SMI 11?034 0.4%  SPI 14?142 0.3%  Dow 33?588 -2.0%  DAX 14?901 -1.6%  Euro 1.0960 -0.1%  EStoxx50 3?879 -1.7%  Gold 1?814 -0.1%  Bitcoin 45?429 -0.9%  Dollar 0.9082 -0.1%  Öl 67.8 -1.7% 

Moscheen in Deutschland erwünscht ?

Seite 1 von 72
neuester Beitrag: 13.11.12 12:52
eröffnet am: 26.08.09 10:17 von: fuerza_hercu. Anzahl Beiträge: 1794
neuester Beitrag: 13.11.12 12:52 von: finale Leser gesamt: 71318
davon Heute: 11
bewertet mit 46 Sternen

Seite: Zurück
| 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 72  Weiter  

26.08.09 10:17
46

5633 Postings, 4459 Tage fuerza_hercuelaMoscheen in Deutschland erwünscht ?

Ein Bild, welches "diclofenac" in einen meiner Threads eingestellt hat, brachte mich auf dies Thema.

Sollten wir den Bau von Moscheen in Deutschland erlauben? Oder was spricht dagegen? Ich persönlich denke, grundsätzlich ist das o.k. und vom Grundgesetz auch ausdrücklich erwünscht.

Freue mich auf eine kontroverse ,aber bitte auch sachliche Diskussion !
-----------
" Was interessiert mich der Bullshit, den ich gestern vom Stapel gelassen habe. Gestern war gestern und heute ist heute". Meine Postings sind somit keine Handelsaufforderung !
Angehängte Grafik:
moschee.jpg
moschee.jpg

26.08.09 10:24
6

7903 Postings, 5003 Tage jezkimiich hab da kein problem damit, nur ......

würde mich evtl. das gebete vom muezim morgens um stören. also, zimmerlautstärke oder schalldichte fenster.
-----------
Sirach 34, 27

26.08.09 10:25
6

5633 Postings, 4459 Tage fuerza_hercuelaStellungnahme v. Kardinal Sterzinsky

Dürfen Muslime in Deutschland Moscheen bauen?Religionsfreiheit gilt auch für Muslime. Sie ist allerdings keine Einbahnstraße. Ein Gastkommentar von Georg Kardinal Sterzinsky

7.12.2007 0:00 Uhr Von Georg Kardinal Sterzinsky

Die Antwort ist klar: Ja, selbstverständlich dürfen Muslime in Deutschland Moscheen bauen. Das ergibt sich schon aus dem grundgesetzlich garantierten Recht auf Religionsausübung. Aber auch unabhängig vom Grundgesetz anerkennt die katholische Kirche das Recht auf Religionsfreiheit, so dass sie dauerhaft in Deutschland lebenden Muslimen das Recht, angemessene und würdige Moscheen zu errichten, nicht absprechen kann.

Quelle: http://www.tagesspiegel.de/meinung/kommentare/...cheen;art141,2434402
-----------
" Was interessiert mich der Bullshit, den ich gestern vom Stapel gelassen habe. Gestern war gestern und heute ist heute". Meine Postings sind somit keine Handelsaufforderung !

26.08.09 10:25
7

17924 Postings, 4986 Tage BRAD P007Wenn wir über ein anderes Land hören, dass dort

christliche Kirchen oder Buddhistische Tempel  verboten sind, denken wir doch auch sofort: "Die sind intolerant"

Also müssen wir es auch zulassen.

Es ist nur eine Frage der ANZAHL und die Frage ob dort ausgeschlossen wird, dass Hass gepredigt wird.  

26.08.09 10:28
7

14594 Postings, 4822 Tage objekt tieffuerza, Du lebst doch in Bayern?

dort gibts eigentlich so gut wie keine Moscheen. Wie erklärt sich dies?  

26.08.09 10:30
1

15130 Postings, 7169 Tage Pate100klar warum nicht?

solange es der Integration und für ein besseres miteinander dient.

Kritisch wird es wenn es in die fundamentale Richtung geht und Hass gegen
andere und Deutschland gepredigt wird. Dagegen sollte man mit aller Härte vorgehen.
Dürfte aber wohl die absolute  Ausnahme sein...

26.08.09 10:31
6

33924 Postings, 7560 Tage DarkKnightich denke, man sollte sich ernsthaft fragen,

was man in Zukunft haben will in Dtld.

Ich meine, es hat wohl wenig Sinn, sich über m. E. berechtigte Interessen einer Minderheit (die mit mehreren Millionen hier wohl keine mehr ist) Gedanken zu machen im Sinne von Grundsatzfragen, wenn der Status Quo einfach schon da ist.

Wollen wir auf Dauer mit mehreren Millionen Muslimen zusammenleben, ja oder nein?

Das ist der Punkt.

Historisch gesehen sind Völkerwanderungen eine ganz normale Sache. Meist Armutswanderungen, seltener Kriegswanderungen.
-----------
DARKKNIGHT - - - The Art of Harassing

26.08.09 10:31
8

5633 Postings, 4459 Tage fuerza_hercuelafast 400 Moscheen sind in Bayern.........

........existent. Muss allerdings zugeben, dass es sich bei den meißten dieser Einrichtungen um sog. "Hinterhofmoscheen" handelt, die als solche selten zu erkennen sind. Aber in München ist ja nun eine Großmoschee genehmigt, wobei es da wohl noch um die Höhe des Minaretts geht. In München - Pasing beispielsweise steht schon seit Jahren eine schöne (und auch als solche erkennbare) Moschee.
-----------
" Was interessiert mich der Bullshit, den ich gestern vom Stapel gelassen habe. Gestern war gestern und heute ist heute". Meine Postings sind somit keine Handelsaufforderung !

26.08.09 10:35
3

11927 Postings, 5053 Tage demode66Man sollte sich auch immer die Frage stellen

(und Achtung Rassismussfreie Zone)

Warum diese Menschen hier noch Deutschland
gekommen sind! Welcher Gedanke hat sie dazu
bewegt, sich in Deutschland ein neues Leben aufzubauen?
War es vielleicht die Tatsache, den eigenen Glauben in andere Länder
zu tragen...so wie die Pilger früher...?
War es der Wunsch nach sozialer Absicherung und einem "besseren" Leben?  

26.08.09 10:37
14

3429 Postings, 5775 Tage gifmemoremir ist schleierhaft

was das mit integration zu tun hat - tatsächlich zeigt sich doch, dass das gewähren immer weiterer freiräume für zu integrierende gruppen in den letzten 30 jahren eher zu parallelgesellschaften als zur integration geführt hat.

das grundsätzliche problem ist für mich die unterschiedliche stakre ausprägung der religiösen bedeutung für die lebenswelt gesellschaftlicher gruppen.

also ich bin eigentlich nicht bereit intolerantes oder gar unterdrückendes verhalten zu akzeptieren, nur weil das so irgendwer interpretiert was irgendwo in einem buch steht.

das gilt allerdings auch für viele christen.

wenn es allerdings um die unterdrückung von freiheitsrechten geht - insbesondere bei mädchen und frauen - dann finde ich das verachtenswert und ich sehe auch nicht ein, warum man dies einfach so hinnehmen sollte.  

26.08.09 10:38
6

1364 Postings, 4598 Tage tomixAls ich in Aegypten war

da wollten wir auch in eine Moschee da, um aus reiner kultureller Neugier am Gottesdienst teilzunehmen. Warum auch nicht? Aber wir wurde rausgeworfen. Na denn scheiss ich auf diese religion.  

26.08.09 10:39
7

5633 Postings, 4459 Tage fuerza_hercuelain kurzen Hosen .............

...........oder ähnlich "unwürdig" bekleidet betritt man auch keine Moschee. Eigentlich nicht mal eine christliche Kirche !
-----------
" Was interessiert mich der Bullshit, den ich gestern vom Stapel gelassen habe. Gestern war gestern und heute ist heute". Meine Postings sind somit keine Handelsaufforderung !

26.08.09 10:41
6

7903 Postings, 5003 Tage jezkimidemode66

Also weil sie hier beten können war sicher kein grund für ihr kommen. Es waren wirtschatliche Gründe und die Suche nach einem besseren Leben. So tickt der mensch und nich anders.
-----------
Sirach 34, 27

26.08.09 10:42
3

9095 Postings, 7430 Tage BoersiatorIch wandere bald in die Schweiz aus

-----------
Lufthansa long
Hannover Rück long

Ariva Bundesliga Kicktipp 2009/2010 - ansehen und staunen :-)
http://www.kicktipp.de/ariva09-10

26.08.09 10:43

11927 Postings, 5053 Tage demode66@gifme

das Recht auf Gleichstellung ist für mich auch
so ein Problem, welches ich in dieser Sache sehe.  

26.08.09 10:45
12

32070 Postings, 6678 Tage Börsenfanich hab ein großes Problem damit,

denn so hat der ganze Islamwahnsinn, sprich die Verrückten, noch mehr Spielwiesen, um ihre Wahnsinnsbotschaften des Dschihad zu verbreiten. Im übrigem, es hat glaub ich noch kein
Deutscher versucht eine evang. od. kath. Kirche in der Türkei zu errichten. Wir befinden uns
nun mal nicht im Orient, sondern im christlich geprägtem Europa, da gehören keine Moscheen hin.
-----------
Nacht´s ist´s dunkler als draußen ...

26.08.09 10:45
1

11927 Postings, 5053 Tage demode66@jezkimi

diese Vermutung habe ich auch...nur möchte ich das niemanden
unterstellen ;-)  

26.08.09 10:46
10

14594 Postings, 4822 Tage objekt tiefmit der Toleranz - ja das ist ein Kapitel

für sich


Istanbul: Christen sind besorgt, da ihr Wohneigentum farblich markiert wurde

In den von Christen mehrheitlich bewohnten Istanbuler Stadtvierteln Feriköy und Kurtulus sorgen sich die Anwohner, da ihre Häuser mit grünen und roten Zeichen markiert wurden. Vermutet wird somit die Identifizierung von Griechen und Armeniern.

Befürchtet wird ein wiederholter Christen-Pogrom, wie schon einmal im Jahre 1955. Vor 54 Jahren wurden ebenfalls Häuser von Christen markiert und es gab viele Tote in Istanbul und Izmir. Als Auslöser dieser Verbrechen galt die Zypern-Krise und die schlechte wirtschaftliche Lage in der Türkei.

Besonders bedenklich erscheint auch die angebliche Todesliste von der geheimen Verbindung "Ergenekon". Auf dieser Liste soll sich der griechisch-orthodoxe Patriarch Bartholomaios I. befinden. Die EU verlangt seit längeren, dass die Türkei mehr für den Schutz von Christen tut.


 Quelle: diepresse.com  

26.08.09 10:48
9

5633 Postings, 4459 Tage fuerza_hercuelaEs gibt eigentlich gar nichts............

........was gegen den Bau von Moscheen in Deutschland spricht. Außer vielleicht die einen oder anderen baurechtlichen Bestimmungen. Eine Moschee mit Minarett im mittelalterlichen Zentrum von beispw. Rothenburg ob der Tauber würde ich als kritisch ansehen, aber ansonsten sehe ich das als unproblematisch an.
-----------
" Was interessiert mich der Bullshit, den ich gestern vom Stapel gelassen habe. Gestern war gestern und heute ist heute". Meine Postings sind somit keine Handelsaufforderung !

26.08.09 10:49
6

32070 Postings, 6678 Tage Börsenfan@Objek tief

Das ist es, unsere demokratische Tolleranz nutzen die diktatorischen, islamisch geprägten Staaten aus, um Moscheen auch außerhalb ihrer Breiten zu errichten, um die islamische Missionierung dort fortzusetzen. Was glaubt ihr wieviele Gelder von der Bin Laden Group für die Errichtung neuer Moscheen im Westen kommen ?
-----------
Nacht´s ist´s dunkler als draußen ...

26.08.09 10:50
7

5633 Postings, 4459 Tage fuerza_hercuelaIntoleranz mit Intoleranz zu begegnen........

.........ist "Kinderkacke" Sorry ! Aber nach dem Motto: "du hast aber angefangen, du warst zuerst intolerant." Dabei kommt ja nun sicher nichts Gescheites bei rum !
-----------
" Was interessiert mich der Bullshit, den ich gestern vom Stapel gelassen habe. Gestern war gestern und heute ist heute". Meine Postings sind somit keine Handelsaufforderung !

26.08.09 10:52
4

35553 Postings, 4734 Tage DacapoWenn ein Tempel oder eine Moschee dem Gebet dient

ist es ok....
Wird dort aber Hass u.Menschenverachtung realisiert,
so ist mir der Bau von Bordellen oder Puffs schon wesentlich lieber..
-----------
Wer sich über mich ärgert,der hat kein Problem mit mir,
sondern mit sich selbst

26.08.09 10:53
7

5633 Postings, 4459 Tage fuerza_hercuelaOsama Bin Laden

.........ist ein Verbrecher und eine Randfigur in der islamischen Welt. Man sollte wirklich nicht alle über einen Kamm scheren. Es gibt Intoleranz und damit verbundene Verbrechen überall auf der Welt, auch in der christlichen Hämisphäre.
-----------
" Was interessiert mich der Bullshit, den ich gestern vom Stapel gelassen habe. Gestern war gestern und heute ist heute". Meine Postings sind somit keine Handelsaufforderung !

26.08.09 10:54
2

228 Postings, 4467 Tage Trunkenbold@fuerza

Ich persönlich denke, grundsätzlich ist das o.k. und vom Grundgesetz auch ausdrücklich erwünscht.

Ausdrücklich erwünscht? Wohl eher nicht, dann wäre es sicher anders formuliert worden. Übrigens ist Religionsfreiheit nicht nur ein Grundrecht, es ist auch Menschenrecht (Artikel 18 der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte): "Jeder Mensch hat Anspruch auf Gedanken-, Gewissens- und Religionsfreiheit; dieses Recht umfasst die Freiheit, seine Religion oder seine Überzeugung zu wechseln, sowie die Freiheit, seine Religion oder seine Überzeugung allein oder in Gemeinschaft mit anderen in der Öffentlichkeit oder privat durch Lehre, Ausübung, Gottesdienst und Vollziehung eines Ritus zu bekunden."

Die Frage, ob Muslime in Deutschland (ihre) Gotteshäuser errichten dürfen, ist mithin obsolet.  

26.08.09 10:56
8

5633 Postings, 4459 Tage fuerza_hercuelaEinrichtungen in den Hass gepredigt wird........

.......oder solche, in den zu Straftaten aufgerufen wird, gehören geschlossen. Punkt! Und dazu hat der Staat ja nun wirklich alle Instrumente. Und das gilt für alle Einrichtungen, egal ob Wirtshäuser in den Nazis Gewalt predigen und verherrlichen oder Glaubenseinrichtungen, die dazu missbraucht werden. Aber es grundsätzlich zu unterstellen, dass Islamgläubige Mitbürger in ihren Einrichtungen gegen das Grundgesetz verstoßen, ist kontraproduktiv !
-----------
" Was interessiert mich der Bullshit, den ich gestern vom Stapel gelassen habe. Gestern war gestern und heute ist heute". Meine Postings sind somit keine Handelsaufforderung !

Seite: Zurück
| 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 72  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben