Guter Start nach dem Re-split

Seite 8 von 18
neuester Beitrag: 04.11.22 16:30
eröffnet am: 04.03.22 10:49 von: Sagg Chatoo Anzahl Beiträge: 449
neuester Beitrag: 04.11.22 16:30 von: BigBen 86 Leser gesamt: 61303
davon Heute: 91
bewertet mit 0 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 5 | 6 | 7 |
| 9 | 10 | 11 | ... | 18  Weiter  

08.06.22 19:35

4268 Postings, 1343 Tage Roothom@born

"da wurden mal in 3 Tagen ca. 50 Mio Windeln.de Aktien gehandelt und dies wird sich m.M.n wiederholen..."

Warum sollte es? Wo ist die story hier?

Wie hoch ist die short-Quote?  

09.06.22 09:11

2155 Postings, 1700 Tage Sagg ChatooTür zum Notausgang ist offen

Wer will sollte es tun. :--)))))  

09.06.22 10:59

2155 Postings, 1700 Tage Sagg ChatooDie Lüge lässt sich für eine bestimmte Zeit

Aufrecht erhalten, aber niemals auf Dauer.

:----))))  

09.06.22 20:01

4268 Postings, 1343 Tage RoothomKE

wird mit jedem Tag, wo der Kurs weiter sinkt, unattraktiver. Und der Kurs sinkt mit jedem Tag, wo die KE unwahrscheinlicher wird, weiter.

Klassischer Teufelskreis.

Wie schon damals gesagt, war der split offenbar zu knapp bemessen. Hätte man wissen können.

 

09.06.22 23:49
1

2924 Postings, 1938 Tage BigBen 86also tut nur leid

Bei der aktuellen Weltwirtschaftslage und den anziehenden Zinsen...

Würde mich total überraschen,  wenn hier noch jmd Geld nachpumpen würde..
 

09.06.22 23:55

2924 Postings, 1938 Tage BigBen 86KE

Dazu fällt mir gerade das passende Lied ein.

3 Chinesen mit nem Tütchen Gras. ;-))

Auf Youtube. Kann gerade nicht verlinken.  

10.06.22 08:32

2155 Postings, 1700 Tage Sagg ChatooOhne Frage, der Laden hat keine Chance mehr

die Frage lautet wann fällt hier die Klappe???

:---)))))  

10.06.22 11:08

1066 Postings, 2471 Tage borntotradeZukunft

Moin, es kommt immer anders als alle denken...

und hoffentlich hält dann der Prophet Sagg Chatoo für immer sein Klappe :-))))
er ist m.M.n selber Chinese und spielt sein Hütchen Spiel :-))))
und wenn die Windeln.de Aktie, wie Phönix aus der Asche steigt, ist er wieder,
für einige Zeit verschwunden...

P.S.: ja auch Aixtron sollte damals Pleite gehen, ha ha ha  

10.06.22 11:52
1

2924 Postings, 1938 Tage BigBen 86;-)

Wenigstens wird hier der Humor noch nicht verloren..  

10.06.22 12:05

2155 Postings, 1700 Tage Sagg ChatooGalgenhumor

:---)))))  

10.06.22 12:23

2155 Postings, 1700 Tage Sagg ChatooAber der kommende Aufprall wird

noch ganz andere Unternehmen in den Untergang führen.
Da ist die Windel-Klitsche ein kleiner Fisch dagegen.
Die Schuldenblase stürzt gerade erst ein.  

10.06.22 18:16

4268 Postings, 1343 Tage RoothomHoffentlich

11.06.22 16:43

1066 Postings, 2471 Tage borntotradeShanghai Ausgangssperre

Moin, Shanghai schließt wieder 15  Millionen Menschen ein, Ausgangssperre.
Dies sollte für Windeln.de die Nachfrage nach Baby Milchpulver erhöhen und
die erhöhten Preise, bringen eine Marge von 32%....

Sehr gut für das Q2 Ergebnis...

Der Marktanteil, Aptamil und Milupa von Windeln.de liegt n.M.n. in China bei
Über 40%....

P.S.: M.M.n. werden sich  diese Chinesischen Investoren, auch langfristig,
        weiterhin beteiligen....und Ihre Chancen zum Windeln.de Turnaround
        zu nutzen...
 

13.06.22 06:15

2155 Postings, 1700 Tage Sagg ChatooDas Teil wird in diesem Sommer

noch geschreddert! :----))))  

13.06.22 10:32
1

12879 Postings, 4260 Tage crunch time#188 n.M.n.

Bedeutet  " n.M.n." etwa soviel wie "willkürlich aus den Fingern gesaugt ohne den Hauch eines Beleges, um sich die Welt rosarot zu reden anstatt Fakten zur Kenntnis zu nehmen"?  
Angehängte Grafik:
1111.jpg
1111.jpg

14.06.22 10:03
2

2155 Postings, 1700 Tage Sagg Chatoo@crunch

born antwortet nie auf kritische Nachfragen.
Ganz Linie mit den Firmenlenkern der Windel-Klitsche.

:----)))))  

14.06.22 12:25
2

2155 Postings, 1700 Tage Sagg ChatooFakten

-keine Investoren
-keine KE
-keine Geschäftsbericht
-keine HV
aber ein Riesenloch in der Kasse :---)))))  

14.06.22 18:35

1066 Postings, 2471 Tage borntotradeWindeln.de Fakten

Moin, anbei meine Beurteilung der Fakten.

-  Umsatz China 2022 zwischen 40 Mio und 60 Mio, angenommen  
  50 Mio mal Marge 32% = 16 Mio Ertrag vor Kosten.

-  Allgemeine und Personal Kosten (200 Angestellte auf unter 100) gegenüber V.J. um ca.50% reduziert

-  Q1 EBIT -0,8 Mio VJ. -3,5 Mio, schätze Q2 auf gleichen Niveau

-  Liquide Mittel betrugen per Ende Q1 noch 4,6 Mio.

-  KE wurde bis zum 4.07.22 verlängert, 5.5 Mio durch Verpflichtungserklärung gesichert und wg. Corona
  in China und Lockdown in Shanghai noch nicht erfüllt.

-  Marktkapitalisierung Windeln.de per heute 5,5 Mio Aktien x 80 cents = 4,4 Mio
  Marktkapitalisierung Windeln.de am 8.06.2021 war bei max. 87 Mio.

-  positive für die Nachfrage nach Babymilchpulver, Krise in USA, gut für das B2C Geschäft.

-  Neuer CEO zum 1.04.2022 hat eine langjährige Erfahrung im Onlinegeschäft für Babyartikel,
  unter anderen als früherer Geschäftsführer bei babymarkt.de.
  Seit 2020 führt Bastian Salewsky mit "Die Digitalfabrik" seine eigene, auf E-Commerce, Onlinemarketing
  auf digitale Prozesse spezialisierte Firma.

Quellen sind bereits bekannt.

P.S.: Ob das Glas halb leer oder voll ist und welche Fakten man für seine Investment Entscheidungen
       zu Grunde legt, muss jeder selber entscheiden...Risiko Bereitschaft und Anlage Horizont und Geduld.
       Ich bin und bleibe optimistisch...aber es gibt ja viele Pessimisten :-))))  

14.06.22 18:56
1

4268 Postings, 1343 Tage Roothom@born

Windeln ist ein Grosshändler.

Um Umsatz zu machen, muss man Vorräte einkaufen. Dafür braucht man Liquidität.

Im Q1 hat man weitgehend auf Einkäufe verzichtet und Vorräte abverkauft, um die Liquidität zu schonen.

Ende Q1 waren die Verbindlichkeiten aus Lieferungen und Leistungen so hoch, wie der cash-Bestand.

Wie lange kann man sowas durchhalten?

Die KE wird mit sinkendem Kurs immer unattraktiver und die 5,5 Mio als "gesichert" zu bezeichnen, ist m.E. recht gewagt...  

15.06.22 06:29
1

2155 Postings, 1700 Tage Sagg ChatooDieses Lügengebilde (Kontrabass-Investoren)

wird bereits vor der anstehenden Insolvenzwelle implodieren.

:-----)))))  

15.06.22 09:33
2

2155 Postings, 1700 Tage Sagg ChatooDie Bitch und Selensky

werden verkünden, die mutmaßlichen Investoren wurden Opfer einer COVID Infektion?????

:---)))))  

15.06.22 10:08
1

2155 Postings, 1700 Tage Sagg ChatooSelensky spielt den großen Zampano

damit kann er in seinem Netzwerk nicht einmal eigene Investoren generieren.

:----)))))  

15.06.22 12:47

4268 Postings, 1343 Tage RoothomWie ist das rechtlich eigentlich,

wenn jemand bereits die KE gezeichnet hat?

Ist der daran weiter gebunden, obwohl sich die Sachlage durch die Verlängerungen der Zeichnungsfrist gravierend verändert hat?

Angesichts der Kursentwicklung macht es heute ja wirtschaftlich überhaupt keinen Sinn mehr, da man bei Bedarf über die Börse viel billiger an Stücke käme.  

15.06.22 13:51
1

12879 Postings, 4260 Tage crunch time#198

#198 "....Angesichts der Kursentwicklung macht es heute ja wirtschaftlich überhaupt keinen Sinn mehr, da man bei Bedarf über die Börse viel billiger an Stücke käme. .."
==================================================
Die Frage ist ja, ob es gegenwärtig "billig" ist, nur weil man unter dem KE-Ausgabepreis von 1,04 liegt. Denn wenn ich zum gegenwärtigen Kurs kaufe statt KE zu zeichen und die beiden höchst ominösen Chinesen geben kein Geld, dann wäre hier alles über 0,00€ pro Aktie extrem teuer. Angesichts der ständigen weiteren Verzögerungen und den nicht sonderlich glaubwürdigen Ausreden des windeln.de Managements, sehe ich hier weiterhin ein erhebliches Totalverlust-Risiko. Und selbst wenn die Chinesen das Geld geben würden, dann wäre vielleicht nur eine kurze Relief-Rallye zu sehen. Aber nach kurzer Zeit wäre dann auch wieder die Frage wie lange es dauert bis auch dieses Geld durch den Ofen ist und die nächste KE nötig wird, um einer Insolvenz zu entgehen.

DGAP - windeln.de legt Einzelheiten der ordentlichen Bezugsrechtskapitalerhöhung fest
28. März 2022 https://de.style.yahoo.com/...inzelheiten-ordentlichen-105518569.html ".....Wenn die Kapitalerhöhung nicht in ausreichendem Umfang durchgeführt werden kann und der Gesellschaft kein weiteres Eigen- oder Fremdkapital zur Verfügung gestellt wird, verfügt sie möglicherweise nicht in ausreichendem Maße über Geschäftskapital und ist nicht in der Lage, ihren Zahlungsverpflichtungen im Geschäftsjahr 2022 nachzukommen, sofern nicht entsprechende, nicht eingeplante Umsätze aus dem operativen Geschäft generiert werden können. Dies könnte zurInsolvenz der Gesellschaftführen..."


 

15.06.22 14:01

4268 Postings, 1343 Tage Roothom@crunch

Das seh ich genauso. Aber es gibt ja auch noch Fans des Unternehmens, von denen einige vermutlich ein paar Stücke gezeichnet haben.

Für die wäre der Kauf über die Börse aktuell billiger. Darum die Frage, ob die an ihre Zeichnung gebunden sind oder davon zurücktreten können, weil sich die Rahmenbedingungen geändert haben.

Das ändert zwar nichts an der Gesamtlage, für den Einzelnen aber durchaus.  

Seite: Zurück 1 | ... | 5 | 6 | 7 |
| 9 | 10 | 11 | ... | 18  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben