Heidelberg Cement

Seite 50 von 52
neuester Beitrag: 07.05.24 16:48
eröffnet am: 18.09.06 13:25 von: Tombi Anzahl Beiträge: 1288
neuester Beitrag: 07.05.24 16:48 von: Highländer49 Leser gesamt: 506994
davon Heute: 144
bewertet mit 19 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 46 | 47 | 48 | 49 |
| 51 | 52 Weiter  

28.07.22 10:19

22014 Postings, 1056 Tage Highländer49HeidelbergCement

HeidelbergCement mit guten Halbjahreszahlen: Umsatz wächst deutlich, hohe Energiekosten im zweiten Quartal fast kompensiert
https://www.heidelbergcement.com/de/pi-28-07-2022
Was sagt Ihr zu dem Ergebnis?  

28.07.22 12:43

94 Postings, 2853 Tage Erdbeerbecherhätte mit größeren Einschlägen gerechnet...

Russische Energie kann nicht zum selben Preis (monetär) kompensiert werden. Bis die Lieferketten mit Energie aus anderen Quellen nachhaltig versorgt werden, belasten die Angebots-/Nachfrage-Preiserhöhungen bei Strom, Gas, Öl die gesamte Energieintensive Industrie.
Ich glaube aber auch, das solide Unternehmen - und dazu zähle ich HBC - diese Durststrecke mit Einsparungen und stufenweisen Preiserhöhungen überstehen werden.

von daher - könnte schlimmer sein. Auch wenn ich aktuell ca. 10% im Minus bin, bleibe ich dabei.

auch wenn jeder gern sein Einfamilienhäuschen hätte, liegt die Zukunft eher in größeren Wohneinheiten ergo -> HeidelbergCement... :-)

Grüße
Erdbeerbecher  

28.07.22 14:24
Wie gesagt,  ein so systemrelevantes Unternehmen mit solider Bilanz geb ich zu den Preisen auch nicht her, selbst wenn der Gewinn und der Aktienkurs temporär noch weiter absackt wegen den Energiekosten.
Macht doch mittelfristig wenig Sinn, dass der Kram aus den Steinbrüchen/Kiesgruben aufgrund der Inflation immer mehr wert wird aber das Unternehmen, denen der "Mist" gehört immer weniger.  

28.07.22 18:27

1076 Postings, 1019 Tage alpenland2Höhere Energiepreise werden

von jeder Firma die ein konkurrenzfähiges Produkt hat auf die Kunden überwälzt.
Viele Produktepreise wurde prophylaktisch von den Produzenten und insbesondere vom Handel bereits sofort erhöht (obwohl noch Lager vorhanden waren). :-((
Das spürt man jetzt beim Einkaufen und daher die galoppierende Teuerung.  

12.08.22 12:37

1076 Postings, 1019 Tage alpenland2die Reparaturen der Brücken werden spez Zemente

wie auch der Wideraufbau wenn es in der Ukraine endlich Frieden geben wird.


05.08.22 - dpa-AFX Analyser
Berenberg belässt Heidelbergcement auf 'Buy' - Ziel 65 Euro

HAMBURG (dpa-AFX Analyser) - Die Privatbank Berenberg hat die Einstufung für Heidelbergcement auf "Buy" mit einem Kursziel von 65 Euro belassen. Der Baustoffkonzern habe ...
03.08.22 - dpa-AFX Analyser

 

21.09.22 11:22
1

22014 Postings, 1056 Tage Highländer49HeidelbergCement

26.09.22 09:11

229 Postings, 2867 Tage Pinguin911Unglaublich

wie günstig diese Aktie ist.

Dividendenauszahlung bei guten 6%, und das ist nur ein Bruchteil des Gewinns.

Wo ist der Haken?  

29.09.22 11:51
Der Haken ist da https://www.fool.de/2022/09/29/...chliessungen-jetzt-alles-verkaufen/

Eine grosse Anzahl von Idioten die nur so weit sieht wie Hand reicht, inklusive der shortseller.

Es ist einer der besten Werte im Dax weil systemrelevant und keine Konkurrenz aus Billiglohnländern und einer der besten Inflationsschutze.
Runter gehts weil im nächsten Jahr wesentlich weniger Gewinn gemacht wird, tlw sehn da sogar manche Idioten das Geschäftsmodell gefährdet aufgrund der teuren Energie.
Im Gegensatz zu Chemie macht es aber keinen Sinn Sand, Schotter, Zement etc auf dem Weltmarkt zu kaufen und hierher zu transportieren, die Kosten dafür würden alle höheren Energiekosten übersteigen.
Wenn man also meint es wird in Europa nie mehr irgendwas gebaut dann stimmt die Rechnung. Allerdings wird das nur temporär sein und dann kommen die explodierten Preise bei dem ganzen Zeug zum tragen - die werden ihre 5-7% Marge auf den Umsatz schon wieder durchsetzen wenn sich alles eingependelt hat und der Umsatz wird dann höher sein aufgrund der Inflation und dem Stau bei verzögernden Objekten im Moment, der wird sich dann auch auflösen. Je tiefer die Aktie fällt desto mehr muss man aufsammeln mMn und einfach warten bis sich der ganze Energie und Zinshickhack eingependelt hat.  

07.10.22 20:10

9114 Postings, 6397 Tage TykoTja

auch gute Aktien verlieren und Zinssteigerungen werden auch zukünftig kommen, in USA wurde es heute schon angedeutet 0,75% bis 1% demnächst.
Das die Gas und Strompreise merklich sinken werden ,zumindest in D ist damit nicht zu rechnen.
Das die Dividende weiterhin so hoch gezahlt wird ?
Gehe da von  Kürzung aus.
Somit relativiert sich alles wieder wie vor den ganzen Zinssenkungen und dem billigen Geld.
Der Wirtschaftsabschwung wird sich im nächsten Jahr erst richtig bemerkbar machen...und da sind auch noch Kurse um 30,- zu sehen...leider.
Fazit: Aktien einfach halten und nach Kriegsende erst wieder investieren.

-----------
Gewinn ist die Summe aus positiven Investitionen abzüglich negativer Investitionen

20.10.22 18:59

577 Postings, 3764 Tage 308winDank einer unfähigen...

deutschen Politik frage ich mich, ob Investitionen in deutsche Werte überhaupt noch Sinn machen. Bin seit etwas über drei Monaten in HeidelbergCement investiert. Habe paralell eine neue Position bei Taiheiyo Cement Corp. aufgebaut. Sollte mein EK hier etwas überschritten werden verdoppele ich mein japanisches Investment. Denen gehört unter anderem die California Portland Cement wo die Energiekosten nur einen Bruchteil der unseren ausmachen.

Gruß
308win  

27.10.22 21:17
1

577 Postings, 3764 Tage 308winGesagt und getan...

bin gestern leider hier raus und habe in ein japanisches Unternehmen umgeschichtet. Sollte das langfristig sich rächen,egal, mein Vertrauen in die deutsche Politik ist leider für immer zerstört.

308win  

03.11.22 09:57
Hm, ka von dem Japaner - ich weiss nur Du bezahlst für unsre nur das 4-5 fache des Gewinns (wenn Du das komplette Unternehmen kaufen würdest hättest Du also momentan 20-25% pro Jahr zurück) bzw 30-40% des Umsatzes und ich nehm lieber diejenigen die ich kenne https://abilitato.de/...ie-kgv-8-steigende-dividende-aktienrueckkauf/
Die Quartalszahlen sind ok, der Gegenwind natürlich enorm durch steigende Energiepreise und Zinsen und die Unsicherheit vor 2023 natürlich hoch, aber die Aktie ist so extrem billig für so ein Geschäft - mir sind Steinbrüche, Kieswerke etc nunmal lieber als Gold. Das Zeug wird wenigstens wirklich gebraucht, auch in Zukunft, von daher ist mir 2023 wurscht, ich hab noch einige Jahre Zeit und ich weiss was hier für ne Rendite langfristig ist, denn an den Materialien führt kein Weg vorbei, ähnlich wie Öl vor 2 Jahren.

 

03.11.22 10:50

22014 Postings, 1056 Tage Highländer49Heidelberger Zement

Die neuen Zahlen für das 3. Quartal sind da.
https://www.heidelbergmaterials.com/de/...2-analystentelefonkonferenz
Die Zahlen sind besser ausgefallen als gedacht oder wie ist Eure Einschätzung?  

03.11.22 12:03

4951 Postings, 2282 Tage neymarHeidelberg Materials

CEO von "Heidelberg Materials" Dominik von Achten im Interview vom 3. November 2022

https://aktien-boersen.blogspot.com/2022/11/...materials-dominik.html  

16.11.22 19:30

22014 Postings, 1056 Tage Highländer49HeidelbergCement

19.12.22 11:23

585 Postings, 1246 Tage Waldemar Cierpinsk.Nachgelegt

52€ hier hat mein Auge aufgedrückt!

Nachgelegt!

Bringt mir den Gewinn nach Shiraz!

Beste Grüße herzlichst euer Waldemar Cierpinski  

13.01.23 17:36

22014 Postings, 1056 Tage Highländer49Heidelberg

22.01.23 11:23

420 Postings, 557 Tage Red WoodLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 24.01.23 11:05
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Fehlender Bezug zum Threadthema

 

 

23.02.23 10:48
1

22014 Postings, 1056 Tage Highländer49Heidelberg Materials

Starkes Ergebnis im vierten Quartal: Heidelberg Materials mit guten Geschäftszahlen 2022
https://www.heidelbergmaterials.com/de/pi-2023-02-23
Wie ist Eure Einschätzung zu den Zahlen?  

23.02.23 11:27
Wow... mit solchen Zahlen hätte ich in diesem Jahr im Leben nicht gerechnet. Bei den Energiepreisen und dem Einbruch im Baugeschäft hauen die so einen raus. Könnt mich in Allerwertesten beissen, dass ich bei unter 40 nicht nochmal nachgekauft hatte, die Order war platziert....
Egal, verkaufen werd ich meine Position sowieso nie, ist und bleibt einer der besten Inflationsschütze in meinen Augen.
Erwarte jetzt trotzdem erstmal ne Korrektur, sell the news und so... aber das sind schon krasse Zahlen für so ein verkorkstes Jahr und der Ausblick ist auch erstaunlich positiv, love it.
 

23.02.23 12:50

585 Postings, 1246 Tage Waldemar Cierpinsk.Wir lieben Zement !

Phantastische Zahlen!

Keine Korrektur!

Nein, vor der Dividende im Mai verkauft niemand.

Bringt mir den Gewinn nach Shiraz!

Beste Grüße herzlichst euer Waldemar Cierpinski  

24.02.23 08:45

223 Postings, 3924 Tage Sniepa43Genau

Waldemar, wir machen es wie bei Shell, erst steigen  lassen und dann werden die Gewinne mitgenommen..Bin mit den bisherigen Verlauf  sehr zufrieden.  

24.02.23 09:07

2152 Postings, 2526 Tage LupinWann denn?

Wann genau werden die Gewinne mitgenommen? Ich bräuchte da mal ne kleine Info, damit ich genau zum Höchstkurs verkaufen kann.
Vielen Dank! ;-)  

24.02.23 09:28

223 Postings, 3924 Tage Sniepa43@Lupin

Super, es geht ja nicht um Höchstkurs sondern nur um Gewinne.
Wie bekannt , wird man den Höchstkurs nie erreichen.  

24.02.23 11:27

585 Postings, 1246 Tage Waldemar Cierpinsk.Gewinnmitnahmen

Ein zwei Monate nach der Dividende im Mai.

Bringt mir den Gewinn nach Shiraz!

Beste Grüße herzlichst euer Waldemar Cierpinski  

Seite: Zurück 1 | ... | 46 | 47 | 48 | 49 |
| 51 | 52 Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben