören ,die haben ihre eigenen Wahrheiten,UND die bekommt man in den moscheen beigebracht.??ABER FAKT IST FAKT oder stimmt es das EHRENMORDE kein Mord ist.                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                       Ps:Ausrede,:?? Steht nicht im Koran,wird aber von euch allen mit beifall beklascht.  

14.12.09 21:22

5001 Postings, 5206 Tage adriano25ä1724

Das ist ein manipuliertes Bild!
Die Quelle fehlt!
Das kann genau aus einem rassistischen Film stammen!
Wo ist die Quelle?  

14.12.09 21:23
7

1719 Postings, 4290 Tage Johnny WalkerAntisemitismus in islamischen Ländern

Seit Beginn der 2. Intifada im September 2000 greifen arabische Nationalisten und Islamisten, aber auch gewöhnliche arabische Massenmedien offen und unverkennbar auf traditionelle antisemitische Klischees und Vorlagen aus Europa zurück. Dies wird von den meisten arabischen Staaten toleriert, um von innenpolitischen Problemen abzulenken, die unzufriedene Bevölkerung ruhigzustellen und den Zulauf zum Islamismus zu bremsen.

Teilweise fördern sie diese antisemitische Hetzpropaganda ausdrücklich: beispielsweise im früheren von der Baath-Partei geführten Irak, heute vor allem in Ägypten, Saudi-Arabien, Syrien, Iran und dem Jemen. Deren Regierungen waren in der Vergangenheit oft selbst nicht bereit, Palästinenser bei sich zu integrieren und wirtschaftlich zu unterstützen. Dort verbreiten Regierungsmitglieder, Medien, Bildungseinrichtungen, selbst Universitäten, mit großer Selbstverständlichkeit antisemitische Hetzpropaganda. Hier wirkt die ideologische und politische Zusammenarbeit des NS-Regimes mit früheren arabischen Regimen bis heute nach.

Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/...3%A4ndern#Gegenw.C3.A4rtige_Situation

JW  

14.12.09 21:27
1

5001 Postings, 5206 Tage adriano25#1724

Das Bild zeigt nämlich die Islam - Gegner und nicht die Muslime"
In Manipulieren bist ein Meister. Pfui!  

14.12.09 22:08
1

53326 Postings, 4725 Tage FillorkillAdriano,

kannst Du ne Quelle für das Bild angeben ? Gibt es ja nach kurzer Durchsicht in versch Versionen. Das lustigste mit dem Weißen Haus im Hintergrund, oben flattert statt Stars & Stripes eine Moslemfahne...



Ansonsten, noch so als Gedankersplitter: Eine 'missbrauchte' Weltanschauung oder Religion muss schon etwas enthalten, was sie für den Missbrauch anfällig macht.  Ansonsten könnten die Bad Guys sich dort nicht bedienen...



Grüsse, FoK
-----------
' Mein Gott, es ist voller Sterne...'

14.12.09 22:14
2

3171 Postings, 6220 Tage P650Wir sollten erstmal mit dem 2. Weltkrieg

klar Schiff machen und einen Schlußstrich ziehen. Damit enfällt dann auch der Irrglaube, die Integration aller Muslime würde Deutschland entsühnen. Ich find' Kirchen eh' Bockmist, haben nur Unglück über die Menschen gebracht. Ob mit Muhezzin oder ohne. Schaut einfach mal zurück, ob Inquisition oder pädophile P's und B's. alle krank inne Birne, wie Atze sagen würde.
Nun gut, igrendwo ist die Entfremdung wohl nicht mehr auszuhalten, habe schon Auswanderung in die Wege geleitet. Deutschland den Minaretten. Den von 45 täts freuen.
-----------
"einfach handeln"

14.12.09 22:21

53326 Postings, 4725 Tage FillorkillGute Reise !

-----------
' Mein Gott, es ist voller Sterne...'

14.12.09 23:23
1

5001 Postings, 5206 Tage adriano25@Fillorkill

Das Bild ist vollkommen aus dem Zusammenhang gerissen. Es zeigt Proteste in England gegen den niederländischen sehr rechten Politiker Geert Wilders, der mit seinen faschistischen Kurzfilm ?Fitna? den Prohpeten Mohammed beleidigt hat und der Koran verbrannt und zerrissen wurde. Sogar alle niederländischen Sender weigerten sich den Film auszustrahlen und als er ankündigte, den Film im Internet zu veröffentlichen wurde seine Webseite von Network Solutions gesperrt.
Diese Plakate sind das Werk von dummen religiösen Fanatikern, die so ihre Wut auf diesen Rassisten zeigen.
Bericht über die Proteste (mit Bildern)
http://www.timesonline.co.uk/tol/news/uk/article6877865.ece

Geert Wilders und seine rassistischen Aktionen

http://de.wikipedia.org/wiki/Geert_Wilders  

14.12.09 23:41

5001 Postings, 5206 Tage adriano25Nur Hetze und Manipulation

Jetzt sieht man mit welchen schmutzigen Methoden diese Fanatiker arbeiten. Sie zeigen die nur Wirkung ?Aufgebrachte und wütende Fanatiker? und verbergen die Ursache ?den Rassisten und Fanatiker, der 1,3 Milliarden Menschen beleidigt?!
Das heißt: der Rassist wird von solchen Hetzer in Schutz genommen!  

15.12.09 00:20
5

151 Postings, 4291 Tage mich1953Ehrenmord,die Moslemische Schwester geht

mit Deutschem, der Bruder ermordet die Schwester,moslemisches recht,die Frau geht fremd, der Ehemann darf sie Umbringen, austreten aus der Moslemischen Religion, der muss mit nachdruck getötet werden.Ich finde das ist eine Blutrünstige Fanatische Religion.??Das soll eine Menschen freundliche Religion sein..???  ha ha ha  

15.12.09 02:12

53326 Postings, 4725 Tage Fillorkill'Fitna'

Hab mir den Film angesehen. Dieser suggeriert eine Kausalität zwischen Islam schlechthin und islamisch inspiriertem Terror - mittels der Methode,  jeweils einem  Koranvers Bilder vom 11. 09. und anderen Anschlägen folgen zu lassen. Islam als leichenträchtiges Geschäft also und ein gutes Beispiel dafür, wie vorgebliche Islamkritik als Ticket funktioniert. Dies kann man mit Fug + Recht als Hetze denunzieren.  Von einer Zensur des Films kann übrigens nicht wirklich die Rede sein, wenn es nur 30 Sek braucht, um sich diesen anzusehen. ...



Dass Muslime sich von diesem Film beleidigt fühlen, kann ich verstehen - zumal heutzutage jeder Analphabet sich als 'Religionskritiker' ihnen in den Weg stellt und das 'Ende der Toleranz' ankündigt. Trotzdem, das Zerrbild der Islamophoben nochmals zu toppen, wie auf den Fotos zu sehen, bedeutet den Film retro zu legitimieren. Ich hatte gemutmasst, es handle sich um ein Fake...



Anm: Auch Katoliken möchten übrigens nicht beleidigt werden. So wurden in den 60'ern so manche Filme von P.Pasolini auf Betreiben des Vatikans in Italien verboten. Wäre heute sicher nicht gross anders, wenn es noch diese analytische Radikalität wie einst geben würde...



Gute Nacht, FoK
-----------
' Mein Gott, es ist voller Sterne...'

15.12.09 12:31
8

1719 Postings, 4290 Tage Johnny WalkerIslamistische Propaganda im Internet

(...)

Auch islamistische Gruppen nutzen die Netzapplikationen des Web2.0 zur Verbreitung ihrer Agenda und appellieren damit insbesondere an jüngere Internetnutzer.

(...)

Die Wirkung dieser Propaganda ist auch für Muslime in Deutschland nicht zu unterschätzen, Der Text appelliert an den Einzelnen, der durch seine islamische Identität der Gemeinschaft der Muslime (-> Umma) verpflichtet ist, sich dem bewaffneten Jihad anzuschließen.

(...)

Quelle: http://www.hamburg.de/islamismus/511918/...assungsschutz-hamburg.html

JW

PS Was das Bild unter "Fanatischer Archetyp ..." anbelangt, so finden sich dazu genügend Quellen im Internet. Es ist als Metapher, für den gewaltbereiten fanatischen Islamisten, wunderbar geeignet!

Die Ideologie, die den "Islam als Referenzquelle für alle Aspekte des Lebens" betrachtet und die Meinung vertritt, "es sei für Muslime haram (verboten, Tabu), nach einer Demokratie zu rufen oder darin teilzuhaben".  

15.12.09 13:42
1

53326 Postings, 4725 Tage FillorkillLiebe Freunde,

ich verabschiede mich dann wieder aus dem Talk-Forum. Wünschen würde ich mir für euch die Fähigkeit, im Gegenüber zuerst das Individuum zu erkennen anstatt den Angehörigen eines feindlichen Kollektivs. ...



Salut, FoK
-----------
' Mein Gott, es ist voller Sterne...'

16.12.09 15:46
9

1683 Postings, 4255 Tage Bialikoh man da bin ich wieder ein paar Tage weg, und

ihr haut euch weiter die Köpfe ein Lol

Adriano, du gibst wohl nicht nach...
Und adriano zeig mir ein Islamisches Land der gegen den Dschihad bzw Terror protestiert oder je protestiert hat.

Ich weiß den Tag noch wo die Flugzeuge ind die Türme geknalt sind, und in welchen Ländern deshalb auf den Straßen getanzt wurde...

Und das dürfen wir alle nie vergessen!!!  

16.12.09 16:06
5

1719 Postings, 4290 Tage Johnny WalkerWar was?

Wo ist eigentlich der Obermufti? :))

JW  

23.12.09 18:12
1

1683 Postings, 4255 Tage BialikStille Nacht

23.12.09 18:19
3

8210 Postings, 4620 Tage thai09mit paar Kugeln koennten die auch geschmueckt

werden zu den Festtagen...

...vllt Gewehrkugeln...??? *g*  

23.12.09 18:26

1683 Postings, 4255 Tage Bialikach unser obermuffti

gibt sich jetzt mit einem thema ab, in dem er auch null ahnung hat, und hat uns ausgeschlossen

Das Thema ist Motorsport!!!!

Der ist echt der Bröhler  

24.12.09 14:18
6

5633 Postings, 4461 Tage fuerza_hercuelaFrohe Weihnachten allen Christen + Andersgläubigen

-----------
" Was interessiert mich der Bullshit, den ich gestern vom Stapel gelassen habe. Gestern war gestern und heute ist heute". Meine Postings sind somit keine Handelsaufforderung !
Angehängte Grafik:
sado_nikolaus.jpg
sado_nikolaus.jpg

25.12.09 11:56
5

2576 Postings, 7487 Tage HungerhahnIm Kontrast zum Moscheenbau

http://www.abendblatt.de/politik/ausland/...eihnachten-verbieten.html

 



Jussuf al-Qaradhawi
Islam-Gelehrter will Weihnachten verbieten
24. Dezember 2009, 08:06 Uhr

Statt Glückwünschen zum hohen Fest der Christen will der Chef der Internationalen Vereinigung islamischer Gelehrter Weihnachten verbieten.
Christbaumschmuck am Gabelmann in Bamberg

Ein bunt geschmückter Weihnachtsbaum wird von einem Kind bestaunt: Wenn es nach dem Islam-Gelehrten Jussuf al-Qaradhawi gehen würde, würde Weihnachten verboten werden!
Foto: dpa/DPA

Hamburg/Doha. Der Papst und führende islamische Geistliche haben es vorgemacht: Man beglückwünscht sich gegenseitig zu den hohen Festen. Da reicht der Katholik dem Muslim die Hand, man respektiert die Feiertage. Doch einer der Chefideologen der arabischen Welt hat die Nase gestrichen voll von den "vier oder fünf Meter hohen Tannen in den Shopping-Malls von Doha", von Friedensnobelpreisträger Barack Obama und davon, dass "nicht einmal die Muslime den Geburtstag von Mohammed, dem Propheten" feiern.

Jussuf al-Qaradhawi, Chef der Internationalen Vereinigung islamischer Gelehrter, will Weihnachten verbieten. Vorerst nur in der islamischen Welt. Aber das ist ausbaufähig. Al-Qaradhawi nahm zuletzt in Malaysia einen Preis für seine Verdienste um den Islam entgegen. Bei der Zeremonie sagte er: "Es gibt Anzeichen für den kurz bevorstehenden Sieg des Islam." Die islamische Nation sei bereit, den Platz der dunklen und vor dem Fall stehenden westlichen Kultur einzunehmen.

Fotostrecke
Der Weihnachtsmann entsteigt den Fluten am Strand von Nizza.

Weihnachten in aller Welt

Das Middle East Media Research Institute veröffentlichte jetzt einen Beitrag des betagten Vordenkers, in dem al-Qaradhawi sich darüber lustig macht, dass die Christen nicht einmal sicher seien, wann genau Jesus geboren sei. Mal werde Weihnachten im Dezember, mal im Januar gefeiert. Tatsächlich findet bei osteuropäischen Christen das Fest erst im Januar statt. Mit der Oktoberrevolution 1917 wurde in der Sowjetunion Weihnachten im Prinzip verboten. Der Denkanstoß aus Doha steht also in einer gewissen Tradition.

Das Video des Predigers war bei "Spiegel online" und auf einschlägigen Websites zu sehen. Al-Qaradhawis Freitagsgebet hat bei YouTube allerdings noch nicht so viele Freunde gefunden. 512 Internetuser konnten sich bis Mittwochnachmittag dazu durchringen, den Weihnachtsboykott anzuklicken. Denn der Prediger geißelt die Muslime dafür, dass sie mit Weihnachten auch noch Geld verdienen. Dass das christliche Fest auch den Konsum in den Einkaufstempeln der muslimischen Welt antreibt, passt ihm nicht. Diese Geschäftsleute verlören ihre muslimische Identität: "Dürfen etwa die Muslime in Europa und Amerika ihre Feiertage in den Einkaufszentren feiern?" Al-Qaradhawi könnte es nicht nachprüfen. In die USA, nach Großbritannien und in westliche Staaten darf er nicht einreisen.  
-----------
Wichtig ist nicht das Posting an sich, sondern der ultraweise "ceterum censeo"-Spruch, der als Signatur am Ende steht.

25.12.09 11:59
3

2576 Postings, 7487 Tage HungerhahnWobei sicherlich anzumerken ist, das

Jussuf al-Qaradhawi nur EIN Islam-Gelehrter ist, und nicht mit der muslimischen Glaubensgemeinschaft in Gänze gleichzusetzen ist. Dennoch nimmt er eine führende Position wahr. Somit ist von einer Billigung seiner Äußerungen durch viele Moslems auszugehen. Das Ausbleiben von innerislamischer Kritik rundet diesen Eindruck ab.  
-----------
Wichtig ist nicht das Posting an sich, sondern der ultraweise "ceterum censeo"-Spruch, der als Signatur am Ende steht.

25.12.09 12:21
1

2576 Postings, 7487 Tage Hungerhahn#1731

eine Entsühnung durch Aufnahme von Moslems und Toleranz ihnen gegenüber ist gar nicht möglich. Hierdurch haben wir viel Judenfeindlichkeit reimportiert. Welche Bedeutung soll ein Schlusstrich dann haben?  
-----------
Wichtig ist nicht das Posting an sich, sondern der ultraweise "ceterum censeo"-Spruch, der als Signatur am Ende steht.

25.12.09 12:54
5

5633 Postings, 4461 Tage fuerza_hercuelader Westen hat die Atombombe...............

.........und so kann ich ruhig schlafen !
-----------
" Was interessiert mich der Bullshit, den ich gestern vom Stapel gelassen habe. Gestern war gestern und heute ist heute". Meine Postings sind somit keine Handelsaufforderung !
Angehängte Grafik:
atom.jpg
atom.jpg

25.12.09 13:08
2

1683 Postings, 4255 Tage BialikUnd das ist Gottes segen

07.01.10 07:41
7

2408 Postings, 4656 Tage Zweifleralso diese Islamisten

sind ja die tollerantesten Menschen überhaupt......
Nun stelle sich mal einer vor, das gleiche passiert in Deutschland, nur dass dann Moslems vor einer Moschee niedergemetzelt werden.....
Aber bei ein paar in der Mindeheit lebenden Christen in Ägypten ists nur eine Randnotitz wert.....
Ich weiss schon warum ich ich niemals in Ägypten oder der Türkei Urlaub machen werde.....Pyramiden oder Istanbul hin oder her......

meldung von www.orf.at vom 08.01.2010

Ägypten: Christen nach Weihnachtsfeier erschossen

Unbekannte haben nach einer Messe zum koptischen Weihnachtsfest in Ägypten mindestens sechs Gläubige getötet. Die Bewaffneten feuerten in Nag Hamadi in der südlichen Provinz Kena in der Nacht auf heute wahllos auf die Christen, die gerade die Kirche verließen, wie aus Sicherheitskreisen verlautete.

Kena gehört zu den ärmsten und konservativsten Regionen Ägyptens. Rund zehn Prozent der Bevölkerung des Landes sind Christen, die meisten von ihnen Kopten. Sie sind staatlichen Diskriminierungen und wachsender Gewalt seitens fanatisierter Islamisten ausgesetzt.  

Seite: Zurück 1 | ... | 66 | 67 | 68 | 69 |
| 71 | 72 Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben