Ökonomen streiten über Verteilungsfrage

Seite 6777 von 7051
neuester Beitrag: 06.12.22 04:08
eröffnet am: 04.11.12 14:16 von: permanent Anzahl Beiträge: 176273
neuester Beitrag: 06.12.22 04:08 von: QuBa Leser gesamt: 25862656
davon Heute: 3714
bewertet mit 111 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 6775 | 6776 |
| 6778 | 6779 | ... | 7051  Weiter  

06.10.22 10:45

836 Postings, 3040 Tage ZGrahamEin letztes Wort zu dem Absturz

Fill, SIgi, ich würde euch gerne die passenden Links kopieren, leider sind diese Seiten nun nicht mehr aufrufbar und gelöscht. Das ist schon sehr merkwürdig. Die Seiten von "Opposition" und ähnlichen Portalen erspare ich euch. Die Firma will nichts davon wissen, das ist doch klar. Schließlich sind das auch Regierungsaufträge, was denkt ihr denn? Dass das bei MSN steht? Also bitte...
Wo ist die Maschine abgestürzt? Wer patrouilliert dort und und und...
Es geht nicht darum wer recht hat, das ist kindisch. Aber mir sind das alles zu viele Zufälle.  

06.10.22 10:47

3446 Postings, 1778 Tage yurxSufdl

Zitat: Die Schweiz kann gar nicht anders als zu gehorchen, ob sie wollen oder nicht, die vielen Bergvölker. Sie tanzen nach der Brüsseler Pfeife, sonst ists aus mit dem "Profitieren".

Ist ja schön für dich, wenn du auch darüber klagen und jammern kannst.
 

06.10.22 10:48
1

9194 Postings, 4755 Tage SufdlAutsch

ein paar israelische Heron sind bestellt. Au weia

Nach jahrelanger Debatte soll die Bundeswehr erstmals mit bewaffneten Drohnen ausgestattet werden. Der Verteidigungsausschuss des Bundestages billigte die Pläne der Bundesregierung und stimmte der Anschaffung von insgesamt 140 Raketensätzen zur Bewaffnung von Drohnen des israelischen Modells Heron TP zu, wie die Nachrichtenagenturen AFP und dpa übereinstimmend berichten.

Von den 140 geplanten Sätzen zur Bewaffnung der Drohnen sind dem Beschluss zufolge 60 für Trainingszwecke vorgesehen, die restlichen 80 für den "operationellen Einsatz". Das Auftragsvolumen soll sich auf insgesamt 152,61 Millionen Euro belaufen. Die Raketensätze müssten nun beim Hersteller in Israel bestellt und sollen binnen zwei Jahren ausgeliefert werden.

https://www.tagesschau.de/inland/...sschuss-bundeswehrdrohne-101.html  

06.10.22 10:50

9194 Postings, 4755 Tage SufdlYurx

Nö, finds Lustig.  

06.10.22 10:56

9194 Postings, 4755 Tage SufdlWenn die

Bundeswehr 2 Jahre auf Raketensätze warten will, bitte.

Kamikazedrohnen werden sich durchsetzen. Die Zeiten wo man Drohnen mit Raketen ausgestattet hat sind vorbei. Nur bei der BW noch nicht.  

06.10.22 10:57
2

374 Postings, 2859 Tage Sigi F.ZGraham

"Ich schreibe dir nicht vor was du denken sollst und jeder soll seine Meinung vertreten. Dafür ist dieses Forum ja da." Da kann ich dir zustimmen, wird sind ja nicht in Russland oder China, hier darf jeder im Rahmen der Gesetze und Forum Etikette sich äußern

"Am Ende geht es darum, Gedankenfetzen zu einem Bild zusammenzufügen."

Da stimme ich dir auch zu, nur sollten die dann entstandenen Gedanken auch valide überprüfbar sein wenn es als Nachricht tituliert wird, Meinung ist was anderes, da kann man frei schreiben.

"Scheinbar fällt das manchen Leuten hier schwer.
Es ist beachtlich, wie viel Mühe sich einige User machen, um andere von ihrem Standpunkt zu überzeugen
." Das gilt dann für alle die hier schreiben.

"Aber wo kommen wir hin, wenn man Dinge nicht mehr hinterfragen soll, sondern alles 1:1 übernimmt?" Da darf dann alle daran erinnern, genau sowie man dann einfach die Meinungen von Facebook oder Telegramm oder sonstigen Informationskanäle übernimmt, diese müssen dann genau so hinterfragt und geprüft werden.

 

06.10.22 11:04

836 Postings, 3040 Tage ZGrahamJa Sigi, da sind wir uns einig, danke.

06.10.22 11:04

9194 Postings, 4755 Tage SufdlArmut bei der Truppe

Kann das wirklich sein? Und zu dem Preis??

Es wurden "140 Raketensätzen" bestellt."

Wahrscheinlich hat man drei oder vier Drohnen gekauft. Da kann sich die BW auch Tampons einstecken wenn es los geht.  

06.10.22 11:13
3

1155 Postings, 5432 Tage Slide808Öl Fördermengen

Im Weißen Haus herrscht laut Medienbericht Panikstimmung:

„Eine Kürzung der Fördermenge soll in der US-Administration als "totale Katastrophe" bezeichnet worden sein. Es wurde auch gewarnt, dass die Entscheidung als "feindseliger Akt" gewertet werden könne.“

https://www.heise.de/tp/features/...-Produktion-deutlich-7285466.html

 

06.10.22 11:31
2

22518 Postings, 7691 Tage lehnaGlaub schon

dass immer weniger Russen für ihren Imperialisten sterben wollen-- obwohl sie mit Propaganda und Freak Shows zugedröhnt werden.
Mit Verstaatlichung des als Geisel genommenen ukrainischen AKWs  sollen Raubzüge abgesichert werden.
Ein Dekret jagt das nächste.
Junge, Junge, irgendwann ordnet Putin per Dekret an, dass die komplette Milchstraße jetzt Russland gehört.
Würde einen kaum noch wundern...






 

06.10.22 11:34
2

611 Postings, 671 Tage Febsqueeze2021hoffentlich ist Biden bald Geschichte

dann lieber Trump. Der führt zumindest keine Kriege  

06.10.22 12:14
1

62940 Postings, 5295 Tage Fillorkill'für ihren Imperialisten sterben wollen'

'Glaub schon dass immer weniger Russen für ihren Imperialisten sterben wollen-- obwohl sie mit Propaganda und Freak Shows zugedröhnt werden.'

Ich würde es so ausdrücken: Die Fronttruppen haben keine Bock 'planmässig' verheizt zu werden. Das ist das entscheidende, auch für die ukrainischen Fortschritte und am Ende für den Waffenstillstand. Für die Putinlümmel aus dem Forum ist das alles natürlich nur eine vom genialen Strategen ausgekochte raffinierte Honey Trap oder schlimmstenfalls eine ganz normale technische Reaktion auf die errungenen grossen Erfolge.  
-----------
all things are

06.10.22 12:24
3

9194 Postings, 4755 Tage SufdlWas ist denn

eigentlich in Brüssel los? Die belgische Nationalbank dreht ab. Läufts nicht so dolle?

Banque Nationale de Belgique S.A. Belgium: Euronext Brussels

 
Angehängte Grafik:
screenshot_20221006-....jpg (verkleinert auf 47%) vergrößern
screenshot_20221006-....jpg

06.10.22 12:26
1

9194 Postings, 4755 Tage SufdlDas nenn ich mal

"am unteren Trendkanal" 😎  

06.10.22 12:50

5254 Postings, 8349 Tage fws#169382: Peter Griesemann hatte sich bereits ...

... aus seiner Firma in den verdienten Ruhestand zurückgezogen, und die Firma führten bereits seit Jahren seine beiden Söhne. Ebenso hatte er bereits seine Anteile an der Firma an seine Kinder übertragen. Laut der Traueranzeige der Griesemann Grippe für ihn war er noch "wertvoller Ratgeber und Gesprächspartner".

Offensichtlich hing er nicht an seinem Eigentum und Machtausübung bis zu seinem letzten Atemzug - wie so viele andere. Ein Ratgeber sollte eigentlich jeder Vater für seine Kinder bleiben und falls gewünscht, auch jeder Unternehmensgründer für "die von ihm aufgebaute Firma". Anführungszeichen, weil man auch wichtige Mitarbeiter dabei nicht vergessen darf!.

Welchen Sinn sollte es ergeben, das Flugzeug eines "Ruheständlers" zum Absturz zu bringen? Die Phantasie mancher User hier bezüglich der "bösen deutschen MSM" wird wirklich immer abstruser. Analysiert besser mal die vollständig gelenkten russischen Staatsmedien, die jeden Tag nur Putin's Fakenews und Desinformation verbreiten. In Russland ergibt auch der Ausdruck MSM einigen Sinn, denn andere politische Meinungen werden dort seit Jahren nicht (mehr) geduldet - im Gegensatz zu hier.

https://griesemann.com/traueranzeige/

 

06.10.22 12:52

77279 Postings, 6788 Tage Anti LemmingLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 06.10.22 13:44
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Moderation auf Wunsch des Verfassers

 

 

06.10.22 13:10
7

77279 Postings, 6788 Tage Anti Lemming# 413

Hatte die belgische Zentralbank nicht immer hastig US-Staatsanleihen aufgekauft, wenn die Chinesen diese abgestoßen hatten (sozusagen als Zwischenspeicher)?

Das war schon 2014 ein Problem.

https://finanzmarktwelt.de/...n-und-us-staatsanleihen-laeuft-da-1061/

Wir hatten kürzlich über die merkwürdige Tatsache berichtet, dass Belgien innerhalb kürzester Zeit zum drittgrößten Halter von US-Staatsanleihen aufgestiegen ist. Laut Statistik des U.S. Department Of The Treasury besitzt Belgien nun US-Staatsanleihen im Wert von mehr als 300 Milliarden US-Dollar – eine Steigerung von fast 300% im Vergleich zum November 2013. Zum Vergleich: Belgiens BIP im Jahre 2013 betrug 100 Milliarden US-Dollar!

Was steckt hinter dieser enormen Zunahme? Zerohedge.com hatte vermutet, dass Belgien gewissermaßen als Bilanzposten fungiere, auf den man Posten verschiebe – um zu verschleiern, dass große Anleihegläubiger wie Russland, vor allem aber China in großem Maßstab US-Staatsanleihen verkauft hätten....

-----------------

A.L.: Und nun das:

Passt übrigens auch zu dem hier.

https://www.ariva.de/forum/...n-thread-283343?page=6226#jumppos155660  
Angehängte Grafik:
2022-10-....jpg (verkleinert auf 53%) vergrößern
2022-10-....jpg

06.10.22 13:19
2

77279 Postings, 6788 Tage Anti Lemming# 400

"Was hat denn Deutschland an Drohnenproduktion vorzuweisen? LOOL"

Also mir fällt das als erstes Habeck ein. Dröhnung beherrscht allerdings auch Baerbock.
 

06.10.22 13:25
2

22518 Postings, 7691 Tage lehnaLäuft nicht gut für Putin

aber noch viel beschissener für das neue Kanonenfutter...
https://www.n-tv.de/politik/...ten-oder-Soeldner-article23632963.html
In russischen Netzwerken sind Videos aufgetaucht, in denen sich Hunderte Soldaten über das Chaos rund um die Mobilmachung beschweren. Sie seien keiner Einheit zugeteilt worden und hätten eine Woche lang "wie Tiere" leben müssen. "Es gibt keine Verpflegung und kein Geld"....


 

06.10.22 13:59
7

77279 Postings, 6788 Tage Anti LemmingLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 07.10.22 10:55
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Verbreitung von Desinformationen

 

 

06.10.22 14:13
3

75943 Postings, 8440 Tage KickyUSA verteidigt die Vorherrschaft

Am 22.02.1946 sandte der US-Botschafter in Moskau, George F. Kennan, ein langes Memorandum an das Außenministerium der USA, das berühmt gewordene Long Telegram. 1947 erschien es ano­nym unter dem Titel »The Sources of Soviet Conduct« in Foreign Affairs. Kennan hob hervor,....
Alles hinge davon ab,
»inwieweit die Vereinigten Staaten bei den Menschen in der Welt allgemein den Eindruck eines Landes erwecken können, das weiß, was es will, das die Probleme seines inneren Lebens und die Verantwortung einer Weltmacht erfolgreich bewältigt und das eine geistige Vitalität besitzt, die in der Lage ist, sich unter den großen ideologischen Strömungen der Zeit zu behaupten.«

75 Jahre später, kurz vor dem Antritt von Joe Biden als 46. US-Präsident, erschien The Longer Telegram. Toward a New American China Strategy, herausgegeben vom Transatlantic Institute in Washington. Erneut wurde es anonym veröffentlicht. Dieses Dokument formuliert einen neuen Grundkonsens der US-Außenpolitik, der seitdem durch die Biden-Administration konsequent umgesetzt und von beiden Parteien im Kongress und Senat unterstützt wird.
Als wichtigste Ziele formulieren die Autoren:
»Bewahrung der kollektiven wirtschaftlichen und technologischen Überlegenheit [der USA]; Schutz des globalen Status des US-Dollars; Aufrechterhaltung einer überwältigenden konventionellen militärischen Abschreckung und Verhinderung einer unannehmbaren Verschiebung des strategischen nuklearen Gleichgewichts; Verhinderung jeder chinesischen territorialen Expansion, insbesondere der gewaltsamen Wiedervereinigung mit Taiwan […].«

Als sich im März 2021 führende Vertreter der neuen US-Administration und der Volksrepublik China in Vancouver trafen, reagierte das Politbüro-Mitglied des Zentralkomitees der Kommunistischen Partei Chinas, Yang Jiechi (seit Langem eng befreundet mit der Familie von Präsident Bush), vor laufender Kamera mit ungekannter Schärfe auf die lange Liste frontaler Kritik seitens des US-Außenministers Blinken. Unter anderem machte er klar:
»Lassen Sie mich an dieser Stelle sagen, dass die Vereinigten Staaten gegenüber der chinesischen Seite nicht die Qualifikation haben zu sagen, dass sie mit China aus einer Position der Stärke sprechen wollen. Die USA waren schon vor 20 oder 30 Jahren nicht dazu qualifiziert, so etwas zu sagen, denn das ist nicht die Art und Weise, wie man mit dem chinesischen Volk umgeht. ....
Die Differenzen zwischen den USA und China sind also grundsätzlicher Natur...

https://overton-magazin.de/buchempfehlungen/...-ein-zentrum-der-welt/  

06.10.22 14:26
3

75943 Postings, 8440 Tage KickyBerlin Digitalisierung d.Verwaltung weltweit Nr1

" Der Senat weiss von nichts  Die Vereinten Nationen erklären, Berlins Verwaltung sei besser als die von Seoul oder Tallinn. Das überrascht Bürger und Politik. Wie kommt die UN darauf? Als die UN am 28. September eine 300-seitige Studie zum Digital-Ranking von Metropolen veröffentlichte, fiel das zunächst niemandem auf. Erst nach einem Bericht des Tagesspiegels erfuhr Berlin von seinem Glück. „Berlin steht bei der Digitalisierung der Verwaltung weltweit auf Platz eins“, hieß es dort. Doch auch seit der Spitzenplatz in der „United Nations E-Government Survey“ bekannt ist, kann sich niemand erklären, wieso Berlin, wo es Monate dauert, einen neuen Personalausweis zu bekommen und Jahre vergehen können, bis man umgemeldet ist, plötzlich bei der digitalen Verwaltung absolute Weltspitze sein soll.
Laut „Tagesspiegel“ könne die Untersuchungsmethode der Grund für das überraschende Ergebnis sein. Denn nur 18 der 86 abgefragten Ja-Nein-Kriterien ließen sich digitalen Bürgerdiensten zuordnen.
Seoul, Riga und New York? Laut den Vereinten Nationen liegen sie alle hinter der Berliner Verwaltung. Und das Urteil dürfte nicht nur die Berliner überraschen, auch der Senat hat bis jetzt keine Erklärung für das Ergebnis.
https://www.berliner-zeitung.de/...r-senat-weiss-von-nichts-li.273672

eine Stadt, wo noch nicht mal die Wahlen klappen und die Wahllokale teilweise nicht rechtzeitig die Unterlagen erhielten, wo selbst die Standesämter nicht funktionieren bei Geburten  

06.10.22 14:27
3

62940 Postings, 5295 Tage Fillorkill'Ein in den Midterms abgewählter US-Präsident'

Furchtbarer Blödsinn.  In den Midterms werden Sitze im Kongress neu vergeben. Man kann die Stimmung auch bedingt nach Parteien bemessen, dann sieht man dass hier Reps und Dems Kopf an Kopf (Poll-Average) liegen, was aber wenig über mögliche Einzelergebnisse aussagen kann. Was Midterms jedenfalls nicht sind ist eine Abstimmung über Biden.

https://www.realclearpolitics.com/epolls/other/...onal-vote-7361.html
-----------
all things are

06.10.22 14:37
4

5254 Postings, 8349 Tage fwsEinige von Putin's verbrecherischen Taten,

... für die er die volle politische Verantwortung trägt, kann man sich in der unten verlinkten ZDF-Doku von Katrin Eigendorf und Anne Brühl anschauen. In den von der ukrainischen Armee zurückeroberten Gebieten wollen auch befreite russischsprachige Ukrainer ("bis auf einige schwarze Schafe", wie eine Frau in der Doku sagt) mit dieser russischen Armee und diesem russischen Staat absolut nichts zu tun haben.

Die Doku ist jedem als Anschauungsmaterial zu empfehlen, der den Kriegsverbrecher Putin immer noch für einen tollen Typen und "rationalen Denker" (#360: Shlomo) hält. Ein rationaler Denker würde nicht andere Länder (Ukraine, Georgien, Syrien), sein eigenes Land und die ganze Welt für seine faschistischen Ideen ins Chaos stürzen und sicher nicht das Leben von Millionen - auch Hunderttausenden russischen - Menschen und Familien zerstören. Dies macht nur ein völlig irrational Denkender - man könnte auch sagen, ein Verrückter.

Das Schlagwort "Nero im Kreml" könnte sicher nur indirekt eintreffen, nämlich, falls Putin auf die Idee kommen sollte, Atomwaffen gegen NATO-Staaten einzusetzen und die NATO entsprechend antworten würde. Dann könnte es im Extremfall allerdings wirklich ganz schnell vorbei sein mit dem architektonischen Meisterwerk, indem er sich seit Jahren aufhält und zu dessen Schönheit Putin absolut gar nichts beigetragen hat. Er sonnt sich dort nur im Schaffen von russischen Architekten und Künstlern der Vergangenheit. Politisch hat er in seiner Zeit im Kreml für sein eigenes Land nur die Putin-Diktatur, Dunkelheit, Mord und Tyrannei gebracht.

"Zerstörte Städte, Tote und Verletzte, Hunderttausende Vertriebene – der Krieg hat alles verändert":

https://www.zdf.de/politik/auslandsjournal/...6-oktober-2022-102.html

 

06.10.22 14:52
2

1656 Postings, 865 Tage LeronlimabAlles läuft nach Plan

...... sofern Putin, der Führer des grossrussichen Faschismus  die russische Aussengrenze zur NATO verdoppeln wollte und  die Ukraine mit NATO Waffen und russischen Waffen (die die Russen bei ihren Rückzügen hinterlassen) bis an die Zähne bewaffnen wollte und mehrere zehntausenden ukrainischen Soldten eine NATO-Ausbildung zukommen lassen wollte.

Nicht uninteressant, dass man jetzt im russischen Fernsehen von massiven Defiziten der russchen Armee zu hören bekommt - allerdings dürfen das nur russische Nationalisten und Faschisten von sich geben. Sagt man das als Regime-Gegner, landet man, in Sibieren oder an der Front.



 

Seite: Zurück 1 | ... | 6775 | 6776 |
| 6778 | 6779 | ... | 7051  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben