SMI 10'221 0.9%  SPI 13'098 0.7%  Dow 29'684 1.9%  DAX 12'183 0.4%  Euro 0.9501 -0.2%  EStoxx50 3'335 0.2%  Gold 1'659 1.8%  Bitcoin 19'097 0.8%  Dollar 0.9760 -1.6%  Öl 89.2 4.0% 

Völkerrechtswidrige Kriege

Seite 1 von 15
neuester Beitrag: 22.07.22 12:47
eröffnet am: 23.06.22 09:48 von: clever und r. Anzahl Beiträge: 361
neuester Beitrag: 22.07.22 12:47 von: clever und r. Leser gesamt: 21900
davon Heute: 53
bewertet mit 7 Sternen

Seite: Zurück
| 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 15  Weiter  

23.06.22 09:48
7

5609 Postings, 1853 Tage clever und reichVölkerrechtswidrige Kriege

Hallo zusammen. Dieser Thread soll sämtlichen völkerrechtswidrigen Kriegen gewidmet sein, Schwerpunkt sind also nicht nur die zahlreichen  "illegalen Kriege" der Nato oder einzelner Nato-Staaten. Mir geht es  darum, etwaige Hintergründe zu beleuchten.  

Liebe Mods, dieser Thread ist nicht speziell zum Thema Ukraine da. Ich bitte das zu berücksichtigen.

Ich habe irgendwo bei Ariva gelesen, dass man als vermeintlicher Verteidiger der Freiheit ganz schon herumkommt (von u.a. Vietnam, Irak bis nach Afghanistan etc.) , dass hat mich inspiriert. Die Verteidiger der westlichen Werte hinterlassen leider oftmals nicht nur MC Donalds, Coca-Cola und Freiheit...
Ich bitte um einen korrekten Umgangston untereinander. Störer werden ausgeschlossen. Und jetzt viel Spaß beim diskutieren.

Daniele Ganser
"Die NATO ist ein Angriffsbündnis"


"Sie schildern in Ihrem Buch lediglich Aggressionen von NATO-Staaten. Warum diese Beschränkung?
Daniele Ganser: Weil die NATO-Länder seit 1945 am meisten illegale Kriege geführt haben. Prominent zum Beispiel die illegale Bombardierung von Serbien 1999 ohne UNO-Mandat, an der sich auch Deutschland beteiligte. Oder der illegale Angriff der USA auf Vietnam 1964, wobei die Tonkin-Lüge das amerikanische Volk verwirrte. Oder der illegale Angriff der Briten und Franzosen zusammen mit den Israelis auf Ägypten 1956.
Weil aber gleichzeitig drei NATO-Staaten, also die USA, Frankreich und Großbritannien, im UNO-Sicherheitsrat einen ständigen Sitz mit Vetorecht haben, wurden sie praktisch nie verurteilt. Nur einmal, nämlich 1986, wurde das mächtigste NATO-Mitglied USA wegen des illegalen Krieges gegen Nicaragua vom Internationalen Gerichtshof der UNO in Den Haag verurteilt, aber ich zeige im Buch auch, wie Präsident Ronald Reagan sich nicht um das Urteil kümmerte, es ignorierte, und wie machtlos die UNO war, ihren Schuldspruch oder gar Reparationszahlungen durchzusetzen".

"In Ihrem Buch kritisieren Sie auch die großen Medien, die es "nicht wagen, die Politiker, die ohne UNO-Mandat Angriffskriege führen, klar und deutlich als Verbrecher zu bezeichnen". Das habe weitreichende Folgen, schreiben Sie: "Denn was nicht im Fernsehen kommt und nicht in der Zeitung steht, wird auch selten gedacht und diskutiert, weshalb das breite Publikum selten auf die Idee kommt, dass Kriegsverbrecher aus den NATO-Staaten mitschuldig an der Flüchtlingskrise sind, weil es stets nur von kriminellen Schleppern hört, die zwar auch Verantwortung tragen, aber viel weiter unten in der Hierarchie stehen."

https://www.heise.de/tp/features/...fsbuendnis-3457523.html?seite=all  

23.06.22 09:52
1

5609 Postings, 1853 Tage clever und reichdie-illegalen-kriege-der-nato

"der ehemalige NATO-Generalsekretär Anders Fogh Rasmussen im April 2015: „Die NATO ist die erfolgreichste Friedensbewegung, die die Welt je gesehen hat.“ –Gelächter im Publikum".


"Die illegalen Kriege der NATO


"Im Zuge ihrer Legitimationskrise 1990 transformierte sich die NATO unter dem Dogma der „humanitären Intervention“ zu einem agressiven Angriffsbündis, das fortan in illegale Kriege verwickelt war – Kosovo 1999, Afghanistan ab 2001, Libyen 2011 als prominenteste Beispiele. Der Teufelskreis der Gewalt muss durchbrochen werden, indem die Politik der Straffreiheit ein Ende findet und sich die Verantwortlichen wegen ihrer Kriegsverbrechen vor internationalen Gerichten verantworten müssen.
Im Interview mit Al-Jazeeras brillantem Mehdi Hasan erklärte der ehemalige NATO-Generalsekretär Anders Fogh Rasmussen im April 2015: „Die NATO ist die erfolgreichste Friedensbewegung, die die Welt je gesehen hat.“ –Gelächter im Publikum. In ihrem NATO-Faktencheck erklärt auch die deutsche Bundesregierung, die NATO sei eine „Wertegemeinschaft,“ die „Freiheit, Demokratie, Menschenrechte und Rechtsstaatlichkeit“ promotet. Der vorliegende Text wird darlegen, dass die Realität diesem Anspruch Lügen straft"

https://diefreiheitsliebe.de/politik/die-illegalen-kriege-der-nato/
 

23.06.22 09:56
2

56269 Postings, 4346 Tage boersalinoGelächter im Publikum

23.06.22 09:57
2

5609 Postings, 1853 Tage clever und reichDie USA und das Völkerrecht


"Der Frankfurter Völkerrechtler Michael Bothe stimmt darin mit den anderen Experten überein - und sieht sogar einen langfristigen Trend bestätigt: "Hier zeigt sich eine Entwicklung, die dahin geht, dass die USA bewusst das Völkerrecht im Sinne einer hegemonialen Weltordnung umgestalten wollen." In ihrer "brutalen Klarheit" seien die Bestrebungen, eine solche Weltordnung zu schaffen, allenfalls mit dem Römischen Reich vergleichbar".

bush-und-das-voelkerrecht-ein-illegaler-krieg
https://www.spiegel.de/politik/ausland/...legaler-krieg-a-241087.html  

23.06.22 10:13
2

56269 Postings, 4346 Tage boersalinoMilitärausgaben des NATO-Bündnisses im Jahr 2021

Insgesamt betrugen die kumulierten Militärausgaben des NATO-Bündnisses im Jahr 2021 geschätzt rund 1,175 Billionen US-Dollar. Davon entfielen rund 811 Milliarden US-Dollar auf die USA und rund 364 Milliarden US-Dollar auf die übrigen 29 NATO-Staaten.

https://de.statista.com/statistik/daten/studie/...n-der-nato-staaten/

Die US-Regierung habe mehrmals die Notwendigkeit unterstrichen, den technologischen Vorsprung des US-Militärs gegenüber strategischen Konkurrenten aufrechtzuerhalten, unterstrich Sipri-Expertin Alexandra Marksteiner.
https://www.handelszeitung.ch/politik/...die-hochsten-militarausgaben  

23.06.22 10:17
1

56269 Postings, 4346 Tage boersalinonach denen die USA die Welt eingeteilt hat

In der Liste von Militärbasen der Vereinigten Staaten im Ausland werden die Militärstützpunkte der Streitkräfte der Vereinigten Staaten im Ausland aufgelistet. Die Militärbasen sind bestimmten US-Verantwortlichkeitsgebieten, Areas of Responsibilities (AR), zugeordnet, nach denen die USA die Welt eingeteilt hat.[1]

Die Vereinigten Staaten unterhielten nach eigenen Angaben im Jahr 2008 761 militärische Einrichtungen aller Teilstreitkräfte (Army, Air Force, Navy, Marine Corps) im Ausland. Dies sind 14 % von 5429 Einrichtungen insgesamt.[2] Die Gesamtzahl der Stützpunkte, auf die die USA jederzeit zurückgreifen können, ist jedoch höher, da Basen, für die lediglich Nutzungsrechte vereinbart wurden, auf denen aber derzeit keine amerikanischen Soldaten stationiert sind, sowie etliche Militärbasen, etwa im Irak, in dieser Statistik nicht enthalten sind. Experten schätzten im Jahr 2004 die Gesamtzahl der Stützpunkte, auf die die USA jederzeit zurückgreifen können, auf ungefähr 1000.

https://de.wikipedia.org/wiki/...n_der_Vereinigten_Staaten_im_Ausland  

23.06.22 10:35
2

5609 Postings, 1853 Tage clever und reichWir sind die Guten?

Alle Kriege werden von "Guten" gegen das "Böse" geführt und jeder sieht sich als den Guten. Was wir lernen müssen ist, dass es um Interessen geht, die wir rechtzeitig aushandeln müssen, bevor es zum Krieg kommt. Aber guten Gewissens so zu tun, als ob wir die gottgegebenen Guten sind, dass fällt mir schwer zu glauben. Dafür sind die weltweiten Brandspuren zu groß, welche die sogenannten westlichen Werte bei ihrer militärischen Verbreitung hinterlassen haben, z.B. in Vietnam.  

23.06.22 10:39

43032 Postings, 2859 Tage EtelsenPredatorEinseitiger Thread

Bin ich schon gesperrt?  

23.06.22 10:43
1

5609 Postings, 1853 Tage clever und reich10:39 Offensichtlich nicht.

Was deine These der vermeintlichen Einseitigkeit Lügen straft.
 

23.06.22 10:47
1

17364 Postings, 2005 Tage SzeneAlternativGut, dass die USA im Gegensatz zu den Russen

gelernt haben.
Nun unterstützen sie ein Land, das barbarisch, mordend, vergewaltigend zu imperialistischen Zwecken von den Russen überfallen wurde.
Putin ist das personifizierte "Böse".

 

23.06.22 10:55
2

5609 Postings, 1853 Tage clever und reich#10 Wow. Jetzt muss ich ja komplett umdenken. (-:

Die US Gründerväter also, welche die amerikanischen Ureinwohner vertrieben und/oder abschlachteten und darauf ihren Staat aufbauten, sind also die Guten. Okay, bis auf Texas und diverse andere Bundesstaaten, diese haben die Amis ja den Mexikanern abgenommen. Vietnam, Irak und diverse andere Kleinigkeiten etc., stimmt. Die Amis haben total aus ihrer Geschichte gelernt. Ich hoffe die Ironie ist für dich zu erkennen?  

23.06.22 10:55

43032 Postings, 2859 Tage EtelsenPredatorHaben sich die Spartaner...

...nicht irgendwann mal gegen eine Übermacht wehren müssen.
Das war schon mal mindestens unfair wegen der Kräfteverhältnisse.
Echt fies.  

23.06.22 10:58
1

17364 Postings, 2005 Tage SzeneAlternativIch möchte dir zwar keine Leseschwäche

unterstellen, aber die Vermutung liegt nahe....-)  

23.06.22 10:59
2

17364 Postings, 2005 Tage SzeneAlternativFangen wir bei der Bibel an

David gegen Goliath...ich vermute David war US-Amerikaner  

23.06.22 10:59
2

56269 Postings, 4346 Tage boersalinodas personifizierte "Böse"

Mephistopheles.
Ein Theil von jener Kraft,
Die stets das Böse will und stets das Gute schafft.

Faust.
Was ist mit diesem Räthselwort gemeynt?

Mephistopheles.
Ich bin der Geist der stets verneint!
Und das mit Recht; denn alles was entsteht
Ist werth daß es zu Grunde geht;

https://de.wikisource.org/wiki/Seite:Faust_I_(Goethe)_086.jpg

M. war mir schon immer sympathisch.  

23.06.22 11:02

17364 Postings, 2005 Tage SzeneAlternativVerstaubte Ansichten eines Toten

23.06.22 11:04

5609 Postings, 1853 Tage clever und reich#12 War echt fies ja.

Aber dafür gibt es jetzt ein super Denkmal  für König Leonidas und seine 300 Sparta-Krieger. Voll super... Wenigstens haben die Spartaner noch ihre Gegner gesehen, ich bezweifle das die meisten gefallenen ukrainischen Soldaten den entsprechenden Gegner sahen. Maximal noch das zischen der Granate...
Ich glaube aber kaum, dass die Russen für die gefallenen Ukrainer Denkmäler aufstellen werden.  

23.06.22 11:05

43032 Postings, 2859 Tage EtelsenPredatorBallerten nicht 1968...

...die Russen (sic!) zu den Chinesen rüber ("Ussuri-Konflikt")?  

23.06.22 11:05

17364 Postings, 2005 Tage SzeneAlternativKann nich sein!

Die Russen sind die "Guten".
Die ballern nich...  

23.06.22 11:07

5609 Postings, 1853 Tage clever und reich#19 Falsch SA

23.06.22 11:08

43032 Postings, 2859 Tage EtelsenPredatorAfghanistan, Syrien, Kuba, Mali...

...überall reguläre Truppen und grüne Männchen, gesteuert aus Moskau.
Aufzählung nicht abschließend, kleiner Putinversteher.  

23.06.22 11:11
Mach doch und melde dich.  Braucht die Demokratie nicht immer Kanonenfutter für neue Absatzmärkte,  äh ich meine Freiheitskämpfer für Freiheit, Wohlstand und Regenbogen etc.?  

23.06.22 11:12

43032 Postings, 2859 Tage EtelsenPredatorNicht zu vergessen:

Die Bürger Grosnys danken immernoch für die fast kostenlose Beseitigung überalterter Infrastruktur. Verluste an Menschenleben waren halt Kolateralschäden: was standen da auch Leute rum?  

23.06.22 11:18
5

34539 Postings, 8064 Tage DarkKnightWenn überhaupt irgendein Krieg dem Völkerrecht

entspricht, dann stimmt m.E. irgendwas nicht mit unserer Vorstellung vom "Völkerrecht".

Wenn ein Mensch sich zur Notwehr selbst verteidigt, resp. verteidigen muss, ist das ein natürlicher Vorgang.

Wenn Menschen andere Menschen abschlachten in Massen, egal ob unter dem Banner der Verteidigung oder vorauseilenden Notwehr ... da muss dann immer einer (oder einige) sein, die den Massen sagen, wo's langgeht. Wer gut und böse ist, wer das Recht oder die Plicht hat, das zu tun.

Warum überhaupt? Ist das "Volk" sowas wie ein einzelner Mensch?

Am Ende eines jeden Krieges steht die totale Entmenschlichung derer, die überlebt haben. Auch sie sind irgendwie dann tot. Sie hinterlassen gestörte Kinder, die in ein oder zwei Generationen für die nächsten Kriege sorgen.

So war's immer, so wird' immer sein. Wird sich das jemals ändern? Keine Ahnung. Wenn man so Berichte wie "Reise ans Ende der Nacht" von Celine liest, dann glaubt man nicht mehr daran.

Aber gottseidank wird gerade die Welt besser gemacht: Frauen dürfen bald oben ohne baden ... die Freiheit ruft: https://www.ariva.de/forum/...au-fordert-oben-ohne-fuer-frauen-579932

:-)  

Seite: Zurück
| 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 15  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben

  2 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: Fernbedienung, Grinch