Borussia Dortmund - Charttechnik

Seite 8 von 68
neuester Beitrag: 29.02.24 14:54
eröffnet am: 14.09.14 21:21 von: Der Tschech. Anzahl Beiträge: 1682
neuester Beitrag: 29.02.24 14:54 von: XL10 Leser gesamt: 538306
davon Heute: 772
bewertet mit 9 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 5 | 6 | 7 |
| 9 | 10 | 11 | ... | 68  Weiter  

20.10.14 11:36

109855 Postings, 8752 Tage Katjuschaach, is das wieder der CT Thread :)

sorry, ich seh das halt nie wenn ich den normalen weg über die letzten postings gehe.

am besten ihr postet in dem thread hier nichts fundamentales mehr. dann seh ich nur noch die dafür geeigneten threads oben.  

20.10.14 11:56

4725 Postings, 4657 Tage Der TschecheBack to the roots: Charttechnik

Offenbar habe ich den "normalen Weg" bei Ariva noch nicht gefunden - jedenfalls merke ich immer, in welchem Thread ich bin. Aber egal, zurück zur Charttechnik.

Für mich heute ein überraschend STARKER Tag bei der BVB-Aktie.
Bislang deutet einiges darauf hin, dass wir schon nach dem HSV-Spiel den Sell-Off gesehen haben (inklusive Riesen-Gap).

Die letzte kleine Lücke vor dem heutigen Tag ist dann dem Markt geschuldet (sieht man allein schon daran, dass sie mitten in der Länderspielpause erfolgte) und die Niederlage in Köln scheint kaum einen Hahn mehr hinter dem Ofen hervorzulocken.

Es gab zwar heute NOCH EIN Gap (mal schauen, ob es hält am Ende des Tages), aber allein schon der Blick auf das Volumen deutet darauf hin, dass der Abwärtsmove im Sterben zu liegen scheint.

Wir bewegen uns seit der marktbedingten Lücke nach wie vor in einem Rechteck (dieses hat heute bislang gehalten bzw. wurde nur ganz zu beginn leicht angekratzt, was aus Bullensicht sehr erfreulich ist).

Mal schauen, wie es weitergeht. Für mich persönlich besteht leider noch kein Handlungsbedarf, weil der erstaunlich schwache DAX nach den USA und Japan-Vorgaben dazu führt, dass es mir an Cash mangelt.  
Angehängte Grafik:
bvb_bis_20okt_mittags.png (verkleinert auf 79%) vergrößern
bvb_bis_20okt_mittags.png

20.10.14 17:02

615 Postings, 3819 Tage manni1909Untertasse

Die Untertasse in der Version Müller-Keßlflic wurde fehlinterpretiert,
der Tabaksdose von Schmidt-Bergedorf wurde zu wenig Beachtung geschenkt.  

20.10.14 18:22

4725 Postings, 4657 Tage Der TschecheGap zum Vortag FAST geschlossen...

...insgesamt ein starker Auftritt heute wie mittags schon geschrieben und wie es das Sentiment erwarten ließ (zumal der Markt auch noch geschwächelt hat).

Warum Meister2012 aka manni1909 trotzdem wieder herumtrollen muss, weiß ich auch nicht. Habe ihm ein Plätzchen unter den 10 Gesperrten freigeräumt.

Zwischen 3,90 und 4,10 könnte sich somit ein Boden ausbilden, er wäre aber erst mit einem Ausbruch darüber hinaus inklusive Schließen oder Überspringen der Erschöpfungslücke darüber vollendet.

Ein rein charttechnisch orientierter (!!!!!!!!!) Einstieg zuvor ist letztlich ein Stück weit der berühmte Griff ins fallende Messer.  

20.10.14 18:41

4725 Postings, 4657 Tage Der TschecheCharleston im Kern (Bodenbildungsversuch) ähnlich

20.10.14 22:11

4725 Postings, 4657 Tage Der TschecheUnd hier noch Godmode Trader...

...die gehen auch (wie vor kurzem auch eine unbekanntere CT-Webseite) von einer SKS- aus, wobei durch deren Legung der Nackenlinie das Kursziel mit 3,60 etwas höher liegt soweit ich mich erinnere (Strohmann nervt mit der Vorläufermodell seit 1-2 Wochen die WO-BVB-Aktionäre).

Also ich tue mich ehrlich gesagt schwer mit der SKS und meine auch, dass SKS-Kursziele wenn dann ziemlich schnell erreicht werden, auch das ginge mir hier zu langsam.
Mit der insgesamt negativen Analyse haben sie aber unter charttechnischen Gesichtspunkten durchaus Recht, auch wenn ich z.B. schon vor 3,60-3,70 Unterstützungen sehe (insbesondere bei 3,80-3,82).

Ich bleibe trotzdem bei meinem Hoffnungsschimmer Ausbruchslücke-Fortsetzungslücke-Erschöpfungslücke und kann mir durchaus eine baldige Rückkehr ins bullishe Fahrwasser vorstellen - vorausgesetzt, es kommt schnell eine bärenstarke Phase in der Buli.

Hier die Godmode Trader CT-Analyse:
BORUSSIA DORTMUND – Der Aufwärtstrend ist durch: Auf dem Platz und im Chart! | GodmodeTrader
Der BVB hat den schlechtesten Bundesligastart der Ära Klopp hingelegt. Mit 7 Punkten ziert der BVB nach 8 Spielen Tabellenplatz 14. Der Kursverlauf der BVB Aktie belegt die derzeitige sportliche Krise.
 

21.10.14 09:12

4725 Postings, 4657 Tage Der TschecheGap von Montag früh knapp unter 4 geschlossen

21.10.14 10:02
1

4725 Postings, 4657 Tage Der TschecheRechteck als Boden möglich mit KZ an der großen

Fortsetzungslücke:

Wenn das untere der unten eingezeichneten Rechtecke signifikant nach oben verlassen wird, dann wird

a) die Erschöpfungslücke geschlossen

b) ein Boden gebildet

c) ein Minimalkursziel in Höhe dieses Rechtecks (habe ich deshalb nach oben abgetragen) generiert, also genau am Fortsetzungsgap aus dem Abwärtsmove.  
Angehängte Grafik:
bvb_moegl_bodenbildung.png (verkleinert auf 66%) vergrößern
bvb_moegl_bodenbildung.png

21.10.14 10:39
3

13709 Postings, 4718 Tage crunch time#183

kann man durchaus so sehen. Es fehlt aktuell noch der konkrete Impulsgeber bzw. der zündende Funken. Vor dem Spiel gegen Köln wurde ja spekulativ schon wieder die Aktie etwas hochgekauft, weil man eben auf einen Impuls durch einen Sieg hoffte. Durch die Niederlage wurde der potenzielle Impuls wieder eingebremst/verschoben. Interessant, daß trotz der Niederlage der Kurs jetzt weiter um die 4€ oder leicht darüber liegt und man damit nicht viel niedriger steht wie vor der Köln-Niederlage. Erkennt doch so langsam der Markt den Wert der Substanz? Richtig nachhaltig ist man bislang nicht in die alte Seitwärtsrange zurückgefallen aus der man Anfang Juni nach oben ausgebrochen war. Könnte man also bislang noch unter Pullback verbuchen, wenn es bald gelänge sich von da unten wieder zu lösen. Der MACD ist extrem überverkauft und schreit fast nach technischer Erholung. Vielleicht bringt also ein Sieg in der CL den nörigen Impuls um sich wieder an die SMA200 und die Gap-Kante ranzuarbeiten. Denke ein Sieg in der CL und wenn möglich direkt danach noch ein Sieg in der BL, würde das Sentiment gleich wieder besser werden lassen. Aber noch ist das erstmal nur konjunktiv. Von daher mal schauen, ob zumindest in der CL weiter das positive Momentum der bisherigen beiden CL Spiele beibehalten wird.  
Angehängte Grafik:
chart_year_borussiadortmund.png (verkleinert auf 45%) vergrößern
chart_year_borussiadortmund.png

21.10.14 11:41

4725 Postings, 4657 Tage Der TschecheWäre ja lustig, wenn wir schon vor Mittwoch abend.

...das letzte Gap schließen und über 4,20 laufen sollten.
Fühlt sich für mich irgendwie als nicht sehr unrealistisch an nach dem Verlauf der letzten Tage / Stunden.  

21.10.14 11:48
1

109855 Postings, 8752 Tage Katjuschacrunchtime, ich hatte vor dem Köln-Spiel eher

das gefühl, der Kurs kommt nicht in die Gänge. Man ist am Donnerstag und Freitag weniger gestiegen als der Dax von seinen Tiefs. Hatte mit einem dynamischeren Anstieg vor dem Köln-Spiel gerechnet. Für mich sah das daher eher so aus als wolle man das Köln-Spiel noch abwarten. Hatte deshalb auch geschrieben, dass man bei einem Sieg schnell auf 4,4 € durchstarten würde, weil dann die abwartenden Anleger alle wieder reingegangen wären. Leider ging es verloren und deshalb ging der Kurs gestern nochmal runter. Umsätze waren aber nicht allzu stark. Ich glaub deshalb, dass die Anleger jetzt raus sind, die wegen der sportlichen Krise rausgehen wollten, weil sie Panik bekommen haben.

Seit gestern sieht man schon wesentlich besser aus, sowohl gegenüber dem Gesamtmarkt als auch gegenüber der sportlichen Situation. Erstmal seit 2-3 Wochen zeigt man etwas Stärke. Empfinde ich als gutes Zeichen. Hoffen wir die Spieler holen gegen Gala mindestens einen Punkt und gewinnen gegen Hannover. Dann sollte man die 4,4 € halt dann nächste Woche erreichen können, wenn man gegen St.Pauli auch noch in die nächste DFB-Pokal-Runde einzieht. Dann würde die Welt doch schon viel freundlicher aussehen.  

21.10.14 14:43
1

13709 Postings, 4718 Tage crunch time11:48 #186

11:48 #186 ich hatte vor dem Köln-Spiel eher das gefühl, der Kurs kommt nicht in die Gänge..
==================
Zumindest hatte man man Freitag doch wieder zugelegt und auf TH geschlossen. Da parallel aber auch der Gesamtmarkt sich erholte ist natürlich nicht ganz eindeutig zu erkennen was genau am Freitag im späten Handel durch kurzfristige Spekulanten (Sieg gegen Köln) kam und was der Gesamtmarktstimmung geschuldet war. Zumindest die Reaktion am Montagvormiitag zeigt aber, daß doch scheinbar einige nur kurzfristig spekulativ drinnen waren. Als die wieder raus waren kam der Kurs wieder höher. Ähnliches könnte jetzt vielleicht auch beim CL Spiel passieren. Letztendlich braucht man wieder Siege. Das dürfte in der aktuellen Situation wohl das beste Mittel sein um das Sentiment und damit auch den Kurs wieder anzukurbeln. Daher mal abwarten wie lange die zuletzt verletzten Spieler jetzt brauchen um wieder in ihren Ryhtmus zu kommen.  
Angehängte Grafik:
chart_week_borussiadortmund.png (verkleinert auf 47%) vergrößern
chart_week_borussiadortmund.png

21.10.14 15:53

109855 Postings, 8752 Tage Katjuschana ja, der Dax erholte sich

am Freitag von 8350 Punkte auf 8850 Punkte um fast 6%. In der Phase hätte ich gerade beim BVB (wie du ja eingans selbst geschrieben hast) eine Art Vorfreude auf das Köln-Spiel erwartet, so dass der vorher stark gefallene Kurs wenigstens schon vor dem Köln-Spiel mindestens das Gap bei 4,1 € schließt. Nicht mal das ist geschehen. Man kann also wirklich nicht gerade davon reden, dass der Kurs spekulativ vor dem Köln-Spiel gestiegen ist, weil man sich einen Sieg erhoffte. Mir sah das eher verhalten aus, was da mit den knapp 3,5% von 3,92 auf 4,06 € passierte.  

21.10.14 16:01

4725 Postings, 4657 Tage Der TschecheDrittes Gap (Erschöpfungsgap) geschlossen

21.10.14 16:24

1324 Postings, 5888 Tage hadyktja..

es läuft... Danke Aki ;)
-----------
Verliebt-Verlobt-Verheiratet
Ein Schaubild eines Aktienkäufers.  :]

21.10.14 18:24
1

4725 Postings, 4657 Tage Der TschecheRechteck...

...noch nicht signifikant.

Für den gemessen am Absturz vorher doch noch sehr bescheidenen Anstieg, der ja zudem stark vom Markt gestützt war heute, ist die Stimmung bei WO schon wieder erstaunlich positiv. Man feiert sich als "hart gesotten" und meint, die "Wankelmütigen" wären jetzt raus aus der Aktie. Aha.

 

22.10.14 04:08

280 Postings, 3443 Tage rockafellaSuper Chart

von crunch time (#183).  

22.10.14 12:18
4

13709 Postings, 4718 Tage crunch timeso, jetzt ist man wieder an der Haustür

mit der Nummer 200 angekommen. Ob die einem bald wieder geöffnet wird?  Die Indikatoren (MACD, Stochi) zeigen an, daß mit Rückenwind zu rechnen wäre, wenn jetzt auch wieder sportliche Erfolge zurückkommen. Auf der Unterseite gab es nach dem Kölnspiel kaum noch wirklich nennenswerte Abgaben. Das ist eigentlich erstmal positiv. Scheinbar ist also sehr viel negative Erwartung im Bereich 3,90/4,00 bereits schon hinreichend eingepreist gewesen.  Man ist halt extrem  überverkauft und überreif für eine technische Erholung. MACD hat den Trigger frisch nach oben gekreuzt im extrem überverkauften Bereich. Wäre gut, wenn es die kommenden Tage weiter so bliebe ;) Also dann mal heute abend schauen, ob Reus&Co weiterhin international konzentrierter spielen als in der BL.  
Angehängte Grafik:
bvb200.png (verkleinert auf 36%) vergrößern
bvb200.png

22.10.14 18:43
2

4725 Postings, 4657 Tage Der TschecheBärischer KonsolidierungsKEIL oder InselUMKEHR?

Heute ein Gegengap gerissen zum (Erschöpfungs-)Gap aus dem scharfen Down-Move, so dass sich EIGENTLICH eine Inselumkehr ergibt rein von den Kerzen her, was ein extrem bullisches Zeichen wäre!

Volumen die letzten Tage und insbesondere heute + Kerzenform heute mahnt aber zur Vorsicht und tatsächlich liegt auch eine 2., bärische Variante nicht fern aus meiner Sicht:
ein bärischer Keil, der mit Verlassen der blauen unteren Linie nach unten vollendet wäre.

Der Chart bastelt sich sozusagen eine bullische und eine bärische Fortsetzungsvariante und wartet auf die Spielergebnisse...

 
Angehängte Grafik:
bvb_keil_oder_inselumkehr.png (verkleinert auf 66%) vergrößern
bvb_keil_oder_inselumkehr.png

22.10.14 19:53
1

4725 Postings, 4657 Tage Der TschecheDAX übrigens wieder ziemlich ähnlich...

...er hat heute aber nicht schon eine Insel gebaut, sondern hat sich nur ans Ufer geschlichen und könnte morgen mit einem Gegengap die Bullen jubeln lassen.

Auch hier Keilmöglichkeit als bärisches Szenario 2.

Dabei spielen doch die Märkte gar nicht Fußball... :-(  
Angehängte Grafik:
dax_vor_inselumkehr.png (verkleinert auf 66%) vergrößern
dax_vor_inselumkehr.png

22.10.14 19:56

4725 Postings, 4657 Tage Der TschecheSTOP - großer Unterschied DAX-BVB

Beim DAX erscheint die Keilvariante allein schon deshalb unpassend/unwahrscheinlich, weil  das Volumen nicht passt: hier wurde vor allem bei der Umkehr gekauft, beim BVB gab es vorher im Fallen ein hohes Volumen. Das würde zwar besser zum Keil passen, nicht aber wenn es wirklich ein Sell-Off war...

 

23.10.14 09:21
2

4725 Postings, 4657 Tage Der TschecheStart erneut mit Gap, wenn wir heute nicht noch

einbrechen, dann ist die Insel-Umkehr signifikant.


Bis vorgestern wusste ich ehrlich gesagt gar nicht, dass man aus einer Inselumkehr Kursziele ableiten kann. Steffens hat das in seinem Daily vorgestern thematisiert und auf Steffens halte ich große Stücke. Er meint:

"Bei solchen Island-Reversals liegt das Kursziel beim Anfang der Minor-Bewegung, die zu dem ersten Gap geführt hat.", wobei mit erstem Gap das Abwärts-Gap gemeint ist, an dem sich durch das Aufwärtsgap die Umkehrinsel bildet.

Steffens gibt auch eine Wahrscheinlichkeit für die Kurserreichung an und zwar 70%.


Stellt sich nur die Frage, was in diesem Fall die "Minor-Bewegung" ist.
Wenn ich es richtig interpretiere, dann dürfte das Kursziel im Falle des BVB damit in etwa beim KE-2-Kurs von 4,66 liegen.

Hier übrigens der fragliche Daily von Steffens. Bei der dort geschilderten Insel-Umkehr geht es um den Nasdaq100-Index.

Ein altes Szenario und die tatsächliche Entwicklung
von Jochen Steffen Wenn man zwei Wochen nicht geschrieben hat, hängt man zunächst etwas hinterher. Das ist schade, denn gerade im Nasdaq100 hatte sich gestern ein interessantes Signal gezeigt. Dort war
 

23.10.14 09:57

4725 Postings, 4657 Tage Der TschecheSchon 3 Gaps nach oben: was bedeutet das?

Nur damit hier nicht einige auf falsche Ideen kommen, weil ich so die drei Abwärtslücken beim BVB als Ausbruchs-, Fortsetzungs- und Erschöpfungslücke klassifiziert habe und wir jetzt auf dem Weg zurück nach oben auch schon wieder 3 Lücken haben (wenn die heutige hält).

Die 3 Lücken nach oben liegen ja sehr nahe beieinander und sie sind mMn ausschließlich und extrem positiv zu deuten, sozusagen als eine einzige große Ausbruchslücke nach oben.


 

23.10.14 10:03

4725 Postings, 4657 Tage Der TschecheDAX hat soeben seine Erschöpfungslücke geschlossen

liegt bei 8.980. Sieht gut aus.  

23.10.14 12:04
1

326 Postings, 3532 Tage insightfulnewsnicht reine CT

aber alles wird am Sieg gegen Hannover hängen. Besonders weil der Gesamtmarkt so freundlich gestimmt ist, die Chance sollte man sich nicht nehmen lassen.  

Seite: Zurück 1 | ... | 5 | 6 | 7 |
| 9 | 10 | 11 | ... | 68  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben