SMI 10'126 0.5%  SPI 13'005 0.5%  Dow 28'985 -0.9%  DAX 12'140 -0.7%  Euro 0.9501 -0.5%  EStoxx50 3'329 -0.4%  Gold 1'630 0.5%  Bitcoin 18'846 -1.2%  Dollar 0.9918 -0.2%  Öl 86.3 2.8% 

Intel die Industrie 5.0 Aktie

Seite 7 von 19
neuester Beitrag: 02.07.22 00:06
eröffnet am: 18.11.20 19:08 von: Steinigo Anzahl Beiträge: 456
neuester Beitrag: 02.07.22 00:06 von: maverick77 Leser gesamt: 141195
davon Heute: 154
bewertet mit 1 Stern

Seite: Zurück 1 | ... | 4 | 5 | 6 |
| 8 | 9 | 10 | ... | 19  Weiter  

06.03.21 23:04
1

779 Postings, 1490 Tage WillsDa Intel

ca. 250 Mrd $ schwer ist, fällt die Beteiligung wohl unter Freefloat? Gehören tut Intel schon mal keinem anderen :D  

07.03.21 07:04
3

1709 Postings, 1934 Tage HansiSalamiMir gehört Intel auch ein bisschen

07.03.21 20:18
1

779 Postings, 1490 Tage Wills@hansi

Schon klar, das sollte jeder wissen, der mal ne Aktie gekauft hat. Es klang nur so, als ob Apple wesentliche Entscheidungsmacht bei Intel hat. Und das bezweifle ich.  

08.03.21 10:45
1

1557 Postings, 4855 Tage ParadiseBirdPatente mal wieder

Also 2,2 Mrd. $ Strafe wegen Patentverletzungen, Intel hat Widerspruch angekündigt - d.h. es wird vermutlich weniger oder die Sache kommt ganz vom Tisch.

Immer dieser Kleinkram-Hickhack. Muss aber genau beachtet werden.  

09.03.21 21:00
1

9682 Postings, 8367 Tage bauwiINTC verdient mit Kombiprozessoren und wesentlich

höherem Ausstoss durch die Unabhängigkeit im Herstellungsprozess. Darauf kommt's am Ende an - dass die Umsätze steigen und Gewinne generiert werden. Der Flaschenhals bei AMD und Nvidia ist die Abhängigkeit vom Fremdhersteller, deswegen erfolgt ständig das Bemühen um höhere Margen zwecks der Rekordjagd. Im Consumerbereich greift dies nur bedingt, da die Verfügbarkeit mit günstigen Preisen viel stärker greift. Dies ist die Stärke von INTC.
Mit der Veränderung an der Spitze wird INTC bald auch im Bereich der höheren Margen wieder verstärkt mitmischen. Ich bleibe beim Kursziel 75 €!!
-----------
MfG bauwi
Die Freiheit des Menschen liegt nicht darin, daß er tun kann, was er will, sondern das er nicht tun muß, was er nicht will.

18.03.21 15:31

9682 Postings, 8367 Tage bauwiNächsten Dienstag spricht der neue CEO

Dies wird in den USA ein sicher viel beachteter Moment sein, da man davon ausgehen kann, dass INTC eine Überraschung parat hat.
https://www.computerbase.de/2021-03/webcast-intel-ceo-ausblick/
-----------
MfG bauwi
Die Freiheit des Menschen liegt nicht darin, daß er tun kann, was er will, sondern das er nicht tun muß, was er nicht will.

18.03.21 15:51

9682 Postings, 8367 Tage bauwiDas sollte man als AMD-Anleger wissen! INTC kommt

"Mit 7,2 Prozent Anteil am Umsatz von TSMC rangiert Intel gar nicht mal sehr weit hinter AMD, die jedes Produkt von dem Konsolen- bis zum Serverchip bei TSMC fertigen lassen und damit letztlich 9,2 Prozent des Umsatzes ausmachen sollen. Erst 2020 hat AMD überhaupt Intel beim Umsatz bei TSMC überholt."
Quelle:
https://www.computerbase.de/2021-03/tsmc-umsatz-apple-amd-huawei/

INTC kann gegenüber den anderen Big Names (Apple, AMD, Nvidia, MediaTek, etc.) durch die eigene Fertigung den Unabhängigkeitstrumpf ausspielen. Was zählt ist der Umsatz und die Margen!
-----------
MfG bauwi
Die Freiheit des Menschen liegt nicht darin, daß er tun kann, was er will, sondern das er nicht tun muß, was er nicht will.

19.03.21 12:30
1

826 Postings, 1413 Tage SteinigoDenke auch das die Abhängigkeit für die Konkurrenz

gefährlich wird und Intel davon profitiert, weil sie die hochpreisigen Sachen, selber fertigen können! TSMC wird die Preise hochziehen und damit weiter Druck auf die Marge bei AMD und Nvidia machen!
Wird spannend  

22.03.21 18:45

31 Postings, 2160 Tage SGE TjömeCharttechnisch interessant

Jetzt wird Intel auch wieder für die Trendfolger und somit für die breitere Anlegerschaft interessant.
Das könnte die Aktie mittelfristig gut anschieben. Der FCF und die Bewertung sprechen ja eh für sich.  

23.03.21 21:00
1

1195 Postings, 1755 Tage mino69bauwi

Ich bin raus...der run nach oben war geil...gehebelt...hoffe für ALLE es geht weiter!!  

23.03.21 22:57
3

68 Postings, 1432 Tage KillerdingsdaWebcast

https://www.anandtech.com/show/16573/...m-collaboration-return-of-idf

Der neue CEO von Intel, Pat Gelsinger, hat heute seine Vision für Intel für die kommenden Jahre skizziert. In einer Online-Präsentation mit dem Titel "Intel entfesselt: Engineering The Future" skizzierte Pat Gelsinger fünf Schlüsselthemen, auf die Intel hinarbeiten wird und was dies für das Unternehmen insgesamt bedeutet. Im Zentrum steht dabei die bekräftigte Verpflichtung von Intel, seine eigenen Fabriken beizubehalten, aber auch die Fähigkeit zu verdoppeln, die neuesten Technologien durch den Bau neuer Produktionsstätten in den USA in großem Maßstab voranzutreiben.

Höhepunkte der heutigen Ankündigungen von Intel

  • Zwei neue Fabriken in Arizona, Investition in Höhe von 20 Mrd. USD
  • Neue Intel Foundry Services, die Kunden Intel-Fertigung anbieten
  • 7-nm-Chiplets der nächsten Generation für 'Meteor Lake' werden im zweiten Quartal 2021 fertiggestellt
  • Neue Forschungskooperation mit IBM im Bereich des grundlegenden Halbleiterdesigns
  • Neues Intel Innovation Event im Oktober 2021, Spirit of IDF

Wir behalten die Fabs: Bitte hör auf zu fragen

Seit Jahresbeginn haben sowohl der frühere Intel-CEO Bob Swan als auch der neue Intel-CEO Pat Gelsinger in Bezug auf die Marktvorteile von Intel von den Dächern geschrien. Ganz oben auf dieser Liste steht die vertikale Integration von Intel zwischen Herstellung und Chipdesign, die es Intel ermöglicht, den Prozess von oben nach unten genauer zu steuern als jeder seiner Chip-Konkurrenten. Dieses einzigartige Angebot kennzeichnet Intel als IDM (Hersteller integrierter Geräte) oder als IDM-Modell (Modell zur Herstellung integrierter Geräte). Das einzige Unternehmen, das Intel in dieser Hinsicht überhaupt nahe kommen kann, ist Samsung. Intels Plus gegenüber seinem Konkurrenten besteht darin, dass es seine eigenen Designs in einem Maßstab anwenden kann, dem Intel häufig zugeschrieben wird.

In den letzten Monaten gab es Kommentare von Analysten und Investoren über das Potenzial von Intel, seine Produktionsstätten und -einrichtungen in ein separates Geschäft auszulagern, ähnlich wie AMD seine Produktionsanlagen in ein neues Unternehmen namens GlobalFoundries auflöste. Die Vorteile dieses Schrittes würden es Intel ermöglichen, die Verluste zwischen den beiden Seiten des Geschäfts zu trennen und die Kern-Intel-Produktteams im Vergleich zum Fertigungszweig besser zu präsentieren. Diese Art von Weg birgt erhebliche Gefahren, vor allem, dass der Hauptkunde von Intel in der Fertigung Intel ist. GlobalFoundries hatte dieses Problem anfangs, aber Intels Gießereiarm ist viel größer.

Zu diesem Zweck hofft Pat Gelsinger heute, diese Gerüchte zu zerstreuen, mehr als er in Intels Finanzaufforderung für 2020 angegeben hat. Intel wird nicht nur seine Produktionsanlagen beibehalten, sondern auch eine neue Ära der Fertigung einleiten, die als IDM 2.0 bezeichnet wird .

IDM 2.0: Erstellen, Erweitern und Produzieren

Diese Richtung von Intel basiert in erster Linie auf der Begeisterung von Pat Gelsinger, wieder in das Unternehmen einzusteigen. Schon bevor er die Rolle des CEO übernahm, kamen ehemalige Intel-Ingenieure aus dem Ruhestand, um mit Pat an der Spitze an aufregenden neuen Produkten zu arbeiten.

IDM 2.0 wird mehrere Teile des Puzzles enthalten.

Build (7nm)

Heute kündigt Intel eine Investition von 20 Milliarden US-Dollar in zwei neue Produktionsstätten in Arizona an, die 2024 für die Produktion in Betrieb gehen sollen. Gelsinger wird heute darauf hinweisen, dass Intel bereit ist, neue Wege zu beschreiten und die Anzahl der Fabriken zu erhöhen auf Intels Ocotillo-Campus (Chandler, AZ) von vier bis sechs.

Diese neuen Fabriken werden auf dem neuesten Stand der Prozessknotentechnologien sein, wobei Intel die Zusammenarbeit mit dem Bundesstaat Arizona erweitert und das Ziel der derzeitigen Regierung darin besteht, die Halbleiterfertigung im Land zu verbessern. Alle Beteiligten scheinen kaum zu gehen, und Intel wird versuchen, seine Produktionsanlagen mit den Geräten auszustatten, die für eine hochmoderne Fertigung erforderlich sind, einschließlich der Verwendung der EUV-Technologie (Extreme Ultra Violet).

Es ist bemerkenswert, dass die Maschinen, die die EUV-Herstellung ermöglichen, nur von einem einzigen Unternehmen, ASML, geliefert werden und die Nachfrage nach diesen Maschinen mit einer Warteliste von über einem Jahr auf einem Rekordhoch liegt. Intel geht davon aus, dass seine Technologie mit dem zunehmenden Einsatz von EUV zur Vereinfachung der Herstellung und zur Ermöglichung von Produkten mit höherer Leistung und höherer Ausbeute vollständig aufeinander abgestimmt sein wird und es genügend EUV geben wird, um diese neuen Fabriken in Betrieb zu nehmen.

Die beiden neuen Fabriken werden voraussichtlich mehr als 3000 Hochlohnjobs direkt bei Intel, mehr als 3000 Baujobs für den Bau während des Projekts und bis zu 15000 langfristige Jobs zur Unterstützung des Ökosystems für die Region bringen. Die Planung für die Bautätigkeit wird voraussichtlich sofort beginnen. Abgesehen davon hat TSMC auch Pläne für den Bau einer Fabrik in Arizona angekündigt, wahrscheinlich in der Region Phoenix, wobei Samsung auch einen Standort dort in Betracht zieht (oder Austin, TX). Es gab Fragen zur Nachhaltigkeit der Unterstützung so vieler Halbleiterfertigungsanlagen in einer einzigen Stadt. Intel gibt an, bereits täglich 9 Millionen Gallonen Wasser recycelt zu haben, und das Unternehmen kauft Ökostrom für seine Anlagen sowie alternative Energieprojekte vor Ort.

Als Teil dieser Seite der Ankündigung wird Pat Gelsinger heute erklären, dass der 7-nm-Fertigungsknoten von Intel jetzt planmäßig und solide läuft. Das erste mit 7 nm aktivierte Produkt wird Ponte Vecchio sein, der kommende Hochleistungs-Rechenbeschleuniger für den Aurora-Supercomputer. Endbenutzer sind jedoch möglicherweise mehr an Meteor Lake interessiert, einer Client-CPU-Rechenkachel für ein Produkt des Volumens 2023. Intel wird heute bekannt geben, dass das Compute Tile / Chiplet das Tape-In (Design IP Verification) bis zum 2. Quartal 2021 abschließen und die fortschrittlichen Verpackungstechniken von Intel nutzen wird. Nach der Konstruktionsherstellung dauert das Auskleben (Überprüfung des gesamten Chipdesigns) normalerweise mehr als 4 bis 6 Monate. Anschließend werden die Konstruktionen zur ersten Produktion und zu Testläufen an die Fabriken gesendet. Angesichts der Tatsache, dass Intel von Meteor Lake als Chiplet-Design spricht, Beginnend mit dieser Rechenkachel wird zu einem späteren Zeitpunkt zweifellos ein IO-bezogener Chipsatz angekündigt. Intel verfügt über eine Reihe von Verpackungstechnologien, die hier eingesetzt werden können, z. B. EMIB oder Foveros, je nach Kostenaufteilung des beabsichtigten Marktes.

Bearbeiten: Gelsinger bestätigte, dass Meteor Lake Foveros-Technologie haben wird.

Erweitern (TSMC)

Neben dem Bau neuer Produktionsanlagen wird Intel heute seine Roadmap bekräftigen, je nach Produktfähigkeit eine Mischung aus interner und externer Prozessknotenfertigung zu verwenden. Intel nutzt bereits stark externe Partner wie TSMC und gibt bereits mehr als 7 Milliarden USD pro Jahr bei TSMC aus. Die heutige Ankündigung wird sich jedoch verdoppeln, um sicherzustellen, dass Intel bereit ist, den richtigen Prozess zur richtigen Zeit für die richtigen Produkte zu verwenden.

Dies beinhaltet die Entwicklung seiner Spitzenprodukte für externe Gießereiangebote. Da Intel immer mehr in ein Chiplet-Ökosystem vordringt (Intel nennt es "Kacheln"), ist das Unternehmen bereit, seine Hochleistungs-Computer-Chiplets auf externen Gießereien herzustellen. Dies bedeutet sowohl im Client als auch im Rechenzentrum, und wahrscheinlich bedeutet dies, dass die neuesten x86-Kerne über Intel hinaus aktiviert werden. Genaue Ankündigungen folgen.

In der heutigen Präsentation von Gelsinger wird erörtert, dass das Unternehmen mithilfe externer Partner wie TSMC, Samsung, GlobalFoundriers und UMC die Roadmaps hinsichtlich Kosten, Leistung, Zeitplan und Lieferung optimieren kann. Dies widerspricht in gewisser Weise dem IDM 2.0-Messaging, bei dem Intel seine eigene Lieferkette steuern und die Produktion nach Bedarf erweitern kann. Intel geht jedoch davon aus, dass es ein zufriedenstellendes Medium finden kann.

Produzieren (IFS)

Die beiden neuen Produktionsstätten / Fabriken werden ebenfalls in diesem Abschnitt "Erweitern" gefiltert. In diesem Bereich geht es jedoch mehr darum, wie Intel diese Fabriken voll besetzt hält. Andere Halbleiterhersteller auf dem Markt, wie TSMC, Samsung, GlobalFoundries, SMIC usw., verfügen alle über sogenannte Gießereidienste, mit denen Kunden Silizium mithilfe ihrer Herstellungstechnologie herstellen können. Mit der heutigen Ankündigung ist das Unternehmen bereit, seine externen Intel Foundry Services (IFS) für neue Kunden bereitzustellen. IFS wird ein eigenständiges Unternehmen mit einzigartigem Zugriff auf die aktuellen und zukünftigen Angebote von Intel sein.

Intel hat bereits zuvor Silizium für andere hergestellt, daher ist dies nicht neu. Dieses Projekt kam jedoch zu einer Zeit, in der Intels 10-nm-Wert ins Stocken geriet und das Unternehmen infolgedessen eine Reihe hochkarätiger Verträge mit Partnern verlor. Eines der Probleme ist, dass Intel zu dieser Zeit so viele angepasste Softwaretools in seinem Silizium-Designprozess verwendete, dass es den Zugriff seiner Kunden auf diese Tools zum Erstellen von Prozessoren einschränkte. Dies machte den gesamten Prozess sehr kompliziert.

Das neue Erscheinungsbild von Intel Foundry Services wird ganz anders sein. Intel wird heute Partnerschaften mit Cadence und Synopsys bekannt geben, um branchenübliche Designtools (EDA-Tools) und Workflows zu ermöglichen, sodass Kunden branchenübliche Prozessentwicklungskits (PDKs) zum Erstellen ihrer Siliziumdesigns verwenden können. Dies ist Teil des Jobs, den einige von Intels Mitarbeitern kürzlich ermöglicht haben, wie z. B. Renduchintala, Keller und Koduri. Intel verpflichtet sich, das gesamte EDA-Ökosystem zu nutzen, um neuen Kunden die Verwendung der Intel-Gießerei-Tools zu erleichtern.

Es wird eine Art schwarze Wolke über Intel geben, wie seine externen Gießereiangebote in der Vergangenheit gescheitert sind. Gelsinger und das Unternehmen hoffen jedoch, dass die Einhaltung von Industriestandards auf diesem Weg zur Wiederherstellung von Vertrauen und Ansehen hilfreich sein wird.

Als Teil von Intels Foundry Services gibt das Unternehmen bekannt, dass es mit Kunden zusammenarbeiten wird, um SoCs mit x86-, Arm- und RISC-V-Kernen zu bauen und das IP-Portfolio von Intel an Kerndesign- und Verpackungstechnologien zu nutzen. Entscheidend dabei ist, inwieweit Intel seine x86-Designs genau anbieten wird - es könnte sie in einem Lizenzstil ähnlich wie Arm anbieten, sodass Kunden ihre eigenen SoCs bauen können, oder es könnte nur in einem benutzerdefinierten Design-Service-Modell sein , wo Sie Intel sagen, was Sie wollen und sie es für Sie entwerfen / herstellen. Weitere Einzelheiten darüber, wie dies funktionieren wird, werden voraussichtlich im Laufe des Jahres bekannt gegeben.

Der Einstieg in Foundry Services ist für Intel eine naheliegende Wahl. Die Nachfrage nach Halbleiterfertigung ist so hoch wie nie zuvor, und Diskussionen über die Beibehaltung der Fertigung in den USA sind seit über einem Jahr ein zentrales Thema. Intel hat erklärt, dass es von der Industrie begeisterte Unterstützung für IFS erhalten hat, aber es wird auch später im Jahr bekannt geben, wie es seine Fertigungskapazitäten in anderen Teilen der Welt wie Europa erweitern wird.

Zusammenarbeit mit IBM, New Intel Events for Engineers

Neben dem IDM 2.0-Kernpfad hat Intel auch Ankündigungen zur Zukunft seiner F & E-Roadmap sowie zur Kontaktaufnahme mit Ingenieuren und Handelspartnern veröffentlicht.

Die Zusammenarbeit mit IBM bei der Entwicklung von Prozessknoten und der Entwicklung von Logik der nächsten Generation ist der Platzhalter der heutigen Ankündigungen. Die beiden Unternehmen werden gemeinsam an grundlegenden Technologien arbeiten, um die Nadel sowohl hinsichtlich der Halbleiterleistung als auch der Halbleitereffizienz zu bewegen. Die Zusammenarbeit wird sich auf das Ökosystem ausweiten und einen wichtigen Hinweis auf wichtige Initiativen der US-Regierung geben.

Intels heutige Ankündigung zu diesem Thema enthält nur wenige Details. Die Teams aus Oregon und New York scheinen zunächst getrennt mit der Zusammenarbeit auf Distanz zu beginnen, obwohl die Art des Wortlauts der Ankündigung darauf hindeutet, dass die beiden mit einem halb einheitlichen Team zusammenkommen werden späteren Zeitpunkt. Intel hält Details zu den Forschungsthemen auf einem sehr hohen Niveau, aber beide Unternehmen verfügen über eine Reihe von Fachkenntnissen in Bezug auf grundlegendes Siliziumdesign sowie komplexe Fertigung. Dies könnte auch ein Hinweis darauf sein, dass IBM Zugriff auf die neuesten Technologien von Intel für seine POWER- und z-Produktangebote erhält.

Ebenfalls geplant ist Intels neue Veranstaltungsreihe für Ingenieure und Handelspartner. Gelsinger wird allgemein als Intels * in Serie vermarktet und möchte den Geist hinter Intels früheren beliebten Veranstaltungen wie dem Intel Developer Forum (IDF) mit einer neuen Reihe von Intel Vision (kommerziell) und Intel Innovation (Engineering) wieder aufleben lassen.

Die erste dieser Veranstaltungen wird eine Intel Innovation Event sein, die im Oktober dieses Jahres in San Francisco stattfinden wird. Wenn wir wieder zu Veranstaltungen reisen, werden wir zweifellos dort sein, um über die Höhepunkte der Intel-Strategie zu diesem Zeitpunkt zu berichten.


 

24.03.21 06:45

2474 Postings, 1270 Tage Mesiasich bin sehr gespannt

Intel und IBM zusammenarbeit.
Als Aktionär beider Firmen bin ich sehr gespannt was die Dickschiffe auf die Beine Stellen können in Sachen Chiparchitektur!  

24.03.21 08:15

109 Postings, 1068 Tage Volt ich nichtUnerwartet

Ich habe Intel nun seit genau 2 Monaten im Depot und liege 21% im Plus. Das war (in der kurzen Zeit) so nicht zu erwarten. Mittlerweile glaube ich aber, dass es noch ein gutes Stück weiter geht. Das ATH ist nicht mehr weit....  

24.03.21 08:58

826 Postings, 1413 Tage Steinigower hätte das gedacht! Die Analysten bröckeln

damit sollten und endlich Wachstumsraten beim Umsatz beim drin sein, wie bei AMD etc  

24.03.21 15:23

9682 Postings, 8367 Tage bauwiTrotzdem Ernüchterung! Die Visionen von Gelsinger

sind in Ordnung, doch zunächst muss das Unternehmen Milliarden in die Hand nehmen - der Cashflow wird geringer. Das mögen Börsen gar nicht.
Für Ausstatter wie ASML sind die Planungen von INTC natürlich klasse, weshalb dort ein Kurssprung stattfindet. Insgesamt sehr schade! Die Probleme können nicht über Nacht gelöst werden.  
-----------
MfG bauwi
Die Freiheit des Menschen liegt nicht darin, daß er tun kann, was er will, sondern das er nicht tun muß, was er nicht will.

24.03.21 20:23
1

826 Postings, 1413 Tage SteinigoKommt darauf, aktuell dürfte es eine starke

Förderung durch die Regierung geben! Zudem dürfte Intel Kredite aufgrund des Toprating sehr günstig bekommen, somit dürfte sich die Belastung in Grenzen halten! Die Amis dürften, aber verstärkt auf Made in USA setzen und dafür ordentlich löhnen(wie bereits geschrieben!)  

25.03.21 16:01

9682 Postings, 8367 Tage bauwiFörderung durch die Regierung ?

Wäre wünschenswert - doch ich sehe in der Richtung nix!
Anstatt in die Strategie zu investieren verfrühstückt Bidens Administration das restliche durch Schulden finanzierte Milliarden-Paket.  Genauso , wie er die Impfstoffe nun an den Mann und die Frau bringen konnte, da Trump die Vorarbeit leistete, indem er aktiv in die Impfstoffhersteller investierte. Biden ist nur der Nutznießer, der das restliche Geld nicht in INTC zur US-eigenen Chipherstellung, sondern statdessen lieber in Raytheon investiert. Biden ist ein FALKE!!!
-----------
MfG bauwi
Die Freiheit des Menschen liegt nicht darin, daß er tun kann, was er will, sondern das er nicht tun muß, was er nicht will.

25.03.21 17:34

74856 Postings, 8370 Tage KickyBiden pledged to support $37 billion in subsidies

"When President Joe Biden on Wednesday stood at a lectern holding a microchip and pledged to support $37 billion in federal subsidies for American semiconductor manufacturing, it marked a political breakthrough that happened much more quickly than industry insiders had expected..For years, chip industry executives and U.S. government officials have been concerned about the slow drift of costly chip factories to Taiwan and Korea. While major American companies such as Qualcomm Inc and Nvidia Corp dominate their fields, they depend on factories abroad to build the chips they design..."
https://www.reuters.com/article/...iconductors-analysis-idUSKBN2AQ30D
 

25.03.21 20:26

1195 Postings, 1755 Tage mino69Glück gehabt

dass ich raus bin, bin weiterhin positiv gestimmt für Intel!
An Subventionen glaube ich nicht so recht.,,und baut nicht TSMC in USA neue Prod Stätte?!
Mittelfristig bis Langfristig halte ich die Eigenproduktionen für positiv Entscheidend für Intel!

Meine Meinung
GoodLuck  

27.03.21 17:12

826 Postings, 1413 Tage SteinigoZu geil wenn der neue CEO Apple

überzeugt, sehen wir andere Kurse! Wie immer nur meine Meinung  

28.03.21 10:53
1

826 Postings, 1413 Tage SteinigoNächster Schub dürfte von Lucid kommen!

bei Tesla war für mobil ja nichts zu holen! Lucid setzt aber im Gegensatz zu Tesla auf Lidar!

https://www.prnewswire.com/news-releases/...technology-300384168.html  

28.03.21 12:12
2

74856 Postings, 8370 Tage KickyIntel will 2023 mit der Auslieferung v.7nm Chips

...Intel sagt, dass die Verzögerungen, mit denen es bei den 10-Nanometer- (nm) und 7-nm-Chip-Herstellungsprozessen konfrontiert war, nun behoben sind. In der Tat sagt Intel, dass seine 7-nm-Client-CPUs mit dem Codenamen Meteor Lake in der Entwicklung sind und im nächsten Quartal auf Band laufen werden. Es wird erwartet, dass Intel im Jahr 2023 mit der Auslieferung seiner 7nm-PC-Chips an Kunden beginnt, während Chips für Rechenzentren, die auf dieser Plattform basieren, ebenfalls in diesem Jahr erwartet werden.
AMD verkauft bereits seit geraumer Zeit 7nm-Prozessoren und hat damit einen Vorteil gegenüber Intel, das den Übergang zur konkurrierenden 10nm-Plattform verpatzt hat und seit langem auf der 14nm-Plattform festsitzt. Außerdem brauchen Investoren keine Angst vor Intels Fortschritt an der 7nm-Front zu haben, da sich Chipzillas Zeitplan für die Einführung dieser Chips nicht geändert hat....Tatsächlich kann man davon ausgehen, dass AMD bis zur Markteinführung von Intels 7nm-Chips auf den konkurrierenden 5nm-Fertigungsknoten innerhalb der nächsten paar Jahre umsteigen wird. ...
Wie sich herausstellt, arbeitet AMDs Foundry-Partner Taiwan Semiconductor Manufacturing Berichten zufolge daran, die Produktionskapazität von 5nm-Chips zu erhöhen. ..."
https://www.nasdaq.com/articles/...eres-why-you-should-buy-2021-03-26  

28.03.21 13:45
1

74856 Postings, 8370 Tage KickyHow the world ran out of semiconductors

https://theconversation.com/...world-ran-out-of-semiconductors-156532
"....While it is easy to blame the COVID-19 pandemic for this situation, the truth is that the global semiconductor supply chain had this coming for some time. As much as 70% of the world’s semiconductors are manufactured by just two companies, Taiwan Semiconductor (TSMC) and Samsung.

The entry barriers into semiconductor manufacturing are astronomically high. There’s a steep learning curve required to set up a semiconductor foundry, entailing an upfront investment of US$10-$12 billion and then at least three years to become production-ready.

Even then, there are no guarantees that a new foundry’s chip yields will match those of the incumbents. Chips rapidly become obsolete and price pressures are a major problem in the tech sector, so there are lots of risks to profitability...."  

07.04.21 10:39

74856 Postings, 8370 Tage KickyJP Morgan Overweight Kursziel $80 belassen

NEW YORK (dpa-AFX Analyser) - Die US-Bank JPMorgan hat die Einstufung für Intel (Intel Aktie) nach der offiziellen Einführung des Xeon-Server-Prozessors der dritten Generation auf "Overweight" mit einem Kursziel von 80 US-Dollar belassen. "Ice Lake" sei ein solides Upgrade mit deutlichen Leistungsverbesserungen, schrieb Analyst Harlan Sur in einer am Mittwoch vorliegenden Studie.
s-ariva news  

Seite: Zurück 1 | ... | 4 | 5 | 6 |
| 8 | 9 | 10 | ... | 19  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben