SMI 11?941 -0.6%  SPI 15?310 -0.6%  Dow 33?290 -1.6%  DAX 15?448 -1.8%  Euro 1.0944 0.2%  EStoxx50 4?083 -1.8%  Gold 1?764 -0.5%  Bitcoin 32?860 -5.9%  Dollar 0.9221 0.5%  Öl 73.3 0.4% 

Westwing Group AG - Thread!

Seite 37 von 42
neuester Beitrag: 17.06.21 16:59
eröffnet am: 02.10.18 00:49 von: BorsaMetin Anzahl Beiträge: 1040
neuester Beitrag: 17.06.21 16:59 von: BerlinTrader9. Leser gesamt: 174608
davon Heute: 165
bewertet mit 6 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 34 | 35 | 36 |
| 38 | 39 | 40 | ... | 42  Weiter  

15.04.21 21:20
3

1506 Postings, 2537 Tage MitschIst nur eine Frage der Zeit

bis die Prognoseerhöhung kommt. Dagegen kann sich Westwing ja gar nicht wehren. Sollte es noch mal zu einem Rücksetzer bis zum alten Hoch bei 41 - 42? kommen, würde ich definitiv nachkaufen. So ein Rücksetzer wäre zwar fundamental gesehen nicht gerechtfertigt, nach über 70% Performance in den letzten 4-5 Wochen aber auch nicht ungewöhnlich.  

15.04.21 21:53
4

102534 Postings, 7768 Tage KatjuschaTja, Kursverlauf verführt vielleicht zu

Gewinnmitnahmen, aber Westwing ist für mich weiterhin die günstigste der ECommerce-Aktien.

EV/Umsatz bei 1,5 fürs laufende Jahr und 1,2 fürs kommende Jahr.
KGV cashbereinigt bei knapp 22 fürs laufende und 14 fürs kommende Jahr. Wer hat schon sowas in der Branche zu bieten?

Insofern ... Ja, bei 42? würde ich auch fett nachkaufen.

Die Aktue könnte aber auch ohne weiteres in den nächsten 3-4 Monaten auf 60-70 ? steigen und erst dann mal etwas länger seitwärts konsolidieren.
-----------
the harder we fight the higher the wall

16.04.21 15:47

10 Postings, 1990 Tage 2144andreaswestwing vs home24

vlt. wäre es ja nicht ungeschickt ein bisl auf Home 24 jetzt umzuschichten ...  

18.04.21 19:36
1

415 Postings, 297 Tage Investhaus@Katjuscha:

Bis wohin siehst du bei den kommenden Gewinnmitnahmen im Zusammenspiel mit einem überkauften MACD und RSI denn Luft nach unten?
Ca. die 41 ? als Umkehrpunkt, oder doch nochmal in den Bereich von ca. 35 ??


 
Angehängte Grafik:
westwing.png (verkleinert auf 36%) vergrößern
westwing.png

18.04.21 19:58
4

102534 Postings, 7768 Tage KatjuschaHab Ich zwei Postings höher schon geschrieben

Kurse unter 42 ? sehe ich nicht mehr, eher 65? bis Juli, weil ich glaube dass wir spätestens im Juli eine Prognoseanhebung sehen werden.

Jetzt mal 2-3 Wochen seitwärts bei 43-44 bis 49-50? wäre normal. Aber kann eben auch schnell deutlich höher gehen. EV/Umsatz von 2,0 halte ich für fair. Das wären 61? für die Schätzungen zum laufenden Jahr und 71? fürs kommende Jahr. Andere ECommerce-Werte mit niedrigerer Marge haben sogar höhere Multiplen.
-----------
the harder we fight the higher the wall

20.04.21 11:45

944 Postings, 1503 Tage xy0889die 43,xx steht schon mal

wenn man jetzt ein Ziel von um die 60 Euro ansetzt hat man annähernd 50% Potenzial ...
ich denke es gibt schlechtere CRV ...
wobei ich grad vom KUV her Home24 etwas interessanter finde ... hm  

20.04.21 11:46
2

14596 Postings, 5779 Tage ScansoftKauft jetzt alle Decken, Kerzen und

weiteren Mist, damit der Kurs nicht tiefer fällt!
-----------
The vision to see, the courage to buy and the patience to hold

20.04.21 11:48
1

944 Postings, 1503 Tage xy0889auch wenn man sich die

Indikatoren ansieht könnte ich mir gut vorstellen das es uns nochmal nach unten durchschüttelt vlt. sogar richtung GD 100 nochmal?  
Angehängte Grafik:
chart_year_westwinggroup.png (verkleinert auf 54%) vergrößern
chart_year_westwinggroup.png

20.04.21 12:31
1

102534 Postings, 7768 Tage KatjuschaDie Indikatoren sind absolut bullish

Sehen beispielsweise aus wie Ende Juli 2020.
Ging der Kurs damals danach abwärts?

Und was soll denn immer der Hinweis auf Home24?
Inwiefern ist dort das CRV besser? Home24 wird frühesten 2022 eine schwarze Null schreiben, während Westwing fett Cash schon seit 2020 scheffelt.  
-----------
the harder we fight the higher the wall

20.04.21 13:01
2

102534 Postings, 7768 Tage KatjuschaÜbrigens soll CEO Smalla laut HV-Einladung von

Hellofresh im Mai in den Aufsichtsrat von Hellofresh aufgenommen werden.
-----------
the harder we fight the higher the wall

20.04.21 16:07

1281 Postings, 2864 Tage 11fred11und

in knapp 3 Wochen am 12.5. gibt es schon Q 1 Zahlen.

Da gibt es doch jetzt keinen Grund zu verkaufen außer aus persönlicher Geldnot.  

20.04.21 16:22
4

14596 Postings, 5779 Tage ScansoftGeldnot ist kein Argument,

wie heisst es bei den Juristen: Geld hat man zu haben:-)
-----------
The vision to see, the courage to buy and the patience to hold

20.04.21 17:55
1

428 Postings, 200 Tage xyz_Zalando

DGAP-Adhoc: Zalando SE: Zalando erwartet erstes Quartal über Markterwartung

Dürfte bei Westwing ähnlich klingen

 

20.04.21 18:19
5

102534 Postings, 7768 Tage Katjuschaglaub ich weniger, weil die Q1-Zahlen bei Westwing

ja faktisch schon bekannt sind.

Wenn man am 31.März von 100% Wachstum bei 14-15% Marge spricht, wird man kaum noch von "über Markterwertungen" sprechen können, wenn dann die endgültigen Zahlen kommen.

Der Vorteil bei Westwing liegt eher darin, dass die Aktie eben aktuell beweist wie hochprofitabel man bereits arbeitet. Gegenüber anderen ECommerce-Unternehmen ein sehr großer psychologischer Vorteil.
Und zweitens sind die Erwartungen an die kommenden Quartale im Markt zu niedrig, teilweise auch weil der Vorstand selbst erstmal nur sehr vorsichtig 17-28% Wachstum im Gesamtjahr prognostiziert hat. Daher wird es wohl spätestens im Juli ein Prognoseanhebung geben.

Aber wie gesagt, das große Pfund der Aktie sind die bereits hohen Margen und daher schon relativ niedrige Multiplen in Sachen Gewinn und Cashflow. Da kann kann keine andere deutsche ECommerce-Aktie auch nur annähernd mithalten, am ehsten noch Hellofresh.

Hatte ja geschrieben, dass ich bei 42 ? sehr gerne wieder kaufen würde. Dort liegt die MarketCap bei 873 Mio ?, ex Nettocash fürs laufende Jahr macht das einen EV von etwa 725 Mio ?. Dem stehen bei zu erwartendem Umsatzwachstum von 30% ein Umsatz von 563 Mio ? entgegen, so dass man hier auf ein EV/Umsatz von 1,28 kommt, und das bei einem Unternehmen, das schon gezeigt hat deutlich zweistellige Margen erzielen zu können. Selbst Hellofresh hat im besten Fall aktuell ein EV/Umsatz von 2,0-2,1 bei ähnlicher Marge. Von Zalando, Home24, ShopApotheke und wie sie alle heißen mal ganz zu schweigen, die alle gemessen an ihrer Profitabilität viel höher bewertet sind. Bei Hom24 kann man sicherlich das KUV-Argument bemühen, aber die werden mindestens noch 2-3 Jahre brauchen bis sie auch nur annhähernd an das Margenniveau kommen, das Westwing schon jetzt hat.
-----------
the harder we fight the higher the wall

21.04.21 10:38
3

14596 Postings, 5779 Tage ScansoftIch finde dies sieht hier alles

sehr gesund aus. Westwing wird in diesem Jahr nach meiner Auffassung um über 40% wachsen, die Neukundengewinnung dürfte wegen des europäischen Ewiglockdwons noch weiter sehr stark bleiben, dies sind dann die Kunden, die 2022 für das Wachstum sorgen. Parallel wird viel ins Marketing investiert, auch dies dürfte bald Effekte bei der Neukundengewinnung zeigen. Gibt wirklich keinen Grund hier bearish zu sein, eher im Gegenteil.
-----------
The vision to see, the courage to buy and the patience to hold

22.04.21 10:13

292 Postings, 410 Tage reality123Guten Morgen

scheint ja schon wieder zu drehen. Meine order bei 42,50 (ca MA20) wird wohl leider nicht mehr bedient- zumindest sieht es gerade so aus.
 

24.04.21 02:29

10 Postings, 57 Tage KristincykbaLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 24.04.21 10:48
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für immer
Kommentar: Doppel-ID

 

 

04.05.21 13:58

415 Postings, 297 Tage InvesthausNa da scheint wohl jemand schon

die Q-Zahlen für nächste Woche zu kennen: -6,4%.
*Irony off*  

04.05.21 14:41

391 Postings, 521 Tage LannigstaHeutiger Tag

Gefühlt werden heute alle Aktien die auch nur im entferntesten als Corona Profiteur gelten in einem schwachem Gesamtmarkt extrem abgestraft.
Geht los mit Hellofresh, Shopapotheke, Zalando, GFG und eben auch die Möbelhändler wie H24 oder eben unsere Westwing.
Woher das heute kommt? Keine Ahnung. Erste Länder überbieten sich mit Öffnungsschritten für Hotel und Gastro.
Eventuell denkt da jeder gleich ans Ende der Corona Beschränkungen und somit das Ende der Onlinehändler und ihrem tollen Wachstum durch Corona. Viele Kunden werden aber wohl das liebgewonnene und bequeme Einkaufserlebnis "online shopping" beibehalten anstatt mit Maske und vorherigem Termin den Möbelmarkt zu besuchen. Auch nach allen Einschränkungen werden Stammkunden bleiben und lieber von der Couch aus auf die Einrichtungsjagd gehen. Home and Living wird auch 2021 weiterhin boomen da nicht jeder Deutsche laut Statistiken vor hat in den Urlaub zu fahren/fliegen. Also lieber das gesparte Geld ins eigene Heim/Garten investieren.
Solche Tage gehören mittlerweile einfach dazu. Es wird querbeet die komplette Branche abgestraft, egal was die Zahlen und Ausblicke sagen.
Das Westwing ein hochprofitables Unternehmen in DEM online-Wachstumsmarkt (Möbelbranche ggü.Fashion) ist, geschenkt.
Am 12. Mai kommen die Q1 Zahlen. Mal sehen was bis dahin mit dem Kurs gemacht wird und vor allem danach.
Viel neues dürfte nach der Adhoc Meldung vom 29.3 ja nicht zu erwarten sein.
 

04.05.21 14:53
1

102534 Postings, 7768 Tage KatjuschaJa, sieht leider so aus als würden wir die 42

nochmal sehen.

Ich hoffe, diese Panik bei den Coronagewinnern dauert nicht allzu lange. Ein kurzer heftiger Rücksetzer wäre ja weniger ein Problem, vielleicht sogar von Vorteil.
-----------
the harder we fight the higher the wall

04.05.21 19:31
2

415 Postings, 297 Tage InvesthausHallo Katjuscha, kannst du bitte kurz erklären,

woran du die 42 ? als Grenze festmachst?
Ebenfalls als die von mir eingezeichnete Unterstützung, siehe schwarze Linie?

Bzw. anders gefragt, im Post #909 weiter oben erwähnst du, dass die indikatoren aktuell bei WW auf Kaufen analog zum Juli letzten Jahres stehen.
=> Wie ich es drehe und wende, zeigt damals wie heute der RSI und MACD nicht einen total überkauften Zustand an, bei dem es normalerweise danach abwärts geht?

Leider habe ich dafür keine Erklärung. Wie würdest du dies erklären?

Vielen Dank im Voraus,
IH  
Angehängte Grafik:
westwing.png (verkleinert auf 33%) vergrößern
westwing.png

04.05.21 19:42
3

102534 Postings, 7768 Tage Katjuschasiehst du ja selbst

bei 41,5 lagen die Januar/Februar-Hochs. Muss man jetzt nicht so genau nehmen, dass ich 42 ? schreibe. Kann natürlich auch noch ein paar cents tiefer gehen.

Was Indikatoren angehen, finde ich nach wie vor "überkauft" keinen sinnvollen Begriff. Hatte ich dir ja schon mal geschrieben. Ein hher RSI und MACD ist an sich ein bullishes Zeichen. Sonst müssten ja immer ausgerechnet Trendaktien fallen, die oft monatelang einen RSI von 70 und höher haben. Und der MACD ist eh nie überkauft, sondern da geht es um die entsprechenden Signale bei Kreuzung.


Mich interessiert Charttechnik aber ohnehin nur als Unterstützung der Fundamentalanalyse. Das heißt, ich schaue mir klare Trends und Unterstützungen an. Wenn eine Aktie so dermaßen günstig bewertet ist wie Westwing, dann reicht es mir aus, mir den Uptrend anzuschauen und die ehemaligen Hochs bei 41,5 ?. Alles andere ist uninteressanter Kleinkram.

Heute ja eh wieder lustig, dass Westwing abverkauft wird, weil die Impfungen vorankommen. Das wusste man die letzten 2-3 Wochen auch schon, und plötzlich fällt es heute allen auf einmal ein, und man verkauft fast panisch. Schon fast lustig, wenn es nicht so traurig wäre. Na ja, genau das sind dann immer die Kaufchancen, wobei es wie gesagt noch 1-2 Euro tiefer gehen kann. Wenn die Märkte dazu auch noch insgesamt deutlich fallen, kann natürlich auch Westwing noch etwas stärker fallen als nur 41,5-42,0 ?. Das scheinst du ja auch zu hoffen. Wie gesagt, dann auch nutzen! ... Für mich steht fest, dass Westwing im gegensatz zu Home24 oder Wayfair oder auch Hellofresh noch genug Spielraum für Prognoseerhöhungen in den nächsten 2-3 Monaten hat. Damit dürfte Westwing auch psychologisch interessanter sein als andere dieser ECommercer.  
-----------
the harder we fight the higher the wall

04.05.21 20:08
2

144 Postings, 228 Tage Nicolas95Westwing Karriere

Also die über 100 Stellenanzeigen auf der Internetseite von Westwing sprechen ja mal für sich.
Hoffentlich können auch die richtigen Leute gefunden werden!

Der jetzige Kursrückgang erinnert mich an Anfang März, nur da gab es noch keine Zahlen aus Q1. Und dann ging es genauso schnell wieder hoch.

Hier bleib ich ganz entspannt und bin ebenso überzeugt dass die den Ausblick sehr konservativ gewählt haben. Verglichen mit Home24. Kann schon sein dass es erstmal wieder eine gewisse Beunruhigung gibt, bis dann wieder die Zahlen belegen werden, dass Westwing auf Kurs ist, auch nach Corona.

Ich bleibe noch lange dabei.  

04.05.21 21:01
2

124 Postings, 338 Tage PinnebergInvestDie Stellenanzeigen können ein guter Indikator

sein, müssen aber nicht.

Gibt auch einige Praktikanten-Stellen. Mehr als ein Drittel der Vollzeit-Stellen sind im Bereich Technology, was die hohen Invest-Ambitionen von Westwing unterstreicht.

Für die kurz- und mittelfristige Perspektive müssen man bei Westwing schon eher im Bereich Operations, Supply Chain-, Logistik und Lager Management schauen. Und da wahrscheinlich wirklich auf Management Ebene. Denn auf sehr operativer Ebene wird man viel mit Dienstleistern und Leiharbeitern machen.

Unabhängig davon dürfte das Geschäft weiter Rückenwind erhalten. Ich sehe aktuell keinen Grund, weshalb Q2 schlechter laufen sollte als Q1. Vor Corona war Q2 meist etwas schlechter als Q1 in der Top Line.  Aber gut, ist noch etwas hin bis zu den Q2 Zahlen. Nächste Woche erstmal der Vollständigkeit halber Q1, wo vor allem die Entwicklung vom GMV, Kundenwachstum und vom Bestellverhalten spannend sein wird.  

05.05.21 09:53

35677 Postings, 7653 Tage Robinwäre

Luft bis Euro 45 . Böse gefallen in letzten Tagen  

Seite: Zurück 1 | ... | 34 | 35 | 36 |
| 38 | 39 | 40 | ... | 42  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben